Nachrichten

Die News der Stunde

  • Nahles verteidigt Tarifeinheitsgesetz

  • Schröter stellt Kreisgebietsreform vor

  • S-Bahnverkehr läuft wieder planmäßig

  • BND-Chef Schindler räumt Fehler ein

  • Czaja bestätigt Behördenverstöße

  • Maskenmann-Prozess: Verteidigung plädiert

  • Fitschen und Jain mit schlechten Ergebnissen

  • Steuereinnahmen auch im April gestiegen

  • Iren stimmen über die Homo-Ehe ab

  • Amnesty-Preis an Baez und Weiwei

Inforadio Service

  • Heutewolkig19 °C
  • SAwolkig18 °C
  • SOsonnig20 °C
  • MOheiter23 °C
  • DIwolkig16 °C
  • MIwolkig16 °C
  • DOwolkig18 °C
Wetter in Berlin und Brandenburg
    • Berlin
    • A 100, Stadtring Richtung Wedding

      Expandieren

      A 100, Stadtring Richtung Wedding

      Zwischen Dreieck Funkturm und Kaiserdamm die linke Spur nach einem Unfall gesperrt.

      Einklappen
    • A 100, Abzweig Steglitz

      Expandieren

      A 100, Abzweig Steglitz

      Zwischen Mecklenburgischer und Schildhornstraße ist pro Richtung nur eine Spur frei. Die Einfahrt Mecklenburgische Straße und der Anschluss Breitenbachplatz sind gesperrt. (Bis 30.05.2015)

      Einklappen
    • Brandenburg
    • A 115 in Richtung Dreieck Nuthetal

      Expandieren

      A 115 in Richtung Dreieck Nuthetal

      Bis Mitte September ist die Abfahrt Potsdam-Babelsberg auf die Nuthestraße gesperrt. Auf der Nuthestraße steht zwischen der A 115 und der Neuendorfer Straße pro Richtung nur eine Spur zur Verfügung. Darüber hinaus sind in Richtung Potsdam die Abfahrt zur Konrad-Wolf-Allee sowie die Auffahrt vom Sterncenter zur Nuthestraße gesperrt. Die Umleitungen sind beschildert. (Bis 16.9.)

      Einklappen
    • Berlin
    • U-Bahnlinie 1

      Expandieren

      U-Bahnlinie 1

      Die Züge fahren bis 20.11. nur zwischen Uhlandstraße und Wittenbergplatz. Eine Weiterfahrt kann mit der U12 erfolgen.U-Bahnlinie 2Auch hier fahren die Züge nur zwischen Pankow und Gleisdreieck, mit der U12 ist eine Weiterfahrt möglich. Am U-Bhf. Bülowstraße wird nicht gehalten (20.11.).

      Einklappen
    • U-Bahnlinie 2

      Expandieren

      U-Bahnlinie 2

      Zwischen Olympiastadion und Ruhleben fahren bis 29.5. ersatzweise Busse.

      Einklappen
    • U-Bahnlinie 6

      Expandieren

      U-Bahnlinie 6

      Zwischen Stadtmitte und Platz der Luftbrücke fahren Ersatzbusse von So.- Do., jeweils 22 Uhr bis Betriebsschluss (bis 26.6.). Ausnahme: die Nächte vom 24.-26.05.

      Einklappen
    • U-Bahnlinie 12

      Expandieren

      U-Bahnlinie 12

      Als Ersatz für die U2 verkehrt die neu eingerichtete U-Bahnlinie bis 20.11. zwischen Gleisdreieck und Ruhleben.

      Einklappen
    • Straßenbahn M 1

      Expandieren

      Straßenbahn M 1

      Zwischen Oranienburger Tor und Am Kupfergraben fahren ersatzweise Busse. Nutzen Sie bitte auch die S5, S7 und S75 zwischen S+U-Bhf. Friedrichstraße und Hackeschem Markt.

      Einklappen
Autos stehen in Berlin vor einer Ampel an der Silbersteinstraße © dpa

Staumelder gesucht!

Rufen Sie uns an, wenn Sie im Stau stehen: Von 05:30 bis 21:00 Uhr täglich unter der kostenlosen Nummer 0800 9000-931.

Der Nachrichtenüberblick

Börse

Das könnte Sie interessieren:

Inforadio-Studio (Bild: Dieter Freiberg/rbb)

Interviews

Hier müssen Politiker, Vertreter von Wirtschaft und Gesellschaft, Prominente, Künstler und Sportler Rede und Antwort stehen. Wir stellen Fragen, hören zu und haken nach.

Wirtschaft aktuell

Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt Tag für Tag diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights.

Presseschau

Was schreiben die Zeitungen zu den Themen, die uns alle bewegen? Der Blick in die Kommentarspalten der regionalen und überregionalen deutschen Zeitungen.

Berlin: Schaubühne am Lehniner Platz: Szenenbild aus "Der Versuch, ein Stück zu machen, das die Welt verändert (Bild: imago)

Kultur

Der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft: Premierenkritiken, Film- und Musik-Tipps, Buchbesprechungen und Rundgänge durch aktuelle Ausstellungen. Die Kultur präsentiert das Wichtigste aus den Theater- und Kinosälen, Opern- und Konzerthäusern, Museen und Galerien und anderen Kulturräumen der Region und darüberhinaus.

Themen aus Berlin und Brandenburg auf rbb online

RSS-Feed
  • Nach dem Ende des GDL-Streiks  

    S-Bahn Betrieb planmäßig - Ausfälle bei Regionalbahnen

    Die Berliner S-Bahn rollt nach dem Ende des Lokführer-Streiks wieder nach Plan. Im Regionalverkehr hakt es aber noch. Einige Linien fallen komplett aus, bei anderen werden Ersatzbusse eingesetzt. Unterdessen verspricht die andere Bahn-Gewerkschaft EVG bis Mittwoch nicht zu streiken, zeigt sich aber bereits zum Ausstand.  
  • Prüfer sprechen von "Verstößen" 

    Czaja bestätigt Mängel bei Auftragsvergabe an Heimbetreiber

    Ist bei der Vergabe von Aufträgen an Betreiber von Flüchtlingsheimen in Berlin alles mit rechten Dingen zugegangen? Daran gibt es seit geraumer Zeit Zweifel, nun scheint sich der Verdacht zu bestätigen. Gesundheitssenator Mario Czaja bestätigte dem rbb: Eine interne Prüfung hat Verstöße gegen die Vergaberegeln ergeben.
  • 20. Karneval der Kulturen 2015 

    Ein letztes Mal wie immer

    Fast wäre der Karneval der Kulturen in diesem Jahr ausgefallen, nun gibt es lediglich ein paar kleinere Veränderungen: Einen neuen Veranstalter, ein neues Sicherheitskonzept und etwas weniger Akteure. Auch dieses Mal wird es wieder laut und bunt werden. Ab dem nächsten Jahr steht dann eine Rundum-Erneuerung des Events an.
  • Interview | Walter Momper über den Karneval der Kulturen 

    "Den ganzen Tag Getrommel"

    Berlins Ex-Bürgermeister Walter Momper kennt den Karneval der Kulturen seit seinem Beginn. Inzwischen sieht er das Fest kritisch: Heute sei es "lackierter" und eine Belastung für die Anwohner, sagt er im rbb-Interview. Für die Zukunft hat er einen Vorschlag.
  • Mutmaßlicher Täter legt Geständnis ab 

    Haftbefehl nach Mord an Schülerin

    Nach einer Fahndung mit Videobildern hat die Berliner Polizei offenbar den Täter im Mordfall Hanna gefunden. Der 30-jährige Mann hatte sich am Mittwoch auf einer Polizeiwache eingefunden, die Tat aber zunächst abgestritten. In der Nacht gestand er schließlich, die Schülerin in der Nähe des U-Bahnhofs Wuhletal getötet zu haben.
  • Basketball | Alba vor dem Halbfinale gegen Bayern 

    Tage des Donners

    Innerhalb von nur vier Jahren hat sich aus dem Duell Alba Berlin gegen den FC Bayern die feurigste Fehde der Liga entwickelt. Erst recht, seit die Münchner den Titel vor den Augen der Fans in Friedrichshain feierten. Ab Sonntag darf Sasa Obradovics Team sich revanchieren. Es dürfte die spannendste Serie dieser Playoffs werden. Von Sebastian Schneider
  • Ladung zum Haftantritt für Ex-Freund noch unterwegs 

    Mutter des Ex-Freundes der ermordeten Maike Thiel in Haft

    Es gibt mehrere rechtskräftige Urteile, in Haft sitzt bislang aber nur einer der Täter: Wegen der Ermordung eines damals 17 Jahre alten Mädchens aus Leegebruch bei Oranienburg im Jahr 1997 sitzt die Mutter hinter Gittern. Ihr Sohn, der ebenfalls schuldig gesprochen wurde, ist aber noch auf freiem Fuß. Denn die Ladung zum Haftantritt ist noch auf dem Postweg. Von Lisa Steger
  • Kosten steigen auf 400 Millionen Euro - mindestens 

    Staatsoper-Sanierung wird noch teurer als erwartet

    Ursprünglich waren für die Sanierung der Berliner Staatsoper 240 Millionen Euro angesetzt  - doch die Kosten explodieren weiter: Laut einem Senatsbericht wird aktuell mit 400 Millionen Euro gerechnet, noch einmal zehn Millionen Euro mehr als zuletzt geplant. Und das Ende der Fahnenstange sei nicht erreicht, sagen Piraten und Grüne.
  • Theaterkritik | "Songs of the T-Shirt" im Flinntheater 

    Das Drama der Näherinnen in Bangladesch

    Spätestens seitdem 2013 eine Textilfabrik in Dhaka einstürzte und über 1.000 Näherinnen unter sich begrub, ist das Label "Made in Bangladesh" in Frage gestellt. Wie westliche T-Shirt-Käufer damit umgehen sollten, spielt das Flinntheaters in "Songs of the T-Shirt" durch. Am Donnerstagabend hatte die Produktion Premiere in den Berliner Sophiensälen. Von Ute Büsing
  • Rassistischer Angriff auf dunkelhäutigen Portugiesen 

    Prozess wegen Prügelattacke am Neptunbrunnen neu aufgerollt

    Vor Gericht lachten sie über die Fotos des Mannes, den sie am hellichten Tag mitten in Berlin lebensgefährlich verletzt hatten - und wurden wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt. Doch der Bundesgerichtshof hob das Urteil auf. Jetzt prüft das Landgericht, ob den beiden Tätern versuchter Totschlag oder sogar Mord zur Last gelegt werden kann.
  • Dussmann legt Bilanz vor 

    Rekordjahr im Schatten eines Erbstreits

    Mit Dienstleistungen von Catering bis Buchhandel hat das Berliner Unternehmen Dussmann 2014 sein bisher erfolgreichstes Jahr seit der Firmengründung hingelegt. Dabei half vor allem der Fokus auf relativ krisensichere Sparten. Doch im Hintergrund schwelt ein Streit der Dussmann-Erben, der die Firma in ihren Grundfesten erschüttern könnte. Von Eric Graydon
  • Berliner Landgericht verurteilt Kellner 

    Ehemann fährt seine Frau absichtlich an - fünf Jahre Haft

    Aus Eifersucht gab er Gas, als er seine Ehefrau und zwei ihrer Kollegen aus einem Lokal in Berlin-Kreuzberg kommen sah. Die Frau hatte den 51-Jährigen zuvor verlassen - das wollte der Angeklagte nicht akzeptieren. Fünf Jahre und drei Monate muss er dafür ins Gefängnis.
  • Neuer Gegenwind für Kreisgebietsreform  

    Städtebund hält Kreisgebietspläne für "absolut mangelhaft"

    Ein "Schnellschuss" und "unausgegoren": Nicht nur die Oberbürgermeister von Brandenburgs kreisfreien Städte Cottbus, Frankfurt (Oder) und Brandenburg an der Havel lassen kein gutes Haar am Fahrplan der Landesregierung zur Kreisgebietsreform. Auch der Städte- und Gemeindebund bezeichnet die Pläne als "absolut mangelhaft".  
  • Erstes Treffen in Berlin-Marienfelde 

    Runder Tisch zu Flüchtlingen soll regelmäßig tagen

    Der erste Runde Tisch zu Flüchtlingsfragen in der Hauptstadt ist am Donnerstag in Marienefelde zusammengekommen. Ergebnis des Treffens: Künftig will man vierteljährlich zusammen beraten, auch gemeinsam mit Flüchtlingsvertretern. Zum Auftakt stand das Unterbringungskonzept des Senats im Mittelpunkt.
  • Lausitzer Zeitungszusteller klagen über Tricksereien 

    300 Euro weniger - trotz Mindestlohns

    Seit Januar gilt der Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde - auch für Zusteller, die Briefe und Zeitungen austragen. Doch in der Lausitz und andernorts haben die Boten seit Einführung des Mindestlohns nicht mehr, sondern weniger Geld in der Tasche. Was paradox klingt, hat möglicherweise Methode. Phillipp Manske hat einen Zusteller begleitet.
  • Fußball | Berliner Landespokal 

    Vierter Triumph für den BFC Dynamo

    Der Favorit hat sich durchgesetzt: Viertligist BFC Dynamo hat den zwei Klassen darunter spielenden SV Tasmania im Endspiel um den Berliner Landespokal mit 1:0 bezwungen. Vor fast 7.000 Zuschauern sorgte Martin Zurawsky für die Entscheidung. Dynamo ist damit für den DFB-Pokal qualifiziert - und kann größere Einnahmen verbuchen.
  • Bericht zum Umgang mit Pädophilie vorgelegt 

    Berliner Grüne räumen Versagen ein

    Die Berliner Grünen haben am Mittwoch einen Bericht über den Umgang der Partei mit Pädophilie und Kindesmissbrauch vorgestellt. Sie räumten dabei ein, versagt zu haben. Zwei wegen Kindesmissbrauch verurteilte Straftäter hatten ein grünes Parteibuch. Bei einer Anlaufstelle der Bundespartei meldeten sich inzwischen sieben Pädophilie-Opfer.  
  • Umweltminister lobt Renaturierung der Havelniederung 

    Völlige Wildnis und Hochwasserschutz in Einem

    Vor zwei Jahren hielt das Elbe-Hochwasser nicht nur die Anlieger in Mühlberg oder Wittenberge in Atem. Es drückte auch in die einfließende Havel zurück. Bei Strodehne waren Keller und Höfe überschwemmt. Ein 30 Millionen Euro teures Renaturierungsprojekt soll Abhilfe schaffen. Umweltminister Vogelsänger besuchte es am Mittwoch. Von Michel Nowak
  • Bundesgerichtshof verwirft Revision 

    Lebenslange Haft für Mord an Schwangerer

    Jetzt ist das Urteil rechtskräftig: Im Fall der 1997 ermordeten Maike Thiel müssen ihr damaliger Freund und dessen Mutter lebenslange Haftstrafen verbüßen. Wie der rbb erfuhr, verwarf der Bundesgerichtshof jetzt die Revision gegen das 2014 ergangene Urteil. Thiel war damals 17 Jahre alt und einem Mordkomplott zum Opfer gefallen. Von Lisa Steger
  • Werke von NS-Bildhauern Breker und Thorak 

    Bronzepferde und Krieger-Relief: Polizei stellt Nazi-Kunst sicher

    Zwei bronzene Pferde für Hitlers Neue Reichskanzlei, ein monströses Relief von Arno Breker: Die Polizei hat zwei Kunstwerke aus der Nazizeit entdeckt, die in den Wirren der DDR-Wendezeit von einem Kasernengelände in Eberswalde verschwunden waren. Die Ermittlungen wegen Hehlerei richten sich gegen acht Verdächtige.
RSS-Feed