ARCHIV - Dunkle Regenwolken liegen über dem Terminal des neuen Flughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) in Schönefeld (Brandenburg) am 20.08.2013. Foto: dpa

BER-Desaster - "Man hat sich gefreut, einen Sündenbock zu haben"

Das Berliner Landgericht hat die Kündigung des früheren Chefs der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg, Schwarz, für unwirksam erklärt. Schwarz habe keine schwerwiegenden Fehler begangen, urteilten die Richter. Damit habe er Anspruch auf Gehaltszahlungen in Höhe von einer Million Euro. Der Vorsitzende des BER-Untersuchungsausschusses, der Piraten-Politiker Delius, wies Schwarz hier im Inforadio eine große Mitverantwortung bei den Pannen beim BER zu.

Eine leuchtende Glühbirne liegt auf einer Europafahne (Bild: DPA)
EU-Klimagipfel

Harms warnt vor niedrigem Kompromiss

Beim EU-Klimagipfel heute abend in Brüssel zeichnet sich ein Kompromiss mit abgeschwächten Zielen ab. Die Richtmarke beim Energiesparen zum Jahr 2030 werde wohl bei 27 Prozent liegen, sagte der finnische Regierungschef Stubb vor Beginn des Treffens. Bisher waren 30 Prozent angestrebt worden. Im Inforadio warnte die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Europaparlament, Harms, vor einem Kompromiß auf unterstem Niveau.

Mehr zum Thema

Inforadio Nachrichten

  • Debatte um Kündigung von Ex-Flughafenchef

  • Keine Beschlüsse beim Flüchtlingsgipfel

  • Ottawa-Attentäter stand auf Warnliste

  • Harms warnt vor Aufweichen der Klimaschutz-Ziele

  • Müller: Gespräche zur Senatsbildung laufen

Kerzen, Briefe und Blumen wurden für die Opfer des Anschlahgs in Ottawa niedergelegt (Bild: DPA)
Schießerei in Ottawa

Handelte der Täter alleine?

Nach dem Anschlag auf das Parlament in Ottawa sind weiter viele Fragen offen. Der mutmaßliche Attentäter war den Behörden als "hochgefährlich" bekannt. Doch unklar ist noch immer: Handelte er alleine oder im Auftrag? Hatte die Tat etwas mit Kanadas Kampf gegen die Terrormiliz IS zu tun? 

Oberleitungstrassen in Berlin (Bild: dpa)

Wirtschaft aktuell - Vattenfall erhöht Netzgebühren nur leicht

Im vierten Quartal des Jahres müssen die Netzbetreiber ihren Stromkunden ankündigen, ob sie zum Jahreswechsel ihre Preise erhöhen werden. Darüber entscheiden sie weitgehend selbst, deshalb fallen die Netzentgelte von Region zu Region unterschiedlich aus. In Berlin lässt Vattenfall die Gebühren annähernd stabil.

Szenenbild aus "Am Sonntag bist du tot" (Quelle: Ascot Elite Filmverleih GmbH)

Film - Ein Raubein im Priestergewand

In dieser Ausgabe "Abgedreht" haben wir Brendan Gleeson im Interview, blicken nach Hof zum Filmfestival und stellen eine DVD mit Fritz Langs "Nibelungensage" vor.

Passagiere vor einem Zug in Donezk (Bild: imago)

Inforadio Serie - Parlamentswahl in der Ukraine

Am kommenden Sonntag wird in der Ukraine ein neues Parlament bestimmt, Präsident Poroschenko erhofft sich von dem Urnengang eine Stabilisierung seiner Macht. Doch die Separatisten in Donezk und Lugansk wollen sich nicht beteiligen - sie planen eigene Wahlen Anfang November und wollen damit ihre Forderung nach Unabhängigkeit bekräftigen. Unsere Korrespondenten in Kiew, Jan Pallokat und Henryk Jarczyk, haben in ihren Reisetagebüchern zur Wahl die derzeitige Stimmung im Land eingefangen.  

Miracle Village (Bild: rbb/Samuel Jackisch)
Nahaufnahme

Zu Besuch in Floridas "Dorf der Sex-Verbrecher"

Egal ob pädophiler Straftäter oder "Jugendliche in einer minderjährigen Liebesbeziehung": Wer in Florida ein sogenanntes "Sex-Verbrechen" begangenen hat, der wird öffentlich registriert und muss lebenslange Auflagen erfüllen. Dazu gehört ein Wohnsitz fern von öffentlichen Plätzen wie Bibliotheken, Schulen oder Bushaltestellen. Fernab der Großstädte, inmitten endloser Zuckerrohrfelder, haben die sogenannten Sex-Verbrecher in Süd-Florida ihre eigene Gemeinde gegründet. USA-Korrespondent Samuel Jackisch war dort.

Symbolfoto: Schlauheit - Ein helles Leuchtmittel in Hirnform (Bild: imago)
Hundert Sekunden Leben

Was hält das Gehirn in Schwung?

Kreuzworträtsel, Comupterspiele oder viele und regelmäßige soziale Kontakte. Was taugt als Patentrezept gegen geistigen Verfall im Alter? Renée Zucker macht sich ihre Gedanken.

Szenenbild aus "Am Sonntag bist du tot" (Quelle: Ascot Elite Filmverleih GmbH)
Kultur

Neu im Kino

Ein guter Priester in einer verachteten Kirchen - darum geht es in "Am Sonntag bist du tot", der Anfang des Jahres schon erfolgreich auf der Berlinale lief und nun in die Kinos kommt. Mehr darüber und die anderen Neustarts dieser Woche.

Drei Super-Erden umkreisen den leuchtenden Stern HD 40307 (künstlerische Darstellung) © dpa- Bildfunk
Wissenswerte

Die Bibel hat Recht - und Galilei irrt

Einige sogenannte Verschwörungstheorien sind einfach nicht totzukriegen. Jetzt gibt es in den USA eine neue Variante: Demnach sind die Astronomen Nikolaus Kopernikus, Galileo Galileo und all ihre Nachfolger Verschwörer. Die Erde dreht sich nämlich gar nicht um die Sonne. Sie ist stattdessen der Mittelpunkt des Universums. Das wird jedenfalls im Film "The Principle" behauptet.

Unterschenkel in Startposition zum Laufen. Quelle: rbb
rbb PRAXIS

Warnung vor Chinin bei nächtlichen Wadenkrämpfen

Wadenkrämpfe können sehr unangenehm sein - besonders nächtliche. Eine schnelle Linderung versprechen chininhaltige Arzneimittel, seit 1978 in Deutschland frei verkäuflich. Doch aufgrund schwerwiegender, zum Teil lebensbedrohlicher Nebenwirkungen warnen Arzneimittelexperten vor der Einnahme. Und in anderen Ländern sind solche Präparate längst nicht mehr freiverkäuflich erhältlich. Nadine Bader hat recherchiert.

Inforadio Service

        • Berlin
        • A 111, Stadtautobahn stadtauswärts

          Expandieren

          A 111, Stadtautobahn stadtauswärts

          Zwischen Seidelstraße und Tunnel Ortskern Tegel bis Montag früh nur eine Spur. Die Einfahrt Holzhauser Straße ist gesperrt. Stockender Verkehr ab Dreieck Charlottenburg. Stadteinwärts stockt es zwischen Stolpe und Waidmannsluster Damm.

          Einklappen
        • Altglienicke, Köpenicker Straße

          Expandieren

          Altglienicke, Köpenicker Straße

          zwischen Bohnsdorfer Weg und Grünauer Straße Einschränkungen in beiden Richtungen. (Bis 07.11.2014)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 10, Südlicher Berlin Ring Richtung Dreieck Spreeau

          Expandieren

          A 10, Südlicher Berlin Ring Richtung Dreieck Spreeau

          Die Ausfahrt Ludwigsfelde-Ost ist gesperrt. (Bis 29.11.2014)

          Einklappen
        • Berlin
        • U2

          Expandieren

          U2

          Zwischen Wittenbergplatz und Bismarckstraße fahren ersatzweise Busse von Mo.-Do.,21 bis 3:30 Uhr, bis 12.12.

          Einklappen
        • Straßenbahn 12

          Expandieren

          Straßenbahn 12

          Die Tram wird b.a.W. über Weinbergsweg, Rosenthaler Platz, Hackescher Markt, Oranienburger und Friedrichstraße umgeleitet.

          Einklappen
        • Straßenbahnen M5, M6 und M8

          Expandieren

          Straßenbahnen M5, M6 und M8

          Die Haltestelle S-Bhf. Landsberger Allee befindet sich b.a.W. hinter der Landsberger Allee/Storkower Straße.

          Einklappen
        • Straßenbahnen M1, M4, M5, M6 und 12

          Expandieren

          Straßenbahnen M1, M4, M5, M6 und 12

          Die Linie M6 fährt nur zwischen Riesaer Straße und S+U-Bhf. Alexanderplatz/Dircksen- bzw. Langenbeckstraße. Ersatzweise Busse fahren für die M1 ab Schönhauser Allee/Bornholmer Straße, für die 12 ab Gustav-Adolf-/Langhansstraße, für die M4 und M5 ab Alexanderplatz/Dircksenstraße (im Nachtverkehr ab Moll-/Otto-Braun- Straße) zum Halt Am Kupfergraben.

          Einklappen
        • Straßenbahn 61

          Expandieren

          Straßenbahn 61

          Die Linie fährt nur zwischen Karl- Ziegler-Straße und Hirschgarten, danach weiter im Verlauf der Linie 60 bis zum Alten Wasserwerk. Ersatzbusse fahren bis 3.11. zwischen Hirschgarten und Rahnsdorf/Waldschänke.

          Einklappen

      Wetter

      • Heutebedeckt12 °C
      • FRwolkig11 °C
      • SAwolkig12 °C
      • SOwolkig15 °C
      • MOleicht bewölkt15 °C
      • DIklar15 °C
      • MIleicht bewölkt15 °C
      Wetter in Berlin Brandenburg
      Autos stehen in Berlin vor einer Ampel an der Silbersteinstraße © dpa

      Staumelder gesucht!

      Rufen Sie uns an, wenn Sie im Stau stehen: Von 05:30 bis 21:00 Uhr täglich unter der kostenlosen Nummer 0800 9000-931.

      RSS-Feed

      Die Inforadio-Welt: Unsere Interviews der vergangenen 7 Tage