Nachrichten

Die News der Stunde

  • Holzschuher: Standards für Flüchtlinge

  • Arbeitslosenzahlen gehen zurück

  • Kein Chaos durch Pilotenstreik

  • Sicherheitsabkommen mit Afghanistan

  • EU-Kommission nimmt Apple ins Visier

  • Überschwemmungen in Südfrankreich

  • Neue Offensive gegen IS-Stellungen

  • Von der Leyen weiter unter Beschuss

  • Genscher würdigt Botschaftsflüchtlinge

  • SPD und Linke in Koalitionsverhandlungen

  • CDU-Fraktion: Schierack unter Druck

  • Wieder Überfall auf Geld-Transport in Berlin

Inforadio Service

  • Heutestark bewölkt, leichter Regen20 °C
  • MIwolkig20 °C
  • DOwolkig20 °C
  • FRheiter20 °C
  • SAsonnig18 °C
  • SOheiter19 °C
  • MOwolkig19 °C
Wetter in Berlin und Brandenburg
    • Berlin
    • Stau oder stockender Verkehr auf folgenden Berliner Straßen:

      Expandieren

      Stau oder stockender Verkehr auf folgenden Berliner Straßen:

      Mitte, Leipziger Straße, ab Spittelmarkt Richtung Potsdamer Platz, Grunerstraße bis Otto-Braun-Straße, zwischen Alexander- und Mollstraße, Neukölln, Hermannstraße, zwischen Flughafenstraße und Silbersteinstraße Lahnstraße, zwischen Mierstraße und Karl-Marx-Straße Friedrichshain, Kynaststraße Richtung Marktstraße, Johannisthal, Südostallee Richtung Schnellerstraße sowie Tempelhof, Tempelhofer Damm ab Platz der Luftbrücke Richtung A 100.

      Einklappen
    • Alt-Hohenschönhausen, Werneuchener Straße

      Expandieren

      Alt-Hohenschönhausen, Werneuchener Straße

      Zwischen Goeckestraße und Große-Leege-Straße in Richtung Konrad-Wolf-Straße gesperrt. (Bis 10.10.2014)

      Einklappen
    • Brandenburg
    • A 9, Berlin Richtung Leipzig

      Expandieren

      A 9, Berlin Richtung Leipzig

      Zwischen Klein Marzehns und Köselitz Sperrung der rechten Spur wegen Bauarbeiten

      Einklappen
    • A 10, Südlicher Berlin Ring Richtung Dreieck Spreeau

      Expandieren

      A 10, Südlicher Berlin Ring Richtung Dreieck Spreeau

      Die Ausfahrt Ludwigsfelde-Ost ist gesperrt. (Bis 29.11.2014)

      Einklappen
    • Berlin
    • U2

      Expandieren

      U2

      Zwischen Wittenbergplatz und Bismarckstraße fahren ersatzweise Busse von Mo.-Do.,21 bis 3:30 Uhr,bis 12.12.

      Einklappen
    • U5

      Expandieren

      U5

      Zwischen den U-Bhfn. Hellersdorf und Hönow pendeln die Züge bis 10.10., ca. 3:30 Uhr, im 10-Minuten-Takt.

      Einklappen
    • Straßenbahn M4

      Expandieren

      Straßenbahn M4

      Die Haltestellenzugänge an den Treppen der Fußgängerunterführung sowie in Höhe Greifswalder/Grellstraße sind gesperrt. Bis 31.12. gibt es ampelgeregelten Ersatz südwestlich der Bahnbrücke über die Greifswalder Straße einschließlich der Gleise; ein zweiter Übergang ist an der Lilli-Hennoch-Straße.

      Einklappen
    • Straßenbahn 12

      Expandieren

      Straßenbahn 12

      Die Tram fährt b.a.W.ab Zionskirchplatz über Weinbergsweg, Rosenthaler Platz, Hackescher Markt, Oranienburger und Friedrichstraße zur Endhaltestelle Am Kupfergraben.

      Einklappen
    • Straßenbahn 21

      Expandieren

      Straßenbahn 21

      Die Tram 21 ist bis 18.10. zwischen S- Bhf. Rummelsburg und Marktstraße unterbrochen. Eine Verbindung zwischen diesen Haltestellen ist nur fußläufig (ca. 250 Meter) möglich. Des Weiteren fahren für die Linie 21 zwischen Marktstraße und Schöneweide/Sterndamm ersatzweise Busse (bis 5.10.).

      Einklappen
Autos stehen in Berlin vor einer Ampel an der Silbersteinstraße © dpa

Staumelder gesucht!

Rufen Sie uns an, wenn Sie im Stau stehen: Von 05:30 bis 21:00 Uhr täglich unter der kostenlosen Nummer 0800 9000-931.

Der Nachrichtenüberblick

Börse

Kursinformationen zu Dax

Das könnte Sie interessieren:

Moderatoren im Studio von Inforadio (Bild: Dieter Freiberg, Inforadio)

Interviews

Hier müssen Politiker, Vertreter von Wirtschaft und Gesellschaft, Prominente, Künstler und Sportler Rede und Antwort stehen. Wir stellen Fragen, hören zu und haken nach.

Wirtschaft Aktuell

Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt Tag für Tag diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights.

Presseschau

Was schreiben die Zeitungen zu den Themen, die uns alle bewegen? Der Blick in die Kommentarspalten der regionalen und überregionalen deutschen Zeitungen.

Die Waldbühne in Berlin (Bild: dpa)

Kultur

Der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft: Premierenkritiken, Film- und Musik-Tipps, Buchbesprechungen und Rundgänge durch aktuelle Ausstellungen.

Themen aus Berlin und Brandenburg auf rbb online

RSS-Feed
  • Quote auch in Brandenburg rückläufig 

    Weniger als 200.000 Arbeitslose in Berlin

    Die Arbeitslosenzahl in Berlin ist auf 198.000 gesunken. Das ist die niedrigste Zahl, die die Hauptstadt seit mehr als 20 Jahren in einem September aufweisen konnte. Auch in Brandenburg geht der Trend weiter nach unten: Hier waren um September 115.422 Menschen arbeitslos gemeldet. Mit dem Rückgang der Zahlen liegt die Region im Bundestrend.
  • Gewalt durch Sicherheitskräfte in Flüchtlingsheimen 

    "Ausschließen kann man das natürlich nie"

    In Nordrhein-Westfalen sollen Wachschützer in Flüchtlingsheimen Bewohner misshandelt haben. Die Beschuldigten sind offenbar vorbestraft. In Berlin seien die Kontrollen deutlich besser, sagt der Chef des Landesamtes für Gesundheit und Soziales, Allert. Ein polizeiliches Führungszeugnis mussten Beschäftigte hier bisher aber wohl auch nicht vorlegen.  
  • Nach Flüchtlingsmisshandlungen in NRW 

    Brandenburger Heimbetreiber kündigt Überprüfungen an

    Wachleute eines privaten Sicherheitsdienstes misshandeln Flüchtlinge - und machen davon auch noch Fotos. Geschehen ist das in Nordrhein-Westfalen, doch der Skandal zieht Kreise bis nach Brandenburg. Auch hier sind die gleichen Firmen mit dem Betrieb und der Bewachung von Asylunterkünften beauftragt. Die Betreiber der Heime in Lauchhammer und Sedlitz haben deshalb Überprüfungen angekündigt.
  • Vorstoß gegen nächtliche Postflüge von Tegel 

    Schwarz-Rot will Postflüge nur noch aus Schönefeld

    Immer wieder stören die Postflieger von Air Berlin die Nachruhe der Tegel-Anwohner. Die Maschinen dürfen nachts in der Stadt starten, müssten aber eigentlich nicht: Seit Mitte letzten Jahres steht in Schönefeld ein neues Frachtzentrum bereit. Nun wollen die Berliner Regierungsfraktionen einen Umzug erreichen - aber zwingen können sie Air Berlin nicht.
  • Reichstagsgebäude attackiert  

    Polizei vermutet Rechtsextremisten hinter Brandanschlag

    Der Brandanschlag auf das Berliner Reichstagsgebäude hat vermutlich einen politischen Hintergrund. Darauf deuten Flugblätter mit rechtsextremistischem Inhalt hin, die am Tatort gefunden wurden. Ein Unbekannter hatte in der Nacht zu Montag eine Flasche mit brennbarer Flüssigkeit auf die Stufen des Gebäudes geschleudert: Der Molotowcocktail richtete nur geringen Schaden an.  
  • Nach Überfall am Apple-Shop 

    Wieder Geldtransporter in Charlottenburg ausgeraubt

    Nur anderthalb Wochen nach dem Überfall auf einen Geldtransporter auf dem Kurfürstendamm sind in Berlin-Charlottenburg wieder Geldboten ausgeraubt worden. Auch diesmal machten die Täter Beute. Und wie schon bei zwei anderen Überfällen, die sich kürzlich ereigneten, ließen die Räuber ihr Fluchtfahrzeug brennend zurück.
  • Hersteller Magirus kündigt Schadenersatz an  

    Feuerwehr-Fahrzeuge werden nachgerüstet

    Die neuen Feuerwehr-Fahrzeuge in Brandenburg kosten 250.000 Euro pro Stück, laufen allerdings nicht so richtig rund. Jetzt hat Hersteller Magirus hat Nachbesserungen bei allen 31 von Brandenburg bestellten Löschfahrzeugen angekündigt. Ein Etappensieg für die Feuerwehrmänner, die sich beschwert hatten.
  • Aktien bewusst billiger verkauft  

    Börsengang bringt Zalando 605 Millionen Euro

    Der Online-Modehändler Zalando nimmt bei seinem Börsengang nicht ganz so viel Geld ein wie erwartet: Das Berliner Unternehmen legte den Ausgabepreis der Aktien auf 21,50 Euro fest und kassiert damit 605 Millionen Euro. Die Firma schöpft die festgelegte Preisspanne nicht ganz aus, um ein Zeichen gegen die Hysterie auf dem Markt zu setzen. 
  • Nach Tumulten bei letzter Sitzung 

    Polizisten wachen künftig über die Kreuzberger BVV

    Die letzte Versammlung der Bezirksverordneten von Friedrichshain-Kreuzberg fand ein vorzeitiges Ende, weil lautstarke Besucher nicht zur Ordnung gerufen werden konnten. Polizisten im Saal sollen jetzt helfen, dass das nicht noch einmal vorkommt, kündigte BVV-Vorsteherin Jaath an.
  • Brandenburger AfD-Fraktion schließt Jan-Ulrich Weiß aus 

    Umstrittener AfD-Politiker wohl trotzdem im Parlament

    Die brandenburgische Alternative für Deutschland (AfD) steht unter Druck und versucht sich Ruhe zu verschaffen: Am Montag warf sie ihren Abgeordneten Jan-Ulrich Weiß, der eine antisemitische Karikatur verbreitet haben soll, aus der Landtagsfraktion. Dessen Einzug ins Parlament wird sie aber nicht verhindern. Von Alex Krämer
  • Alteingesessene Händler fühlen sich betrogen 

    Neuer Basar sorgt in Słubice für Ärger

    Die Nähe zu Polen bietet den Ostbrandenburgern eine Menge Vorteile – zum Beispiel beim Einkauf. Zum Basar in Słubice und damit zu preiswertem Tanken, Einkaufen und Essen sind es von Frankfurt (Oder) nur ein paar Meter. Jetzt bekommt der Basar Konkurrenz – von der Stadt. Die baut direkt auf der anderen Straßenseite einen neuen Markt. Von Martin Adam
  • Maskenmann-Prozess um Entführungsfall in Storkow 

    Zeuge verstrickt sich in Widersprüche

    Er will ihn gesehen haben, in Tatortnähe, sagte ein Zeuge im Prozess gegen den sogenannten Maskenmann. Doch seine Aussagen vor Gericht stimmten nicht ganz mit denen früherer Vernehmungen überein. Er kriege seine Beobachtungen zeitlich nicht mehr auf die Reihe, sagte der Mann.
  • Im Fernverkehr bleiben Ticketpreise stabil 

    Reisen mit der Regionalbahn wird teurer

    Die Deutsche Bahn erhöht ihre Preise im Nahverkehr ab Dezember 2014 - die Fahrpreise im Fernverkehr bleiben dagegen zumindest in der 2. Klasse stabil. Wer in der 1. Klasse reist, muss allerdings mehr Geld hinlegen als zuvor. Zusatzkosten kommen auf Passagiere zu, die ihre Tickets per Kreditkarte oder über den Internetdienst PayPal bezahlen.
  • Bürgermeister-Kandidat Jan Stöß präsentiert Programm 

    "Das eigentliche Herz Berlins schlägt in den Bezirken"

    Ein neuer Stil im Umgang mit den Berliner Bezirken, mehr Geld im öffentlichen Dienst, für Wohnungen und Kitas - außerdem ein Festhalten an einer Fusion mit Brandenburg: Jan Stöß, Anwärter auf den Posten des Regierenden Bürgermeisters, hat am Montag bei der Vorstellung seines Programms vieles versprochen. Zum Beispiel auch einen Infrastruktur-Staatssekretär, der vom Roten Rathaus aus ein Auge auf den BER hat.
  • Debatte um ZLB-Standort 

    Saleh hält Zentralbibliothek in Dahlem für möglich

    Die Pläne für die neue Zentral- und Landesbibliothek in Berlin liegen seit dem Volksentscheid gegen die Bebauung des Tempelhofer Feldes auf Eis. Raed Saleh, einer der drei SPD-Kandidaten für die Wowereit-Nachfolge, spricht sich jetzt für das Ethnologische Museum in Dahlem aus. Auf den ersten Blick erscheine ihm das Gebäude geeignet, sagte er dem rbb.
  • Olga Lenski zieht nach Frankfurt (Oder) 

    Deutsch-polnisches Ermittlerduo im "Polizeiruf 110"

    Der "Polizeiruf 110" aus Brandenburg überschreitet Grenzen. Hauptkommissarin Olga Lenski ermittelt ab 2015 mit einem polnischen Kollegen. Als erstes "Polizeiruf"-Team ermitteln beide grenzübergreifend, sie arbeiten in einer deutsch-polnischen Gruppe von Frankfurt (Oder) aus.  
  • Innensenator Frank Henkel:  

    Fünf Berliner Polizisten sind im Auslandseinsatz unterwegs

    Deutsche Polizei bildet in verschiedenen Ländern einheimische Sicherheitskräfte aus und arbeitet mit am Aufbau von Polizeistrukturen. Aus Berlin sind derzeit fünf Beamte in internationalen Friedensmissionen eingesetzt: Unter anderem in Afghanistan und im Südsudan.
  • Börsengang des Onlinehändlers 

    Zalando-Aktien bei Privatanlegern beliebt

    Der Aktienmarkt scheint wieder interessant für aufstrebende Unternehmen - so mancher Börsenbeobachter fühlt sich an die Zockerei am Neuen Markt und das Platzen der Internetblase zur Jahrtausendwende erinnert. Mehrere Kandidaten stehen in den Startlöchern, darunter der Berliner Online-Modehändler Zalando. Am Mittwoch werden dessen Aktien erstmals gehandelt. Von Karsten Zummack
  • Schüler spielen DDR-Brettspiel "Bürokratopoly" 

    Wer schummelt, gewinnt

    Mit einer Neuauflage des DDR-Brettspiels "Bürokratopoly" will das DDR Museum Schülern den früheren SED-Staat näher bringen. Erfunden wurde dieses besondere Monopoly schon vor 30 Jahren. Nun probieren es etwa 60 Schülerinnen und Schüler aus Berlin und dem Umland aus. Ziel des Spiels ist es, vom Bauern, Soldaten oder Polizisten zum SED-Generalsekretär aufzusteigen.
  • Wiederansiedlung in der Oder 

    Hoffnung auf die Rückkehr des Störs

    Sie sind nur ein paar Zentimeter klein und wenige Wochen alt. Doch auf ihnen ruht die große Hoffnung, dass sich der Stör wieder in Oder und Ostsee ansiedelt. Am Montag sind 12.000 Jungtiere des Baltischen Störs in der Oder ausgesetzt worden.
RSS-Feed