Podium v.l.n.r. Kachun To, Ramin Niroumand, Dr. Stefan Franzke, Dr. Anselm Mattes, Ute Holzhey, Dr. Katrin Leonhardt. Dr. Christian Bogatu, Dr. Sven-Peter Heyn und Dr. Stephan Beyer (Bild: Inforadio/Kilian)

Das Forum - Startups in Deutschland: revolutionär gut?!

Berlin ist ein wichtiger Hotspot für Startups. Ihre Zahl wächst so rasant, dass sie in wenigen Jahren größter Arbeitgeber in Berlin werden  könnten. Mehr als 13.000 Beschäftigte arbeiten zurzeit in der Startup-Szene – Tendenz steigend. Im restlichen  Land sieht es etwas anders aus. Ute Holzhey diskutiert mit ihren Gästen.

Highlights aus dem heutigen Programm

Inforadio Nachrichten

    • Schulz gibt sich in Dortmund siegessicher

    • Lufthansa: Keine AirBerlin-Übernahme

    • Erdogan-Security bei G20 unerwünscht

    • Menschenkette gegen marode Meiler

    • Cyber-Angriff auf britisches Parlament

    • Deutsche U21-Fußballer im EM-Halbfinale

    • Albanien wählt neues Parlament

    • Cholera im Jemen auf dem Vormarsch

    • Istanbul verbietet Gay-Pride-Parade

    • Volksbühne ohne "OST"-Schriftzug

Die Berliner Humboldt-Universität (Quelle: dpa)

Religion und Gesellschaft - Neue Ideen haben es schwer

Unter großem öffentlichem Interesse wurde in Berlin Moabit die liberale Ibn Rushd-Goethe Moschee eröffnet. Doch statt in Ruhe beten zu können, sehen sich die Gründerinnen und Gründer um die Berliner Rechtsanwältin Seyran Ates zunehmend Anfeindungen ausgesetzt. Institutionen der islamischen Welt verurteilen die Einrichtung. Ein anderes ambitioniertes Projekt gerät derzeit ins Stocken. Über die Gründung eines Instituts für Islamische Theologie an der Humboldt Universität wird nach wie vor heftig diskutiert. Die geplante "Fakultät der Theologien" von Christen, Muslimen und Juden wird wohl nur eine Idee bleiben.

Inforadio Service

        • Freier Verkehr
        • Staugefahr
        • Stau
        • Sperrung

        Stand: {{time}} Uhr – in Kooperation mit der VMZ Berlin. Daten nur für Berlin.

        • Brandenburg
        • A 2, Berlin - Magdeburg

          Expandieren

          A 2, Berlin - Magdeburg

          Die grundhafte Erneuerung der A 2 zwischen Dreieck Werder und Nahmitzer Brücke dauert insgesamt bis Anfang November 2017. Im Zuge der Baumaßnahme kommt es zu Einschränkungen: · Zweispurige Verkehrsführung in beiden Richtungen mit Geschwindigkeitsbegrenzungen bis Ende Juni 2017. · Der Anschluss Lehnin ist vom 29.06. bis 23.10. in Richtung Berlin gesperrt. Die Umleitungen sind ausgeschildert.

          Einklappen
        • A 10, Südöstlicher Berliner Ring

          Expandieren

          A 10, Südöstlicher Berliner Ring

          Bis voraussichtlich Ende Juli wird auf dem südöstlichen Abschnitt die Fahrbahn saniert. Wegen der hohen Verkehrsbelastung auf den Autobahnen A 10 und A 12 ist mit Staus zu rechnen. Der Verkehr von der A 12 und von der östlichen A 10 wird getrennt an der Baustelle vorbeigeführt: - Der Verkehr aus Richtung Dreieck Barnim wird mit zwei Spuren auf die Gegenfahrbahn geleitet. - Der von der A 12 kommende Verkehr wird einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. Die Abfahrt Niederlehme ist bis Ende Juli zu; die Umleitung erfolgt über Königs Wusterhausen.

          Einklappen
        • A 10, Südwestlicher Berliner Ring

          Expandieren

          A 10, Südwestlicher Berliner Ring

          Zwischen den Dreiecken Nuthetal und Potsdam wird die Autobahn in beiden Richtungen auf einer Länge von rund 9 Kilometern auf insgesamt 8 Spuren ausgebaut. In allen Bauphasen bleiben 3 Spuren je Richtung frei; ebenso die Zu- und Abfahrten zur Rastanlage Michendorf. Die Anschlussstelle Ferch wird zeitweise halbseitig gesperrt. Die Umleitungen sind beschildert. (Bis 2020)

          Einklappen
        • Berlin
        • A 113, Zubringer Schönefeld

          Expandieren

          A 113, Zubringer Schönefeld

          Streckenweise sind nur zwei Spuren frei: Stadtauswärts zwischen Späthstraße und Johannisthaler Chaussee und stadteinwärts zwischen Tunnel Altglienicke und Adlershof. Der Anschluss Stubenrauchstraße ist voll gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet. Am Anschluss Adlershof ist stadteinwärts die Einfahrt und stadtauswärts die Ausfahrt gesperrt. (Bis 02.09.2017)

          Einklappen
        • U-Bahn
        • U 1

          Expandieren

          U 1

          Bis 29.7. werden die Gleise ausgewechselt. Deshalb fahren keine Züge zwischem Schlesischem Tor und Halleschem Tor. Ersatzweise fahren Busse. Da diese jedoch auf der Skalitzer und Gitschiner Straße häufig im Stau stecken bleiben dürften, empfiehlt die BVG, weiträumig über andere U- und S-Bahnstrecken auszuweichen. Die U-Bahnen verkehren zwischen den Bahnhöfen Warschauer Straße und Schlesisches Tor alle siebeneinhalb Minuten im Pendelverkehr. Zwischen Halleschem Tor und Uhlandstraße fahren die Züge nach dem regulären Fahrplan. Am Bahnhof Hallesches Tor fahren sie in Richtung Uhlandstraße außerplanmäßig vom Bahnsteig Richtung Warschauer Straße ab.

          Einklappen
        • U 2

          Expandieren

          U 2

          Zwischen S+U Alexanderplatz und U Spittelmarkt fahren in den Nächten sonntags bis donnerstags ab 23 Uhr ersatzweise Busse. Diese Busse sind barrierefrei. Zwischen S+U Alexanderplatz/Grunerstraße und U Spittelmarkt können Sie die Linie Buslinie 248 nutzen oder alternativ die Linie M48; und zwischen S+U Alexanderplatz und U Mohrenstraße die Linie 200. Die Einschränkungen gelten bis 19.07.2017.

          Einklappen
        • S-Bahn
        • S 3

          Expandieren

          S 3

          Die Züge halten bis Ende August 2017 wegen Brückenbauarbeiten nicht in Rummelsburg. Es fahren Busse ab Ostkreuz.

          Einklappen
        • S 5

          Expandieren

          S 5

          Bis Sonntag (25.6.), ca. 20 Uhr fahren keine Züge zwischen Westkreuz und Olympiastadion. Als Ersatz fahren Busse. Zur Umfahrung können von und nach Spandau auch die Regionalzüge der Linien RE 2, RB 10 und RB 14 genutzt werden.

          Einklappen
        • Regionalbahn
        • RE 3

          Expandieren

          RE 3

          Bis 1. April 2018 wird die Linie in Berlin Hauptbahnhof geteilt. Zudem werden die Züge zwischen Bernau und Gesundbrunnen umgeleitet und halten größtenteils zusätzlich in Lichtenberg.

          Einklappen
        • RE 5

          Expandieren

          RE 5

          Vom 29.6., 22:45 Uhr bis 3.7., 1:15 Uhr, entfallen die Züge zwischen Oranienburg und Berlin Gesundbrunnen. Als Ersatz nutzen Sie bitte die S-Bahnlinie 1. ------------------------------------------- Bis Dezember 2017 fahren zwischen Wünsdorf-Waldstadt und Elsterwerda Busse. -Linie A: Die Busse verkehren im 2-Stunden-Takt zwischen Wünsdorf-Waldstadt und Elsterwerda ohne Halt in Drahnsdorf und Walddrehna. -Linie B: Die Busse verkehren im 2-Stunden-Takt zwischen Wünsdorf-Waldstadt und Doberlug-Kirchhain. -Linie C: Zusätzlich verkehren von Montag bis Freitag in den Morgen- und Nachmittagsstunden vereinzelt Direktbusse zwischen Berlin Südkreuz/Berlin-Schönefeld Flughafen und Luckau-Uckro; Unterwegshalt ist nur am Busbahnhof Luckau. -Linie D: zusätzliche Zu-/Abbringerbusse in den Abendstunden zwischen Luckau-Uckro und Luckau, Busbahnhof.

          Einklappen

      Staumelder gesucht!

      Rufen Sie uns an, wenn Sie im Stau stehen: Von 05:30 bis 21:00 Uhr täglich unter der kostenlosen Nummer 0800 9000-931

      Wetter

      • Heutebedeckt, leichter Regen22 °C
      • MOwolkig21 °C
      • DIwolkig23 °C
      • MIwolkig27 °C
      • DOwolkig, Gewitter23 °C
      • FRwolkig, Regenschauer22 °C
      • SAwolkig, Regenschauer21 °C
      Wetter in Berlin Brandenburg

      Tweets zu den Beiträgen aus der Redaktion

      Bundestagswahl 2017

      #dasbrauchtdeutschland

      Bundestagswahl 2017 - #dasbrauchtdeutschland

      Im September wird der neue Bundestag gewählt – doch das Vertrauen in Politik und traditionelle Parteien hat in den letzten Jahren erheblich nachgelassen. Während die Bürger beklagen, dass "die da oben" nur noch ihr eigenes Ding machen, entwickeln Parteien Strategien, um gewählt zu werden. Im Inforadio reden Berliner und Brandenburger, Prominente und Politiker darüber, wie Bürger und Politik wieder gemeinsame Sache machen können. 

      Mehr zum Thema

      Aktuelle Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • SPD-Kommunikation 

        "Schlagworte reichen nicht"

        Was macht Schulz falsch? Die Forderung nach mehr sozialer Gerechtigkeit ist zu abstrakt, so die Sprach- und Kognitionsforscherin Wehling im Interview mit tagesschau.de. Erfolgreich kann die SPD nur sein, wenn sie klar macht, was sie damit meint.
      • SPD-Parteitag 

        Zeit, dass sich was dreht

        Drei verlorene Landtagswahlen, Umfrage-Tief und nur noch 13 Wochen bis zur Bundestagswahl - nun soll der Parteitag am Sonntag in Dortmund die Trendwende für die SPD bringen. Schulz' Chance gegen Merkel: der Angriff. Von Marie-Kristin Boese.
      • Verstorbener Altkanzler 

        Bundesarchiv will Kohl-Nachlass

        Der Nachlass des verstorbenen Altkanzlers Kohl ist begehrt. Laut Testament soll sich seine Witwe um in Oggersheim verbliebene Dokumente kümmern. Per Brief schaltete sich nun der Leiter des Bundesarchivs ein und forderte die Herausgabe von Akten.
      • Flugzeuge der Lufthansa und von Air Berlin

        Lufthansa-Chef zu Air Berlin 

        "Übernahme sehe ich aktuell nicht"

        Immer wieder wird über eine Übernahme von Air Berlin durch die Lufthansa spekuliert. In einem Zeitungsinterview erteilte Lufthansa-Chef Spohr diesen Gerüchten nun eine Absage. Eine Ausweitung der Zusammenarbeit sei jedoch vorstellbar.
      • Verbot von G20-Camp 

        Gipfelgegner gehen nach Karlsruhe

        Die G20-Gegner wollen das Verbot des geplanten Protestcamps in Hamburg nicht hinnehmen: Sie haben angekündigt, vors Bundesverfassungsgericht zu ziehen. Schon heute - zwei Wochen vor dem Gipfel - gehen in der Stadt Demonstranten auf die Straße.
      • Britisches Parlament 

        Hackerangriff auf Abgeordnete

        Das britische Parlament ist von Hackern attackiert worden. Wegen "ungewöhnlicher Aktivitäten" sperrte die Parlementsverwaltung den Fernzugriff auf E-Mails von Abgeordneten. Ein Minister nannte den Angriff "nicht überraschend".
      • Wahl in Albanien 

        EU als Chance gegen die Armut

        Albanien ist seit 2014 EU-Beitrittskandidat und eines der ärmsten Länder Europas. Heute wird gewählt. Pro-europäisch, wenn die Umfragen stimmen. Vor allem eine Altersgruppe macht Albanien Sorgen. Von Clemens Verenkotte.
      • Protest aus Kiew 

        Putin empört Ukraine mit Krim-Besuch

        Die Regierung in Kiew ist empört über Russlands Präsidenten. Denn Kreml-Chef Putin hat die annektierte Krim-Halbinsel besucht. Darin sieht die ukrainische Führung die territoriale Integrität ihres Landes verletzt.
      • Epidemie im Jemen 

        Viel Müll, keine Ärzte - ideal für Cholera

        Cholera lässt sich eigentlich gut behandeln. Doch im Bürgerkriegsland Jemen ist das Gesundheitssystem zusammengebrochen, auf den Straßen türmt sich Müll. Das sind beste Bedingungen für eine Ausbreitung der Krankheit. Etwa 200.000 Menschen sind bereits infiziert.
      • Nach Beschuss auf Golanhöhen 

        Israel greift Ziele in Syrien an

        Ein israelisches Kampfflugzeug hat Ziele in Syrien angegriffen. Wie ein israelischer Armeesprecher mitteilte, war dies eine Reaktion auf syrischen Beschuss von Zielen auf den von Israel besetzten Golanhöhen. Syrische Quellen berichten von Toten.
      • Zeichnungen, die eines der Rituale der Freimaurer zeigen sollen.

        300 Jahre Freimaurer 

        Ein sagenumwobener Geheimbund

        Die Freimaurer sind bis heute der wohl größte Geheimbund der Welt. Sie wahren Stillschweigen über ihre Rituale, treffen sich unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Heute sollen sie 300 Jahre alt werden - doch selbst darüber herrscht Uneinigkeit. Von Nele Pasch.
      • U21-Fußball-EM in Polen 

        Deutschland erreicht das Halbfinale

        Für die deutsche U21-Mannschaft hat sich bei der Europameisterschaft das große Zittern gelohnt - obwohl sie im letzten Gruppenspiel gegen Italien verloren hat. Auch trotz der 1:0-Niederlage hat die Elf von Trainer Kuntz das Halbfinale erreicht.
      • Pandas für die Hauptstadt 

        Meng Meng und Jiao Qing sind gelandet

        Neue Bären für Berlin: Die beiden chinesischen Riesenpandas Meng Meng und Jiao Qing sind samt Pfleger und Bambus in Berlin angekommen. Das Publikum bekommt sie aber erst später zu sehen.
      • Sendungsbild

        Böhmische Dörfer 

        Eine Floßfahrt durchs Idyll

        Wälder, Felsen, wilde Tiere: An der slowakisch-polnischen Grenze fließt der Fluss Dunajec durch eine idyllische Schlucht. Früher brachten die Flößer von hier aus Holz aus dem Tatra-Gebirge in Richtung Ostsee - heute transportieren sie Touristen. Von Jürgen Osterhage.
      • Spenden 

        Hilfe für Afrika

        Wenn Sie für die Menschen in Afrika und im Jemen spenden wollen, finden Sie hier Hilfsorganisationen und Bankverbindungen.
      • Faktenfinder

        ARD-faktenfinder 

        Fake News erkennen

        Was sind Fake News? Woran kann man diese erkennen? Der ARD-faktenfinder gibt Antworten.
      • Sendungsbild

        Zeitgeschichte 

        Die Tagesschau vor 20 Jahren

        Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Welche Themen bestimmten die politische Debatte? Wer war damals wichtig? Die Tagesschau bietet einen wertvollen Einblick in die jüngere Zeitgeschichte. Tagesschau.de dokumentiert sie Tag für Tag mit den 20-Uhr-Ausgaben.
      • Kretschmann zu E-Autos 

        2030 ein "Schwachsinnstermin"

        Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann hat seine Partei kritisiert, die ab 2030 nur noch Elektroautos zulassen will. Ein Jahresziel sehe er skeptisch, sagte der Grünen-Politiker der "Bild"-Zeitung. Zuvor hatte ein Video für Wirbel gesorgt. Christoph Prössl berichtet.
      • Der Karl-Marx-Orden von A. Schalck-Golodkowski liegt am 23.06.2017 in Hamburg in einem Auktionshaus zusammen mit der Urkunde und einem Bild von Schalck-Golodkowski auf einer Vitrine. Ein Teil des Nachlasses des früheren DDR-Devisenhändlers und SED-Wirtschaftsfunktionärs Schalck-Golodkowski wird am 24.06.2017 in Hamburg versteigert.

        Schalck-Golodkowski 

        70.000 Euro für DDR-Raritäten

        Es war ein Stück DDR-Geschichte, das da zum Angebot stand: Der Nachlass des früheren Stasi-Oberst Schalck-Golodkowski ist für rund 70.000 Euro versteigert worden. Der SED-Funktionär galt als eine der schillerndsten Persönlichkeiten der DDR.
      • Parteitag der NRW-CDU 

        Einstimmig für den Koalitionsvertrag

        Die FDP hatte schon Ja gesagt, nun zog die CDU nach. Einstimmig haben die Delegierten des Landesparteitags in Nordrhein-Westfalen den Koalitionsvertrag mit den Liberalen gebilligt. Am Montag soll er unterzeichnet werden.

      Themen aus Berlin und Brandenburg von rbb|24

      RSS-Feed
      • Zum Ende der Ära Castorf 

        OST-Zeichen verschwindet vom Dach der Volksbühne

        Ein Wahrzeichen der Volksbühne sollte am Samstagabend abgebaut werden: der OST-Schriftzug auf dem Dach des Theaters. Damit schwindet außer dem "Räuberrad" ein weiteres Wahrzeichen des bisher als rebellisch und aufrührerisch geltenden Theaters.
      • Auffassung sei nicht "homophob motiviert" 

        Berlins Erzbischof Koch ist gegen Öffnung der Ehe

        Ein Bruch mit einem Jahrhunderte alten Eheverständnis - das wäre für Berlins katholisches Oberhaupt die "Ehe für alle". Von einer solchen rechtlichen Gleichstellung für gleichgeschlechtliche Paare hält Heiner Koch nichts.
      • Panda-Pärchen aus China 

        Meng Meng und Jiao Qing im Berliner Zoo angekommen

        Mit einer Lufthansa-Frachtmaschine sind die beiden Panda-Bären Meng Meng und Jiao Qing am Samstag in Berlin-Schönefeld gelandet. Hier wurden die beiden Neu-Berliner fast schon wie Staatsgäste empfangen. Am Abend meldete der Zoo: Sie sind da!
      • Tauentzienstraße zeitweise gesperrt 

        Auto fährt in Sicherheitspoller am Breitscheidplatz

        Gott sei Dank kein Terroranschlag: Ein Unfall hat am Samstag am Breitscheidplatz für einen Schreckmoment gesorgt. Ein Auto war in die nach der Terrorattacke aufgestellten Sicherheitspoller gefahren.
      • Fest des Fastenbrechens startet am Sonntag 

        Muslime feiern Ende des Ramadan

        Sobald die Sonne am Samstag untergeht, geht der Fastenmonat Ramadan zu Ende. Ein letztes Mal Fastenbrechen, bevor am Sonntag das Zuckerfest startet. Bis Dienstag feiern die muslimischen Gläubigen in Berlin und Brandenburg das zweitwichtigste Fest im Islam.
      • Video | Mainzer Straße in Friedrichshain 

        Berliner demonstrieren für Kneipentische auf Gehwegen

        Der Platz auf dem Gehweg reicht locker für Fußgänger UND Tische - das finden viele Anwohner der Mainzer Straße in Berlin-Friedrichshain. Am Samstag gab es eine Kundgebung gegen Einschränkungen für Restaurants, Buchläden und Gemüsehändler.
      • Streit um geplanten Betonquader  

        Bau-Drama im Brecht-Paradies

        Es ist das perfekte Ausflugsziel von Berlin aus: 50 Kilometer östlich der Haupstadt liegt der frühere Landsitz von Bert Brecht und Helene Weigel. Ein traumhaftes Sommerhaus am See in malerischem Garten. Doch ein geplanter Betonquader sorgt für ein Bau-Drama. Von Thomas Rautenberg
      • Video | Lange Nacht der Wissenschaften 

        Experimentieren mit Klimaforschern und Astrophysikern

        Erdbeben auslösen oder die Sterne mit dem Riesen-Teleskop entdecken - auf dem Potsdamer Telegrafenberg geben Forscher am Samstag Einblicke in ihre Arbeit. Mehr als 100 Mitmachaktionen an 70 Orten gibt es in Berlin und Brandenburg bei der Langen Nacht der Wissenschaften.
      • Erstes Training in Cottbus 

        Energie hält Kopf trotz Geisterspiel-Urteil oben

        Der Schock sitzt noch tief: Nach Fankrawallen und der Verurteilung von Energie Cottbus fand am Samstag das erste Training der Lausitzer statt. Es ist der Startschuss in eine sportlich, wie wirtschaftlich knifflige Saison. Von Andreas Friebel
      • Saisoneröffnung bei Union Berlin 

        "Es ist Feuer im Trikot"

        3.000 Union-Fans sind am Samstag in die Alte Försterei gekommen, um Neuzugänge und Trikots in Flammendesign zu bestaunen. Die Mannschaft freut diese Begeisterung - und will es den Anhängern mit einem Aufstieg danken. Von Dennis Wiese
      • Video | Nach Kritik an neuem Musikfestival 

        Pax Terra Musica startet mit weniger Bands und Besuchern

        Auf dem ehemaligen Militärflugplatz bei Jüterbog ist am Freitag ein Friedensfestival gestartet. Doch davor gab es viel Kritik. Der Vorwurf: Die Veranstalter geben Verschwörungstheoretikern Raum.
      • Tag der offenen Tür auch am Sonntag 

        Tausende besichtigen Baustelle des Berliner Schlosses

      • Polizei geht von fremdenfeindlicher Tat aus 

        Flüchtlinge in Guben bei Attacke verletzt

        Ein afhanischer Vater und sein Sohn sind nach Polizeiangaben vom Samstag in Guben bei einem Angriff verletzt worden. Die beiden waren mit Begleitern unterwegs, als sie von einer Gruppe attackiert wurden - laut Polizei "eindeutig fremdenfeindlich".
      • Zwischenfall bei Vortragsreihe 

        Israel-Gegner stören Veranstaltung an der Humboldt-Uni

        Heftige Wortgefechte und laute Zwischenrufe - damit wurden die israelische Politikerin Aliza Lavie und die Holcaust-Überlebende Deborah Weinstein konfrontiert, als sie einen Vortrag an der Humboldt-Uni hielten. Pro-palästinensische Aktivisten sollen für die Aktion verantwortlich sein.
      • Deutsches Historisches Museum 

        Goldstücke aus den Anfängen der Pressefotografie

        Fotos aus den frühen Jahren der Pressefotografie um 1900 bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges – rund fünf Millionen lagern im Ullstein-Archiv. Führende Fotografen arbeiteten damals für den Berliner Verlag. Das Deutsche Historische Museum zeigt den Foto-Schatz. Von Simone Reber
      • Theaterkritik | Lange Nacht der Autorinnen 

        Flucht, Krieg und Marillenmarmelade

        Drei Stücke sind am Freitagabend am Deutschen Theater Berlin uraufgeführt worden, in Kooperation mit Wien und Zürich. Sprachlich höchst unterschiedlich, doch thematisch teils nah beieinander: Es geht um Flucht – und um schauerliche Spießerhöllen. Von Fabian Wallmeier
      • Europameisterschaft im Triathlon  

        Potsdamerin Lindemann holt sich EM-Titel im Sprint

      • Noch rund 700 Besucher am Kiekebuschsee 

        "Second Horizon"-Festival fällt aus

        Mehrere tausend Menschen waren angereist, um vier Tage am Kiekebuschsee in Schönefeld zu feiern. Doch die Gemeinde hat das Musikfestival "Second Horizon" untersagt. Jetzt reisen die Besucher ab: Am Morgen waren noch etwa 700 auf dem Festival-Gelände.
      • Vollsperrung in Richtung Frankfurt (Oder) 

        Drei Verletzte bei Unfall auf der A12

      • Kurz vor dem Erntebeginn 

        Landwirte in Brandenburg erwarten gutes Getreide

      Inforadio am Wochenende

      RSS-Feed