Das Wort Solidaritätszuschlag steht auf einem Einkommensteuerbescheid © imago/Christian Ohde
Bund-Länder-Finanzen

Ministerpräsidenten einig: Solidaritätszuschlag bleibt

Die Ministerpräsidenten der Länder haben sich wie erwartet nicht auf eine einheitliche Position zur Zukunft von Solidaritätszuschlag und Länderfinanzausgleich verständigt. Man sei sich jedoch einig, dass der Soli-Zuschlag auch nach 2019 für die Steuerkassen gesichert werden müsse, sagte Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke, SPD, nach dem Ende der Konferenz in Potsdam. Der landespolitische Reporter Alex Krämer spricht von einem "Formelkompromiss".

Eine rumänische Mutter wartet mit ihrem Sohn auf dem Schoß im Wartezimmer der Malteser Migranten Medizin in Berlin. (Bild: dpa)

Region - Die Themen in Berlin und Brandenburg am Donnerstag

++ Die Themen: Aufnahmestopp für Flüchtlinge in Berlin + Ministerpräsidentenkonferenz in Potsdam + Wowereits Abschiedsrede + Weniger Arbeitslose in Berlin und Brandenburg + Zooterrassen weden modernisiert + Glienicker Brücke gesperrt + Frischer Wind für Kulturforum ++

Mehr zum Thema

Inforadio Nachrichten

  • EU bestraft Haushaltssünder nicht

  • Opec: Ölförderung unverändert

  • Europa-League: Deutsche Teams sieglos

  • Ministerpräsidenten: Soli bleibt

  • Aufnahmestopp für Flüchtlinge

Shopping-Meile "Mall of Berlin" in der Leipziger Strasse (Quelle: imago)
Einkaufszentrum

Probleme beim Brandschutz in der Mall of Berlin?

Der Brandschutz in der Mall of Berlin soll mangelhaft sein. Inzwischen gibt es Stimmen, die fordern, das Shopping-Center an der Leipziger Straße ganz zu schließen, falls die Sicherheit der Kunden gefährdet ist. Der wohnungs- u. baupolitische Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen Andreas Otto, kritisiert den Streit zwischen den Verwaltungen über die Zuständigkeit

Die Startseiten der Suchmaschinenanbieter Yahoo, Bing und Google (Bild: DPA)
Internet

EU-Resolution zu Marktmacht von Suchmaschinen

Das Europaparlament will die Marktmacht des Internetkonzerns Google begrenzen. Die Abgeordneten in Straßburg stimmten am Donnerstag für eine Resolution der konservativen EVP, die verschiedene Maßnahmen bis hin zu einer Zerschlagung von Google vorsieht. Google müsse seine Suchergebnisse transparenter machen, fordert der Europaabgeordnete der CDU für Baden-Württemberg in der Europäischen Volkspartei, Andreas Schwab.

David Chipperfield (Bild: imago)
Sanierung der Nationalgalerie

Ein zeitgemäßer Ort für Kunst

"Sticks and Stones" nennt Architekt David Chipperfield den Wald voller Baumstämme, den er Abschlussausstellung in der Neuen Nationalgalerie "gepflanzt" hat. Es ist die letzte Ausstellung, bevor im Januar die Gruppe "Kraftwerk" einen großen Schlussakkord setzt - dann wird der Mies-van-der-Rohe- Bau geschlossen und nach den Plänen Chipperfields saniert.

Flüchtlinge verlassen Oranienplatz (Quelle: Archivbild dpa von April 2014)
Asylbewerber

Aufnahmestopp für Flüchtlinge in Heimen

Berliner Heime nehmen derzeit keine neuen Flüchtlinge auf. Grund dafür sind ansteckende Krankheiten und die Überfüllung der Unterkünfte. In sechs oder sieben Heimen seien Masern und Windpocken ausgebrochen, hieß es vom Landesamt für Gesundheit und Soziales. Die anderen 48 seien voll. Hinzu komme, dass die Beschäftigten der Behörde wegen der ständig steigenden Flüchtlingszahlen völlig überlastet seien. rbb-Inforadio-Reporter Markus Streim schildert Einzelheiten.

Ein Stapel Briefe (Bild: imago)
Lesungstipp

Briefe, die die Welt bedeuten

Das ultimative Buchgeschenk ist eingetroffen, besser wird es nicht, besser als "Letters of Note - Briefe die die Welt bedeuten"  nicht - war   vor wenigen Tagen über ein Buch zu lesen, das gerade im Heyne-Verlag erschienen ist.

Bikini Haus Berlin, Foto und Copyright dpa
Geschäftsbilanz

"Es kommen die richtigen Kunden"

Das Bikinihaus ist eine West-Berliner Ikone der 50er Jahre. Das Gebäude wurde von einem bayerischen Investor saniert und in ein Einkaufszentrum für gut Betuchte verwandelt. Das Besondere sind Holzboxen im Erdgeschoss, in dem die Geschäfte mehrmals im Jahr wechseln, um neugierige Kunden anzulocken.

FüXXE-Mannschaft nach Spielende (Quelle: SpreefüXXe/G.Selonke)

Die Spreefüxxe und ihr Crowdfunding

Crowdfunding ist mittlerweile auch im Sport angekommen: 50.000 Euro wollte der Frauen-Handball-Bundesligist Spreefüxxe Berlin im Internet sammeln, um mit dem Geld die Jugendarbeit zu fördern. So richtig funktioniert hat die Schwarmfinanzierung allerdings nicht, muss Füxxe-Managerin Britta Lorenz zugeben. Ein Beitrag von Inforadio-Reporterin Corinna Fröschke.

Eine Frau beißt in ein Stück Schokolade (Bild: dpa)
rbb PRAXIS

Schokolade: eine süße, gesunde Versuchung

Zu kaum einer Jahreszeit essen wir so viel Schokolade, wie zu Weihnachten. Böse Zungen sprechen auch von "Hüftgold" - Liebhaber hingegen vom "braunem Gold". Und wenn man die richtige Schokolade in Maßen genießt, behalten die Liebhaber auch Recht! Schokolade ist weit mehr als eine Versuchung wert - sie ist auch gesund!

Model von der Raumsonde Hayabusa (Bild: DPA)
Wissenswerte

Kosmischer Staubsauger

Am Wochenende will Japan die Raumsonde Hayabusa-2 ins All schicken. Auf Deutsch heißt das etwa so viel wie "Wanderfalke". Wie schon beim ersten Flug dieses "Falken" vor zehn Jahren soll dieses unbemannte Raumschiff auch diesmal versuchen, Proben eines Asteroiden zu nehmen und diese zur Erde zu fliegen. Mehr noch: Hayabusa-2 soll einen Lander absetzen, der in Deutschland entwickelt und gebaut wurde.

Inforadio Service

        • Berlin
        • Dreieck Neukölln, stadtauswärts / Richtung Dresden

          Expandieren

          Dreieck Neukölln, stadtauswärts / Richtung Dresden

          Einfahrt Dreieck Neukölln Unfall, Einfahrt gesperrt

          Einklappen
        • Alt-Treptow, Heidelberger Straße

          Expandieren

          Alt-Treptow, Heidelberger Straße

          Zwischen Bouchéstraße und Schmollerplatz nach einem Wasserrohrbruch Vollsperrung in beiden Richtungen. (Bis 12.12.)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • Vorsicht auf der A 2, Berlin Richtung Magdeburg

          Expandieren

          Vorsicht auf der A 2, Berlin Richtung Magdeburg

          in Höhe Theeßen Gefahr durch defekten LKW, Fahrbahn auf zwei Fahrstreifen verengt, rechte Spur blockiert liegengebliebener Schwerlasttransport mit Begleitfahrzeug!

          Einklappen
        • B198 Althüttendorf Richtung Finowfurt

          Expandieren

          B198 Althüttendorf Richtung Finowfurt

          zwischen Althüttendorf und Joachimsthal gesperrt wegen Bauarbeiten (Bis 03.12.2014 0 Uhr)

          Einklappen
        • Berlin
        • U2

          Expandieren

          U2

          Zwischen Wittenbergplatz und Bismarckstraße fahren ersatzweise Busse von Mo.-Do.,21 bis 3:30 Uhr, bis 12.12.

          Einklappen
        • Straßenbahn 12

          Expandieren

          Straßenbahn 12

          Die Tram fährt über Weinbergsweg, Rosenthaler Platz, Hackescher Markt, Oranienburger und Friedrichstraße.

          Einklappen
        • Straßenbahnen M2, M13 und 12

          Expandieren

          Straßenbahnen M2, M13 und 12

          Wegen der Sperrung der Langhansstraße fährt die M2 nur zwischen S+U-Bhf. Alexanderplatz/Dircksenstraße und Prenzlauer Allee/Ostseestraße, dann weiter als Tram 12 Richtung Mitte bzw. Heinersdorf. Ersatzweise fahren die M13 zwischen Prenzlauer Allee/Ostsee- und Gounodstraße, die Tram 12 zwischen Pasedagplatz und Prenzlauer Allee/Ostseestraße (bis 30.11.).

          Einklappen
        • Straßenbahn M5

          Expandieren

          Straßenbahn M5

          Die Linie ist zwischen Zingster und Degner Straße unterbrochen, bis 28.11. fahren Busse.

          Einklappen
        • Straßenbahnen M5, M6 und M8

          Expandieren

          Straßenbahnen M5, M6 und M8

          Die Haltestelle S-Bhf. Landsberger Allee befindet sich b.a.W. hinter der Landsberger Allee/Storkower Straße.

          Einklappen

      Wetter

      • Heutewolkig2 °C
      • SAleicht bewölkt0 °C
      • SOleicht bewölkt-1 °C
      • MOleicht bewölkt-1 °C
      • DIleicht bewölkt1 °C
      • MIwolkig3 °C
      • DOwolkig6 °C
      Wetter in Berlin Brandenburg
      Autos stehen in Berlin vor einer Ampel an der Silbersteinstraße © dpa

      Staumelder gesucht!

      Rufen Sie uns an, wenn Sie im Stau stehen: Von 05:30 bis 21:00 Uhr täglich unter der kostenlosen Nummer 0800 9000-931.

      RSS-Feed

      Die Inforadio-Welt: Unsere Interviews der vergangenen 7 Tage