ein schwarzes Lenin-Denkmal (Bild: Colourbox)

Das Forum mit Harald Asel - Wie über politische Gewalt im Zeitalter der Extreme sprechen?

Es ist nach wie vor heikel, und Fallstricke lauern überall. Wenn wir die Exzesse und die strukturelle Unterdrückung zwischen sachlicher Analyse und emotionaler Betroffenheit angemessen beschreiben wollen, müssen wir die verschiedenen Ursachen in den Blick nehmen, aber auch die unterschiedlichen Erinnerungstraditionen. Wo stehen wir gerade im Hinblick auf das bevorstehende Jubiläum der russischen Revolutionen? Harald Asel diskutiert mit seinen Gästen am 25.02.2017 um 10:00 Uhr.

Obdachloser in einem Schlafsack auf einer Bank im verschneiten Berlin (Bild: imago stock&people)

Das Forum mit Ute Holzhey - Schutzlos – Obdachlose in Berlin

Es ist eine traurige Bilanz: Berlin ist in Deutschland auch die Hauptstadt für Wohnungs- und Obdachlose. Die Zahl der Hilfslosen in der Stadt wächst von Jahr zu Jahr. Wer hat nicht schon vollkommen verfrorene Menschen total hilflos in der Stadt beobachten können! Das Thema am 02.03.2017 um 19:00 Uhr.

Inforadio präsentiert

Politischer Aschermittwoch (Quelle: rbb)

Satirefest in der ARENA - 13. Politischer Aschermittwoch

Seit vielen Jahren lädt der Kabarettist Arnulf Rating zum "Politischen Aschermittwoch" ein, um das Treiben der Politik aufs Korn zu nehmen. In diesem Jahr stehen ihm in der Berliner ARENA zur Seite: Urban Priol, Florian Schroeder, Nessi Tausendschön, Wilfried Schmickler und Nico Semsrott.

Unterricht in einer Grundschule (Quelle: imago)

Berlin-Brandenburgischer Preis für Junge Literatur - THEO 2017

Bereits zum 10. Mal findet der THEO, der überregionale Schreibwettbewerb für Schülerinnen und Schüler bis 18 Jahre, statt. Bis zum 15. Januar 2017 konnten Kinder und Jugendliche aus aller Welt deutschprachige Gedichte und Kurzgeschichten einreichen. Jetzt ist erst einmal die Jury dran - am 23. April werden dann die Sieger ausgezeichnet.

Rückschau auf vergangene Veranstaltungen

RSS-Feed
  • ein schwarzes Lenin-Denkmal (Bild: Colourbox)

    Wie über politische Gewalt im Zeitalter der Extreme sprechen?

    Es ist nach wie vor heikel, und Fallstricke lauern überall. Wenn wir die Exzesse und die strukturelle Unterdrückung zwischen sachlicher Analyse und emotionaler Betroffenheit angemessen beschreiben wollen, müssen wir die verschiedenen Ursachen in den Blick nehmen, aber auch die unterschiedlichen Erinnerungstraditionen. Wo stehen wir gerade im Hinblick auf das bevorstehende Jubiläum der russischen Revolutionen?

  • Kleiner Saal im Kino (Bild: imago stock&people)

    Das Kino um die Ecke: Totgeglaubte leben länger!

    Jahrelang wurde über den Untergang des Kinos als Abspielstätte von Filmen räsoniert. Multiplexe mit Schuhschachtelgroßen Kinos entwerteten ein besonderes Besuchererlebnis. Die Ästhetik mancher Filme schien bereits für kleine Bildschirme gemacht. Video, DVD und Streamingdienste bedienten individuelle Sehinteressen. Und wandgroße Fernseher lassen zu Hause die Illusion der großen Leinwand entstehen. Aus Anlass der Berlinale diskutieren wir über die Möglichkeiten und die Schwierigkeiten eines Kinos vor Ort.

  • Jobbörse für Flüchtlinge im Hotel Estrel im Jahr 2016 (Bild: imago stock&people)

    Neue Bürger suchen Arbeit: Wie gelingt Arbeitsintegration?

    Es könnte eigentlich eine Win-Win-Situation sein: Viele Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, wollen gerne arbeiten und die Wirtschaft sucht dringend Mitarbeiter. Doch in der Praxis erweist sich das oft als schwierig. Wie kann Arbeitsmarktintegration gelingen und welche Hürden gilt es zu überwinden? Darüber diskutiert Ute Holzhey mit ihren Gästen.

  • Donald Trump, designierter 45. Präsident der Vereinigten Staaten (Bild: imago stock&people)

    US-Präsident Trump und die internationale Politik

    Der erste Schock über die Wahl von Donald Trump zum neuen US-Präsidenten scheint sich gelegt zu haben. Viele sagen: Erst mal abwarten, welche Politik er tatsächlich macht. Eine Frage scheint aber sehr legitim zu sein: Ist der Anfang der Trump-Ära das Ende der Welt,  so wie wir sie kennen?

  • Auf dem Podium v.l.n.r. Dietmar Ringel, Prof. August Pradetto, Dr. Anna Rose, Karl-Georg Wellmann und Gernot Erler (Bild: Inforadio/Begzada Kilian)

    Alte Gräben in neuen Zeiten - der Westen und Russland

    Nie war das Verhältnis des Westens zu Russland seit dem Ende des Kalten Krieges so angespannt wie heute. Nach der russischen Krim-Annexion und dem Ausbruch des Konflikts in der Ukraine verhängte der Westen Strafmaßnahmen gegen Russland. Moskau reagierte auf die gleiche Weise. Während Ende Januar die geltenden Sanktionen auslaufen, wird im Westen die Forderung laut, neue Strafmaßnahmen  zu verhängen – auch als Reaktion auf das russische Eingreifen im Syrien-Konflikt. Wie gefährlich kann es werden, wenn sich die Gräben zwischen Russland und dem Westen weiter vertiefen?

  • ein Tischler hobelt an der Werkbank (Bild: imago/Westend61)

    Der Handwerker. Mittler zwischen Museum und Zukunftslabor

    Auch in Zeiten von Smartphones und intelligenten Fernsehern sind wir von Handwerk umgeben. Viele Gegenstände des Alltags werden von Schreinern, Mechanikern und Co. hergestellt. Wie können Handwerker heutzutage bestehen - und wie macht man jungen Menschen Lust auf alte Fertigkeiten? Darüber diskutiert Harald Asel mit seinen Gästen.

  • eine Frau mit Laptop auf dem Schoß auf dem ein vierblättriges Kleeblatt zu sehen ist (Bild: imago stock&people)

    Macht. Geld. Glücklich?

    Jeder Mensch, jedes Wesen will glücklich sein. Jeder möchte frei sein von Leid. Doch in der Welt des zunehmenden Terrors ist das schwer zu erreichen. Die Dänen schaffen das. Nach dem jüngsten World Happpiness Report der UN sind sie wieder einmal das glücklichste Volk der Welt. Glückliche Dänen und was ist mit uns?  Ute Holzhey diskutiert mit ihren Gästen.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Podium v.l.n.r. Christian Alexander Scholber, Iris Pigeot, Harald Asel, Gert G. Wagner (Bild: Inforadio/Kilian)

Das Forum

Im Forum begegnen sich jede Woche hochrangige Gesprächspartner aus allen Bereichen des modernen Lebens. Aktuelle politische, kulturelle und religiöse Ereignisse in Deutschland und der Welt sind Gegenstand der Debatten.

Der Roboter I2D2s mit seinem Erfinder Christoph Hocke (Bild: dpa)

WissensWerte

Was ist wissenswert in Naturwissenschaft und Technik? Auf diese und andere Fragestellungen rund um Wissenschaft und Forschung geben Thomas Prinzler und  Kollegen Antworten.