Nachrichten

Die News der Stunde

  • Hartmann bestreitet Geheimnisverrat

  • EU-Staaten stimmten Junckers Plan zu

  • Urteil zu "Körperwelten"-Museum erwartet

  • Obama gegen neue Russland-Sanktionen

  • Sojus brachte europäische Satelliten ins All

  • Bundestag diskutiert über Weltklimakonferenz

  • Bundesrat entscheidet über BAföG

  • Steuereinnahmen weiter im Plus

  • Verkehr in Potsdam wieder normal

  • Ausschuss befragt erneut Mehdorn-Vorgänger

  • Ärger um das Karl-Liebknecht-Stadion

  • Rückschlag für Berlin Volleys

Inforadio Service

  • Heutebedeckt, mäßiger Regen12 °C
  • SAstark bewölkt, Regenschauer7 °C
  • SOwolkig7 °C
  • MObedeckt, mäßiger Regen11 °C
  • DIbedeckt, leichter Regen11 °C
  • MIstark bewölkt, leichter Regen10 °C
  • DOwolkig7 °C
Wetter in Berlin und Brandenburg
    • Berlin
    • A 111, Stadtautobahn stadteinwärts

      Expandieren

      A 111, Stadtautobahn stadteinwärts

      Die Einfahrt Antonienstraße ist gesperrt.

      Einklappen
    • Alt-Treptow, Heidelberger Straße

      Expandieren

      Alt-Treptow, Heidelberger Straße

      Zwischen Bouchéstraße und Schmollerplatz nach einem Wasserrohrbruch Vollsperrung in beiden Richtungen. (Bis 19.12.)

      Einklappen
    • Brandenburg
    • A 9, Berlin Richtung Leipzig

      Expandieren

      A 9, Berlin Richtung Leipzig

      Zwischen Brück und Niemegk steht ein defekter Schwertransporter auf der Standspur.

      Einklappen
    • A 12, Frankfurt (Oder) Richtung Berlin

      Expandieren

      A 12, Frankfurt (Oder) Richtung Berlin

      Der Anschluss Fürstenwalde-West ist gesperrt. Umleitung über Fürstenwalde-Ost. (Bis 31.08.2015)

      Einklappen
    • Berlin
    • U-Bahn-Linie 2

      Expandieren

      U-Bahn-Linie 2

      Bis Freitag früh, 3:30 Uhr, fahren für die U2 zwischen Wittenbergplatz und Bismarckstraße ersatzweise Busse.

      Einklappen
    • Bus N9, Charlottenburg

      Expandieren

      Bus N9, Charlottenburg

      Die Nachtlinie wird b.a.W. von der Hardenbergstraße über Ernst-Reuter- Platz und Straße des 17. Juni zur Bachstraße umgeleitet.

      Einklappen
    • Bus N7, Charlottenburg

      Expandieren

      Bus N7, Charlottenburg

      In Richtung Spandau fährt die Linie ab Bismarck- über Wilmersdorfer und Zille- zur Richard-Wagner-Straße (b.a.W.).

      Einklappen
    • Bus 165, Köpenick

      Expandieren

      Bus 165, Köpenick

      Die Linie fährt b.a.W. über Amts- und Landjäger- zur Wendenschloßstraße.

      Einklappen
    • Busse M19, 140 und N7, Kreuzberg

      Expandieren

      Busse M19, 140 und N7, Kreuzberg

      B.a.W. befindet sich der Halt U-Bhf. Mehringdamm in der Gneisenaustraße, die Station Yorck-/Großbeerenstraße ist in der Yorck- hinter Großbeerenstraße.

      Einklappen
Autos stehen in Berlin vor einer Ampel an der Silbersteinstraße © dpa

Staumelder gesucht!

Rufen Sie uns an, wenn Sie im Stau stehen: Von 05:30 bis 21:00 Uhr täglich unter der kostenlosen Nummer 0800 9000-931.

Der Nachrichtenüberblick

Börse

Kursinformationen zu Dax

Das könnte Sie interessieren:

Moderatoren im Studio von Inforadio (Bild: Dieter Freiberg, Inforadio)

Interviews

Hier müssen Politiker, Vertreter von Wirtschaft und Gesellschaft, Prominente, Künstler und Sportler Rede und Antwort stehen. Wir stellen Fragen, hören zu und haken nach.

Wirtschaft aktuell

Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt Tag für Tag diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights.

Presseschau

Was schreiben die Zeitungen zu den Themen, die uns alle bewegen? Der Blick in die Kommentarspalten der regionalen und überregionalen deutschen Zeitungen.

Berlin: Schaubühne am Lehniner Platz: Szenenbild aus "Der Versuch, ein Stück zu machen, das die Welt verändert (Bild: imago)

Kultur

Der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft: Premierenkritiken, Film- und Musik-Tipps, Buchbesprechungen und Rundgänge durch aktuelle Ausstellungen.

Themen aus Berlin und Brandenburg auf rbb online

RSS-Feed
  • 10.000 Menschen mussten Wohnungen und Büros verlassen 

    Weltkriegsbombe in Potsdam entschärft

    Eine 250 Kilogramm schwere amerikanische Weltkriegsbombe hat am Donnerstag Potsdams Innenstadt lahmgelegt. Fast 10.000 Menschen mussten Büros und Wohnungen verlassen, der Landtag musste seine Plenarsitzung spontan beenden, Hauptbahnhof und Lange Brücke wurden gesperrt. Am Abend wurde die Bombe entschärft - etwas später als geplant.
  • Streit um das SEZ eskaliert 

    Ein Wasserbecken macht noch kein Schwimmbad

    Berlin verkaufte 2003 mit dem SEZ ein millionschweres Grundstück für nur einen Euro. Die Rechtfertigung: Der Käufer würde hier wieder ein Spaßbad bauen. Es folgen ein fragwürdiger Vertrag, unbezahlte Rechnungen und endlose Streitereien. Der Bezirk Friedrichshain will, dass Berlin das Gelände zurückkauft. Nun wehrt sich der Investor mit Abmahnungen und droht mit Abriss. Über einen kuriosen Immobilienstreit. Von Friederike Schröter
  • Das war 2014 | "Maskenmann"-Prozess 

    Offenes Ende nach 41 Prozesstagen

    Ein Freispruch im sogenannten Maskenmann-Prozess wäre ein Fiasko für Ermittler und Ankläger. Aber er ist nicht auszuschließen, räumen sogar die Staatsanwälte vor der Weihnachtspause ein. Fast 200 Zeugen sind vor der Schwurgerichtskammer des Landgerichts Frankfurt (Oder) befragt worden. Bislang war das Verfahren ein Indizien-Puzzel, schwer Belastendes war kaum zu hören. Von Oliver Meurers
  • Drogenfund in Berlin 

    Koks in Berliner Kaffeerösterei entdeckt

    Mitarbeiter einer Kaffeerösterei in Berlin haben beim Auspacken einer neuen Lieferung einen heißen Fund gemacht: In der Warensendung aus Brasilien entdeckten sie 33 Kilogramm Kokain. Herbeigerufene Polizisten beschlagnahmten den Drogenfund mit dem Kommentar: "Das ist kein Kaffeeweißer."  
  • Volleyball | Champions League 

    Volleys unterliegen dem polnischen Vizemeister

    Im Champions-League-Hinspiel gelang den Volleys eine große Überraschung: Sie besiegten den polnischen Vizemeister Rzeszow. Doch im zweiten Anlauf hatten sie weniger Glück. Sie kassierten eine Niederlage - und mussten damit auch die Gruppenführung abgeben.
  • Flughafengesellschafter beraten über Mehdorn-Nachfolge 

    BER-Chef dringend gesucht

    Drei Tage nach der Rücktrittsankündigung von Noch-BER-Geschäftsführer Hartmut Mehdorn haben die Flughafengesellschafter über einen Nachfolger beraten. Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hatte zu einem Treffen ins Rote Rathaus geladen. Ob es konkrete Ergebnisse der Sitzung gab, wurde nicht mitgeteilt. Eines hatte Müller aber schon vorher klar gemacht: Er favorisiert eine interne Lösung.
  • Fußball | Energie Cottbus vs. Preußen Münster 

    Cottbus will Sieg im letzten Spiel des Jahres

    Einmal noch und dann ist Schluss! Energie Cottbus spielt am Samstag zum letzten Mal in diesem Jahr. Und zum Abschluss gibt es noch einmal ein echtes Highlight. Denn mit Preußen Münster kommt der Tabellenzweite in das Stadion der Freundschaft. Von Andreas Friebel
  • Erstes Positionspapier des Beirats für Zusammenhalt 

    Berlin soll sich besser auf Flüchtlinge vorbereiten

    Angesichts weiter steigender Flüchtlingszahlen muss der Berliner Senat sich besser auf die Unterbringung der Menschen vorbereiten. Das empfiehlt der Beirat für Zusammenarbeit, in dem unter anderem der frühere Regierende Bürgermeister Diepgen sitzt. Die Flüchtlinge sollten in kleineren Heimen untergebracht werden, fordern die Experten. Außerdem müsse die Kommunikation mit den Anwohnern verbessert werden. Von Matthias Pohl
  • Landtag streitet hitzig über Wortwahl bei Steuerpolitik 

    "Braune Strolche" und die drohende Zinsknechtschaft

    Wer in Brandenburg Haus und Grund erwirbt, soll bald mehr Steuern zahlen müssen. So will es die rot-rote Landesregierung. Das Vorhaben ist zwar umstritten. Doch noch viel hitziger als über den Inhalt zofften sich die Abgeordneten am Donnerstag über die Wortwahl. Wurde dabei der Nazi-Jargon bemüht?
  • Revision von Anwohnern und Naturschützern gescheitert 

    Bundesverwaltungsgericht bestätigt Müggelsee-Flugroute

    Dürfen Flugzeuge vom und zum BER künftig über den Großen Müggelsee fliegen, oder wird dadurch die Natur zu stark geschädigt? Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hatte die Klage von Anwohnern und Naturschützern bereits abgeschmettert. Das Bundesverwaltungsgericht hat nun auch die Revision dagegen abgewiesen.
  • Zahlen der Polizei zu Flüchtlingsunterkünften 

    "Von den Heimen geht keine Kriminalität aus"

    Nach Vorwürfen, Flüchtlingsheime würden zu mehr Kriminalität in ihrer Umgebung führen, hat die Berliner Polizei Zahlen vorgelegt. Demnach wurde kein signifikanter Anstieg der Kriminalität festgestellt. In den Heimen sei es lediglich vereinzelt zu Körperverletzungen gekommen. Die Zahl der Ladendiebstähle sei angestiegen, jedoch nur sehr geringfügig.
  • Eine Traglufthalle als Flüchtlingsunterkunft 

    "Für mich ist das die Rettung hier"

    Seit drei Wochen sind zwei Tragluftlhallen in Berlin-Moabit Heimstatt für Flüchtlinge. 200 Menschen leben hier. Eigentlich sollen die Hallen nur eine Durchgangsstation für drei bis vier Tage sein, aber viele Flüchtlinge sind schon wesentlich länger hier. Weil es kaum Alternativen gibt - aber auch weil sie sich hier sicherer fühlen als anderswo.Von Oliver Soos
  • Erstes Gutachten zu Unfall an der Dahme 

    Unfallwagen aus Köpenick war technisch in Ordnung

    Nach dem schweren Autounfall, bei dem ein Auto mit vier jungen Menschen in die Dahme gestürzt ist, liegt ein erstes Gutachten vor. Demnach war der Opel Vectra in einem technisch einwandfreien Zustand. Ob das Auto zu schnell fuhr, ist allerdings weiterhin unklar.
  • Streit um Kosten eskaliert 

    Blütentherme-Investor kündigt Klage gegen Werder an

    Die neue Blütentherme am Zernsee in Werder (Havel) sollte eigentlich schon seit zwei Jahren zur Wellness einladen. Doch die Anlage, die in öffentlich-privater Partnerschaft entsteht, ist noch immer nicht fertig. Der Investor meldet höhere Kosten und will jetzt die Stadt offenbar gerichtlich dazu zwingen, eine halbe Million Euro herauszurücken.
  • Amtstierarzt sieht keine extreme Gefahr mehr 

    Stallpflicht für Geflügel in der Uckermark teilweise aufgehoben

    Seit Ende November haben viele Hühner, Enten und Gänse in Brandenburg keinen Himmel mehr gesehen. Nach dem Auftreten der Vogelgrippe im benachbarten Mecklenburg-Vorpommern hatten die Behörden Stallpflicht für zahlreiche Gebiete angeordnet. Die Gefahr der Ansteckung scheint nun geringer: Am Donnerstag wurden die Bestimmungen etwas gelockert.
  • Mann saß stundenlang auf Gerüst im Tunnel 

    Mutmaßlicher Dieb blockiert S-Bahn-Tunnel

    Ein vor der Polizei geflüchteter Mann hat am Mittwochabend die Beamten in Schach und S-Bahn-Fahrgäste auf dem Bahnsteig gehalten: Er kletterte auf ein wackeliges Gerüst im Tunnel zwischen dem Anhalter Bahnhof und dem Potsdamer Platz - und harrte stundenlang aus. Der S-Bahn-Verkehr war drei Stunden lang unterbrochen.
  • Handball | Füchse schlagen HC Erlangen 

    Füchse können weiter auf den Pokal hoffen

    Sie sind Cupverteidiger - und schlagen sich auch so: Die Füchse mussten am Mittwoch zum zuletzt ausgesprochen stark aufspielenden HC Erlangen und hatten es dort auch schwer. Doch am Ende stand ein Sieg für die Berliner, der Viertelfinaleinzug und damit die fortgesetzte Hoffnung auf die Titelverteidigung.
  • Fußball | 4:4 gegen Eintracht Frankfurt 

    Hertha verbockt Drei-Tore-Vorsprung

    Es sah so vielversprechend aus: Nach nur einer halben Stunde führte Hertha in Frankfurt bereits mit 3:0. Doch dann schlugen die Gastgeber zurück. Durch teils haarsträubende Nachlässigkeiten in der Abwehr verspielten die Berliner noch ihren sicher geglaubten Sieg. Der 4:4-Endstand dürfte sich für sie wie eine Niederlage anfühlen.
  • Abschluss gilt für alle Gewerkschaftsmitglieder 

    Bahn und GDL machen einen großen Schritt aufeinander zu

    Es war ein zentrales Thema bei den Tarifverhandlungen zwischen der Deutschen Bahn und der GDL: Gilt der Abschluss nur für die Lokführer oder, wie von der Gewerkschaft gefordert, für alle Gewerkschaftsmitglieder? Am Mittwoch nun haben sich beide Seiten in diesem Punkt einigen können - zumindest für das laufende Jahr.
  • Gegendemonstration in Oranienburg größer 

    Rund 200 Menschen demonstrieren gegen Flüchtlinge

    Sie  berufen sich auf die Demonstrationen in Dresden und bedienen sich des Vokabulars der Wende-Proteste: In Oranienburg hat am Mittwoch eine lokale Pegida-Anhängerschaft einen "Abendspaziergang" gegen Flüchtlingsunterküfte gestartet. Die Gegendemonstration zog allerdings mehr Teilnehmer an.
RSS-Feed