Bundespräsident Steinmeier mahnt die Parteien zur Regierungsbildung
imago/Pacific Press Agency/Simone Kuhlmey

Übersicht - Steinmeier will Chancen ausloten

Nach dem Scheitern der Jamaica-Sondierungen ist nun Bundespräsident Steinmeier am Zug. Er will heute mit den Parteispitzen von Grünen und FDP ausloten, ob es noch Chancen für eine Koalition gibt. Nachdem die Gespräche für ein schwarz-gelb-grünes Bündnis geplatzt waren, hatte Steinmeier die Parteien aufgerufen, sich erneut um eine Regierungsbildung zu bemühen.

Deutscher Bundestag
imago/Jens Schicke

Livestream - Bundestag beginnt parlamentarische Arbeit

Auch wenn das Scheitern der Jamaika-Gespräche über der ganzen Sitzungswoche schwebt: Wenn der neue Bundestag am Dienstag zum ersten Mal mit der parlamentarischen Arbeit beginnt, geht es vor allem um Einsätze der Bundeswehr im Ausland. Sieben Missionen sollen verlängert werden - jeweils aber nur für drei Monate. Inforadio überträgt die Debatte im Livestream.

Highlights aus dem heutigen Programm

Inforadio Nachrichten

    • Schäuble fordert politische Verantwortung

    • CSU appelliert an die Sozialdemokraten

    • Mutmaßliche IS-Mitglieder festgenommen

    • PISA-Studie - Schüler gut bei Teamarbeit

    • Bundestag berät über Auslandseinsätze

    • Zweistöckiges Haus in Staaken eingestürzt

    • Keine neuen EU-Standorte in Deutschland

    • Putin: Ende des Syrieneinsatzes absehbar

    • Standort für neues Hertha-Stadion offen

    • Nordkorea wieder auf Terrorliste der USA

Regisseur Fatih Akin
imago/STAR-MEDIA

Vis à vis - Fatih Akin vor "Aus dem Nichts"-Start

Liebe, Tod und Teufel - mit dieser Überschrift hat Starregisseur Fatih Akin seine drei früheren Filme zusammengefasst. Sein neuester Film "Aus dem Nichts" kommt am Donnerstag in die Kinos. Er würde in diese Trilogie passen: Eine Frau will erst Gerechtigkeit und dann Rache, nachdem ihr Mann und ihr Sohn bei einem Anschlag ums Leben gekommen sind. Alexander Soyez hat Fatih Akin getroffen und mit ihm über Holllywoodpläne, Ängste und das Geschichtenerzählen gesprochen - und natürlich über Rache.

Berliner Baukräne am nächtlichen Himmel (Quelle: dpa/Silas Stein)
dpa

Wohnungsbau - Der Bau hinkt dem Berlin-Boom hinterher

Wohnungsbau in Berlin ist ein leidiges Thema: Gefühlt entsteht gerade an jeder Ecke ein neues Wohnhaus – trotzdem sagen die Statistik-Fachleute: Das ist nicht genug. Woran liegt es, dass weniger gebaut wird als benötigt?

Inforadio Service

        • Freier Verkehr
        • Staugefahr
        • Stau
        • Sperrung

        Stand: {{time}} Uhr – in Kooperation mit der VMZ Berlin. Daten nur für Berlin.

        • Brandenburg
        • A 2, Berlin - Hannover

          Expandieren

          A 2, Berlin - Hannover

          Zwischen Dreieck Werder und Ziesar gibt es in beiden Richtungen mehrere Baustellen. Streckenweise wird die Fahrbahn auf die Gegenfahrbahn verschwenkt, pro Richtung stehen jedoch zwei Spuren zur Verfügung. Die Höchstgeschwindigkeit ist an den Baustellen auf 80 km/h reduziert.

          Einklappen
        • A 9, Berlin - Leipzig

          Expandieren

          A 9, Berlin - Leipzig

          Zwischen Beelitz und Klein Marzehns gibt es in beiden Richtungen mehrere Baustellen. Streckenweise wird die Fahrbahn auf die Gegenfahrbahn verschwenkt, pro Richtung stehen jedoch zwei Spuren zur Verfügung. Die Höchstgeschwindigkeit ist an den Baustellen auf 80 km/h reduziert.

          Einklappen
        • A 10, Nördlicher Berliner Ring

          Expandieren

          A 10, Nördlicher Berliner Ring

          Im Zusammenhang mit vorbereitenden Baumfällarbeiten für den anstehenden Ausbau der Autobahnen A 24 und nördliche A 10 (Neuruppin bis Dreieck Pankow) kommt es zu folgenden Einschränkungen: Oberkrämer, Fahrtrichtung Dreieck Barnim, Sperrung der Aus- und Auffahrt vom 6. bis 12. November Oberkrämer, Fahrtrichtung Hamburg, Sperrung der Auffahrt am 14. und 15. November Birkenwerder, Fahrtrichtung Dreieck Barnim, Sperrung der Aus- und Auffahrt vom 20. bis 23. November Birkenwerder, Fahrtrichtung Hamburg, Sperrung der Aus- und Auffahrt am 24. und 25. November Mühlenbeck, Fahrtrichtung Dreieck Barnim, Sperrung der Aus- und Auffahrt vom 27. bis 29. November Mühlenbeck, Fahrtrichtung Hamburg, Sperrung der Aus- und Auffahrt am 30. November und 1. Dezember. Ortslage Birkenwerder, Stolper Weg über die A 10, Sperrung am 11. Dezember. .. .. .. Witterungsbedingt können sich die Arbeiten verschieben.

          Einklappen
        • Berlin
        • Heinersdorf, Romain-Rolland-Straße

          Expandieren

          Heinersdorf, Romain-Rolland-Straße

          Zwischen Eigerstraße und Straße 54 für beide Richtungen nur eine Spur abwechselnd frei, vorübergehende Regelung durch provisorische Ampelanlagen. (Bis 01.12.2017)

          Einklappen
        • U-Bahn
        • U 2

          Expandieren

          U 2

          Nächtliche Unterbrechung zwischen Alexanderplatz und Spittelmarkt! Die Berliner Verkehrsbetriebe setzen wie geplant die Sanierung der Tunnelsohle in Mitte fort. Am 1. Dezember sollen die Arbeiten beendet sein. Die Arbeiten finden in den Nächten sonntags bis donnerstags statt, jeweils von 23 Uhr bis Betriebsbeginn. Zwischen Alexanderplatz und Spittelmarkt fahren dann Busse. Ausgenommen sind 30. Oktober, 1. und 2. November sowie 13. November. Die barrierefreien Ersatzbusse sind zwischen S+U-Bahnhof Alexanderplatz/Grunerstraße und U-Bahnhof Spittelmarkt unterwegs, parallel zur Linie 248 und M48. Die U-Bahnhöfe Klosterstraße und Märkisches Museum können nicht direkt angefahren werden. Stattdessen bedienen die Ersatzbusse die regulären Haltestellen Berliner Rathaus und Fischerinsel. Alternativ können Fahrgäste auch den 200-er Bus vom Alexanderplatz zur Mohrenstraße nutzen.

          Einklappen
        • U 7

          Expandieren

          U 7

          Nächtliche Bauarbeiten: Zwischen Richard-Wagner-Platz und Fehrbelliner Platz wird ab 22 Uhr im 20-Minutentakt gependelt. Dies gilt bis 30 November, jeweils sonntags bis donnerstags. Die Bahnhöfe Konstanzer Straße und Adenauerplatz sind nicht barrierefrei.

          Einklappen
        • S-Bahn
        • S 2, 8 und 9

          Expandieren

          S 2, 8 und 9

          Bis 4.12., 1.30 Uhr entfällt die S 2 zwischen Pankow und Karow und die S 8 zwischen Pankow und Birkenwerder. An den Wochenenden wird jeweils von Freitagabend 22 Uhr bis Montagmorgen 1:30 Uhr zwischen Bornholmer Straße und Pankow gependelt. Die S 2 endet dann von Blankenfelde kommend bereits in Gesundbrunnen und die S 9 endet bereits in Greifswalder Straße. Es fahren Busse auf drei unterschiedlichen Linien. - S 2 "Express" Pankow - Karow (ohne Unterwegshalt) - S 2 Pankow - Pankow-Heinersdorf - Bus-Haltestelle „Pasewalker Straße/Blankenburger Weg“ (Halt für Blankenburg) - Bus-Haltestelle „Rosenthaler Straße“ (Halt für Blankenburg) - Karow - S 8 Pankow - Pankow-Heinersdorf - Bus-Haltestelle „Pasewalker Straße/Blankenburger Weg“ (Halt für Blankenburg) - Bus-Haltestelle „Rosenthaler Straße“ (Halt für Blankenburg) - Mühlenbeck-Mönchmühle - Ersatzhaltestelle „Schönfließ, Kirche“ (Halt für Schönfließ) - Bus-Haltestelle „Bergfelde, Schule“ (Halt für Bergfelde) - Hohen Neuendorf - Birkenwerder.

          Einklappen
        • S 1 und S 5

          Expandieren

          S 1 und S 5

          Bis 20. Dezember fallen einzelne Züge aus. S 1 fährt: Wannsee - Oranienburg im 20 Minutentakt Wannsee - Frohnau im 10-Minutentakt Zehlendorf - PotsdamerPlatz (Verstärkerzugfahrt) entfällt S 5 fährt: Strausberg Nord - Spandau im 20 Minutentakt Hoppegarten - Spandau im 10-Minutentakt Mahlsdorf - Lichtenberg (Verstärkerzugfahrt) entfällt.

          Einklappen
        • Regionalbahn
        • RE 3

          Expandieren

          RE 3

          Bis 1. April 2018 wird die Linie mit Umstieg in Berlin Hauptbahnhof geteilt. Zudem werden die Züge zwischen Bernau und Gesundbrunnen umgeleitet und halten größtenteils zusätzlich in Lichtenberg.

          Einklappen
        • RE 4

          Expandieren

          RE 4

          Einschränkungen bis incl. 30 November: Zwischen Rathenow und Ludwigsfelde sind die Abfahrts-und Ankunftszeiten geändert; außerdem kommt es zu Ausfällen. Bei Bedarf wird ein Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Rathenow/ Buschow und Elstal/ Spandau eingerichtet. Bitte informieren Sie sich über die Fahrzeiten der Züge und Busse unter: odeg.de

          Einklappen

      Staumelder gesucht!

      Rufen Sie uns an, wenn Sie im Stau stehen: Von 05:30 bis 21:00 Uhr täglich unter der kostenlosen Nummer 0800 9000-931

      Wetter

      • Heutebedeckt, leichter Regen5 °C
      • MIstark bewölkt, leichter Regen9 °C
      • DOheiter15 °C
      • FRstark bewölkt, Regenschauer14 °C
      • SAstark bewölkt, leichter Regen9 °C
      • SOwolkig6 °C
      • MOwolkig6 °C
      Wetter in Berlin Brandenburg

      Tweets zu den Beiträgen aus der Redaktion

      ARD Audiothek (Quelle: ARD)
      ARD

      Die ARD Audiothek: Bestes Radio - immer und überall

      Inforadio-Sendungen und Rubriken hören, wann Sie es wollen? Und auch, wenn Sie gerade kein Internet haben? Und dazu auch noch die Highlights aus allen anderen ARD-Hörfunkwellen? Das ist ab sofort kein Problem: Denn jetzt gibt es die "ARD-Audiothek" – eine App für iOS und Android, auf der Sie alle hochwertigen Wortinhalte der ARD und des Deutschlandradios ganz einfach und jederzeit auf Abruf hören können.

      Aktuelle Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Gespräche zur Regierungsbildung 

        Steinmeiers Mission Impossible

        Das Staatsoberhaupt bittet um Aufklärung: Bundespräsident Steinmeier beginnt heute Gespräche mit den Parteispitzen, um auszuloten, ob und welche Möglichkeiten es zu einer Regierungsbildung gibt. Die Aussichten sind denkbar gering.
      • ARD-DeutschlandTrend extra 

        Große Mehrheit für Neuwahl

        Eine große Mehrheit der Deutschen bedauert das Scheitern der Jamaika-Sondierungen und wünscht sich eine Neuwahl, zeigt eine Blitzumfrage des DeutschlandTrends. Am Wahlergebnis würde sich aber wenig ändern, obwohl viele mit FDP-Chef Lindner unzufriedener sind. Von Ellen Ehni.
      • Debatte über Koalitionsoption 

        Minderheitsregierung - die kleine Lösung?

        Durch die gescheiterten Sondierungen steckt die Bundesrepublik in einer verfahrenen Situation. Will Angela Merkel im Amt bleiben, könnte eine Minderheitsregierung ein Ausweg sein. Doch die Lösung ist höchst unbeliebt. Von Julian Heißler.
      • Sendungsbild

        "Wer wird uns regieren?" 

        Brennpunkt - die ganze Sendung

        Wer wird Deutschland künftig regieren - die Frage stellt sich nach dem Scheitern der Jamaika-Verhandlungen dringender als zuvor. Sind Neuwahlen unvermeidlich? Der Brennpunkt analysiert die Lage nach der Wahl.
      • Im vergangenen Jahr hat Deutschland die Zahl der Bundeswehr-Soldaten in Afghanistan erhöht.

        Nach Scheitern von Jamaika 

        Wer kontrolliert die Bundeswehr?

        Der Abbruch der Jamaika-Gespräche verurteilt das Parlament dazu, monatelang nicht richtig arbeiten zu können. Der Wehrbeauftragte Bartels fordert im Interview mit tagesschau.de eine zügige Einsetzung wichtiger Ausschüsse. Andernfalls gebe es keine wirksame Kontrolle der Streitkräfte.
      • Der CDU-Europaabgeordnete Brok sieht durch die Situaton in Deutschland auch europäische Werte gefährdet.

        Nach Scheitern von Jamaika 

        Droht ein Festival der Europafeinde?

        Vor wenigen Monaten schien die Gefahr des Rechtspopulismus in Europa gebannt. Jetzt wachsen die Sorgen. Der EU-Abgeordnete Brok warnt im Interview mit dem ARD-Studio Brüssel vor einem "Festival der Europafeinde". Von Kai Küstner.
      • Die ehemalige AfD-Chefin Frauke Petry spricht in Rodgau bei einer Diskussionsveranstaltung, wo sie den Startschuss für ihr neues Bürgerforum "Blaue Wende" gab.

        Petry und mögliche Neuwahlen 

        Blaues Wunder statt "Blauer Wende"?

        Frauke Petry war als AfD-Kandidatin in den Bundestag eingezogen, kurz darauf erklärte sie ihren Parteiaustritt. Würde nun neu gewählt, könnte ihre angekündigte "Blaue Wende" zum Blauen Wunder mutieren. Von Patrick Gensing.
      • EU-Bankenaufsicht 

        Paris sticht Frankfurt aus

        Deutschland muss gleich zwei Schlappen einstecken: Frankfurt ist im Rennen um den neuen Sitz für die EU-Bankenaufsicht ausgeschieden - Paris erhielt den Zuschlag. Auch für Bonn ging es schlecht aus, die EU-Arzneimittelbehörde geht nach Amsterdam.
      • PISA-Studie 

        Teamwork liegt deutschen Schülern

        Im Team zu arbeiten wird im Berufsleben immer wichtiger. Deshalb hat die neue PISA-Studie erstmals erhoben, wie gut Neuntklässler auf diese Herausforderung vorbereitet sind. Das Ergebnis für Deutschland kann sich sehen lassen - besonders bei den Mädchen.
      • Nach den "Paradise Papers" 

        Merkur-Spiele verschwinden aus dem Netz

        Das deutsche Glücksspiel-Unternehmen Gauselmann hat an illegalen Online-Casinos mitverdient. Das enthüllten die "Paradise Papers". Nun will der Konzern sich aus dem Markt zurückziehen. In der Branche rumort es gewaltig. Von P. Eckstein und J. Strozyk.
      • Ein Frau läuft an der Ruine der Kathedrale von Port-au-Prince vorbei

        USA beenden Schutzstatus 

        Erdbebenflüchtlinge müssen nach Haiti zurück

        Die USA haben den Schutzstatus für rund 58.000 Haitianer beendet, der ihnen nach dem schweren Erdbeben 2010 zuerkannt wurde. Ihre vorläufigen Aufenthaltsgenehmigungen sollen in 18 Monaten widerrufen werden, erklärte das Heimatschutzministerium.
      • Gespräch mit Syriens Assad 

        Putin erwartet baldiges Kriegsende

        Syriens Präsident Assad verdankt sein politisches Überleben nicht zuletzt dem russischen Eingreifen im syrischen Bürgerkrieg. Nun sieht Russland ein Ende des Einsatzes herannahen - dies erklärte Präsident Putin bei einem Kurzbesuch Assads.
      • US-Präsident erhöht Druck 

        Trump setzt Nordkorea auf Terrorliste

        2008 war Nordkorea von der "schwarzen Liste" der USA gestrichen worden - nun hat der US-Präsident Pjöngjang wieder der Reihe der Terror-Unterstützerstaaten hinzugefügt. Damit kann Trump den Sanktionsrahmen gegen Nordkorea voll ausreizen.
      • Urteil in China 

        Zwei Jahre Haft für Menschenrechtsanwalt

        Jiang Tianyong ist ein beliebter Gesprächspartner von ausländischen Gästen in China - er traf sich auch mit Merkel und Gabriel. Der Menschenrechtsanwalt verteidigte Tibeter und Mitglieder der Falun-Gong-Sekte. Nun muss er selber ins Gefängnis. Von Steffen Wurzel.
      • Beschluss des EuGH 

        Polen droht Strafe wegen Urwald-Abholzung

        Der Europäische Gerichtshof hat Polen angewiesen, das Abholzen des geschützten Urwalds Bialowieza sofort einzustellen. Dem Land droht sonst ein Zwangsgeld von mindestens 100.000 Euro pro Tag. Von Gigi Deppe.
      • Es soll Liebe auf den ersten Blick gewesen sein. Mittlerweile sind Queen Elizabeth II. und Prinz Philip 70 Jahre verheiratet. Dies ist das offizielle Foto zu diesem denkwürdigen Jubiläum. Gefeiert wird im privaten Kreis.

        Gnadenhochzeit von Queen Elisabeth 

        Er schaukelt, sie regiert

        Sie ist ohnehin eine Frau der royalen Rekorde - jetzt kommt ein weiterer hinzu: Vor 70 Jahren hat die britische Königin Elizabeth II. Prinz Philip in Westminster Abbey geheiratet. Hanni Hüsch gratuliert zur Gnadenhochzeit.
      • Blog 

        Neues aus dem ARD-Hauptstadtstudio

        Was ist los auf dem politischen Parkett in Berlin? Was wird diskutiert in den Parteien, im Bundestag, im Bundesrat oder auch im Kanzleramt - und wie ist dies alles zu bewerten? Die Korrespondenten im ARD-Hauptstadtstudio informieren darüber in diesem Blog.
      • Spenden 

        Hilfe für Afrika und Jemen

        Wenn Sie für die Menschen in Afrika und im Jemen spenden wollen, finden Sie hier Hilfsorganisationen und Bankverbindungen.
      • Faktenfinder

        ARD-faktenfinder 

        Fake News widerlegen

        Welche Rolle spielen Fake News tatsächlich? Der ARD-faktenfinder gibt Antworten.
      • Sendungsbild

        Zeitgeschichte 

        Die Tagesschau vor 20 Jahren

        Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Welche Themen bestimmten die politische Debatte? Wer war damals wichtig? Die Tagesschau bietet einen wertvollen Einblick in die jüngere Zeitgeschichte. Tagesschau.de dokumentiert sie Tag für Tag mit den 20-Uhr-Ausgaben.

      Themen aus Berlin und Brandenburg von rbb|24

      RSS-Feed
      • Datenauswertung Berlin und Brandenburg 

        So ist derzeit die Lage in der Zeitarbeitsbranche

        Berlin und Brandenburg melden einen Beschäftigungsboom. Damit steigt auch die Zahl der Zeitarbeiter. Mehr "Entliehene" werden in der Lagerwirtschaft eingesetzt, aber auch in der Pflege und bei der Kinderbetreuung. Manche wählen das Arbeitsmodell bewusst. Von Andrea Marshall und Götz Gringmuth-Dallmer
      • Familie aus Wohnhaus gerettet 

        Fünfjähriger bei Hauseinsturz in Staaken schwer verletzt

        Vom Wohnhaus einer vierköpfigen Familie in Staaken, einem Ortsteil von Berlin-Spandau, ist nur noch ein Haufen Trümmer übrig. Aus noch ungeklärter Ursache stürzte der Neubau am Montagabend ein. Die Familie überlebte - wie durch ein Wunder.
      • Wie soll es weitergehen? 

        Goodbye Jamaica!

        Nach Christian Lindners Ausstieg war es mit der Jamaika-Sondierung vorbei. rbb|24 hat sich am Wittenbergplatz nach Stimmen dazu umgehört. Lieblingszitat: "Dat ganze Tohuwabohu für die Katz!"
      • Grütters zu Konsequenzen von Jamaika-Aus 

        "FDP und SPD handeln verantwortungslos"

        Die FDP, weil sie die Verhandlungen hat platzen lassen, die SPD, weil sie sich weigert, überhaupt über eine Koalition zu sprechen - beiden wirft die Berliner CDU-Landeschefin Monika Grütters Verantwortungslosigkeit vor. Der Druck auf die SPD wächst.
      • Gewerkschaft will Tarifvertrag durchsetzen 

        Verdi droht Amazon mit Streik im Weihnachtsgeschäft

      • Wieder mehr Jugendgewalt in Berlin 

        "Die erreichen, die auf dem Weg sind, harte Jungs zu werden"

        Die Zahl jugendlicher Straftäter steigt wieder. Brennpunkte werden am Dienstag bei der Tagung "Jugendgewalt in Berlin" vorgestellt. Doch wie lässt sich vorbeugen? In Neukölln wird derzeit - mit Unterstützung betroffener Eltern - ein neues Konzept erprobt.
      • Nachtleben im Gaskombinat Schwarze Pumpe 

        "Da tanzten zuweilen die Leute auf den Tischen!"

        Aus allen Ecken der DDR strömen Mitte der 1950er Jahre junge Menschen nach Schwarze Pumpe bei Cottbus, wo Europas größtes Braunkohlen-Veredlungskombinat entsteht. Tagsüber wird hart gearbeitet – abends geht es hoch her. Von Konstanze Schirmer
      • Interview | Erfahrungen einer Zeitarbeiterin 

        "Ich will einfach nur arbeiten – ohne Leerlauf"

        Anja Schulze ist seit drei Jahren bei Zeitarbeitsfirmen in Berlin beschäftigt. Sie verdient weniger als Festangestellte, hat weniger Sicherheit und befindet sich mit einer Firma im Rechtsstreit. Warum sie das Arbeitsmodell trotzdem gut findet, erklärt sie im Interview.
      • Mitglieder ändern Satzung nicht 

        Hertha-Umzug nach Brandenburg noch immer möglich, oder?

        Die Mitglieder von Hertha BSC haben die benötigte Dreiviertelmehrheit für eine Satzungsänderung verpasst. Damit muss Berlin nicht die sportliche Heimat des Fußballclubs bleiben. Das Präsidium stellt aber in Aussicht, dass die Hauptstadt noch immer erste Wahl ist. Von Dennis Wiese
      • Nach dem Aus für Schwarz-Gelb-Grün 

        Auch für Woidke und Müller kommt GroKo nicht in Frage

        Nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen bleibt die SPD bei ihrer Linie. Eine Neuauflage der Großen Koalition komme nicht in Frage, sagt SPD-Chef Schulz. Und auch die Länderchefs von Berlin und Brandenburg sehen die Verantwortung bei der Kanzlerin.
      • Hintergrund 

        Nach dem Jamaika-Aus: Diese drei Optionen sind jetzt denkbar

        Der erste Jamaika-Versuch auf Bundesebene ist gescheitert. Doch wie geht es nun weiter? Eine Große Koalition oder eine Minderheitsregierung wären möglich. Realistischer sind jedoch Neuwahlen. Ein Überblick über die Optionen.
      • Silvio-Meier-Preis für "Aufstehen gegen Rassismus" 

        AfD gescheitert: Anti-AfD-Kämpfer dürfen geehrt werden

        Schulungen gegen Stammtischparolen, Proteste bis hin zur Störung von Parteiveranstaltungen - das Bündnis "Aufstehen gegen Rassismus" kämpft insbesondere gegen die AfD. Nun wird die Intitiative geehrt. Auch wenn das der AfD nicht passt.
      • Video | Aktion der Bäckereien in Brandenburg 

        Mit der Brottüte ein Zeichen gegen häusliche Gewalt setzen

        150 Bäckereien in Brandenburg nehmen an der Aktion "Gewalt kommt nicht in die Tüte" teil. Mit der Initiative engagieren sich die Teilnehmer gegen die zunehmende häusliche Gewalt gegenüber Frauen in der Region.
      • Treffen der Innenminister 

        Ost-Länder wollen bei Abschiebung enger kooperieren

      • Video | IHK Wettbewerbssieger 

        Ausbildung besonders wertvoll

        Der Veranstaltungskaufmann Alexander Ludewig hat mit seinem Betrieb, einer Eventagentur in Berlin-Friedrichshain, den IHK-Wettbewerb für die beste Ausbildungsstelle gewonnen. Die Ausbildung zeichnet sich hier nicht nur durch ein angenehmes Betriebsklima aus.
      • Details zu Vergehen 

        Diese Polizeischüler klagten sich in Berlin ein

        Drei Polizeischüler setzten mit juristischen Mitteln durch, dass sie einen Ausbildungsplatz bei der Berliner Polizei bekamen. Sie waren zuvor straffällig geworden. Nun hat die Polizei Details herausgegeben: Es ging um Diebstahl, Verleumdung und Waffengebrauch.
      • Nach Sturmtiefs "Xavier" und "Herwart" 

        Aufräumarbeiten dauern noch mehr als ein Jahr

      • Video | Kirchenkonzert in Straupitz 

        Friedenssymphonie für die Völkerfreundschaft

        Unter der Leitung von Musiklehrer Holger Miertsch spielt das Orchester Grenzenlos, bestehend aus polnischen, litauischen und deutschen Musikern alljährlich in der Straupitzer Dorfkirche für die Völkerfreundschaft.
      • Sechseinhalb Jahre Haft wegen Totschlags 

        Tourist wegen tödlicher Messerattacke auf Künstlerin verurteilt

        Eine "absolut spontane Tat" unter Alkoholeinfluss: Ein 56-Jähriger ist am Montag in Berlin wegen Totschlags schuldig gesprochen worden. Im März 2017 hat er eine Künstlerin in ihrer Kreuzberger Wohnung nach einem Streit erstochen.
      • Kultursenator kündigt Finanzierung an 

        Lederer: Fête de la Musique 2018 ist garantiert

        Electro-Live-Acts, finnischer Tango oder Mantra-Gesänge mit Yoga-Einlage - die Fête de la Musique bietet in Berlin etwas für jeden Geschmack, und das umsonst. Die Finanzierung war bisher knifflig - nun ist sie, zumindest vorläufig, gesichert.

      Inforadio am Wochenende

      RSS-Feed