Highlights aus dem heutigen Programm

Inforadio Nachrichten

    • BER: Steht Mühlenfeld vor dem Aus?

    • Heidelberg: Mann stirbt nach Amokfahrt

    • Medien-Dinner: Trump sagt Teilnahme ab

    • Anschläge überschatten Syrien-Gespräche

    • Özdemir kritisiert deutsche Türkei-Politik

    • Hertha BSC besiegt Eintracht Frankfurt 2:0

    • US-Demokraten wählen Obama-Vertrauten

    • "Toni Erdmann" gewinnt US-Indie-Preis

    • Mühsamer Erfolg für die Füchse

    • Netzhoppers-Sieg in fünf Sätzen

Cannabis-Pflanze (Bild: dpa/Matt Masin/Orange County Register via ZUMA)

Drogenpolitik - Soll Cannabis legalisiert werden?

In Berlin wird wieder über eine Freigabe von Cannabis diskutiert. Statt der Verbotspolitik des rot-schwarzen Senats will Rot-Rot-Grün jetzt eine Cannabis-Freigabe für Erwachsene prüfen. Dr. Günther Jonitz, Präsident der Berliner Ärztekammer hält diesen Schritt im Interview für "absolut richtig". Cannabis sei keine harmlose Droge - umso wichtiger sei es aber, sich dem Thema tabufrei zu stellen. Eine rigorose Ablehnung führe bloß dazu, dass Cannabis-Konsumenten schnell auch mit härteren Drogen in Berührung kämen.

Inforadio Service

        • Freier Verkehr
        • Staugefahr
        • Stau
        • Sperrung

        Stand: {{time}} Uhr – in Kooperation mit der VMZ Berlin. Daten nur für Berlin.

        • Brandenburg
        • A 2, Berlin - Magdeburg

          Expandieren

          A 2, Berlin - Magdeburg

          Am 27.02.2017 beginnen die Sicherungsmaßnahmen für die grundhafte Erneuerung der A 2 zwischen Dreieck Werder und Nahmitzer Brücke. Die Bauarbeiten dauern insgesamt bis Anfang November 2017. Im Zuge der Baumaßnahme kommt es zu folgenden Einschränkungen: · Zweispurige Verkehrsführung in beiden Richtungen mit Geschwindigkeitsbegrenzungen bis Ende Juni 2017. · EinspurigeVerkehrsführung auf der Rampe von der A 10 zur A 2 in Richtung Magdeburg; hier beträgt die Höchstgeschwindigkeit 30 km/h. Von Juli bis Oktober ist die Überfahrt dann in Richtung Berlin einspurig. · Am Anschluss Lehnin Richtung Magdeburg ist vom 14.03.2017 bis 30.06.2017 die Abfahrt und die Auffahrt gesperrt. Von Juli bis Ende Oktober bestehen dann die gleichen Einschränkungen in Richtung Berlin. Die Umleitungen sind ausgeschildert

          Einklappen
        • Nachtbaustellen auf der A 2, Magdeburg Richtung Berlin

          Expandieren

          Nachtbaustellen auf der A 2, Magdeburg Richtung Berlin

          Von 18 Uhr bis 6 Uhr früh ist zeitweise nur eine Spur frei, die Durchfahrtsbreite von 5 Metern ist jedoch gewähreistet. 27./28.02. Vor Wollin 28.02./01.03. In Höhe Netzen.

          Einklappen
        • A 10, Östlicher Berliner Ring Richtung Dreieck Spreeau

          Expandieren

          A 10, Östlicher Berliner Ring Richtung Dreieck Spreeau

          Zwischen Rüdersdorf und Dreieck Spreeau ist die rechte Spur gesperrt. (Bis 27.02.2017)

          Einklappen
        • Berlin
        • Altglienicke, Grünauer Straße

          Expandieren

          Altglienicke, Grünauer Straße

          Zwischen Keltensteig und Drössestraße in beiden Richtungen Vollsperrung. (Bis 01.07.2018)

          Einklappen
        • U-Bahn
        • U 5

          Expandieren

          U 5

          In den Nächten sonntags bis donnerstags ist der Zugverkehr ab 22 Uhr wegen Bauarbeiten zwischen Strausberger Platz und Alexanderplatz unterbrochen. Zwischen Strausberger Platz und Frankfurter Tor sowie zwischen Frankfurter Tor und Frankfurter Allee wird deshalb gependelt. Außerdem fahren Ersatzbusse, welche die S- und U-Bahnhöfe Alexanderplatz, Jannowitzbrücke, Ostbahnhof, Strausberger Platz und Schillingstraße miteinander verbinden. (Bis 2. März. Weitere Einschränkungen vom 19. März bis 6. April)

          Einklappen
        • U 7

          Expandieren

          U 7

          Kein Halt am Bahnhof Zitadelle in Richtung Rudow! Fahrgäste, die zum Bahnhof Zitadelle wollen, fahren bis Haselhorst und dann zurück. Wer von der Zitadelle Richtung Rudow will, muß erst in der Gegenrichtung zur Altstadt Spandau fahren und dort umsteigen. (Bis 29.03.2017)

          Einklappen
        • S-Bahn
        • S 3

          Expandieren

          S 3

          Die Züge halten bis Ende August 2017 wegen Brückenbauarbeiten nicht in Rummelsburg.

          Einklappen
        • S 5, S 7 und S 75

          Expandieren

          S 5, S 7 und S 75

          In den Nächten montags bis donnerstags ist der Zugverkehr ab 22 Uhr zwischen Alexanderplatz und Ostbahnhof unterbrochen. Stattdessen fahren Busse auf folgender Ringlinie: Alexanderplatz > Jannowitzbrücke > Ostbahnhof > Strausberger Platz > Schillingstraße > Alexanderplatz. Alternativ können Sie auch mit Regionalzügen fahren ( RE1, RE2, RE7 und RB14). Dauer der Einschränkungen: Bis 09.03. und 27.03. bis 06.04.2017.

          Einklappen
        • Regionalbahn
        • Umfangreiche Fahrplanänderungen bis April 2018

          Expandieren

          Umfangreiche Fahrplanänderungen bis April 2018

          Wegen des zweigleisigen Ausbaus der Fernbahn ist der Streckenabschnitt zwischen Berlin-Blankenburg und Berlin-Karow bis Anfang April 2018 gesperrt. .......... RE 3 Stralsund - Angermünde - Pasewalk - Bernau - Berlin - Lutherstadt - Wittenberg/Falkenberg (Elster): Die Linie wird in Berlin Hauptbahnhof geteilt. Im Norden werden die Züge zwischen Bernau und Berlin Gesundbrunnen über Lichtenberg umgeleitet und erhalten dort - bis auf einige Ausnahmen - einen zusätzlichen Halt. Aufgrund der Umleitung benötigen die Züge eine bis zu 25 Minuten längere Fahrzeit. Sie fahren in Richtung Norden in Berlin Hbf und Berlin Gesundbrunnen früher ab bzw. kommen in der Gegenrichtung entsprechend später an. Aufgrund der längeren Fahrzeit der Züge des RE3 im nördlichen Abschnitt wird in Berlin Hauptbahnhof nicht der gleiche Takt des RE3 zur Weiterfahrt erreicht. Da sich die Bauzustände im Laufe des Jahres verändern, wird es mehrfach geringfügige Änderungen im Fahrplan geben. ............ RE 66 Szczecin - Angermünde - Berlin: Die Züge dieser Linie werden im Raum Berlin umgeleitet und enden bzw. beginnen in Lichtenberg. Der Halt in Berlin Gesundbrunnen entfällt. ........... RE 5 Rostock/Stralsund - Berlin - Wünsdorf-Waldstadt (- Elsterwerda): Die Linie verbleibt während der Bauarbeiten am Karower Kreuz auf ihrer alten Linienführung. Möglich wird dies durch den Bau einer Ersatzkurve. Lediglich an einigen Tagen in den Monaten Januar bis März sowie in den Zeiträumen vom 27. April bis 5. Juni 2017 und vom 27. Oktober bis 27. November 2017 wird es auf dieser Linie zu Ausfällen zwischen Oranienburg und Gesundbrunnen kommen. .......... RB 27 Klosterfelde - Basdorf - Berlin: Die Fahrten von und nach Berlin-Gesundbrunnen enden bzw. beginnen abweichend in Berlin-Karow. Dort bestehen Anschlüsse von und zur S2 Richtung Berlin Gesundbrunnen. ......... RB 60 Wriezen - Eberswalde - Berlin: Die Fahrten werden im Raum Berlin umgeleitet und enden bzw. beginnen in Lichtenberg. Der Halt in Berlin Gesundbrunnen entfällt. =============================================== Alternative Fahrtmöglichkeiten Da die Züge des RE3 nicht durchgängig verkehren und im Norden eine längere Fahrzeit benötigen, bieten sich im Raum Berlin zur Weiterfahrt die S-Bahn bzw. die Busse und Bahnen der BVG an. Hier können auch die Fahrmöglichkeiten, die sich bereits ab Berlin Gesundbrunnen und Lichtenberg bieten, genutzt werden. Weitere Möglichkeiten bieten: - die Linie RB24 mit ihrem Laufweg von Eberswalde über Bernau - Berlin-Hohenschönhausen - Lichtenberg - Berlin Ostkreuz - Berlin-Schöneweide - Königs Wusterhausen und weiter nach Senftenberg. - die Linie RE5 auf dem Abschnitt zwischen Berlin Gesundbrunnen, Berlin Hbf, Berlin Südkreuz und Lichterfelde Ost. - die Linien RE4 und RB10 zwischen Berlin Hbf und Lichterfelde Ost (RE4) bzw. Berlin Südkreuz (RB10).

          Einklappen
        • RE 1 und RB 11

          Expandieren

          RE 1 und RB 11

          Bis einschließlich 25. Februar werden die Züge der Linien RE 1 (Magdeburg - Cottbus) und RB 11 (Frankfurt (Oder) - Cottbus) zwischen Eisenhüttenstadt und Guben durch Busse ersetzt. Beachten Sie die 37 Min. spätere Ankunft bzw. die 39 - 45 Min. frühere Abfahrt der Busse in Guben. Dadurch besteht für Durchgangsreisende in Guben erst Anschluss an die Züge/Busse des nächsten Taktes zur Weiterfahrt. ----------- Vom 4.3., 5:30 Uhr bis 6.3., 2:15 Uhr entfallen die Züge zwischen Berlin Ostbahnhof und Erkner. Bitte nutzen Sie die S-Bahn mit Umstieg am Ostkreuz. ----------- Am 7. und 8.3. entfallen die Züge der RE 1 und mehrere Züge der RB 11 jeweils von 8 bis 19 Uhr zwischen Frankfurt (Oder) und Eisenhüttenstadt. Es fahren Busse. ----------- Vom 10. bis 12.3. entfallen jeweils von 8 bis 17 Uhr die Züge zwischen Eisenhüttenstadt und Guben. Es fahren Busse.

          Einklappen

      Staumelder gesucht!

      Rufen Sie uns an, wenn Sie im Stau stehen: Von 05:30 bis 21:00 Uhr täglich unter der kostenlosen Nummer 0800 9000-931

      Wetter

      • Heutebedeckt, leichter Regen9 °C
      • MOwolkig12 °C
      • DIstark bewölkt, Regenschauer10 °C
      • MIwolkig, Regenschauer9 °C
      • DOstark bewölkt, Regenschauer9 °C
      • FRstark bewölkt11 °C
      • SAwolkig13 °C
      Wetter in Berlin Brandenburg

      Tweets zu den Beiträgen aus der Redaktion

      Aktuelle Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • US-Präsident Trump hält eine Rede

        Trump sagt Teilnahme ab 

        US-Präsident Trump kommt nicht zum Presse-Dinner

        Das Galadinner der Korrespondenten in Washington wird in diesem Jahr ohne den Präsidenten stattfinden. Trump sagte seine Teilnahme für das Essen am 29. April ab - natürlich per Tweet. Es ist ein neuer Schlag für das Verhältnis zwischen Weißem Haus und Medien.
      • Trump-Administration 

        Wirft Trump den Medien nur Nebelkerzen vor?

        Angebliche Wahlfälschungen, erfundene Anschläge und der Streit über die Zuschauer bei der Trump-Vereidigung: Fast täglich präsentiert das Weiße Haus seine "alternativen Fakten". Ist dies Unvermögen? Oder Teil einer Strategie? Von Ina Ruck.
      • Im Rennen um den Parteivorsitz hat Perez das Rennen gemacht.

        Ehemaliger Arbeitsminister Perez 

        US-Demokraten wählen Clinton-Unterstützer zum Chef

        Die US-Demokraten haben den früheren Arbeitsminister Perez zu ihrem neuen Parteichef gewählt. Der Bürgerrechtsanwalt hatte im Vorwahlkampf für Hillary Clinton geworben. Perez setzte sich gegen den Abgeordneten Ellison durch.
      • In Heidelberg fuhr ein Mann in eine Menschenmenge.

        Heidelberg 

        Mann fährt in Heidelberg in Fußgängergruppe - ein Toter

        In Heidelberg ist ein Autofahrer in eine Gruppe von Fußgängern gefahren und hat mindestens drei Menschen verletzt. Ein 73-Jähriger erlag seinen Verletzungen. Der Autofahrer sei mit einem Messer bewaffnet ausgestiegen, Beamte hätten ihn angeschossen, teilte die Polizei mit.
      • Wahlkabinen zur Stimmabgabe

        Bundeswahlordnung 

        Fotos aus der Wahlkabine werden verboten

        Bei der Bundestagswahl soll es ausdrücklich nicht erlaubt sein, Fotos aus der Wahlkabine zu veröffentlichen. Die Regierung will daher die Bundeswahlordnung anpassen.
      • Debatte um Agenda 2010 

        Debatte um Agenda 2010: Union verteidigt SPD-Reform

        Während SPD, Grüne und Linkspartei an der Agenda 2010 rütteln, hat die Union die Reformen von Altkanzler Schröder verteidigt. Kanzlerin Merkel betonte die Bedeutung der Agenda für den wirtschaftlichen Erfolg Deutschlands - damit ist sie nicht allein in der Union.
      • Zu seinem 93. Geburtstag gönnte sich Mugabe ein pompöses Fest.

        Trotz Krise in Simbabwe 

        Mugabe feiert trotz Wirtschaftskrise in Simbabwe pompöses Fest

        Trotz Wirtschaftskrise und Armut hat Simbabwes Präsident Mugabe seinen 93. Geburtstag aufwendig gefeiert. Etwa 1,9 Millionen Euro ließ sich die Regierungspartei Zanu-PF die Feier mit Tausenden Gästen kosten.
      • Der Vertreter der syrichen Regierung machte der Opposition schwere Vorwürfe.

        Syrien-Verhandlungen in Genf 

        Anschläge in Syrien überschatten Friedensgespräche in Genf

        Die Friedensgespräche für Syrien in Genf finden ohnehin in angespannter Atmosphäre statt. Nun überschatten schwere Anschläge in Homs die Verhandlungen. Der Chef der Regierungsdelegation, al Dschafari, rückte die Opposition in die Nähe von Terroristen.
      • Die Gegner der Präsidentin fordern auch ein Ende der Korruption.

        Südkorea 

        Proteste für und gegen die Präsidentin in Südkorea

        In Südkorea haben Hunderttausende für und gegen eine Amtsenthebung der Präsidentin demonstriert. Die Befürworter einer Absetzung forderten zudem Maßnahmen gegen Korruption. Ein Urteil zur Amtsenthebung wird in den nächsten Tagen erwartet.
      • Ein Mann hält ein BlackBerry KEYone in der Hand

        Smartphone KEYone 

        Blackberry stellt Smartphone KEYone vor

        Kurz vor Beginn des Mobile World Congress ist das neue Blackberry-Smartphone vorgestellt worden. Das KEYone wurde von der chinesischen Firma TCL entwickelt. Teile der Software kommen aus Kanada und sollen das Smartphone besonders sicher machen.
      • Sendungsbild

        Weltspiegel über Hongkong 

        Weltspiegel: In Hongkong wächst die Angst vor Peking

        Hongkong war einst ein sicherer Hafen für alle, die Chinas KP fürchten mussten. Doch die Regierung in Peking zieht die Zügel zunehmend an. Viele Hongkonger blicken sorgenvoll in die Zukunft. Doch Mario Schmidt hat für den Weltspiegel auch Menschen getroffen, die auf China setzen.
      • Textilgipfel in Dhaka 

        Textilgipfel in Dhaka - Streit um Arbeitnehmerrechte

        Auf dem Textilgipfel in Bangladesch hat Premierministerin Wajed westliche Finanzhilfe zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen gefordert. Seit Monaten herrscht in dem Land ein Streit zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Von P. Gerhardt.
      • Bayern gewinnt mit 8:0 gegen den HSV

        Fußball-Bundesliga 

        Bundesliga: Bayern deklassieren den HSV

        Wieder muss der HSV bei Bayern München eine derbe Pleite hinnehmen. Mit 8:0 schickte der Rekordmeister die Hanseaten nach Hause. Auch Leipzig sowie Dortmund siegten. Am Tabellenende verliert Darmstadt den Anschluss.
      • Sendungsbild

        "Very British" 

        Videoblog "Very British": Die Kathedrale der "Reds"

        Fußball ist hier Religion und das Stadion an der Anfield Road die Kathedrale: Der FC Liverpool scheint wie der Kitt, der die raue Küstenstadt zusammenhält. "The Reds" um Jürgen Klopp haben die wohl treuesten Fans Großbritanniens. Von Hanni Hüsch.
      • Sendungsbild

        Zeitgeschichte 

        Zeitgeschichte: Die Tagesschau vor 20 Jahren

        Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Welche Themen bestimmten die politische Debatte? Wer war damals wichtig? Die Tagesschau bietet einen wertvollen Einblick in die jüngere Zeitgeschichte. Tagesschau.de dokumentiert sie Tag für Tag mit den 20-Uhr-Ausgaben.
      • Reportagereihe aus Afrika 

        Reportagereihe: Milliarden gegen Migration

        "Fluchtursachen in Afrika bekämpfen" - darüber wird momentan viel geredet. Aber wie genau soll dies geschehen? Wie steht es um die afrikanischen Staaten, die schon jetzt viele Flüchtlinge aufnehmen? Antworten gibt dieses ARD-Projekt.
      • Tanja Kuchenbecker

        Interview über Front-National-Chefin 

        Interview: "Le Pen gefällt sich als Populistin"

        Marine Le Pen will nicht rechtsextrem sein, gegen die Bezeichnung als Populistin hat sie aber nichts, sagt die Journalistin Kuchenbecker, die eine Biografie über Le Pen geschrieben hat. Verharmlosen dürfe man die Front-National-Chefin aber nicht.
      • Journalist im Gefängnis 

        Abgeordnete fordern Freiheit für Deniz Yücel

        Seit zehn Tagen sitzt er in der Türkei im Gefängnis - nun fordern mehr als 150 Bundestagsabgeordnete die Freilassung des deutsch-türkischen Journalisten Yücel. Auch das Auswärtige Amt macht Druck. Yücel wird unter anderem Terrorpropaganda vorgeworfen.
      • Comics von Sarah Glidden 

        Zeichnerin Glidden: "Journalist zu sein, ist nicht einfach"

        Sie wollte nicht nur mit eigenen Augen sehen, was in Syrien, im Irak und in der Türkei los ist. Der Zeichnerin Sarah Glidden ging es vielmehr darum zu verstehen, was es heißt, in Kriegs- und Krisengebieten journalistisch zu arbeiten. Von Alex Jakubowski.
      • Mysteriöser Mordfall 

        90 Dollar für Attacke auf Kim Jong Nam?

        Eine der beiden Verdächtigen im Mordfall Kim Jong Nam hat ausgesagt, dass sie für die Attacke bezahlt worden sei - mit 90 Dollar. Der Fall wirft weiter viele Fragen auf. Malaysias Polizei droht einem nordkoreanischen Botschafter mittlerweile mit Haft.

      Themen aus Berlin und Brandenburg von rbb|24

      RSS-Feed
      • Medienbericht 

        Karsten Mühlenfeld droht Absetzung als BER-Chef

        Steht der nächste Abflug vom Personalkarussell am BER-Flughafen bevor? Nachdem Geschäftsführer Karsten Mühlenfeld am Donnerstag überraschend Technikchef Jörg Marks  gefeuert hat, wackelt nun offenbar sein eigener Stuhl.
      • Fußball | 2:0-Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt  

        Hertha setzt sich im Duell der Verfolger durch

        Dank Torjäger Vedad Ibisevic und Vladimir Darida ist Hertha BSC im Rennen um die Europapokal-Startplätze weiter gut dabei. Die Berliner gewannen am Samstagabend gegen den direkten Tabellennachbarn Eintracht Frankfurt mit 2:0.
      • Mehrere Verletzte 

        Massenschlägerei zwischen Fußball-Hooligans in Moabit

        Wenige Stunden vor dem Spitzenspiel zwischen Hertha BSC und Eintracht Frankfurt haben sich rund 60 Anhänger der beiden Vereine eine Schlägerei im Berliner Ortsteil Moabit geliefert. Bei den Ausschreitungen wurden mehrere Beteiligte verletzt.  
      • Video: Abendschau | 25.02.2017 | Jade-Yasmin Tänzler 

        Facebook-Initiative #ichbinhier kämpft gegen Hasskommentare

        In der Gruppe #ichbinhier engagieren sich Facebook-Nutzer ehrenamtlich und schreiben gegen Hasskommentare in sozialen Medien an. Ihr Ziel: eine positive Debattenkultur in den Kommentarspalten zu fördern.
      • Erstaufnahmeeinrichtung Wünsdorf 

        Breitenbach will Flüchtlingsvertrag mit Brandenburg kündigen

        Der viel gelobte Vertrag zur Unterbringung von Flüchtlingen zwischen Berlin und Brandenburg ist offenbar gescheitert. Denn Berlin, so Sozialsenatorin Elke Breitenbach, zahle jeden Tag viel Geld für Plätze, die nicht belegt werden könnten.
      • Berliner Senat will reglementierte Freigabe 

        Ärztekammer begrüßt Cannabis-Modellprojekt

      • Video: Brandenburg aktuell | 25.02.2017 | Stephanie Teistler 

        Psychologische Unterstützung für Krebspatienten

        Im Kampf gegen Krebs ist nicht nur die medizinische Behandlung wichtig. Vielen Patienten hilft auch eine psychologische Betreuung. Doch nicht überall in Brandenburg ist eine solche Unterstützung verfügbar.  
      • Nach Schweizer Vorbild 

        Görke schlägt Volksabstimmung über Kreisreform vor

        Machen wir es doch wie in der Schweiz! Das findet Brandenburgs Vize-Ministerpräsident Christian Görke (Linke) und schlägt vor, alle Brandenburger sollten darüber befinden, ob die umstrittene Kreisreform wie geplant stattfinden soll.
      • "Mehrere Läden akut räumungsbedroht" 

        Kreuzberger protestieren gegen Verdrängung

        Die Mieten in Berlin steigen - auch Geschäftsräume werden immer teurer. Für kleine Kiez-Läden geht es da auch um die Existenz, in Kreuzberg müssen mehrere von ihnen Schließen. Das hat am Samstag hunderte Demonstranten auf die Straße getrieben.
      • Video: Brandenburg aktuell | 25.02.2017 | Jana Wochnik-Sachtleben 

        Die Lausitzer Kohle wird zum Wahlkampfthema

        Der Ausstieg aus der Braunkohle ist ein Streitthema in Brandenburg - und ein Wahlkampfthema. Zwar hat sich Ministerpräsident Woidke einmal mehr zur Braunkohle bekannt. Die Befürchtung ist aber, dass die AfD die Zukunftsängste in der Lausitz für sich nutzen könnte.
      • Klausurtagung der Berliner Linksfraktion 

        Senat sieht Armutsbekämpfung als zentrale Aufgabe

        SPD, Linkspartei und Grüne - oder kurz "R2G": Für die Linkspartei hat die Berliner Regierungskoalition Vorbildcharakter für die Bundespolitik. Bei der Klausurtagung in Leipzig übte man den Schulterschluss mit der SPD beim Thema Armutsbekämpfung.
      • Besserer Anschluss für den Berliner Osten 

        Flixbus will Fernbusbahnhof am Ostkreuz bauen

      • Karnevalsumzug am Sonntag 

        Cottbus kommt wieder in Schunkelstimmung

        Cottbus gehört am Sonntag wieder den Jecken: Nachmittags zieht der größte Karnevalsumzug Ostdeutschlands durch die Stadt. Rund 3.000 Karnevalisten und 80.000 Zuschauer erwartet die Stadt - in diesem Jahr unter verschärften Sicherheitsbedingungen.
      • Drohende Insolvenz 

        Polnischer Spediteur will Lkw vom Breitscheidplatz zurück

      • 1. FC Afrisko: Fünf Aufstiege in sechs Jahren  

        Eine afrikanische Fußballheimat in Berlin

        Berlin ist eine multikulturelle Stadt, auch sportlich. Migranten haben längst eigene Fußballvereine gegründet, wie den SD Croatia, Club Italia oder Türkiyemspor, als sportliche Heimat in der Fremde. Nun gibt es auch einen Klub von Spielern aus afrikanischen Ländern: den 1. FC Afrisko. Von Jakob Rüger  
      • Justizministerium sieht keine Defizite 

        Richterbund beklagt zu wenig Nachwuchs in Brandenburg

        Die überlastete Justiz in Brandenburg hat Probleme, genügend Personal zu finden. Weil eingespart werde und viele Richter pensioniert würden, müsse man jetzt in die juristische Zukunft des Landes investieren, fordert der Richterbund. Beim Justizministerium sieht man das anders.
      • Mangelhafter Digitalfunk 

        Berliner Polizisten sollen Diensthandys bekommen

      • Drei Dutzend Fälle in Brandenburg 

        Die Geflügelpest breitet sich weiter aus

        Die Vogelseuche trifft nicht in mehreren Bundesländern immer mehr Tiere - auch in Brandenburg. Im Februar gab es dort weitere 21 Fälle, drei Dutzend im ganzen Winter. Bisher mussten in der Mark mehr als 100.000 Enten und Puten getötet worden.
      • Geschichte | Berliner Tradition über 35 Jahre 

        Eine Frage der Ehre: Die Meisterschaft der Zeitungsfahrer

        Vor 200 Jahren, im Juni 1817, wurde das Fahrrad in Mannheim erfunden. Wann in Berlin das erste Stahlross bestiegen wurde, ist nicht überliefert. Spätestens ab 1920 aber entwickelte sich Berlin zur Radstadt. Damals startete die erste Meisterschaft der Zeitungsfahrer.  
      • Interview | Claudia Pechstein zum 45. 

        "Peking 2022? Warum nicht?"

        Ich siege oder ich sterbe: Das ist das Motto von Claudia Pechstein. Gerade hat sie wieder gesiegt und sich zur ältesten Medaillengewinnerin der Eisschnelllaufgeschichte gekrönt. Warum sie sich nicht von Männern durch die Luft werfen lässt und auch mit 50 noch auf dem Eis stehen möchte, hat sie Jonas Schützeberg erzählt.

      Inforadio am Wochenende

      RSS-Feed