Jenny Erpenbeck
IMAGO / Uwe Meinhold

Kultur - Jenny Erpenbeck mit dem Booker Prize ausgezeichnet

Es war eine große Überraschung in London am Dienstagabend: Die deutsche Schriftstellerin Jenny Erpenbeck hat den renommierten International Booker Prize gewonnen. Dabei war sie eigentlich gar nicht die Favoritin. Von Gabi Biesinger

rbb24 Inforadio Nachrichten 22.05.2024 09:33 Uhr

  • Drei Länder erkennen Palästina als Staat an

  • Unwetterwarnung für die Region

  • Sonderkonferenz der AfD

  • Neuer Warnstreik an Berliner Schulen

  • Onlinemeldeportal Hasskriminalität

  • Brandenburger Tierschutzkonferenz

  • Rathaus Frankfurt (Oder) wiedereröffnet

  • Bessere Arbeitsbedingungen für Hausärzte

  • Union fordert Verkaufsverbot von Lachgas

  • Jenny Erpenbeck bekommt Booker Prize

Der Erste Senat beim Bundesverfassungsgericht (l-r) Susanne Baer
picture-alliance/dpa/Uli Deck

Vis à vis - Ex-Verfassungsrichterin: Haben nicht mehr als das Grundgesetz

Das Bundesverfassungsgericht entscheidet als letzte Instanz, ob etwas gegen unsere Grundrechte verstößt. Die ehemalige Verfassungsrichterin Susanne Baer erklärt, wie die acht Richter zu einer Entscheidung kommen: "Mehr als das Grundgesetz in der Hand und ein gutes Argument hat man da nicht." Von Susann Reichenbach

rbb24 Inforadio Podcasts

DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Berliner Fan Zone für EM | Personalmangel im Maßregelvollzug | Anschlag mit Buttersäure

In weniger als einem Monat geht die Fußball-EM los. Wer nicht ins Stadion geht, kann die Spiele in Fan Zones verfolgen. Was etwa die Berliner im Bezirk Mitte erwartet, wurde jüngst vorgestellt. Weitere Themen: Die brandenburgische "Werbekampagne für Lehrkräfte", Personalmangel in einer Spezialklinik für Straftäter sowie ein Anschlag auf ein Anschlag auf ein Restaurant in Hönow.

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 21 MB)
Ein schiitischer Muslim weint, während er Fotos des iranischen Präsidenten Ebrahim Raisi hält
AP/dpa/Mukhtar Khan

Newsjunkies - Präsident verunglückt: Ist Raisis Tod eine Chance für den Iran?

Die einen zünden ein Freudenfeuerwerk, die anderen trauern öffentlich – die Reaktionen auf den Tod des iranischen Präsidenten Raisi bei einem Hubschrauberunglück gehen weit auseinander. Was steckt hinter dem Unfall? Wie geschwächt ist das iranische Regime jetzt? Kann der Absturz der pro-demokratischen Protest- und Frauenbewegung helfen? Was ist von den Neuwahlen Ende Juni zu erwarten? Diesen Fragen gehen Bruno Dietel und Gina Thoneick in der aktuellen Folge der Newsjunkies nach.

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 32 MB)
Jubel bei den Spielern des 1.FC Union nach dem Sieg gegen Freiburg
IMAGO / Jan Huebner / Michael Taeger

Hauptstadtderby - Union gerettet, Hertha enttäuscht (181)

Unions Rettung in letzter Sekunde gegen Freiburg war so dramatisch, dass Ur-Unioner Christian Beeck und Moderator Dirk Walsdorff das Geschehene auch am Dienstag danach immer noch verarbeiten (02:05).

Herthas letztes Spiel in Osnabrück war das schlechte Ende einer schwachen Saison (29:48). Die Charlottenburger haben vor der Mitgliederversammlung am Sonntag viele Themen (49:50), unter anderem die Lage des Investors 777, die Hertha-Legende Axel Kruse aber nicht als gefährlich für den Club einstuft.

Bei Union stellen sich zahlreiche Personalfragen, was Spieler, aber natürlich auch den, bzw. die Trainer angeht. Bo Svensson wäre wohl ein geeigneter Kandidat (36:05), André Breitenreiter laut Beeck eher nicht. Aber auch das Trio Grote/Eta/Böning stößt beim ehemaligen Sportdirektor für die Zukunft auf Sympathie (55:04).

Das Hauptstadtderby-Trio meldet sich vor der Sommerpause nochmal und freut sich weiterhin auf Eure Mails an hauptstadtderby@rbb-online.de.

Download (mp3, 108 MB)
Podcast "Welt.Macht.China"
ARD

Welt.Macht.China - Mehr China-Geschäfte, weniger Risiken: Geht das? (35)

Seit dem Überfall Russlands auf die Ukraine und dem Stopp russischer Gaslieferungen sind auch unsere wirtschaftlichen Abhängigkeiten von China stärker in den Fokus gerückt. Denn was wäre, wenn der Handel mit China zusammenbrechen würde – etwa wegen eines Konflikts um Taiwan? Die Bundesregierung und die EU verfolgen eine Strategie des „De-Risking“ – also unabhängiger von chinesischen Zulieferern werden. In dieser Folge von "Welt.Macht.China" erläutert Astrid Freyeisen vom Bayerischen Rundfunk, worum es beim De-Risking genau geht; Cui Mu (Deutsche Welle) ist bei einem deutschen Mittelständler in Baden-Württemberg, der eine eigene Strategie des De-Risking verfolgt, dafür aber noch mehr in China investiert. Beijing-Korrespondent Benjamin Eyssel analysiert im Gespräch mit Host Joyce Lee, warum Chinas Führung die europäische Strategie strikt ablehnt, aber selbst das gleiche tut. Bei Kritik, Fragen und Anregungen: weltmachtchina@rbb-online.de

Und noch ein Podcast-Tipp: WDR Zeitzeichen hat Mitte März eine Folge zum Aufstand der Tibeter 1959 gegen die Volksrepublik China gemacht. Der Podcast liefert euch jeden Tag Geschichtliches von der Antike bis heute – auch zu historischen Persönlichkeiten und Erfindungen. WDR Zeitzeichen ist wie Welt.Macht.China in der ARD Audiothek und bei anderen Podcastanbietern zu finden: https://1.ard.de/zeitzeichen

Download (mp3, 68 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - AfD-Klage in Brandenburg | Reaktion auf Tesla-Entscheidung| Sparkurs in Berlin

Für den Doppelhaushalt 23/24 hat das Land Brandenburg Milliardenkredite aufgenommen - und begründete es mit einer Notlage, auch durch den Krieg in der Ukraine. Dagegen klagt die AfD-Landtagsfraktion vor dem Landesverfassungsgericht. Weitere Themen: Tesla kann sein Werk in Grünheide um einen Güterbahnhof und weitere Logistikflächen erweitern. Der Gemeinderat hat den veränderten Ausbauplan verabschiedet - trotz Bürgerprotesten. Und die Berliner Koalition streitet über ihren Sparkurs.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 21 MB)
Podcast "Spreepolitik"
rbb

Spreepolitik - Flüchtlingsunterkunft in Berlin-Tegel: Insider schlagen Alarm

Ratten im Wohnbereich, verschimmeltes Essen, defekte Toiletten: Mitarbeitende des Roten Kreuzes berichten dem rbb über katastrophale Zustände in der Massenunterkunft Berlin-Tegel. Die Verantwortlichen weisen die Vorwürfe zurück - und räumen gleichzeitig ein, dass die riesige Zeltstadt im Norden Berlins eigentlich schnellstmöglich geschlossen werden müsste.
Außerdem: Kai Wegner ist zur ersten großen Auslandsreise in Japan. Von fröhlichen Taiko-Trommlerinnen bis peinlichen Zigarettenpausen, SPREEPOLITIK war dabei und zieht Bilanz.

Die SPREEPOLITIK beim Deutschen Podcastpreis: Hier können Sie für uns abstimmen. Danke!
https://www.deutscher-podcastpreis.de/podcasts/spreepolitik-2/


SPREEPOLITIK ist der landespolitische Podcast vom rbb für Berlin und Brandenburg: Jede Woche eine neue Folge, immer freitags in der ARD-Audiothek und in der rbb24 Inforadio App - jetzt kostenlos abonnieren!

Download (mp3, 51 MB)
Karl Lauterbach (SPD), Bundesminister für Gesundheit, stellt den Bundes-Klinik-Atlas vor
dpa/Soeren Stache

Newsjunkies - Revolution oder Irrsinn? Lauterbachs Krankenhausreform

Der Bundesgesundheitsminister hofft auf bessere Behandlungen und größere Wirtschaftlichkeit. Kritiker befürchten höhere Kosten und weitere Wege. Die Newsjunkies Hendrik Schröder und Christoph Schrag über Vorhaltehonorare, Krankenhauslevel und den neu erscheinenden Klinikatlas.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 33 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Gewalt in Neu-Schmellwitz | Mehr Tempo beim Netzausbau | Höhere Ausgleichsabgabe

Drei Wochen ist es her, dass vor einer Oberschule im Cottbuser Stadtteil Neu-Schmellwitz ein 17-jähriger von mehreren Jugendlichen attackiert wurde. Noch immer beschäftigt der Fall die Menschen dort. Wie kann solche Gewalt künftig verhindert werden? Weitere Themen: Beim Ausbau des Stromnetzes in Brandenburg soll mehr Tempo gemacht werden. Berlin will die Ausgleichsabgabe für Unternehmen, die zu wenige Menschen mit Behinderung beschäftigen, drastisch erhöhen. Und: Zustand der Bäume im Berliner Tiergarten.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 21 MB)
Unter einer schwarz-rot-goldenen Fahne liegt am 23.05.1949 das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland
picture-alliance/dpa

Newsjunkies - Ein Feuerwerk fürs Grundgesetz: 75 Jahre Provisorium

Das Grundgesetz wird in diesen Tagen 75 Jahre alt. Dabei sollte es doch eigentlich nur ein Provisorium sein. Warum also hat Deutschland immer noch ein Grundgesetz statt einer Verfassung wie andere Länder? Und welche Artikel sollten dringend mal modernisiert werden? Zwei von vielen Fragen, die sich die Newsjunkies Hendrik Schröder und Christoph Schrag in der aktuellen Podcastfolge stellen.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 33 MB)
Salman Rushdie © picture alliance/ AP/ Andres Kudacki
picture alliance/ AP/ Andres Kudacki

Orte und Worte - Orte und Worte trifft Salman Rushdie im Hotel

15 Stiche in 27 Sekunden. Die Messerattacke auf Salman Rushdie im August 2022 war kurz und brutal. Der Autor der "Satanischen Verse", von "Mitternachtskinder" und "Victory City" verlor dabei ein Auge und musste sich zurück ins Leben und Schreiben kämpfen. Um den Angriff zu verarbeiten, schrieb er ihn sich von der Seele in: "Knife. Gedanken über einen Mordversuch".

Nadine hatte die Gelegenheit den Star-Autor in einem Hotel in Hamburg zu treffen. Er erzählt, wie es ist einhändig zu tippen, warum er trotz allem ein optimistischer Mensch bleibt und wie er heute über seinen Attentäter denkt. Er empfiehlt außerdem seine aktuellen Lieblingsbücher und verrät seine liebste Kindheitslektüre.

Salman Rushdie ist gerade auf Lesereise in Europa und hat nur einen einzigen Auftritt in Deutschland: Am 16. Mai im Deutschen Theater Berlin.

Das Buch:
"Knife. Gedanken nach einem Mordversuch". Aus dem Englischen von Bernhard Robben. Penguin Verlag. 256 Seiten, 25,00 Euro.

Der Autor:
Salman Rushdie, geboren 1947 in Bombay (heute Mumbai), Indien, ist Bestsellerautor, Weltstar der Literatur, Friedenspreisträger, mit dem Booker Prize ausgezeichnet und von Queen Elizabeth II. zum Ritter geschlagen worden. Er hat bisher 22 Bücher veröffentlicht, darunter "Mitternachtskinder", "Die Satanischen Verse", "Joseph Anton" und "Victory City". 1989 - nah der Veröffentlchung der Satanischen Verse - hat Ayatollah Khomeini eine Fatwa gegen Rushdie verhängt und damit Muslime weltweit dazu aufgerufen ihn zu töten. Der Schriftsteller musste daraufhin jahrelang unter Polizeischutz leben. Seit seinem Umzug nach New York vor über 20 Jahren fühlte er sich weitgehend sicher. Am 12. August 2022 stach ihn ein Islamist bei einer Veranstaltung auf der Bühne nieder und verletzte ihn lebensgefährlich.

Buchempfehlungen von Salman Rushdie:
Percival Everett: "James". Aus dem Englischen von Nikolaus Stingl. Hanser Verlag. 336 Seiten. 26,00 Euro (Hardcover).

Seine Lieblingsbücher als Kind:
Lewis Carroll "Alice im Wunderland" und "Alice hinter den Spiegeln"

Arthur Ransome "Swallows and Amazons", auf Deutsch: "Der Kampf um die Insel"

Gewinnen Sie ein signiertes Buch!
Wer eine signierte Ausgabe von "Knife" gewinnen möchte, sollte gut zuhören bei der aktuellen Folge von "Orte und Worte"! https://www.radiodrei.de/buch-gewinnen

Download (mp3, 86 MB)
Podcast In Polen
rbb

In Polen - Nach der Wahl - Alle flüchten (20)

Die einen suchen einen Zufluchtsort vor einer möglichen Aggression Russlands, die anderen vor möglicher Strafverfolgung der polnischen Behörden. In dieser Folge treffen die ARD-Korrespondenten Kristin Joachim und Martin Adam Menschen, die auf Wohnungssuche in Spanien sind. Die Angst, dass der Krieg irgendwann auch nach Polen kommt, sitzt bei ihnen tief. Ungefähr die Hälfte der Polinnen und Polen hält einen Angriff Russlands auf Nato-Gebiet für wahrscheinlich. Die Zahl der Immobilienkäufe von Polen in Spanien hat sich deshalb mit Kriegsbeginn in der Ukraine verdreifacht.

Und dann sind da noch Menschen wie Daniel Obajtek, langjähriger Vorstandschef von Orlen, dem größten staatlich kontrollierten Mineralölkonzern und enger Vertrauter des PiS-Chefs Kaczynski. Auch er will fliehen, denn gegen ihn laufen momentan zwanzig Ermittlungsverfahren, alle im Zusammenhang mit der juristischen Aufarbeitung der PiS-Zeit. Doch ob die Erfolg haben, ist völlig unklar. Denn von der PiS protegiert könnte er über einen aussichtsreichen Listenplatz bei der Wahl zum Europaparlament schon sehr bald für die Strafverfolgung nur noch schwer greifbar sein.

Download (mp3, 66 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Sicherheitskonzept zur Fußball-EM | Sparvorgaben für den Senat | Kita-Protesttag

In einem Monat wird die Fußball-Europameisterschaft angepfiffen. Einer der Ausrichtungsorte ist Berlin. Für die Polizei wird das ein besonderer Großeinsatz. Gemeinsam mit dem Senat hat sie jetzt das Sicherheitskonzept vorgestellt. Außerdem: Die Berliner Senatsverwaltungen müssen bis Freitag dem Finanzsenator mitteilen, wie sie seine Sparvorgaben erfüllen wollen. Das Bündnis "Kita-Kollaps" demonstriert in ganz Brandenburg. Und Frühjahrsdeichschau in der Prignitz.

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 20 MB)
Demonstrierende in Georgien mit der georgischen und der EU-Flagge.
picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Shakh Aivazov

Newsjunkies - Ein "Agentengesetz“ und Massendemonstrationen: Was ist los in Georgien?

Jahrelang hat sich Georgien in Richtung EU gewandt und im vergangenen Jahr den Status als Beitrittskandidat bekommen. Doch jetzt scheint ein neues Gesetz jede weitere Annäherung zu verhindern. Das sogenannte "Agentengesetz" könnte in den Augen vieler in Georgien das Ende der freien Zivilgesellschaft in dem Land bedeuten. Warum ist das so und was steht drin? Darüber sprechen die Newsjunkies Hendrik Schröder und Christoph Schrag in der aktuellen Podcastfolge.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 33 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Bezahlkarte | Karstadt-Areal | Lauterbach an Schule | Polizei im Grenzgebiet

Wie viel Bargeld sollen Geflüchtete künftig bekommen - wenn es grundsätzlich eine Bezahlkarte gibt? Darüber wird in Brandenburg diskutiert. In Berlin soll nun doch ein Hochhaus auf dem Karstadt-Gelände am Kurfürstendamm gebaut werden. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) diskutiert mit Schülerinnen und Schülern über Cannabis. Und die deutsch-polnische Polizeistreife in Guben/Gubin wird zum Vorbild für andere Bundesländer.

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 21 MB)
picture alliance / CHROMORANGE | Michael Bihlmayer

Newsjunkies - AfD: Der Anfang vom Ende?

Sinkende Umfragewerte, Abgeordnete unter Bestechungsverdacht, Niederlagen vor Gericht, eine europäische Rechte, die sich abwendet – und dann kommt noch Sahra Wagenknecht von links und baggert an der Stammklientel herum. Wie beschädigt ist die AfD? Das diskutieren die Newsjunkies Hendrik Schröder und Christoph Schrag.

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 33 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Reaktionen auf AfD-Urteil | Pflegeheim Domicil | Zustand der Seen | Waldbrandgefahr

Die AfD im Bund bleibt als rechtsextremistischer Verdachtsfall eingestuft. Die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Münster war auch bei den Parteien in Brandenburg heute das Topthema. Der Gesundheitsausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses diskutiert derweil über die Zustände im Pflegeheim "Domicil". Der Naturschutzbund sieht die Brandenburger Seen bedroht. Und in fast allen Landkreisen gilt wohl schon bald die höchste Waldbrandgefahrenstufe.

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 20 MB)
Eine Frau und ein Mann, beide im Rentenalter, gehen mit ihrem Hund spazieren.
picture alliance/dpa | Frank Hammerschmidt

Newsjunkies - Wer bezahlt die Rente?

Die FDP blockiert das eigentlich schon ausgehandelte Rentenpaket und schon ist die Diskussion um die Rente wieder entbrannt. Wer will was und wie soll das eigentlich gehen: Rente für alle, aber keiner zahlt drauf, obwohl die Gesellschaft immer älter wird? Darüber diskutieren die Newsjunkies Hendrik Schröder und Christoph Schrag.

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 33 MB)
Torwart Frederik Rönnow frustriert nach der Union-Niederlage gegen Köln
IMAGO/VolkerEssler/SVEN SIMON

Hauptstadtderby - Union in Angst, Hertha im Umbruch (180)

Union verspielt eine 2:0-Führung in Köln und kann auf einmal noch direkt absteigen (04:34). Aus Mallorca zugeschaltet analysiert Ur-Unioner Christian Beeck gemeinsam mit Hertha-Legende Axel Kruse die ultimative Gefahrenlage seines Vereins (06:22).

Herthas 3:1 gegen Kaiserslautern (22:07) steht im Schatten des etwas unwürdigen Endes von Pal Dardais aktueller Etappe auf Herthas Trainerbank (28:37). Ob Herthas bester Spieler Fabian Reese in der kommenden Saison noch in Berlin kickt, scheint nun auch wieder ausnehmend fraglich (38:35).

Und was wird aus Union (45:41)? Was können die Köpenicker noch tun? Axel Kruse glaubt, die Köpenicker werden sich am letzten Spieltag retten (49:45). Peter Pekarik wird völlig verdient Herthaner der Woche (55:18), während Christian vor dem Saisonfinale die Union-Fans ehrt (56:41), die ihre Mannschaft nicht beschimpfen, sondern in dieser schwierigsten Phase unterstützen.

Christian, Axel und Moderator Dirk lesen Eure Mails, wenn Ihr sie an hauptstadtderby@rbb-online.de schickt.

Download (mp3, 109 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Tesla-Protest | Grundgesetz-Gelöbnis | Bilanz Feuerwehr

Gegen das Werk von Elektro-Autobauer Tesla hat ein Protestwochenende begonnen: Unter anderem vor einer Shopping Mall in Berlin-Mitte, am Flugplatz Neuenhagen und vor dem Werk in Grünheide. Ein geplantes Bundeswehrgelöbnis vor dem Berliner Abgeordnetenhaus sorgt für Dabatten. Die Berliner Feuerwehr hat ihre Jahresbilanz für 2023 vorgestellt. Und eine ungeplante Sperrung des Oder-Havel-Kanal sorgt für Schiffstau vor dem Schiffshebewerk.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 20 MB)
Podcast "Spreepolitik"
rbb

Spreepolitik - Der Dirk, der Werner und die krasse Bubble Politik

Spreepolitik geht diesmal der Frage nach, wie viel Schauspielerei und Theater in der Politik stecken. Wären politische Debatten gehaltvoller, wenn sich alle auf offener Bühne duzen würden? Zwei, die per Du miteinander sind, haben dazu eine klare Meinung: die Fraktionsvorsitzenden von CDU und Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus, Dirk Stettner und Werner Graf. In dieser Ausgabe der Spreepolitik sprechen sie sehr offen über ihre Erfahrungen vor und hinter dem Vorhang zur politischen Bühne. Dass wir ausgerechnet mit diesen beiden darüber reden, ist einer eindrücklichen Begegnung geschuldet, die sich in einem unscheinbaren Warteraum zutrug.

Die SPREEPOLITIK beim Deutschen Podcastpreis: Hier können Sie für uns abstimmen. Danke!
https://www.deutscher-podcastpreis.de/podcasts/spreepolitik-2/


SPREEPOLITIK ist der landespolitische Podcast vom rbb für Berlin und Brandenburg: Jede Woche eine neue Folge, immer freitags in der ARD-Audiothek und in der rbb24 Inforadio App - jetzt kostenlos abonnieren!

Download (mp3, 84 MB)
Menschen protestieren in Malmö gegen die Teilnahme Israles am Eurovision Song Contest (Bild: dpa/AP Photo/Martin Meissner)
dpa/AP Photo/Martin Meissner

Newsjunkies - Streit an den Unis: Die Israel-Proteste und ihre Folgen

Anfang der Woche gab es noch Hoffnung auf eine Waffenruhe zwischen der Terrororganisation Hamas und Israel - nun droht die Regierung Banjamin Netanjahus mit einer Großoffensive in Rafah im Gazastreifen. Weltweit wird der Protest daran lauter: Ob an Hochschulen oder beim diesjährigen ESC im schwedischen Malmö. Wo liegen die Grenzen zwischen legitimer Kritik an der Politik Israels und Antisemitismus? Darüber sprechen Jenny Barke und Martin Spiller.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 34 MB)
Inka Parei © Nadine Kreuzahler
Nadine Kreuzahler

Orte und Worte - Mit Inka Parei in der Flakturmruine im "Humboldthain"

Mit Inka Parei geht es diesmal an den Schauplatz ihres neuen Romans "Humboldthain". Es geht darin um eine Familie, die im Berlin der Nullerjahre auseinanderbricht, um Versöhnung zwischen Vater und Sohn, und um die Folgen von Krieg, Gewalt und Traumata. Zentraler Schauplatz im Buch ist die Flakturmruine im Berliner Volkspark Humboldthain.

Im Zweiten Weltkrieg wurde vom Dach aus mit schweren Kanonen geschossen, im Inneren waren Schutzräume, ein Lazarett, Munitionslager. Die Überreste des Hochbunkers sind heute ein begrünter Trümmerberg mit Aussichtsplattform und Kletterwand. Durchs Innere kann man sich vom Verein Berliner Unterwelten e.V. führen lassen. Inka Parei und Nadine haben die Gelegenheit genutzt und sind dabei ganz tief in die Schichten der Geschichte und des Romans hinabgestiegen.

Das Buch
Inka Parei: "Humboldthain", 308 Seiten, Schöffling & Co., 26,00 Euro.

Die Autorin
Inka Parei, 1967 in Frankfurt am Main geboren, lebt seit 1987 in Berlin. Sie schreibt über geschichtsträchtige Orte und brüchige Familienkonstellationen. 2003 erhielt sie den Ingeborg-Bachmann-Preis für "Was Dunkelheit war". Sie hat viele weitere Auszeichnungen gesammelt. "Humboldthain" ist ihr vierter Roman.

Inka Parei empfiehlt
David Albahari: "Das Tierreich", 160 Seiten, Schöffling & Co., 20.00 Euro.

Nadine empfiehlt
Stefan Sommer: "Trabant", 236 Seiten, 25,00 Euro.

Podcast-Tipp
Familiengeheimnisse – Sag mir, wer ich bin
https://www.ardaudiothek.de/sendung/familiengeheimnisse-sag-mir-wer-ich-bin/13172909

Download (mp3, 83 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Angriff auf Giffey | Gedenken zum 8. Mai | 4G-Empfang in U-Bahnen

In einer Bibliothek in Berlin-Rudow ist Wirtschaftssenatorin Franziska Giffey (SPD) angegriffen und leicht verletzt worden. Ein 74-jähriger polizeibekannter Mann wurde inzwischen festgenommen. Außerdem: Im Brandenburger Landtag wurde dem Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa vor 79 Jahren gedacht. Weitere Themen: Test zum verbesserten 4G-Handyempfang in U-Bahnen und das Programm zum Karneval der Kulturen.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 21 MB)
Symbolbild: Kaffee
picture-alliance/Pressefoto M.i.S., Mindelheim/Bernd Feil

Newsjunkies - Die große Kaffeekrise: Darum wird es teuer

Kaffeefans müssen dieser Tage stark sein: Die Preise für Kaffee gehen derzeit in die Höhe, bei der Sorte Robusta in den letzten zwölf Monaten sogar um 60 Prozent. Manch (selbsternannte) Baristas dürfte das in Schockstarre zurücklassen. Auch Kaffeeverbände zeigen sich besorgt. Aber warum werden Lat­te mac­chi­a­to, Espresso und selbst Instant-Kaffee teurer? Und welcher Preis ist für Kaffee überhaupt fair? Darüber sprechen Christina Fee Moebus und Martin Spiller.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 34 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Nach der Fan-Randale | Behindertenparlament in Berlin | Steinmeier am ZALF

Die schlimme Fanrandale beim Regionalligaspiel zwischen dem BFC Dynamo und Energie Cottbus am vergangenen Samstag bewegt weiter. 155 Polizisten wurden verletzt, 62 Strafanzeigen gestellt. Es bleibt die Frage: Was tun gegen die Gewalt? Schuldzuweisungen gibt es auf allen Seiten. Experten sagen, dass das Verhältnis zwischen Polizei und Fans schon seit langem zerrüttet sei. Außerdem beginnt in Berlin das neue Sitzungsjahr des Behindertenparlaments. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht das Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung in Müncheberg. Und im Storchendorf Dissen im Spreewald sorgt ein renitenter Vogel für Einschränkungen im Straßenverkehr.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 20 MB)
Friedrich Merz, Vorsitzender der CDU, bei seiner Rede zum Grundsatzprogramm auf dem CDU-Parteitag in Berlin (Bild: picture alliance/Flashpic/Jens Krick)
picture alliance/Flashpic/Jens Krick

Newsjunkies - CDU-Parteitag: Wie modern geht konservativ?

Ganze drei Tage dauert der CDU-Parteitag in Berlin-Neukölln. Aber es ist auch viel zu tun: Die Delegierten verabschieden ein neues Grundsatzprogramm. Kann die CDU ihren Richtungsstreit damit beilegen? Nach außen geben sich die etwa 1000 Delegierten betont harmonisch – auch in Bezug auf ihren Parteichef. Friedrich Merz ist in seinem Amt bestätigt worden. Dabei ist er in der Vergangenheit intern immer wieder angeeckt. Ob Merz seinem Traum vom Kanzleramt damit einen Schritt näher gekommen ist – darüber sprechen Christina Fee Moebus und Martin Spiller.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 36 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Sicherheit für Sommerbäder | Bezahlkarte in Märkisch-Oderland | Gedenken in Sachsenhausen

Seit einer guten Woche sind die Berliner Freibäder wieder offen. Endlich können die Gäste wieder unter freiem Himmel im beheizten Becken Bahnen ziehen und das Wetter genießen. Wenn da nicht immer wieder Stress am Beckenrand aufkommen würde. Die Beschäftigten waren im letzten Jahr regelmäßig mit Aggressionen und Streits von Badegästen konfrontiert, bis hin zu Massenschlägereien. Heute hat Berlins Innen- und Sportsenatorin Iris Spranger erklärt, wie das Baden in diesem Jahr friedlicher werden soll. Außerdem geht es um den verhinderten Abriss der abgebrannten Fabrikhalle in Berlin-Lichterfeld, die Einführung der Bezahlkarte für Asylsuchende in Märkisch-Oderland und die Veranstaltung am israelischen Holocaust-Gedenktag in Sachsenhausen mit dem israelischen Botschafter.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 20 MB)
Lars Klingbeil (l.), SPD-Bundesvorsitzender, Kevin Kühnert (M.), SPD-Generalsekretär, und Ricarda Lang (rechts), Bundesvorsitzende der Grünen, nehmen nach dem Angriff auf den SPD-Europaabgeordneten Matthias Ecke vor dem Brandenburger Tor an einer Solidaritätskundgebung teil (Bild: picture alliance/dpa/Jörg Carstensen)
picture alliance/dpa/Jörg Carstensen

Newsjunkies - Attacken auf Politiker: Demokratie in Gefahr

Angriffe wie die auf SPD-Mann Matthias Ecke sind alles andere als ein Einzelfall. Die Zahl der Attacken auf Politiker und Wahlhelfer hat in Deutschland in den letzten Jahren stetig zugenommen. Hass und Wut werden offenbar salonfähig. Und das in einem Jahr, in dem mit der Europawahl, drei Landtagswahlen und Kommunalwahlen in neun Bundesländern anstehen. Was sind die Ursachen für die Gewaltausbrüche? Wer ist besonders betroffen? Und was kann man für den Schutz der Demokratie tun? Darüber sprechen Christina Fee Moebus und Martin Spiller.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 39 MB)
Unionmannschaft nach Niederlage vor den Fans, gemeisames Eisern Union
IMAGO / Contrast / O.Behrendt

Hauptstadtderby - Union am Abgrund, Hertha in der Pflicht (179)

Am Tag nach dem spektakulären 3:4 des 1. FC Union gegen Bochum (05:48) ist die Lage der Eisernen das große Thema für den ehemaligen Manager der Köpenicker, Christian Beeck und Hertha-Legende Axel Kruse.

Beide Experten sind sich einig: Union soll für die letzten beide Spiele mit einem anderen Trainer als Nenad Bjelica den Klassenerhalt sichern.

Herthas Niederlage in Elversberg bringt Kruse in Rage (41:37), der sich anbahnenden Trainerwechsel bei den Charlottenburgern ist natürlich auch wieder ein Thema im Podcast-Studio (47:53).

Herthaner und Unioner der Woche ist der verstorbene Präsident des Berliner Fußball-Verbands Otto Höhne (51:18).

Für den vorletzten Spieltag erteilen die Experten den Berliner Klubs sehr klare Aufträge (53:12).

Eure Mails kommen an, wenn Ihr sie an hauptstadtderby@rbb-online.de schickt.

Download (mp3, 103 MB)
Podcast "Spreepolitik"
rbb

Spreepolitik - Doktortitel weg, Verkehrssenatorin wirft hin

Berlins Verkehrssenatorin Manja Schreiner (CDU) hat am Dienstag um ihre Entlassung gebeten, nachdem die Uni Rostock mitgeteilt hatte, ihr den Doktortitel zu entziehen. Vor einem halben Jahr hatten Plagiatsjäger die Dissertation der Senatorin ins Visier genommen und zahlreiche kritische Stellen identifiziert. Mit ihrem schnellen Rücktritt hat sie der schwarz-roten Koalition wohl einige öffentliche Debatten erspart. Und der Regierende Bürgermeister Kai Wegner (CDU) setzte in puncto Schnelligkeit gleich noch eins drauf und präsentierte nur 72 Stunden später eine Nachfolgerin für den Posten. SPREEPOLITIK blickt hinter die Kulissen dieses Wechselspiels - und außerdem auch noch nach Brandenburg, wo in dieser Woche der Verfassungsschutzbericht vorgestellt wurde mit besorgniserregenden Zahlen.

 

Die SPREEPOLITIK beim Deutschen Podcastpreis: Hier können Sie für uns abstimmen. Danke!
https://www.deutscher-podcastpreis.de/podcasts/spreepolitik-2/


SPREEPOLITIK ist der landespolitische Podcast vom rbb für Berlin und Brandenburg: Jede Woche eine neue Folge, immer freitags in der ARD-Audiothek und in der rbb24 Inforadio App - jetzt kostenlos abonnieren!

Download (mp3, 77 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Brand in Lichterfelde | Bonde folgt auf Schreiner | Fernwärmenetz gehört wieder dem Land

In der Fabrikhalle eines metallverarbeitenden Unternehmens in Berlin-Lichterfelde ist am Freitagvormittag ein Feuer ausgebrochen. Die Flammen griffen auf das gesamte Gebäude über, das teilweise einstürzte. Die Feuerwehr warnte vor giftigen Rauchgasen - gab aber später Entwarnung. Weitere Themen: Ute Bonde wird die neue Verkehrssenatorin und folgt damit auf die zurückgetretene Manja Schreiner. Die Fernwärmeversorgung in Berlin gehört wieder dem Land. Und Brandenburger Zahnärzte beklagen eine Unterfinanzierung.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 20 MB)
Die Ausrüstung eines Kamerateams liegt nach einem Übergriff auf dem Boden.
Christoph Soeder/ dpa / dpa-Bildfunk

Newsjunkies - Tag der Pressefreiheit: Wie frei können Journalisten berichten?

Verfolgung, Druck ausüben, Angst vor Verhaftung: Was in Deutschland für die Medienberichterstattung unvorstellbar klingt, gehört für Journalisten aus anderen Ländern mitunter zum normalen Arbeitsalltag. Anlässlich des Internationalen Tags der Pressefreiheit am 3. Mai hat die Organisation "Reporter ohne Grenzen" ihr Ranking veröffentlicht, das zeigt, wie es um die Pressefreiheit in 180 Ländern steht. Wie schneidet Deutschland ab? Warum ist Pressefreiheit so wichtig? Wie arbeitet es sich als Journalist in anderen Ländern? Darum geht es in der aktuellen Newsjunkies-Folge mit Ann Kristin Schenten und Lisa Splanemann.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 34 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg am 02.05.2024 - Berlin diskutiert 1. Mai | BraLa eröffnet | Kita-Kinder und Senioren gärtnern

Es war ein friedlicher 1. Mai in Berlin - da sind sich die Parteien im Abgeordnetenhaus einig, doch sie debattieren über den Polizeieinsatz. Und wenig harmonisch lief auch das Ende einer Grünen-Veranstaltung in Lunow-Stolzenhagen (Kreis Barnim) ab: Demonstranten blockierten das Auto von Politikerin Katrin Göring-Eckardt. Außerdem ist in Paaren im Glien (Kreis Havelland) die Brandenburgische Landwirtschaftsausstellung eröffnet worden und in einem besonderen Patenschaftsprojekt in Cottbus gärtnern Kita-Kinder gemeinsam mit Senioren.


"DER TAG in Berlin und Brandenburg" - kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 21 MB)
Einsatzkräfte der Polizei verfolgen die "Revolutionären 1. Mai-Demonstration", die durch Berlin-Kreuzberg und Neukölln zog.
picture alliance/dpa | Hannes Albert

Newsjunkies - 1. Mai in Berlin: Wie viel Polizeipräsenz ist zu viel?

Der 1. Mai ist für Krawalle und Ausschreitungen bekannt. Trotzdem blieb es in diesem Jahr weitestgehend ruhig. Gleichzeitig waren mehr als 6000 Polizistinnen und Polizisten im Einsatz. Ist diese Polizeipräsenz noch gerechtfertigt? Darüber diskutieren die Newsjunkies Ann Kristin Schenten und Lisa Splanemann in der aktuellen Folge.


Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 33 MB)
Barbi Markovic und Stephan Ozsváth © Stephan Ozsváth
Stephan Ozsváth

Orte und Worte - Mit Barbi Markovic in der Geisterbahn

Seit sie den Preis der Leipziger Buchmesse für "Minihorror" gewonnen hat, nennt sich Barbi Markovic eine "Olympiaschriftstellerin". Die Belgrader Autorin stolpert von Interview zu Interview, arbeitet gleichzeitig an mehreren Projekten, sie schreibt Romane, Theaterstücke und Hörspiele.

In ihrem Comic-Roman "Minihorror" nimmt sie die Comics mit Mini und Miki als Blaupause und entführt Leser/innen in die gruseligen Untiefen des Alltags - von Verwandtenbesuch bis Ikeabestellung. Am Ende sind Zeichungen und Tipps für weitere Horrorgeschichten - die Tipps trägt sie auch vor. Ihr größter Horror ist "Blut zu sehen". Die Bombardierungen der Nato auf Belgrad hat sie "bekifft" erlebt und als "weird" empfunden, dass sie als Milosevic-Gegnerin als "Kollateralschaden" mit bombardiert wurde.

In ihrem nächsten Buch geht es um Fußball und den Zerfall Jugoslawiens. Stephan Ozsváth ist mit der Autorin im Wiener Prater Geisterbahn gefahren.

Stephan Ozsváth empfiehlt
Rayna Breuer: "Platte 317", danube books, 212 Seiten, 20,00 Euro.

László Végel: "Exterritorium, Szenen vom Ende des Jahrtausends", S.Fischer, 256 Seiten, 9,99 Euro.

Barbi Markovic empfiehlt
Jenni Egan: "Candyhouse", S.Fischer, 416 Seiten, 15,00 Euro.

Das Buch von Barbi Markovic, über das wir im Podcast reden
"Minihorror", Residenz-Verlag, 192 Seiten, 24,00 Euro.

Der Ort Das Geisterschloss - und das Café am Blumenrad im Wiener Prater

Der Autorin
Barbi Markovic, geboren 1986 in Belgrad, lebt seit 2005 in Wien. Schreibt Romane, Hörspiele, Theaterstücke. Für “Mini-Horror” bekam sie 2024 den Preis der Leipziger Buchmesse. Die Nato-Bombardierungen auf Belgrad verarbeitet sie in ihren Tagebüchern, sie sind Grundlage für das Hörspiel “Frag die Angst” (WDR).

Download (mp3, 89 MB)
Podcast In Polen
rbb

"In Polen" - Nicht über unsere Köpfe hinweg

In dieser Sonderfolge von "In Polen" geht ARD-Korrespondent Martin Adam 20 Jahre nach dem EU-Beitritt Polens auf eine Reise. Denn hier in Polen hört er immer wieder "Europa ja, aber...". Und das will er verstehen. Wie konnte die PiS das Verhältnis zur EU derart torpedieren und warum haben viele Polinnen und Polen 20 Jahre nach dem Beitritt immer noch das Gefühl, die Neuen zu sein.

Martin trifft einen jungen PiS-Politiker, einen protestierenden Bauern, eine Aktivistin für die Energiewende und junge Warschauer. Und so unterschiedlich ihre Perspektiven sind, so einig sind sie sich darin, dass sowohl in Polen ein Gefühl für Europa fehlt als auch andersherum.

"In Polen" ist der Podcast aus dem ARD-Studio in Warschau rund um die polnische Parlamentswahl - von den Korrespondenten Kristin Joachim und Martin Adam. Nach der Wahl von Sejm und Senat liefern die beiden die Ergebnisse, Analyse und Einordnung - und schauen darauf, wie es in Polen weitergeht. "In Polen" gibt es zum Beispiel in der ARD-Audiothek und überall sonst. Jetzt hören und kostenlos abonnieren.

Download (mp3, 46 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg am 30.04.2024 - Schreiner nicht mehr Verkehrssenatorin | Lausitz zum Kohleausstieg 2035 | Geld für benachteiligte Schüler

Manja Schreiner will nicht mehr Verkehrssenatorin sein - die Uni Rostock hatte ihr den Doktortitel entzogen. Außerdem: Reaktionen im Abgeordnetenhaus zu Schreiners Rücktritt | Lausitz zum Kohleausstieg 2035 | Rechtsextreme AfD-Abgeordnete in Brandenburg | Mehr Geld für benachteiligte Schülerinnen und Schüler

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 15 MB)
Am Tag der Arbeit protestieren Linksextreme
picture alliance / dpa | Michael Kappeler

Newsjunkies - Kampf in den Mai: Ist Berlin vorbereitet?

Walpurgisnacht und Arbeiterkampf: Zehntausende gehen zum 1. Mai wieder in Berlin auf die Straße. Und erneut bereitet sich die Polizei mit über 6.000 Kräften auf den größten Protest vor: die Revolutionäre Erste Mai Demo morgen Abend. Die sei eine Wundertüte, heißt es von der Berliner Gewerkschaft der Polizei. Entweder bleibt's so friedlich wie 2023 oder die Stimmung kippt angesichts des Nahost-Konflikts.

 

Bei all dem geht fast ein bisschen unter, wofür nebenbei der 1. Mai noch so steht - der Tag der Arbeit mit langer Tradition. In der neuen Folge des Inforadio-Podcasts Newsjunkies sprechen Martin Spiller und Jenny Barke über das Feiern, den Feiertag und das mögliche Konfliktpotenzial in Berlin.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 25 MB)
Tesla Gigafactory Grünheide
IMAGO / Jochen Eckel

Stadt Land Mensch - Die Deutschlandreportage - Tesla in Grünheide – Zwischen Aufschwung und Protest

Der US-Elektroautobauer Tesla hat Brandenburg zu wirtschaftlichem Aufschwung verholfen. Doch während das Land die Ansiedlung als Erfolg bewertet, brodelt es an der Basis – nämlich in der Gemeinde Grünheide. Wie das Werk selbst ist dort auch die Kritik an dem Unternehmen in den vergangenen Jahren stetig gewachsen – und schließlich eskaliert: Neben Umweltgruppen und -verbänden nehmen mittlerweile Aktivisten aus ganz Deutschland an dem Protest teil; mutmaßliche Linksterroristen haben sogar einen Brandanschlag auf Tesla verübt. Doch der US-Elektroautobauer will bleiben und sogar seinen einzigen europäischen Standort weiter ausbauen. rbb24 Inforadio-Reporter Martin Krauß ist nach Grünheide gefahren und hat sich mit Befürwortern und Gegnern unterhalten.

Download (mp3, 15 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Rechtsextreme Szene wächst | 1.-Mai-Gewalt | Galeria-Schließung in Spandau

Die größte Gefahr in Brandenburg geht vom Rechtsextremismus aus. Die Zahl der "Reichsbürger" ist auf einem Höchststand und auch die rechtsextremistischen Gewalttaten steigen weiter an. Auf gewaltbereite Demonstranten am 1. Mai bereitet sich auch die Berliner Polizei vor: Verschärft sich die Lage dieses Jahr noch einmal mehr durch den Nahost-Konflikt? Außerdem herrscht in der Spandauer Altstadt Ratlosigkeit – denn hier wird eine weitere Galeria Karstadt Kaufhof-Filiale geschlossen.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 15 MB)
FDP-Bundesparteitag
IMAGO / dts Nachrichtenagentur

Newsjunkies - FDP im Spagat - Koalition oder Profil?

Der FDP geht's in vielen aktuellen Umfragen nicht gut, liegt oftmals teils unter der 5-Prozent-Hürde. Dennoch ist die Stimmung unter den Mitgliedern nach dem Parteitag am Wochenende gut: Um die Konjunktur anzukurbeln, sieht ihre sogenannte Wirtschaftswende Ziele vor, wie die Rente mit 63 abzuschaffen.

Doch ob sich diese Ziele in der Ampel mit Sozialdemokraten und Grünen durchsetzen lassen, ist fraglich. Und auch, ob die Ziele zu einer Wahl-Wende bei den Landtagswahlen in Ostdeutschland im Herbst führen - in denen traditionell Sozialpolitik eine größere Rolle spielt.

Die FDP im Spagat zwischen innerer Profilierung und dem Konflikt mit den Koalitionspartnern außen - heute das Thema beim rbb24 Inforadio-Podcast Newsjunkies.

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 25 MB)
Mönchengladbach gegen Union, Zweikampf um den Ball
IMAGO/Kirchner-Media/TH

Hauptstadtderby - Abstiegskampf bei Union, Austrudeln bei Hertha (178)

Auswechslung im Hauptstadtderby Podcast: Dennis Wiese vom rbb Sport kommt kurzfristig für Moderator Dirk Walsdorff ins Spiel.

Herthas erstes Spiel um die goldene Ananas endet 1:1 gegen Hannover. Mehr beschäftigen Ur-Unioner Christian Beeck und Hertha-Urgestein Axel Kruse, dass Trainer Pal Dardai auf dem Spielfeld Talent Ibrahim Maza zusammenfaltet (13:40). "Das gehört in die Kabine" meinen die beiden.

Anlässlich der rbb Sport-Doku "Unter Strom - Der FC Energie Cottbus hautnah" (ab sofort in der ARD Mediathek: rbb24inforadio.de/unterstrom) machen die Experten einen kurzen Ausflug in die Lausitz (22:33).

Unions 0:0 in Mönchengladbach (28:25) gehört für Christian zu den schlechtesten Spielen der Fußball Bundesliga.

Wie geht Union mit dem engen Abstiegskampf um? Das analysieren Beeck und Kruse im "Thema in Köpenick" (32:00).

"Thema in Charlottenburg": Warum spielt Hertha BSC in der Trainerfrage auf Zeit und bekennt sich nicht zu Pal Dardai? (41:08) Axel deutet die Anzeichen so, dass es eher keine Zukunft für den Trainer gibt.

Das Hauptstadtderby ist zurück: Union empfing Hertha im Stadion an der Alten Försterei. Und zwar in der Frauen Fußball Regionalliga - und vor mehr als 12 000 Zuschauern. Klarer Fall für die Unionerinnen und Herthanerinnen der Woche. (47:02)

Im Vorspiel sorgt die Ansetzung Elversberg - Hertha bei Axel für Magenschmerzen (52:47). Christian glaubt fest daran, dass seine Unioner im "Nervenspiel" gegen punktgleiche Bochumer (55:15) bestehen werden und die Klasse halten.

Post an Christian, Axel und die Moderatoren könnt Ihr wie immer an hauptstadtderby@rbb-online.de schicken.

Download (mp3, 85 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Verfassungstreue-Check | Haft für Charité-Arzt | Israel-Plakate beschädigt | Schafe im Schlosspark

Der Brandenburger Landtag hat beschlossen: Angehende Beamte werden vom Verfassungsschutz überprüft. Außerdem hat das Berliner Landgericht einen Oberarzt der Charité wegen Totschlags zu vier Jahren Haft verurteilt. Im Haus der Wannseekonferenz sind Plakate mit Israel-Bezug eingeritzt und abgerissen worden. Und im Potsdamer Schlosspark sind lebende Rasenmäher am Werk.

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 15 MB)
Podcast "Spreepolitik"
rbb

Spreepolitik - Politisches Beben in der Berliner SPD: Parteichef Raed Saleh abgewählt

Er galt als der starke Mann der Berliner Sozialdemokraten: Raed Saleh. Nicht unumstritten, dafür bestens vernetzt, und mit stabiler Machtbasis. Aber nun haben die SPD-Mitglieder entschieden: Seine Zeit an der Parteispitze soll enden. Doch wofür stehen die beiden verblieben Kandidatenpaare in der Stichwahl zur SPD-Doppelspitze? Die rbb24 SPREEPOLITIK liefert die Analyse. Außerdem erklären wir, was der Kauf von 4.500 Vonovia-Wohnungen politisch bedeutet - und wer die 700 Millionen Euro Kaufpreis bezahlt. Und wir schauen nach Brandenburg: Welche Projekte wird die Kenia-Koalition von SPD, CDU und grünen vor der Wahl definitiv NICHT mehr umsetzen?

Die SPREEPOLITIK beim Deutschen Podcastpreis: Hier können Sie für uns abstimmen. Danke!
https://www.deutscher-podcastpreis.de/podcasts/spreepolitik-2/

SPREEPOLITIK ist der landespolitische Podcast vom rbb für Berlin und Brandenburg: Jede Woche eine neue Folge, immer freitags in der ARD Audiothek und in der rbb24 Inforadio App - jetzt kostenlos abonnieren!

Download (mp3, 61 MB)
das stillgelegte AKW Isar2
IMAGO/Peter Widmann

Newsjunkies - AKW-Files: Wie viel Skandal steckt hinter den Recherchen zum Atomausstieg?

Heute ist ein trauriger Jahrestag – und zwar der der Atomkatastrophe in Tschernobyl. Das war am 26. April vor 38 Jahren. Ausgerechnet jetzt kocht das Thema Atomkraft in Deutschland wieder hoch: Es gibt Vorwürfe gegen das Wirtschafts- und das Umweltministerium: Sie sollen Informationen vorenthalten oder verfälscht haben. Und zwar, als es vor rund zwei Jahren um die Frage ging, ob der deutsche Atomausstieg wegen der Energiekrise nochmal verschoben wird. Was ist dran an den Recherchen des Magazins "Cicero"? Wie sehr schadet die Diskussion Wirtschaftsminister Robert Habeck und Umweltministerin Steffi Lemke (beide Grüne)? Und wäre es aktuell überhaupt möglich, die deutschen Meiler kurzfristig wieder ans Netz zu bringen? Antworten gibt es von Gina Thoneick und Hauptstadtkorrespondent Philipp Eckstein in der heutigen Folge der Newsjunkies.

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 24 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Medizin-Debatte in Potsdam | Streik an der Charité | Protest gegen Schließung von Mädchenzentren

Der Brandenburger Landtag hat über neue Strukturen für die medizinische Versorgung im Land debattiert. Auch in Berlin ging es um die Medizin: Ärztinnen und Ärzte der Charité fordern mehr Geld sowie weniger Belastung, Stress und Überstunden - und haben dafür gestreikt. In Brandenburg warben Betriebe außerdem am "Zukunftstag" um Nachwuchs, vor allem im Bereich Natur und Umwelt. Und: In Berlin protestiert der Träger zweier Mädchenzentren, dass diese wegen Antisemitismus-Vorwürfen geschlossen wurden.


"DER TAG in Berlin und Brandenburg" - kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 15 MB)
Ein Junge im grauen Hoodie sitzt frustriert auf dem Sofa.
colourbox.de

Newsjunkies - Die Gen Z würde AfD wählen: Woher kommt der neue Rechtsruck?

Die Alten sind konservativ, die Jugend wählt links oder grün - spätestens mit der neuesten Trendstudie "Jugend in Deutschland" ist diese Behauptung widerlegt. Bei den unter 30-Jährigen hat es demnach einen deutlichen Rechtsruck gegeben, aktuell würden sich 22 Prozent der Gen Z bei der Bundestagswahl für die AfD entscheiden. Damit hat die rechtspopulistische Partei ihr Ergebnis bei der Jugendstudie innerhalb von zwei Jahren verdoppelt. Was sind die Ursachen für diese Verschiebung? Was haben die Corona-Pandemie und TikTok damit zu tun? Antworten liefern die Newsjunkies Gina Thoneick und Bruno Dietel - und sie schauen darauf, wie der Rechtsruck konkret aussehen kann, ein Jahr nach dem Brandbrief der Lehrer zum Rechtsextremismus an einer Schule in Burg/Spreewald in Brandenburg.


Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 24 MB)
Stefanie de Velasco; © Anne-Dore Krohn
Anne-Dore Krohn

Orte und Worte - Mit Stefanie de Velasco im Park am Gleisdreieck

"Diese kinderfreie Perspektive, die fand ich so gar nicht erzählt", sagt Stefanie de Velasco – und hat ihn einfach selbst geschrieben, den Roman über drei Frauen Mitte 40, die sich bewusst und zufrieden gegen Kinder entschieden haben.

Anne-Dore hat Stefanie im Park am Gleisdreieck getroffen, in dem weite Teile des Buches spielen. Sie laufen durch die Schrebergärten, entdecken ein Bett, das im Baum hängt und setzen sich ins geschlossene Café Eule. Ein Gespräch über Lebensentwürfe, die Symphonie der Großstadt, Schreibkrisen und selbstgewählte Familien.

Die Autorin:
Stefanie de Velasco wurde und lebt in Berlin. 2013 erschien ihr Debut "Tigermilch", der auf die Bühne und ins Kino kam. 2019 kam "Kein Teil der Welt" heraus.

Das Buch:
"Das Gras auf unserer Seite", Kiepenheuer & Witsch, 256 Seiten, 23 Euro

Der Ort:
Park am Gleisdreieck

Café Eule

Stefanie empfiehlt:
Ingeborg Drewitz "Das Karussell", antiquarisch z.B. bei zvab.de

Anne-Dore empfiehlt:
Connie Palmen "Vor allem Frauen. Über Virginia Woolf, Sylvia Platz, Joan Didion u.a.", Diogenes Verlag, 160 Seiten, 22 Euro

Download (mp3, 84 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Schwarz-Rot verliert im BerlinTrend | Bilanz der Kenia-Koalition | Berlin kauft Vonovia-Wohnungen

Im neuen BerlinTrend des rbb verliert die schwarz-rote Regierung an Zustimmung. Bei einer Wahl hätte die Koalition nun keine Mehrheit mehr. Größter Verlierer in der Umfrage ist aber die AfD. In Brandenburg steht die nächste Landtagswahl bereits im September an. Im Parlament wurde schon einmal eine Bilanz der Kenia-Koalition gezogen. Weitere Themen: Berlin kauft Vonovia-Wohnungen und Pilotprojekt gegen Tigermücken gestartet.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 15 MB)
Das Logo der Menschenrechtsorganisaton Amnesty International (Bild: picture alliance / CTK | Martina Houdek)
picture alliance / CTK | Martina Houdek

Newsjunkies - Amnesty-Report: Wieso steht es um die Menschenrechte immer schlechter?

Nicht gerade Gute-Laune-Lektüre ist der neue Jahresbericht zur Lage der Menschenrechte von Amnesty International: mehrere Kriege, Einschränkung von Frauenrechten zum Beispiel bei Abtreibungen in den USA und Sorge um die Versammlungsfreiheit in Deutschland. Die Menschenrechtsorganisation schätzt die Lage so kritisch ein wie seit Jahren nicht mehr. In der aktuellen Folge der Newsjunkies spricht Gina Thoneick mit der Generalsekretärin von Amnesty Deutschland, Julia Duchrow, nicht nur über die Probleme, sondern auch über Beispiele, die Mut machen, und die Verantwortung jedes Einzelnen.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 25 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Vorverkauf für 29-Euro-Ticket | Koalitionsstreit über Bezahlkarte | Schlägerei an Cottbuser Schule

In Berlin hat am Dienstag der Vorverkauf für das 29-Euro-Ticket begonnen. Es gilt ab dem 1. Juli für die Tarifbereiche A und B. Fahrgäste müssen das BVG-Abo für mindestens ein Jahr abschließen, danach ist es monatlich kündbar. Außerdem streitet die Brandenburger Regierung darüber, wieviel Geld Asylsuchende zusätzlich zur Bezahlkarte noch als Bargeld ausgezahlt bekommen sollen. Am Tag nach der Massenschlägerei an einer Schule in Cottbus geht die Aufarbeitung weiter. Und in den Berliner Bibliotheken wird der Welttag des Buches gefeiert.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 15 MB)
Ein Wappen der Volksrepublik China hängt an der Fassade der chinesischen Botschaft in Berlin (Bild: picture alliance/dpa/Hannes P. Albert)
picture alliance/dpa/Hannes P. Albert

Newsjunkies - Spionage als Daily Business: Warum China kein Einzelfall ist

Ein mutmaßlicher Spion, mitten im europäischen Parlament: Ein Mitarbeiter des EU-Abgeordneten Maximilian Krah von der AfD soll Informationen über Verhandlungen weitergegeben und chinesische Oppositionelle ausgespäht haben. Das ist nur einer von vielen Fällen politischer Einmischung, bei denen die Spur mutmaßlich nach China führt. Aber: Spionage gehört zum täglichen politischen Geschäft. Nicht nur in China, sondern auch anderswo. Das sagt Verteidigungsökonom Markus C. Kerber im Interview mit den Newsjunkies Christina Fee Moebus und Gina Thoneick. Wie steht Deutschland im Spionage-Wettlauf da?

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 25 MB)
Podcast "Welt.Macht.China"
ARD

Welt.Macht.China - Vorurteile über Chinesen: Von "angepasst" bis "verdächtig" (34)

Zum 80. Mal jährt sich in diesem Jahr die sogenannte „Chinesenaktion“ – die Verhaftung von rund 130 chinesischen Einwanderern durch die Gestapo am 13. Mai 1944 im Hamburger Stadtteil St. Pauli. Ruth Kirchner geht mit dem Historiker Lars Amenda auf Spurensuche: Wie haben die chinesischen Migranten in Hamburg gelebt? Wie kam es zu der Verhaftungswelle und was ist aus den Opfern geworden?

 

Mit dem Kulturwissenschaftler Kien Nghi Ha schaut sich Host Joyce Lee dann an, mit welchen Vorurteilen chinesisch-stämmige Menschen in Deutschland heute konfrontiert sind. Wie präsent ist antichinesischer Rassismus in Deutschland und was hat er mit der Vergangenheit, etwa mit dem Kolonialismus, zu tun. Weiterführende Infos zur sogenannten Chinesenaktion findet ihr auf der Website des St. Pauli Archivs in Hamburg.

 

Bei Kritik, Fragen und Anregungen: weltmachtchina@rbb-online.de

 
 

 

 

Download (mp3, 51 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - SPD-Mitgliedervotum | Kampf gegen Lehrermangel | Umstrittener Maßregelvollzug |Geldautomat gesprengt

Wahl-Beben in der Berliner SPD: Der Landesvorsitzende Raed Saleh wurde beim Mitgliederentscheid abgestraft. In Brandenburg kämpft SPD-Bildungsminister Steffen Freiberg gegen Lehrermangel. Der umstrittene Maßregelvollzug sorgt mal wieder für Schlagzeilen. Und in Zehlendorf wurde ein Geldautomat gesprengt.

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 15 MB)
Ein Feuerwehrmann versucht einen Waldbrand in der griechischen Region Maritsa zu löschen.
picture alliance / AA | Ayhan Mehmet

Newsjunkies - EU-Bericht: Wieso trifft der Klimawandel Europa besonders hart?

Heute ist Earth Day – seit den 70er Jahren soll dieser Tag die Wertschätzung für die Natur und den Planeten stärken, aber auch dazu anregen, das Konsumverhalten zu überdenken. Und genau an diesem Tag kommt unter anderem vom europäischen Klimawandeldienst Copernicus der Bericht zum Zustand des Klimas in Europa heraus. Eine Erkenntnis: Europa ist stärker vom Klimawandel betroffen als andere Regionen auf der Welt – wieso und wie wir damit umgehen können, darüber spricht Gina Thoneick in dieser Folge der "Newsjunkies" mit einem Klimaforscher – und findet auch positive Aspekte im Klimabericht.

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 24 MB)
Robin Gosens nach Unions Niederlage gegen Bayern
IMAGO / Cathrin MŸller / MIS

Hauptstadtderby - Union guckt nach unten, Hertha schielt nicht mehr nach oben (177)

Wie eng wird es noch für den 1. FC Union Berlin? Nach dem 1:5 gegen den FC Bayern (03:27) wird die Luft für Union im Abstiegskampf dünner, was natürlich das Thema in Köpenick für die Ur-Unioner Christian Beeck und Hertha-Legende Axel Kruse ist (26:58).

Herthas Freundschaftsspiel beim KSC war der Start in eine Serie sportlich mehr oder minder bedeutungsloser Spiele zum Abschluss der Saison, denn in Richtung Relegationsplatz muss in Charlottenburg niemand mehr schielen (18:40). Dafür schreibt Hertha wirtschaftlich bessere Zahlen, was die Experten im Studio aber noch nicht überbewerten wollen (39:35).

Für Union wird das nächste Spiel in Mönchengladbach wegweisend (55:48), für Hertha geht es gegen Hannover am Freitagabend wohl nur noch um die B-Note (59:15).

Eure Mails an Axel, Christian und Moderator Dirk schickt Ihr bitte wie immer an hauptstadtderby@rbb-online.de

Download (mp3, 83 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Politisch motivierte Gewalt | Arbeit für Geflüchtete | "Blitzer-Marathon"

In Brandenburg ist die Zahl politisch motivierter Straftaten im vergangenen Jahr zurückgegangen. Einen Anstieg gibt es allerdings bei rechtsextremistischen Taten. Dieses Spektrum macht mehr als die Hälfte der Fälle aus. Weitere Themen: Potsdamer Jobcenter will Geflüchteten früher Arbeitsstellen vermitteln, "Blitzer-Marathon" in Brandenburg und Caspar-David-Friedrich-Ausstellung in Berlin.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 15 MB)
Podcast "Spreepolitik"
rbb

Spreepolitik - Ein Jahr Schwarz-Rot: Spreepolitik trifft Kai Wegner im Roten Rathaus

Seit einem Jahr ist der CDU-Politiker Kai Wegner Berlins Regierender Bürgermeister. Seine grobe Bilanz kurz dem Jahrestag Ende April lautet: wenig Schlaf, viel Druck und unerwarteter Zuspruch. Aber was hat er mit seinem Senat in diesem ersten Jahr wirklich erreicht? Und raucht er lieber auf dem Rathausbalkon oder im Hof? Und wann hat er eigentlich zuletzt gekifft? Fragen über Fragen! Sabine Müller und Thorsten Gabriel haben den Regierungschef in seinem Amtszimmer besucht und mit ihm ausführlich über alles gesprochen, übers Politische und auch das Private.

Die SPREEPOLITIK beim Deutschen Podcastpreis: Hier können Sie für uns abstimmen. Danke!
https://www.deutscher-podcastpreis.de/podcasts/spreepolitik-2/

 

SPREEPOLITIK ist der landespolitische Podcast vom rbb für Berlin und Brandenburg: Jede Woche eine neue Folge, immer freitags in der ARD Audiothek und in der rbb24 Inforadio App - jetzt kostenlos abonnieren!

Download (mp3, 69 MB)
Zwei Sportler übergeben das Olympische Feuer.
picture alliance/dpa | Socrates Baltagiannis

Newsjunkies - Olympia in Paris - das Feuer ist entfacht

Der Countdown läuft: In 98 Tagen beginnen in Paris die Olympischen Spiele - mit einem historischen Novum: Statt im Stadion unter Flutlicht ist die Eröffnung auf der Seine im sommerlichen Abendrot geplant. Mehrere Tausend Athleten, die sechs Kilometer den Fluss in Booten runterschippern, während etwa 300 000 Menschen am Ufer erwartet werden. Auch bei den Newsjunkies Christoph Schrag und Jenny Barke ist das Olympia-Feuer entfacht.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 25 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Kritik an Klinikreform | Stellenabbau bei Tesla | Training für Rollikids

Brandenburgs Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) fordert Nachbesserungen bei der geplanten Krankenhausreform. Denn würden die Vorschläge des Bundesgesundheitsministers umgesetzt, müssten im ländlichen Raum Kliniken schließen. Außerdem geht es um E-Auto-Hersteller Tesla, der hunderte Stellen abbauen will. Und wir besuchen einen Trainer, der Kinder im Rollstuhl fit für den Alltag macht.


"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 15 MB)
Thüringens AfD-Landeschef Björn Höcke beim ersten Verhandlungstag des Prozesses gegen ihn am Landgericht Halle
picture alliance / dts-Agentur

Newsjunkies - Höcke: Aus Versehen Faschist

Hat der Thüringer AfD-Spitzenkandidat Björn Höcke gewusst, dass er öffentlich verbotene und strafbare Nazi-Parolen skandiert? Diese Frage wird seit heute vor dem Landgericht in Halle verhandelt.


Sollte Höcke verurteilt werden, könnte das Folgen für die AfD bei der Landtagswahl in Thüringen im September haben.


Über den Prozess, die Grenzen des Sagbaren und die Thüringer Landtagswahl diskutieren heute Christoph Schrag und Jenny Barke bei den Newsjunkies.


Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 25 MB)
Tilman Birr; © Nadine Kreuzahler
Nadine Kreuzahler

Orte und Worte - Mit Tilman Birr auf den Spuren von Loriot in Berlin-Charlottenburg

"Wie sind Sie hier reingekommen?" ist nicht nur ein Zitat aus einem Film von Loriot, sondern auch der Titel des neuen Romans von Kabarettist, Musiker, Lesebühnen-Autor und Schriftsteller Tilman Birr. Er erzählt darin von einem jungen Mann, der mit 20 aus der Provinz nach Berlin zieht und sich hier durch einen Zufall mit Vicco von Bülow anfreundet – ohne zunächst zu wissen, dass er es mit dem berühmten Komiker Loriot zu tun hat.

Das Buch ist ein witziger Ritt durch die Nullerjahre in der Hauptstadt, ein Berlin-Roman, eine Satire und eine Loriot-Hommage. Nadine sagt: "Ich musste wirklich mehrfach laut loslachen beim Lesen". Sie ist mit Tilman Birr zum ehemaligen Wohnhaus von Loriot gegangen und hat mit ihm über Humor, Lesebühnen, Berlin und Bücher gesprochen.

Der Autor:
Tilman Birr, geboren 1980 in Frankfurt (Main), zog im Jahr 2000 nach Berlin. Studium der Geschichte und Anglistik, war mal Stadtführer, ist Liedermacher, Lesebühnen-Autor, Poetry Slammer, Schriftsteller und Kabarettist. 2012 erschien "On se left you see se Siegessäule – Erlebnisse eines Stadtbilderklärers". "Wie sind Sie hier reingekommen?" ist sein viertes Buch, aber sein erster Roman. Mit der Lesebühne "Prunk und Prosa" ist er regelmäßig in der ufa-Fabrik in Berlin zu erleben. Gerade ist er mit seinem Kabarettprogramm "Birr Royal" auf Tour.

Das Buch:
Tilman Birr: "Wie sind Sie hier reingekommen?", Satyr Verlag, 330 Seiten, 23 Euro

Buchempfehlungen in dieser Folge:
Tilman empfiehlt ...
Thomas Glavinic: "Wie man leben soll", dtv, 240 Seiten, 14 Euro (Taschenbuch)
Thomas Glavinic: "Das bin doch ich", S. Fischer, 238 Seiten, 16 Euro (Taschenbuch)

Nadine empfiehlt ...
Bora Chung: "Der Fluch des Hasen", Culturbooks, 264 Seiten, 24 Euro, aus dem Koreanischen von Ki-Hyang Lee
Ilona Hartmann: "klarkommen", park x ullstein, 192 Seiten, 22 Euro

Podcast-Tipp:
Loriot 100 – Mehr Lametta
https://www.ardaudiothek.de/sendung/loriot-100-mehr-lametta-mit-ariana-baborie/12866833/

Nicht witzig – Humor ist, wenn die anderen lachen
https://www.ardaudiothek.de/sendung/nicht-witzig-humor-ist-wenn-die-anderen-lachen/12662427/

Download (mp3, 81 MB)
Podcast In Polen
rbb

"In Polen" - Willkommen im Club

Eine EU ohne Polen, das können wir uns heute gar nicht mehr vorstellen. Dabei ist der Beitritt von Polen und neun weiteren Staaten in Ost- und Mitteleuropa erst 20 Jahre her. Am 1. Mai 2004 vollzog die EU ihre bis dato größte Erweiterung. Seitdem gilt das Land als größter Netto-Empfänger von EU-Zahlungen und hat in der relativ kurzen Zeit schon eine ziemlich wechselvolle Beziehung zur EU hinter sich, vom Musterknaben zum Sorgenkind und umgekehrt. Die Begeisterung der Polinnen und Polen für die EU ist seit dem Beitritt bis heute die höchste unter allen EU-Staaten geblieben.

ARD-Korrespondentin Kristin Joachim spricht über den historischen Moment vor 20 Jahren und Polens Rolle heute in der EU mit der "Mutter des polnischen EU-Beitritts" Róża Thun.

"In Polen" ist der Podcast aus dem ARD-Studio in Warschau rund um die polnische Parlamentswahl - von den Korrespondenten Kristin Joachim und Martin Adam. Nach der Wahl von Sejm und Senat liefern die beiden die Ergebnisse, Analyse und Einordnung - und schauen darauf, wie es in Polen weitergeht. "In Polen" gibt es zum Beispiel in der ARD-Audiothek und überall sonst. Jetzt hören und kostenlos abonnieren.

Download (mp3, 46 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Netzprobleme in Oranienburg | Berliner Energiewende | Streit über Antisemitismusbeauftragten

In Oranienburg wird der Strom knapp. Die Stadt wächst immer weiter, Industrie siedelt sich an: Dadurch ist das Stromnetz überlastet. Jetzt werden neue Stromanschlüsse erstmal nicht genehmigt. Bürgermeister Alexander Laesicke gesteht Fehler ein. Berlin will es besser machen: Die Kapazitäten im Stromnetz sollen in den kommenden zehn Jahren verdoppelt werden. Außerdem: Ursachen-Forschung zu den Rissen an einem Haus in Berlin-Schöneberg. In Brandenburg zieht sich die Berufung eines Antisemitismusbeauftragten hin.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 15 MB)
Der ehemalige US-Präsident Donald Trump
picture-alliance/AP/Yuki Iwamura

Newsjunkies - Trump vor Gericht - Hat das irgendwelche Auswirkungen?

Seit Montag steht zum ersten Mal in der Geschichte der USA ein Ex-Präsident in einem Strafprozess vor Gericht. Ein Ex-Präsident, der gleichzeitig Kandidat für die Präsidentschaftswahl in diesem Jahr sein dürfte. Manche hoffen, der Prozess könnte Trump noch um seine Kandidatur bringen, andere sind sicher, er wird ihn nur stärken. Es könnte sogar zur skurrilen Situation kommen, dass erstmals ein verurteilter Straftäter Kandidat für das höchste Amt der USA wird. Denn ein Urteil im Prozess wird noch im Juni erwartet - vor der Wahl.

 

Es steht also einiges auf dem Spiel für die USA und auch für Trump selbst. Wie der sich vor Gericht verhält, wie seine Anhänger und Gegner das Verfahren sehen, und was der Prozess für die Wahlen im Herbst bedeutet, dazu sprechen die Newsjunkies mit ARD Korrespondentin Antje Passenheim in New York, die den Prozess beobachtet.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 24 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - 29-Euro-Ticket in Berlin | Neue Integrationsbeauftragte | Christliche Begegnungstage

Beim Besuch von Berlins Regierendem Bürgermeister Kai Wegner und seinem Kabinett bei den Berliner Verkehrsbetrieben hatten die Politiker große Neuigkeiten im Gepäck: Ab dem 1.Juli soll es in der Hauptstadt wieder ein 29-Euro-Ticket für den Taribereich AB geben. Außerdem geht es um die Umsetzung des Start-Chancen-Programms für die Schulen in Brandenburg sowie die neue Brandenburger Integrationsbeauftragte. In Luckau ist die erste Gemeindegesundheitspflegerin unterwegs. Und Frankfurt an der Oder richtet im Juni zusammen mit dem polnischen Słubice die Christlichen Begegnungstage aus.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 15 MB)
Symbolbild Klima: Autos, Lastwagen und Lieferfahrzeuge fahren auf dem Kaiserdamm in Berlin
dpa/Michael Kappeler

Newsjunkies - Ist das neue Klimaschutzgesetz ein gelungener Kompromiss?

Monatelang hat die Ampel um das neue Klimaschutzgesetz gerungen. Die FDP wollte die starren CO2-Sparziele für jedes einzelne Ministerium abschaffen. Denn das FDP-geführte Verkehrsministerium hat diese CO2-Grenzen regelmäßig gerissen. Grüne und SPD waren gegen die Abschaffung der sogenannten Sektorziele. Die Einigung jetzt gilt als Erfolg für die FDP. Einige monieren, dass Verkehrsminister Wissing den Kompromiss nur durch Drohung mit Fahrverboten erreicht hat. Das neue Klimaschutzgesetz: Politik mit der Brechstange oder pragmatischer Kompromiss? Das Thema heute bei den Newsjunkies mit Jenny Barke und Christoph Schrag.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 24 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Sparpläne des Senats | Rettungsdienstgesetz | Flashmob gegen §218

Im Berliner Landeshaushalt für 2024 klafft ein Loch von 1,75 Milliarden Euro. Das will die Regierungskoalition aus CDU und SPD stopfen und zwar fast ohne Kürzungen. Außerdem will der Senat die Berliner Rettungskräfte dauerhaft entlasten. In der Hauptsadt gab es einen Flashmob zur Abschaffung des Paragraf 218. Und in Potsdam wird versucht, gegen die Wohnungsnot bei Studierenden und Auszubildenden vorzugehen.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 16 MB)
Nenad Bjelica Trainer FC Union Berlin
IMAGO/Klaus Rainer Krieger

Hauptstadtderby - Unions Abstiegsangst, Herthas unklarer Plan (176)

Der 1. FC Union steht nach dem 0:2 nur noch drei Punkte vor dem Relegationsplatz (03:40). Dennoch glaubt Ur-Unioner Christian Beeck nicht, dass sein Team noch in akute Abstiegsgefahr gerät (06:12). Hertha gewinnt fulminant gegen Hansa Rostock (24:33), aber der Weg bis auf den Relegationsplatz scheint den Podcastern zu weit. Immerhin, auf einmal spielt das Team aktiven und attraktiven Fußball. Welchen Einfluss hat diese Entwicklung auf die Diskussion um Trainer Pal Dardai? Hertha-Legende Axel Kruse geht in die ausführliche Analyse (34:49) und Christian Beeck hält ein kleines Referat über Führungskultur (37:58). Bei Union hat Trainer Bjelica die Ansprache verändert, was kontrovers wahrgenommen wird (47:39). Herthaner der Woche ist Palko Dardai, einen Unioner der Woche gibt es diese Woche nicht.

Dafür den Blick auf das Heimspiel gegen den FC Bayern (56:20) und Herthas Gastspiel bei Freunden in Karlsruhe. Und ganz am Ende gibt es natürlich noch dicke Glückwünsche an den neuen deutschen Meister Bayer Leverkusen (01:00:40).

Eure Mails an die Podcaster schickt Ihr bitte an hauptstadtderby@rbb-online.de

Download (mp3, 87 MB)
Israels Premierminister Benjamin Netanjahu trifft sich mit seinem Kriegskabinett, um den Angriff Irans zu diskutieren (Bild: picture alliance/Anadolu/Israeli Ministry of Defense)
picture alliance/Anadolu/Israeli Ministry of Defense

Newsjunkies - Israel nach Iran-Angriff: Wohin steuert der Nahost-Konflikt?

Seit dem Wochenende hat Israel neben Hamas in Gaza und Hisbollah im Libanon eine dritte Konfliktlinie: Den Iran, der das Land erstmals angegriffen hat. Nun hält die Welt den Atem an: Wird Israel zurückschlagen? Sollte es dazu kommen, dann sind die Folgen für den Nahen Osten unabsehbar. Westliche Verbündete und auch einige Nachbarländer Israels wollen wegen der möglichen katastrophalen Folgen für die Region deeskalieren. Doch es gibt auch Parteien, die von einer Eskalation profitieren würden. Besonnenheit oder Stärke zeigen – über die folgenschwere Entscheidung Israels diskutieren heute Christoph Schrag und Jenny Barke bei den Newsjunkies.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 24 MB)
Podcast "Spreepolitik"
rbb

Spreepolitik - Aus dem Stand zweistellig: Gute Umfragewerte für Wagenknechts Bündnis vor Landtagswahl

Besser als Linke und Grüne: Der neue BrandenburgTrend des rbb sieht das Bündnis Sahra Wagenknecht vor der Landtagswahl bei zehn Prozent. Dabei hat das BSW hier noch nicht einmal einen Landesververband. Die AfD verliert derweil an Boden. Welche Rolle das BSW dabei spielt analysiert die SPREEPOLITIK. Außerdem: CDU und SPD präsentieren in Berlin ihr "Schneller-Bauen-Gesetz", dass vor allem für neue Wohnungen sorgen soll. Und der umstrittene Berliner JU-Chef Harald "Hantel Harry" Burkart macht mit einer mutmaßlichen AfD-Mitgliedschaft Schlagzeilen.

 

Die SPREEPOLITIK beim Deutschen Podcastpreis: Hier können Sie für uns abstimmen. Danke!
https://www.deutscher-podcastpreis.de/podcasts/spreepolitik-2/

 

SPREEPOLITIK ist der landespolitische Podcast vom rbb für Berlin und Brandenburg: Jede Woche eine neue Folge, immer freitags in der ARD Audiothek und in der rbb24 Inforadio App - jetzt kostenlos abonnieren!

Download (mp3, 58 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Neues Selbstbestimmungsgesetz | Tesla spaltet | Flutungsbilanz zum Ostsee

Das neue Selbstbestimmungsgesetz ist für Transsexuelle und intergeschlechtliche Menschen ein Meilenstein. Was es für die Betroffenen in Berlin bedeutet, hat Reporter Carl Winterhagen erfahren. Außerdem: Die geplante Tesla-Erweiterung spaltet das Land. Vor fünf Jahren begann die Flutung des Cottbuser Ostsees. Das BUND-Besucherzentrum an der Elbe in Lenzen startet in die neue Saison.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 15 MB)
Lebensmittel wie Paprika, Beeren und Nüsse vor weißem Hintergrund (Bild: picture alliance/PantherMedia/Dusan Zidar)
picture alliance/PantherMedia/Dusan Zidar

Newsjunkies - Ernährungsstrategie vs. Hamstergene: Wie gesundes Essen gelingt

"Der Mensch hat Hamstergene", sagt der Ernährungsmediziner Sven David Müller. Deswegen ist es auch so schwierig, auf Zucker, Fett und Salz zu verzichten, obwohl viele Nahrungsmittel zu viel davon enthalten und uns krank machen. Die Ernährungsstrategie der Bundesregierung soll helfen - gesünderes und ausgewogeneres Essen soll künftig in Kantinen sowie Kita- und Schulspeisung auf die Teller kommen. Doch die Debatte um die Strategie erhitzt die Gemüter. Die einen sprechen von Bevormundung, die anderen von einem zahnlosen Tiger. Darum geht es heute bei der neuen Newsjunkies-Folge mit Christina Fee Moebus und Jenny Barke.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 25 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - BVG-Tarifeinigung | Reaktionen Brandenburg-Trend | BSR reinigt Spielplätze

Der Tarifkonflikt bei den Berliner Verkehrsbetrieben ist beigelegt. Für die Beschäftigten der BVG bedeutet das unter anderem: Verkürzte Dienstzeiten. Streiks sind damit abgewendet. Die Landespolitik hat Reaktionen auf den Brandenburg-Trend gesammelt. Außerdem: Spremberg kämpft gegen die Abschiebung eines Fleischerei-Mitarbeiters aus Venezuela. Corona-Teststellen in Berlin warten auf Geld. Die BSR reinigt jetzt auch Spielplätze.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 16 MB)
Newsjunkies
rbb

Newsjunkies - Eure Meinung ist gefragt

Leider musste krankheitsbedingt die aktuelle Folge für Donnerstag ausfallen. Am Freitag aber geht es um die Wurst oder präziser: um die Ernährungsstrategie der Bundesregierung. Die wird im Bundestag diskutiert. Gesundes Essen, nachhaltig und für alle bezahlbar - wie soll das gehen? Schickt uns Eure Anregungen und Fragen dazu über newsjunkies@rbb24.de.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 1 MB)
Deniz Ohde © Nadine Kreuzahler
Nadine Kreuzahler

Orte und Worte - In der Leipziger Stadtbücherei mit Deniz Ohde

Bibliotheken sind für Deniz Ohde zum einen Orte der Entspannung und zum anderen Orte zum Arbeiten. Schon als Kind war die Bücherei ein Lieblingsort für die Schriftstellerin. Mittlerweile stehen ihre eigenen Werke in den Regalen zum Ausleihen.

"Streulicht", ihr Debütroman von 2020, war ein großer Erfolg und für den Deutschen Buchpreis nominiert. "Ich stelle mich schlafend" heißt ihr zweiter Roman, der von einer toxischen Liebe erzählt, von Glauben und Spiritualität, einem Leben im Korsett und von den Grauzonen der Gewalt und der sexuellen Übergriffe gegen Frauen. Deniz lebt seit 2011 in Leipzig und nimmt Nadine mit in die Stadtbibliothek. Gemeinsam machen sie sich auch auf die Suche nach anderen Büchern, die sie empfehlen möchten.

Die Autorin:
Deniz Ohe wurde 1988 in Frankfurt am Main geboren und ist in Sindlingen aufgewachsen, einem Arbeiter-Viertel ganz im Westen der Stadt. Ihr Debütroman "Streulicht" landete direkt auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis und wurde mehrfach ausgezeichnet. Die Autorin lebt in Leipzig. "Ich stelle mich schlafend" ist ihr zweiter Roman.

Das Buch:
Deniz Ohde: "Ich stelle mich schlafend", Suhrkamp, 248 Seiten, 25 Euro

Die Buchempfehlungen:
Angela Sommer-Bodenburg: "Der kleine Vampir", Buchreihe, Rowohlt Verlag,

Deniz empfiehlt außerdem:
Terézia Mora: "Fleckenverlauf. Ein Tage- und Arbeitsbuch", Luchterhand Literaturverlag, 288 Seiten, 22,00 Euro.

Louise Meriwether: "Eine Tochter Harlems", Rowohlt (rororo Entdeckungen Band 3), hrsg. von Magda Birkmann und Nicole Seifert, übersetzt von Andrea O’Brien, 304 Seiten, Taschenbuch, 15,90 Euro.

Nadine empfiehlt:
Lana Lux: "Geordnete Verhältnisse", Hanser Berlin, 288 Seiten, 23,00 Euro.

Download (mp3, 83 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Neuer Brandenburg-Trend | Zukunft des Tesla-Protestcamps | Zuckerfest in Berlin

Im neuen Brandenburg-Trend des rbb bleibt die AfD trotz Verlusten weiterhin stärkste Kraft. Brandenburger Innenausschuss debattiert über den Umgang mit dem Tesla-Protestcamp. Großer Brunnen am Strausberger Platz in Berlin-Friedrichshain womöglich einsturzgefährdet. Wie politisch ist das Zuckerfest in Berlin in diesem Jahr?

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 16 MB)
Eine Demonstrantin hält während des Internationalen Frauentags ein Schild mit der Aufschrift "Weg mit Paragraph 218" hoch (Bild: IMAGO / IPON)
IMAGO / IPON

Newsjunkies - Abtreibungsrecht - wackelt der 218?

Sollten Schwangerschaftsabbrüche bis zur 12. Woche künftig straffrei sein? Darüber wird aktuell in der Bundesregierung debattiert. Eine Expertenkommission sollte prüfen, inwieweit die Abtreibungsgesetzgebung außerhalb des Strafgesetzbuchs geregelt werden kann und empfiehlt eine Neuregelung. Sollte die Ampel dem folgen, wäre das ein absolutes Novum in Deutschland. Darum geht es heute bei der neuen Newsjunkies-Folge mit Ann Kristin Schenten und Jenny Barke.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 25 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Mehr Straftaten | Schneller bauen | Abtreibungsrecht | Brief aus der Uckermark

Rund sechs Millionen Straftaten wurden im vergangenen Jahr bundesweit registriert – eine Zunahme von 5,5 Prozent. Auch die Ausländerkriminalität ist laut Kriminalstatistik gestiegen. Außerdem hat die Berliner Senatsverwaltung den Entwurf für ein "Schneller-Bauen-Gesetz" vorgelegt. Wir befragen Beratungsstellen zu einer möglichen Reform des Abtreibungsrechts. Und Kreistagsabgeordnete aus der Uckermark fordern ein Ende der Waffenlieferungen an die Ukraine.

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 16 MB)
Auf einem Handy ist der neue Account von Bundeskanzler Olaf Scholz auf dem Videokanal TikTok zu sehen.
IMAGO/Hanno Bode

Newsjunkies - Olaf und seine Aktentasche: Der Kanzler auf TikTok

Die Aktentasche des Kanzlers ist der Star auf dem neuen TikTok-Kanal von Olaf Scholz. Man sieht, wie sie ihn zu Terminen begleitet, mit ihm ins Flugzeug steigt, beim Spatenstich dabei ist. Dazu läuft französische Musik. Politische Kommunikation aus dem Jahre 2024. Doch der Kanzler ist recht spät dran mit seinem Kanal, denn andere Politiker nutzen die Plattform längst erfolgreich. Vor allem die AfD. Wie Politik auf TikTok funktioniert, lassen sich Jenny Barke und Ann Kristin Schenten in den Newsjunkies vom Politikberater und Kommunikationsexperten Bendix Hügelmann einordnen.

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 25 MB)
Podcast "Welt.Macht.China"
ARD

Welt.Macht.China - Frauen in China: Selbstbestimmt unter der Partei? (33)

In China wird Politik von Männern gemacht. Frauen kommen in der Führungsspitze der Kommunistischen Partei nicht vor. Feministinnen gelten der Staats- und Parteiführung als Gefahr. Mehr noch: Staats- und Parteichef Xi Jinping fordert von Chinas Frauen, sich auf "traditionelle Werte" zu besinnen – sie sollen mehr Kinder bekommen. Hintergrund sind dramatisch sinkende Geburtenraten. Aber gerade in Metropolen wie Shanghai und Peking haben Frauen andere Pläne: In dieser Folge von "Welt. Macht. China" berichtet ARD-Korrespondentin Eva Lamby-Schmitt von Frauen, denen ihre Selbstbestimmung wichtiger ist als heiraten und Kinder zu bekommen. Wir sind auf dem Land unterwegs, wo viele Frauen ein eher traditionelles Rollenverständnis haben. Die Feministin Li Maizi kommt zu Wort und es geht um eine alte Geheimschrift von Frauen, die gerade eine Renaissance erlebt. Host Joyce Lee.

Bei Kritik, Fragen und Anregungen: weltmachtchina@rbb-online.de

Download (mp3, 41 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg, 08.04.2024 - Sterbehilfe-Urteil | Schulgesetzänderung | Schleuser an deutsch-polnischer Grenze

Ein Mediziner ist des Todschlags verurteilt worden. Er hatte einer depressiven Frau zum Suizid verholfen. Weitere Themen: In Berlin wird das Schulgesetz reformiert. Über die Grenze zwischen Polen und Deutschland gibt es mehr Schleusungen. Die Wahlhelferlage in Brandenburg.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 15 MB)
Alexanderplatz
picture alliance / Geisler-Fotopress | Sebastian Gabsch/Geisler-Fotopre

Newsjunkies - Kriminalstatistik: Wird Deutschland wirklich gewalttätiger?

Seit 15 Jahren hat die Polizei nicht mehr so viele Gewalttaten registriert wie 2023. Die Zahlen alarmieren auf den ersten Blick. Vor allem Jugendgewalt und Gewalt von Nicht-Deutschen haben laut der neuen polizeilichen Kriminalstatistik deutlich zugenommen. Doch diese Zahlen gilt es einzuordnen. Jenny Barke und Ann Kristin Schenten haben für diese Folge mit dem Berliner Kriminologen und Soziologen Vincenz Leuschner gesprochen. Er sagt: Die gestiegenen Zahlen seien auch damit zu erklären, dass nun mehr Straftaten angezeigt werden und es während der Pandemie zu weniger Gewaltdelikten gekommen sei.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 26 MB)
Michael Parensen, Technischer Direktor Union
IMAGO/Sebastian Räppold / Matthias Koch

Hauptstadtderby - Union ohne Parensen, Hertha bald ohne Pal? (175)

Nach 15 Jahren verlässt Michael Parensen den 1. FC Union. Die Trennung der Eisernen von diesem besonders geliebten Ex-Spieler, dem aktuellen technischen Direktor und vermeintlich nächsten Manager ist das große Thema in Episode 175 (26:45). Axel Kruse und Christian Beeck erkennen darin auch Anzeichen für einen Abgang von Oliver Ruhnert zum Saisonende (33:15).

Bei Hertha steht Pal Dardai weiter ohne Rückendeckung vor einer offenen Zukunft, sein Umgang mit einem Kollegen vom "Kicker" stärkt seine Position aber sicherlich nicht (40:15).

 

Herthas Last-Minute Sieg in Paderborn (04:15) war ausgesprochen unterhaltsam, Unions Niederlage gegen Leverkusen verdient (17:09).

 

Am Freitag spielen nicht nur Hertha gegen Rostock (54:49) und Union in Augsburg (55:51), sondern auch Christians Ex-Verein Cottbus gegen Greifswald um die Spitze der Regionalliga Nordost.

Viel zu besprechen in Folge 175 des Podcasts, die Männer an den Mikrofonen freuen sich auch nach 175 Folgen über Post an hauptstadtderby@rbb-online.de

Download (mp3, 79 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg, 05.04.2024 - Rechtsextreme Polizisten | Drogenlabor in Köpenick | Kahle Bäume in Parks

Das Magazin "Stern" hat aufgedeckt, dass bundesweit rund 400 Disziplinarverfahren gegen Polizisten laufen - wegen des Verdachts auf rechtsextremistische Gesinnung. Wie ist die Lage in Berlin und Brandenburg? Weitere Themen: Auf einem Firmengelände in Köpenick sind große Mengen einer synthetischen Droge gefunden worden und die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten will ihre Parks an den Klimawandel anpassen.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 15 MB)
Podcast "Spreepolitik"
rbb

Spreepolitik - Cannabis-Freigabe in Berlin und Brandenburg: Justiz überfordert?

Party am Brandenburger Tor: Seit dieser Woche ist Kiffen legal. Aber in Berlin und Brandenburg wird weiter politisch gestritten. Legen die neuen Regeln die Justiz lahm, weil Altfälle überprüft werden müssen? Oder werden Polizei und Ermittler entlastet?
SPREEPOLITIK besucht außerdem ein besonderes Projekt: Prothesen für verletzte Soldaten aus der Ukraine mit Berliner Know-How.


SPREEPOLITIK ist der landespolitische Podcast vom rbb für Berlin und Brandenburg: Jede Woche eine neue Folge, immer freitags in der ARD Audiothek und in der rbb24 Inforadio App - jetzt kostenlos abonnieren!

Download (mp3, 37 MB)
Ein Mann zieht an einem Joint vor dem Brandenburger Tor.
picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Ebrahim Noroozi

Newsjunkies - Cannabis ist legal, die Bedenken bleiben

Seit dieser Woche ist Kiffen in Deutschland teil-legalisiert - alle über 18 dürfen Gras rauchen. Doch das Ganze ist nicht unumstritten: Welche Folgen hat die Legalisierung von Marihuana für Jugendliche? Welche Auswirkungen könnte sie im Straßenverkehr haben? Und hat jetzt der "Green Rush" begonnen? Antworten in der aktuellen Newsjunkies-Folge mit Bruno Dietel und Lisa Splanemann.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 28 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg, 04.04.2024 - Bombe entschärft | Spargelsaison gestartet | Eingliederung Schwerbehinderter

Im Berliner Stadtteil Schmargendorf ist eine 100 Kilogramm schwere Weltkriegsbombe erfolgreich entschärft worden. Fast 7000 Menschen mussten dafür ihre Wohnungen verlassen. Weitere Themen: In Beelitz ist die Spargelsaison offiziell eröffnet worden und in Brandenburg wird darüber nachgedacht, wie mehr Schwerbehinderte in den Arbeitsmarkt eingegliedert werden können.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 15 MB)
Elias Hirschl @ Stephan Ozsváth
Stephan Ozsváth

Orte und Worte - Mit Elias Hirschl im Wiener Café Jelinek 

Elias Hirschl hat einen dystopischen Roman geschrieben, der auf alte Bergbau-Industrie die neue Start-Up-Welt setzt. In "Content" geht es um die Produktion von sinnlosen Inhalten für eine Internet-Welt, in der es vor allem um eins geht: Aufmerksamkeit. Stephan Ozsváth hat ihn im Wiener Café Jelinek getroffen, wo Elias Hirschl auch schreibt. Ein Gespräch über die perversen Blüten von Internet- und Startup-Kultur, Schreibstrategien und über das Musikmachen während der Pandemie.

Das Buch:
"Content", Zsolnay-Verlag, 224 Seiten, 23,00 Euro.

Der Ort:
Café Jelinek
https://cafejelinek.steman.at/cafe-jelinek/

Elias Hirschl empfiehlt:
Miri Yu: "Tokio Ueno Station", Riverhead Books, 192 Seiten, Englisch, 12.95 Euro.

Sayaka Murata: "Die Ladenhüterin", Aufbau-Taschenbuch-Verlag, 145 Seiten, Paperback, 13,00 Euro.

Sayaka Murata: "Das Seidenraupenzimmer", Aufbau Taschenbuch-Verlag, 253 Seiten, 12.00 Euro.

Stephan empfiehlt:
Vladimir Vertlib: Zebra im Krieg, Residenzverlag, 288 Seiten, 24,00 Euro.

Michal Hvorecky: "Troll", Tropen, 215 Seiten, 18,00 Euro.

Paavo Matsin: "Gogols Disko", homunculus, 176 Seiten, 20,20 Euro.

Podcast-Empfehlung:
Dunkelkammer: https://dunkelkammer.simplecast.com/

Download (mp3, 87 MB)
Podcast In Polen
rbb

"In Polen" - Der Ex-Exorzist

Die juristische Abrechnung mit der PiS wird immer konkreter. Es gibt Hausdurchsuchungen, und das beim ehemaligen Justizminister Zbigniew Ziobro, dem Vater der Justizreform. Es geht um den Verdacht des Machtmissbrauchs und der Veruntreuung öffentlicher Gelder.

Eine weitere schillernde Figur im Kreise der Beschuldigten ist ein ehemaliger Exorzist, der die Dämonen des Vegetariertums mit Wurst versucht hat auszutreiben. Er soll Gelder im dreistelligen Millionenbereich bekommen haben und sie mutmaßlich nicht wie gedacht für die Opfer von Gewaltverbrechen, sondern für den Aufbau eines Medienzentrums ausgegeben haben. Doch es zeigt sich auch hier wieder, wie schwierig es für die Strafverfolger ist, an die großen Fische ranzukommen und den wirklich wichtigen Personen etwas Konkretes nachzuweisen.


"In Polen" ist der Podcast aus dem ARD-Studio in Warschau rund um die polnische Parlamentswahl - von den Korrespondenten Kristin Joachim und Martin Adam. Nach der Wahl von Sejm und Senat liefern die beiden die Ergebnisse, Analyse und Einordnung - und schauen darauf, wie es in Polen weitergeht. "In Polen" gibt es zum Beispiel in der ARD-Audiothek und überall sonst. Jetzt hören und kostenlos abonnieren.

Download (mp3, 51 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg, 03.04.2024 - Denkpause beim Waldumbau | Cannabis-Akten | Eine Schwammstadt für Eberswalde

Das seit 2012 in den Berliner Forsten praktizierte Mischwald-Programm mit großflächigen Fällungen soll so nicht fortgesetzt werden. Umweltsenatorin Manja Schreiner (CDU) kündigt eine "Denkpause" an. Derweil müssen in Berlin Tausende Akten über Cannabis-Verfahren wegen der neuen Gesetzeslage neu ausgewertet werden. In Eberswalde geht man indessen gegen den Klimawandel vor.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 16 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg, 02.04.2024 - Eingeschränkter Bahnverkehr | Neuer Zug zum Tesla-Werk | Lehrersuche mit Headhuntern

Im April müssen sich Bahnfahrer in der Region auf Einschränkungen gefasst machen. Der Grund: Auf mehreren Strecken wird gebaut. Dafür gibt es auch eine gute Nachricht von der Schiene: Ab Berlin-Lichtenberg kann man ab heute über Erkner zum Tesla-Werksgelände in Grünheide fahren. Außerdem: In Brandenburg sollen künftig Headhunter neue Lehrkräfte ausfindig machen.

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 14 MB)
Yorbe Vertessen (1.FC Union) im Zweikampf gegen Niels Nkounkou (Eintracht Frankfurt)
IMAGO / Kessler-Sportfotografie

Hauptstadtderby - Union mit alten Stärken, Hertha mit vogelwildem Spektakel (174)

Urlaubszeit im Hauptstadtderby-Podcast: Moderator Dirk Walsdorff hat frei, Union-Urgestein Christian Beeck ist aus dem griechischen Thessaloniki zugeschaltet – mit tropischer Tapete im Hintergrund philosophiert "Beecke" über Unions wiederentdeckte Qualitäten, zu bewundern auch in Frankfurt (06:13).

Dennis Wiese aus der rbb-Sportredaktion und Axel Kruse halten die Stellung. Herthas 3:3 gegen Nürnberg erinnerte den früheren Kapitän der Blau-Weißen an zwei Boxer ohne Deckung (22:20).

Großes Thema in beiden Vereinen ist die Zukunft der Trainer und der sportlichen Leitung. Union wird auch weiterhin auf Nenad Bjelica setzen (35:25), meint Beeck. Wie es bei Manager Oliver Ruhnert weitergeht? Laut dem Union-Experten Kategorie "Überraschungsei" (46:00).

Axel Kruse meint: Bei Hertha muss mehr gesprochen werden. Vor allem über die Zukunft von Trainer Pal Dardai. (51:35)

Im Vorspiel glaubt Ur-Unioner Beeck fest an die Sensation: Die Eisernen werden als erstes Bundesligateam dieser Saison Spitzenreiter Leverkusen schlagen – und zwar mit 2:0 (01:02:45).

Kruse verzweifelt fast daran, dass selbst der kommende Gegner Paderborn vor Hertha in der Tabelle steht. (01:01:16).

Post an Christian, Axel und die Moderatoren könnt Ihr wie immer an hauptstadtderby@rbb-online.de schicken.

Download (mp3, 92 MB)
Podcast "Spreepolitik"
rbb

Spreepolitik - Streit um Flüchtlingsunterkünfte: 16 Container entzweien Senat und Bezirke

Der Senat braucht weitere Unterkünfte für Geflüchtete: 16 weitere Wohncontainer sollen bis 2026 in verschiedenen Bezirken entstehen. Doch in einigen Bezirksrathäusern regt sich sofort Widerstand: Vor allem Reinickendorf und Lichtenberg gehen auf die Barrikaden. Derweil wird der Streit zwischen Integrationssenatorin Kiziltepe und Bildungssenatorin Günther-Wünsch beigelegt - zumindest offiziell. SPREEPOLITIK erklärt, was sich dahinter in Wirklichkeit verbirgt. Und wir schauen nach Brandenburg, wo die "Ein-Ei-Ansage" der Deutschen Gesellschaft für Ernährung auf reale wirtschaftliche Zwänge und politische Wunschvorstellungen trifft.

Download (mp3, 44 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg, 28.03.2024 - Auftakt fürs Superwahljahr | Alleebäume für Brandenburg | Hoffen auf Panda-Nachwuchs in Berlin

Es war der erste offizielle Akt im Superwahljahr in Brandenburg: Der Landeswahlausschuss hat bekanntgeben, welche Parteien für die Kommunalwahlen am 9. Juni zugelassen sind. Außerdem will Brandenburg viele neue Alleebäume pflanzen, stößt dabei aber auf Schwierigkeiten. Der Berliner Zoo hofft auf Pandanachwuchs - und es gibt im Vergleich zum März 2023 mehr Arbeitslose in der Region.


"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 16 MB)
Ein Roboter hält ein Herz in seiner Hand.
picture alliance / Westend61 | Anna Huber

Newsjunkies - Ich liebe eine KI - Romantik mit Chatbots

Was uns Menschen alle eint, ist, dass wir Liebe und Aufmerksamkeit suchen. Um diese zu finden, gehen wir allerdings unterschiedliche Wege. Nicht mehr ganz so neu ist, dass dafür viele online gehen und Dating-Plattformen nutzen. Nicht so verbreitet hingegen sind virtuelle Beziehungen, also Beziehungen mit einer Künstlichen Intelligenz.


Was für einige abwegig klingen mag, ist für andere inzwischen Realität. Immer mehr Menschen bauen sich dafür ihren Avatar im Netz - und der ist immer für einen da.


KI und die Liebe - kommen da Frühlingsgefühle auf? Die große rbb-Recherche heute bei unseren Newsjunkies Jenny Barke und Christina Fee Moebus Thema.


Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 26 MB)
Nora Krug © Anne-Dore Krohn
Anne-Dore Krohn

Orte und Worte - Im Messetrubel mit Nora Krug

Als am 24. Februar 2022 der Großangriff auf die Ukraine begann, hat Nora Krug Kontakt aufgenommen zu zwei Menschen: einer ukrainischen Journalistin aus Kiew und einem russischen Künstler aus St. Petersburg. Ein Jahr lang begleitet sie die beiden mit Texten und Illustrationen – jetzt erschienen als "Im Krieg. Zwei illustrierte Tagebücher aus Kiew und St. Petersburg".

Anne-Dore hat Nora Krug am Stand des Penguin Verlags auf der Leipziger Buchmesse getroffen und mit ihr gesprochen: über visuellen Journalismus, Illustrieren und Beleuchten, über Mitläufertum und Graubereiche und kollektive Schuld – und warum es sie immer wieder beschäftigt, wie einzelne Menschen zum Lauf der Geschichte beitragen.

Das Buch:
Nora Krug: "Im Krieg, Zwei illustrierte Tagebücher aus Kiew und St. Petersburg", übersetzt von Alexander Weber, Penguin Verlag, 128 Seiten, 28 Euro.

Die Autorin/ Illustratorin:
Nora Krug wurde 1977 in Karlsruhe geboren und lebt seit über zwanzig Jahren in New York, wo sie als Professorin für Illstration lehrt. Ihr Buch "Heimat. Ein deutsches Familienalbum" wurde u.a. für dem National Book Critics Award ausgezeichnet und in Deutschland zur Schullektüre ernannt. Zuletzt erhielt sie den Gerti Spieß Preis für literarische Arbeiten zu gesellschaftspolitischen Themen.

Download (mp3, 88 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg, 26.03.2024 - Neue Unterkünfte für Geflüchtete | Exmatrikulation möglich | Netzbetreiber arbeiten mit Wetterdienst

Berlin bekommt 16 neue Container-Unterkünfte für Geflüchtete, weil die bisherigen Plätze nicht mehr reichen. Für die Beschulung der geflüchteten Kinder werden keine neuen Willkommensklassen aufgemacht. Außerdem will der Senat das Hochschulgesetz verschärfen: Bei Gewaltvorfällen soll auch eine Exmatrikulation möglich sein. Weitere Themen: Wie Netzbetreiber mit dem Wetterdienst zusammenarbeiten und Verhandlung zur Farbattacke auf das Brandenburger Tor ausgesetzt.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 15 MB)
Podcast "Welt.Macht.China"
ARD

Welt.Macht.China - Taiwan: Wie umgehen mit Drohungen aus China? (32)

Die Staats- und Parteiführung in Beijing sieht Taiwan als Teil Chinas und möchte eine Vereinigung notfalls mit Gewalt erzwingen. Immer wieder versucht China mit riskanten militärischen Manövern die demokratisch regierte Insel einzuschüchtern. Dabei hat Taiwan nie zur Volksrepublik China gehört und gerade erst einen neuen china-kritischen Präsidenten gewählt, der am 20. Mai vereidigt werden soll. In dieser Podcastfolge erzählt Taiwan-Korrespondentin Kathrin Erdmann (ARD-Studio Tokio), wie die Menschen auf der Insel mit der Bedrohung umgehen und warum es diesen Konflikt überhaupt gibt. Benjamin Eyssel (ARD-Studio Peking) hat mit Menschen in China über ihre Sicht gesprochen. Was verbindet, was trennt die Menschen in China und Taiwan? Andreas Jahn vom Bundesverband Mittelständische Wirtschaft warnt: eine Eskalation des Konflikts könnte verheerende Folgen haben - auch für Deutschland. Moderation Joyce Lee.

Ihr habt Anregungen, Lob und Kritik? Dann schreibt uns an weltmachtchina@rbb-online.de

Download (mp3, 52 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg, 25.03.2024 - Keine höhere Terrorgefahr in Berlin | Gezerre um 29-Euro-Ticket | Müllsammler im Spreewald

Die Terrorgefahr in Berlin hat sich den Behörden zufolge nach dem Anschlag in Russland nicht erhöht - es herrsche weiterhin eine abstrakte Gefahr. In der Berliner SPD wächst der Widerstand gegen die Wiedereinführung des 29-Euro-Tickets und zum 35. Jubiläum der Friedlichen Revolution markiert eine Plakataktion den Mauerverlauf. Die ODEG hat neue barrierefreie Züge und im Spreewald sind Müllsammler unterwegs.


"DER TAG in Berlin und Brandenburg" - kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 15 MB)

Politik

Artikel 1 des Grundgesetzes zur Unantastbarkeit der Menschenwürde (Bild: picture alliance/Winfried Rothermel)
picture alliance/Winfried Rothermel

Interview - Marianne Birthler: Unser Grundgesetz ist ein Schatz

Das Grundgesetz wird 75 Jahre alt; die DDR hat es 1990 übernommen. Auch wenn sie sich über eine neue gemeinsame Verfassung gefreut hätte, betont die frühere DDR-Bürgerrechtlerin Marianne Birthler: Das Grundgesetz ist ein Schatz, der unbedingt respektiert werden sollte als "Grundlage unseres Zusammenlebens".

Download (mp3, 11 MB)
picture alliance/dpa/AP | Shakh Aivazov

Interview - Georgien beschließt umstrittenes "Agenten-Gesetz"

Trotz massiver Proteste hat das Parlament in Georgien das Gesetz zur "ausländischen Einflussnahme" verabschiedet. Wer sich für Demokratie und Menschenrechte einsetze, gelte jetzt als Vaterlandsverräter, sagt der Leiter der Friedrich-Ebert-Stiftung in Tiflis, Marcel Röthig. EU-Beitrittsgespräche könnten unter diesen Bedingungen nicht mehr stattfinden.

Download (mp3, 11 MB)
Franziska Giffey im Futurium Berlin
picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Ebrahim Noroozi

Interview - Giffey (SPD): "Lasse mich von Gewalt nicht beirren"

Berlins Wirtschaftssenatorin Franziska Giffey ist letzte Woche in einer Bibliothek in Rudow angegriffen worden. Sie werde aber trotz des Vorfalls weiter nah mit Bürgerinnen und Bürgern zusammenarbeiten, sagt die SPD-Politikerin. Die Gewalt sei ein "breites Problem" in der Gesellschaft. Um es zu lösen, brauche es mehr als harte Strafen.

Download (mp3, 12 MB)
Begleitet von Personenschützern kommt Franziska Giffey zu einem Termin.
picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Ebrahim Noroozi

Interview - Strafrechtler: Härtere Strafen verhindern selten Taten

Der Angriff auf Berlins Wirtschaftssenatorin Franziska Giffey (SPD) am Dienstag ist der jüngste von mehreren Angriffen auf Politikerinnen und Politiker. Die Innenminister von Bund und Ländern wollen, dass die Strafen bei solchen Taten verschärft werden. Strafrechtler Lucian Krawczyk ist allerdings skeptisch.

Download (mp3, 11 MB)
Symbolbild: Global Solutions 2023 Archiv
picture-alliance/dpa/Annette Riedl

Interview - Kastrop: Fehlende Kooperation schadet am Ende allen

Beim Global Solutions Summit geht es um die Umsetzung von Forschungsergebnissen in politische Maßnahmen. Ab Montag gibt es in Berlin zwei Tage lang Gesprächsrunden. Christian Kastrop, geschäftsführender Gesellschafter, sagt, man wolle die Möglichkeit zu einem neutralen Dialog schaffen und unterschiedliche Positionen zusammenbringen.

Download (mp3, 12 MB)
Reinigungskräfte bereiten die Halle für den CDU-Bundesparteitag vor.
picture alliance/dpa | Michael Kappeler

Interview - Haase: Wir müssen wieder "CDU-pur" machen

1001 Delegierte kommen ab Montag zum dreitägigen CDU-Bundesparteitag in Berlin zusammen. Dort stellt sich Parteichef Friedrich Merz zur Wiederwahl. Außerdem soll das Grundsatzprogramm beschlossen werden. Der Bundestagsabgeordnete Christian Haase sagt, die Menschen erwarteten, dass sie sich auf eine klare Richtung der CDU verlassen können.

Download (mp3, 9 MB)
Georgien, Tiflis: Demonstranten schwenken georgische Nationalfahnen während einer Protestaktion der Opposition
AP/dpa/Zurab Tsertsvadze

Interview - Proteste in Georgien: "Das Land ist auf den Beinen"

In Georgien halten Massenproteste gegen ein geplantes Gesetz an, das die Arbeit zahlreicher Nichtregierungsorganisationen und kritischer Medien erschweren könnte. Marcel Röthig von der Friedrich-Ebert-Stiftung in Tiflis rechnet nicht damit, dass der Widerstand bald nachlässt. Der Protest verbinde große Schichten der Bevölkerung.

Download (mp3, 11 MB)
Ein SPD-Bürgerbüro, das mit Farbe beschmiert wurde.
picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Sebastian Willnow

Politik - Angriffe auf Politiker nehmen zu

Eingeschlagene Scheiben an Abgeordnetenbüros, Brandanschläge oder Bedrängung bei Wahlkampfterminen - 2790 Angriffe auf Politikerinnen und Politiker gab es allein im ersten Halbjahr 2023. Früher wurde die Gewalt meist von Extremisten verübt wurde, inzwischen kommen die Attacken auch aus der Mitte der Gesellschaft. Von Jan Menzel

Download (mp3, 5 MB)
Ein kleiner Haufen mit Euro-Banknoten
picture alliance / Geisler-Fotopress | Burkhard Schubert/Geisler-Fotopr

Vis à vis - Armutsforscher Butterwegge: "Deutschland im Krisenmodus"?

Die reichsten Firmen und Personen in Deutschland sind während der Pandemie um rund 100 Milliarden Euro reicher geworden. Die Kluft zwischen Arm und Reich gefährde das Gemeinwesen, schreibt der Politikwissenschaftler Christoph Butterwegge in seinem neuen Buch "Deutschland im Krisenmodus". Von Ursula Vosshenrich.

Download (mp3, 22 MB)
Bundeswehr-Veteranen sitzen auf der Besuchertribüne und verfolgen emotional bewegt, wie die Ein­führung eines natio­nalen Veteranenentags beschlossen wird.
picture alliance / dts-Agentur | -

Interview - Schubert (Linke): "Veteranentag ist völlige Symbolpolitik"

Der Bundestag hat mit großer Mehrheit für einen Veteranentag in Deutschland gestimmt: Es soll der 15. Juni sein. Die Entscheidung fiel fraktionsübergreifend, doch die Linke stimmte dagegen. Viel wichtiger sei eine psychosoziale Betreuung der Soldatinnen und Soldaten im Auslandseinsatz, sagt Bundesgeschäftsführerin Katina Schubert.

Download (mp3, 8 MB)
Der AfD-Politiker Maximilian Krah bei einer Sitzung des Europaparlaments.
picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Jean-Francois Badias

Interview - Politologe: "AfD ist zum Sprachrohr Pekings geworden"

Die Verbindungen der AfD zu Russland und China waren am Donnerstag Thema einer Aktuellen Stunde im Bundestag. Ein Mitarbeiter von AfD-Politiker Maximilian Krah steht im Verdacht, für China spioniert zu haben. Das Verhältnis der Partei zu dem Land habe sich komplett geändert, sagt Politologe Thorsten Benner.

Download (mp3, 12 MB)
Maximilian Krah AfD-Spitzenkandidat zur Europawahl, steht nach einem Gespräch mit der AfD Fraktionsspitze im Fahrstuhl im Bundestag.
Kay Nietfeld/dpa/dpa-Bildfunk

Interview - Geheimdienstexperte: Krah reitet auf der Rasierklinge

Vom Verfassungsschutz kam der Hinweis zu dem Mitarbeiter des AfD-Europaabgeordneten Maximilian Krah, der unter Spionageverdacht steht. Anders als von der Partei dargestellt habe die Warnung aber nicht früher kommen können, sagt ARD-Geheimdienstexperte Michael Götschenberg. Dafür müsse ein klarer Beweis vorliegen.

Download (mp3, 9 MB)
AFD-Spitzenkandidat für die EU-Wahl Maximilian Krah bei einer FPÖ-Veranstaltung in Wien (Bild: picture alliance/Max Slovencik/APA/picturedesk.com)
picture alliance/Max Slovencik/APA/picturedesk.com

Interview - Mitarbeiter von AfD-Politiker Krah unter Spionageverdacht

Die Bundesanwaltschaft ermittelt gegen einen Mitarbeiter von Maximilian Krah, AfD-Spitzenkandidat für die Europawahl. Dem 43-Jährigen wird vorgeworfen, Informationen aus dem EU-Parlament nach Peking übermittelt zu haben. Holger Schmidt, ARD-Experte für Innere Sicherheit, glaubt nicht an einen Einzelfall.

Download (mp3, 8 MB)
Symbolfoto: Start einer SpaceX Falcon Rakete mit dem Raumschiff Crew Dragon von der Internatinalen Raumstation in der Türkei
picture alliance / Anadolu | Paul Hennessy

Interview - European Spaceplane Summit: Mit Raumflugzeugen ins All?

Der erste Europäische Spaceplane-Gipfel in Bremen befasst sich mit dem Konzept der Raumflugzeuge. Sie starten und landen wie ein Flugzeug und sollen die Raumfahrt langfristig revolutionieren. Alexander Kopp, Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens "Polaris Raumflugzeuge" erklärt, wie das funktionieren soll.

Download (mp3, 6 MB)
Flaggen von Deutschland und China wehen vor dem Bundestag
dpa/Kay Nietfeld

Interview - Drei mutmaßliche chinesische Spione festgenommen

Die Bundesanwaltschaft hat drei Personen festnehmen lassen, weil sie "dringend verdächtig" sind, für einen chinesischen Geheimdienst in Deutschland spioniert zu haben. Unter dem Deckmantel einer Technologiefirma sollen sie versucht haben, an Geheimnisse zu kommen, sagt Holger Schmidt, ARD-Experte für Terrorismus und innere Sicherheit.

Download (mp3, 7 MB)
Urananreicherungsanlage in Isfahan (Archivbild)
imago images/Xinhua

Interview - Berichte über israelische Angriffe auf Iran

Israel hat nach US-Medienberichten am frühen Morgen Ziele im Iran mit Raketen und Drohnen angegriffen. Auch eine iranische Nachrichtenagentur meldet Explosionen in der Stadt Isfahan im Zentrum des Landes. Was bisher bekannt ist, berichtet ARD-Korrespondentin Bettina Meier aus Tel Aviv.

Download (mp3, 7 MB)
Der Bundesgerichtshof (BGH) in der Innenstadt von Karlsruhe.
picture alliance | Daniel Kalke

Interview - Spionageverdacht: Zwei Festnahmen in Bayreuth

In Bayreuth sind am Mittwoch zwei Männer festgenommen worden, die Sabotage-Akte für den russischen Geheimdienst geplant haben sollen. Sie sollen militärische und zivile Einrichtungen ausgekundschaftet haben - zu Hilfstransporten in die Ukraine. Das gab es in Deutschland noch nie, sagt ARD-Terrorismus-Experte Michael Götschenberg.

Download (mp3, 7 MB)
Anton Hofreiter (Grüne) bei einer Rede im Reichstagsgebäude.
picture alliance / Geisler-Fotopress | Frederic Kern

Interview - Hofreiter (Grüne): Revolutionsgarde ist Terrororganisation

Nach dem Angriff auf Israel haben sich die EU-Regierungschefs auf weitere Sanktionen gegen den Iran geeinigt. Für Anton Hofreiter (Grüne), Vorsitzender im Europa-Ausschuss des Bundestags, ist das ein Schritt in die richtige Richtung, aber noch nicht genug. Er fordert: Die Islamische Revolutionsgarde müsse als Terrororganisation eingestuft werden.

Download (mp3, 9 MB)
Eine Anhängerin der iranischen Regierung hält in Teheran ein israelfeindliches Plakat hoch (Bild: picture alliance/ZUMAPRESS.com/Rouzbeh Fouladi)
picture alliance/ZUMAPRESS.com/Rouzbeh Fouladi

Interview - Bartsch (Linke) lobt Baerbocks Reise nach Israel

Nach dem Angriff des Iran steht Israel vor einer schwierigen Entscheidung: Keine Reaktion würde als Schwäche gedeutet. Ein Gegenschlag könnte zu einem Krieg mit Iran führen. Dass Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) in dieser Situation erneut nach Israel reist, wertet Dietmar Bartsch von der Linkspartei als gutes Signal.

Download (mp3, 9 MB)
In einer Kantine teilt ein Mitarbeiter das Essen aus.
picture alliance/dpa | Marcus Brandt

Interview - Küchenchef: Gesündere Versorgung braucht Motivation

Die Ernährung in Deutschland soll gesünder, vielseitiger und ökologischer werden. Das ist Ziel der Ernährungsstrategie der Bundesregierung. Besonders in den Blick genommen werden Großküchen. Peter Frühsammer, Küchenchef des Ernst von Bergmann Klinikums in Bad Belzig, sagt: "Wir müssen es machen, es ist ganz einfach."

Download (mp3, 7 MB)
Bundesbauministerin Klara Geywitz (SPD) trägt bei einem Baustellenrundgang einen Helm (Bild: picture alliance/dpa | Paul Zinken)
picture alliance/dpa | Paul Zinken

Interview - Geywitz (SPD) verteidigt Verlängerung der Mietpreisbremse

Bis 2029 will die Bundesregierung die Mietpreisbremse verlängern. Der Eigentümerverband "Haus und Grund" hat bereits angekündigt, dagegen klagen zu wollen. Bundesbauministerin Klara Geywitz (SPD) hat keine Zweifel an der Rechtmäßigkeit. Sie gehe davon aus, dass das Justizministerium die Verlängerung "hinreichend gründlich geprüft hat".

Download (mp3, 8 MB)
Luftaufnahme von zerstörten Gebäuden nach einem russischen Luftangriff in Saporischschja
picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Uncredited

Interview - Politologe: Ukraine braucht Hilfe aus Europa

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj war am Dienstag im stark umkämpften Charkiw im Osten des Landes. Er beklagte erneut, dass Waffenhilfe aus dem Westen ausbleibe. Der Politologe Gustav Gressel fordert, dass sich die Europäer stärker engagieren.

Download (mp3, 8 MB)
Symbolfoto Einbruch: Ein Mann macht sich mit einer Brechstange an einer Tür zu schaffen.
IMAGO/Bihlmayerfotografie

Interview - Kriminologe: Soziale Lage entscheidet, wer Täter wird

Laut der aktuellen polizeilichen Kriminalstatistik haben 41 Prozent der Verdächtigen keinen deutschen Pass, obwohl Ausländer nur 15 Prozent der Gesamtbevölkerung ausmachen. Warum die Zahlen trotzdem nicht darauf schließen lassen, dass Nicht-Deutsche per se häufiger kriminell sind, erklärt der Kriminologe Tobias Singelnstein.

Download (mp3, 10 MB)
Rene Springer ist der neue Landesvorsitzende der AfD Brandenburg
picture alliance/dpa | Monika Skolimowska

Interview - AfD-Landeschef Springer sieht in Brandmauer "Feigheit"

Die AfD in Brandenburg beginnt am Samstag beim Parteitag in Jüterbog mit der Vorbereitung der Landtagswahl im September. An diesem Wochenende geht es zunächst um die Kandidaten, am folgenden um das Wahlprogramm. Der neue Landesvorsitzende René Springer erneuert zum Auftakt seine Kritik an "etablierten Parteien".

Download (mp3, 10 MB)
Israelische Demonstranten versammeln sich vor der Knesset um gegen Premierminister Benjamin Netanyahu und für eine sofortige Freilassung der israelischen Geiseln zu protestieren (Bild: picture alliance/Sipa USA/Matan Golan)
picture alliance / Sipa USA / Matan Golan

Interview - Zimmermann: Israelische Regierung hat doppelt versagt

Der Krieg zwischen der Terrororganisation Hamas und dem israelischen Militär dauert nun fast ein halbes Jahr. Inzwischen fordern immer mehr Menschen auf internationaler Ebene und in Israel einen Waffenstillstand. Der Historiker Moshe Zimmermann kritisiert Israels Regierung scharf: Sie habe von Beginn an die falsche Taktik gewählt.

Download (mp3, 10 MB)
Ein Mediziner führt eine Ultraschall-Untersuchung durch.
Angelika Warmuth/dpa/dpa-Bildfunk

Interview - Bartelt (FDP): IGeL-Leistungen sinnvoll und wichtig

Der Bundespatientenbeauftragte Stefan Schwartze (SPD) fordert, einige Selbstzahler-Angebote in Arztpraxen zu verbieten. Die große Mehrheit der sogenannten Individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) habe keinen erkennbaren Nutzen. Christian Bartelt, Zahnarzt und FDP-Bundestagsabgeordneter widerspricht: Viele Leistungen seien sinnvoll und wichtig.

Download (mp3, 8 MB)
Joe Biden, Präsident der USA, legt Benjamin Netanjahu, Ministerpräsident von Israel, bei ihrem Treffen die Hand auf die Schulter.
picture alliance/dpa/GPO | Avi Ohayon

Interview - Expertin: Biden ist sehr frustriert über Netanjahus Vorgehen

Lange hielt sich die US-Regierung zurück mit öffentlicher Kritik am Vorgehen Benjamin Netanjahus im Gazastreifen. Doch spätestens seit dem tödlichen Angriff auf einen Hilfskonvoi - laut Armee ein tragisches Versehen - ist der Ton rauer geworden. Außenpolitik-Expertin Rachel Tausendfreund sagt, in den USA hofften viele auf Neuwahlen in Israel.

Download (mp3, 8 MB)
Unterstützerinnen und Unterstützer der CHP feiern den Sieg bei den Kommunalwahlen in Istanbul
picture alliance / ZUMAPRESS.com | Tolga Ildun

Interview - Kommunalwahlen in der Türkei: "Denkzettel" für Erdoğan

Bei den Kommunalwahlen in der Türkei hat Präsident Erdoğans Partei AKP massive Verluste erlitten. Die größte Oppositionspartei CHP hat landesweit die meisten Stimmen bekommen. Die Unzufriedenheit mit der wirtschaftlichen Lage habe das Wahlergebnis stark beeinflusst, sagt der Politologe Ekrem Eddy Güzeldere.

Download (mp3, 10 MB)
Ein Apache Helikopter fliegt bei einer Nato-Übung in Estland über eine Militärbasis in Tapa.
IMAGO/NurPhoto | Jaap Arriens

Interview - Terras: Putin von Stärke der Nato überzeugen

Vor 75 Jahren wurde die Nato gegründet. Seit 2004 ist das Baltikum Mitglied. Viele Menschen in den baltischen Staaten fühlen sich nach dem russischen Angriff auf die Ukraine von Putins Ambitionen bedroht. Der estnische Europaabgeordnete Riho Terras betont, dass man Putin von der Stärke der Nato überzeugen müsse.

Download (mp3, 6 MB)
Eine Teilnehmerin eines Ostermarsches hat sich in eine Flagge mit einer Friedenstaube gewickelt.
picture alliance/dpa | Christoph Schmidt

Interview - Käßmann: "Das Töten in der Ukraine muss ein Ende finden"

Die Veranstalter der diesjährigen Ostermärsche wollen ein Signal gegen Krieg und Aufrüstung setzen - und fordern eine andere deutsche Außen- und Sicherheitspolitik, auch bezüglich des Kriegs in der Ukraine. Die Theologin Margot Käßmann setzt sich ebenfalls für eine Friedensinitiative ein. "Es braucht Diplomatiestrategen statt Militärstrategen", sagt sie.

Download (mp3, 8 MB)

Berlin und Brandenburg

Ein Tesla, auf dem eine Schildkröte und der Spruch "Zuhause in Grünheide" steht, steht vor dem Tesla-Werk.
picture alliance/dpa | Jörg Carstensen

Interview - Papendieck (SPD): Tesla-Logistik muss auf die Schiene

Tesla kann sein Werk in Grünheide um einen Güterbahnhof und weitere Logistikflächen erweitern. Der Gemeinderat hat den veränderten Ausbauplan verabschiedet - trotz Bürgerprotesten. SPD-Politiker Mathias Papendieck unterstützt den Bau des Bahnhofs. Er sagt, es gehe darum, rund 1900 LKW von der Straße zu bekommen.

Download (mp3, 11 MB)
Ute Bonde, Geschäftsführerin des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg (VBB)
dpa/Monika Skolimowska

Interview - Ute Bonde soll neue Berliner Verkehrssenatorin werden

Die Chefin des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg (VBB), Ute Bonde, soll neue Verkehrssenatorin werden. Sie folgt damit auf die zurückgetretene Manja Schreiner. Die Reaktionen auf die Personalie fallen überwiegend positiv aus. Die Grünen warnen allerdings, Bonde dürfe keine Luftschlösser bauen. Von Sabine Müller

Download (mp3, 8 MB)

Kultur

Jenny Erpenbeck
IMAGO / Uwe Meinhold

Kultur - Jenny Erpenbeck mit dem Booker Prize ausgezeichnet

Es war eine große Überraschung in London am Dienstagabend: Die deutsche Schriftstellerin Jenny Erpenbeck hat den renommierten International Booker Prize gewonnen. Dabei war sie eigentlich gar nicht die Favoritin. Von Gabi Biesinger

Konzert von Future Islands in Berlin
IMAGO / Carsten Thesing

Kultur - Schnell auserzählt: "Future Islands" im Tempodrom

Die Band "Future Islands" aus den USA hat es in 20 Jahren geschafft, einen Sound zu kreieren, den so fast niemand sonst spielt: Verträumt - aber tanzbar. Ohne Gitarre, nur mit Keyboards, Schlagzeug und Bass. Am Dienstagabend war "Future Islands" im Tempodrom zu sehen. Von Hendrik Schröder

Die Regisseurin Rieke Süßkow.
picture alliance / EVA MANHART / APA / picturedesk.com | EVA MANHART

Kultur - Rieke Süßkow: Theater muss erschrecken können

Eine Einladung zum Berliner Theatertreffen, das ist für viele Künstlerinnen und Künstler ein beträchtlicher Erfolg. Zum zweiten Mal in Folge ist diesmal die Regisseurin Rieke Süßkow dabei. Unsere Theaterexpertin Barbara Behrendt hat die Berliner Regisseurin getroffen.

Besucher der Rave-Veranstaltung "Aurora" 2023 im ehemaligen Flughafen Tegel. (Quelle: Turbulence Berlin)
Turbulence Berlin

Kultur - "Lift Off" am TXL: Kultur-Oase in der Flughafen-Wüste

"Lift Off", heißt es am früheren Berliner Flughafen Tegel. Allerdings starten keine Jets, sondern ein Kulturprojekt: Das Turbulence-Kollektiv hat dort einen Veranstaltungsort aufgebaut, am Samstag starten die Konzerte und DJs umsonst und draußen. Von Jakob Bauer

Theaterhaus Jena, Die Hundekot-Attacke: Leon Pfannenmüller, Linde Dercon, Nikita Buldyrski, Henrike Commichau, Anna K. Seidel (v.l.n.r)
© Joachim Dette

Kultur - Charmante Satire: "Hundekot-Attacke" beim Theatertreffen

Der Balletdirektor der Staatsoper Hannover, Marco Goecke, hat im letzten Jahr weltweit Schlagzeilen gemacht, weil er eine Journalistin mit Hundekot beschmiert hat. Das Theaterhaus Jena hat aus diesem Skandal ein Stück gemacht und war damit zu Gast beim Berliner Theatertreffen. Von Barbara Behrendt

Die im Jahr 1316 erstmals urkundlich erwähnten Burg Beeskow.
picture alliance/dpa | Patrick Pleul

Kultur - Hier und im Ausland: Das Kulturland Brandenburg 2024/2025

Das "Kulturland Brandenburg" gibt es seit 25 Jahren. Das Land fördert damit Projekte und Veranstaltungen in der Region - und in diesem Jahr und dem kommenden Jahr auch im Ausland. Am Freitag wurde das Programm vorgestellt. Von Lisa Steger

Rias Kammerchor

Kultur - Auf höchstem Niveau: "King Arthur" vom RIAS Kammerchor

Henry Purcells "King Arthur" ist eine Semi-Opera - ein Mittelding aus Oper und Theater. Der RIAS Kammerchor und die Akademie für Alte Musik Berlin haben "King Arthur" am Donnerstag in einer szenischen Umsetzung im Konzerthaus Berlin aufgeführt. Von Andreas Goebel

picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Ebrahim Noroozi

Kultur - Gefeiert wie ein Popstar: Salman Rushdie im Deutschen Theater

15 Messerstiche in 27 Sekunden - so heftig war der Angriff auf Salman Rushdie im Sommer 2022. Der Schriftsteller hat das Attentat eines Islamisten überlebt und in einem Buch verarbeitet. Am Donnerstagabend haben Rushdie und seine Frau Rachel Eliza Griffiths "Knife" im Deutschen Theater Berlin vorgestellt. Von Nadine Kreuzahler

www.imago-images.de

Kultur - Der Beginn von "Nordic Noir": Ole Bornedal über "Nightwatch"

Der Horrorfilm "Nightwatch: Demons are forever" des dänischen Regisseurs Ole Bornedal ist eine direkte Fortsetzung seines Überraschungshits "Nightwatch" aus den frühen 90er-Jahren. Mit dem hatte Bornedal ein ganzes Genre kreiert: "Nordic Noir". Von Alexander Soyez

Joana Mallwitz, Chefdirigentin am Konzerthaus Berlin (Archivbild)
picture alliance/dpa | Hannes P Albert

Kultur - "Momentum": Ausnahme-Dirigentin Joana Mallwitz im Kino

Mit 33 "Dirigentin des Jahres", mit 34 bei den Salzburger Festspielen – und seit letztem Jahr leitet sie das Berliner Konzerthausorchester: Joana Mallwitz. Jetzt kommt die Doku "Momentum" über die Ausnahme-Dirigentin ins Kino. Von Walli Müller

Auf trockenen Gräsern © eksystent Filmverleih
eksystent Filmverleih

Kultur - Neu im Kino: "Auf trockenen Gräsern" "If" und "Nightwatch 2"

Nuri Bilge Ceylan ist einer der bedeutendsten türkischen Regisseure der Gegenwart. Diese Woche kommt sein neuer Film "Auf trockenen Gräsern" ins Kino. Die weiteren Neustarts: "If – Imaginäre Freunde" und "Nightwatch 2 - Demons are Forever". Von Alexander Soyez

Die Berliner Schriftstellerin Jenny Erpenbeck (Bild: picture alliance/TT NYHETSBYRAN/Fredrik Sandberg)
picture alliance/TT NYHETSBYRAN/Fredrik Sandberg

Vis à vis - Jenny Erpenbeck: Große Aufmerksamkeit im englischsprachigen Raum

Als erste Deutsche ist die Berliner Schriftstellerin Jenny Erpenbeck mit dem renommierten International Booker Prize ausgezeichnet worden. Im Roman "Kairos" erzählt sie eine Liebesgeschichte vor dem Hintergrund der untergehenden DDR. Die Schriftstellerin feiert derzeit in der englischsprachigen Welt große Erfolge. Von Corinne Orlowski

Karl Ove Knausgård: Das dritte Königreich © Luchterhand
Luchterhand

Kultur - Spannende Lektüre: Knausgards "Das dritte Königreich"

Karl Ove Knausgård schreibt gern über sich selbst. Nicht so bei seinem neuen Romanprojekt "Der Morgenstern": Hier nimmt Knausgård die Perspektive zahlreicher fiktionaler Charaktere ein. Der dritte Teil dieser Reihe heißt "Das dritte Königreich" und ist jetzt erschienen. Von Anne-Dore Krohn

Kultur - Podcast "Rammstein: Row Zero" recherchiert Vorwürfe gegen Lindemann

Vor einem Jahr wurden Vorwürfe laut, dass bei den Konzerten Frauen systematisch für Sex mit Sänger Till Lindemann rekrutiert worden sein sollen. Der Podcast "Rammstein: Row Zero" von NDR und Süddeutscher Zeitung setzt sich mit den Vorwürfen auseinander und erscheint diesen Mittwoch – pünktlich zum Start von Rammsteins neuer Tour. Von Elena Kuch

Kultur - Highlight des Festvals: "Laios" beim Theatertreffen

Wer war eigentlich Laios? Die Antwort: Der Vater von Ödipus. Und Ödipus, das wissen wir, tötet seinen Vater und heiratet seine eigene Mutter. Was hat also die Inszenierung "Laios" beim Berliner Theatertreffen zu erzählen? Von Barbara Behrendt

dpa

Kultur - Bewegung im Streit um das Tucholsky-Museum

In den Streit um das Kurt-Tucholsky-Museum in Rheinsberg kommt Bewegung: Zuletzt hatte es in der Frage um Leitung und Finanzierung des Museums verhärtete Fronten zwischen Stadt und Landkreis gegeben – jetzt soll es neue Verhandlungen geben. Von Björn Haase-Wendt

Salman Rushdie © picture alliance / AP/ Andres Kudacki
picture alliance / AP/ Andres Kudacki

Kultur - Begegnung mit Salman Rushdie

Der Literatur-Star Salman Rushdie ist gerade mit seinem neuen Buch "Knife. Gedanken nach einem Mordversuch" auf Europareise. Er schreibt darin über das Attentat auf ihn, im Sommer vor zwei Jahren. Trotz des Angriffs bleibt Rushdie ein Optimist. Von Nadine Kreuzahler

Kino International © IMAGO / Funke Foto Services / Maurizio Gambarini
IMAGO / Funke Foto Services / Maurizio Gambarini

Kultur - Publikum verabschiedet sich vom "Kino International"

Das "Kino International", das einst wichtigste Premierenkino der DDR, wird technisch auf den neuesten Stand gebracht. Die Sanierung soll zwei Jahre in Anspruch nehmen. Danach soll die Kino-Ikone wieder eröffnet werden. Am Montagabend konnte sich das Publikum vorübergehend von "seinem" Kino verabschieden. Von Silke Mehring

Intendantin Elisabeth Sobotka, Generalmusikdirektor Christian Thielemann
IMAGO / Metodi Popow

Kultur - Thielemann und Sobotka stellen neues Staatsoperprogramm vor

Star-Dirigent Christian Thielemann folgt bekanntlich im Herbst Daniel Barenboim als Generalmusikdirektor der Staatsoper Unter den Linden. Zeitgleich startet dann Elisabeth Sobotka als Intendantin. Am Montag haben Sobotka und Thielemann das Programm der nächsten Saison vorgestellt. Von Antje Bonhage

Der Kinosaal im Kino International auf der Karl-Marx-Allee in Berlin.
IMAGO / Emmanuele Contini

Kultur - Elstermann: International ist und bleibt "ein glanzvolles Kino"

Das legendäre Kino International schließt für zwei Jahre, denn es ist dringend sanierungsbedürftig. rbb-Kinoexperte Knut Elstermann verbindet viele besondere Erinnerungen mit dem Haus und sagt: Dieses Kino ist ein Gesamtkunstwerk – und wird es hoffentlich auch bleiben.

Szene aus "Die Vaterlosen" beim Berliner Theatertreffen.
Armin Smailovic

Kultur - Tolles Ensemble spielt "Die Vaterlosen" beim Theatertreffen

"Die Vaterlosen" ist Anton Tschechows erstes Stück, das er als Teenager auf dem Gymnasium schrieb. Im Zentrum steht der Dorfschullehrer Platonow, in den gleich drei Frauen gleichzeitig verliebt sind. Die Inszenierung von Jette Steckel an den Münchner Kammerspielen war gerade beim Berliner Theatertreffen zu sehen. Von Barbara Behrendt

Das Kino International in Berlin
IMAGO / Schöning

Kultur - Umbau einer Legende: Abschied vom "Kino International"

Am Montagabend öffnet sich zum vorerst letzten Mal der Vorhang im Berliner Kino International - dann wird es umgebaut. Und zwar knapp zwei Jahre lang. Das beliebte Filmhaus an der Karl-Marx-Allee muss gründlich saniert werden. Das wird nicht leicht für die vielen Fans. Von Sylvia Tiegs

ESC-Gewinner Nemo jubelt
picture alliance/dpa | Jens Büttner

Kultur - Schweiz gewinnt den ESC

Zum dritten Mal in der ESC-Geschichte gewinnt die Schweiz. Nemo Seine überzeugte in Malmö nicht nur musikalisch, sondern auch mit der Bühnenshow. Und: Deutschland holt das beste Ergebnis seit sechs Jahren. Von Alexander Schmidt-Hirschfelder

Menschen tanzen beim Berliner Hederlezi in Neukölln auf der Straße.
Amaro Drom e.V.

Kultur - Frühlingsfest Hederlezi in Berlin-Neukölln

In Berlin-Neukölln wird heute zum 12. Mal "Hederlezi" gefeiert. Das ist ein Frühlingsfest der Roma, bei dem sich die Nachbarschaft trifft. Es gibt Musik, Infostände, Angebote für Kinder, traditionelles Essen und künstlerische Beiträge - und Begegnungen zwischen Roma und Nicht-Roma. Von Carsten Dippel

Nele Hertling sitzt auf einem Stuhl und spricht und gestikuliert dabei mit der linken Hand.
IMAGO / Funke Foto Services

Kultur - Theaterpreis Berlin für Nele Hertling - Ein Porträt

Nele Hertling gilt als "Grande Dame der Freien Theater- und Tanzszene". Sie hat unter anderem das größte internationale Tanzfestival in Deutschland gegründet: "Tanz im August". Jetzt, mit 90 Jahren, wird ihr der Theaterpreis Berlin der Stiftung Preußische Seehandlung verliehen. Barbara Behrendt stellt Nele Hertling vor.

Herr-der-Ringe-Inszenierung Riesenhaft in Mittelerde vom Schauspielhaus Zürich
Philip Frowein

Kultur - "Riesenhaft in Mittelerde" beim Berliner Theatertreffen

Beim Berliner Theatertreffen war gerade Tolkiens "Herr der Ringe" zu Gast. Das Stück heißt "Riesenhaft in Mittelerde" und ist ein Gemeinschaftsprojekt des Züricher Schauspielhauses mit den Puppenspielern des Berliner Helmi-Theaters, dem inklusiven Theater Hora und dem Musiker "Der Cora Frost". Von Barbara Behrendt

Peaches bei der Premiere des Dokumentarfilms "Teaches of Peaches" im Kino in der Kulturbrauerei
IMAGO / Future Image / Frederic Kern

Kultur - Underground-Ikone im Oma-Schlüpfer: "Teaches of Peaches"

Vor 24 Jahren brachte die US-Amerikanerin Peaches ihr erstes Album "The Teaches Of Peaches" auf dem kleinen Berliner Indie-Label Kitty-Yo heraus. Jetzt kommt ein Dokumentarfilm über die Sängerin mit dem gleichen Titel ins Kino. Von Anja Caspary

Köln, 6.5.: Regisseur und Schauspieler Oskar Roehler bei der Premiere des Film 'Bad Director' (Bild: picture alliance/Panama Pictures/Christoph Hardt)
picture alliance/Panama Pictures/Christoph Hardt

Kultur - Oskar Roehler: "Bad Director" ist ein Alptraum

Ein Film über ein kaputtes Regie-Genie, der weder seinen Job, noch sein Leben in irgendeiner Weise noch im Griff hat - das ist "Bad Director", der neue Film von Oskar Roehler. In einem Berliner Café erzählt er wie viel von ihm selbst in diesem "Bad Director" steckt. Von Alexander Soyez

"Extra Life" von Gisèle Vienne © DACM / Gisèle Vienne; Foto: Estelle Hanania
DACM / Gisèle Vienne; Foto: Estelle Hanania

Kultur - Abgeschmackt und anmaßend: "Extra Life" beim Theatertreffen

Beim Theatertreffen sind noch bis zum 20. Mai die zehn bemerkenswerten Inszenierungen der Saison zu sehen. Eine davon ist "Extra Life" von der französisch-österreichischen Choreografin und Regisseurin Gisèle Vienne. Das will Missbrauchs-Traumata "künstlerisch erfahrbar" machen – und scheitert bei dem Versuch. Von Barbara Behrendt

Bad Director © Nachtlicht Film, 2023 / Alpenrepublik
Nachtlicht Film, 2023 / Alpenrepublik

Kultur - Neu im Kino: "Bad Director", Garfield und Peaches

In "Bad Director" verfilmt Oskar Roehler seinen umstrittenen Roman "Selbstverfickung". Es geht im Film um einen Filmemacher, der genug vom Filmemachen hat. Außerdem starten diese Woche "Garfield – Eine extra Portion Abenteuer" und "Teaches of Peaches". Von Alexander Soyez

Polizisten stehen vor der Malmö-Arena, an der das Logo vom ESC zu sehen ist.
picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Jessica Gow

Vis à vis - Überschattet der Nahost-Konflikt den Eurovision Song Contest 2024?

Am Dienstag beginnt in Malmö das erste Halbfinale des Eurovision Song Contests. Doch der Krieg im Nahen Osten sorgt rund um den Wettbewerb für viel Unruhe. Wie groß die Gefahr für den ESC 2024 ist, erklärt unser Songcontest-Reporter Alexander Schmidt-Hirschfelder im Gespräch mit Stephan Ozsvath.

Sängerin Adrianne Lenker
IMAGO / NurPhoto / Alessandro Bremec

Kultur - Dauer-Gänsehaut: Adrianne Lenker im Admiralspalast

Schon mit 13 Jahren hat die US-Amerikanerin Adrianne Lenker ihr erstes Album veröffentlicht – mittlerweile ist sie 32 und ein großer Name in der Indie-Folk-Szene, ob mit ihrer Band Big Thief oder solo. Am Montag ist Adrianne Lenker im Berliner Admiralspalast aufgetreten. Von Jakob Bauer

Seite aus dem Manuskript zu Beethovens 9. Symphonie
IMAGO / GRANGER Historical Picture Archive

Kultur - Vor 200 Jahren uraufgeführt: Beethovens 9. Symphonie

Vor genau 200 Jahren wurde die 9. Symphonie von Ludwig van Beethoven in Wien uraufgeführt. Die handschriftliche Partitur des Werkes wird gerade im Kulturwerk der Staatsbibliothek Unter den Linden ausgestellt. Martina Rebmann, Leiterin der Musikabteilung dort, erklärt die Faszination mit einem 200 Jahre alten Stück Papier.

Symbolbild: Tanz auf der Bühne
picture-alliance/NurPhoto/Gerardo Vieyra

Vis à vis - Von der Gründung der Tanzinitiative Brandenburg

Brandenburg hat Schlösser, Museen, Festivals - aber eines fehlt, findet Sven Till, einer der Leiter der Fabrik Potsdam: Tanz. Deswegen hat er gemeinsam mit Sabine Chwalisz die Tanzinitiative Brandenburg gegründet, ein ein Netzwerk verschiedener Brandenburger Choreografen und Tänzerinnen. Von Frank Schmid

Theater des Westens: Ku'Damm 59 - Das Musical © Sunstroem
Sunstroem

Kultur - Beschwingter Ausflug in die 50er: "Ku'damm 59" im TdW

Das Musical "Ku'damm 56", das auf einem erfolgreichen ZDF-Mehrteiler beruht, war im Berliner Theater des Westens war ein Hit. Am Sonntag nun feierte die Musical-Fortsetzung "Ku'damm 59", wieder im Theater des Westens, eine umjubelte Premiere. Von Alexander Soyez

Karoline Hugler: Meer von Sonnenblumen, Buchcover: Der Erzählverlag
Der Erzählverlag

Kultur - Regionaler Buchtipp: Meer von Sonnenblumen

Zwei Menschen auf der Flucht: Der eine Soldat und Deserteur, der andere ein Kind voller Träume. Beide treffen aufeinander und bilden eine Solidargemeinschaft, die sich bewähren muss in dem Roman "Meer von Sonnenblumen" von Karoline Hugler - eine bewegende Geschichte über Freundschaft und Mut in Kriegszeiten. Von Tina Knop

Das Team vom Film "Sterben" um Regisseur Matthias Glasner (vorn) freut sich bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises über die Lola in Gold.
dpa

Kultur - Deutscher Filmpreis: Goldene Lola für "Sterben"

Matthias Glasners Familiendrama "Sterben" ging als großer Favorit ins Rennen um den Deutschen Filmpreis. Von neun Nominierungen konnte der Film am Ende vier Lolas abstauben. Bei der Verleihung kam es zu emotionalen Szenen, berichtet Alexander Soyez.

Alexanderplatz in Berlin mit Brunne, Galeria Kaufhof und C&A-Filiale
picture alliance / Eibner-Pressefoto | Augst / Eibner-Pressefoto

Kultur - "Fluchtpunkt Alexanderplatz": Wie Klimawandel und Konsum zusammenhängen

Was hat der Klimawandel mit unserem Verhalten zu tun? Das Theaterprojekt "Fluchtpunkt Alexanderplatz" versucht darauf eine Antwort zu geben. Der theatrale Spaziergang ist gestaltet wie eine Schnitzeljagd und macht auf das eigene Konsumverhalten aufmerksam. Von Julia Vismann

Eine Frau spielt E-Gitarre.
IMAGO / Westend61

Kultur - Immer mehr Bands können nicht von ihrer Musik leben

Die Musikindustrie boomt: 2023 erwirtschaftete die Branche 28,6 Milliarden US-Dollar weltweit. Auch der Streamingservice Spotify schreibt schwarze Zahlen. Man könnte also meinen: Der Branche geht es so gut wie nie zuvor. Trotzdem können viele Bands nicht mehr von ihrer Musik leben - und werden teilweise sehr erfinderisch. Von Max Stern

Ryan Gosling auf dem Roten Teppich bei der Premiere von "The Fall Guy"
IMAGO / UPI Photo / JIM RUYMEN

Kultur - The Fall Guy: Ryan Gossling als "Ein Colt für alle Fälle"

Mit "The Fall Guy" kommt diese Woche die Kino-Fassung der in den 80ern beliebten Krimiserie "Ein Colt für alle Fälle" in die Kinos. Und kein Geringerer als Superstar Ryan Gossling spielt die Hauptrolle als Stuntman Colt Seavers – und musste dafür erstmal seine Höhenangst überwinden. Von Alexander Soyez

Nora Hertlein-Hull, neue Leiterin des Theatertreffens, vor dem Haus der Berliner Festspiele
IMAGO / Funke Foto Services / Maurizio Gambarini

Vis à vis - Wie wollen Sie das Theatertreffen ausrichten, Frau Hertlein-Hull?

Nora Hertlein-Hull ist die neue Leiterin des Theatertreffens. Am Donnerstag eröffnet sie das renommierte Festival am Haus der Berliner Festspiele. Die Auswahl aus zehn Inszenierungen sei in diesem Jahr besonders vielfältig, sagt sie. Als ein Ziel nennt die neue Leiterin, die internationale Strahlkraft zu stärken. Von Barbara Behrendt

Museumsraum zum Thema "Brandenburgerinnen aus verschiedenen Zeiten" in der Ausstellung "Keine Frau. Nirgends?" im Dommuseum in Brandenburg (Bild: Domstift Brandenburg)
Domstift Brandenburg

Kultur - Ausstellung "Keine Frau. Nirgends?" im Brandenburger Dom

Wo heute der Brandenburger Dom Sankt Peter und Paul in der Havelstadt steht, befand sich einst die slawische "Brennaburg". Ihr verdanken Stadt, Mark und schließlich das heutige Bundesland ihren Namen. Auf den ersten Blick wirkten hier nur Männer. Die Ausstellung "Keine Frau. Nirgends?" im Domstift möchte nun das Gegenteil beweisen. Von Corinne Orlowski

Ryan Gosling und Emily Blunt in einer Szene aus dem Film "The Fall Guy"
picture alliance / ASSOCIATED PRESS / Universal Pictures

Kultur - Neu im Kino: "The Fall Guy" mit Ryan Gosling

Die US-Fernsehserie "Ein Colt für alle Fälle" war in den 1980er-Jahren auch hierzulande bei vielen beliebt. Jetzt kommt mit dem "The Fall Guy" eine lose Adaption in die Kinos. Die Rolle des Hollywood-Stuntmans Colt Seavers spielt dieses Mal Ryan Gosling. Weitere Neustarts: "Zwischen uns das Leben" und "Im Land der Wölfe". Von Alexander Soyez

Blick auf Tiflis im Sommer
picture alliance / Zoonar | Nataliya Nazarova

Kultur - Europa-Konzert: Berliner Philharmoniker in Georgien

Am 1. Mai findet traditionell das Europa-Konzert der Berliner Philharmoniker statt - dieses Jahr in Georgien. Die Geigerin Lisa Batiashvili ist dort geboren und lebt heute in Deutschland. Für sie ist das Konzert in dem Land, das EU-Beitrittskandidat ist, ein wichtiges Zeichen. Von Jakob Bauer

Archiv: Parteigründer "Die Partei" Martin Sonneborn. Bild: imago images/ CommonLens
imago images/ CommonLens

Kultur - Das muss Satire sein: Sibylle Berg und Martin Sonneborn im BE

Autorin Sibylle Berg und Satiriker Martin Sonneborn kandidieren beide für die Satirepartei "Die Partei" bei den Europawahlen. Am Montag hat ihnen das Berliner Ensemble die große Bühne zur Verfügung gestellt, um über "Hochliteratur, Nobelpreisscheiß, Spitzenvideos und Liebe für alle (die zahlen können)" zu sprechen. Von Barbara Behrendt

Ensemble des Staatsballett Berlin mit "overture", Angels Atlas (Bild: Serghei Gherciu)
Serghei Gherciu

Kultur - Staatsballett mit "Overture" in der Staatsoper Unter den Linden

In der Staatsoper Unter den Linden hat das Berliner Staatsballett am Sonntagabend seine letzte große Premiere in dieser Saison gezeigt. Diesen Abend hat Staatsballett-Intendant Christian Spuck zwei eher unbekannten Künstlern überlassen: der Kanadierin Crystal Pite und dem Spanier Marcos Morau. Von Frank Schmid

Kader Attia, J’Accuse, 2016 (Bild: VG Bild-Kunst, Bonn 2024, Courtesy the artist and Galerie Nagel Draxler Berlin/ Köln/ München, © Foto: Power Plant Contemporary Art Gallery Toronto / Toni Hafkenscheid)
VG Bild-Kunst, Bonn 2024, Courtesy the artist and Galerie Nagel Draxler Berlin/ Köln/ München, © Foto: Power Plant Contemporary Art Gallery Toronto / Toni Hafkenscheid

Kultur - Kader Attia in der Berlinischen Galerie

Krieg und Zerstörung sind seit Jahren Thema von Kader Attia. In seiner explizit politischen Kunst geht es aber auch um das Überwinden von Gewalt. Die neue Ausstellung des französischen Künstlers in der Berlinischen Galerie ist ein Appell in Krisenzeiten. Von Barbara Wiegand

Szene aus "Der Schimmelreiter / Hauke Haiens Tod" am Deutschen Theater Berlin.
Armin Smailovic

Kultur - Gruselig und gut: Der Schimmelreiter / Hauke Haiens Tod im DT

Vor mehr als 20 Jahren hat Wirtschaftsminister Robert Habeck mit seiner Frau Andrea Paluch den Roman "Hauke Haiens Tod" verfasst - eine Fortschreibung von Theodor Storms Novelle "Der Schimmelreiter". Jetzt ist daraus ein schräger Öko-Gruselkrimi am Deutschen Theater geworden. Von Barbara Behrendt

19.04.2024, Brandenburg, Potsdam: Mitarbeiter des Museums Barberini hängen in Vorbereitung der Ausstellung "Modigliani. Moderne Blicke" das Gemälde "Liegender Frauenakt auf weißem Kissen"(Quelle: dpa/Soeren Stache)
dpa/Soeren Stache

Kultur - Garant für Skandale: Amedeo Modigliani im Barberini

Der italienische Künstler Amedeo Modigliani kam als junger Mann nach Paris und malte - vorwiegend nackte Frauen, was damals als skandalös galt. Einige Dutzend seiner Gemälde von einst sind ab Samstag in Potsdam im Museum Barberini zu sehen. Von Frank Schröder

René Pollesch, 2019 © Britta Pedersen/dpa
Britta Pedersen/dpa

Kultur - Berührender Abschied: Pollesch-Gedenken an der Volksbühne

Der Schock über den Tod des Dramatikers und Regisseurs René Pollesch Ende Februar wirkt noch immer nach. Viele der Künstlerinnen und Künstler, die er über die Jahre geprägt hat, haben sich am Donnerstagabend in einer großen Feier an der Berliner Volksbühne von ihm verabschiedet. Von Barbara Behrendt

Deutsche Oper Berlin – Intermezzo, hier: Philipp Jekal (Hofkapellmeister Robert Storch) und Maria Bengtsson (Christine); © Monika Rittershaus
Monika Rittershaus

Kultur - Starker Abend trotz weniger starkem Stück: "Intermezzo"

Ein Dirigent hat Eheprobleme - durchaus autobiographisch ist die Oper "Intermezzo" von Richard Strauss angelegt. Am Donnerstag hatte das Stück an der Deutschen Oper Berlin Premiere und schafft es trotz inhaltlicher Banalität zu begeistern. Von Harald Asel

Céline Condorelli, Play for Today, installation view, École de la Porte d'Eau, 2022. Photograph by Caroline Douau (Bild: FRAC Grand Large)
FRAC Grand Large

Kultur - Wenn der Gropius Bau zum radikalen Spielplatz wird

Dieser Spielplatz ist anders: "Radical Playgrounds" am Gropius Bau in Berlin ist nicht nur was für Kinder. Anlass des Projektes ist die Fußball-EM 2024. Der Kunstparcours vereint Skulpturenpark, Labyrinth, Skywalk, eine Ausstellung zur Geschichte von Spielplätzen und Performances. Am Wochenende wird er eröffnet. Von Sofie Czilwik

"Sterben" von Matthias Glasner © Jakub Bejnarowicz, Port au Prince, Schwarzweiss, Senator 2024
Jakub Bejnarowicz, Port au Prince, Schwarzweiss, Senator 2024

Kultur - Neu im Kino: Sterben, Berlin und Hundekitsch

Diese Woche starten Matthias Glasners Film "Sterben" mit dem brillanten Lars Eidinger in der Hauptrolle, die Doku "Berlin Utopiekadaver" und der wohltuend kitschige Hunde-Film "Arthur der Große". Von Alexander Soyez

Hieratisches Dokument über Rechtsstreitigkeiten zu Eigentum und Nachlass (Bild: Staatliche Museen zu Berlin, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung / Sandra Steiß)
Staatliche Museen zu Berlin, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung / Sandra Steiß

Kultur - 4000 Jahre Kulturgeschichte: "Elephantine" im Neuen Museum

Eine Ausstellung auf der Berliner Museumsinsel beschäftigt sich mit der kleinen Nil-Insel Elephantine, auf der schon 300 Jahre vor Christus verschiedenste Sprachen und Kulturen aufeinandertrafen. Von Barbara Wiegand

"RCE" von Sibylle Berg im Berliner Ensemble
Moritz Haase

Kultur - Kampf zwischen Mensch und KI: "RCE" von Sibylle Berg im BE

In ihrem Roman „RCE“ entwirft Sibylle Berg das Schreckensbild einer nicht so fernen durchdigitalisierten Zukunftswelt, voller manipulierter Daten, bevölkert von ferngesteuerten Menschenmassen. Das Berliner Ensemble bringt dieses 700-Seiten-Buch jetzt auf die Bühne. Von Barbara Behrendt

Szene aus "Kalter weißer Mann"
IMAGO / Martin Müller

Kultur - Genderdebatte als witziger Schlagabtausch: "Kalter weißer Mann"

Dietmar Jakobs und Moritz Netenjacob gehören zu den bekanntesten Comedy-Autoren Deutschlands. Jetzt feiert ihr neues Stück Uraufführung im Renaissancetheater: "Kalter weißer Mann". Schauplatz ist eine Begräbnisfeier, bei der allerlei Konflikte aufbrechen. Von Regine Bruckmann

Atrin Madani, Paul Hankinson Welcome To My World
IMAGO / Frank Gaeth

Kultur - Sänger sucht Showman: Atrin Madani in der Bar jeder Vernunft

Gerade erst war der Schöneberger Atrin Madani mit seinem Debüt-Album für den deutschen Jazz-Preis nominiert - mit gerade einmal 25. Am Montag hat er sein zweites Solo-Programm in der Berliner Bar Jeder Vernunft vorgestellt: "Welcome to My World". Überzeugen kann der Auftritt jedoch nur teilweise. Von Jakob Bauer

The Notwist auf der Bühne
picture alliance / age fotostock Spain | Rafael De La Camara

Kultur - Zwischen Schlafzimmer-Pop und Noise-Gemetzel: The Notwist

Um die 2000er herum kam eine beeindruckende Anzahl junger, aufstrebender Bands aus dem oberbayerischen Städtchen Weilheim, sioo auch "The Notwist", die immer noch zu den wichtigsten deutschen Indie-Bands gehört. Am Montagabend hat sie im Berliner Columbia Theater gespielt. Von Jakob Bauer

Kant Museum in Kaliningrad
IMAGO / ITAR-TASS / Vitaly Nevar

Kultur - Wer war Immanuel Kant?

Immanuel Kant - kein anderer deutscher Philosoph hat die Geschichte des Denkens so sehr geprägt und verändert. Viele seiner Erkenntnisse sind bis heute - 300 Jahre nach seiner Geburt - gültig. Von Pablo Diaz

Archivbild: Brandenburg im Landkreis Märkisch-Oderland am Fluss Oder bei Zollbrücke - Theater am Rand. (Quelle: imago images/Ritter)
imago images/Ritter

Kultur - Die tägliche Premiere: "Nie oder jetzt" im Theater am Rand

Jeden Tag eine Premiere: Das überfordert jedes Theater - zumal ein so kleines, wie das "Theater am Rand" in Zollbrücke. Und dennoch gibt es da seit dieser Woche ein Premierenfeuerwerk. Das Stück heißt allerdings immer gleich: "Nie oder Jetzt". Von Elke Bader

Spiel "Friedrich Ebert - der Weg zur Demokratie"
Playing History

Kultur - Wie verpackt man Geschichte in ein Computerspiel?

Am Donnerstagabend wird der Deutsche Computerspielpreis verliehen. Doppelt nominiert ist das Berliner Studio "Playing History": Als Studio des Jahres und für das Spiel "Friedrich Ebert – der Weg zur Demokratie". Was das Besondere daran ist, Geschichte in ein Videospiel zu verwandeln, erzählt Studio-Mitgründer Martin Thiele-Schwez.

Zwei Mitarbeiter der Alten Nationalgalerie hängen das Gemälde «Das Eismeer» von Caspar David Friedrich auf
picture-alliance/dpa/Alina Schmidt

Interview - Illies: Caspar David Friedrich berührt die Seele der Deutschen

Am Donnerstag wird in der Alten Nationalgalerie die Jubiläumsausstellung zum 250. Geburtstag von Caspar David Friedrich eröffnet. Autor Florian Illies hat das Buch zum Jubiläum, die Künstlerbiographie "Zauber der Stille", geschrieben. Für ihn ist Friedrich ein Faszinosum: Seine Bilder seien für Menschen ein "Fenster in eine heilere Welt".

Civil War © DCM / A24
DCM / A24

Kultur - "Civil War" und weitere Kino-Neustarts

Was passiert in den USA, wenn Donald Trump die Präsidentschaftswahl im November gewinnt – und was, wenn nicht? Zur aktuellen Lage passt der Film "Civil War" von Alex Garland. Weitere Neustarts: "Evil Does not Exist" und "Es sind die kleinen Dinge". Von Alexander Soyez

Tanzkompanie Toula Limnaios mit "volto umano" (Bild: Festival Quartiers Danses)
Festival Quartiers Danses

Kultur - Menschlichkeit und ihr Verlust: "volto umano" von Toula Limnaios

Die Tanz-Compagnie Toula Limnaios ist seit 1997 eine feste Größe in der Berliner Tanz-Szene. In ihrem Stück "volto umano" geht es um die Frage, was Menschen dazu treibt, anderen Menschen das Mitgefühl zu entziehen und ihnen mit Hass und Gewalt zu begegnen. Damit ist es aktueller denn je. Von Anja Caspary

Caspar David Friedrich, Das Riesengebirge, um 1830-1835 (Bild: Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie / Fotograf: Andres Kilger)
Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie / Fotograf: Andres Kilger

Kultur - "Unendliche Landschaften" - Caspar David Friedrich in der Alten Nationalgalerie

Eine Ausstellung, die schon vor der Eröffnung für die ersten Tage fast ausverkauft ist - das schaffen nur wenige Künstler: Caspar David Friedrich löst solch einen Run auf die Alte Nationalgalerie in Berlin aus. In der Schau zum 250. Geburtstag des Meisters der Romantik sind neben Berliner Schätzen zahlreiche Leihgaben zu sehen. Von Barbara Wiegand

Altin Gün live
IMAGO/Gonzales Photo/Joe Miller

Kultur - Längst kein Geheimtipp mehr: Altin Gün begeistert im Huxleys

Psychedelische Rockmusik, kombiniert mit türkischer Folklore - das ist der Sound der niederländisch-türkischen Band Altin Gün. Gerade tourt die Band durch Europa - und spielt in dieser Woche drei komplett ausverkaufte Konzerte im Berliner Huxleys. Von Simon Brauer

Archivbild: Die Parkseite von Schloss Rheinsberg mit dem Kurt Tucholsky Literaturmuseum spiegelt sich in dem vom Grienericksee gespeisten Wasser des Schlossgrabens. (Quelle: dpa/Stache)
dpa/Stache

Kultur - SPD, CDU und Linke wollen Tucholsky-Sondersitzung

Zwischen der Stadtverwaltung Rheinsberg und dem Landkreis gibt es Streit um das Tucholsky-Museum. Der Kreis will das deutschlandweit einmalige Museum übernehmen, denn die Stadt hat Geldsorgen. Nun wollen drei Stadtfraktionen den Druck auf Bürgermeister Schwochow erhöhen. Von Björn Haase-Wendt

Archivbild:Das West-Eastern Divan Orchestra in der Philharmonie am 04.04.2015.(Quelle:picture alliance/Geisler-Fotopress/T.Bartilla)
picture alliance/Geisler-Fotopress/T.Bartilla

Kultur - Musikalische Völkerverständigung: 25 Jahre West-Eastern Divan Orchestra

Vor 25 Jahren hat Daniel Barenboim das West-Eastern Divan Orchestra gegründet, ein Orchester der Völkerverständigung mit Musikern aus Israel, Palästina und anderen arabischen Ländern. Am Montag war das Jubiläumskonzert in der Berliner Philharmonie – und auch an diesem Abend ging die Eskalation im Nahen Osten nicht komplett vorbei. Von Andreas Göbel

Cymande
picture alliance / Photoshot

Kultur - Eine Band wie ein Rausch: Cymande im Metropol

Am Montagabend standen im Metropol in Schöneberg mehrere Jahrzehnte britische Musikgeschichte auf der Bühne: die Funk-Band Cymande aus Süd-London. Die Musiker erleben derzeit einen jahrzehntelang verzögerten Ruhm. Von Bruno Dietel

Zwei Frauen laufen am Sexshop "Ulrikes Sexeck" in Leipzig vorbei.
IMAGO / Jochen Eckel

Vis à vis - Lust in der Provinz: Forschende auf Reise durch Ost-Sexshops

35 Jahre Mauerfall bedeuten auch 35 Jahre Sexshops auf dem Gebiet der ehemaligen DDR. Die Neugier war anfangs groß, heute sieht man sie immer seltener. Kulturwissenschaftlerin Uta Bretschneider und Historiker Jens Schöne haben Erotikshops in der ostdeutschen Provinz besucht und daraus ein Buch gemacht. Von Ulrike Bieritz

Anne-Sophie Mutter mit Daniel Barenboim
IMAGO / Raimund Müller

Interview - Anne-Sophie Mutter gratuliert West Eastern Divan Orchestra

Das West Eastern Divan Orchestra wird 25 Jahre alt. Die weltberühmte Geigerin Anne-Sophie Mutter begleitet es diesen Sommer auf der Jubiläumstournee. Das Ensemble mache einen musikalischen Dialog möglich - von Menschen mit unterschiedlichen politischen Meinungen und kulturellen Wurzeln, sagt Mutter.

Szenenfoto mit Elena O'Connor (Floria Tosca) und Alexey Sayapin (Mario Cavaradossi). (Quelle: Bernd Schönberger/Cottbus Staatstheater)
Bernd Schönberger/Cottbus Staatstheater

Kultur - Ein Abend, an dem wirklich alles stimmt: "Tosca" in Cottbus

Puccinis "Tosca" ist bis heute unter den Top Ten der am häufigsten gespielten Opern. Am Samstag ist am Staatstheater Cottbus eine weitere Aufführung hinzugekommen: Armin Petras hat sich die Oper zur Brust genommen. Von Sylvia Belka-Lorenz

Rocko Schamoni
picture-alliance/foto2press/Steffen Proessdorf

Kultur - Rocko Schamoni und des "Pudels Kern"

Vor 20 Jahren erzählte Rocko Schamoni die Geschichte eines Dorfpunks, der aus der Einöde ausbrechen muss - seine eigene Geschichte. In seinem neuen Roman "Pudels Kern" kehrt Schamoni nun zurück zu seinen Anfängen und erzählt, was danach geschah. Von Alexandra Friedrich

Bildnis von Ulrike von Kleist
picture-alliacne/akg-images

Kultur - Heinrich von Kleists Lieblingsschwester Ulrike

Für den Dichter Heinrich von Kleist war seine Schwester Ulrike nicht nur die Lieblingsschwester, sondern auch seine enge Vertraute. Die selbstbestimmte, geschäftstüchtige Erzieherin war außerdem Bürgerin der Stadt Frankfurt an der Oder. Das Kleistmuseum dort widmet ihr jetzt eine neue Ausstellung. Von Eva Kirchner

Jaffa Museum und Arab-Hebrew Theater, Jaffa
IMAGO / Schöning

Kultur - Umstrittenes Musical: "Shampoo Queen" beim ID-Festival

Theater, Performances und Konzerte aus Israel und Deutschland zeigt noch bis Sonntag das ID-Festival im Radialsystem in Berlin Mitte. Am Freitagabend gab es eine Deutschland-Premiere: Das in Israel umstrittene Stück "Shampoo Queen". Von Igal Avi'dan

Wirtschaft

Frau arbeitet an einer Nähmaschine
IMAGO / Panthermedia / Jane Rubtsova

Wirtschaft - Berliner Modelabel UVR wird in Insolvenz saniert

Fair produzierte Kleidung hat ihren Preis - im gegenwärtigen wirtschaftlichen Umfeld bleibt womöglich die Kundschaft weg. Das musste das Berliner Modelabel UVR schmerzlich erfahren und kürzlich Insolvenz anmelden. Nun hilft ein Insolvenzverwalter bei der Sanierung. Von Anja Dobrodinsky

Download (mp3, 5 MB)
www.imago-images.de

Wirtschaft - Neue Studie zur Stimmung in der ostdeutschen Wirtschaft

Die eine Hälfte der ostdeutschen Unternehmen ist zufrieden mit der wirtschaftlichen Lage. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie im Auftrag der Initiative "Deutschland Land der Ideen". Die Studie steht im Vorfeld des Ostdeutschen Wirtschaftsforums, das Anfang Juni in Bad Saarow in Brandenburg stattfindet. Von Anja Dobrodinsky

Download (mp3, 4 MB)
www.imago-images.de

Wirtschaft - Hasso Plattner tritt bei SAP ab

Den Softwarekonzern SAP kennt jeder, der in Unternehmen mit Buchhaltung oder Reisekosten-Abrechnungen zu tun hat. Nun endet beim wertvollsten Unternehmen Deutschlands eine Ära: Der Berliner Mitgründer Hasso Plattner tritt ab. Von Victor Gojdka

Download (mp3, 5 MB)
Galeries Lafayette in der Friedrichstraße in Berlin
IMAGO / STPP

Wirtschaft - Was wird aus dem Lafayette?

Das Aus für das Kaufhaus Lafayette in der Friedrichstraße ist besiegelt: Bereits Ende Juli schließt es. Was bleibt, ist die prestigeträchtige Architektur und die Frage: Was wird nun draus? Der Vorschlag, die Zentralbibliothek ZLB dort unterzubringen, hat viele Anhänger – könnte aber am Geld scheitern. Von Martin Küper

Download (mp3, 5 MB)
Ein Fahrer vom Lieferdienst Getir sitzt auf dem Fahrrad und liefert Essen aus.
picture alliance / SvenSimon | Frank Hoermann/SVEN SIMON

Wirtschaft - Lieferdienst Getir verschwindet vom europäischen Markt

Am 15. Mai ist Schluss für den Lebensmittel-Lieferdienst Getir auf dem europäischen Markt. Die lila-gelb gekleideten Fahrradkuriere verschwinden aus dem Berliner Straßenbild - genau wie die Fahrerinnen und Fahrer von Gorillas, die ebenfalls zu Getir gehören. Für viele Beschäftigte war die Kündigung überraschend, für einige ein Schock. Von Anna Corves

Download (mp3, 5 MB)
Tesla Giga Factory Grünheide
IMAGO / Jochen Eckel

Wirtschaft - Wieder Stillstand bei Tesla

Dieses Jahr musste Tesla in Grünheide bereits mehrfach die Bänder stoppen. Erst waren die Lieferketten gerissen und es fehlten Teile. Dann der Angriff auf die Stromversorgung des Werks. Und jetzt: wieder Stillstand - ab Mittwochabend bis Ende der Woche. Von Victor Gojdka

Download (mp3, 5 MB)
GASAG-Zentrale
IMAGO / Schöning

Wirtschaft - Gasag wappnet sich für Energiewende

Der Berliner Strom- und Gasversorger Gasag richtet sich nach der politisch propagierten Energiewende und setzt auf Fernwärme und Strom. Das Gasgeschäft wird allmählich heruntergefahren. Die neue Strategie wurde am Dienstag bei der Vorstellung der Jahresbilanz präsentiert. Von Johannes Frewel

Download (mp3, 5 MB)
Workshop, in dem Jugendliche zu "Verbrauchercheckern" ausgebildet werden (Bild: Lena Schnieder/Verbraucherzentrale Bundesverband)
Lena Schnieder/Verbraucherzentrale Bundesverband

Die Wirtschaftsreportage - Was tun für mehr Finanzbildung in Schulen?

Kredite, Steuern, Börse und Baufinanzierung - mehr als ein Drittel der Deutschen schätzt ihr Wissen dort als dürftig ein. Finanz- und Bildungsministerium planen nun Maßnahmen für eine bessere Finanzbildung. Denn es gibt bisher zwar viele kleine Initiativen, aber keine bundesweite Strategie. Von Anja Dobrodinsky

Download (mp3, 28 MB)
Netflix (Bild: IMAGO/SOPA Images/Rafael Henrique)
IMAGO/SOPA Images/Rafael Henrique

Wirtschaft - Streamingdienste erhöhen die Preise - ist das rechtens?

Während der Vertragslaufzeit verteuert der Streamingdienst Netflix seine Preise. Kunden werden derzeit per Mail aufgefordert, einer Erhöhung zuzustimmen. Um ein bis zwei Euro sollen die monatlichen Kosten je nach Abo steigen. Auch andere Anbieter haben zuletzt an der Preisschraube gedreht - nicht immer ist das zulässig. Von Anja Dobrodinsky

Download (mp3, 5 MB)
Eine Frau arbeitet am Computer
colourbox.de

Interview - Arbeitsmarktforscher: "X-Tage-Woche" ist die Zukunft

Beim Thema Arbeitszeit herrscht Uneinigkeit in Deutschland: Die eine Seite fordert die Vier-Tage-Woche, die andere, dass wegen des Fachkäftemangels künftig viel mehr gearbeitet werden muss. Enzo Weber vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung fordert eine Wahl-Arbeitszeit, die sich der Lebenssituation anpassen lässt.

Download (mp3, 10 MB)
Ein Kran steht an einer Baustelle an einem Bürogebäude am Potsdamer Platz in Berlin.
picture alliance / Shotshop | K-H Spremberg

Wirtschaft - Teure Sanierung von Berliner Büroimmobilen

Sie sollten das neue Berlin verkörpern: die Bürotürme am Potsdamer Platz oder das Kaufhaus Lafayette an der Friedrichstraße. Doch inzwischen sind sie in die Jahre gekommen und müssen an Nachhaltigkeitsstandards angepasst werden. Eine teure Generalsanierung läuft oder steht an. Von Johannes Frewel

Download (mp3, 4 MB)
Zwei Flugzeuge stehen an einem Gate am Flughafen BER (Bild: picture alliance/dpa | Jan Woitas)
picture alliance/dpa | Jan Woitas

Wirtschaft - Luftverkehrssteuer steigt zum 1. Mai weiter an

Die Luftverkehrsbranche klagt, denn im ersten Quartal 2024 gab es in Deutschland über 20 Prozent weniger Fluggäste als noch vor der Pandemie. Zum 1. Mai steigen die Steuern auf Flugtickets weiter. Dadurch könnten Berlin und Brandenburg weitere Touristen und Umsätze verlieren. Von Johannes Frewel

Download (mp3, 4 MB)