Nachrichten

Die News der Stunde

  • Koalitionssuche in Brandenburg

  • Massenflucht vor IS-Terror

  • Berliner Polizei nimmt IS-Rückkehrer fest

  • Merkel lobt Frankreich

  • Marine-Hubschrauber nicht einsatzbereit

  • Freiwillige für Ebola-Einsatz gesucht

  • Bischofskonferenz beginnt Herbstvollversammlung

  • Berliner Clubs für Olympia-Bewerbung

  • Osram-Protest vor Berliner Werk

  • Neues Kabinett in Polen vereidigt

  • Amazon wird an vier Standorten bestreikt

  • Renault ruft halbe Million Autos zurück

Inforadio Service

  • Heutestark bewölkt, Regenschauer15 °C
  • DIleicht bewölkt15 °C
  • MIwolkig16 °C
  • DOstark bewölkt, leichter Regen16 °C
  • FRstark bewölkt18 °C
  • SAwolkig18 °C
  • SOwolkig20 °C
Wetter in Berlin und Brandenburg
    • Berlin
    • A 100, Stadtring

      Expandieren

      A 100, Stadtring

      Zwischen Dreieck Neukölln und Gradestraße Vollsperrung in beiden Richtungen bis 5 Uhr früh. Auf den Umfahrungen stockt es.

      Einklappen
    • Berlin, Friedenstraße

      Expandieren

      Berlin, Friedenstraße

      Zwischen Golfweg und Am Wildgatter Sperrung in beiden Richtungen bis Freitag

      Einklappen
    • Brandenburg
    • A 10, Westlicher Berliner Ring Richtung Dreieck Werder

      Expandieren

      A 10, Westlicher Berliner Ring Richtung Dreieck Werder

      dichter Verkehr zwischen Spandau und Phöben.

      Einklappen
    • A 10, Südlicher Berlin Ring Richtung Dreieck Spreeau

      Expandieren

      A 10, Südlicher Berlin Ring Richtung Dreieck Spreeau

      Die Ausfahrt Ludwigsfelde-Ost ist gesperrt. (Bis 29.11.2014)

      Einklappen
    • Berlin
    • U2

      Expandieren

      U2

      Zwischen Wittenbergplatz und Bismarckstraße fahren bis 12.12., jeweils von Mo.-Do., 21 bis 3:30 Uhr, ersatzweise Busse.

      Einklappen
    • U7

      Expandieren

      U7

      Zwischen Grenzallee und Johannisthaler Chaussee jeweils So. bis Do., 22 bis 3:30 Uhr, Pendelbetrieb im 20 Minuten- Takt (bis 25.9.).

      Einklappen
    • Straßenbahn M4

      Expandieren

      Straßenbahn M4

      Die Haltestellenzugänge an den Treppen der Fußgängerunterführung sowie in Höhe Greifswalder/Grellstraße sind gesperrt. Bis 31.12. gibt es ampelgeregelten Ersatz südwestlich der Bahnbrücke über die Greifswalder Straße einschließlich der Gleise; ein zweiter Übergang ist an der Lilli-Hennoch-Straße.

      Einklappen
    • Straßenbahn 12

      Expandieren

      Straßenbahn 12

      Die Tram fährt b.a.W.ab Zionskirchplatz über Weinbergsweg, Rosenthaler Platz, Hackescher Markt, Oranienburger und Friedrichstraße zur Endhaltestelle Am Kupfergraben.

      Einklappen
    • Straßenbahn 21

      Expandieren

      Straßenbahn 21

      Die Tram 21 ist bis 29.9. zwischen S- Bhf. Rummelsburg und Marktstraße unterbrochen. Eine Verbindung zwischen diesen Haltestellen ist nur fußläufig (ca. 250 Meter) möglich.

      Einklappen
Autos stehen in Berlin vor einer Ampel an der Silbersteinstraße © dpa

Staumelder gesucht!

Rufen Sie uns an, wenn Sie im Stau stehen: Von 05:30 bis 21:00 Uhr täglich unter der kostenlosen Nummer 0800 9000-931.

Der Nachrichtenüberblick

Börse

Kursinformationen zu Dax

Das könnte Sie interessieren:

Moderatoren im Studio von Inforadio (Bild: Dieter Freiberg, Inforadio)

Interviews

Hier müssen Politiker, Vertreter von Wirtschaft und Gesellschaft, Prominente, Künstler und Sportler Rede und Antwort stehen. Wir stellen Fragen, hören zu und haken nach.

Wirtschaft Aktuell

Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt Tag für Tag diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights.

Presseschau

Was schreiben die Zeitungen zu den Themen, die uns alle bewegen? Der Blick in die Kommentarspalten der regionalen und überregionalen deutschen Zeitungen.

Die Waldbühne in Berlin (Bild: dpa)

Kultur

Der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft: Premierenkritiken, Film- und Musik-Tipps, Buchbesprechungen und Rundgänge durch aktuelle Ausstellungen.

Themen aus Berlin und Brandenburg auf rbb online

RSS-Feed
  • Entscheidung am Dienstag 

    Linke zeigen sich nach zweiter Sondierungsrunde optimistisch

    Fifty-Fifty - so schätzte Linken-Landeschef Christian Görke vor der Sondierung die Chancen für ein Bekenntnis seiner Partei für fünf weitere Jahre Rot-Rot ein. Nach der zweiten Runde mit den Sozialdemokraten zeigt er sich nun etwas optimistischer. Die SPD spricht derweil von "sehr intensiven Arbeitsgesprächen", will aber in jedem Fall auch mit der CDU noch mal reden.
  • In Syrien an der Waffe ausgebildet 

    Mutmaßlicher IS-Terrorist in Berlin festgenommen

    Eine Spezialeinheit der Berliner Polizei hat ein mutmaßliches Mitglied der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) festgenommen. Der 40-jährige Mann mit türkischem Pass und Wohnsitz in Berlin wurde bereits am Freitag verhaftet, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Der Vorwurf: Er soll von der IS in Syrien an der Waffe ausgebildet worden sein.
  • Top-Mannschaften unterstützen Olympia-Bewerbung 

    Sechs Clubs für die fünf Ringe in Berlin

    Hertha BSC und Union Berlin machen eher selten gemeinsame Sache. Doch dieses Mal sind sie sich offenbar einig - und haben noch vier weitere Top-Clubs der Hauptstadt mit ins Boot geholt: Zusammen mit Alba, den Eisbären, den Volleys und den Füchsen setzen sie sich für Olympische Spiele in Berlin ein - und sind auch gleich mit Forderungen zur Stelle.
  • Alternative zum Flüchtlingsheim 

    Wenn Privatpersonen Flüchtlingen ein Heim bieten

    Bisher sind es nur Einzelfälle: Privatpersonen bieten spontan Hilfe an und nehmen bei sich zu Hause Flüchtlinge aus Syrien oder anderen Krisengebieten auf. Der ehemalige Oberbürgermeister von Frankfurt (Oder) will sich nun dafür einsetzen, die private Unterbringung von Flüchtlingen bundesweit zu regeln. Die zuständigen Stellen in Berlin und Brandenburg sind bisher zurückhaltend.
  • 283 Stellen sollen in Berlin wegfallen 

    Hunderte Osram-Beschäftigte protestieren gegen Stellenabbau

    Tausende Stellen will der Leuchtmittel-Hersteller Osram in den nächsten Jahren weltweit streichen, 283 davon am Standort Berlin. Die Beschäftigten sind in großer Sorge - doch noch streiken sie nicht. Am Montag sind die Berliner Osram-Mitarbeiter erst einmal bei einem Aktionstag auf die Straße gegangen und haben ihrem Unmut Luft gemacht.
  • Nach Brand am Donnerstag 

    Hütten auf der Cuvry-Brache abgerissen

    Zwei Jahre lang hatten Aussteiger, Flüchtlinge und Roma-Familien in selbst gebauten Hütten und Zelten auf der Cuvry-Brache in Berlin-Kreuzberg gelebt. Doch erst hat sie ein Feuer verjagt und am Montag sind die Bagger angerückt, um die Hütten dem Erdboden gleich zu machen. Denn hier, im beliebten Wrangelkiez, sollen Luxuswohnungen entstehen.  
  • Neues Album "Rock Legenden" 

    Puhdys, Karat und City touren gemeinsam

    Gemeinsame Geschichte, gemeinsames Album: Die Berliner Bands Puhdys, City und Karat touren im Herbst zusammen durch die Lande, um ihr neues Album zu bewerben. Auf "Rock Legenden" covern die Bands ausgewählte Songs ihrer Musikerkollegen.
  • Konzern baut keine Hausgeräte mehr 

    Siemens trennt sich von Bosch

    Beim Technologiekonzern Siemens bleibt kaum ein Stein auf dem anderen. Das hatte Vorstandschef Joe Kaeser bereits im Frühjahr angekündigt. Nun wurde bekannt: Siemens will für knapp sechs Milliarden Euro den amerikanischen Kompressoren-Hersteller Dresser-Rand übernehmen. Gleichzeitig zieht sich der Konzern aus dem Hausgerätegeschäft komplett zurück - davon sind auch Standorte in der Region betroffen. Von Karsten Zummack
  • Abstimmung über Wowereit-Nachfolger 

    SPD-Kreischef sieht Stöß, Saleh und Müller gleichauf

    Die Berliner SPD-Mitglieder müssen sich bald entscheiden, ob sich Jan Stöß, Raed Saleh und doch eher Michael Müller am besten als Regierender Bürgermeister eignet. Stefan Komoß, SPD-Kreischef in Marzahn-Hellersdorf, äußerte sich skeptisch, ob einer der Kandidaten im ersten Wahlgang die notwendige Mehrheit bekommt. Eine aktuelle Forsa-Umfrage zeichnet da ein anderes Bild.
  • Kulturschatz wegen Sanierung 5 Jahre lang nicht zu sehen 

    Noch mal Schlangestehen für den Pergamon-Altar

    Wer den Pergamon-Altar noch sehen will, muss sich beeilen. Denn nur noch bis Sonntag kann Berlins berühmtester Tempel besucht werden. Dann wird dieser Teil des Pergamon-Museums wegen Sanierungsarbeiten geschlossen - und zwar für fünf Jahre. Das Museum hat extra seine Öffnungzeiten verlängert - dennoch sind lange Besucherschlangen zu erwarten.
  • Helmut Lange ins Amt eingeführt 

    Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) hat wieder einen Chef

    Zwar leitet Helmut Lange schon seit Monaten die Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder), doch erst am Montag ist er auch offiziell ins Amt eingeführt worden. Der gebürtige Münsteraner kennt sich aus im Land, seit 20 Jahren steht er im Dienst der Brandenburger Justiz. Vorgänger Carlo Weber - schon seit über einem Jahr Leiter des Verfassungsschutzes - wurde gleichzeitig verabschiedet.
  • Stürmerstar im Exklusiv-Interview mit dem rbb 

    Salomon Kalou will mit der Hertha wachsen

    Salomon Kalou soll der Königstransfer der Berliner sein: Der 29-Jährige, der schon für den FC Chelsea spielte, bringt viel fußballerische Klasse und Erfahrung mit in die Hauptstadt. Im rbb Sportplatz erzählt der Ivorer von seiner Familie, seinen Erlebnissen im europäischen Spitzenfußball und seinen sportlichen Ambitionen mit Hertha BSC.
  • Großbetriebe stechen die Kleinen aus 

    Junge Ökobauern können sich die Äcker nicht leisten

    Nach der Wende haben sich viele Dörfer in Brandenburg geleert, junge Leute zogen weg, Gehöfte standen leer und verfielen. Inzwischen gibt es wieder Zuzug: Junge Ökobauern wollen in der Mark leben und wirtschaften, können sich den teuer gewordenen Ackerboden aber nicht leisten. Marie Asmussen erzählt die Geschichte einer angehenden Bauernfamilie.
  • Nach Überfall auf Geldboten vor dem Apple-Store 

    Polizei sucht Fluchtfahrzeug der Kudamm-Räuber

    Nach dem Überfall auf einen Geldtransporter am Kurfürstendamm fahndet die Polizei nun nach einem weißen Fluchtfahrzeug. Mit diesem sollen die Räuber über die Autobahn geflohen sein. Ein erstes Fluchtauto ließen sie brennend auf einem Parkplatz an der Bundesallee zurück.
  • Kolumne 

    Union-Protest gegen "Kunstverein"

    Der 1. FC Union Berlin hat am Sonntag in der 2. Liga 2:1 gegen RB Leipzig gewonnen. Die Union-Fans protestierten während des Spiels mit schwarzen Plaste-Ponchos für Fußball-Kultur und gegen die Totengräber des Fußballs. Von Thomas Kroh
  • Verlauf durch Biosphärenreservat 

    Nabu klagt gegen Neubau der Uckermark-Stromleitung

    Die 115 km lange Uckermarkleitung sorgt nicht nur bei Bürerinitiativen entlang des geplanten Verlaufs für Unmut. Weil die Stromautobahn ab 2017 auch durch das  Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin führen soll, will die Naturschutzorganisation Nabu nun Klage einreichen.  
  • Fußballverein auf seiner Website  

    Hertha BSC unterstützt Aufbau der Garnisonkirche

    Fußball-Erstligist Hertha BSC macht sich für den Wiederaufbau der Potsdamer Garnisonkirche stark. Auf der Internetseite des Vereins ist von einer "guten Sache" die Rede. Warum der Verein sich für den umstrittenen Wiederaufbau stark macht, ist nicht zu erkennen.
  • Wirbel um "Spiegel"-Bericht 

    Will Gauland Fraktionskollegen loswerden?

    Während die Alternative für Deutschland am Sonntag zu ihrer ersten Fraktionssitzung in Potsdam zusammenkam, sorgte ein "Spiegel"-Bericht für Aufregung: Demnach will  Brandenburgs AfD-Chef Gauland vier Abgeordnete gleich wieder loswerden, weil diese eine rechtsextreme oder rechtspopulistische Vergangenheit haben. Prompt kam das Dementi.
  • Weitere Austritte von Parteispitzen bei den Piraten 

    Domscheit-Berg und Höfinghoff verlassen Piratenpartei

    Die Austritte prominenter Vertreter der Piratenpartei gehen weiter. Nach dem Berliner Landesschef Lauer haben nun auch die ehemalige Landesschefin der Brandenburger Piratenpartei Domscheit-Berg und der Ex-Fraktionschef in Berlin, Höfinghoff, ihren Austritt angekündigt. Am Abend trat der Vorstand der Berliner Piraten zusammen - und stellte eine Entscheidung über Lauers Nachfolge für den November in Aussicht.
  • Forderung nach Nullemission von CO2 

    Tausende Menschen bei Klimademo in Berlin

    In zwei Tagen beginnt in New York der internationale Klimagipfel, auf dem ein neues Klimabkommen verhandelt werden soll. In Berlin haben Tausende Menschen schon einmal deutlich gemacht, was sie von den Verhandlungen erwarten: ein effektives Abkommen für eine deutliche CO2-Verminderung.
RSS-Feed