Highlights aus dem heutigen Programm

Inforadio Nachrichten

    • Zwei Polizisten bei Beeskow getötet

    • Senator Geisel: Fussilet-Razzia erfolgreich

    • Solidaritätswelle für inhaftierten Yücel

    • Türkei: Neuer Putschisten-Prozess beginnt

    • Klinikreport: AOK fordert Spezialisierung

    • Berliner Auto-Raser bleiben in U-Haft

    • EU-Gericht bestätigt Anti-Dumping-Zölle

    • Fahrrad-Volksbegehren macht Pause

    • Urabstimmung des FH-Bodenpersonals

    • Schwerer Unfall auf der Stadtautobahn

Politischer Aschermittwoch (Quelle: rbb)

Satirefest in der ARENA - 13. Politischer Aschermittwoch

Seit vielen Jahren lädt der Kabarettist Arnulf Rating zum "Politischen Aschermittwoch" ein, um das Treiben der Politik aufs Korn zu nehmen. In diesem Jahr stehen ihm in der Berliner ARENA zur Seite: Urban Priol, Florian Schroeder, Nessi Tausendschön, Wilfried Schmickler und Nico Semsrott. Inforadio überträgt die Veranstaltung morgen Abend ab 20 Uhr per Video-Livestream auf inforadio.de und auf Facebook.

Mehr zum Thema

Inforadio Service

        • Freier Verkehr
        • Staugefahr
        • Stau
        • Sperrung

        Stand: {{time}} Uhr – in Kooperation mit der VMZ Berlin. Daten nur für Berlin.

        • Brandenburg
        • A 2, Berlin - Magdeburg

          Expandieren

          A 2, Berlin - Magdeburg

          Am 27.02.2017 beginnen die Sicherungsmaßnahmen für die grundhafte Erneuerung der A 2 zwischen Dreieck Werder und Nahmitzer Brücke. Die Bauarbeiten dauern insgesamt bis Anfang November 2017. Im Zuge der Baumaßnahme kommt es zu folgenden Einschränkungen: · Zweispurige Verkehrsführung in beiden Richtungen mit Geschwindigkeitsbegrenzungen bis Ende Juni 2017. · EinspurigeVerkehrsführung auf der Rampe von der A 10 zur A 2 in Richtung Magdeburg; hier beträgt die Höchstgeschwindigkeit 30 km/h. Von Juli bis Oktober ist die Überfahrt dann in Richtung Berlin einspurig. · Am Anschluss Lehnin Richtung Magdeburg ist vom 14.03.2017 bis 30.06.2017 die Abfahrt und die Auffahrt gesperrt. Von Juli bis Ende Oktober bestehen dann die gleichen Einschränkungen in Richtung Berlin. Die Umleitungen sind ausgeschildert

          Einklappen
        • Nachtbaustellen auf der A 2, Magdeburg Richtung Berlin

          Expandieren

          Nachtbaustellen auf der A 2, Magdeburg Richtung Berlin

          Von 18 Uhr bis 6 Uhr früh ist zeitweise nur eine Spur frei, die Durchfahrtsbreite von 5 Metern ist jedoch gewähreistet. 27./28.02. Vor Wollin 28.02./01.03. In Höhe Netzen.

          Einklappen
        • A 10, Östlicher Berliner Ring Richtung Dreieck Spreeau

          Expandieren

          A 10, Östlicher Berliner Ring Richtung Dreieck Spreeau

          Zwischen Rüdersdorf und Dreieck Spreeau ist die rechte Spur gesperrt. (Bis 29.02.2017)

          Einklappen
        • Berlin
        • Altglienicke, Grünauer Straße

          Expandieren

          Altglienicke, Grünauer Straße

          Zwischen Keltensteig und Drössestraße in beiden Richtungen Vollsperrung. (Bis 01.07.2018)

          Einklappen
        • U-Bahn
        • U 5

          Expandieren

          U 5

          In den Nächten sonntags bis donnerstags ist der Zugverkehr ab 22 Uhr wegen Bauarbeiten zwischen Strausberger Platz und Alexanderplatz unterbrochen. Zwischen Strausberger Platz und Frankfurter Tor sowie zwischen Frankfurter Tor und Frankfurter Allee wird deshalb gependelt. Außerdem fahren Ersatzbusse, welche die S- und U-Bahnhöfe Alexanderplatz, Jannowitzbrücke, Ostbahnhof, Strausberger Platz und Schillingstraße miteinander verbinden. (Bis 2. März. Weitere Einschränkungen vom 19. März bis 6. April)

          Einklappen
        • U 7

          Expandieren

          U 7

          Kein Halt am Bahnhof Zitadelle in Richtung Rudow! Fahrgäste, die zum Bahnhof Zitadelle wollen, fahren bis Haselhorst und dann zurück. Wer von der Zitadelle Richtung Rudow will, muß erst in der Gegenrichtung zur Altstadt Spandau fahren und dort umsteigen. (Bis 29.03.2017)

          Einklappen
        • S-Bahn
        • Aktuelles zur S-Bahn

          Expandieren

          Aktuelles zur S-Bahn

          Wegen einer Schrankenstörung in Lichtenrade kann es auf der Linie S 2 zu Verspätungen und Zugausfällen kommen.

          Einklappen
        • S 3

          Expandieren

          S 3

          Die Züge halten bis Ende August 2017 wegen Brückenbauarbeiten nicht in Rummelsburg.

          Einklappen
        • Regionalbahn
        • Umfangreiche Fahrplanänderungen bis April 2018

          Expandieren

          Umfangreiche Fahrplanänderungen bis April 2018

          Wegen des zweigleisigen Ausbaus der Fernbahn ist der Streckenabschnitt zwischen Berlin-Blankenburg und Berlin-Karow bis Anfang April 2018 gesperrt. .......... RE 3 Stralsund - Angermünde - Pasewalk - Bernau - Berlin - Lutherstadt - Wittenberg/Falkenberg (Elster): Die Linie wird in Berlin Hauptbahnhof geteilt. Im Norden werden die Züge zwischen Bernau und Berlin Gesundbrunnen über Lichtenberg umgeleitet und erhalten dort - bis auf einige Ausnahmen - einen zusätzlichen Halt. Aufgrund der Umleitung benötigen die Züge eine bis zu 25 Minuten längere Fahrzeit. Sie fahren in Richtung Norden in Berlin Hbf und Berlin Gesundbrunnen früher ab bzw. kommen in der Gegenrichtung entsprechend später an. Aufgrund der längeren Fahrzeit der Züge des RE3 im nördlichen Abschnitt wird in Berlin Hauptbahnhof nicht der gleiche Takt des RE3 zur Weiterfahrt erreicht. Da sich die Bauzustände im Laufe des Jahres verändern, wird es mehrfach geringfügige Änderungen im Fahrplan geben. ............ RE 66 Szczecin - Angermünde - Berlin: Die Züge dieser Linie werden im Raum Berlin umgeleitet und enden bzw. beginnen in Lichtenberg. Der Halt in Berlin Gesundbrunnen entfällt. ........... RE 5 Rostock/Stralsund - Berlin - Wünsdorf-Waldstadt (- Elsterwerda): Die Linie verbleibt während der Bauarbeiten am Karower Kreuz auf ihrer alten Linienführung. Möglich wird dies durch den Bau einer Ersatzkurve. Lediglich an einigen Tagen in den Monaten Januar bis März sowie in den Zeiträumen vom 27. April bis 5. Juni 2017 und vom 27. Oktober bis 27. November 2017 wird es auf dieser Linie zu Ausfällen zwischen Oranienburg und Gesundbrunnen kommen. .......... RB 27 Klosterfelde - Basdorf - Berlin: Die Fahrten von und nach Berlin-Gesundbrunnen enden bzw. beginnen abweichend in Berlin-Karow. Dort bestehen Anschlüsse von und zur S2 Richtung Berlin Gesundbrunnen. ......... RB 60 Wriezen - Eberswalde - Berlin: Die Fahrten werden im Raum Berlin umgeleitet und enden bzw. beginnen in Lichtenberg. Der Halt in Berlin Gesundbrunnen entfällt. =============================================== Alternative Fahrtmöglichkeiten Da die Züge des RE3 nicht durchgängig verkehren und im Norden eine längere Fahrzeit benötigen, bieten sich im Raum Berlin zur Weiterfahrt die S-Bahn bzw. die Busse und Bahnen der BVG an. Hier können auch die Fahrmöglichkeiten, die sich bereits ab Berlin Gesundbrunnen und Lichtenberg bieten, genutzt werden. Weitere Möglichkeiten bieten: - die Linie RB24 mit ihrem Laufweg von Eberswalde über Bernau - Berlin-Hohenschönhausen - Lichtenberg - Berlin Ostkreuz - Berlin-Schöneweide - Königs Wusterhausen und weiter nach Senftenberg. - die Linie RE5 auf dem Abschnitt zwischen Berlin Gesundbrunnen, Berlin Hbf, Berlin Südkreuz und Lichterfelde Ost. - die Linien RE4 und RB10 zwischen Berlin Hbf und Lichterfelde Ost (RE4) bzw. Berlin Südkreuz (RB10).

          Einklappen
        • RE 1 und RB 11

          Expandieren

          RE 1 und RB 11

          Vom 4.3., 5:30 Uhr bis 6.3., 2:15 Uhr entfallen die Züge zwischen Berlin Ostbahnhof und Erkner. Bitte nutzen Sie die S-Bahn mit Umstieg am Ostkreuz. ----------- Am 7. und 8.3. entfallen die Züge der RE 1 und mehrere Züge der RB 11 jeweils von 8 bis 19 Uhr zwischen Frankfurt (Oder) und Eisenhüttenstadt. Es fahren Busse. ----------- Vom 10. bis 12.3. entfallen jeweils von 8 bis 17 Uhr die Züge zwischen Eisenhüttenstadt und Guben. Es fahren Busse.

          Einklappen

      Staumelder gesucht!

      Rufen Sie uns an, wenn Sie im Stau stehen: Von 05:30 bis 21:00 Uhr täglich unter der kostenlosen Nummer 0800 9000-931

      Wetter

      • Heutewolkig, leichter Sprühregen12 °C
      • MIstark bewölkt, Regenschauer8 °C
      • DObedeckt, Regenschauer8 °C
      • FRwolkig11 °C
      • SAwolkig15 °C
      • SOwolkig13 °C
      • MOstark bewölkt11 °C
      Wetter in Berlin Brandenburg

      Tweets zu den Beiträgen aus der Redaktion

      Aktuelle Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Trump im Fox-Interview 

        Ein Hauch Selbstkritik von Trump

        Trumps Sprecher Spicer hat die Handys seiner Mitarbeiter überprüfen lassen - dafür erntet er nun Kritik vom Chef. Aber auch bei sich selbst räumt Trump Fehler ein: Der Mauerbau zu Mexiko sei schlecht kommuniziert worden. Ex-Präsident Bush legt derweil nach.
      • Donald Trump

        Erster Parlamentsauftritt 

        Trump im US-Kongress: Eine schwer vorhersehbare Rede

        Heute Abend - zu unserer Zeit nachts - hält Trump seine erste Rede vor dem Kongress. Worüber? Experten tippen auf Verteidigung und Haushalt. Der Präsident wolle optimistischer sein als bei seiner Amtseinführung, so das Weiße Haus. Von R. Büllmann.
      • Rede im US-Kongress 

        Rede im US-Kongress: Eine Wäscheliste mit Tradition

        Einmal jährlich spricht der US-Präsident zum Kongress: Es ist ein politisches Ereignis mit festen Ritualen. Nicht selten haben Präsidenten bei dieser Gelegenheit Geschichte geschrieben. Aber dieses Jahr wird es besonders spannend. Von M. Löwenstein.
      • Antisemitismus in den USA 

        Neue Drohung gegen jüdische Einrichtungen in den USA

        Die antisemitischen Vorfälle in den USA reißen nicht ab. Nachdem jüdische Friedhöfe geschändet wurden, erhielten nun Schulen in mindestens zwölf Bundesstaaten Bombendrohungen. Verbände fordern eine deutliche Reaktion des Präsidenten. Von M. Ganslmeier.
      • Deniz Yücel in U-Haft 

        Deniz Yücel in U-Haft - Ausgang ungewiss

        Er ist einer von mehr als 150 Journalisten, die in der Türkei derzeit in Haft sitzen: Deniz Yücel. Wie es mit seinem Verfahren weitergeht, das ist ungewiss. Amnesty International sieht Yücels U-Haft "de facto als Strafe" an. Von Reinhard Baumgarten.
      • Die Flagge der Türkei

        Journalist in Untersuchungshaft 

        Das wirft die Türkei Yücel konkret vor

        Die türkischen Behörden erheben massive Vorwürfe gegen den "Welt"-Korrespondenten Yücel. Der ARD liegt das Vernehmungsprotokoll Yücels vor - aus ihm geht hervor, dass ihm die Ermittler gleich mehrere Artikel aus dem vergangenen Jahr zur Last legen.
      • Prominente für Freilassung 

        Hunderte Prominente fordern Freilassung Yücels

        Wer heute einen Blick in überregionale Zeitungen wirft, kann sie nicht übersehen: Die ganzseitige Anzeige für die Freilassung des "Welt"-Korrespondenten Deniz Yücel. Mehr als 300 Prominente haben diese unterzeichnet - darunter auch namhafte Chefredakteure.
      • Kommentar zu Yücel 

        Kommentar zu Yücel: Wir lassen uns nicht mundtot machen!

        Wer mich kritisiert, muss mit Haft rechnen: So die Botschaft des türkischen Präsidenten Erdogan an Journalisten. Mit dem Fall Yücel greift er gezielt die Arbeit deutscher unabhängiger Medien an, kommentiert Christian Nitsche. Die werden wir verteidigen.
      • Innensenator zur Polizeiaktion 

        Innensenator: Moschee-Verbot wichtig im Anti-Terror-Kampf

        Berlin darf "kein Ort für geistige Brandstifter sein": Für Berlins Innensenator Geisel ist das Verbot des Moschee-Vereins "Fussilet 33" ein wichtiger Schritt im Anti-Terror-Kampf. Wer zu Gewalt aufrufe, müsse wissen, dass das Konsequenzen habe.
      • Sendungsbild

        Einschätzung zu Fussilet 33 

        Einschätzung zu Fussilet 33 - "Verbot kam reichlich spät"

        Seit 2015 stand der Moschee-Verein Fussilet 33 im Visier der Behörden, das Verbot kam reichlich spät, so ARD-Korrespondent Jo Goll. Der Verbotsantrag lag offenbar schon seit Anfang 2016 in einer Behördenschublade.
      • Anti-Terror-Paket 

        Bayern will offenbar Gefährder unbefristet einsperren

        Bayern verschärft seine Maßnahmen zur Terror-Abwehr: Sogenannte Gefährder sollen künftig zeitlich unbegrenzt in Präventivhaft genommen werden können. Das sieht nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" ein neues Anti-Terror-Paket der Landesregierung vor.
      • Ausschüsse des Bundesrats 

        Länder fordern Ausnahmen bei der Maut

        Die Mautgesetze sind zwar überarbeitet - an der Kritik ändert das nichts. Im Bundesrat formiert sich neuer Widerstand. Die Länder sehen Nachteile für den Verkehr in Grenzregionen - und fordern, bestimmte Autobahnabschnitte von der Maut auszunehmen.
      • AOK-Krankenhaus-Report 

        AOK-Krankenhaus-Report: Zu wenig Routine bei Eingriffen

        Viele Krankenhäuser haben zu wenig Erfahrung bei bestimmten Eingriffen. Zu diesem Ergebnis kommt die AOK in ihrem Krankenhaus-Report 2017. Die AOK fordert, dass die Kliniken Mindestmengen an Operationen durchführen, um mehr Routine zu gewinnen.
      • Regensburgs Oberbürgermeister Wolbergs steht unter Korruptionsverdacht

        Korruptionsverdacht 

        Regensburger Oberbürgermeister kommt aus U-Haft frei

        Der Regensburger Oberbürgermeister Wolbergs ist wieder auf freiem Fuß. Das Landgericht Regensburg setzte den Haftbefehl gegen den 45-Jährigen unter Auflagen außer Vollzug. Wolbergs war im Zuge einer Korruptionsaffäre Mitte Januar verhaftet worden.
      • Suntech-Produktion in Wuxi in Ostchina

        EU-Gericht zu Solarstreit 

        EU-Gericht zu Solarstreit: Zölle gegen China sind rechtens

        Seit 2013 müssen viele chinesische Solarfirmen hohe Strafzölle für die Einfuhr ihrer Panels in die EU zahlen. Das hat für viel Unmut gesorgt. Nun hat sich das Gericht der Europäischen Union mit dem Fall beschäftigt. Ergebnis: Die Zölle sind rechtmäßig. Von Kai Küstner.
      • Neuer Telekom-Aufseher 

        Telekom-Aufseher: US-Netzneutralität vor dem Aus

        In den USA steht die Netzneutralität auf der Kippe: Der von Präsident Trump neu eingesetzte Telekomaufseher Pai nannte die Regelung "einen Fehler". Auf dem Mobile World Congress sprach er sich zudem für eine "Regulierung mit leichter Hand" aus.
      • Diese Aufnahme soll angeblich Kim Jong Nam im Jahr 2007 in Peking zeigen.

        Der Fall Kim Jong Nam 

        Kim Jong Nam: Malaysia klagt verdächtige Frauen an

        Die malaysische Staatsanwaltschaft wird zwei junge Frauen wegen Mordes anklagen. Sie sollen Kim Jong Nam, den Halbbruder des nordkoreanischen Diktators, mit dem Nervengift VX getötet haben. Nun droht ihnen die Todesstrafe.
      • Entwicklung in Libyen 

        Lage in Libyen: Geiselnahmen - ein florierendes Geschäft

        Vor gut sechs Jahren demonstrierten auf dem Märtyrer-Platz in Tripolis Tausende gegen Diktator al-Gaddafi. Heute erinnert das Treiben auf dem Platz eher an Kirmes. Dabei haben die Libyer mit kriminellen Milizen und ständigen Geiselnahmen zu kämpfen. Von Björn Blaschke.
      • Jaroslaw Lindner (l.) bejubelt sein Tor gegen Schalke

        Viertelfinale DFB-Pokal 

        DFB-Pokal: Pokalschreck Lotte empfängt den BVB

        Für die Sportfreunde Lotte ist es das nächste Sensationsspiel, das Viertelfinale gegen den BVB. Schon Bremen und Leverkusen mussten sich im Verlauf des Pokalwettbewerbs dem Drittligisten geschlagen geben. Großen Anteil am Höhenflug Lottes hat Trainer Atalan.
      • Hoffen auf Steuererleichterungen 

        Dax: Bringt er neuen Schwung?

        Wer heute auf einen "turnaround tuesday" gehofft hatte, wird enttäuscht. Bei äußerst geringem Handel dümpelt der Dax orientierungslos vor sich hin. Anleger hoffen auf neue Impulse aus Amerika - in der kommenden Nacht.

      Themen aus Berlin und Brandenburg von rbb|24

      RSS-Feed
      • 24-Jähriger bei Beeskow festgenommen 

        Zwei Polizisten von Verdächtigem überfahren und getötet

        Auf der Flucht vor der Polizei hat ein 24-jähriger Mann in Brandenburg am Dienstag zwei Polizisten überfahren und getötet. Er wird verdächtigt, zuvor seine Großmutter getötet zu haben. Nach einer wilden Verfolgungsjagd nahm ihn die Polizei fest.
      • Moscheeverein verboten - Großrazzia mit 450 Polizisten 

        Senator spricht von gelungenem Schlag gegen Islamisten

        Die "Fussilet"-Moschee galt als "Terrornest" in der Hauptstadt. Gefährder wie der spätere Weihnachtsmarkt-Attentäter Amri gingen ein und aus. Doch jetzt ist der Moscheeverein verboten. Innensenator Geisel sagte, geistige Brandstifter hätten keinen Platz in Berlin.
      • Trotz Revisionsantrag 

        Verurteilte Berliner Autoraser bleiben in U-Haft

        Sie wurden wegen Mordes verurteilt und haben dagegen Revision eingelegt. Trotzdem bleiben die beiden Raser, bei deren illegalem Rennen einen unbeteiligten Autofahrer ums Leben kam, in Untersuchungshaft.  
      • Eishockey | Die Eisbären in den Pre-Playoffs 

        "Wir müssen gut spielen, sonst wird es schwer"

        Eine enttäuschende Hinrunde war es für die Eisbären Berlin, den direkten Einzug ins Meisterschafts-Viertelfinale der Liga haben sie verpasst. Jetzt müssen die Berliner in die Quali-Runde gegen Straubing. Die Statistik verheißt nichts Gutes. Von Karsten Steinmetz
      • Ärger um Urinale in Potsdam 

        Sind "Mund-Pissoirs" frauenverachtend?

        Ein besonderes Pinkel-Erlebnis versprechen die Pissoirs "Kisses!" einer niederländischen Designerin. Uriniert wird nämlich in einen rotlippigen Mund. Die Urinale haben bereits weltweit für Ärger gesorgt. Der ist nun auch in Potsdam angekommen.
      • Benzin und Öl ausgelaufen 

        Langer Stau auf A111 wegen umgekipptem Autogespann

      • Obdachlose aus der EU 

        Neu in Berlin, neu auf der Straße

        Auf Berlins Straßen leben immer mehr Obdachlose aus dem Ausland. Bei der Stadtmission ist inzwischen jeder zweite Hilfesuchende EU-Bürger. Viel anzubieten haben die Helfer nicht - von nachhaltiger Unterstützung sind diese Obdachlosen per Gesetz ausgeschlossen. Von Ute Barthel und Jan Wiese Zu diesem Thema sendet das rbb-Fernsehen am Dienstag ab 18:30 einen Beitrag in zibb.
      • Autokorso und Protest vor der Türkischen Botschaft 

        Unterstützer von Deniz Yücel planen Demos in Berlin

        Vor zwei Wochen wurde der deutsch-türkische Korrespondent Deniz Yücel in der Türkei verhaftet, das löste in Deutschland eine Welle der Empörung aus. Für Dienstag sind in mehreren deutschen Städten, darunter Berlin, zahlreiche Protestaktionen angekündigt.
      • Verkehrsunfall in Berlin-Buckow 

        Vater stirbt nach der Rettung seines kleinen Sohnes

      • Prozess um Kindesmissbrauch in Berlin 

        39-Jähriger gesteht Übergriffe auf acht Mädchen

      • Mieterin in Oberhavel erstochen 

        Lebenslange Haft für 82-jährigen Vermieter

      • Einvernehmlicher Sex mit 13-jährigem Mädchen 

        23-Jähriger kommt wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht

        Der Fall hatte Anfang 2016 für viel Aufsehen gesorgt: Eine 13-Jährige aus Berlin hatte damals angegeben, entführt und vergewaltigt worden zu sein. Das stellte sich später zwar schnell als falsch heraus. Die Ermittler stießen dennoch auf einen Missbrauchsfall.
      • Schienenfahrzeughersteller expandiert 

        Stadler will Bahn-Standort Velten weiter ausbauen

      • Land erhöht Zuwendungen 

        KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen verzeichnet mehr Besucher

        Zuletzt hatte es Streit um zu wenige Busse zur Gedenkstätte Sachsenhausen gegeben. Die neuesten Auswertungen zeigen, dass es sich sicher auch weiterhin lohnt, die Gedenkstätte bei Oranienburg in kurzem Takt anzufahren: Sie ist nämlich gut besucht.
      • Fünfter Fall seit Dezember 

        Wieder Frau von Radfahrer mit Säure attackiert

        Wieder hat ein Radfahrer in Berlin einer Frau Säure ins Gesicht gespritzt. Dieses Mal galt der Angriff einer 27-Jährigen, die in der Nacht zu Dienstag in Friedrichshain unterwegs war. Der Fall erinnert an ähnliche Angriffe im Januar und Dezember.
      • Zwangsversteigerung des "Weltspiegels" in Cottbus 

        Sparkasse zahlt 1,2 Millionen für Brandenburgs ältestes Kino

        Es sah schlecht aus für das 106 Jahre alte Kino "Weltspiegel" in Cottbus: Die aufwendige Sanierung des Jugendstilbaus verschlang viel Geld, es kam zur Zwangsversteigerung. Neuer Besitzer ist nun die Sparkasse Spree-Neiße - und die will das Kino wie bisher weiterführen.
      • Während der Verhandlungen mit dem Senat 

        Berliner Volksbegehren Fahrrad macht Pause

        Monatelang hat der Senat das Fahrrad-Volksbegehren geprüft – und kam zu dem Schluss: In dieser Form sei es nicht zulässig. Die Initiative will nun nachbessern und weiter mit dem Senat verhandeln. Während dieser Zeit treibt sie das Volksbegehren nicht weiter voran.
      • Zeitweise Unterbrechung zwischen Hermannplatz und Hermannstraße 

        Stellwerksstörung an U-Bahn-Linie 8 behoben

      • Urabstimmung an den Berliner Flughäfen 

        Wird das Bodenpersonal von Tegel und Schönefeld streiken?

        An den Berliner Flughäfen stehen die Zeichen auf Streik, nachdem die Tarifverhandlungen für das Bodenpersonal in Tegel und Schönefeld gescheitert sind. Am Dienstagmorgen haben die Mitarbeiter mit der Urabstimmung begonnen.
      • Bewerbungsfrist im Bundeswettbewerb endet 

        Berlin will sich das Deutsche Internet-Institut holen

        Wie verändert der digitale Wandel die Gesellschaft und unser Demokratieverständnis? Das soll das vom Bund großzügig finanzierte Deutsche Internet-Institut klären - womöglich in Berlin. Am Mittwoch endet die Bewerbungsfrist. Von Sarah Mühlberger

      Inforadio am Wochenende

      RSS-Feed