ARCHIV - Zwei Hände halten am 07.02.2013 nahe dem Gedenkstein für Hatun Sürücü in der Oberlandstraße in Berlin ein Foto der jungen Frau. Foto: Rainer Jensen/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Gericht verkündet Entscheidung - Fall Sürücü: Der lange Weg zum Urteil

Im Mordfall Hatun Sürücü wird am Dienstag in Istanbul das Urteil gegen zwei ihrer Brüder erwartet. Sie sollen den so genannten "Ehrenmord" in Auftrag gegeben haben, dem die junge Frau am 7. Februar 2005 zum Opfer fiel, weil der Familie ihr westlicher Lebensstil nicht passte. Welche Erwartungen hat die Rechtsanwältin Seyran Ates an den Abschluss des Verfahrens in der Türkei?

Highlights aus dem heutigen Programm

Inforadio Nachrichten

    • Mehrheit gegen Verkehrspläne des Senats

    • Incirlik: SPD will schnelle Entscheidung

    • Sürücü-Mord: Urteil in Istanbul erwartet

    • May: Notfalls Brexit ohne Abkommen

    • Tote bei IS-Angriff im Osten Syriens

    • Fußball: VfL Wolfsburg bleibt erstklassig

    • Trump verurteilt Doppelmord von Portland

    • Tote bei heftigem Sturm in Moskau

    • Weiter Feuer in der Lieberoser Heide

    • 20 Jahre Aktionsbündnis gegen Rechts

Sebastian Ackermann überquert die Ziellinie (Bild: Klaus Dieter Freiberg/rbb)

Jetzt bewerben! - Die Inforadio-Marathonwette 2017

42 Kilometer - 42 Läufer - ein Ziel: Schneller sein als der Schnellste beim Berlin-Marathon! Auch 2017 schickt Inforadio wieder eine Staffel von Hörerinnen und Hörern auf die Strecke, um im Team die Zeit des Marathon-Siegers zu schlagen. Dass das keine einfache Aufgabe ist, wissen wir - deswegen haben wir uns für dieses Jahr prominente Hilfe geholt: DLV-Bundestrainer André Höhne wird dem Team als Coach zur Seite stehen! Sie wollen mitmachen? Hier erfahren Sie, wie Sie sich bewerben können!

Wie kann es gelingen, Politikverdrossene wieder zum Wählen zu bringen? (Bild: imago/Steinach)

#dasbrauchtdeutschland - Wie die Parteien Politikverdrossene wieder an die Urnen holen wollen

Bei den letzten beiden Bundestagswahlen haben fast 30 Prozent der Berechtigten nicht gewählt. Ein Potential, von dem die AfD in den letzten Jahren bei vielen Landtagswahlen profitiert hat. Wie wollen die Parteien diese Menschen für sich gewinnen? Cecilia Reible hat das recherchiert.

Inforadio Service

        • Freier Verkehr
        • Staugefahr
        • Stau
        • Sperrung

        Stand: {{time}} Uhr – in Kooperation mit der VMZ Berlin. Daten nur für Berlin.

        • Brandenburg
        • A 2, Berlin - Magdeburg

          Expandieren

          A 2, Berlin - Magdeburg

          Die grundhafte Erneuerung der A 2 zwischen Dreieck Werder und Nahmitzer Brücke dauert insgesamt bis Anfang November 2017. Im Zuge der Baumaßnahme kommt es zu folgenden Einschränkungen: · Zweispurige Verkehrsführung in beiden Richtungen mit Geschwindigkeitsbegrenzungen bis Ende Juni 2017. · Einspurige Verkehrsführung auf der Rampe von der A 10 zur A 2 in Richtung Magdeburg; hier beträgt die Höchstgeschwindigkeit 30 km/h. Von Juli bis Oktober ist die Überfahrt dann in Richtung Berlin einspurig. · Am Anschluss Lehnin sind bis 30.06.2017 die Abfahrt und die Auffahrt Richtung Magdeburg gesperrt. Von Juli bis Ende Oktober bestehen dann die gleichen Einschränkungen in Richtung Berlin. Die Umleitungen sind ausgeschildert

          Einklappen
        • A 10, Südöstlicher Berliner Ring

          Expandieren

          A 10, Südöstlicher Berliner Ring

          Bis voraussichtlich Ende Juli wird auf dem südöstlichen Abschnitt die Fahrbahn saniert. Wegen der hohen Verkehrsbelastung auf den Autobahnen A 10 und A 12 ist mit Staus zu rechnen. Für den 04.05. ist die endgültige Fertigstellung der Verkehrsführung vorgesehen. Der Verkehr von der A 12 und von der östlichen A 10 wird getrennt an der Baustelle vorbeigeführt: - Der Verkehr aus Richtung Dreieck Barnim wird mit zwei Spuren auf die Gegenfahrbahn geleitet. - Der von der A 12 kommende Verkehr wird einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. Die Rastanlage Uckleysee wird bis Ende Mai gesperrt. Auch die Abfahrt Niederlehme ist bis Ende Juli zu; die Umleitung erfolgt über Königs Wusterhausen.

          Einklappen
        • A 10, Südwestlicher Berliner Ring

          Expandieren

          A 10, Südwestlicher Berliner Ring

          Zwischen den Dreiecken Nuthetal und Potsdam wird die Autobahn in beiden Richtungen auf einer Länge von rund 9 Kilometern auf insgesamt 8 Spuren ausgebaut. In allen Bauphasen bleiben 3 Spuren je Richtung frei; ebenso die Zu- und Abfahrten zur Rastanlage Michendorf. Die Anschlussstelle Ferch wird zeitweise halbseitig gesperrt. Die Umleitungen sind beschildert. (Bis 2020)

          Einklappen
        • Berlin
        • Altglienicke, Grünauer Straße

          Expandieren

          Altglienicke, Grünauer Straße

          Zwischen Keltensteig und Drössestraße in beiden Richtungen Vollsperrung. (Bis 01.07.2018)

          Einklappen
        • U-Bahn
        • U 2

          Expandieren

          U 2

          Zwischen S+U Alexanderplatz und U Spittelmarkt fahren in den Nächten sonntags bis donnerstags ab 23 Uhr ersatzweise Busse. Diese sind barrierefrei. Zwischen S+U Alexanderplatz/Grunerstraße und U Spittelmarkt können Sie die Linie Buslinie 248 nutzen oder alternativ die Linie M48; und zwischen S+U Alexanderplatz und U Mohrenstraße die Linie 200. Die Einschränkungen gelten bis 19.07.2017. Ausgenommen davon sind folgende Termine: 04.06.-08.06. und 22.06.2017.

          Einklappen
        • U 7

          Expandieren

          U 7

          Bis 22.08. fahren die Züge in Richtung Rudow ohne Halt durch den U-Bahnhof Karl-Marx-Straße. Fahrgäste aus Richtung Rathaus Spandau fahren bis Neukölln und von dort eine Station zurück. Fahrgäste, die vom Bahnhof Karl-Marx-Straße in Richtung Rudow möchten, fahren bis Rathaus Neukölln und steigen dort in den Zug in Gegenrichtung.

          Einklappen
        • S-Bahn
        • S 3

          Expandieren

          S 3

          Die Züge halten bis Ende August 2017 wegen Brückenbauarbeiten nicht in Rummelsburg. Es fahren Busse ab Ostkreuz.

          Einklappen
        • S 41, 42, 8, 85 und 9

          Expandieren

          S 41, 42, 8, 85 und 9

          Vom 2.6., 22 Uhr, bis 12.6., 1:30 Uhr kein Zugverkehr zwischen Ostkreuz und Frankfurter Allee. Es fahren Busse zwischen Ostkreuz und Storkower Straße. Wegen des kürzeren Umsteigeweges sollten Fahrgäste an der Storkower Straße zwischen S-Bahn und Bus umsteigen und nicht an der Frankfurter Allee. Die Linie S 8 entfällt zwischen Treptower Park und Greifswalder Straße. Die S 85 entfällt komplett. Die S 9 entfällt zwischen Treptower Park und Landsberger Allee.

          Einklappen
        • Regionalbahn
        • RE 3

          Expandieren

          RE 3

          Bis 1. April 2018 wird die Linie in Berlin Hauptbahnhof geteilt. Zudem werden die Züge zwischen Bernau und Gesundbrunnen umgeleitet und halten größtenteils zusätzlich in Lichtenberg.

          Einklappen
        • RE 5

          Expandieren

          RE 5

          Einschränkungen bis 5. Juni Wegen Bauarbeiten im Bereich Karower Kreuz fallen die meisten Züge zwischen Oranienburg und Berlin- Gesundbrunnen aus. Hier können Sie auf die S-Bahnlinie 1 umsteigen. Achtung: Fahrplanänderungen auf der S 1 vom 15. bis 24. Mai. Außerdem fahren vom 15. bis 28. Mai und vom 2. bis 5. Juni Ersatzbusse .

          Einklappen

      Staumelder gesucht!

      Rufen Sie uns an, wenn Sie im Stau stehen: Von 05:30 bis 21:00 Uhr täglich unter der kostenlosen Nummer 0800 9000-931

      Wetter

      • Heuteleicht bewölkt, Gewitter33 °C
      • MIwolkig23 °C
      • DOklar24 °C
      • FRleicht bewölkt26 °C
      • SAleicht bewölkt29 °C
      • SOstark bewölkt, Regenschauer22 °C
      • MOwolkig21 °C
      Wetter in Berlin Brandenburg

      Tweets zu den Beiträgen aus der Redaktion

      Aktuelle Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • "Indirektes" britisches TV-Duell 

        Brexit - mit oder ohne Deal?

        Brexit, Terrorabwehr, Sicherheitspolitik: Die konservative britische Regierungschefin May und ihr Herausforderer von der Labour-Party, Corbyn, lieferten sich vor der Wahl in Großbritannien ein indirektes TV-Duell - ein direktes hatte May abgelehnt.
      • Manchester-Anschlag 

        Was wusste der MI5?

        Hatte der britische Geheimdienst MI5 vor dem Anschlag Hinweise auf den Manchester-Attentäter? Das soll nun untersucht werden. Mittlerweile ist der Wahlkampf wieder in vollem Gange - und die Innere Sicherheit rückt in den Vordergrund. Von Thomas Spickhofen.
      • De Maizière zu US-Geheimdiensten 

        Die guten Amerikaner

        In der Politik sind die Gräben zwischen Deutschland und den USA so tief wie lange nicht mehr. Ganz anders scheint es dagegen bei der Zusammenarbeit der Geheimdienste zu sein. Auf einem Symposium des Verfassungsschutzes war Innenminister de Maizière jedenfalls voll des Lobes.
      • Schwierige Gespräche 

        "Sonnenkönig" Macron trifft "Zar" Putin

        Frankreichs Präsident Macron ist neu im Amt - doch auf der internationalen Bühne schlägt er schon Pflöcke ein. Im Syrien-Konflikt legte er beim Treffen mit Russlands Präsidenten Putin eine "rote Linie" seines Landes fest. Von Kerstin Gallmeyer.
      • Tagesschau-Aktion "Sag's mir ins Gesicht" 

        "Ich bin keine ARD-Marionette"

        ARD-Journalistin Anja Reschke hat live im Netz den Dialog mit Kritikern gesucht. Viele Anrufer waren gemäßigt, manche wagten sich aus der Deckung. Reschke hofft, mit der Diskussion gezeigt zu haben, dass jeder Hasskommentar einen Menschen trifft.
      • Aktion der Tagesschau 

        Dialog mit Hasskommentatoren

        "Billige Bitch", "dusseliges Suppenhuhn", "arrogante Fresse" - mit solchen Kommentaren ist ARD-Journalistin Anja Reschke regelmäßig konfrontiert. Im Live-Chat hat sie deren Verfasser herausgefordert - von Angesicht zu Angesicht.
      • "Der Euro und ich sind die einzigen Überlebenden des Maastricht-Vertrags."Der heutige EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat vor 25 Jahren den Maastricht-Vertrag als luxemburgischer Finanzminister mitunterzeichnet.

        PanamaPapers 

        Neue Zahlen belasten Juncker

        EU-Kommissionspräsident Juncker muss vor dem Panama-Papers-Untersuchungsausschuss im EU-Parlament aussagen. Vor seiner Anhörung erheben die europäischen Grünen schwere Vorwürfe und belegen sie mit neuen Berechnungen. Von Michael Grytz und Lena Kampf.
      • 13 Tote in Bagdad 

        Autobombe explodiert vor Eisdiele

        Vor einer Eisdiele im Zentrum Bagdads ist in der Nacht eine vermutliche ferngezündete Autobombe explodiert. Dabei starben mindestens 13 Menschen, die Terrormiliz IS reklamierte die Tat für sich.
      • Unwetter in Russland 

        Mehrere Tote durch Sturm in Moskau

        Der heftige Sturm dauerte nur wenige Minuten, doch mehrere Menschen kamen in Russlands Hauptstadt und im Moskauer Umland ums Leben. Die Behörden gehen von einem Millionenschaden aus.
      • Einzelhandel 

        Lohndumping bei Rewe und Edeka?

        Die Lebensmittelketten Rewe und Edeka haben ein Image als verbraucherfreundliche Märkte aufgebaut. Doch SWR-Recherchen haben ergeben, dass die Betreiber in vielen Märkten früher übliche Lohnstandards unterlaufen. Von Edgar Verheyen.
      • Wirtschaftsbeziehungen zu Indien 

        Markt mit Potenzial - und Problemen

        Indiens Premierminister Modi ist zu Besuch in Berlin. Insbesondere die Wirtschaft hofft auf Fortschritte durch die deutsch-indischen Regierungskonsultationen. Denn Indien ist für deutsche Unternehmen ein wichtiger, aber schwieriger Markt. Von Marion von Haaren.
      • Engpass in der Produktion 

        BMW wartet auf Bosch-Teile

        In Leipzig und anderen Standorten von BMW - unter anderem in China und Südafrika - stehen die Bänder teilweise still. Grund ist ein fehlendes Bauteil des Zulieferers Bosch. Mehrere Tausend Fahrzeuge können nicht wie geplant gebaut werden.
      • Neuregelung der Koalition 

        Betriebsrente gegen Altersarmut

        Gerade Menschen mit Niedriglöhnen haben im Alter selten eine Alternative zur gesetzlichen Rente. Die Koalition will deshalb die zweite der drei Säulen der Altersversorgung stärken: die betriebliche Rente.
      • Vorwürfe gegen Göring-Eckardt 

        "Kinderinnen" auf dem Kirchentag?

        "Linksgrünversiffter Hirntod" - mit drastischen Worten wird in den Sozialen Netzwerken die Grünen-Politikerin Göring-Eckardt kritisiert. Anlass: Sie habe auf dem Kirchentag von "Kinderinnen" gesprochen. Ein Nutzer betont, dies sei "kein Witz". Oder vielleicht doch? Von Patrick Gensing.
      • Astronaut mit neuer Mission 

        Gerst bricht auf zu neuen Horizonten

        Astronaut Alexander Gerst nennt seine geplante Weltraummission "Horizons". Unter diesem Motto wird er Ende April 2018 für rund sechs Monate zur ISS fliegen. Als erster Deutscher wird der 41-Jährige nun zeitweise das Kommando übernehmen.
      • Relegation 

        Wolfsburg bleibt in der 1. Liga

        Der VfL Wolfsburg schafft den Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga. Gegen den Zweitliga-Dritten Eintracht Braunschweig setzte sich der Bundesliga-16. in der Relegation mit zwei 1:0-Siegen durch.
      • Sendungsbild

        Ulrich Adrian on Tour 

        Nur mal kurz die Welt retten

        Er löst jedes Rätsel, er repariert eine Raumstation, er knackt jeden Code, er überwindet jedes Hindernis, und, ja: Ulrich Adrian rettet die Welt. Und das in nur einer Stunde. Wirklich.
      • Sendungsbild

        Zeitgeschichte 

        Die Tagesschau vor 20 Jahren

        Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Welche Themen bestimmten die politische Debatte? Wer war damals wichtig? Die Tagesschau bietet einen wertvollen Einblick in die jüngere Zeitgeschichte. Tagesschau.de dokumentiert sie Tag für Tag mit den 20-Uhr-Ausgaben.
      • EKD-Reformationsbeauftragte Margot Käßmann

        Aussagen auf Kirchentag 

        Hat Käßmann alle Deutschen als Nazis bezeichnet?

        Die prominente evangelische Theologin Margot Käßmann ist Opfer eine Falschdarstellung geworden. Sie hatte beim Kirchentag die Forderung der AfD nach einer höheren Geburtenrate kritisiert. Diese Äußerung wurde in den Sozialen Netzwerken aus dem Kontext gerissen.
      • Deutscher Schulpreis 

        Pädagogik in Hameln - ausgezeichnet

        Den Deutschen Schulpreis 2017 gewinnt eine Berufsschule in Hameln für ihre vorbildliche Pädagogik. Schüler werden hier auch außerhalb des Unterrichts von einem Beratungsteam begleitet.

      Themen aus Berlin und Brandenburg von rbb|24

      RSS-Feed
      • BerlinTrend Mai 2017 - Teil 2 

        Mehrheit der Berliner gegen weitere Tempo-30-Zonen

        Berlins rot-rot-grüne Regierung will auf zahlreichen Hauptverkehrsstraßen Tempo 30 einführen, um den Ausstoß von Stickoxid und CO2 zu senken. Den Berlinern aber geht das gegen den Strich, wie der BerlinTrend von rbb und "Berliner Morgenpost" zeigt.
      • 20 Jahre Initiative 

        AfD Brandenburg greift Aktionsbündnis gegen Rechts an

        20 Jahre schon kämpft das Brandenburger "Aktionsbündnis gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit" gegen rechtes Gedankengut. Am Montag wurde das Jubiläum mit einem Festakt gebührend gefeiert - sehr zum Missfallen der AfD.
      • Filmwirtschaft 

        Christian Petzold bekommt Murnau-Filmpreis

        Mit "Die innere Sicherheit", "Yella" und "Gespenster", also der Gespenster-Triologie, gehört der Berliner Filmemacher Christian Petzold bereits jetzt zum Film-Kanon der Nachwendezeit. Nun erfährt der Regisseur eine der größten Ehrungen der deutschen Filmwelt.
      • Heiße Wochenenden 

        Warum neun Freibäder in Berlin noch immer zu sind

        30 Grad im Schatten und das Freibad hat zu: Am Wochenende gab es lange Schlangen vor den zu wenigen offenen. Die Betreiber hatten sich offensichlich mit dem Maiwetter verspekuliert. Aber es gibt auch andere Gründe für verschlossene Freibadtüren. Von Vanessa Klüber
      • Dienstag bis 34 Grad  

        Hoch "Walrita" bläst heiße Luft durch die Straßen

        Strahlende Sonne heizt die Hauptstadtregion seit dem Wochenende auf heiße 30 Grad auf. Am Dienstag schnellt das Thermometer gar auf bis zu 34 Grad. Allerdings steigt die Gewitterneigung. Automatisch Hitzefrei? Fehlanzeige.   
      • Berlin-Köpenick 

        Frau verletzt sich bei Flucht vor gewalttätigem Ehemann

      • Video | Kindertheater in Prenzlauer Berg 

        "Theater o.N." steht vor dem Aus

        Das "Theater o.N.", ein Kinder- und Jugendtheater in Prenzlauer Berg muss vielleicht bald dicht machen. Der Lärm ist zu groß und den Eigentümern raubt das den letzten Nerv. Die Mitarbeiter des Theaters gestehen zwar Fehler ein, kämpfen aber für den Weiterbetrieb. 
      • Hohe Waldbrandgefahr 

        Bis zu 30 Hektar in Lieberoser Heide stehen in Flammen

        Feueralarm in der Lieberoser Heide: Auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz brennt seit Montagmittag eine Fläche von bis zu 30 Hektar. Und die Waldbrand-Experten warnen: In acht von vierzehn Landkreisen gilt nach wie vor die zweithöchste Warnstufe.
      • Video | Anti-Terror-Paket 

        Berliner Senat will stärker gegen Terror vorgehen

        Die Sicherheitsstruktur des Landes Berlin soll gestärkt werden, deswegen setzt die Regierung auf Prävention, Infrastruktur und Nachbetreuung. Der Opposition gehen die Maßnahmen nicht weit genug. Der innenpolitische Sprecher der Grünen, Benedikt Lux, verteidigt das Paket im Interview.
      • Mann in Berlin festgenommen 

        Verdächtiges Auto in Schöneberg entpuppt sich als harmlos

        Eigentlich sollte nur ein Wagen von der Busspur entfernt werden. Doch der harmlose Vorfall in Berlin-Schöneberg entwickelte sich am Montag zu einem größeren Einsatz - denn auf der Rückbank des Wagens lagen ein Kanister und heraushängende Kabel.
      • Berlin-Moabit 

        Invalidenstraße nach Rohrbruch für mehrere Tage gesperrt

      • Simon Geschke 

        Berliner verhilft Dumoulin zum Sieg beim Giro d'Italia

        Nur ein deutscher Radprofi schaffte den ganzen Giro d'Italia: Der Berliner Simon Geschke verhalf am Sonntag dem Kapitän des Teams Sumweb zum Sieg. Jetzt wird diskutiert: Welcher deutsche Radprofi könnte selbst einmal ganz vorne liegen?
      • Bahn-Konkurrent 

        Insolvente Locomore führt Gespräche mit Investoren

      • Evangelischer Kirchentag 

        "Berliner waren sehr gute Gastgeber"

        Tausende Helfer, hunderte Polizisten, viele Unternehmen haben in den vergangenen Tagen zum Gelingen des Kirchentages beigetragen – Berlins Regierender Bürgermeister Müller bedankte sich nun bei allen. Der Aufwand war enorm.
      • Urgroßneffe des weltberühmten Gartenarchitekten 

        Trauerfeier für Hermann Graf von Pückler

        Er hat nach der Wende den Geist des berühmten Gartenarchitekten und Lebenskünstlers Hermann von Pückler-Muskau in den Park Branitz (Cottbus) zurückgebracht: Jetzt ist der Urgroßneffe gestorben. Hunderte erwiesen ihm die letzte Ehre. Von Anja Kabisch
      • Untätigkeit der Beamten vertuscht? 

        Fall Amri: Wohnungen und Büros von LKA-Beamten durchsucht

        Manipulierte Akten im Fall Amri: Die Staatsanwaltschaft hat am Montag Handys und Laptops von Kriminalbeamten beschlagnahmt. Die Frage ist, ob Fehler vertuscht wurden und das Attentat mit zwölf Toten hätte verhindert werden können.
      • Rund elf Prozent Zuwachs  

        Immer mehr ausländische Ärzte an Brandenburgs Kliniken

        Es gibt immer mehr ausländische Mediziner in Deutschland - durch die Migration. Im vergangenen Jahr sind es zehn Prozent mehr geworden. In Brandenburg stieg der Anteil der ausländischen Ärzte sogar um elf Prozent. Doch ländliche Gegenden profitieren kaum.
      • Polizei geht von Brandstiftung aus 

        Sieben Häuserbrände innnerhalb kurzer Zeit in Wittenberge

        In der Wittenberger Innenstadt ist in der Nacht zu Montag schon wieder ein Feuer in einem Wohnhaus ausgebrochen. Laut Polizei war der Brand wohl gelegt. Es ist das siebte Feuer innerhalb von zehn Tagen in der Innenstadt.
      • Klärwerk Waßmannsdorf 

        Hier soll Berlins Abwasser geparkt werden

        Wenn es in Berlin Starkregen gibt, fließt regelmäßig die Kanalisation über - und das Abwasser gelangt in Seen und Flüsse. Die Wasserbetriebe wollen deshalb mehr Platz schaffen und rüsten ihre Klärwerke aufwändig nach - zum Beispiel in Waßmannsdorf. Von Jan Menzel
      • Suche nach Steinewerfern vom Wochenende 

        Polizei verspricht mehr Präsenz in der Rigaer Straße

        Zwei Nächte in Folge wurden in der Rigaer Straße Polizisten angegriffen. Oppositionspolitiker fordern eine härtere Gangart gegen Linksextreme – die Polizei hat nach einer ruhigen Nacht in Friedrichshain verstärkte Präsenz angekündigt.

      Inforadio am Wochenende

      RSS-Feed