Abgeordnete werfen am 27.02.2015 im Bundestag in Berlin ihre Stimmkarten in eine Wahlurne. [dpa]
Griechenland-Hilfen

Bosbach lehnt Verlängerung der Griechenland-Hilfen ab

Der Deutsche Bundestag hat der Verlängerung der Finanzhilfen für Griechenland mit großer Mehrheit zugestimmt. Eine Reihe von Unionspolitikern wollten den Antrag von Bundesfinanzminister Schäuble jedoch nicht mittragen. Auch der CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach hat gegen die Verlängerung der Hilfen gestimmt. Die von Athen vorgelegte Liste mit Reformen sei vage und enthalte eine "modifizierte Verlängerung des Hilfsprogramms, ohne dass die ökonomischen Probleme des Landes nachhaltig gelöst worden sind." Im Gespräch mit Oliver Rehlinger erklärt er, warum er zweifelt, dass Griechenland seine Schulden jemals zurückzahlen kann.

Mehr zum Thema

Ehemaliger Plenarsaal im Alten Landtag (Bild: Annette Miersch)
Mit Inforadio auf Entdeckungstour

Lieblingsort: So spannend war es auf dem Brauhausberg!

Bei unserer dritten Entdeckungstour ging es nach Potsdam, an einen Ort, an dem 23 Jahre lang Geschichte geschrieben wurde: dem alten Landtag auf dem Brauhausberg. Es war eine Reise in die Vergangenheit der Brandenburger Landespolitik. Unser Reporter Alex Krämer erklärte im Gespräch mit Sabine Dahl, was die Besucher vor allem interessiert hat und was der ehemalige Landtagspräsident Gunter Fritsch über das alte Gebäude erzählen konnte.

Inforadio Nachrichten

  • Bundesweiter Lehrerstreik am Dienstag

  • Grünes Licht für Griechenlandhilfe

  • EU-Kommission kritisiert Mautpläne

  • Debatte über "Kippa-Warnung"

  • Zweiter Asylgipfel in Potsdam

Christenverfolgung in Afrika und Nahost (Bild: dpa)

Ermittlungen laufen - "Wahrscheinlich sollen Gefangene frei gepresst werden"

Die Terrormiliz "Islamischer Staat" hat im Nordosten Syriens offenbar deutlich mehr assyrische Christen entführt als zunächst angenommen. Die Islamisten hätten in den vergangenen drei Tagen elf Dörfer überfallen und mindestens 220 Menschen verschleppt, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Unter den Opfern sollen viele alte Menschen, Frauen und Kinder sein. Tausende Menschen sind auf der Flucht. Auch von Hinrichtungen war die Rede. Johann Roumee ist Vorsitzender des Zentralverbandes der Assyrischen Vereinigungen in Deutschland. Er konnte im Gespräch mit Oliver Rehlinger die Meldungen über Hinrichtungen nicht bestätigen.

Bundespräsident Joachim Gauck während eines im Schloss Bellevue in Berlin. (Bild: dpa)
Vis à vis

"Manchmal muss man durch ein Tal der Tränen"

Bundespräsident Gauck begrüßt eindeutig eine Fortsetzung der Hilfen für Griechenland. Es sei ein wichtiger Teil Europas. Gauck zeigt aber auch Verständnis für Unmut in der griechischen Bevölkerung. Für eine friedliche Lösung des Ukraine-Konflikts fordert er von Russland eine aktivere Rolle. Eine Waffenlieferung in die Krisenregion lehnt der Bundespräsident ab.

Inforadio Service

        • Berlin
        • A 100, Stadtring Richtung Neukölln

          Expandieren

          A 100, Stadtring Richtung Neukölln

          Stockender Verkehr zwischen Beusselstraße und Spandauer Damm.

          Einklappen
        • Alt-Treptow, Kiefholzstraße

          Expandieren

          Alt-Treptow, Kiefholzstraße

          Zwischen Treptower und Elsenstraße ist in beiden Richtungen abwechselnd nur eine Spur frei. Eine Ampel regelt den Verkehr. (Bis 30.06. 2015)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 2, Berlin Richtung Magdeburg

          Expandieren

          A 2, Berlin Richtung Magdeburg

          Der Anschluss Brandenburg ist gesperrt. Umleitungen sind beschildert. (Bis 31.03.2015, 18 Uhr)

          Einklappen
        • Berlin
        • U-Bahn

          Expandieren

          U-Bahn

          Zwischen den U-Bhfn. Rathaus Spandau und Rohrdamm fahren die Züge der U7 von So. bis Do. jeweils ab 22 Uhr bis Betriebsschluss im 20-Minuten-Takt (bis 6.3.). Ein barrierefreies Umsteigen auf dem U-Bhf. Rohrdamm wird durch mobile Rampen ermöglicht.

          Einklappen
        • Bus N9, Charlottenburg

          Expandieren

          Bus N9, Charlottenburg

          Die Nachtlinie wird b.a.W. von der Hardenbergstraße über Ernst-Reuter- Platz und Straße des 17. Juni zur Bachstraße umgeleitet.

          Einklappen
        • Bus N7, Charlottenburg

          Expandieren

          Bus N7, Charlottenburg

          In Richtung Spandau fährt die Linie ab Bismarck- über Wilmersdorfer und Zille- zur Richard-Wagner-Straße (b.a.W.).

          Einklappen
        • Bus 140, Kreuzberg

          Expandieren

          Bus 140, Kreuzberg

          B.a.W. fahren die Wagen in Richtung S- Bhf. Ostbahnhof über Gitschiner, Skalitzer Straße und Kottbusser Tor zur Adalbertstraße.

          Einklappen
        • Bus 197 und X54, Marzahn

          Expandieren

          Bus 197 und X54, Marzahn

          Die Linien werden über die Eisenacher zur Gothaer Straße und in Richtung Prerower Platz über Zossener Straße zur Landsberger Allee umgeleitet. Die Expresslinie X54 bedient die Stationen der Linie 197 zwischen Blumberger Damm und Kaulsdorfer Straße (b.a.W.).

          Einklappen

      Wetter

      • Heutesonnig10 °C
      • SAwolkig6 °C
      • SOstark bewölkt, Schneeregenschauer7 °C
      • MOwolkig, Graupelschauer7 °C
      • DIwolkig, Regenschauer7 °C
      • MIheiter, Regenschauer7 °C
      • DOwolkig6 °C
      Wetter in Berlin Brandenburg
      Autos stehen in Berlin vor einer Ampel an der Silbersteinstraße © dpa

      Staumelder gesucht!

      Rufen Sie uns an, wenn Sie im Stau stehen: Von 05:30 bis 23:00 Uhr täglich unter der kostenlosen Nummer 0800 9000-931.

      HANDOUT - ILLUSTRATION - Die Illustration zeigt die Umgebung des supermassereichen Schwarzen Lochs im Herzen der aktiven Galaxie NGC 3783 im südlichen Sternbild Centaurus (der Zentaur) (Bild: DPA)
      Wissenswerte

      Was ist ein Schwarzes Loch?

      Gestern konnten wir davon lesen und uns gruseln: Ein gigantisches Schwarzes Loch wurde entdeckt. In keinem Staatshaushalt sondern in einer weit entfernten Galaxie.

      James Brown Was A Druid, 100 Grad Festival, Hebbel am Ufer, Foto und Copyright: De Shits
      Theater

      100 Grad-Festival

      Zwölf Mal hat es stattgefunden, und nun ist es vorbei: Am 26. Februar begann in Berlin das "100 Grad-Festival", der Vier-Tage-Marathon des Freien Theaters. Wie der Auftakt war und wie es weitergehen soll, brachte Kulturreporterin Ute Büsing in Erfahrung.

      Clärchens Ballhaus, seit 1913, Foto und Copyright: imago
      Nahaufnahme

      Kleine Berliner Geschichten

      Es gibt kleine persönliche Geschichten, die vom Leben in der Großstadt Berlin erzählen: Schwoofen in 'Clärchens Ballhaus', Pavarotti 1988 in der Deutschen Oper oder auch die "Stones" 1965 in der Waldbühne. Um solche persönliche Erinnerungen lebendig zu halten, hat die Berliner Stadtbibliothek ein interessantes Projekt gestartet: Beim so genannten "Collection Day" können die Berliner mit ihren Erinnerungsstücken, wie Eintrittskarten oder Fotos vorbeikommen und ihre Erlebnisse erzählen.

      Symbolbild: Aufsichtsrat [dpa]
      Wirtschaft

      Neue Kodex-Regeln für gute Unternehmensführung

      Gutes Benehmen gilt prinzipiell für alle. Auch für Unternehmen. Wie Firmen gut geleitet und kontrolliert werden, das ist die Sache der Regierungskommission Corporate Governance. Seit Jahren gibt sie Kriterien für gute Unternehmensführung von Aktiengesellschaften heraus. Dieser Kodex ist ein freiwilliges Regelwerk. Jetzt will die Kommission diese Regeln den Veränderungen am Markt anpassen.

      RSS-Feed

      Die Inforadio-Welt: Unsere Interviews der vergangenen 7 Tage