Nachrichten

Die News der Stunde

  • Fan-Fest zum DFB-Pokalfinale abgesagt

  • Korruptionsskandal bei der FIFA

  • Erster Tarifabschluss bei der Bahn

  • EU legt Quoten für Flüchtlinge vor

  • Neue Mobilfunkfrequenzen im Angebot

  • Vorratsdatenspeicherung kommt wieder

  • Unbekannte Gruppe will Brandanschlag verübt haben

  • Kita-Streik mit 1000 Teilnehmern

  • Runder Tisch gegen Salafismus in Berlin

  • Scharfe Kritik an Sozialsenator Czaja

  • Charité: Vierlingen geht es relativ gut

  • Forderung nach Kombibad im Osten

  • Frachter in Nordsee explodiert wohl nicht

  • "Ekel-Alfred"-Frau Elisabeth Wiedemann tot

Inforadio Service

  • Heutestark bewölkt, leichter Sprühregen14 °C
  • DOwolkig20 °C
  • FRwolkig20 °C
  • SAwolkig19 °C
  • SOleicht bewölkt21 °C
  • MOleicht bewölkt28 °C
  • DIleicht bewölkt25 °C
Wetter in Berlin und Brandenburg
    • Berlin
    • Schöneberg, Dominicusstraße

      Expandieren

      Schöneberg, Dominicusstraße

      In Höhe Hauptstraße sind die Ampeln außer Betrieb.

      Einklappen
    • A 100, Abzweig Steglitz

      Expandieren

      A 100, Abzweig Steglitz

      Zwischen Mecklenburgischer und Schildhornstraße ist pro Richtung nur eine Spur frei. Die Einfahrt Mecklenburgische Straße und der Anschluss Breitenbachplatz sind gesperrt. (Bis 30.05.2015)

      Einklappen
    • Brandenburg
    • A 115 in Richtung Dreieck Nuthetal

      Expandieren

      A 115 in Richtung Dreieck Nuthetal

      Bis Mitte September ist die Abfahrt Potsdam-Babelsberg auf die Nuthestraße gesperrt. Auf der Nuthestraße steht zwischen der A 115 und der Neuendorfer Straße pro Richtung nur eine Spur zur Verfügung. Darüber hinaus sind in Richtung Potsdam die Abfahrt zur Konrad-Wolf-Allee sowie die Auffahrt vom Sterncenter zur Nuthestraße gesperrt. Die Umleitungen sind beschildert. (Bis 16.9.)

      Einklappen
    • Berlin
    • U-Bahnlinie 1

      Expandieren

      U-Bahnlinie 1

      Die Züge fahren bis 20.11. nur zwischen Uhlandstraße und Wittenbergplatz. Eine Weiterfahrt kann mit der U12 erfolgen.

      Einklappen
    • U-Bahnlinie 2

      Expandieren

      U-Bahnlinie 2

      Auch hier fahren die Züge nur zwischen Pankow und Gleisdreieck, mit der U12 ist eine Weiterfahrt möglich. Am U-Bhf. Bülowstraße wird nicht gehalten (20.11.).

      Einklappen
    • U-Bahnlinie 2

      Expandieren

      U-Bahnlinie 2

      Zwischen Olympiastadion und Ruhleben fahren bis 29.5. ersatzweise Busse.

      Einklappen
    • U-Bahnlinie 5

      Expandieren

      U-Bahnlinie 5

      Bis 11.9. ist der Zugverkehr zwischen Wuhletal und Tierpark unterbrochen. Es fahren ersatzweise Busse. Alternativ können Sie auch die S-Bahn-Linie 5 nutzen.

      Einklappen
    • U-Bahnlinie 12

      Expandieren

      U-Bahnlinie 12

      Als Ersatz für die U2 verkehrt die neu eingerichtete U-Bahnlinie bis 20.11. zwischen Gleisdreieck und Ruhleben.

      Einklappen
Autos stehen in Berlin vor einer Ampel an der Silbersteinstraße © dpa

Staumelder gesucht!

Rufen Sie uns an, wenn Sie im Stau stehen: Von 05:30 bis 21:00 Uhr täglich unter der kostenlosen Nummer 0800 9000-931.

Der Nachrichtenüberblick

Börse

Das könnte Sie interessieren:

Inforadio-Studio (Bild: Dieter Freiberg/rbb)

Interviews

Hier müssen Politiker, Vertreter von Wirtschaft und Gesellschaft, Prominente, Künstler und Sportler Rede und Antwort stehen. Wir stellen Fragen, hören zu und haken nach.

Wirtschaft aktuell

Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt Tag für Tag diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights.

Presseschau

Was schreiben die Zeitungen zu den Themen, die uns alle bewegen? Der Blick in die Kommentarspalten der regionalen und überregionalen deutschen Zeitungen.

Berlin: Schaubühne am Lehniner Platz: Szenenbild aus "Der Versuch, ein Stück zu machen, das die Welt verändert (Bild: imago)

Kultur

Der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft: Premierenkritiken, Film- und Musik-Tipps, Buchbesprechungen und Rundgänge durch aktuelle Ausstellungen. Die Kultur präsentiert das Wichtigste aus den Theater- und Kinosälen, Opern- und Konzerthäusern, Museen und Galerien und anderen Kulturräumen der Region und darüberhinaus.

Themen aus Berlin und Brandenburg auf rbb online

RSS-Feed
  • Zossen nach dem Anschlag auf geplante Flüchtlingsunterkunft 

    Eine Stadt ist gespalten

    Knapp zwei Wochen nach dem Brandanschlag auf die geplante Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Zossen-Wünsdorf ist die Stadt polarisiert. Die Bürgermeisterin stellt sich gegen die Bürgerinitiative "Zossen zeigt Gesicht". Dabei fährt die Stadtverwaltung einen gefährlichen Kurs. Von Torsten Mandalka und Jo Goll
  • "Alltag Einheit" im Deutschen Historischen Museum 

    Die Bilder von kurz danach

    Die "Plaste" verschwand, die "Einkommenssteuer" kam: Wie der Wortschatz des Westens im Osten Einzug hielt, so wirkte sich die Wiedervereinigung auch in den meisten anderen Alltagsbereichen aus. Die Ausstellung "Alltag Einheit" zeigt das Leben der Menschen von 1990 bis 1995 mit noch nie gezeigten Bildern und Exponaten - größtenteils aus Privatbesitz. Von Maria Ossowski
  • Urteil wegen Missbrauch und Menschenhandel 

    Feuerwehrmann muss fast fünf Jahre ins Gefängnis

    In seinem Beruf als Feuerwehrmann rettete er Menschen das Leben. 2013 beendete der 50-Jährige plötzlich sein untadeliges Leben und begann, junge Mädchen zu missbrauchen und einen Escortservice mit Minderjährigen aufzubauen. Für seine Taten muss der Mann nun knapp fünf Jahre ins Gefängnis. Von Ulf Morling
  • Landesprogramm soll erarbeitet werden 

    Henkel will Projekte gegen Salafismus bündeln

    Eines ist klar: Alle wünschen sich eine gemeinsame Strategie im Kampf gegen radikalen Islamismus. Innensenator Henkel hat deswegen einige seiner Senatoren-Kollegen und Experten aus der Praxis an einen runden Tisch geladen, um über das Wie und Wann zu sprechen. Das Ergebnis ist ein Auftrag an die Arbeitsebene.
  • Interview | Wohin steuern die Berliner Piraten? 

    "Sie werden etwas ehrlicher"

    Steil nach oben ging es für die Berliner Piraten rund um die Abgeordnetenhauswahl 2011. Doch inzwischen hat sich der Trend umgekehrt: Leistungsträger haben den Landesverband verlassen, weit weniger oder gar nicht Engagierte hat die Partei jetzt ausgeschlossen. Vielleicht der Weg zurück zu den Wurzeln, sagt Christoph Reinhardt aus der landespolitischen Redaktion des rbb.
  • Potsdamer Tanztage beginnen 

    Liebespulver mit Technogeschmack

    Wenn man einmal eine Produktion von ihr gesehen hat, wird man ihren Stil immer wieder erkennen, so unverwechselbar ist die Arbeit von Sharon Eyal. Die Choreografin aus Israel mixt klassisches Ballett mit Bewegungen aus dem Techno-Club. Am Mittwochabend eröffnet sie mit ihrer Kompanie L-E-V die 25. Potsdamer Tanztage. Von Anna Pataczek
  • Verdacht auf gezielte Anschläge 

    Polizei ermittelt wegen Rasierklingen im Sandkasten

    Auf die leichte Schulter nimmt die Berliner Polizei die Funde mehrerer Rasierklingen im Sand von zwei Spielplätzen nicht. Man untersuche derzeit, ob es sich um einen gezielten Anschlag im kinderreichen Stadtteil Prenzlauer Berg handeln könnte, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Der Bezirk spricht von einer Straftat.
  • Gewerkschaft hofft auf Schlichtung 

    Prosegur-Mitarbeiter setzen Streik aus

    Das Problem leerer Geldautomaten könnte in Berlin und Brandenburg bald gelöst sein. Die Gewerkschaft Verdi hat beim Werttransporteur Prosegur den seit fünf Wochen dauernden Streik ausgesetzt. Jetzt hoffe man auf eine Schlichtung, sagte ein Verdi-Sprecher. Durch den Ausstand wurde das Bargeld an Kassen und Geldautomaten in der Region knapp.
  • Frühchen "zerbrechlich, aber süß" 

    Charité versorgt 65-jährige Mutter von Vierlingen

    Ihre Schwangerschaft hat hohe Wellen geschlagen: Vor knapp einer Woche hat eine 65-jährige Berlinerin Vierlinge zur Welt gebracht - nach nicht einmal 26 Schwangerschaftswochen. Die behandelnden Ärzte an der Berliner Charité sind zwar mit dem bisherigen Verlauf zufrieden, doch die kritische Phase ist noch nicht überstanden.
  • Landratswahl in Oberhavel 

    Demokratische Farce

    Landräte sind in Brandenburg viel mächtiger als jeder Bezirksbürgermeister in Berlin. Deshalb werden sie seit 2010 direkt gewählt. Doch sieben von zehn Wahlen scheiterten an zu geringer Wahlbeteiligung, zuletzt im Landkreis Oberhavel. Also wählte der Kreistag am Mittwoch eben selbst - den in der Direktwahl noch gescheiterten Ludger Weskamp. Von Robin Avram
  • Partei bereinigt ihre Mitgliederkartei 

    Berliner Piraten schrumpfen um fast zwei Drittel

    Zu ihren besten Zeiten zählten die Berliner Piraten rund 3.800 Mitglieder - doch diese Zeiten sind lange vorbei. Nach der Austrittswelle im vergangenen Herbst hat der Hauptstadt-Verband nun alle jene aus der Partei geworfen, die ihre Beiträge nicht zahlen - immerhin mehr als 1.700 Piraten mussten deshalb von Bord.
  • Gutachten räumt Sicherheitsbedenken aus 

    Rathenower Bismarckturm ab Montag wieder geöffnet

    Es war der Aufreger bei der BUGA in der Havelregion: die Schließung des Bismarckturms in Rathenow. Nun ist der Streit um das Bauwerk beendet, die Sicherheitsbedenken ausgeräumt: Ab Montag dürfen Besucher wieder vom Turm auf dem Weinberg aus den Blick über das BUGA-Gelände genießen.
  • Offenbar niemand verletzt 

    Brand in Tempelhofer Autohaus

    Der Brand in einem Autohaus in Berlin-Tempelhof hat auch auf benachbarte Gebäude übergegriffen. Zwei Lauben und ein Wohnhaus wurden beschädigt, verletzt wurde offenbar niemand. Die Brandursache ist laut Polizei noch unklar.
  • Freitag bleiben in Eberswalde alle kommunalen Kitas zu 

    Gewerkschaften erhöhen den Druck im Kita-Streik

    Der Arbeitsausstand der Erzieherinnen wird auf immer mehr Brandenburger Kindergärten ausgeweitet: Ab Donnerstag sind Kitas in zwei weiteren Landkreisen betroffen und Eberswalde hat für Freitag den Notstand ausgerufen. Vor den Beratungen der Arbeitgeber wollen die Gewerkschaften damit den Druck nochmal kräftig erhöhen.
  • Rückenwind für Homo-Ehe durch Irland-Referendum  

    "Bürokratisches Klein-Klein" soll aufhören

    Nach dem eindeutigen Ja zur Homo-Ehe in Irland wird in Deutschland wieder neu  gestritten. Die Bundesregierung will zwar ein Gesetz beraten, das mehr Gleichstellung schaffen soll. Der Berliner Lesben- und Schwulenverband nennt das aber "bürokratisches Klein-Klein" und fordert deutlich mehr. Von Anke Fink 
  • 150 Feuerwehrleute im Einsatz 

    Lagerhalle eines Sozialprojektes in Neukölln ausgebrannt

    Großeinsatz für die Feuerwehr in Berlin Neukölln: In der Nacht zu Mittwoch ist eine Lagerhalle des Sozialprojektes "Sozialladen" in Brand geraten und fast völlig ausgebrannt. Hier wurden vor allem Kleidung und Möbel gelagert. Zerstört wurde auch die angeschlossene Markthalle für sozial Schwache.  
  • Festgefahrener Tarifkonflikt bei der Post 

    Briefe und Pakete bleiben wieder liegen

    Nachdem auch die fünfte Verhandlungsrunde ergebnislos geblieben war, hat die Gewerkschaft Verdi die Post-Zusteller in Berlin und Brandenburg erneut zum Warnstreik aufgerufen. Am Mittwoch legten rund 700 Beschäftigte ihre Arbeit nieder - und der Streik soll weitergehen.
  • Senator soll über interne Prüfung berichten 

    Opposition zitiert Czaja in zwei Ausschüsse zu Flüchtlingsheimen

    Dass es bei der Vergabe von Aufträgen an Flüchtlingsheimbetreiber Probleme gegeben hat, räumt Berlins Sozialsenator Czaja inzwischen ein. Es gibt dazu auch schon erste Ergebnisse einer internen Prüfung. Die aber ist noch nicht abgeschlossen, weshalb Czaja um Geduld bittet - doch die Opposition will nicht mehr warten.
  • Bildungsverwaltung beendet IT-Konzept  

    eGovernment@school ist schon wieder Geschichte

    Die Berliner Bildungsverwaltung hat ihr IT-Konzept für die Schulen gestoppt. Das insgesamt mit 60 Millionen Euro veranschlagte Projekt "eGovernment@school" hat bereits knapp 40 Millionen Euro gekostet. Mit dem System sollte die Personalplanung erleichtert werden. Jetzt steht alles wieder auf Anfang und die viel zu früh gekauften Server sind veraltet. 
  • Handball | Berliner kassieren Niederlage 

    Füchse unterliegen den Rhein-Neckar Löwen

    Nach dem Gewinn des EHF-Pokals konnten die Füchse Berlin das Spiel bei den Rhein-Neckar Löwen gelassen angehen - und taten dies offensichtlich auch. Dank zahlreicher Fehler der Berliner hatten die Hausherren leichtes Spiel und bezwangen die Füchse mit 34:21.
RSS-Feed