Aktuelle Veranstaltungen

Wahlplakat der rechtspopulistischen FPÖ in Österreich (Bild: imago/Roland Mühlanger)

Nachgefragt - Das Foyergespräch von Inforadio und Komischer Oper Berlin - Europa auf dem Weg nach Rechts?

In Polen kommt die nationalkonservative PiS-Partei an die Macht, in Österreich schrammt der Kandidat der rechtspopulistischen FPÖ nur um wenige Stimmen am Amt des Bundespräsidenten vorbei: Europa erlebt einen enormen Rechtsruck. Darüber diskutiert Alexander Schmidt-Hirschfelder mit der österreichischen Journalistin Sabine Schuster und dem polnischen Regisseur Michał Zadara im Anschluss an dessen Stück "Geschichten aus dem Wiener Wald" in der Komischen Oper.

Ägyptische Frauen bei einer Demonstration (Bild: Imago Stock)

Aus der Praxis der GIZ mit Gabriele Heuser - Frauen in Ägypten: Chancen statt Benachteiligung

Die Benachteiligung von Frauen ist immer wieder Thema in der Berichterstattung über Ägypten. Das Bild von der Frau als Hausfrau und Mutter und vom Mann als Versorger und Oberhaupt der Familie ist weit verbreitet. Die nordafrikanischen Staaten weisen die geringste weibliche Beschäftigungsrate weltweit auf. Wie kann den Frauen vor Ort geholfen werden? Darüber diskutiert Gabriele Heuser am 30.05.2016 um 19.00 Uhr mit Nele Wasmuth, der GIZ-Programmkoordinatorin für die wirtschaftliche Integration von Frauen in der MENA Region.

Stromleitungen (Bild: Colourbox)

Der Treffpunkt Wissenswerte mit Thomas Prinzler - Smarte Elektropolis Berlin

Berlin war einst Hauptstadt der Elektrotechnik. Jetzt schickt die Stadt sich an, die Elektropolis des 21. Jahrhunderts zu werden mit dreimal SMART: Smart Grid, Smart Meter und Smart Citizen. Denn die Zukunft ist am EUREF-Campus und anderswo in Berlin bereits zu erleben. Welche Wege der Strom zukünftig nehmen wird vom Kraftwerk zum Verbraucher und welche Veränderungen damit verbunden sind, darüber diskutieren Experten aus Wissenschaft und Anwendung beim 83. Treffpunkt Wissenswerte am 06.06.2016 um 18:00 Uhr.

Inforadio präsentiert

Zoom ins Luneta (Quelle:Kulturprojekte Berlin)

Interaktive Städtepartnerschaft zwischen Breslau und Berlin - LUNETA

Breslau ist in diesem Jahr Kulturhauptstadt Europas. Grund genug, das frühere gute Verhältnis zwischen Berlin und Breslau wieder zu beleben, beide Städte einander wieder näher zu bringen. Ein Bestandteil der Initiative "Breslau-Berlin 2016. Europäische Nachbarn" ist die Installation LUNETA, die Breslau und Berlin in Echtzeit miteinander verbindet.

Rückschau auf vergangene Veranstaltungen

RSS-Feed
  • Italien Fahne (Bild: dpa)

    70 Jahre Italienische Republik

    In diesem Jahr feiert Italien zum 70. Mal  sein Fest der Republik, im Gedenken an das Referendum vom  2. Juni 1946. Damals wurde die Monarchie abgeschafft und die Republik eingeführt. Wo steht das Land heute, fragt Dietmar Ringel seine Gäste.

  • Podium v.l.n.r. Kurt Gerhardt, Baerbel Dieckmann, Harald Asel, Claudia Kemfert und Klaus Toepfer (Bild: BWBS/ Jens Jeske )

    Globale Partnerschaft für Frieden und Entwicklung?

    Mehr als nur der übliche Konferenz-Tourismus? Was haben Nachhaltigkeitsgipfel und Weltklimakonferenz wirklich gebracht – und welche Herausforderungen stellen sich für die globale Partnerschaft? Darüber diskutiert Harald Asel mit seinen Gästen.

  • Auf dem Podium v.l.n.r. Dagmar Reim, Mercedes Riederer, Dietmar Ringel, Alexander Graf Lambsdorff und Dr. Frauke Gerlach (Bild: Inforadio/Begzada Kilian)

    Herausforderung Europa - Nachrichtenradios im Zeichen der EU-Krise

    Die Europäische Union hat es gegenwärtig mit vielen Krisen zu tun. Wie gehen die Nachrichtensender damit um, darüber diskutiert Dietmar Ringel mit seinen Gästen im Rahmen der Internationalen Fachtagung vom rbb und der Europäischen Akademie Berlin.

  • Podium v.l.n.r. Matthias Bernt, Reinhard Mohr, Harald Asel, Hermann Borghorst und Hermann Wentker(Bild: Leibniz-Gemeinschaft)

    25 Jahre Hauptstadtbeschluss – wie geht es für Berlin weiter?

    Befürworter und Gegner des Regierungs- und Parlamentsumzugs von Bonn nach Berlin lieferten sich im Juni 1991 eine der hitzigsten und emotionalsten Debatten in der Geschichte des Bundestages – quer durch alle Parteien. Am Ende votierte eine knappe Mehrheit für Berlin. 25 Jahre danach schaut Harald Asel mit seinen Gästen zurück: Wie hat sich die Bundeshauptstadt seitdem verändert? Hat sich der kostspielige Umzug gelohnt?

  • Altersvorsorge - Ist das deutsche Modell gescheitert?

    Immobilienblasen, Finanzkrisen, Börsencrashs, Bankenpleiten, Niedrigzinsen, Verschuldungskrisen, wankende Staaten - trotz größter Umwälzungen in der Welt sollen die künftigen Rentner klug und weitsichtig über dreißig bis vierzig Jahre im Voraus ihre Altersvorsorge planen. Ist das mit dem jetzigen Modell noch möglich?

  • Tierversuche: Labormaus "Agnes" in einem Foschungslabor (Bild: IEMM/Münster/dpa)

    Treffpunkt Wissenswerte: Mitgeschöpf Tier

    "Zweck dieses Gesetzes ist es, aus der Verantwortung des Menschen für das Tier als Mitgeschöpf dessen Leben und Wohlbefinden zu schützen," so steht es im deutschen Tierschutzgesetz. Ausnahmen gelten für Wissenschaft und Forschung: Hier müssen Tierversuche durchgeführt und auch Tiere getötet werden. Das ist umstritten und wird von Tierschützern vehement abgelehnt mit dem Verweis auf Ersatzmethoden. Über das Thema Tierschutz diskutierten Experten beim 82. Treffpunkt WissensWerte.

  • Podium im Auswärtigen Amt v.l.n.r. Johannes Ebert, Heike Toledo, Ulla Schmidt, Harald Asel, Prof. Dr. Maria Böhmer, Dr. Dorothea Rüland und Thomas Mayer (Bild: Inforadio/Begzada Kilian)

    "Welt-Klasse! Schule. Bildung. Zukunft"

    Seit 2008 haben Schülerinnen und Schüler weltweit durch die PASCH-Initiative die Möglichkeit, die deutsche Sprache zu erlernen, und daher mehr Bildungsperspektive. Vom 13. bis 15. April trafen sich Schüler und Lehrer in Berlin zum kreativen Netzwerken. Am Eröffnungstag war Inforadio dabei und fragte nach Erfahrungen und Wünschen.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Podium v.l.n.r. Christian Alexander Scholber, Iris Pigeot, Harald Asel, Gert G. Wagner (Bild: Inforadio/Kilian)

Das Forum

Im Forum begegnen sich jede Woche hochrangige Gesprächspartner aus allen Bereichen des modernen Lebens. Aktuelle politische, kulturelle und religiöse Ereignisse in Deutschland und der Welt sind Gegenstand der Debatten.

Der Roboter I2D2s mit seinem Erfinder Christoph Hocke (Bild: dpa)

WissensWerte

Was ist wissenswert in Naturwissenschaft und Technik? Auf diese und andere Fragestellungen rund um Wissenschaft und Forschung geben Thomas Prinzler und  Kollegen Antworten.