Nachrichten

Die News der Stunde

  • US-Behörde hebt Flugverbot für Israel auf

  • Proteste in Frankreich und Österreich

  • Ermittlungen zur Absturzursache angelaufen

  • Israelischer Staatspräsident Peres übergibt sein Amt

  • Überwachung befreundeter Geheimdienste

  • Bombenentschärfung in Wittenberge

  • Berlin gegen Umverteilung von Flüchtlingen

  • Wieder tödlicher Bade-Unfall in Berlin

Inforadio Service

  • Heutestark bewölkt, Regenschauer23 °C
  • FRwolkig, Gewitter24 °C
  • SAwolkig28 °C
  • SOwolkig, Gewitter28 °C
  • MOwolkig, Gewitter26 °C
  • DIwolkig, Regenschauer24 °C
  • MIwolkig24 °C
Wetter in Berlin und Brandenburg
    • Berlin
    • Stau oder stockenden Verkehr gibt es zur Zeit

      Expandieren

      Stau oder stockenden Verkehr gibt es zur Zeit

      auf der A 111, der Stadtautobahn, zwischen Schulzendorfer Straße und Jakob-Kaiser-Platz, in Tegel, auf der Bernauer Straße Richtung Saatwinkler Damm, in Wedding, auf der Osloer- und auf der Seestraße Richtung A 100, in Moabit, auf der Seller- und der Heidestraße Richtung Invalidenstraße und in Karlshorst, auf der Treskowallee Richtung An der Wuhlheide.

      Einklappen
    • A 10, Berliner Ring, Dreieck Spreeau Richtung Dreieck Barnim

      Expandieren

      A 10, Berliner Ring, Dreieck Spreeau Richtung Dreieck Barnim

      zwischen Marzahn und Hohenschönhausen gibt es Behinderungen nach einem Unfall auf der rechten Spur.

      Einklappen
    • Brandenburg
    • A 10, Südlicher Berliner Ring Richtung Schönefelder Kreuz

      Expandieren

      A 10, Südlicher Berliner Ring Richtung Schönefelder Kreuz

      Zwischen Niederlehme und Königs Wusterhausen gibt es Behinderungen durch einen kaputten Lkw, dort liegen außerdem Gegenstände auf der Fahrbahn.

      Einklappen
    • B 1, in Potsdam

      Expandieren

      B 1, in Potsdam

      erhebliche Einschränkungen: Nuthestraße zwischen Humboldtbrücke und Berliner Straße. (Bis Ende Juli)

      Einklappen
    • Berlin
    • U-Bahn U3

      Expandieren

      U-Bahn U3

      Zwischen den U-Bhfn. Krumme Lanke und Breitenbachplatz pendeln die Bahnen in zwei Teilen im 15-Minuten-Takt. Am Thielplatz muss zur Weiterfahrt jeweils in den Zug auf der gegenüberliegenden Bahnsteigseite umgestiegen werden (bis 28.7., 3:30 Uhr).

      Einklappen
    • U-Bahn U5

      Expandieren

      U-Bahn U5

      Bis 8.8. kein Zugverkehr zwischen den Bhfen. Wuhletal und Tierpark, es fahren ersatzweise Busse. Die Bhfe. Biesdorf- Süd, Wuhletal und Tierpark verbindet ein Kleinbus-Shuttle im 10-Minuten- Takt, zwischen Wuhletal und Lichtenberg können Sie auch die S5 nutzen.

      Einklappen
    • U-Bahn U6

      Expandieren

      U-Bahn U6

      Zwischen Alt-Tegel und Kurt-Schumacher- Platz pendelt die U6 alle 10 Minuten, zwischen Kurt-Schumacher-Platz und Seestraße fahren die Züge im 10 Minuten-Takt, und zwischen Seestraße und Alt-Mariendorf von ca. 6 bis 21 Uhr im 5 Minuten-Takt (bis 25.8., 3:30 Uhr).

      Einklappen
    • U-Bahn U7

      Expandieren

      U-Bahn U7

      Jeweils So., 22 Uhr, bis Do., 3:30 Uhr, zwischen Rudow und Grenzallee Pendelverkehr in zwei Teilen im 20- Minuten-Takt. Am U-Bhf. Johannisthaler Chaussee muss zur Weiterfahrt in den Zug auf der gegenüberliegenden Bahnsteigseite umgestiegen werden (bis 22.8., 3:30 Uhr).

      Einklappen
    • U-Bahn U8

      Expandieren

      U-Bahn U8

      Zwischen Boddin- und Hermannstraße entfällt der Zugverkehr bis 25.8. Es wird empfohlen, die U7 vom Hermannplatz nach Neukölln zu nutzen, und dort in die S-Bahn umzusteigen. Sie können auch ab Mehringdamm mit der U6 bis Tempelhof fahren und dort in die S-Bahn umsteigen. Der U-Bahnhof Leinestraße ist mit der Buslinie 344 erreichbar. Bitte beachten Sie auch die Hinweise unter "Bus Neukölln".

      Einklappen
Autos stehen in Berlin vor einer Ampel an der Silbersteinstraße © dpa

Staumelder gesucht!

Rufen Sie uns an, wenn Sie im Stau stehen: Von 05:30 bis 21:00 Uhr täglich unter der kostenlosen Nummer 0800 9000-931.

Der Nachrichtenüberblick

Kämpfer in Kirkuk im Irak (Bild: dpa)

Chronik der Woche

Die wichtigsten Meldungen der vergangenen sieben Tage - täglich aktualisiert!

Börse

Kursinformationen zu Dax

Das könnte Sie interessieren:

Moderatoren im Studio von Inforadio (Bild: Dieter Freiberg, Inforadio)

Interviews

Hier müssen Politiker, Vertreter von Wirtschaft und Gesellschaft, Prominente, Künstler und Sportler Rede und Antwort stehen. Wir stellen Fragen, hören zu und haken nach.

Wirtschaft Aktuell

Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt Tag für Tag diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights.

Presseschau

Was schreiben die Zeitungen zu den Themen, die uns alle bewegen? Der Blick in die Kommentarspalten der regionalen und überregionalen deutschen Zeitungen.

Kultur

Der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft: Premierenkritiken, Film- und Musik-Tipps, Buchbesprechungen und Rundgänge durch aktuelle Ausstellungen.

Themen aus Berlin und Brandenburg auf rbb online

RSS-Feed
  • Fernzüge werden umgeleitet 

    Fliegerbombe in Wittenberge soll entschärft werden

    Eine Woche nach ihrem Fund in Wittenberge soll am Donnerstagmorgen eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft werden. Damit die Experten den Blindgänger in der Nähe des alten Delphinbades unschädlich machen können, müssen 2.000 Einwohner ihre Wohnungen verlassen. Auch die Bahnstrecke zwischen Hamburg und Berlin ist beeinträchtigt.
  • EC-Verbindung Berlin-Breslau wird eingestellt 

    Bahn koppelt Cottbus ab

    Wer mit dem Eurocity 249 von Berlin über Cottbus nach Breslau reisen will, muss viel Zeit mitbringen: Über 5 Stunden dauert die 350 Kilometer lange Fahrt – laut IHK-Studie entspricht das der Reisegeschwindigkeit des Jahres 1895. Zum Dezember wird die Verbindung nun eingestellt. Für Berliner gibt es zwar Alternativen - die Cottbuser will die Bahn jedoch abkoppeln. Von Robin Avram und Sebastian Schöbel-Matthey
  • Ehlert spricht von "eklatanten Verfahrensmängeln" 

    Bewährungsstrafe für Ex-Treberhilfe-Geschäftsführer

    Der Fall hatte über die Grenzen Berlins hinaus für Aufsehen gesorgt: Der Chef eines Vereins zur Obdachlosenhilfe hatte sich einen Maserati als Dienstfahrzeug genehmigt - und soll dazu falsche Angaben gemacht haben. Am Mittwoch fiel nun nach einem elfmonatigen Prozess das Urteil. Die Reaktion von Harald Ehlert folgte prompt.
  • Aktuelles Niedrigwasser verhindert Transport 

    Möglicher zweiter Kunde für Industriehafen Mühlberg

    Vor drei Jahren wurde der Hafen in Mühlberg an der Elbe aufwendig ausgebaut - gebraucht aber wird die Anlage nur wenig. Wie der rbb erfuhr, besteht nun Aussicht auf einen weiteren Kunden. Bislang wird der Hafen nur vom Windanlagenproduzenten Vestas genutzt. Und der hatte bei einem geplanten Transport erhebliche Probleme.
  • "Così fan tutte" bei Oper Oder-Spree 

    Können Frauen treu sein?

    Oper mal nicht im etablierten Opernhaus, sondern an verschiedenen Orten in Ost-Brandenburg – das ist die Idee von Oper Oder-Spree. Die Organisatoren versammeln junge Künstler aus aller Welt im Kloster Neuzelle. Innerhalb von vier Wochen bringen sie ein komplettes Stück auf die Bühne. Dieses Jahr haben sich die Nachwuchssänger eine ganz bekannte Oper vorgenommen.
  • Baufortschritt am Berliner Stadtschloss 

    Stiftung sieht Humboldt-Forum wunderbar im Plan

    Hier stand einst das Berliner Stadtschloss - und hier wird es in jahrelanger Arbeit wieder aufgebaut. Bis 2019 soll mitten in der Stadt mit dem neuen alten Schloss das Humboldt-Forum entstehen. Doch wie geht es voran mit dem "wahrscheinlich wichtigsten Kulturprojekt Deutschlands in diesem Jahrhundert"?
  • Fußball | Vorschlag zur Kostenerstattung bei Risikospielen 

    Berlin lehnt Gebühren für Polizeieinsätze ab

    Bei so genannten Risikospielen kommt es in und vor Fußballstadien nicht selten zu Randale: Fans rivalisierender Vereine geraten oftmals gewalttätig aneinander. Für die notwendigen Polizeieinsätze will das Land Bremen zukünftig Liga und Vereine zur Kasse bitten. Doch das stößt auf breite Ablehnung, auch in Berlin.
  • 15 Strafanzeigen bereits eingegangen 

    Ermittlungen gegen Imam wegen Volksverhetzung

    Bilal Ismail soll am vergangenen Freitag in der Neuköllner Al-Nur-Moschee volksverhetzende Reden gegen Juden gehalten haben. Jetzt ermittelt die Berliner Staatsanwaltschaft gegen den Imam. 15 Strafanzeigen sind gegen den in Dänemark lebenden Mann bereits eingegangen. Politiker fordern Konsequenzen.
  • Privater Sicherheitsdienst am Bahnhof Zoo  

    AG City will agressive Zoo-Bettler eindämmen

    Seit Jahrzehnten ist der Bahnhof Zoo Heimat von Wohnungslosen. Nun will die AG City, ein Zusammenschluss von Geschäftsleuten, für mehr Ordnung sorgen – mit einem privaten Sicherheitsdienst. Für Aufregung sorgt der Plan bei Senat und Bezirk: Schließlich liegt das Gewaltmonopol beim Staat.
  • Nach mehr als 10 Jahren  

    Bald wieder Werbung auf Berliner S-Bahnzügen

    Bis 2001 war Werbung auf den Berliner S-Bahnzügen ein vertrautes Bild, doch dann entschied sich der Mutterkonzern Deutsche Bahn gegen die Reklame. Nun ein erneuter Kurswechsel: Eine Vermarktungsfirma sucht bereits nach Werbekunden. Die mediale Aufregung darüber versteht die S-Bahn nicht - und verweist auf die BVG.
  • Serie | Teil 3 | Öffentlicher Dienst in Berlin 

    Hier einsparen, dort aufstocken

    Berlin ist seit Jahren damit beschäftigt, Stellen im öffentlichen Dienst einzusparen. Das betrifft auch die Senatsverwaltungen. Als Vorreiter sieht sich Stadtentwicklungssenator Michael Müller. Doch nicht alle seine Kollegen sind mit ihren Verwaltungsapparaten so weit wie er – in der Wirtschaftsverwaltung etwa gibt es noch immer kein Personalentwicklungskonzept. Von Holger Hansen
  • Viele offene Lehrstellen in Brandenburg 

    Brandenburgs Wirtschaft sucht dringend Azubis

    Am 1. September startet offiziell das neue Ausbildungsjahr, und wie so oft fehlen in Brandenburg Lehrlinge. Die Industrie- und Handelskammer Cottbus sprach am Mittwoch von noch rund 700 freien Ausbildungsplätzen - allein in Cottbus. Und auch in anderen Landkreisen herrscht Azubi-Mangel.
  • Gemeinsame Auszeichnung von Berlin und Brandenburg 

    122 Bewerber hoffen auf Innovationspreis

    Das Rad, die Dampfmaschine, die Currywurst: Das alles sind mehr oder weniger große Innovationen. Damit es mehr davon gibt, verleihen Berlin und Brandenburg alljährlich gemeinsam einen Preis für tolle neue Ideen. Innovation im Jahr 2014 - das kann zum Beispiel auch heißen, zu verhindern, dass neben einer Nachricht zum Flugzeugunglück eine Fluglinie wirbt. Von Max Vogelmann
  • Schwerer Unfall auf A10 bei Glindow 

    Geisterfahrer reißt Familienvater mit in den Tod

    Normalerweise handelt es sich bei Geisterfahrten um Versehen: Die Fahrer übersehen ein Schild oder biegen falsch ab und landen so auf der Gegenspur. Der Geisterfahrer, der auf der A10 einen tödlichen Unfall verursacht hat, wusste jedoch genau, was er tat - und tötete nicht nur sich selbst, sondern auch einen unbeteiligten Familienvater.
  • Ist bald sogar wieder Baden möglich? 

    Der Halensee ist wieder klar

    Seit elf Jahren schon darf im Halensee nicht mehr gebadet werden. Zuviel Dreck hatte das Regenwasser in den See gespült. Doch nun besteht wieder Hoffnung - seit ein Filter in die Uferböschung eingebaut wurde. Von Marie Asmussen
  • Hitzeschäden im Asphalt beseitigt 

    A2-Teilsperrung wieder aufgehoben

    Nach einer Art Schnellreparatur ist die A2 Richtung Magdeburg seit Mittwochmittag wieder befahrbar. Auf dem Abschnitt zwischen Wollin und Ziesar hatte sich die Fahrbahn wegen der Hitze derartig hochgewölbt, dass die Autobahn dort am Vortag komplett gesperrt worden war. Auf einer Spur und dem Standstreifen werden die Reparaturen allerdings mehr Zeit benötigen.
  • Geschenk vom Land 

    Drei Seen, zwei Gemeinden - und viele Pflichten

    Brandenburg hat zahlreiche Seen vom Bund gekauft und will damit sicherstellen, dass sie für Bürger und Touristen zugänglich bleiben. Die Gemeinden Schwielochsee und Jamlitz im Südosten Brandenburgs bekommen in Kürze drei der Gewässer aus dem ersten Seenpaket vom Land übertragen. Der zuständige Amtsdirektor Bernd Boschan im rbb-Interview über Freuden und Sorgen mit so einem Geschenk.
  • Debatte um Landtagsabgeordnete  

    Linke stellt sich hinter Direktkandidatin aus Finsterwalde

    Die Linke stört sich nicht an einem zweifelhaften Empfehlungsschreiben für ihre Landtagsabgeordnete Carolin Steinmetzer-Mann. Am Dienstagabend bestätigte die Partei die Politikerin als Spitzenkandidatin für den Wahlkreis 36 rund um Finsterwalde und Herzberg.
  • Berlins Polizei und die pro-palästinensischen Demos 

    Keine Flaggenverbrennungen, keine Hasstiraden

    Überwiegend Palästinenser protestieren derzeit in Berlin gegen die Bombardierung des Gazastreifens durch Israel. Der israelische Botschafter in Berlin beklagt einen wachsenden Hass gegen Israel und verlangt Hilfe. Die Berliner Polizei hat derweil eine antijüdische Parole verboten, die auf einer Demo skandiert wurde. Ute Schuhmacher über die polizeiliche Gratwanderung, das Recht auf Demonstration zu schützen, und doch Volksverhetzung sowie Beleidigungen nicht durchgehen zu lassen.
  • Urteil bedeutet keine "generelle Freigabe" 

    Richter erlauben Schmerzpatienten Cannabis-Anbau

    Erstmals hat ein Gericht in Deutschland den Eigenanbau von Cannabis für chronisch Kranke in drei Klagefällen erlaubt - als "Notlösung". Zwar ist das Urteil eine Einzelfall-Entscheidung, doch es könnte als Präzedenzfall weitere Klagen nach sich ziehen - und auch für Brandenburg und Berlin relevant werden, wo Cannabis die am weitesten verbreitete illegale Droge ist.
RSS-Feed