Inforadio präsentiert

Robert Harting beim ISTAF 2013 [Bild: ISTAF/Camera4]

Internationales Stadionfest - ISTAF 2016: Leichtathletik-Gala in Berlin

Berlin begrüßt am 3. September 2016 die weltbesten Leichtathleten im Olympiastadion zum Internationalen Stadionfest. 160 Athleten aus 40 Nationen gehen in 15 Disziplinen an den Start. Das ISTAF ist auch dieses Jahr hochkarätig besetzt: Zwei Wochen nach den Olympischen Spielen sind viele Stars von Rio und die deutschen Medaillengewinner dabei. 

Gunsmith and Police Department, Manhatten 1937 (Bild: Berenice Abbott/Commerce Graphics, courtesy Howard Greenberg Gallery, NY)

Fotoausstellung im Gropiusbau - Berenice Abbott

Der Berliner Martin-Gropius-Bau widmet einer der wichtigsten Fotografin des 20 . Jahrhunderts eine Werkschau - vom 1. Juli bis 3. Oktober 2016 sind rund 80 Aufnahmen von Berenice Abbott ausgestellt.

Mode a Longchamp, Givenchy Paris, 1958 (Bild Frank Horvat)

Modefotografien im CO Berlin - Allure

Die Collection Susanne von Meiss spannt einen repräsentativen Bogen über alle Genres und Stile der Fotografiegeschichte hinweg – von den 1920er Jahren bis zur Gegenwart. Zu sehen sind die Werke vom 28. Mai bis 4. September 2016 im CO Berlin.

Rückschau auf vergangene Veranstaltungen

RSS-Feed
  • Podium v.l.n.r. Petra Reinholz, Sylke Liesegang, Ute Holzhey, Prof.Dr. Julia Schössler und Sabine Windelen (Bild: Inforadio/Begzada Kilian)

    Umbrüche gestalten: Unternehmerinnen erzählen

    Existenzgründerinnen haben viel Mut. Denn Selbstständigkeit bedeutet auch, selbstkritisch zu sein und notwendige Umbrüche zu erkennen und umzusetzen. Das Erstaunliche: Wer diese Veränderungen meistert, ist besser aufgestellt - mit dem Unternehmen und mit sich selbst. Ute Holzhey diskutiert mit Unternehmerinnen im Rahmen des 8. Berliner Unternehmerinnentages.

  • Auf dem Podium v.l.n.r. Dagmar Reim, Mercedes Riederer, Dietmar Ringel, Alexander Graf Lambsdorff und Dr. Frauke Gerlach (Bild: Inforadio/Begzada Kilian)

    Nachrichtenradios im Zeichen der EU-Krise

    Die Europäische Union hat es gegenwärtig mit vielen Krisen zu tun. Wie gehen die Nachrichtensender damit um? Darüber diskutierte Dietmar Ringel mit seinen Gästen im Rahmen der Internationalen Fachtagung vom rbb und der Europäischen Akademie Berlin.

  • Podium v.l.n.r.: Rupert Neudeck, Harald Asel, Stephan Steinlein, Herfried Münkler (Bild: Begzada Kilian)

    Taugen politische Utopien für ein besseres Leben?

    2016 erinnert uns die Magie der runden Zahl an zwei große Denker: vor 500 Jahren erschien das Buch "Utopia" von Thomas Morus, die fiktive Schilderung einer idealen Gesellschaft, und vor 300 Jahren starb Gottfried Wilhelm Leibniz, Mitbegründer der Berliner Wissenschaftsakademie. Seine Formulierung, wir lebten in der besten aller möglichen Welten, war für den diesjährigen "Salon Charlotte" der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften einen ganzen Abend lang Ausgangspunkt einer kritischen Anfrage an Gegenwart und Zukunft.

  • Auf dem Podium v.l.n.r. Rudolf Schmenger, Michael Meister, Ute Holzhey, Markus Meinzer und Dieter Lehmkuhl (Bild: Begzada Kilian)

    Unfair?! Wie gerecht sind die Steuern in Deutschland verteilt?

    Wo können Steuerflüchtlinge, korrupte Politiker, Mafiosi ihr Geld am leichtesten verstecken? In der Schweiz und in Großbritannien klappt das nach dem jüngsten Schattenfinanzindex am besten. Und in Deutschland? Darüber diskutierte Ute Holzhey mit ihren Gästen.

  • Das Forum-Podium v.l.n.r. Theresa Wobbe, Harald Asel, Christine Lüders und Thomas Junker (Bild: Begzada Kilian)

    Gender. Biologie und Kultur, soziale Werkstatt und politischer Konfliktstoff

    Das Sprechen über die Geschlechter war schon immer zugleich persönlich und hochpolitisch. Traditionelle und neu entwickelte Rollenbilder standen und stehen in Konkurrenz, aber auch in ständigem Gespräch miteinander. Doch 2015 nahm die Art und Weise, in der öffentlich über Gender Studies und Gender Mainstreaming debattiert wurde, an Schärfe zu. Darüber diskutiert Harald Asel mit seinen Gästen.

  • Auf dem Podium v.l.n.r. Ali Fathollah-Nejad, Wolfgang Ischinger, Dietmar Ringel, Christiane Hoffmann und Omid Nouripour (Bild: Begzada Kilian)

    Der Iran zurück auf der Weltbühne?

    Westliche Firmen buhlen um iranische Großaufträge, im Syrienkonflikt ist Teheran einer der wichtigsten Verhandlungspartner – seit dem Atomabkommen von Wien im Sommer 2015 gewinnt der Iran zunehmend an internationalem Gewicht. Ist die Islamische Republik  damit endgültig  auf der Weltbühne zurück,  fragt Dietmar Ringel seine Gäste.

  • Podium v.l.n.r. Bernd Fischer , Claudia Rusch, Harald Asel, Ulrich Bathmann und Jochen Lamp (Bild: Inforadio/Begzada Kilian)

    Die Ostsee: Wie geht’s der Badewanne der Berliner?

    Rechtzeitig zum Ferienbeginn stellt das Forum wesentliche Fragen: wie gefährdet ist das Ökosystem wirklich? Wie sieht es mit der Infrastruktur an den Küsten aus? Und was haben wir Touristen damit zu tun?  Darüber diskutiert Harald Asel mit seinen Gästen.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Podium v.l.n.r. Christian Alexander Scholber, Iris Pigeot, Harald Asel, Gert G. Wagner (Bild: Inforadio/Kilian)

Das Forum

Im Forum begegnen sich jede Woche hochrangige Gesprächspartner aus allen Bereichen des modernen Lebens. Aktuelle politische, kulturelle und religiöse Ereignisse in Deutschland und der Welt sind Gegenstand der Debatten.

Der Roboter I2D2s mit seinem Erfinder Christoph Hocke (Bild: dpa)

WissensWerte

Was ist wissenswert in Naturwissenschaft und Technik? Auf diese und andere Fragestellungen rund um Wissenschaft und Forschung geben Thomas Prinzler und  Kollegen Antworten.