Archiv: Eine Gewitterzelle mit Starkregen und Hagel zieht am 24.05.2016 über ein Feld nahe Neuhardenberg im Landkreis Märkisch-Oderland (Brandenburg) (Quelle: dpa/Patrick Pleul)

rbb|24 - "Elvira" hat Unwetter im Gepäck

Blitz und Donner, Hagel und Sturm - Tief "Elvira" zieht über die Region hinweg: Am frühen Abend hat die von Süden kommende Gewitterfront Berlin erreicht. In der Oranienburger Straße in Mitte stürzten mehrere Bäume um. Zuvor hatte es im Großraum Cottbus wie auch nördlich von Berlin gewittert.

Mehr zum Thema

Highlights aus dem heutigen Programm

Inforadio Nachrichten

    • Unwetter über der Region glimpflich

    • Milch-Subventionen in der Kritik

    • EEG-Gipfel im Kanzleramt

    • 30.000 Kinder mehr von Hartz IV abhängig

    • OSZE-Konferenz zur Terrorbekämpfung

    • Viele Tote bei Luftangriffen auf Idlib

    • Raketenstart in Nordkorea gescheitert

    • Kandt: Tätersuche läuft auf Hochtouren

    • Löw muss vier Spieler nach Hause schicken

Eine Frau raucht eine Zigarette (Bild: dpa/Julian Stratenschulte)

Weltnichtrauchertag - FAQ: Die Kippe und der Krebs

"Rauchen verursacht tödlichen Lungenkrebs": Dieser Warnhinweis prangt groß auf vielen Zigarettenpackungen. Jeder vierte Deutsche raucht trotzdem. Doch wie hängen Krebs und der blaue Dunst genau zusammen? Einige Antworten:

Eine Frau läuft im Hauptbahnhof in Berlin an einem Schlafwagen eines City Night Line-Zuges vorbei U(Bild: dpa/Klaus-Dietmar Gabbert)

Petition gestartet - Widerstand gegen Nachtzug-Aus

Im Liegewagen durch die Nacht - mit der Deutschen Bahn soll das bald nicht mehr möglich sein. Der Grund: Das Angebot rechnet sich einfach nicht. Das Nachtzuggeschäft sei ein Nischengeschäft, seit Jahren gebe es Verluste, heißt es bei der Bahn. Doch Nachtzug-Freunde wollen sich mit dem angekündigten Aus nicht abfinden und starteten eine Petition.  

Inforadio Service

        • Berlin
        • Lichterfelde, Goerzallee

          Expandieren

          Lichterfelde, Goerzallee

          In Höhe Wismarer Straße sind die Ampeln außer Betrieb

          Einklappen
        • Adlershof, Glienicker Weg

          Expandieren

          Adlershof, Glienicker Weg

          Zwischen Anna-Seghers-Straße und Adlergestell ist die rechte Spur gesperrt. (Bis 03.06.2016)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 11, Pomellen Richtung Berlin

          Expandieren

          A 11, Pomellen Richtung Berlin

          Zwischen Warnitz und Pfingstberg Unfallaufnahme auf der Standspur, Polizei ist vor Ort, bitte vorsichtig fahren

          Einklappen
        • A 9, Leipzig - Berlin

          Expandieren

          A 9, Leipzig - Berlin

          Zwischen Niemegk und Brück nur zwei Spuren wegen Fahrbahnerneuerung (Bis 24.06.2016)

          Einklappen
        • U-Bahn
        • U 2

          Expandieren

          U 2

          Bis zum 24. November ist der Abschnitt zwischen Olympia-Stadion und Ruhleben unterbrochen. Stattdessen fahren Busse der Linie 131. Fahrräder können nicht mitgenommen werden.

          Einklappen
        • U 5

          Expandieren

          U 5

          Bis 24. Juni (16.00 Uhr) fahren die Züge in Richtung Alexanderplatz im Bahnhof Neue Grottkauer Straße ohne Halt durch. Umfahrungsmöglichkeit: Durch die Weiterfahrt bis Kaulsdorf-Nord und den Umstieg zurück in Richtung Hönow ist der Bahnhof Neue Grottkauer Straße zu erreichen.

          Einklappen
        • S-Bahn
        • Einschränkungen bei der S-Bahn von Montag 22 Uhr bis Dienstag 1.30 Uhr

          Expandieren

          Einschränkungen bei der S-Bahn von Montag 22 Uhr bis Dienstag 1.30 Uhr

          Auf der Strecke zwischen Pankow und Blankenburg wird im 20-Minutentakt gependelt. Zwischen Schönhauser Allee und Bornholmer Straße verkehrt nur die S 8. Fahrgäste auf der Ringbahn müssen am Bahnhof Hermannstraße umsteigen. Und bei der Stadtbahn werden zwischen Friedrichstraße und Zoo Busse eingesetzt. Alternativ können Sie dort auch mit Regionalzügen fahren. [30./31. Mai] 

          Einklappen
        • S 5, S 7 und S 75

          Expandieren

          S 5, S 7 und S 75

          Bis 30.9. wird die Strecke zwischen Friedrichstraße und Charlottenburg immer wieder gesperrt. Betroffen sind die Nächte sonntags bis donnerstags, jeweils ab 21 Uhr. Ausgenommen sind die Spieltage der Fußball-EM (10.6. bis 28.6., 30.6. bis 4.7. und 6.7. bis 10. 7.). Zwischen Friedrichstraße und Zoologischer Garten fahren Busse im 20-Minutentakt. Außerdem können Sie auf die Regionalbahnlinien RE 1, RE 2, RE 7 und RB 14 sowie zusätzliche Ersatzzüge ausweichen.

          Einklappen
        • Regionalbahn
        • RE 1

          Expandieren

          RE 1

          Bis einschließlich 4. Juni werden die meisten Züge, die ohne Unterwegshalt zwischen Fürstenwalde (Spree) und Frankfurt (Oder) fahren, auf dem betreffenden Abschnitt durch Busse ersetzt. Beachten Sie die abweichenden Zeiten der Busse. In Fürstenwalde haben Sie Anschluss an die planmäßig abfahrenden Züge in Richtung Berlin.

          Einklappen
        • RE 2

          Expandieren

          RE 2

          Am 4. und 5. Juni fahren jeweils von 7 bis 17 Uhr zwischen Cottbus und Lübbenau Busse. Zudem werden alle Züge in Berlin umgeleitet. Kein Halt in Zoologischer Garten, Hauptbahnhof, Friedrichsstraße Alexanderplatz und Ostbahnhof. Dafür halten die Züge in Jungfernheide, Gesundbrunnen und Lichtenberg.

          Einklappen

      Staumelder gesucht!

      Rufen Sie uns an, wenn Sie im Stau stehen: Von 05:30 bis 23:00 Uhr täglich unter der kostenlosen Nummer 0800 9000-931

      Wetter

      • Heutewolkig, Gewitter25 °C
      • MIwolkig, Gewitter23 °C
      • DOwolkig26 °C
      • FRheiter, Regenschauer26 °C
      • SAwolkig, Regenschauer27 °C
      • SOheiter24 °C
      • MOheiter25 °C
      Wetter in Berlin Brandenburg

      Tweets zu den Beiträgen aus der Redaktion

      Aktuelle Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Zerstörte Häuser in der Altstadt von Diyarbakir

        Reportage aus Diyarbakir 

        Reportage aus Diyarbakir: Zerstörte Stadt - zerstörte Hoffnung

        Einschusslöcher in Häuserfassaden, abgeriegelte Stadtviertel: In Diyarbakir im Südosten der Türkei leiden die Menschen unter den Folgen der Kämpfe zwischen PKK und türkischer Armee. Die Aufbruchstimmung von einst - verflogen. Eine Reportage von Thomas Bormann.
      • Bei einem Flüchtlingsunglück vor der libyschen Küste sind mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Das völlig überfüllte Boot war plötzlich umgekippt. Rettungskräfte versuchten die Migranten aus dem Wasser zu holen. Für einige kam aber jede Hilfe zu spät. Das Mittelmeer gilt als die gefährlichste Flüchtlingsroute der Welt: Seit Anfang des Jahres sind Schätzungen der Internationalen Organisation für Migration (IOM) zufolge mindestens 1350 Menschen ertrunken.

        Projekt Migrationspakt 

        Wie Italien die Flüchtlingskrise lösen will

        Nicht die Flüchtlinge bekämpfen, sondern die Fluchtursachen - ein Standardsatz aus politischen Sonntagsreden. Italien versucht diese Phrase nun mit Leben zu füllen: Ministerpräsident Renzi wirbt für einen Migrationspakt. Doch mit wem soll die EU in Afrika paktieren? Von Tilmann Kleinjung.
      • Tschads Ex-Diktator Hissène Habré ist zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

        Urteil gegen Tschads Ex-Diktator 

        Urteil gegen Tschads Ex-Diktator: Späte Genugtuung für Opfer

        Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Folter und Sklaverei: Der Ex-Diktator des Tschad, Habré, ist im Senegal zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Er selbst leugnet die Taten, was für die Opfer seines Regimes unerträglich ist. Von Jens Borchers.
      • Die afghanischen Sicherheitskräfte in Helmand werden immer wieder von Taliban-Kämpfern angegriffen. (Foto vom 20. Mai)

        Angriffe auf Kontrollposten in Afghanistan 

        Afghanische Taliban töten mindestens 40 Sicherheitskräfte

        Im Süden Afghanistans haben die radikalislamischen Taliban eine Reihe von Kontrollposten überfallen. Mindestens 40 Sicherheitskräfte sollen in den vergangenen 48 Stunden getötet worden sein. Die NATO entsandte Hunderte Soldaten, um die afghanischen Einheiten zu unterstützen.
      • Ein Bundespolizist wurde in der vergangenen Woche auf dem Hauptbahnhof Hannover angegriffen.

        IS-Terror in Deutschland? 

        Messerangriff: Hatte Safia S. Kontakt zum IS?

        Bisher sind IS-Anschläge in Europa nur in Frankreich und Belgien bekannt. Doch es gibt Indizien, die neues Licht auf den Messerangriff auf einen Polizisten in Hannover werfen. Chatprotokolle legen nahe, dass die Tatverdächtige Safia S. Kontakt zum IS hatte. Von G. Heil, L. Kampf und A. Spinrath.
      • Juncker nimmt an Konferenz in Russland teil 

        Ein wenig Tauwetter - Juncker reist im Juni nach Russland

        Seit zwei Jahren verzichten EU-Spitzenbeamte auf Reisen nach Russland. Das wird sich trotz anhaltender Ukraine-Krise ändern: EU-Kommissionschef Juncker nimmt im Juni an einer Konferenz in St. Petersburg teil. Der Zeitpunkt ist heikel, weil die EU über die Verlängerung der Sanktionen berät.
      • Netzbetreiber geben Höhe der Ökostrom-Umlage 2014 bekannt.

        Spitzentreffen im Kanzleramt 

        Treffen im Kanzleramt: Was wird aus der Energiewende?

        Die Ministerpräsidenten der Länder beraten heute mit der Bundesregierung darüber, wie es mit der Energiewende weitergehen soll. Der Streit über die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) soll gelöst werden. Doch die Liste der offenen Fragen ist lang. Jens Wiening über das Treffen im Kanzleramt.
      • Richtungsstreit in der AfD 

        Streit in der AfD: Petrys Revanchefoul an Gauland

        Im Machtkampf um den AfD-Kurs kommen Parteichefin Petry die Aussagen ihres Vizes Gauland zu Jérôme Boateng gerade recht - schon lange beharken sich die beiden Politiker. Aber sie bringt ihre Gegner in der Partei auch immer mehr gegen sich auf. Von Julian Heißler.
      • Ralf Hütter, Henning Schmitz, Fritz Hilpert und Falk Grieffenhagen (v.l.n.r.) von der Band Kraftwerk treten am 17.7.2013 beim 47. Montreux Jazz Festival auf.

        Streit um Sampling 

        Verfassungsgericht urteilt über Tonfetzen von Kraftwerk

        Das Bundesverfassungsgericht verkündet heute ein für die Musikbranche wichtiges Urteil. Es geht um die Frage, was beim Kopieren fremder Beats und Klänge in Hip-Hop und Rap Vorrang hat: die Kunstfreiheit oder der Urheberschutz? Frank Bräutigam über die Hintergründe.
      • Streit vor dem Europäischen Gerichtshof 

        Streit vor dem EuGH: Kopftuch als Kündigungsgrund?

        Ist das Tragen eines Kopftuchs als religiöses Zeichen bei der Arbeit zulässig? Darüber wird in vielen EU-Ländern heftig diskutiert. Auch der Europäische Gerichtshof beschäftigt sich mit dieser Frage. Heute wird eine wichtige Stellungnahme dazu erwartet. Kai Küstner berichtet.
      • Kinder spielen auf einem Spielplatz

        Armut in Deutschland 

        Mehr Kinder müssen von Hartz IV leben

        In Bayern sind besonders wenige, in Bremen und Berlin besonders viele Kinder von Hartz IV abhängig. Schlechte Nachrichten zum Kindertag am 1. Juni: Insgesamt ist die Zahl der unter 15-Jährigen, die auf Hartz IV angewiesen sind, im vergangenen Jahr gestiegen.
      • Eine dunkle Gewitterzelle zieht über einer Landstraße nahe Petersdorf im Landkreis Oder-Spree (Brandenburg) auf.

        Tief "Elvira" über Deutschland 

        Unwetter: Leichte Entspannung, aber keine Entwarnung

        Für eine vollständige Entwarnung ist es zu früh, aber das Tief "Elvira" hat in Norddeutschland bisher nur geringe Schäden angerichtet. Zuvor hatte Starkregen vor allem im Süden für Chaos gesorgt. In Baden-Württemberg starben vier Menschen, einige Orte wurden verwüstet.
      • Selbst Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr wurden mit den Fluten mitgerissen.

        Unwetterschäden 

        Unwetterschäden: Wann welche Versicherung zahlt

        Generell gilt bei Unwetterschäden: So schnell wie möglich bei der Versicherung melden. Doch welche Versicherung zahlt in welchem Fall? Welche Besonderheiten gelten bei alten Policen? Ein Überblick von tagesschau.de.
      • Unwetter in Süddeutschland 

        Interview: "Über Deutschland liegt ein Tiefdrucksumpf"

        Eine Mischung aus Tiefdruckgebieten, Hebungen und Wasserdampf in der Luft hat das Unwetter in Süddeutschland ausgelöst, erklärt Meteorologe Michael Köckritz im Gespräch mit tagesschau.de. Durch den Klimawandel könnten solche Extremwetter künftig häufiger auftreten.
      • Schutt und Geröll in einer Straße von Braunsbach.

        Bilder aus Süddeutschland 

        Bilder aus Süddeutschland: Das ganze Ausmaß der Schäden

        Schlammlawinen, Überschwemmungen - und sogar Hagelstürme: Das Unwetter gestern überrollte auf seinem Weg praktisch alles. Bilder aus Süddeutschland zeigen das ganze Ausmaß der Schäden.
      • Sendungsbild

        Olympia-Start von Weitspringer Rehm 

        Studie: Kein Vorteil durch Prothese beim Weitsprung

        Paralympics-Sieger Markus Rehm hat durch seine Unterschenkelprothese am rechten Bein beim Weitsprung keine gravierenden Vor- oder Nachteile im Vergleich mit Athleten ohne Behinderung. Das ist das Ergebnis einer Studie. Rehm möchte bei Olympia starten. Gudrun Engel berichtet.
      • Ein deutsches Großkampfschiff feuert eine Breitseite ab während der Schlacht von Skagerrak.

        100 Jahre nach der Seeschlacht 

        Gemeinsames Gedenken an die Opfer der Skagerrak-Schlacht

        100 Jahre nach der größten Seeschlacht der Geschichte erinnern Deutsche und Briten heute an die getöteten Soldaten. Bundespräsident Gauck reist auf die britischen Orkney-Inseln, um dort an einer Gedenkfeier teilzunehmen. Gabi Biesinger über einen historischen Tag.
      • Sendungsbild

        Zeitgeschichte 

        Zeitgeschichte: Die Tagesschau vor 20 Jahren

        Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Welche Themen bestimmten die politische Debatte? Wer war damals wichtig? Die Tagesschau bietet einen wertvollen Einblick in die jüngere Zeitgeschichte. Tagesschau.de dokumentiert sie Tag für Tag mit den 20-Uhr-Ausgaben.
      • Nachrichtenüberblick 

        tagesschau 100 Sekunden Englisch

        Die aktuellen Meldungen des Tages in englischer Sprache
      • Nachrichtenüberblick 

        tagesschau 100 Sekunden Arabisch

        Die aktuellen Meldungen des Tages in arabischer Sprache

      Themen aus Berlin und Brandenburg von rbb|24

      RSS-Feed
      • Schauer und Gewitter 

        "Elvira" hat Unwetter im Gepäck

        Blitz und Donner, Hagel und Sturm - Tief "Elvira" zieht über die Region hinweg: Am frühen Abend hat die von Süden kommende Gewitterfront Berlin erreicht. In der Oranienburger Straße in Mitte stürzten mehrere Bäume um. Zuvor hatte es im Großraum Cottbus wie auch nördlich von Berlin gewittert.
      • "Milchgipfel" in Berlin 

        Mindestens 100 Millionen Soforthilfe für die Milchbauern

        Die monatelangen Proteste haben Wirkung gezeigt: Die deutschen Milchbauern sollen wegen des extremen Preisverfalls mit mindestens 100 Millionen Euro unterstützt werden. Das sagte Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt nach dem "Milchgipfel" in Berlin. Für den Brandenburger Landesbauernverband ist das aber nur ein Tropfen auf den heißen Stein.
      • Ausbau-Projekt der Deutschen Bahn 

        Von Berlin nach Dresden in 80 Minuten

        Zurzeit dauert die Bahnfahrt zwischen Berlin und Dresden fast zwei Stunden - aus Sicht vieler Pendler ist das deutlich zu lang. Ziel der Verkehrspolitiker in Sachsen, Brandenburg und Berlin ist es, die Fahrtzeit auf 80 Minuten zu reduzieren. Um das ehrgeizige Ziel in Angriff zu nehmen, wird die Strecke ab dem 5. August für über ein Jahr gesperrt.
      • Kommentar | Gaulands umstrittenes Boateng-Zitat 

        Die perfide Doppelstrategie der AfD

        Kaum hat ein AfD-Funktionär für einen fremdenfeindlichen Eklat gesorgt, relativieren andere aus der Parteispitze die jeweilige Aussage - oder distanzieren sich. Aber personelle Konsequenzen gab es nie. Hinter dieser Masche steckt eine Strategie, mit der die Rechtspopulisten ziemlich erfolgreich sind. Ein Kommentar von Olaf Sundermeyer
      • Fußball | Regionalliga Nordost 

        Wollitz unterschreibt bei Energie Cottbus bis 2018

        Bei Drittliga-Absteiger Energie Cottbus ist am Montag eine wichtige Personalentscheidung gefallen: Claus-Dieter Wollitz, genannt Pele, bleibt dem Club auch in der Regionalliga als Trainer erhalten. Der 50-Jährige habe am Montag einen Vertrag bis 2018 unterschrieben, teilte FCE-Präsident Wolfgang Neubert mit.
      • Mehr Apartments und Wohnungen entstehen 

        Nur noch 10 statt 60 modulare Gemeinschaftsunterkünfte

        Die Flüchtlingszahlen sinken - und damit auch der Bedarf an Notunterkünften. Deshalb sind in Berlin jetzt nur noch 10 von den ursprünglich 60 geplanten modularen Schnellbauten als Gemeinschaftsunterkünfte vorgesehen. Die restlichen Gebäude sollen in Zwei- und Dreizimmerwohnungen aufgeteilt werden. Und nicht nur Flüchtlinge dürfen einziehen. Von Ute Schuhmacher
      • Nach Bericht über neuen Eigentümer 

        Jakobs hält an Abriss des Potsdamer Hotels "Mercure" fest

        Noch am Wochenende hieß es, dass der Abriss des Potsdamer Hotels "Mercure" vorerst vom Tisch sei. Ein neuer Eigentümer hatte es übernommen. Doch OB Jann Jakobs gibt sich nicht geschlagen: Er will weiterhin das Hotel erwerben, abreißen lassen - und eine "Wiese des Volkes" errichten. Langfristig zumindest.
      • Arbeiten sollen im Juni weitergehen 

        Möckernkiez scheint gerettet

      • Zwischenfall am Bahnhof Potsdam-Rehbrücke 

        Wütender Fahrgast stößt Kontrolleurin aus dem Zug

      • Fünf Fragen an den Meteorologen Frank Abel 

        "Für das Wetter gibt es keine Faustregel"

        Mindestens vier Menschen starben am Sonntag in Süddeutschland nach schweren Unwettern. Auch für Berlin und Brandenburg waren Gewitter angesagt, doch an den meisten Orten war die Regenjacke überflüssig. Wieso ist es so schwierig, das Wetter genau vorherzusagen? Fünf Fragen an Frank Abel von MeteoGroup.
      • Foodwatch-Studie zu Gewinnspannen im Milchhandel 

        Der Preis macht's nicht allein

        Milch wird derzeit zu einem Spottpreis verkauft. Die Leidtragenden sind die Milchbauern, und deren Probleme sind am Montag Thema beim "Milchgipfel" im Landwirtschaftsministerium. "Foodwatch" hat jedenfalls schon mal herausgefunden, dass höhere Preise im Supermarkt den Bauern nicht automatisch weiterhelfen. Von Nadine Kreuzahler  
      • Mehr Menschen ziehen von West nach Ost 

        Berlin und Umland für Zuzügler besonders attraktiv

      • Vandalismus in der Alten Jakobstraße 

        Linksextreme bekennen sich zur Zerstörung in Berlin-Mitte

        "Unfassbare Gewaltorgie", "verbrecherische Aktionen von Gewaltchaoten" - Berlins Politiker reagierten mit scharfen Worten auf die Zerstörung, die Vermummte am Wochenende in Mitte anrichteten. Die mutmaßlichen Täter haben sich bereits zu Wort gemeldet. Polizeipräsident Kandt wies derweil im rbb Vorwürfe zurück, die Polizei sei zu spät vor Ort gewesen.
      • "Was nützt der Radweg, wenn man ihn nicht nutzen kann?" 

        Falschparkern auf Radwegen geht es an den Kragen

        Sie zwingen Fahrradfahrer zu gefährlichen Ausweichmanövern und sorgen für Verspätungen auf den Buslinien: Autofahrer, die ihre Fahrzeuge auf Radwegen oder Busspuren "nur mal eben kurz" abstellen. In dieser Woche wollen Berliner Polizei, Ordnungsämter und BVG verstärkt gegen die Falschparker vorgehen.
      • Zahlreiche Stellen unbesetzt 

        Berliner Polizei in Personalnöten

        Die Berliner Polizei geht auf dem Zahnfleisch - so könnte man die aktuellen Zahlen interpretieren, die von der Innenverwaltung mitgeteilt wurden. Demnach sind aktuell 525 Stellen bei der Polizei unbesetzt, weitere 1.121 Beamte sind dienstunfähig. Und die einsatzbereiten Polizisten schieben einen Berg von einer Million Überstunden vor sich her.
      • Nachbarstädte in Brandenburg und Polen 

        Frankfurt und Slubice tauschen einen Tag lang die Bürgermeister

      • Slowakei stellt Kader vor 

        Hertha-Profi Pekarik fährt zur Europameisterschaft

      • Nationalspieler reagiert gelassen auf Gauland-Zitat 

        Jérôme Boateng bekommt auch von Merkel Zuspruch

        Fußballfans, Sportler und Politiker haben sich nach der umstrittenen Äußerung von AfD-Vize Gauland hinter Nationalspieler Boateng getellt. Bundeskanzlerin Merkel ließ ausrichten, der zitierte Satz sei "niederträchtig und traurig".
      • Weniger Asylbewerber im Land Brandenburg 

        Zahl der Angriffe auf Flüchtlinge unvermindert hoch

        Brandstiftung, Bedrohung, körperliche Attacken: In Brandenburg sind Flüchtlinge nach wie vor Ziel von Angriffen. Zwischen Januar und März wurden 54 Gewalttaten gezählt, die sich ausdrücklich gegen Geflüchtete und ihre Unterkünfte richteten. Die Linkspartei macht die Hetzparolen von Pegida und AfD für die Entwicklung verantwortlich.  
      • Interview | Politologin Julia Schramm 

        "Humor kann ein gutes Ventil sein"

        Beleidigungen im Internet nehmen zu - das kann Julia Schramm auch aus eigener Erfahrung sagen. Die Referentin für „Hate Speech“ bei der Amadeu-Antonio-Stiftung ist sehr aktiv in den sozialen Medien und wird immer wieder selbst zur Zielscheibe für Hassmails. Sich darüber lustig machen - das hilft, sagt sie. Aber immer klappt das nicht.  

      Inforadio am Wochenende

      RSS-Feed