Martin Schulz (Bild: imago/Rüdiger Wölk)

DeutschlandTrend - Die SPD im Höhenflug

Vor einem Monat machte Sigmar Gabriel in der SPD den Weg frei für Martin Schulz - seitdem befinden sich die Sozialdemokraten im Umfrage-Hoch. Im aktuellen ARD-DeutschlandTrend legte die SPD vier Prozentpunkte zu, sie überholte mit nun 32 Prozent erstmals seit zehn Jahren wieder die Union. Und nicht nur das: Der Schulz-Effekt sorgt bei der Volkspartei auch für einen Mitgliederzuwachs.  

Highlights aus dem heutigen Programm

Inforadio Nachrichten

    • VW deckelt Vorstandsgehälter

    • Trump kritisiert erneut Medien

    • Bund fordert BER-Sondersitzung

    • Ermittlungen gegen Fillon ausgeweitet

    • Union besiegt 1860 München mit 2:0

    • Eisbären besiegen Ingolstadt 5:4

    • Verfassungsschutz hielt Infos zurück

    • Bericht: BND überwachte Journalisten

    • Schleppende Syrien-Verhandlungen

    • Politiker fordern Yücels Freilassung

Eine Doppelstreife von Polizei und BVG-Sicherheitsdienst geht am 24.02.2017 in Berlin, auf der U-Bahnlinie 8, gemeinsam auf Streife. Senat, Polizei und BVG hatten eine Kooperationsvereinbarung zur Zusammenarbeit von Polizei und BVG-Sicherheitsdienst bei Doppelstreifen in U-Bahnen unterzeichnet. (Quelle: dpa/Maurizio Gambarini)

Das Neueste aus der Region - Themen aus Berlin und Brandenburg

+++ Doppelstreifen von Polizei und BVG +++ NSU-Untersuchungsausschuss in Potsdam +++ Sondersitzung Flughafen-Aufsichtsrat +++ 1300 Flüchtlinge sollen umziehen +++ Neue Außenstelle der Erstaufnahmeeinrichtung +++ Linke bei Klausur in Leipzig +++ Fahndung nach Sprengung von Geldautomaten +++ Potsdam wächst weiter +++

Abgeerntetes-Feld-mit-Vieh-in-KulumsaOromia, Foto: Linda Staude

Inforadio-Serie - Milliarden gegen Migration - Deutsche Politik in Afrika

"Die Fluchtursachen bekämpfen" - das hört man immer wieder von Politikern, wenn es um die Flüchtlingskrise geht. Einer der Brennpunkte: der afrikanische Kontinent, von dem Hunderttausende die lebensgefährliche Flucht durch die Sahara und über das Mittelmeer wagen. Der Etat von Entwicklungshilfeminister Gerd Müller wurde um hunderte Millionen aufgestockt. Aber was passiert mit dem Geld? Unsere Korrespondenten haben in Äthiopien, Südsudan, im Senegal, in Südafrika und in Niger recherchiert.

Inforadio Service

        • Freier Verkehr
        • Staugefahr
        • Stau
        • Sperrung

        Stand: {{time}} Uhr – in Kooperation mit der VMZ Berlin. Daten nur für Berlin.

        • Brandenburg
        • A 2, Berlin - Magdeburg

          Expandieren

          A 2, Berlin - Magdeburg

          Am 27.02.2017 beginnen die Sicherungsmaßnahmen für die grundhafte Erneuerung der A 2 zwischen Dreieck Werder und Nahmitzer Brücke. Die Bauarbeiten dauern insgesamt bis Anfang November 2017. Im Zuge der Baumaßnahme kommt es zu folgenden Einschränkungen: · Zweispurige Verkehrsführung in beiden Richtungen mit Geschwindigkeitsbegrenzungen bis Ende Juni 2017. · EinspurigeVerkehrsführung auf der Rampe von der A 10 zur A 2 in Richtung Magdeburg; hier beträgt die Höchstgeschwindigkeit 30 km/h. Von Juli bis Oktober ist die Überfahrt dann in Richtung Berlin einspurig. · Am Anschluss Lehnin Richtung Magdeburg ist vom 14.03.2017 bis 30.06.2017 die Abfahrt und die Auffahrt gesperrt. Von Juli bis Ende Oktober bestehen dann die gleichen Einschränkungen in Richtung Berlin. Die Umleitungen sind ausgeschildert

          Einklappen
        • Nachtbaustellen auf der A 2, Magdeburg Richtung Berlin

          Expandieren

          Nachtbaustellen auf der A 2, Magdeburg Richtung Berlin

          Von 18 Uhr bis 6 Uhr früh ist zeitweise nur eine Spur frei, die Durchfahrtsbreite von 5 Metern ist jedoch gewähreistet. 27./28.02. Vor Wollin 28.02./01.03. In Höhe Netzen.

          Einklappen
        • A 10, Östlicher Berliner Ring Richtung Dreieck Spreeau

          Expandieren

          A 10, Östlicher Berliner Ring Richtung Dreieck Spreeau

          Zwischen Rüdersdorf und Dreieck Spreeau ist die rechte Spur gesperrt. (Bis 27.02.2017)

          Einklappen
        • Berlin
        • Altglienicke, Grünauer Straße

          Expandieren

          Altglienicke, Grünauer Straße

          Zwischen Keltensteig und Drössestraße in beiden Richtungen Vollsperrung. (Bis 01.07.2018)

          Einklappen
        • U-Bahn
        • U 5

          Expandieren

          U 5

          In den Nächten sonntags bis donnerstags ist der Zugverkehr ab 22 Uhr wegen Bauarbeiten zwischen Strausberger Platz und Alexanderplatz unterbrochen. Zwischen Strausberger Platz und Frankfurter Tor sowie zwischen Frankfurter Tor und Frankfurter Allee wird deshalb gependelt. Außerdem fahren Ersatzbusse, welche die S- und U-Bahnhöfe Alexanderplatz, Jannowitzbrücke, Ostbahnhof, Strausberger Platz und Schillingstraße miteinander verbinden. (Bis 2. März. Weitere Einschränkungen vom 19. März bis 6. April)

          Einklappen
        • U 7

          Expandieren

          U 7

          Kein Halt am Bahnhof Zitadelle in Richtung Rudow! Fahrgäste, die zum Bahnhof Zitadelle wollen, fahren bis Haselhorst und dann zurück. Wer von der Zitadelle Richtung Rudow will, muß erst in der Gegenrichtung zur Altstadt Spandau fahren und dort umsteigen. (Bis 29.03.2017)

          Einklappen
        • S-Bahn
        • S 3

          Expandieren

          S 3

          Die Züge halten bis Ende August 2017 wegen Brückenbauarbeiten nicht in Rummelsburg.

          Einklappen
        • S 5, S 7 und S 75

          Expandieren

          S 5, S 7 und S 75

          In den Nächten montags bis donnerstags ist der Zugverkehr ab 22 Uhr zwischen Alexanderplatz und Ostbahnhof unterbrochen. Stattdessen fahren Busse auf folgender Ringlinie: Alexanderplatz > Jannowitzbrücke > Ostbahnhof > Strausberger Platz > Schillingstraße > Alexanderplatz. Alternativ können Sie auch mit Regionalzügen fahren ( RE1, RE2, RE7 und RB14). Dauer der Einschränkungen: 13.02 bis 09.03. und 27.03. bis 06.04.2017.

          Einklappen
        • Regionalbahn
        • Umfangreiche Fahrplanänderungen bis April 2018

          Expandieren

          Umfangreiche Fahrplanänderungen bis April 2018

          Wegen des zweigleisigen Ausbaus der Fernbahn ist der Streckenabschnitt zwischen Berlin-Blankenburg und Berlin-Karow bis Anfang April 2018 gesperrt. .......... RE 3 Stralsund - Angermünde - Pasewalk - Bernau - Berlin - Lutherstadt - Wittenberg/Falkenberg (Elster): Die Linie wird in Berlin Hauptbahnhof geteilt. Im Norden werden die Züge zwischen Bernau und Berlin Gesundbrunnen über Lichtenberg umgeleitet und erhalten dort - bis auf einige Ausnahmen - einen zusätzlichen Halt. Aufgrund der Umleitung benötigen die Züge eine bis zu 25 Minuten längere Fahrzeit. Sie fahren in Richtung Norden in Berlin Hbf und Berlin Gesundbrunnen früher ab bzw. kommen in der Gegenrichtung entsprechend später an. Aufgrund der längeren Fahrzeit der Züge des RE3 im nördlichen Abschnitt wird in Berlin Hauptbahnhof nicht der gleiche Takt des RE3 zur Weiterfahrt erreicht. Da sich die Bauzustände im Laufe des Jahres verändern, wird es mehrfach geringfügige Änderungen im Fahrplan geben. ............ RE 66 Szczecin - Angermünde - Berlin: Die Züge dieser Linie werden im Raum Berlin umgeleitet und enden bzw. beginnen in Lichtenberg. Der Halt in Berlin Gesundbrunnen entfällt. ........... RE 5 Rostock/Stralsund - Berlin - Wünsdorf-Waldstadt (- Elsterwerda): Die Linie verbleibt während der Bauarbeiten am Karower Kreuz auf ihrer alten Linienführung. Möglich wird dies durch den Bau einer Ersatzkurve. Lediglich an einigen Tagen in den Monaten Januar bis März sowie in den Zeiträumen vom 27. April bis 5. Juni 2017 und vom 27. Oktober bis 27. November 2017 wird es auf dieser Linie zu Ausfällen zwischen Oranienburg und Gesundbrunnen kommen. .......... RB 27 Klosterfelde - Basdorf - Berlin: Die Fahrten von und nach Berlin-Gesundbrunnen enden bzw. beginnen abweichend in Berlin-Karow. Dort bestehen Anschlüsse von und zur S2 Richtung Berlin Gesundbrunnen. ......... RB 60 Wriezen - Eberswalde - Berlin: Die Fahrten werden im Raum Berlin umgeleitet und enden bzw. beginnen in Lichtenberg. Der Halt in Berlin Gesundbrunnen entfällt. =============================================== Alternative Fahrtmöglichkeiten Da die Züge des RE3 nicht durchgängig verkehren und im Norden eine längere Fahrzeit benötigen, bieten sich im Raum Berlin zur Weiterfahrt die S-Bahn bzw. die Busse und Bahnen der BVG an. Hier können auch die Fahrmöglichkeiten, die sich bereits ab Berlin Gesundbrunnen und Lichtenberg bieten, genutzt werden. Weitere Möglichkeiten bieten: - die Linie RB24 mit ihrem Laufweg von Eberswalde über Bernau - Berlin-Hohenschönhausen - Lichtenberg - Berlin Ostkreuz - Berlin-Schöneweide - Königs Wusterhausen und weiter nach Senftenberg. - die Linie RE5 auf dem Abschnitt zwischen Berlin Gesundbrunnen, Berlin Hbf, Berlin Südkreuz und Lichterfelde Ost. - die Linien RE4 und RB10 zwischen Berlin Hbf und Lichterfelde Ost (RE4) bzw. Berlin Südkreuz (RB10).

          Einklappen
        • RE 1 und RB 11

          Expandieren

          RE 1 und RB 11

          Einschränkungen vom 24. Februar (21.45 Uhr) bis 26. Februar (2.45 Uhr). Die Züge der Linien RE 1 (Magdeburg - Cottbus) und RB 11 (Frankfurt (Oder) - Cottbus) werden zwischen Eisenhüttenstadt und Guben durch Busse ersetzt. Beachten Sie die 37 Min. spätere Ankunft bzw. die 39 - 45 Min. frühere Abfahrt der Busse in Guben. Dadurch besteht für Durchgangsreisende in Guben erst Anschluss an die Züge/Busse des nächsten Taktes zur Weiterfahrt. ----------- Vom 4.3., 5:30 Uhr bis 6.3., 2:15 Uhr entfallen die Züge zwischen Berlin Ostbahnhof und Erkner. Bitte nutzen Sie die S-Bahn mit Umstieg am Ostkreuz. ----------- Am 7. und 8.3. entfallen die Züge der RE 1 und mehrere Züge der RB 11 jeweils von 8 bis 19 Uhr zwischen Frankfurt (Oder) und Eisenhüttenstadt. Es fahren Busse. ----------- Vom 10. bis 12.3. entfallen jeweils von 8 bis 17 Uhr die Züge zwischen Eisenhüttenstadt und Guben. Es fahren Busse.

          Einklappen

      Staumelder gesucht!

      Rufen Sie uns an, wenn Sie im Stau stehen: Von 05:30 bis 21:00 Uhr täglich unter der kostenlosen Nummer 0800 9000-931

      Wetter

      • Heutewolkig, Schneeregenschauer4 °C
      • SAwolkig7 °C
      • SObedeckt, leichter Regen8 °C
      • MOwolkig14 °C
      • DIwolkig9 °C
      • MIstark bewölkt, leichter Regen9 °C
      • DOwolkig11 °C
      Wetter in Berlin Brandenburg

      Tweets zu den Beiträgen aus der Redaktion

      Aktuelle Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Trump bei Konservativen 

        Trump bei Konservativen: "Wir werden ganz groß gewinnen!"

        Mauerbau, neue Einreiseverbote, das Militär aufrüsten: US-Präsident Trump bleibt sich treu. Bei einem Treffen konservativer Aktivisten wird Trump begeistert bejubelt. Seine Rede: teils Wahlkampfversprechen, teils Medienschelte. Von M. Ganslmeier.
      • Republikanische Abgeordnete 

        Zurück im Wahlkreis: Wut bei den US-Wählern

        In der Sitzungspause des US-Kongresses kehren die Abgeordneten in ihre Wahlkreise zurück. Die Republikaner treffen dort auf die geballte Wut der Wähler. Von Trumps Politik halten sie wenig. A. Horchler hat Stimmen an der Basis eingefangen.
      • VW-Aufsichtsratssitzung 

        Neue VW-Zahlen: Plus beim Gewinn - Minus bei Gehältern

        Volkswagen reagiert auf die Kritik an hohen Vorstandsgehältern und deckelt die Bezüge. Der Vorstandschef soll künftig maximal zehn Millionen Euro pro Jahr verdienen. Gleichzeitig vermeldet der Konzern einen Milliardengewinn.
      • 2016 erstmals Trendwende 

        Deutsche kauften 2016 erstmals weniger Smartphones

        Seit zehn Jahren gibt es Smartphones - und der Markt wuchs seitdem Jahr um Jahr kräftig: 2016 wurden jedoch in Deutschland erstmals weniger Geräte verkauft als im Vorjahr. Trotz höherer Preise ging auch der Umsatz zurück.
      • Ein SPD-Parteianhänger mit einem Obamas Wahlkampf nachempfundenen Plakat mit einem Bild des SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz

        Umfragehoch der SPD 

        Kommentar zur SPD: Schulz entstaubt den Ladenhüter

        Martin Schulz ist gerade überall vorn: auf den Titelseiten der Magazine und in den Umfragewerten. Er hat seine SPD quasi wachgeküsst - und ist dabei, ihr Profil als Alternative zur Union zu schärfen, meint Angela Ulrich.
      • SPD im Aufwind 

        Umfragewerte: Alles Schulz, oder was?

        Lange schienen die Umfragewerte der Parteien wie festgefroren. Doch seit Martin Schulz Kanzlerkandidat wurde, ist das anders. Der Schulz-Effekt scheint Konsequenzen selbst für AfD und Grüne zu haben. Doch ist der Höhenflug von Dauer? Von Sandra Stalinski.
      • Machtkampf in der AfD 

        AfD: Wollen Höcke-Unterstützer Petry stürzen?

        Die Causa Höcke treibt eine mögliche Spaltung der AfD voran: Unterstützer des umstrittenen Thüringer Landeschefs fordern laut NDR und WDR die Mitglieder auf, für vorgezogene Neuwahlen des Bundesvorstandes zu stimmen. Höcke selbst will damit nichts zu tun haben.
      • Türkische Gemeinde 

        Türkische Gemeinde gegen Erdogan-Pläne

        Rund 1,4 Millionen in Deutschland lebende Türken dürfen über das von Erdogan angestrebte Präsidialsystem abstimmen. Die Türkische Gemeinde in Deutschland will bei ihnen mit Kampagnen für ein "Nein" beim Referendum werben.
      • Äußerung von Erdogan 

        Erdogan stellt Referendum über Todesstrafe in Aussicht

        Der türkische Präsident Erdogan hat ein Referendum über die Todesstrafe in Aussicht gestellt. "Wenn das Volk die Todesstrafe will, dann ist es damit getan", sagte er bei einem Wahlkampfauftritt im westtürkischen Manisa.
      • Nothilfe 

        Nothilfe: 634 Millionen Euro für Tschadsee-Region

        Die notleidenden Menschen in der Tschadsee-Region in Zentralafrika erhalten 634 Millionen Euro Hilfe. Das hat eine Geberkonferenz zugesagt. Die betroffene Region leidet auch unter dem Terror von Boko Haram.
      • Libyen-Italien-Route 

        Immer mehr Flüchtlinge und Tote auf Libyen-Italien-Route

        Auf der Fluchtroute von Libyen Richtung Europa häufen sich tödliche Zwischenfälle auf alarmierende Weise, sagt die Internationale Organisation für Migration. In den ersten 53 Tagen des Jahres gab es drei Mal mehr Tote als im selben Zeitraum 2016.
      • Sigmar Gabriel

        Flucht nach Europa 

        Flucht nach Europa: Gabriel gegen Auffanglager in Nordafrika

        Flüchtlingsauffanglager in Nordafrika? Außenminister Gabriel äußerte Zweifel, "ob das alles reiflich überlegt und durchdacht ist" und sprach sich gegen den Plan von Innenminister de Maizière aus. Man könne den nordafrikanischen Ländern keine Maßnahmen aufzwingen.
      • Proteste in Pretoria

        Proteste gegen Ausländer 

        Südafrika: 136 Festnahmen bei Protesten gegen Ausländer

        In der südafrikanischen Hauptstadt Pretoria hat es bei Protesten gegen Einwanderer Ausschreitungen gegeben. 136 Menschen wurden innerhalb von 24 Stunden festgenommen. Zuletzt hatte die Gewalt gegen Ausländer im Land wieder zugenommen.
      • Kampf gegen den IS 

        Irakische Truppen rücken in West-Mossul ein

        Der IS gerät im Irak weiter in die Defensive: Regierungstruppen haben vermeldet, sie seien in den Westteil der Großstadt Mossul eingedrungen. Zuvor hatten die irakischen Einheiten den strategisch wichtigen Flughafen der Stadt erobert.
      • Nach Einnahme von Al-Bab 

        Dutzende Tote bei Anschlag nahe Al-Bab

        Bei einem Autobombenanschlag nahe der nordsyrischen Stadt Al-Bab sind nach Angaben von Beobachtern mindestens 52 Menschen getötet worden. Einen Tag zuvor hatten von der Türkei unterstützte Rebellen erklärt, die Stadt von der IS-Terrormiliz befreit zu haben.
      • Nordische Ski-WM 

        Vogt angelt sich wieder Gold

        Diese Carina Vogt ist einfach unglaublich! Die Skispringerin aus Degenfeld holt Gold von der Normalschanze. In einem packenden Finale behielt die 25-Jährige erneut die Nerven.
      • Werder gewinnt gegen Wolfsburg. Bremens Serge Gnabry (l) kämpft gegen Wolfsburgs Yannick Gerhardt.

        Wolfsburg empfängt Bremen 

        Bundesliga: Wolfsburg empfängt Bremen zum Abstiegsgipfel

        Der VfL Wolfsburg ist nach der Niederlage in Dortmund wieder mittendrin im Abstiegskampf. Am Abend empfangen die Niedersachsen den Tabellensechzehnten Werder Bremen zum Abstiegsgipfel. Die Statistik verspricht ein torreiches Spiel.
      • Sendungsbild

        Rettung für die "Landshut"? 

        Rettung für die "Landshut"?

        Seit 2008 verrottet es in Brasilien - dabei zählt die "Landshut" zu den berühmtesten Flugzeugen der deutschen Geschichte: 1977 von Terroristen entführt, am Ende die riskante Befreiung der Geiseln. Nun erwägt die Regierung, den Erinnerungsschatz zu retten. Von M. Stocks.
      • Sendungsbild

        "Afrika, Afrika!" 

        Videoblog "Afrika, Afrika!": Ein Dorf (fast) ohne Männer

        Frauen, Kinder und Alte - das sind die Einwohner von Kafuta, einem kleinen Dorf im Westen Gambias. Die jungen Männer sind weggegangen, die meisten von ihnen nach Europa. Und die wenigen, die noch da sind, planen ihre Flucht. Von S. Laghai.
      • Sendungsbild

        Zeitgeschichte 

        Zeitgeschichte: Die Tagesschau vor 20 Jahren

        Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Welche Themen bestimmten die politische Debatte? Wer war damals wichtig? Die Tagesschau bietet einen wertvollen Einblick in die jüngere Zeitgeschichte. Tagesschau.de dokumentiert sie Tag für Tag mit den 20-Uhr-Ausgaben.

      Themen aus Berlin und Brandenburg von rbb|24

      RSS-Feed
      • Pilotprojekt mit intelligenten Kameras soll noch 2017 starten 

        Südkreuz wird dieses Jahr zum Überwachungslabor

        Am Bahnhof Südkreuz wollen Bahn und Bundespolizei neue Überwachungstechnik testen. So sollen Kameras zum Einsatz kommen, die zum Beispiel Personen erkennen können, die sich auffällig verhalten. Das Pilotprojekt wird scharf kritisiert. Von Sarah Mühlberger
      • Berliner Verwaltungsgericht lehnt Klage ab 

        Polizei muss Plakat gegen NSU-Terror nicht wiederherstellen

        "NSU: Staat und Nazis Hand in Hand" stand auf einem Wandbild an der Kreuzberger Manteuffelstraße - bis die Polizei den Satz 2014 entfernen ließ. Widerrechtlich, wie am Donnerstag vor Gericht erneut festgestellt wurde. Die Klage des Plakat-Schöpfers wiesen die Richter trotzdem ab - er muss den Spruch schon selber neu malen.
      • Sondersitzung beantragt 

        Bund trommelt nach Marks' Rauswurf Aufsichtsrat zusammen

        Die Entlassung von BER-Technikchef Marks sorgt offenbar für Aufruhr: Der Bund hat eine Sondersitzung des Aufsichtsrates beantragt. Dabei wird Flughafenchef Mühlenfeld seine Entscheidung möglicherweise noch einmal erklären müssen.
      • 25. bis 28. April 2018 in Selchow 

        Der Termin für die nächste ILA steht fest

      • Sicherheit in den öffentlichen Verkehrsmitteln 

        BVG und Polizei ab sofort gemeinsam auf Streife

        200.000 Einsatzstunden jährlich will die Berliner Polizei ab sofort in BVG-Bahnen und Bahnhöfen leisten. Gemeinsam mit Wachleuten der BVG gehen die Beamten auf Streife - vor allem um das Sicherheitsgefühl der Fahrgäste zu verbessern.
      • 2,3 Prozent Bevölkerungszuwachs 

        Potsdam wächst stärker als München

        Keine andere Landeshauptstadt in Deutschland ist 2015 prozentual so stark gewachsen wie Potsdam. Und nicht nur in Sachen Bevölkerungszuwachs ist Potsdam ganz vorn im Länderhauptstadt-Vergleich. Es wird auch mehr gebaut als anderswo.
      • Hauptstadt wächst um 60.500 Einwohner 

        Als zöge ganz Frankfurt (Oder) nach Berlin

        Im vergangenen Jahr hat sich Berlin ganz Frankfurt (Oder) einverleibt - zumindest, was die Zahl der neuen Einwohner angeht. In den zurückliegenden fünf Jahren wuchs Berlin sogar um eine Viertelmillion. Doch der Trend scheint sich abzuschwächen.
      • Turnhallen an drei Berliner Standorten werden frei 

        1.300 Flüchtlinge beziehen im März neue Quartiere

        Aus der Turnhalle in Berlin-Mitte in die MUF nach Marzahn: Rund 1.300 Asylsuchende sollen im März von Turnhallen oder Notunterkünften in besser geeignete Gebäude umziehen. Anders als geplant leben dann zwar weiterhin Menschen in Turnhallen - aber nur noch an drei Orten.
      • 80. Geburtstag des Ex-Kosmonauten 

        Michael Müller empfängt Sigmund Jähn im Roten Rathaus

      • Karnevalsumzug am Sonntag 

        Cottbus kommt wieder in Schunkelstimmung

        Cottbus gehört am Sonntag wieder den Jecken: Nachmittags zieht der größte Karnevalsumzug Ostdeutschlands durch die Stadt. Rund 4.000 Karnevalisten und 80.000 Zuschauer erwartet die Stadt - in diesem Jahr unter verschärften Sicherheitsbedingungen.
      • Interview | Prinzenpaar beim Cottbuser Karneval 

        "Mitklatschen, auch wenn du's mal nicht lustig findest"

        Das Stadtprinzenpaar des Karnevals in Cottbus sind in diesem Jahr Maria I. und Danny I. Die 24-Jährige tanzt seit Jahren im Karnevalsverein - ihr 28-jähriger Freund ist absoluter Neuling. Das Paar aus Werben im Spreewald erzählt, wofür man eine gute Kondition braucht, wieviel Bier man ausgeben muss - und wie man auf schlechte Witze reagiert.
      • Islandpferde-EM auf Eis in Berlin 

        Im gestreckten Galopp über die Eisbahn

        In Island ist Reiten auf dem Eis eine Tradition. Auch in Deutschland hat diese Sportart viele Fans. Am Wochenende findet in Berlin-Wilmersdorf zum 6. Mal die "Icehorse" statt - die Europameisterschaft der Islandpferde auf Eis. Von Stephanie Baczyk  
      • rbb überträgt aus dem Berliner Olympiastadion 

        Großer Bahnhof zu Marcelinhos Abschiedsspiel

        Wenn Herthas früherer Kultkicker Marcelinho in einem Monat zu seinem letzten Auftritt im Berliner Olympiastadion lädt, werden über 50 Spieler aus 19 Nationen mit mehr 6.000 Bundesliga-Spielen auf dem Buckel dabei sein. Und vielleicht auch Sie? Von Jörg Klawitter
      • rbb-Dokumentation "Die Stunde der Populisten" 

        AfD und Identitäre: Gericht hält rbb-Aussage für zulässig

      • rbb|24 Datenauswertung | Flüchtlinge in Brandenburg 2016 

        Wo die neuen Nachbarn wohnen

        Knapp 10.000 Asylsuchende kamen 2016 in Brandenburger Erstaufnahme-Einrichtungen an. Weitere gut 9.000 wurden in Folge-Unterkünften der Kommunen aufgenommen. An welchem Ort wieviele Menschen untergebracht wurden, wo sie herkamen und wo Plätze frei blieben, zeigen interaktive Grafiken. Von Dominik Wurnig und Götz Gringmuth-Dallmer
      • rbb|24 Datenauswertung | Leerstand in Brandenburg 

        Tausende Unterkunftsplätze für Flüchtlinge sind nicht belegt

        Seit Anfang 2016 sinkt die Zahl der Flüchtlinge deutlich, die in Brandenburg eintreffen. Deshalb waren Ende 2016 fast 20.000 Plätze in den zuvor eilig geschaffenen Unterkünften frei. Trotzdem wird jetzt in Frankfurt (Oder) eine neue Erstaufnahme-Einrichtung eröffnet. Wie passt das zusammen? Von Andrea Marshall
      • Unterkünfte für Flüchtlinge in Brandenburg 

        Oranienburg: Was tun, wenn keiner kommt?

        Als im Herbst 2015 viele Geflüchtete in Brandenburg eintrafen, handelten Land und Kommunen schnell. Unterkünfte wurden aus dem Boden gestampft, in Oranienburg gab es sogar Pläne, einen ganzen Stadtteil zu bauen. Doch dann kamen viel weniger Menschen als erwartet - inzwischen stehen viele Häuser leer. Von Dominik Lenz
      • Acht Brände in einem Wohnhaus in Berlin 

        Frau nach Brandserie in Prenzlauer Berg verhaftet

      • Projekt "Urban Nation" in Berlin-Schöneberg 

        Ausstellung zeigt Geschichte der deutschen Street Art

      • Asylbewerber machen Praktika in Kleinmachnow 

        Pflegeheime hoffen auf Unterstützung durch Flüchtlinge

        Pflegepersonal wird so dringend gesucht wie kaum eine andere Berufsgruppe - nicht jeder will den anstrengenden Job machen. In Kleinmachnow versucht das Land Asylsuchende für die Pflege zu gewinnen. Doch der Weg in einen regulären Job ist kompliziert. Von Amelie Ernst

      Inforadio am Wochenende

      RSS-Feed