Die französische Schriftstellerin Annie Ernaux_foto: Leemage/picture alliance
Leemage/picture alliance

Kultur - Literaturnobelpreis 2022 für die Französin Annie Ernaux

Die Schwedische Akademie hat es bekannt gegeben: Annie Ernaux erhält die renommierteste literarische Auszeichnung der Welt - "für den Mut und die klinische Schärfe, mit der sie die Wurzeln, Entfremdungen und kollektiven Beschränkungen der persönlichen Erinnerung aufdeckt". Sie gehörte auch zu den Favoritinnen von Literaturexpertin Nadine Kreuzahler.

Flagge der Europäischen Union
IMAGO / Panthermedia

Interview - "Europäische politische Gemeinschaft" trifft sich erstmals

Die neue Organisation "Europäische politische Gemeinschaft" trifft sich am Donnerstag erstmals, um die politische Zusammenarbeit und Sicherheit in Europa zu stärken. Die Idee der Gemeinschaft sei "gar nicht so verkehrt", sagt Clara Föller von den Jungen Europäischen Föderalisten (JEF). Sie halte das neue Format aber nicht für den besten Weg.

rbb24 Inforadio Nachrichten 06.10.2022 15:23 Uhr

  • Literatur-Nobelpreis für Annie Ernaux

  • Neue politische Gemeinschaft startet in Prag

  • Achtes Sanktionspaket beschlossen

  • AfD scheitert mit Antrag gegen Geisel

  • Wahlpannen: Entscheidung am 16. November

  • Pflegerat fordert grundlegende Reformen

  • 30 Tote bei Angriff auf Kita in Thailand

  • Coronaleugner schicken Drohbriefe

  • Block E im Kraftwerk Jänschwalde am Netz

  • Stiftung warnt vor Antisemitismus

ARCHIV: Niema Movassat (Linke) im Januar 2021 bei einer Sitzung des Deutschen Bundestages im Reichstagsgebäude.
picture alliance / Geisler-Fotopress

Linken-Politiker Movassat im Gespräch - Proteste im Iran: Zwischen Hoffnung und Sorge

Im Iran protestieren seit Wochen viele Menschen gegen das Regime. Auslöser war der Tod der jungen Iranerin Mahsa Amini. In Deutschland gibt es Offene Briefe, Medien berichten von der Vorbereitung weiterer Sanktionen gegen den Iran. Die Solidarität helfe den Menschen vor Ort, sagt Linken-Politiker Niema Movassat.

rbb24 Inforadio Podcasts

Der Braunkohletagebau hat sich bis nah an die ersten Häuser des von den Einwohnern verlassenen Ortes Lützerath im Rheinischen Revier herangearbeitet.
dpa

Newsjunkies - Ein Dorf wird abgebaggert

RWE will im Rheinland bis 2030 raus aus der Braunkohle. Doch das Dorf Lützerath muss weichen, weil nun kurzfristig zwei Werke am Netz bleiben sollen. Für die Klimabewegung ein Skandal. Wie viel ist der Kohleausstieg wert, wenn nun abgebaggert wird? Martin Spiller und Ann Kristin Schenten sprechen heute über schwierige Entscheidungen.

Download (mp3, 24 MB)
Demo in Cottbus mit rechtsextremen Botschaften
picture alliance/dpa | Frank Hammerschmidt

Newsjunkies - Demos: Am Montag wieder rechts

In Ostdeutschland sind gestern zum Tag der Deutschen Einheit zehntausende auf die Straße gegangen. In Cottbus haben mehrheitlich rechte und rechtsextreme Gruppierungen die Demos organisiert. Warum wieder im Osten - fragen sich Martin Spiller und Ann Kristin Schenten.

Download (mp3, 24 MB)
Podcast Geld Macht Katar
ZEIT

Geld Macht Katar - Mehr Macht durch die Krise – Katar und das Gas (04)

Katar hat genau das, woran es in Deutschland mangelt: Gas. Die Journalisten Benedikt Nabben und Ingo Malcher entschlüsseln, wie der arabische Wüstenstaat mit seiner wichtigsten Ressource umgeht. Das Gas, das in Katar vor etwa 50 Jahren entdeckt wurde, ist auch heute die Wohlstandsgarantie des Landes. Schon vor Jahren hat Katar versucht, deutsche Unternehmen als Kunden für die Energie zu gewinnen – zu einer Zeit, in der Deutschland aber noch auf russisches Gas per Pipeline gesetzt hat.

 

Jetzt kann es Deutschland mit den Flüssiggas-Importen gar nicht schnell genug gehen. Die Reise des Podcast-Teams führt nach Wilhelmshaven, wo eine Drehscheibe für Gas, ein LNG-Terminal, entstehen soll. Trotz politischer Bemühungen hat die sogenannte Energiepartnerschaft bisher aber keine konkreten Ergebnisse. Währenddessen schließt Katar an anderer Stelle schon feste Verabredungen. Klar ist: Das Land ist sich seiner Machtposition auf dem Weltmarkt bewusst und ändert seine langfristige Strategie wegen der aktuellen Energiekrise in Europa nicht.

 

Ein Team von Journalisten von rbb, BR und ZEIT hat monatelang in und zu Katar recherchiert. Welche Strategien verfolgt das Land, das die meisten als Gas- und Öllieferanten und als Gastgeber der Fußball-WM kennen? Der Podcast "Geld Macht Katar" gibt Antworten. Außerdem gibt es zum Thema eine Dokumentation in der ARD-Mediathek und ein Dossier in DIE ZEIT.

 

Moderation und Skript: Lena Petersen.
Team: Pune Djalilevand, Yassin Musharbash und Benedikt Nabben.
Außerdem: Ingo Malcher
Dank an: Ole Pflüger und Marc Krüger und die Redaktionen von der ZEIT, Report München und Kontraste.

Download (mp3, 41 MB)
Podcast "Welt.Macht.China"
ARD

Welt.Macht.China - China in der Endlosschleife: Täglich grüßt Xi Jinping (8)

Seit zehn Jahren steht Xi Jinping an der Spitze der Kommunistischen Partei Chinas und damit auch an der Spitze der Volksrepublik. Der Parteitag der KP Mitte Oktober 2022 würde Xi eigentlich in den Ruhestand verabschieden und einen neuen Staats- und Parteichef bestimmen. Allerdings hat der 69-Jährige die Verfassung zu seinen Gunsten ändern lassen, um länger im Amt bleiben zu können.

 

"Welt.Macht.China" beschäftigt sich in Folge 8 des Podcasts mit der Frage, was es für die Volksrepublik, die Menschen dort und den Rest der Welt bedeutet, wenn der Staatschef des bevölkerungsreichsten Landes der Welt keine Amtszeitbegrenzung mehr hat und gleichzeitig so gut wie alle Kritiker:innen und Gegner:innen zum Schweigen gebracht hat.

 

"Welt.Macht.China"-Moderator Steffen Wurzel klärt mit Reporterin Ruth Kirchner und Prof. Ralph Weber vom Europainstitut der Universität Basel, was Xi Jinpings Machtfülle für uns in Europa bedeutet. ARD-China-Korrespondent Benjamin Eyssel berichtet über kuriose Situationen, bei denen ihm sogar auf Reisen durch entlegene Landesteile der Volksrepublik immer wieder massiver Xi-Personenkult begegnet. Außerdem erzählt "Welt.Macht.China"-Reporterin Joyce Lee über die Schwierigkeiten, die sie hat, wenn sie mit Auslandschines:innen in Deutschland über Xi und die Kommunistische Partei sprechen möchte. Bei Kritik, Lob oder Fragen schreibt gerne an weltmachtchina@rbb-online.de.

Download (mp3, 51 MB)
Podcast "Welt.Macht.China"
ARD

Welt.Macht.China - Neue Staffel "Welt.Macht.China" - jetzt hören und abonnieren

Der ARD-Podcast "Welt.Macht.China" geht in die zweite Staffel: Ab dem 4. Oktober 2022 kommt vom China-Team der ARD wieder alle 14 Tage Interessantes, Erstaunliches und Beunruhigendes aus der Volksrepublik. In "Welt.Macht.China" liefern aktuelle und frühere China-KorrespondentInnen und ExpertInnen Hintergründe, Analysen und Reportagen - unter anderem aus Beijing, Berlin und Shanghai. Moderiert wird der Podcast von Joyce Lee und Steffen Wurzel. Zum Team gehören außerdem Benjamin Eyssel, Astrid Freyeisen, Ruth Kirchner, Marc Krüger, Eva Lamby-Schmitt, Hang-Shuen Lee und Cui Mu. Habt ihr Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreibt gern an weltmachtchina@rbb-online.de.

Download (mp3, 3 MB)
Symbolfoto für Diskussion über die Abschaffung der Gasumlage (Bild: picture alliance / Flashpic)
picture alliance / Flashpic

Newsjunkies - Quo vadis Gaspreis?

Chaos bei der Gasumlage. Diskussionen um einen Energiepreisdeckel. Und die Frage: Wer soll das alles bezahlen? Über den aktuellen Stand der Gaspreisdebatte sprechen die Newsjunkies Hendrik Schröder und Christoph Schrag.

Download (mp3, 25 MB)
Podcast Geld Macht Katar
ZEIT

Geld Macht Katar - Strategische Investments im Westen – Katar und die Wirtschaft (03)

Deutsche Bank, VW, Siemens, Hapag Lloyd, Glencore – Katar ist wirtschaftlich umtriebig. Über den Staatsfonds Qatar Investment Authority steckt das Emirat weltweit Milliarden in Unternehmen anderer Länder. Auch für Deutschland ist der kleine Wüstenstaat ein wichtiger Investor. Die Journalisten Benedikt Nabben und Ingo Malcher haben herausgefunden, wie katarische Unternehmer auftreten und was sie für strategische Ziele verfolgen. Geschäftspartner zeigen sich jedoch verschwiegen. Über Katar möchte kaum jemand sprechen. Mit einer Ausnahme.

 

Ex-Siemens-Chef Joe Kaeser gibt Einblicke in die Verhandlungen und Strategie der katarischen Entscheider. Außerdem erlebt das Team beim "Qatar Economic Forum" ein Treffen der Mächtigen: Elon Musk, Darren Woods, Jeremy Hardy. Es geht den Herrschern in Katar um die Demonstration von Macht. Ziel ist es, langfristig nicht nur den Reichtum des Landes zu vermehren. Katar bastelt längst an einer wirtschaftlichen Zukunft jenseits der eigenen Gasreserven.

 

Ein Team von Journalisten von rbb, BR und ZEIT hat monatelang in und zu Katar recherchiert. Welche Strategien verfolgt das Land, das die meisten als Gas- und Öllieferanten und als Gastgeber der Fußball-WM kennen? Der Podcast "Geld Macht Katar" gibt Antworten. Außerdem gibt es zum Thema eine Dokumentation in der ARD-Mediathek und ein Dossier in DIE ZEIT.

 

Moderation und Skript: Lena Petersen.
Team: Pune Djalilevand, Yassin Musharbash und Benedikt Nabben.
Außerdem: Ingo Malcher
Dank an: Ole Pflüger und Marc Krüger und die Redaktionen von der ZEIT, Report München und Kontraste.

 

Download (mp3, 38 MB)
Giorgia Meloni (Fratelli d'Italia) hält nach der Parlamentswahl ein Schild mit der Aufschrift "Grazie Italia" (Danke Italien) (Bild: picture alliance / ANSA)
picture alliance / ANSA

Newsjunkies - Postfaschisten an der Macht - Italien hat rechtsaußen gewählt

Sie sind gegen Migration, gegen Homosexuellenrechte, gegen die EU. Die "Brüder Italiens". Eine rechtsnationale Partei um Chefin Giorgia Meloni, die seit ihrer Jugend postfaschistische Positionen vertritt und die am Sonntag die Wahl gewonnen hat. Wer ist diese Frau und was genau wollen die "Fratelli 'd Italia"? Darüber sprechen die Newsjunkies Hendrik Schröder und Christoph Schrag.

Download (mp3, 28 MB)
Logo des Rundfunk Berlin-Brandenburg im Hauptbahnhof Berlin
Flashpic

Newsjunkies - House of ARD

Christian Lindner hat die letzten Tage ordentlich gegen die Öffentlich-Rechtlichen gewettert: Intendanten-Gehälter zu hoch, zu viele Überschneidungen zwischen den Programmen. Henrike Möller und Bruno Dietel fragen sich: Was ist dran an seiner Kritik? Was hat sich getan seit dem Fall Schlesinger? Und wird der frisch gewählte neue Vorsitzende des rbb-Rundfunkrates Ralf Roggenbuck Veränderungen bringen?

Download (mp3, 29 MB)
ARCHIV - 05.05.2022, Ukraine, Sewastopol: Der Buchstabe «Z» ist auf einem Gebäude, unter dem Soldaten der russischen Nationalgarde (Rosguardia) in der von Russland 2014 annektierten Stadt zu sehen entlangmarschieren
dpa

Newsjunkies - Putin ruft zur Waffe

Putin hat eine Teilmobilmachung angekündigt: Wie sehr beeinflussen die Kreml-Entscheidungen den weiteren Kriegsverlauf? Bezeugen sie Russlands Stärke oder sind sie als "Akt der Verzweiflung" zu deuten? Darüber sprechen die Newsjunkies Henrike Möller und Bruno Dietel mit Alexey Yusupov, Leiter des Russland-Programms der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Download (mp3, 29 MB)
Auf diesem Bild, das von einer nicht bei Associated Press angestellten Person in Teheran aufgenommen und von AP außerhalb des Irans beschafft wurde, brennt ein Polizeimotorrad während eines Protests gegen den Tod von Mahsa Amini (Bild: dpa / Uncredited)
dpa / Uncredited

Newsjunkies - Der Iran in Wut

Mahsa Amini ist nur 22 Jahre alt geworden - weil sie ihr Kopftuch nicht richtig getragen hat. Vergangene Woche wurde die junge Iranerin von der Sittenpolizei verhaftet und war kurze Zeit später tot. Im ganzen Land gibt es seitdem Proteste, Frauen verbrennen ihre Kopftücher und schneiden sich sogar ihre Haare ab. Aber die Demonstrationen haben längst nicht mehr nur mit strengen islamischen Bekleidungsregeln zu tun. Bruno Dietel und Henrike Möller fragen, welche Rolle die Religionspolizei dabei spielt und ob die Proteste nach Aminis Tod den iranischen Machthabern gefährlich werden könnten?

Download (mp3, 26 MB)
Podcast Geld Macht Katar
ZEIT

Geld Macht Katar - Mehr als Imagepflege – Katar und der Sport (02)

Mit der FIFA-Fußballweltmeisterschaft schlüpft Katar nicht zum ersten Mal in eine Gastgeberrolle im Sport. In den vergangenen Jahrzehnten hat der reiche Wüstenstaat schon zig Wettkämpfe in den unterschiedlichsten Disziplinen ausgerichtet, sei es im Radrennfahren, im Tennis, in der Leichtathletik oder im Amateurboxen. Ein strategisches Ziel, dass die Journalisten Benedikt Nabben und Fritz Zimmermann erkennen: Sportswashing. Das arabische Land versucht, durch prestigeträchtige Turniere Aufmerksamkeit zu generieren und sein Image aufzupolieren.

 

Gleichzeitig zeigt vor allem das Engagement des katarischen Unternehmens Qatar Sports Investments, dass es Katar um mehr gehen dürfte. Die Firma gewinnt an Einfluss im europäischen Fußball. Bestes Beispiel: Paris Saint-Germain. Der Kauf des französischen Hauptstadtclubs PSG wirkt wie ein Puzzleteil einer größeren Strategie. Katar will sich offenbar im europäischen Sport unentbehrlich machen und nutzt ihn als eine neue Plattform der Macht. Widerstand gibt es in der Bundesliga, genauer: bei den Fans des FC Bayern München. Das Emirat scheint sehr viel daran zu setzen, diese Kritik verstummen zu lassen.

 

Ein Team von Journalisten von rbb, BR und ZEIT hat monatelang in und zu Katar recherchiert. Welche Strategien verfolgt das Land, das die meisten als Gas- und Öllieferanten und als Gastgeber der Fußball-WM kennen? Der Podcast "Geld Macht Katar" gibt Antworten. Außerdem gibt es zum Thema eine Dokumentation in der ARD-Mediathek und ein Dossier in DIE ZEIT.

 

Moderation und Skript: Lena Petersen.
Team: Pune Djalilevand, Yassin Musharbash und Benedikt Nabben.
Außerdem: Fritz Zimmermann
Dank an: Ole Pflüger und Marc Krüger und die Redaktionen von der ZEIT, Report München und Kontraste.

Download (mp3, 53 MB)
Dieses von der staatlichen russischen Nachrichtenagentur Sputnik veröffentlichte Foto zeigt führende Politiker des Gipfels der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit in Samarkand, darunter Xi Jinping, Präsident von China, Wladimir Putin, Präsident von Russland, Ebrahim Raisi, Präsident des Iran, Alexander Lukaschenko, Präsident von Belarus und Recep Tayyip Erdogan, Präsident der Türkei (Bild: dpa / Sergei Bobylev)
dpa / Sergei Bobylev

Newsjunkies - Der Club der Diktatoren

Am Wochenende haben sich beim Gipfel der "Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit" die Supermächte China und Russland getroffen. Auch die Türkei will Teil der SOZ werden – hat sie zumindest angekündigt. In der Vergangenheit war das Bündnis eher weniger bekannt, das könnte sich jetzt ändern. Bruno Dietel und Ann Kristin Schenten fragen sich: Was will die SOZ und wer steckt dahinter?

Download (mp3, 25 MB)
Robin Knoche und Timo Baumgartl (Union) bejubeln den Sieg gegen Wolfsburg
IMAGO / Contrast

Hauptstadtderby - Applaus für Union, Hoffnung für Hertha (118)

Union geht als Tabellenführer in die Länderspielpause (15:27) und feiert die Rückkehr von Timo Baumgartl (59:24). Hertha verliert wieder Punkte in der letzten Minute (03:54), kann sich aber trotzdem Hoffnung auf eine ertragreichere Zukunft machen (37:17). Eure Mails lesen und beantworten die drei Herren vom Haupstadtderby gern - schreibt an hauptstadtderby@rbb-online.de

Download (mp3, 103 MB)
Anhänger der Schwedendemokraten feiern die Ergebnisse der Nachwahlbefragungen bei der Parlamentswahl 2022 in Schweden.
picture alliance/dpa/TT News Agency/AP

Newsjunkies - Ex-Neonazis im Parlament - Schweden rückt nach rechts

Im einstigen sozialdemokratischen Musterland ist die rechtspopulistische Partei "Die Schwedendemokraten" nach der Parlamentswahl zum Zünglein an der Waage geworden. Eine Regierungsbildung ganz ohne sie ist praktisch unmöglich. Über die rechtsradikalen Wurzeln der Partei und ihre heutige Bedeutung sprechen Hendrik Schröder und Christoph Schrag.

Download (mp3, 21 MB)
Das Zeichen der Agentur für Arbeit vor einem Jobcenter in Sachsen-Anhalt (Bild: dpa / Jan Woitas)
dpa / Jan Woitas

Newsjunkies - Bye Bye Hartz IV - Hallo Bürgergeld

Ab Januar soll es soweit sein. Neuer Name, neue Regelsätze, neuer Tonfall. Mehr Kooperation statt Drohungen und Sanktionen. So will es Bundesarbeitsminister Hubertus Heil von der SPD. Doch Kritik am Hartz-IV-Nachfolger kommt von allen Seiten. Die Newsjunkies Hendrik Schröder und Christoph Schrag haben sich die Debatte angeschaut.

Download (mp3, 22 MB)
Podcast Geld Macht Katar
ZEIT

Geld Macht Katar - Schlaraffenland mit dunkler Seite – Katar 360 Grad (01)

Katar ist unglaublich reich. Nur drei andere Länder auf der Welt haben pro Kopf ein höheres Bruttoinlandsprodukt als der kleine Staat am Persischen Golf. Die Hauptstadt Doha blitzt und funkelt. In wenigen Wochen wird Katar Gastgeber sein für eines der größten Sportereignisse: die Fußball-Weltmeisterschaft.

 

Aber was ist das für ein Land, in dem vor wenigen Jahrzehnten noch der Perlenhandel eine wichtige Einnahmequelle war? Ein Land, das nun unglaublichen Reichtum angesammelt hat durch Öl und Gas? Ein Land, das den Namen Qatar bei Sportveranstaltungen auf der ganzen Welt auf Banden und Trikots schreiben lässt? Die Reporter Pune Djalilevand vom rbb, Yassin Musharbash von DIE ZEIT und Benedikt Nabben vom BR sind als Team nach Doha gereist, um selbst ein Bild von dem Wüstenstaat Katar zu bekommen. In Folge 1 vom Podcast "Geld Macht Katar" beschreiben sie ihre Eindrücke, das Land, die vielen Baustellen, die Menschen und die allgegenwärtige Herrscherfamilie rund um den Emir, Scheich Tamim bin Hamad Al-Thani. Die Reporter geben Einblick in Politik, Wirtschaft, Sport und die Probleme des Landes.

 

"Geld Macht Katar" ist ein Podcast in acht Folgen von ARD und ZEIT. Eine neue Episode erscheint immer am Dienstag, u.a. in der ARD-Audiothek, in der ZEIT-ONLINE-App, bei Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt. Jetzt kostenlos abonnieren und keine Folge verpassen. Außerdem gibt es zum Thema eine Dokumentation in der ARD-Mediathek und ein Dossier in DIE ZEIT.

 

Moderation und Skript: Lena Petersen.
Team: Pune Djalilevand, Yassin Musharbash und Benedikt Nabben.
Dank an: Ole Pflüger und Marc Krüger und die Redaktionen von der ZEIT, Report München und Kontraste.

Download (mp3, 52 MB)
Ein ukrainischer Soldat geht an einem russischen Panzer vorbei (Bild: dpa)
dpa

Newsjunkies - Ist das die Wende? Die ukrainische Armee auf dem Vormarsch

Plötzlich ging alles ganz schnell. Fluchtartig verlassen russische Truppen unter dem Feuer des ukrainischen Militärs zuvor eroberte Gebiete. Fotos zeigen zurückgelassen Waffen und Panzer. Putin habe grobe strategische Fehler gemacht, sagen Experten. Über die aktuelle Lage im Kriegsgebiet und was nun von Deutschland gefordert wird, sprechen die Newsjunkies Christoph Schrag und Hendrik Schröder.

Download (mp3, 27 MB)
Axel Kruse und Christian Beeck beim "Hauptstadtderby"
rbb/Walsdorff

Hauptstadtderby - Union ist Tabellenführer, Handspiel bei Hertha (117)

Union übernimmt die Tabellenführung und Christian und Axel treffen sich zur Feier des Tages endlich einmal wieder im rbb-Studio bei Moderator Dirk.

Nach einem Anfangs-Schlenker zum Fall Max Kruse geht ins straffe Programm der Episode 117. Der Analyse von Unions Auftritt in Köln (07:26) folgt die ausführliche Auseinandersetzung mit Herthas unterhaltsamem Heimspiel gegen Leverkusen (19:29) mit dem erwartbaren ausführlichen Exkurs zum Thema Handspiel im Allgemeinen und von Leverkusen im Besonderen.

Außerdem in dieser Folge: Axel nimmt Stellung zur Frage eines Union-Tattoos, wenn die Köpenicker Meister werden. Und Christian redet tatsächlich schon wieder davon, dass Union genau das gelingen wird. Die Podcaster lesen Eure Mails an hauptstadtderby@rbb-online.de

Download (mp3, 87 MB)
Königin Elizabeth II. 2019 während der feierlichen Wiedereröffnung des britischen Parlaments im House of Lords im Westminster-Palast (Bild: dpa / Leon Neal)
dpa / Leon Neal

Newsjunkies - Brauchen wir eine Queen?

Die Königin ist tot. Das beschäftigt auch Martin Spiller und Ann Kristin Schenten von den Newsjunkies. Sie sind fasziniert von der weltweiten Anteilnahme, fragen aber auch: Ist das jetzt eine Zäsur, die auch die Monarchie an sich in Frage stellen könnte? Wie zeitgemäß ist die Monarchie noch - und warum bewegt sie immer noch Millionen Menschen?

Download (mp3, 27 MB)
Ein Mann steht in den Fluten in Pakistan vor zerstörten Häusern.
picture alliance / AA

Newsjunkies - Pakistan geht unter - wer ist schuld?

Über 30 Millionen Menschen sind in Pakistan von der Flutkatastrophe betroffen. Ihre Häuser weggeschwemmt, die Landwirtschaft zerstört. Doch Pakistan trägt nur einen Bruchteil zum Klimawandel bei, der für immer mehr solcher Extremwetter sorgt. Müssten die Industrienationen jetzt nicht haften? Ob das überhaupt geht, klären Martin Spiller und Ann Kristin Schenten.

Download (mp3, 28 MB)
Podcast Geld Macht Katar
ZEIT

Geld Macht Katar - Geld Macht Katar – neuer Podcast von ARD und ZEIT. Jetzt abonnieren (0)

Katar trägt erstmals die Fußball-WM aus. Und auch sonst gewinnt das Land an Einfluss. Wie konnte der kleine Wüstenstaat so mächtig werden? Wie finanziert Katar Islamisten in aller Welt? Was steckt hinter dem katarisch-deutschen Gasdeal? Und wie geht es den Migranten im Land, die die Fußballstadien gebaut haben? Diesen Fragen widmen sich Reporterinnen und Reporter der ZEIT und der ARD in einer achtteiligen Podcastserie.

"Geld Macht Katar" ist ein Podcast von ARD und ZEIT. Die erste Folge erscheint am 13.09., danach gibt es immer dienstags eine neue Episode, u.a. in der ARD-Audiothek, in der ZEIT-ONLINE-App, bei Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt. Jetzt kostenlos abonnieren und keine Folge verpassen.

Download (mp3, 1 MB)
Symbobild Insolvenz: Ein Schild mit dem Hinweis "Wir schließen" hängt an einem Bekleidungsgeschäft (Bild. picture alliance/ dpa)
picture alliance/ dpa

Newsjunkies - Inflation: Droht die Pleitewelle?

Der Toilettenpapierhersteller Hakle und die Schuhkette Görtz melden Insolvenz an. Zwei große Unternehmen können sich die Krise nicht mehr leisten. Was bedeutet das für kleinere, mittelständische Unternehmen - und was tut die Politik? Martin Spiller und Ann Kristin Schenten schauen auf Unternehmen, für die es immer enger wird.

Download (mp3, 30 MB)
Das Kernkraftwerk Isar 2 in Bayern.
IMAGO / Dirk Sattler

Newsjunkies - Atomkraft? Nur im Notfall!

Der Strom ist sicher - glaubt der Bundeswirtschaftsminister. Auf einen Weiterbetrieb der Kernkraftwerke will er verzichten. Doch die Ergebnisse des Stresstests klingen nicht ganz so beruhigend: Im Winter droht im schlimmsten Fall eine Unterversorgung. Ann Kristin Schenten und Martin Spiller haben sich den Bericht angesehen.

Download (mp3, 28 MB)
Liz Truss steigt nach ihrer Wahl aus einem Auto aus und winkt.
IMAGO / ZUMA Wire

Newsjunkies - Liz Truss: Die neue eiserne Lady?

Die Umfragen sollten Recht behalten: Liz Truss ist die Neue an der Spitze Großbritanniens. Sie tritt in die Fußstapfen von Boris Johnson und ist ihm auch politisch sehr ähnlich. Ihr großes Vorbild ist dann aber doch Margaret Thatcher. Liz Truss trifft als konservative Politikerin auf ein Land in der Krise. Martin Spiller und Ann Kristin Schenten stellen die Frage, wie sie es regieren will.

Download (mp3, 32 MB)
Dirk Walsdorff und Christian Beeck
rbb

Hauptstadtderby - Union entnervt Bayern - und Hertha gewinnt (116)

Es war ein wunderbares Bundesligawochenende für die Hauptstadtderby-Crew. Unions famosen Auftritt gegen Bayern haben Christian und Dirk live miterlebt und beide sind nachhaltig beeindruckt. Die ausufernde Analyse ist eine große Lobhudelei (05:40), bei der auch Axel voll dabei ist. Aber auch Hertha darf man loben, für den ersten Saisonsieg in Augsburg (23:44). Dazu gibt es dieses Mal jede Menge mediale Tipps - das Interview von Dirk Zingler in der Berliner Zeitung, die 130 Jahre Hertha-Reihe in der ARD Audiothek, die München '72-Doku in der ARD Mediathek und vor allem - die Liveübertragung von Unions Europapokalheimspiel am Donnerstag, komplett live im rbb24|inforadio. Eure Mails landen bei den drei Podcastern wenn Ihr sie an hauptstadtderby@rbb-online.de schickt.

Download (mp3, 85 MB)
Mehrere Spritzen mit Corona-Impfstoff liegen in einer Schale.
picture alliance / ROBIN UTRECHT

Newsjunkies - Was können die Omikron-Impfstoffe?

Zwei Omikron-Impfstoffe sind zugelassen, schon nächste Woche sollen sie in den Arztpraxen bereit liegen. Ebenfalls kommende Woche wird der Bundestag über die neuen Corona-Maßnahmen abstimmen. Grund genug für Leonie Schwarzer und Konrad Spremberg sich anzuschauen: Wie gut schützen die neuen Impfstoffe? Und wie gut sind wir in diesem Herbst auf steigende Infektionszahlen vorbereitet?

Download (mp3, 23 MB)
Eine Pflegekraft geht in einem Pflegeheim mit einer älteren Frau über einen Korridor. (Bild: dpa)
dpa

Newsjunkies - Mehr Geld für die Pflege – wer bezahlt’s?

Ab September bekommen viele Beschäftigte in Altenheimen und bei Pflegediensten mehr Geld: Laut Schätzungen zehn bis 30 Prozent zusätzlich. Bezahlen dürften das vor allem die Pflegebedürftigen, die Kritik ist riesig. Die Newsjunkies Konrad Spremberg und Leonie Schwarzer schauen sich an, wer wofür bei der Pflege bezahlt – und wie die Finanzierung in Deutschland organisiert ist.

Download (mp3, 23 MB)
Windräder stehen in einer Landschaft auf den Färöer-Inseln
picture alliance / pressefoto_korb | Micha Korb

Newsjunkies - Wie Gas unseren Strom viel teurer macht

Warum steigen die Energiepreise? Na, wegen des Krieges! Das ist die kurze Antwort. Die lange ist sehr viel spannender: Warum macht teures Gas auch unseren Strom so viel teurer? Wie kann ein einziges deutsches Gaskraftwerk den Strompreis rasant verändern? Leonie Schwarzer und Konrad Spremberg liefern die Hintergründe.

Download (mp3, 25 MB)
Robert Habeck und Olaf Scholz sprechen miteinander
IMAGO/Florian Gaertner/photothek

Newsjunkies - Das missglückte Hilfspaket: Wie weiter bei der Gasumlage?

Eigentlich war die Gasumlage dafür gedacht, in Not geratene Gasimporteure vor der Pleite und Deutschland somit vor der Versorgungskrise zu bewahren. Dann kam raus: Auch finanziell gesunde Unternehmen sollten Gelder bekommen. Jetzt verspricht die Politik Nachbesserungen. Die Newsjunkies Hendrik Schröder und Christoph Schrag haben sich die Debatte angeschaut.

Download (mp3, 27 MB)
Sven Michel (Union) bejubelt ein Tor gegen Schalke
IMAGO / Chai v.d. Laage

Hauptstadtderby - Union fordert Bayern, Hertha feiert Richter (115)

Der 1. FC Union übertrifft sich wieder einmal selbst und ist nach dem 6:1 auf Schalke (03:32) tatsächlich Bayern-Jäger. Wie passend das es nächsten Samstag zum Topspiel in Köpenick kommt (36:16). Hertha zeigt weiter gute Ansätze, holt aber keine Punkte (12:43). Doch es gibt Wichtigeres als Fußball, zum Beispiel das Schicksal von Marco Richter (33:50). Warum Axel Kruse bei Union eintreten könnte und wie Hertha gegen Augsburg spielen muss, hört Ihr genauso in dieser Folge, wie Christians klare Ansagen richtung Rekordmeister.

Dazu hier unser Hörtipp in der ARD Audiothek - die dreiteilige Serie zu Herthas 130-jährigem Bestehen: https://www.ardaudiothek.de/episode/sport/130-jahre-hertha-bsc-1-3/rbb24-inforadio/10684865/

Download (mp3, 62 MB)
Schauspieler reiten bei den Karl-May-Spielen als Old Shatterhand und Winnetou verkleidet (Bild: picture alliance/dpa)
picture alliance/dpa

Newsjunkies - Bye Bye Winnetou - eine neue Debatte um kulturelle Aneignung

Der Ravensburger Verlag hat nach massiven Protesten zwei neue Winnetou Bücher wieder vom Markt genommen. Rassistisch und stereotyp würden indigene Menschen darin dargestellt, hieß es. Daraufhin musste der Verlag erneut viel Kritik einstecken, jetzt von Winnetou-Fans, die die Entscheidung nicht verstehen können. Die Newsjunkies Hendrik Schröder und Christoph Schrag haben sich die Argumente aller Seiten angeschaut.

Download (mp3, 21 MB)
Podcast "Alles ist anders - Krieg in Europa"
ARD

Alles ist anders - Krieg in Europa - Hörtipp: Ein halbes Jahr Angriffskrieg in der Ukraine

Am 24. Februar 2022 hat Russland eine Invasion gestartet und die Ukraine angegriffen. Das ist jetzt ein halbes Jahr her. Eine Zeit, die viele Schicksale und Lebenswege komplett verändert hat. Fünf solcher Geschichten hört ihr heute hier bei "Alles in anders" – in einem Ausschnitt des WDR-Nachrichten-Podcasts 0630. Da gibt es montags bis freitags ab 06:30 Uhr die wichtigsten Nachrichten des Tages. Wenn euch der Podcastausschnitt gefällt, hört doch gerne mal rein. Alle Folgen findet ihr hier: www.wdr.de/0630

Download (mp3, 31 MB)
Spieler und Fans von Union Berlin jubeln nach einem Tor gegen Leipzig.
dpa/picture alliance

Hauptstadtderby - Union richtig gut, Hertha nicht ganz schlecht (114)

Eigentlich hätte diese Folge "Ich baue mir eine Sauna im Pferdestall" heißen sollen. Warum das so ist, hört Ihr bei Minute 47:55. Außerdem: Die Highlights und die Analyse von Unions Heimsieg gegen Leipzig (05:40) und der Rückblick auf Herthas Auftritt in Mönchengladbach (15:56). Eure Mails lesen Axel, Christian und Dirk unter hauptstadtderby@rbb-online.de

Download (mp3, 79 MB)
Energiekrise - und jetzt?
ARD

Energiekrise – und jetzt? - Hörtipp zur Energiekrise: Wie gerecht ist die Gasumlage?

Durch den Krieg in der Ukraine und ausbleibende Gaslieferungen aus Russland hat sich auch bei uns in Deutschland einiges verändert – so gehen die Preise für Gas, Strom, etc. momentan durch die Decke. Im Podcast "Energiekrise – und jetzt?" beantworten Journalisten und Experten aus den Wirtschaftsredaktionen der ARD jede Woche ganz konkrete Fragen zur Energiekrise. Die aktuelle Folge diskutiert zum Beispiel: "Wie gerecht ist die Gasumlage?" Den Podcast "Energiekrise – und jetzt?" möchten wir euch wärmstens ans Herz legen und haben euch daher die neue Folge in den Feed gepackt. Alle Folgen kriegt ihr hier: https://www.ardaudiothek.de/sendung/energiekrise-und-jetzt/10686223/

 

HINWEIS: Bei Redaktionsschluss lagen uns zu den Plänen der Bundesregierung bezüglich der Mehrwertsteuer auf die Gasumlage noch keine näheren Informationen zu. Am 18.08. verkündete Bunderskanzler Olaf Scholz, dass die Mehrwertsteuer auf Gas zeitweise von 19 auf 7 Prozent abgesenkt werden soll.


Eure Anregungen, Fragen und Kritik sendet ihr dieses Mal gerne an energiekrise@ard.de.

Hosts: Katha Jansen und Jörg Marksteiner

Download (mp3, 46 MB)
Vermeintliches Foul von Oliver Christensen (Hertha BSC) an Rafael Borré (Frankfurt)
IMAGO / Jan Huebner

Hauptstadtderby - Herthas Fußstreichler und Unions Nullnummer (113)

Nach dem 2. Spieltag analysieren Axel Kruse und Christian Beeck ausführlich die Auftritte von Union in Mainz und Herthas Heimspiel gegen Frankfurt. Die nicht durchgehend überragende Tonqualität der Folge bitten wir zu entschuldigen. Eure Mails an die beiden Experten und Moderator Dirk könnt Ihr wie immer an hauptstadtderby@rbb-online.de schicken.

Download (mp3, 71 MB)
rbb Hochhaus in Berlin-Charlottenburg
Eventpress Stauffenberg

Newsjunkies - Krise im rbb

Patricia Schlesinger hat ihr Amt als Intendantin des rbb aufgegeben. Dem Sender und der ARD hinterlässt sie einen Scherbenhaufen. Immer wieder gibt es neue Vorwürfe, auch gegen die Geschäftsleitung an sich. Die Mitarbeitenden sind wütend und versuchen sich mit Journalismus aus der Krise zu kämpfen. Martin Spiller und Ann Kristin Schenten lassen die Woche im rbb Revue passieren.

Download (mp3, 28 MB)
Union-Spieler bedanken sich nach dem Derbysieg gegen Hertha beim Publikum
IMAGO / Nordphoto

Hauptstadtderby - Union und Hertha knüpfen nahtlos an (112)

5 Tage nach dem Derby schalten sich Axel Kruse, Christian Beeck und Moderator Dirk endlich zusammen um den Saisonstart zu analysieren (05:38) und auf den 2. Spieltag vorauszublicken (39:17). Natürlich sind auch Transfers und die Trainer ein Thema der Episode 112. Das Podcast-Trio liest alle Mails an hauptstadtderby@rbb-online.de und die Derby-Reportage mit Christian und Axel ist im YouTube-Kanal der Sportschau in Wort und Bild immer noch abrufbar. https://youtu.be/A4VCez1je3I

Download (mp3, 76 MB)
Podcast "Welt.Macht.China"
ARD

Welt. Macht.China - Echte Kriegsgefahr oder Propaganda: Greift China Taiwan an? (7)

Es war nur ein sehr kurzer Besuch - aber einer mit enormer Wirkung: Die Taiwan-Reise der Vorsitzenden des US-Repräsentantenhauses Nancy Pelosi hat Chinas Staats- und Parteiführung so sehr verärgert, dass sie rund um die Insel Militärmanöver abgehalten hat. Weltweit wächst nun die Sorge vor einer kriegerischen Eskalation des seit Jahrzehnten schwelenden Konflikts zwischen China und Taiwan.

Nach Ansicht der chinesischen Regierung ist Taiwan Teil der Volksrepublik. Die meisten der 24 Millionen Menschen in Taiwan hingegen wollen mit China nichts zu tun haben und verweisen darauf, dass die Insel nie unter Kontrolle der kommunistischen Staatsführung war.

Welt.Macht.China beschäftigt sich in einer Podcast-Sonderfolge mit den jüngsten Spannungen. Wir blicken mit unseren Gesprächspartner:innen in Taipeh, Beijing, Washington und Berlin auf die Folgen des Pelosi-Besuchs in Taiwan, beleuchten die historischen Gründe des Konflikts und klären, warum die Spannungen zwischen China und Taiwan auch Deutschland in eine schwere Krise stürzen können.

Bei Kritik, Lob oder Fragen schreibt gerne an weltmachtchina@rbb-online.de.

Download (mp3, 63 MB)
Lufthansa und ver.di haben sich geeinigt
dpa

Newsjunkies - Lufthansa weiter in Turbulenzen

Gestrichene Flüge, Verspätungen, lange Wartezeiten am Schalter: An den Flughäfen herrscht großes Chaos. Hinzu kam ein ganztägiger Warnstreik bei der Lufthansa in der vergangenen Woche. Nun wurde eine Einigung im Tarifstreit für die Bodenbeschäftigten erzielt. Doch die Lufthansa steht noch immer vor vielen Baustellen. Darum geht es in der aktuellen Newsjunkies-Folge mit Lisa Splanemann.

Download (mp3, 25 MB)
Fans beim Hauptstadtderby in der Alten Försterei
IMAGO / Matthias Koch

Hauptstadtderby - Da sind wir wieder! (111)

Mit einer internationalen Zusammenschaltung aus Kroatien (Beeck), der Schweiz (Kruse) und einem gekaperten rbb-Studio (Walsdorff) beginnt die vierte Saison des Hauptstadtderby-Podcasts. Nach dem kurzen Blick auf die wenig ruhmreichen Auftritte in der ersten Pokalrunde widmen sich die Experten der Vorschau aufs Derby zum Bundesligastart. Das übertragen die drei am Samstag live aus dem Stadion an der Alten Försterei bei rbb24inforadio.de oder mit Kommentatoren-Bild im Sportschau YouTube-Kanal. Ihr könnt Axel, Christian und Dirk auch in der neuen Saison schreiben an hauptstadtderby@rbb-online.de

Download (mp3, 39 MB)
Ein Junge trägt ein T-Shirt, das mit der Flagge von Taiwan bedruckt ist.
picture alliance / NurPhoto

Newsjunkies - Taiwan: Wagt China den Angriff?

Nancy Pelosi will nach Taiwan reisen. In China ist man außer sich. Und Joe Biden? Der versucht irgendwie die Wogen zu glätten. Die Angst vor einem Angriff Chinas auf Taiwan ist real. Nicht zuletzt seit dem Krieg gegen die Ukraine. Martin Spiller und Ann Kristin Schenten fragen sich: Eskaliert das?

Download (mp3, 24 MB)
Menschen auf dem Roten Platz in Moskau
picture alliance / Micha Korb

Newsjunkies - Sanktionen: Alles anders in Russland?

Sechs Sanktionspakete hat die EU verabschiedet seit Russland die Ukraine angegriffen hat. Konten wurden eingefroren, der Rubel ist abgestürzt, das Land gilt als zahlungsunfähig. Doch wenige scheint das zu stören. Wie sieht der Alltag in Russland aus? Darauf schauen Ann Kristin Schenten und Martin Spiller.

Download (mp3, 35 MB)
Ein Fahrschein-Entwerter in der Berliner U-Bahn, an dem Reisende ihre BVG-Tickets entwerten bzw. abstempeln müssen.
picture alliance / Geisler-Fotopress

Newsjunkies - Was kommt nach dem 9-Euro-Ticket?

Von der vorübergehenden Spareinlage zur echten Liebe: Das 9-Euro-Ticket ist nicht nur gefragt, es ist schon fast Kult. Und trotzdem soll es nach drei Monaten so einfach wieder verschwinden? Das kann doch nicht sein. Martin Spiller fasst zusammen, welche Ideen für Folgeangebote es gibt - und welche Chancen auf Umsetzung die haben.

Download (mp3, 22 MB)
Der Schriftzug "Gas" und die Zahl 2 stehen in einem Wohngebiet auf einem gusseisernen Straßendeckel einer Gasleitung (Bild: dpa / Julian Stratenschulte)
dpa / Julian Stratenschulte

Newsjunkies - Und wenn gar kein Gas mehr kommt?

Russland hat die Gaslieferungen eingestellt. Aber erstmal nur für etwa 10 Tage. Routinemäßige Wartungsarbeiten sind der Grund. Doch viele befürchten, dass Russland danach einfach nicht mehr weiter liefern wird. Was das für die Gaspreise bedeuten würde, fragen sich heute Martin Spiller und Ann Kristin Schenten.

Download (mp3, 32 MB)
Der britische Premierminister Boris Johnson vor dem Wohnsitz in der Downing Street 10 in London
IMAGO / ZUMA Wire

Newsjunkies - Boris Johnson: Wann schmeißt er hin?

Rund um den Premierminister hat das große Gehen begonnen. Mehrere Regierungsmitglieder sind in den vergangenen Stunden zurückgetreten. Warum eigentlich und wie hat es Boris Johnson bei seinen vorherigen Skandalen geschafft, im Amt zu bleiben? Diese Fragen klären heute Konrad Spremberg und Jörg Poppendieck.

Download (mp3, 32 MB)
Podcast "Welt.Macht.China"
ARD

Welt.Macht.China - China kulinarisch: Mehr als Süß-Sauer? (6)

Hähnchen süßsauer, Peking-Ente, Frühlingsrollen – wie authentisch ist das Essen in China-Restaurants in Deutschland? Warum gibt’s eigentlich kein "typisches" chinesisches Gericht? Und warum lieben es die Chinesen, wenn im Fleisch kleingehackte Knochen drin sind? Darüber spricht Host Hang Shuen Lee mit Sternekoch Jereme Leung. In dieser Podcast-Folge von "Welt.Macht.China" geht es viel um Kulturaustausch, manchmal schwierig, aber wichtig: Daniel Satra, ARD-Journalist aus Hamburg, stellt seine Lieblingsgerichte in Beijing vor und beschreibt, wie anders und aufregend die Esskultur dort ist. Gleichzeitig muss der Shanghaier Journalist Cui Mu, seit vielen Jahren bei der Deutschen Welle in Bonn, seinen kulinarischen Schock übers chinesische Essen in Deutschland immer noch verarbeiten. Kann das gutgehen? Außerdem: Die Chinesen lieben ihr Essen, doch die Problematik der Lebensmittel- und Ernährungssicherheit belastet die Gesellschaft. Bei Fragen und Feedback schreibt gerne an weltmachtchina@rbb-online.de.

Download (mp3, 39 MB)
Von der Sonne in rötliches Licht getaucht ist eine Wolke neben dem leeren Gerüst, an dem zuvor noch das umstrittene Großbanner "People's Justice" des indonesischen Künstlerkollektivs Taring Padi hing.
dpa

Newsjunkies - Kunst und Antisemitismus: Die Documenta in Unruhe

Die Documenta kommt nicht aus den Schlagzeilen. Erneut ging es in einer Podiumsdiskussion in Kassel um die Frage, wie man verhindern kann, dass antisemitische Werke ausgestellt werden - und wie es nun weiter geht mit dieser Ausstellung, auf der unbestritten längst ein Schatten liegt. Franziska Hoppen und Hendrik Schröder haben zugehört und fragen ganz grundsätzlich: Wie wird diese Debatte um antisemitische Werke geführt und warum?

Download (mp3, 20 MB)
Podcast "Alles ist anders - Krieg in Europa"
ARD

Alles ist anders - Krieg in Europa - Wie könnte der Krieg in der Ukraine enden? (27)

Mit dieser Folge wollen wir in die Zukunft schauen - auch wenn wir natürlich keine Glaskugel haben. Wie könnte es mit dem Krieg in der Ukraine weitergehen? Wie könnte er enden? Sieg, Eskalation oder ein Frozen Conflict? Und was geschieht mit Putin? Darüber sprechen Alina Braun und Florian Gregorzyk mit Expert:innen wie u.a. dem ehemaligen deutschen Botschafter in Moskau Rüdiger von Fritsch.

Mit diesem Ausblick verabschieden wir uns in eine kleine Sommerpause und sind im Herbst oder spätestens bei wichtigen Ereignissen rund um die Situation in der Ukraine wieder für Euch da. In der Zwischenzeit empfehlen wir Euch unsere 26 anderen Folgen zu Hintergründen des Kriegs. Wir freuen uns auch weiter über Anregungen, Kritik und Themenwünsche an allesistanders@wdr.de.

Download (mp3, 48 MB)
G7-Gipfel in Elmau Aktuell, 27.06.2022, Schloss Elmau, Bundeskanzler Olaf Scholz gemeinsam mit Narendra Modi Premierminister Indien
IMAGO / Political-Moments

Newsjunkies - Die große Unbekannte - welchen Weg geht Indien?

Indien legt derzeit einen Spagat hin. Es kauft viel Öl aus Russland und verurteilt gemeinsam mit den anderen Brics-Staaten die Sanktionen. Gleichzeitig will es sich Indien mit dem Westen nicht verscherzen und ist als Gast beim G7 Gipfel dabei. Welche Rolle will und kann Indien in den aktuellen Konflikten spielen?

Download (mp3, 25 MB)
Olaf Scholz SPD, Bundeskanzler, Robert Habeck Buendnis 90/Die Gruenen, Bundesminister fuer Wirtschaft und Klimaschutz und Vizekanzler, und Christian Lindner FDP, Bundesminister der Finanzen, aufgenommen im Rahmen der Sitzung des Deutschen Bundestages in Berlin
IMAGO / photothek

Newsjunkies - Die Ampelprobleme – immer Ärger mit der FDP?

Gefühlt streiten die Ampelparteien seit Wochen - über schwere Waffen für die Ukraine, das Infektionsschutzgesetz, die Schuldenbremse und den Tankrabatt. Und jetzt ganz aktuell über die Laufzeit der Atomkraftwerke. Die Newsjunkies Martin Adam und Jörg Poppendieck begeben sich auf Ursachenforschung und klären, was vor allem die FDP antreibt.

Download (mp3, 32 MB)
Ein LKW fährt in der Nähe des Grenzübergangs in Chernyshevskoye in Richtung Kaliningrad.
IMAGO / SNA

Newsjunkies - Greift der Ukraine-Krieg auf Litauen über?

Russland droht nicht nur der Ukraine, sondern jetzt auch Litauen. Das baltische Land lässt keine Transporte von Gütern, die mit EU-Sanktionen belegt sind, mehr in die Exklave Kaliningrad. In Moskau ist von einem Wirtschaftskrieg der EU die Rede. Die Newsjunkies Jörg Poppendieck und Martin Adam erklären, welche Folgen das haben kann.

Download (mp3, 27 MB)
Podcast "Alles ist anders - Krieg in Europa"
ARD

Alles ist anders - Krieg in Europa - Nach der Flucht: Wie geht es den UkrainerInnen in Deutschland? (26)

Zehn Millionen Menschen haben seit dem Angriff Russlands auf die Ukraine ihre Heimat verlassen. Zwar sind die meisten innerhalb der Ukraine geflohen. Doch auch nach Deutschland sind viele ukrainischen Geflüchtete gekommen, die Schutz vor dem Krieg suchen. Wie geht es ihnen heute? In dieser Podcast-Folge von "Alles ist anders" hören wir Geschichten über grenzenlose ehrenamtliche Hilfe, glückliche Teenager auf einer Poolparty. Aber auch über verängstigte Kinder, das ständige Warten auf den nächsten Behördentermin, über zermürbendes Heimweh und die Hoffnung, endlich wieder zurück nach Hause zu können. Kristine Harthauer und Daniel Claus sprechen mit Geflüchteten über ihre Perspektive in Deutschland. Und die Sehnsucht nach der ukrainischen Heimat. Schreibt uns Eure Fragen, Kritik und Themenwünsche gern an: allesistanders@wdr.de

Download (mp3, 48 MB)
Podcast "Welt.Macht.China"
ARD

Welt.Macht.China - 25 Jahre nach der Übergabe: Ist Hongkong jetzt Chinas Kolonie? (5)

In der Nacht auf den 1. Juli 1997 wurde in Hongkong die britische Flagge eingeholt, damit endete endete Großbritanniens Kolonialherrschaft über die Wirtschaftsmetropole an der chinesischen Ostküste. Chris Patten, der letzte Gouverneur der Stadt, verabschiedete sich von der Bevölkerung mit einem Versprechen: Von nun an werde Hongkong von den Menschen in Hongkong regiert werden. Am Lebensstil der gut sieben Millionen Hongkonger:innen werde sich für 50 Jahre nichts ändern, so hatten es die britische Regierung und die chinesische Staats- und Parteiführung zuvor ausgehandelt. Heute ist von Hongkongs viel zitierter Autonomie nicht mehr viel übrig. Das Parlament wurde entmachtet, Presse- und Meinungsfreiheit massiv eingeschränkt, Kunst, Kultur, Bildung und Lehre unterliegen staatlicher Zensur – oder aber der "Schere im Kopf", der Selbstzensur, aus Angst vor Repression. Die chinesische Staatsführung und die pro-kommunistische Hongkonger Stadtverwaltung zeichnen ein anderes Bild: Nach ihrer Meinung hat sich das Prinzip "Ein Land, zwei Systeme" bewährt. Durch die Zerschlagung der Demokratiebewegung habe Hongkong zu politischer Stabilität zurückgefunden. Zum 25. Jahrestag der Übergabe Hongkongs an die Volksrepublik China blickt Steffen Wurzel im "Welt.Macht.China"-Podcast auf die Lage in der Sonderverwaltungsregion, unter anderem mit dem ARD-China-Korrespondenten Benjamin Eyssel, der gerade von einer vierwöchigen Hongkong-Recherchereise zurückgekommen ist. Außerdem ist Imke Köhler (ARD-Korrespondentin in Großbritannien) zu Gast. Sie hat sich in London unter anderem mit Chris Patten getroffen, dem letzten britischen Gouverneur Hongkongs. Mit rbb-Chinaexpertin Ruth Kirchner analysieren wir, was wir in Europa aus dem Verhalten der chinesischen Staatsführung in Sachen Hongkong lernen können. Bei Fragen und Feedback schreibt gerne an weltmachtchina@rbb-online.de.

Download (mp3, 54 MB)
vertrocknete Grünflächen im Görlitzer Park
IMAGO / Jürgen Held

Newsjunkies - "Die Hitze kommt zu früh!"

Im Süden Europa ist die Hitzewelle schon im vollen Gange. Deutschland knackt am Wochenende zum ersten Mal in diesem Jahr die 30 Grad-Marke. Es ist heiß und dafür gibt es Erklärungen. Warum dieser frühe Hochsommer so ungewöhnlich ist, darüber sprechen Martin Spiller und Ann Kristin Schenten.

Download (mp3, 21 MB)
Archivbild: Blick auf Rohrsysteme und Absperrvorrichtungen in der Gasempfangsstation der Ostseepipeline Nord Stream 1 in Mecklenburg-Vorpommern (Bild: dpa)
dpa

Newsjunkies - Gaspipeline: Russland drosselt Lieferung

Binnen zwei Tagen hat Russland die Gaslieferungen an Deutschland um fast 60 Prozent reduziert. Der angebliche Grund: Verzögerungen bei Wartungsarbeiten. Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) glaubt eher an politisches Kalkül. Fest steht: Die Preise werden nun wohl nochmal steigen. Darüber sprechen Martin Spiller und Ann Kristin Schenten.

Download (mp3, 20 MB)
Der Freiwilligendienstleistende Jannik-Lasse Brandt verteilt in der Seniorenwohnanlage Rosenhof in Berlin-Mariendorf Essen an die Bewohner.
IMAGO / photothek

Newsjunkies - Steinmeier: Jugend verpflichtet!

Da hat Frank-Walter Steinmeier aber mal was angestoßen: Eine soziale Pflichtzeit hat der Bundespräsident vorgeschlagen. Die solle jede und jeder nach der Schulzeit absolvieren müssen. Doch besonders bei Jugendlichen stößt der Vorschlag nicht auf Begeisterung. Es diskutieren: Martin Spiller und Ann Kristin Schenten.

Download (mp3, 28 MB)
Podcast "Alles ist anders - Krieg in Europa"
ARD

Alles ist anders - Krieg in Europa - Was haben Afrika und Südamerika mit dem Ukraine-Krieg zu tun? (25)

Bei den Kontinenten Afrika und Südamerika denkt man nicht unbedingt an Verbindungen zu Russland und zum Ukraine-Krieg. Dass es davon aber jede Menge gibt, haben Alina Braun und Alexander Moskovic für diese Podcast-Folge recherchiert. Was hat das Kalaschnikow-Gewehr mit Afrika zu tun? Welche Rolle spielen dort Verbrechen der russischen Söldner der Wagner-Gruppe? Warum ist der Amazonas-Regenwald durch den Ukraine-Krieg noch gefährdeter? Und wie landen ukrainische Flüchtlinge in Brasilien? Bei Fragen, Themenwünschen oder Feedback schreibt uns gern an allesistanders@wdr.de.

 

 

Und wir haben noch einen Tipp für euch: Der Weltspiegel-Podcast der ARD hat sich mit der Hungersnot im Osten Afrikas beschäftigt. Hört gern mal rein: https://rbburl.de/wsafrika

Download (mp3, 44 MB)
Blick von Berlin-Mitte entlang der Schönhauser Allee über die Stadtteile Prenzlauer Berg und Pankow bis zu Windrädern am Berliner Stadtrand (Bild: IMAGO / Seeliger)
IMAGO / Seeliger

Newsjunkies - Windräder in der Hauptstadt?

Eine Recherche von rbb24 hat aufgedeckt: Schon seit 2005 gab es in Berlin Pläne Windräder auf dem Stadtgebiet zu bauen. Nur: Der politische Wille hat gefehlt. Jetzt ist die Situation anders. Und es wird laut nachgedacht: Wo könnten die Berliner Windräder stehen: In Neukölln, im Tegeler Forst, in Pankow? Martin Spiller und Ann Kristin Schenten schauen sich das genauer an.

Download (mp3, 24 MB)
Blick auf die Anzeigetafel einer Tankstelle (Bild: dpa / Matthias Bein)
dpa / Matthias Bein

Newsjunkies - Übergewinnsteuer: Kein Kapital aus dem Krieg!

Die sogenannte Übergewinnsteuer soll Unternehmen zwingen, Zusatzgewinne teilweise abzugeben. Durch den Krieg in der Ukraine profitierten grad vor allem die Mineralölkonzerne, sagen die Befürworter. Man könne nicht in gute und schlechte Gewinne unterteilen, sagen die Gegner. Die Krux mit der Übergewinnsteuer schauen sich heute Martin Spiller und Ann Kristin Schenten an.

Download (mp3, 28 MB)
Eine medizinische Maske hängt an einem Strand an einem Liegestuhl mit Badehandtuch
picture alliance / PIXSELL

Newsjunkies - Kommt der Corona-Sommer?

Die Zahlen steigen zum ersten Mal seit März wieder an und Portugal hat mit einer neuen Omikron-Variante zu kämpfen. Die Newsjunkies Ann Kristin Schenten und Leonie Schwarzer fragen deshalb: Drohen uns hohe Infektionszahlen mitten im Sommer? Und wie gut sind wir vorbereitet auf den Herbst, wenn alle wieder drinnen sitzen?

Download (mp3, 29 MB)
Kühlturm des Kernkraftwerks Tihange bei Huy in der Wallonischen Region von Belgien nahe der deutschen Grenze
Panama Pictures

Newsjunkies - Zurück zur Atomkraft?

Eigentlich ist es beschlossene Sache: Ende 2022 ist Schluss mit der Atomkraft in Deutschland. Angesichts von russischem Gas und Klimaschutz wünscht sich Finanzminister Christian Lindner (FDP) jetzt aber eine erneute Diskussion. Ann Kristin Schenten und Leonie Schwarzer sprechen darüber, was dafür und dagegen spricht.

Download (mp3, 25 MB)
Symbolbild: Glasfaserkabel stecken in einem Rechenzentrum in einem Netzwerk-Switch
dpa

Newsjunkies - Was Cyberattacken für uns bedeuten

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) will eine Strategie zur Cybersicherheit vorlegen. Denn seit dem russischen Angriff auf die Ukraine wächst die Gefahr, dass auch in Deutschland kritische Infrastrukturen angegriffen werden. Wie gut sind wir vorbereitet? Das fragen sich Ann Kristin Schenten und Leonie Schwarzer.

Download (mp3, 27 MB)
Podcast "Alles ist anders - Krieg in Europa"
ARD

Alles ist anders - Krieg in Europa - Belarus und Serbien: Russlands letzte Verbündete in Europa? (24)

Seit dem Krieg in der Ukraine steht Russland zunehmend isoliert da. Vor allem viele europäische Länder wenden sich politisch ab und versuchen, die wirtschaftliche Zusammenarbeit zu verringern. Anders ist das bei zwei Ländern, die Russland häufig als Brudervölker bezeichnet: Belarus und Serbien. In Belarus ist seit fast 30 Jahren Alexander Lukaschenko an der Macht. Der Präsident gilt als "der letzte Diktator Europas" und unterstützt Putins Truppen vor allem logistisch. In Serbien ist hingegen nicht nur die Politik pro-russisch eingestellt. Auch das Volk fühlt sich mehrheitlich Russland stärker verbunden als dem Westen und der NATO. Die Hosts Alina Braun und Alexander Moskovic gehen den Fragen nach: Warum gehören Serbien und Belarus zu den letzten Verbündeten Russlands in Europa? Was denken die Menschen in Belarus und Serbien über den Ukraine-Krieg – und was hat der Jugoslawien-Krieg damit zu tun? Habt ihr weitere Fragen, Themenwünsche oder Feedback? Dann schreibt uns gern an allesistanders@wdr.de.

 

 

Und noch ein Tipp: China gilt auch als ein ideologischer Verbündeter Russlands. Mehr zu China gibt es im ARD-Podcast "Welt.Macht.China" – zum Beispiel über Chinas Rolle in internationalen Kriegen und Konflikten. Hören und kostenlos abonnieren geht z.B. hier: https://rbburl.de/weltmachtchina

Download (mp3, 42 MB)
Archiv-Bild: Altkanzlerin Angela Merkel (CDU)
dpa

Newsjunkies - Merkel: Gibt es einen politischen Ruhestand?

Lange war es ruhig um Altkanzlerin Angela Merkel. Nun gibt sie ihr erstes öffentliches Interview nach dem Ende ihrer Amtszeit. Bisher machte sie nur mit kürzeren Statements von sich reden. Ist das eigentlich normal für eine Ex-Kanzlerin und wie haben es ihre Vorgänger gehalten? Das fragen sich Leonie Schwarzer und Ann Kristin Schenten.

Download (mp3, 26 MB)
Podcast "Welt.Macht.China"
ARD

Welt.Macht.China - China und der Rest der Welt: Das Ende der Zurückhaltung? (4)

Seit dem russischen Überfall auf die Ukraine treibt uns nur noch eine außenpolitische Frage um: Wie sollten wir umgehen mit Russlands aggressiver Regierung, die ganz Europa in Kriegs-Angst versetzt? Währenddessen wird in den USA vor allem über China gesprochen. Ende Mai warnte US-Außenminister Antony Blinken in einer China-Grundsatzrede vor dem zunehmend als aggressiv wahrgenommenen Verhalten der Volksrepublik. Tatsächlich ist von Chinas traditioneller außenpolitischer Zurückhaltung nicht mehr viel übrig: Die Staatsführung um Xi Jinping stärkt Russlands Staatschef Wladimir Putin den Rücken, bedroht Nachbarn im Asien-Pazifikraum mit Krieg und zettelt weltweit Wirtschaftskriege an – auch in der Europäischen Union. In dieser Podcast-Folge spricht Steffen Wurzel mit ARD-Hörfunkkorrespondentin Eva Lamby-Schmitt über Chinas außen- und geopolitische Ambitionen. Mit BR-Chinaexpertin Astrid Freyeisen blicken wir auf die europäische Perspektive des Themas. Thorsten Benner vom Global Public Policy Institute (GPPi) stellen wir die Frage, ob wir uns vor einem immer mächtiger werdenden China fürchten müssen.

 

 

Bei Fragen und Feedback schreibt gerne an weltmachtchina@rbb-online.de. Mehr zu Geopolitik und Chinas Blick auf den russischen Einmarsch in der Ukraine im NDR-Podcast "Streitkräfte und Strategien": https://rbburl.de/ndrsts

Download (mp3, 50 MB)
London: Königin Elizabeth II. beobachtet vom Balkon des Buckingham Palace aus die Geburtstags-Parade Trooping the Colour am ersten von vier Tagen der Feierlichkeiten zum Platinjubiläum
dpa

Newsjunkies - Wieso gibt's noch Monarchien?

Die Briten feiern Queen Elizabeth und ihr 70. Thronjubiläum. Grund für die Newjsunkies Martin Adam und Franziska Hoppen nachzufragen: Ist das wirklich noch zeitgemäß? Warum gibt es die Monarchie in so vielen europäischen Ländern noch – und was machen so Royals eigentlich den lieben langen königlichen Tag?

Download (mp3, 32 MB)
Israelis marschieren mit ihren Nationalfahnen durch das Damaskustor auf dem Weg zur Klagemauer im Rahmen des Flaggenmarsches zum Jerusalem-Tag.
dpa

Newsjunkies - Gewalt auf dem Tempelberg

Vor einem Jahr ist in Israel und den Palästinensergebieten das ausgebrochen, was heute der vierte Gazakrieg genannt wird. Auslöser war der sogenannte Jerusalemtag. Am vergangenen Wochenende fand dieser Tag wieder statt und erneut gab es Konflikte. Was da gerade passiert, beleuchten die Newsjunkies Martin Adam und Franziska Hoppen.

Download (mp3, 28 MB)
Neubauten, Maximilians Quartier, in Schmargendorf, Berlin-Wilmersdorf (Bild: dpa)
picture alliance / Bildagentur-online

Newsjunkies - Wer kann die steigenden Mieten stoppen?

Für Millionen Mieter in Deutschland wird jetzt auch noch die Wohnung teurer: Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia zieht die Preise an. Grund für die Newsjunkies Martin Adam und Franziska Hoppen zu fragen: Könnte die Politik jetzt nicht den Mietmarkt regeln? Welche Ideen sind im Umlauf und wie realistisch sind sie?

Download (mp3, 33 MB)
Podcast "Alles ist anders - Krieg in Europa"
ARD

Alles ist anders - Krieg in Europa - Wie erlebt Deutschlands russischsprachige Community den Ukraine-Krieg? (23)

Der Krieg in der Ukraine bewegt die russischsprachige Community in Deutschland ganz besonders. Unterschiedliche Meinungen prallen aufeinander – auch, weil diese sehr heterogene Gruppe aus unterschiedlichen Gemeinschaften besteht. Das zeigen schon die Hosts Alina Braun und Alexander Moskovic: Beide haben russische Wurzeln. Alina ist aber in Kasachstan geboren und hat eine russlanddeutsche Migrationsgeschichte. Alex' Eltern kamen als jüdische Kontingentflüchtlinge aus Russland nach Deutschland. Was diese Migrationsgruppen unterscheidet, wird ein Thema dieser Podcastfolge sein. Und es geht um diese Fragen: Wie viele "Russen" in Deutschland sind tatsächlich pro Putin und pro Krieg? Welche Rolle spielen dabei die russischen Medien? Was ist dran am Vorwurf der Russophobie, also einer Russenfeindlichkeit? Wie gut ist die russischsprachige Community integriert? Und wie tief ist der Riss, der wegen des Krieges durch diese Bevölkerungsgruppe geht?

 

Habt ihr weitere Fragen, Themenwünsche oder Feedback? Dann schreibt uns gern an allesistanders@wdr.de. Und noch ein Tipp: Wenn euch das Thema rund um die russischsprachige Community und die postsowjetische Identität noch mehr interessiert, dann hört gerne mal in die letzte Ausgabe des Podcasts "SWR Aktuell Mondial" rein: https://rbburl.de/mondial

Download (mp3, 61 MB)
Gerät das Einstimmigkeitsprinzip in der EU an Grenzen?
BELGA

Newsjunkies - Die EU in der Veto-Falle

Das stark abgeschwächte EU-Embargo auf russisches Öl zeigt es wieder: die EU braucht lange, bis sie Entscheidungen trifft und die sind dann oft der kleinstmögliche Kompromiss. Die Newsjunkies Franziska Hoppen und Martin Adam fragen: Warum ist das eigentlich so und hat sich die EU mit ihrem Zwang zur Einstimmigkeit in einer Falle manövriert?

Download (mp3, 33 MB)
Podcast "Welt.Macht.China"
ARD

Welt.Macht.China - China und die Xinjiang-Recherche: Kurze Empörung und das war's? (3)

Mit der Veröffentlichung der #XinjiangPoliceFiles ist einem internationalen Recherche-Zusammenschluss eine große Enthüllung gelungen: Veröffentlicht wurden geheime Behördendaten aus China, die das Ausmaß des staatlichen Umerziehungslager-Alltags im chinesischen Landesteil Xinjiang zeigen. Im Leak enthalten sind Informationen über rund 300.000 durch die Behörden registrierte Chinesen, zum größten Teil gehören sie der muslimischen Minderheit der Uiguren an. Viele der veröffentlichten Informationen sind bereits seit Jahren bekannt, doch die Menge der Bilder, der Umfang der Namenslisten sowie die nun bekannt gewordenen Einzelschicksale haben weltweit für Entsetzen und Empörung gesorgt. Chinas Staats- und Parteiführung hingegen sieht in der Medienrecherche ein "Beispiel für die Verleumdung Xinjiangs durch china-feindliche Kräfte".

 

 

In dieser Podcast-Folge spricht Steffen Wurzel unter anderem mit BR-Datenjournalist Hakan Tanrıverdi, der die riesige Daten- und Bildermenge mit ausgewertet hat. Astrid Freyeisen beschreibt den bemerkenswerten Stimmungswandel in der deutschen Wirtschaft und Politik. Außerdem kommt ein Reporter zu Wort, der auf seinen Reisen nach Xinjiang viele Hürden zu bewältigen hatte. Bei Fragen und Feedback schreibt gerne an weltmachtchina@rbb-online.de. Mehr zu den "Xinjiang Police Files": https://rbburl.de/xinjiangpolicefiles Und bei "Das MedienMagazin" vom Bayerischen Rundfunk gibt es auch einen akustischen Blick hinter die Kulissen. "Wie liefen die Recherchen für Xinjiang Police Files?": https://rbburl.de/brmm

Download (mp3, 50 MB)
Das Logo der National Rifle Association of America (NRA) auf einem Smartphone-Bildschirm (Bild: picture alliance / STRF/STAR MAX)
picture alliance / STRF/STAR MAX

Newsjunkies - USA: Woran schärfere Waffengesetze scheitern

Ein 18-Jähriger erschießt 21 Menschen in einer US-Grundschule. Nur drei Tage später trifft sich die mächtigste Waffenlobbygruppe der USA. Auch nach dem jüngsten Schulmassaker deutet nichts darauf hin, dass bald schärfere Waffenregeln im US-Parlament beschlossen werden. Leonie Schwarzer und Konrad Spremberg sprechen über ein historisch gewachsenes Freiheitsverständnis – und zeigen, wie sich zumindest theoretisch etwas ändern könnte.

Download (mp3, 25 MB)
Symbolfoto Psychotherapie
picture alliance / Zoonar

Newsjunkies - So knapp sind Therapieplätze wirklich

Wer eine Psychotherapie braucht, muss Geduld haben: Eine exklusive rbb24-Datenrecherche zeigt, dass die Wartezeit auf einen Therapieplatz deutlich länger ist, als die Krankenkassen angeben. Konrad Spremberg und Leonie Schwarzer erklären, woher die Daten kommen und warum es so wenige Therapieplätze gibt.

Download (mp3, 30 MB)

Politik

Flagge der Europäischen Union
IMAGO / Panthermedia

Interview - "Europäische politische Gemeinschaft" trifft sich erstmals

Die neue Organisation "Europäische politische Gemeinschaft" trifft sich am Donnerstag erstmals, um die politische Zusammenarbeit und Sicherheit in Europa zu stärken. Die Idee der Gemeinschaft sei "gar nicht so verkehrt", sagt Clara Föller von den Jungen Europäischen Föderalisten (JEF). Sie halte das neue Format aber nicht für den besten Weg.

Download (mp3, 8 MB)
Der DDR-Oppositionelle Lutz Rathenow, Lyriker und Prosaautor, bei einem Fototermin in seinem Büro.
dpa

Vis à vis - Lutz Rathenow: Memoiren zum 70sten

Der in Jena geborene Lyriker und Schriftsteller, Dissident und unbequeme Zeitgenosse Lutz Rathenow ist im September 70 Jahre alt geworden. Zum Geburtstag hat er sich ein Buch geschenkt: "Trotzig lächeln und das Weltall streicheln – Mein Leben in Geschichten". Von Ulrike Bieritz

Download (mp3, 37 MB)
ARCHIV: Niema Movassat (Linke) im Januar 2021 bei einer Sitzung des Deutschen Bundestages im Reichstagsgebäude.
picture alliance / Geisler-Fotopress

Interview - Proteste im Iran: Zwischen Hoffnung und Sorge

Im Iran protestieren seit Wochen viele Menschen gegen das Regime. Auslöser war der Tod der jungen Iranerin Mahsa Amini. In Deutschland gibt es Offene Briefe, Medien berichten von der Vorbereitung weiterer Sanktionen gegen den Iran. Die Solidarität helfe den Menschen vor Ort, sagt Linken-Politiker Niema Movassat.

Download (mp3, 10 MB)
Beginn des Bund-Länder-Treffens
picture alliance/dpa | Bernd von Jutrczenka

Interview - Wirtschaftsexperte Westphal (SPD): "Gefahr, Fehler zu machen, ist sehr groß"

Die Ministerpräsidentinnen und -präsidenten haben mit Bundeskanzler Olaf Scholz über das neue Entlastungspaket gesprochen. Dabei herausgekommen ist - nichts. Wirtschaftsexperte Bernd Westphal (SPD) bittet um Verständnis: Man sei im Krisenmodus, es ginge um sehr komplexe und komplizierte Dinge und die Gefahr, Fehler zu machen, sei sehr groß.

Download (mp3, 8 MB)
Mann flüchtet nach Teilmobilisierung in Russland über Grenze nach Georgien
picture alliance / AA

Vis à vis - Ein junger Mann flieht aus Russland

Die Teilmobilisierung Russlands und damit die Angst für den Krieg in der Ukraine eingezogen zu werden, lässt viele Männer fliehen - unter anderem nach Georgien. Einer von ihnen ist Artem Orlov, ein 29 Jahre alter Mann, der in St. Petersburg lebt und in Berlin studiert hat. Von Sandra Schwarte

Download (mp3, 16 MB)
Hand hält Stempel mit Aufschrift Entlastungspaket III über Geldscheinen
picture alliance/ CHROMORANGE

Interview - Frei (CDU): Laufzeitverlängerung reicht nicht aus

Vor dem Treffen der Ministerpräsidenten der Länder wollen sich die SPD- und unionsgeführten Länder getrennt besprechen. Dem CDU-Politiker Thorsten Frei reichen die momentan geplanten Maßnahmen nicht aus. Neben der Einführung eines Gaspreisdeckels sollten die Kapazitäten zur Energiegewinnung deutlich ausgeweitet werden.

Download (mp3, 9 MB)
Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey hält bei einem Statement des Koalitionsausschusses von SPD, Grünen und Linken in Berlin zu Entlastungsmaßnahmen ein symbolisches Entlastungspaket in den Händen.
dpa

Interview - Franziska Giffey fordert Energiepreisdeckel

Am Mittwoch beraten die Ministerpräsidenten über das vom Bund beschlossene Entlastungspaket in Höhe von 65 Milliarden Euro. An den Kosten sollen sich auch die Länder beteiligen. Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey fordert gesetzliche Regelungen vom Bund: Einen Energiepreisdeckel und die Aussetzung der Schuldenbremse.

Download (mp3, 12 MB)
Ein Smartphone wird vor einem Plakat in die Höhe gehalten auf einer Solidaritätskundgebung nach dem Tod von Iranerin Mahsa Amini. (Bild: dpa)
dpa

Interview - Iran: Internet als Druckmittel

Nach einer Protestwelle im Iran hat das Regime vor Ort das Internet eingeschränkt. Markus Reuter von netzpolitik.org sagt, man erhofft sich davon, dass die Weltöffentlichkeit nicht das gesamte Ausmaß der Proteste mitbekommt. Auch die Mobilisierung im Land soll gedämpft werden.

 

Download (mp3, 9 MB)
Generalsekretaer der SPD, Kevin Kühnert (SPD), bei einer Pressekonferenz (Bild: picture alliance / photothek)
picture alliance / photothek

Interview - Kevin Kühnert: Die Gasumlage wird nicht kommen

SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert hat sich zuversichtlich gezeigt, dass die Gaspreise bald gedeckelt werden. Ziel der Ampel-Koalition sei es, dass die Menschen die deutlich gestiegenen Betriebskosten so nicht zahlen müssten. Eine Gaspreisbremse sei zwar nicht so einfach wie beim Strom, aber es werde bereits an Lösungen gearbeitet, so Kühnert.

Download (mp3, 8 MB)
Meloni-Anhänger mit Italien-Flaggen
IMAGO / ZUMA Wire

Interview - Hardt: Italiens neue Regierung an Taten messen

In Italien ist am Sonntag ein neues Parlament gewählt worden. Das Bündnis um die rechtsradikale Partei Fratelli d'Italia kann mit einer Regierungsmehrheit im Parlament rechnen. Der CDU-Außenpolitiker Jürgen Hardt setzt darauf, dass die neue Regierung weiß, was für Italien auf dem Spiel steht.

Download (mp3, 7 MB)
Zusammengerollte Flaggen der italienischen Partei Fratelli d'Italia in Turin
LaPresse via ZUMA Press

Vis à vis - Hans Woller: Italien und die Gefahr des Faschismus

Bei der Italienwahl geht es am Sonntag um viel: Für das Land und für Europa. Denn nach der Aufgabe des politischen Schwergewichts Mario Draghi werden einem rechten Bündnis gute Erfolgschancen ausgerechnet. Christian Wildt spricht mit dem Historiker und Italien-Kenner Hans Woller über Gründe und Konsequenzen.

Download (mp3, 29 MB)
Teilnehmer eines Demonstrationszuges von Fridays for Future tragen ein Banner mit dem Text "Klimastreik".
dpa

Interview - Fridays for Future rufen zu Protesten auf

Die Klimabewegung Fridays for Future ruft am Freitag zum globalen Klimastreik auf. In mehr als 200 deutschen Städten sind Demonstrationen geplant - auch in Berlin. Die Klimakrise und Energiekrise hätten den gleichen Ursprung, sagt Organisatorin Clara Duvigneau. Deswegen forderten Fridays for Future ein Sondervermögen von 100 Milliarden Euro.

Download (mp3, 7 MB)
Ein Freiwilliger verteilt Informationsmaterial für das Referendum in Luhansk zum Beitritt Russlands
IMAGO / Valery Melnikov

Interview - Röthig: Referenden in der Ukraine sind Verzweiflungstat

Die pro-russischen Behörden haben in den besetzten Gebieten der Ukraine kurzfristig Referenden über einen Anschluss an Russland angekündigt. International werden sie nicht anerkannt. Marcel Röthig von der Friedrich-Ebert-Stiftung wertet diesen Schritt als Eingeständnis, dass die Besetzung der Ukraine insgesamt nicht mehr möglich sein wird.

Download (mp3, 8 MB)
Gesine Lötzsch, stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion der Linken (Bild: IMAGO / photothek)
IMAGO / photothek

Interview - Lötzsch: "Es wird zu keiner Spaltung der Partei kommen."

Nach dem Eklat um die russlandfreundlichen Aussagen von Sahra Wagenknecht im Bundestag steht die Linkspartei vor der nächsten Zerrreißprobe. Sogar ein Auseinanderbrechen der Bundestagsfraktion scheint möglich. Die Linken-Politikerin Gesine Lötzsch geht nicht davon aus. Sie sagt, es sei Aufgabe der gesamten Bundestagsfraktion, die Positionen der Partei immer wieder prominent zu formulieren.

Download (mp3, 7 MB)
Der Sarg von Queen Elizabeth II. liegt im Westminsterpalast (Bild: dpa / Vadim Ghirda)
dpa / Vadim Ghirda

Interview - Wer trauert um die Queen?

Am Montag wird Elizabeth II. beigesetzt. Der 19. September wird damit zum nationalen Feiertag in Großbritannien. Doch Menschen, die bis heute vom Kolonialismus betroffen sind, trauern anders als der Großteil der Briten, sagt der Politologe Joshua Kwesi Aikins.

Download (mp3, 8 MB)
Ein Hund läuft an einem zerstörten Militärfahrzeug in der kürzlich zurückeroberten Stadt Isjum vorbei.
Ukrinform/dpa

Interview - Militärexperte: NATO ist auf langen Krieg eingestellt

Die Ukraine hält dem russischen Angriffskriegs weiterhin stand. Es gelang ihr kürzlich sogar, einige Gebiete im Osten des Landes zurückzuerobern. Die Stärke der ukrainischen Armee liege in ihrem Führungsstil und an ihrer Fähigkeit, gut und schnell an Informationen zu kommen, sagt Ralph Thiele, Vorsitzender der Politisch-Militärischen Gesellschaft.

Download (mp3, 6 MB)
Der Sarg von Queen Elizabeth II wird durch Edinburgh getragen
dpa/Picture Alliance

Interview - Welche Zukunft hat das Commonwealth?

Der Tod der britischen Königin hat neue Diskussionen um die Zukunft des Commonwealth angefacht. Gerhard Dannemann, Direktor am Grossbritannien-Zentrum der HU Berlin, geht nicht davon aus, dass Staaten aus dem Bündnis austreten werden. Einige könnten aber von König Charles III. als Staatsoberhaupt Abstand nehmen.

Download (mp3, 8 MB)
Podcast Geld Macht Katar
ZEIT

Interview - Start des Podcasts "Geld. Macht. Katar"

In gut zwei Monaten startet die umstrittene Fußball-WM in Katar. Aber was wissen wir eigentlich über Katar? Dieser Frage geht ein neuer Podcast nach, den der rbb zusammen dem dem Bayerischen Rundfunk und der Wochenzeitung Die Zeit produziert: "Geld. Macht. Katar". Worum es geht, erklärt Pune Djalilevand, eine der Podcast-Macherinnen.

Download (mp3, 7 MB)
Queen Elizabeth in einem rosafarbenen Kostüm mit Hut im Oktober 2020.
AFP Pool

Interview - Tod einer Ikone: Queen Elizabeth II. ist gestorben

Queen Elizabeth II. ist am Donnerstag im Alter von 96 Jahren gestorben. Sie hatte kürzlich noch ihr 70. Thronjubiläum gefeiert und war die am längsten regierende Monarchin in Großbritannien. Der Adelsexperte Thomas Kielinger sieht in ihr eine Ikone. Die Briten würden lange brauchen, um zu begreifen: Sie ist nicht mehr da.

Download (mp3, 12 MB)
Vier Frauen waten durch die Fluten, während sie in der pakistanischen Provinz Sindh Zuflucht suchen.
Fareed Khan/AP/dpa

Interview - Flutkatastrophe in Pakistan: "Alles ist unter Wasser"

In Pakistan haben heftige Regenfälle für Überschwemmungen gesorgt: Millionen Menschen verloren ihr Hab und Gut, hunderttausende Nutztiere starben und Millionen Tonnen Ernte fallen aus. Wo früher ganze Dörfer standen, sei nun nur noch ein riesiger See, berichtet Isabel Bogorinsky, Programmleiterin der Welthungerhilfe in Pakistan.

Download (mp3, 7 MB)
ARCHIV: Horst Teltschik und Michail Gorbatschow bei einem Treffen 2011
IMAGO / Eventpress

Interview - Teltschik: Gorbatschow war "gutmütig und freundschaftlich"

Als Berater von Bundeskanzler Helmut Kohl war Horst Teltschik dabei, als Michail Gorbatschow den Weg zur deutschen Wiedervereinigung freimachte. Aus diesem Treffen erwuchs eine Freundschaft, die bis zu Gorbatschows Tod anhielt. Dass sein Freund von vielen im eigenen Land so geringgeschätzt wurde, habe Michail Gorbatschow verbittert, sagt Teltschik.

Download (mp3, 12 MB)

Berlin und Brandenburg

Wahl in Berlin
dpa

Interview - Bröchler: "Jede Wahl ist einzigartig!"

Der Berliner Mega-Wahlsonntag vor genau einem Jahr wurde zum Mega-Desaster. Ob ganz oder in Teilen neu gewählt werden muss, dazu verhandelt am Mittwoch das Landesverfassungsgericht. Der künftige Landeswahlleiter von Berlin, Stephan Bröchler, möchte nun Vertrauen zurückgewinnen.

Download (mp3, 8 MB)

Wirtschaft

Thermostat eines Heizkörpers
IMAGO / teamwork

Wirtschaft - Deutlich höhere Kosten auch für Fernwärme-Kunden

Wer seine Wohnung oder sein Haus mit Gas heizt, muss wegen der Energiekrise mehr bezahlen. Auch Fernwärmekunden in der Region sind davon betroffen, weil bei der Energieerzeugung auch Gas verwendet wird. In Berlin wird fast jede zweite Wohnung mit Fernwärme beheizt, in Brandenburg mehr als jede vierte. Von Wolf Siebert

Download (mp3, 3 MB)
Reifenprofil
IMAGO / Shotshop

Wirtschaft - Gut und teuer: ADAC testet Winterreifen

Für Autofahrer kommt der Winter eigentlich immer viel zu früh. Gerade in unserer fast berglosen Region sparen sich viele die teuren Winterreifen und sind ganz überrascht, wenn es schneit und friert. Der ADAC testete die jüngste Winterreifen-Generation. Von Johannes Frewel

Download (mp3, 3 MB)
Ein Telefahrer des Mobilitätsanbieters Vay steuert ein Auto per Fernsteuerung
dpa

Wirtschaft - Vay: Ferngesteuerte Autos auf Berlins Straßen

Das Startup "Vay" aus Berlin hat eine Technologie entwickelt, die es ermöglicht, Fahrzeuge aus der Ferne steuern zu lassen. Die Autos sollen einmal Carsharing-Dienste und Taxifahrer ablösen. Zur Sicherheit sitzt vorerst noch ein Mensch auf dem Fahrersitz, der in den Verkehr eingreifen kann. Von Franziska Ritter

Download (mp3, 3 MB)
Anna Yona, Gründerin der Wildling Shoes GmbH aus Gummersbach gewinnt den diesjährigen Gründerpreis NRW.
IMAGO / Oliver Langel

Vis à vis - Anna Yona: Produziert nachhaltige Schuhe

Die Firma Wildling produziert Minimalschuhe, die den Füßen viel Bewegungsfreiheit geben. Vor allem aber möchte Wildling ein regeneratives Unternehmen sein, das schonend mit den Ressourcen des Planeten umgeht und die Renaturierung von Ökosystemen unterstützt. Franziska Ritter hat mit Firmengründerin Anna Yona darüber gesprochen.

Download (mp3, 16 MB)
Fairtrade-Symbol
IMAGO / Future Image

Wirtschaft - Fairtrade wächst trotz Krise

Wenn die Heiz- und Stromkosten in die Höhe schießen, bleibt weniger Geld für Lebensmittel übrig. Das bekommen derzeit Bioläden und Naturkostgeschäfte zu spüren. Beim fairen Handel ist erstaunlicherweise noch keine Kaufzurückhaltung in Sicht. Von Franziska Ritter

Download (mp3, 3 MB)
Viele glückliche Geschäftsleute stapeln Hände im Büro zur Motivation
Zoonar.com/Robert Kneschke

Wirtschaft - Konferenz zu Verantwortungseigentum in Berlin

Für Firmen, die nachhaltig und sozial wirtschaften wollen, mit mehr Mitspracherechten für die Mitarbeiter, soll es eine neue Rechtsform geben: "Unternehmen mit gebundenem Vermögen". Damit beschäftigt sich seit Montag auch eine Konferenz für Verantwortungseigentum in Berlin. Von Franziska Ritter

Download (mp3, 3 MB)
Energiesparlampe
IMAGO / Shotshop

Wirtschaft - Berliner Wirtschaft will Energie einsparen

Auch die Berliner Wirtschaft will angesichts möglicher Engpässe Energie sparen. Vertreter mehrerer Verbände haben eine entsprechende Vereinbarung mit dem Senat unterschrieben. Darin verspricht die Wirtschaft, ihren Verbrauch um mindestens zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu senken. Von Sebastian Schöbel

Download (mp3, 3 MB)
Einzelhandel in Berlin
IMAGO / Stefan Zeitz

Wirtschaft - Einzelhandel weiter in der Krise

Corona-Krise, Inflation und steigende Energiepreise: Viele Verbraucher müssen in diesen Zeiten gründlich überlegen, wofür sie ihr Geld ausgeben und sparen offenbar auch beim Einkauf. Das belegen die neuen Zahlen zum Einzelhandel. Von Karsten Zummack

Download (mp3, 3 MB)
Digitales Bauen
IMAGO / YAY Images

Wirtschaft - Cosuno - Mit Software schneller bauen

Ursprünglich sollte der BER zwei Milliarden Euro kosten, am Schluss waren es 6: Der Bau des Flughafens wurde sehr viel teurer als geplant. Aber auch andernorts ufern die Ausgaben für Bauprojekte aus. Ein Unternehmen will solche Fälle mit Hilfe seiner Software verhindern. Von Franziska Ritter

Download (mp3, 3 MB)
Gedlscheine und ein Heizkörper: Symbol für gestiegene Heizkosten
IMAGO / Action Pictures

Wirtschaft - Mehrwertsteuer-Senkung auch für Öl und Gas?

Um Verbraucher in der Energiekrise zu entlasten, wird die Mehrwertsteuer auf Erdgas von 19 auf sieben Prozent gesenkt. Kritiker fragen jedoch: Warum werden nicht auch die Steuern auf Heizöl gesenkt? Auch hier sind die Preise stark gestiegen. Und wie sieht es mit den Fernwärmekunden aus? Von Anja Dobrodinsky

Download (mp3, 4 MB)
Tankstelle
IMAGO / Michael Gstettenbauer

Wirtschaft - In wenigen Tagen endet der Tankrabatt

In wenigen Tagen endet der Tankrabatt. Auf Benzin und Diesel wurden drei Monate weniger Steuern fällig. Der Wirtschaftsverband Kraftstoffe und Energie weist daraufhin, dass die Unternehmen diese Entlastung an die Autofahrer weitergegeben haben. Die Spritpreise stiegen dennoch. Von Anja Dobrodinsky

Download (mp3, 3 MB)
Symbol: Eröffnung eines neuen Unternehmens
IMAGO / Panthermedia

Wirtschaft - Zahl der Startups geht in Deutschland zurück

In Corona-Zeit hatten sich die jungen Unternehmen mit staatlichen Unterstützungsprogrammen und mit viel Flexibilität über Wasser halten können. Jetzt scheint es für die Gründer schwieriger zu werden, sich in diesem schwierigen Umfeld zu behaupten. Das spiegelt sich erstmals auch im Gründungsgeschehen wider. Von Franziska Ritter

Download (mp3, 3 MB)
Pfleger hilft altem Mann beim Aufstehen in einem Pflegeheim
IMAGO / photothek

Wirtschaft - Streit um flexible Arbeitskräfte im Gesundheitswesen

Flexibel arbeiten, statt in einer Klinik oder Pflegeeinrichtung fest angestellt zu sein: Zeitarbeit greift in der Pflege immer mehr um sich. Für Pflegekräfte, die auf diese Weise arbeiten, bringt das Modell viele Vorteile mit sich. Doch die Kliniken würden dem System am liebsten einen Riegel vorschieben. Von Franziska Ritter

Download (mp3, 3 MB)
Grüner Wasserstoff
IMAGO / Sylvio Dittrich

Wirtschaft - Catlab - schnelle Forschung für grünen Wasserstoff

Das CatLab in Berlin-Adlershof - ein Zusammenschluss verschiedenster Disziplinen und der Industrie, entwickelt neue Typen von Katalysatoren zur Herstellung von grünem Wasserstoff und Wasserstoffenergie. Das Ziel die Herstellung solchen Mengen, dass in industriellen Größenordnungen Energie produziert werden kann. Von Martin Küper

Download (mp3, 3 MB)
Schuh von Betterguards aus Hennigsdorf
betterguards

Wirtschaft - Hennigsdorfer Gelenkschutz für NBA-Stars

Mehr als eine Million Menschen verletzen sich in Deutschland jedes Jahr am Sprunggelenk. Ab 2030 aber soll so etwas nicht mehr passieren, verspricht das berlin-brandenburgische Unternehmen Betterguards, das in Hennigsdorf einen ganz speziellen Sicherheitsgurt für Gelenke herstellt. Von Karsten Zummack

Download (mp3, 4 MB)

Kultur

Die französische Schriftstellerin Annie Ernaux_foto: Leemage/picture alliance
Leemage/picture alliance

Kultur - Literaturnobelpreis 2022 für die Französin Annie Ernaux

Die Schwedische Akademie hat es bekannt gegeben: Annie Ernaux erhält die renommierteste literarische Auszeichnung der Welt - "für den Mut und die klinische Schärfe, mit der sie die Wurzeln, Entfremdungen und kollektiven Beschränkungen der persönlichen Erinnerung aufdeckt". Sie gehörte auch zu den Favoritinnen von Literaturexpertin Nadine Kreuzahler.

Portrait der Illustratorin und Zeichnerin Kat Menschik
IMAGO / Christian Thiel

Vis à vis - Kat Menschik: Wie man die psychoaktive Pflanzenwelt illustriert

In ihrer Reihe "Illustrierte Lieblingsbücher" präsentiert die Zeichnerin und Illustratorin Kat Menschik regelmäßig eigene Werke und Zusammenarbeiten. Ihr neuestes Werk ist eine Zusammenarbeit mit Jakob Hein: Ein "Illustrirtes Kompendium der psychoaktiven Pflanzen". Von Magdalena Bienert

ARCHIV: Bob Dylan bei einem Auftritt 2012
EFE

Kultur - Fast schon andächtig: Bob Dylan in der Verti Music Hall

Bob Dylan ist 81 Jahre alt und gilt als der einflussreichste Musiker des 20. Jahrhunderts. Derzeit ist er mit seinem aktuellen Album auf der "rough and rowdy ways" Tour und spielte am Mittwoch in der Verti Music Hall in Berlin. Es wurde ein geradezu andächtiger Abend. Von Hendrik Schröder

Michael Thomas in einer Szene des Films "Rimini" von Ulrich Seidl
picture alliance/dpa/Ulrich Seidl Filmproduktion/Berlinale

Kultur - Schlagersänger strandet in Badeort: "Rimini" ist neu im Kino

Ullrich Seidls Film "Rimini" gehörte Anfang des Jahres zu den großen Favoriten im Wettbewerb der Berlinale - und kommt am Donnerstag in die Kinos. Alexander Soyez stellt außerdem "In einem Land, das es nicht mehr gibt" und "The Woman King" vor.

Antike Tonfigur_Altes Museum "Klasse und Masse"_Gefluegelter Liebesgott Eros, 2. Jh. v. Chr._foto: Staatliche Museen zu Berlin, Antikensammlung / Franziska Vu
Staatliche Museen zu Berlin, Antikensammlung / Franziska Vu

Kultur - Kosmos antiker Terrakotten: "Klasse und Masse" im Alten Museum

Vielfältige Figuren aus gebranntem Ton hatten im antiken Griechenland im Alltag stets eine wichtige Funktion. Eine Ausstellung legt jetzt den Fokus auf die Kontexte, in denen sie verwendet wurden und zeigt neue Perspektiven auf dieses "Massenmedium" der Antike. Von Maria Ossowski

Matthias Pees Intendant der Berliner Festspiele_foto: Marlena Waldthausen
Marlena Waldthausen

Kultur - Berliner Festspiele: Neuer Intendant Matthias Pees startet

Die Berliner Festspiele sind eine Größe im Kulturbetrieb und eine Bundeseinrichtung mit Strahlkraft über Berlin hinaus. Mit dem Intendanten Matthias Pees stehen sie vor einem Neustart. Er hat seine Pläne jetzt vorgestellt – am Theatertreffen wird sich einiges ändern, sagt Theaterkritikerin Barbara Behrendt.

 

Wolfgang Kohlhaase sitzt während eines Gespräches in seinem Garten. Der Drehbuchautor, Regisseur und Schriftsteller ist am 5.10.2022 in Berlin gestorben._foto: dpa/Patrick Pleulfoto: dpa/Patrick Pleul
dpa/Patrick Pleul

Kultur - Nachruf auf Drehbuchautor Wolfgang Kohlhaase

Er galt als einer der wichtigsten Drehbuchautoren deutscher Filmgeschichte, in der DDR genauso wie nach der Wiedervereinigung. "Solo Sunny" stammte von ihm oder auch "Sommer vorm Balkon". Nun ist Wolfgang Kohlhaase mit 91 Jahren in Berlin gestorben. Von Bernd Dreiocker

Stilwerk in den Kant-Garagen_ Kantstraße, Charlottenburg, Berlin_foto: www.imago-images.de
www.imago-images.de

Kultur - Bau-Ikone mit neuem Leben: Kant-Garagen öffnen

Die Kant-Garagen im Berliner Westen wurden einst unter Denkmalschutz gestellt. Saniert und umgebaut werden sie jetzt als Standort für einen Designstore wiedereröffnet. Matthias Dunger vom Landesdenkmalamt sagt, trotzdem sei vieles von der ehemaligen Hochgarage geblieben.

Show Tigerfest mit Tim Fischer (Bild: Tine Acke)
Tine Acke

Kultur - "Tigerfest" - Tim Fischer singt Georg Kreisler

Knallrotes Kleid, dazu Wiener Schmäh: In der Berliner "Bar Jeder Vernunft" feiert Tim Fischer in seinem neuen Progamm den Wiener Sänger und Komponisten Georg Kreisler mit dessen Chansons. Auch die Show selbst ist nach einem Lied Kreislers benannt: Tigerfest. Kulturreporter Hans Ackermann war bei der Premiere dabei.

Doro Pesch freut sich bei der Verleihung des Preis für Popkultur, nachdem sie den Lifetime Achievement Award gewonnen hat
dpa

Kultur - Klassentreffen der Musikbranche: "Preis für Popkultur"

Viele Preisverleihungen orientieren sich an Verkaufszahlen – nicht so der Preis für Popkultur, der am Dienstagabend im Admiralspalast vergeben wurde. Die Jury aus fast 900 Vertreterinnen und Vertretern der Musikbranche zeichnete unter anderem Tocotronic, Rammstein und Doro Pesch aus. Von Meili Scheidemann

Pressematerial_Poster Photo_zur "Memento Mori"-Welttour_Depeche Mode_ Martin Gore (l.) und Dave Gahan_foto: Anton Corbijn
Anton Corbijn

Kultur - Britischer Synthiepop: Depeche Mode mit neuen Plänen

Depeche Mode ist eine der erfolgreichsten Bands der Welt. Der Tod des Keyboarders schien das Ende zu bedeuten. Jetzt haben die verbliebenen Mitglieder Martin Gore und Dave Gahan im Berliner Ensemble verkündet, dass es als Duo weiter geht. Kulturreporter Marco Seiffert war dabei.

 

Bröhan-Museum 2022 "Lucia Moholy – Das Bild der Moderne"_Lucia Moholy Meisterhäuser Dessau (1925 – 1926), Haus Gropius, Westseite_foto: Galerie Derda Berlin © VG Bild-Kunst, Bonn 2022
Galerie Derda Berlin © VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Kultur - Fotografin am Bauhaus: "Lucia Moholy – Das Bild der Moderne"

Lucia Moholy fotografierte in den 1920er Jahren Architektur und Design der Dessauer Bauhaus-Künstler. Sie trug wesentlich dazu bei, dass Ideen und Inhalte der Kunstschule an die Öffentlichkeit gelangten. Das Bröhan-Museum widmet sich jetzt ihrem Schaffen. Von Michaela Gericke

Schlussapplaus bei der Premiere der Oper Ring-Zyklus I
IMAGO / Future Image

Kultur - Halbzeit beim neuen "Ring des Nibelungen" in der Staatsoper

Es sollte das Geschenk zum 80. Geburtstag von Daniel Barenboim werden: der Ring des Nibelungen an der Staatsoper Berlin. Doch wegen Barenboims Erkrankung ist Christian Thielemann eingesprungen – was der Qualität zur Halbzeit aber keinerlei Abbruch tut. Von Maria Ossowski

Emre Aksızoğlu, Karim Daoud, Tim Freudensprung, Kinan Hmeidan, Oscar Olivio, Falilou Seck in "Drei Schwestern"
Ute Langkafel

Kultur - Sinnfreies Re-Enactment: "Drei Schwestern" am Gorki Theater

Christian Weise hat zum 70. Geburtstag des Maxim Gorki Theaters Tschechows "Drei Schwestern" neu inszeniert. Doch seine Auseinandersetzung mit einer legendären TV-Fassung verkommt zum sinnfreien Re-Enactment ohne Gefühl für deutsche Geschichte. Von Barbara Behrendt

Szene aus "Rheingold" an der Berliner Staatsoper
IMAGO / Martin Müller

Kultur - "Rheingold" als Auftakt der "Ring"-Premierenwoche an der Berliner Staatsoper

Die Berliner Staatsoper Unter den Linden stemmt eine Mammutaufgabe: Von Sonntag an bringt sie innerhalb einer Woche alle vier Opern des „Der Ring des Nibelungen“-Zyklus von Richard Wagner auf die Bühne. Los geht es mit der Neuinszenierung von „Rheingold“ unter der Leitung von Christian Thielemann. Von Antje Bonhage

Logo vom "Ohrenbär" bei rbb Kultur
rbb/Ohrenbär

Kultur - Der rbb-Ohrenbär feiert 35. Geburtstag

Der rbb-Ohrenbär wird 35 Jahre alt: Seine Radiogeschichten auf rbb Kultur und als Podcast hören viele Kinder, aber auch Erwachsene. Viele Schauspielerinnen und Schauspieler haben schon Ohrenbären-Geschichten vorgelesen, darunter auch Anna Thalbach und Ulrich Matthes. Von Regine Bruckmann

Ursina Lardi und Devid Striesow in einer Szene in "Verrückt nach Trost" in den Sohiensälen
Sophiensäle Berlin / Armin Smailovic

Kultur - Lebenskluges Theater: "Verrückt nach Trost" in den Sophiensälen

Das Stück "Verrückt nach Trost" hat Thorsten Lensing eigens für seine langjährigen Weggefährten geschrieben: Sebastian Blomberg, André Jung, Ursina Lardi und Devid Striesow. Es begleitet zwei Geschwister voller Trauer - von der Kindheit bis ins hohe Alter. Barbara Behrendt berichtet von der Premiere in den Sophiensälen Berlin.

Computergrafik zeigt das geplante Freiheits- und Einheitsdenkmal, die sogenannte «Einheitswippe». foto: Milla & Partner/picture alliance
Milla & Partner/picture alliance

Kultur - Wie steht's mit dem Freiheits-und Einheitsdenkmal?

Das "Freiheits- und Einheitsdenkmal" wird auch zum 32. Tag der Deutschen Einheit nicht eröffnet. Erneut gibt es Verzögerungen beim Bau des Denkmals in Form einer begehbaren Schale. Kulturreporter Jakob Bauer hat am Humboldt-Forum einen der Unterstützer getroffen.

Der russische Dramatiker Mikhail Durnenkov während einer Lesung bei den Salzburger Festspielen 2022_foto: www.picturedesk.com/Neumayr/Leo/picture alliance
www.picturedesk.com/Neumayr/Leo/picture alliance

Kultur - Mikhail Durnenkov mit "Utopia" beim Senftenberger FestSpiel

Die Neue Bühne Senftenberg lädt mit ihrem Festival "Neue Heimat" ein zu Theater-Touren an drei Spielorten. Im Zechenhaus in Brieske entwirft der russische Dramatiker Mikhail Durnenkov mit dem Stück "Utopia" ein vielschichtiges Porträt der russischen Gesellschaft. Von Josefine Jahn

Das Cover des Albums "Fossora" der isländischen Sängerin Björk (Bild: picture alliance/dpa/One Little Independent/H'Art)
picture alliance/dpa/One Little Independent/H'Art

Kultur - Neues Album von Björk: Fossora

Fünf Jahre haben die Fans auf Björks neues Album "Fossora" gewartet. Das zehnte Album der isländischen Sängerin ist als "Pilz-Album", "Heimat-Album", "Hardcoretechno-Album" angekündigt. Und wie klingt so etwas? Von Agnes Monka

Arcade Fire live auf der Bühne
IMAGO / ANP

Kultur - Arcade Fire: Starkes Konzert mit ekligem Beigeschmack

Die Popband Arcade Fire war lange einer der Lieblinge der Indieszene - bis im Sommer Vorwürfe sexualisierter Gewalt gegen Sänger Win Butler laut wurden. Deswegen stand das Konzert am Donnerstag in der Mercedes Benz Arena unter besonderen Vorzeichen. Von Hendrik Schröder

Tsitsi Dangarembga, Friedenspreisträgerin des Deutschen Buchhandels, simbabwische Autorin und Filmemacherin
dpa

Interview - Friedenspreisträgerin Dangarembga in Simbabwe verurteilt

Die Schriftstellerin und Friedenspreisträgerin des Deutschen Buchhandels, Tsitsi Dangarembga, ist in ihrer Heimat Simbabwe wegen Teilnahme an einer regierungskritischen Demonstration zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Sie sei somit mundtot, berichtet Barbara Groeblinghoff von der Friedrich-Naumann-Stiftung.

Mauerpanorama am Checkpoint Charlie
imago images / IPON

Kultur - 10 Jahre Asisi Panorama "Die Mauer"

Yadegar Asisi schafft bildgewaltige Panoramen – so wie das Mauer-Panorama am Checkpoint Charlie. Es steht dort seit mittlerweile zehn Jahren. Zum Tag der Deutschen Einheit wird das gefeiert - mit einer Sonderausstellung und freiem Eintritt bis zum 3. Oktober. Von Sigrid Hoff

Szene aus dem Film "Im Westen nichts Neues"
picture alliance/dpa/Netflix/Reiner Bajo

Kultur - "Im Westen nichts Neues" und weitere Kino-Neustarts

Der Kriegsfilm "Im Westen nichts Neues" ist in diesem Jahr der Vorschlag aus Deutschland für die kommenden Oscars. Die Netflix-Produktion ist eine Neuadaption von Erich Maria Remarques Roman aus dem Jahr 1928. Alexander Soyez stellt den Film und andere Kino-Neustarts der Woche vor.

Annalena Gottknecht (Odine Johne) und Komparsen in einer Szene der Produktion "Lauchhammer - Tod in der Lausitz" und der Folge "Tückische Erde"_foto: MDR/Moovie/ARD/picture alliance/Steffen Junghan
MDR/Moovie/ARD/picture alliance/Steffen Junghan

Kultur - "Lauchhammer": Neue ARD-Krimiserie aus der Lausitz

Das Erste startet am Abend die neue Krimiserie aus der Lausitz - eine rbb-Koproduktion in Zusammenarbeit von ARTE und ARD. In der Stadt Lauchhammer hat sie für Resonanz gesorgt: Nicht alle Einwohner sind damit einverstanden, wie ihre Heimat gezeigt wird. Von Sebastian Schiller

Buchcover: Jan Faktor: "Trottel"_foto: picture alliance/Verlag Kiepenheuer & Witsch
picture alliance/Verlag Kiepenheuer & Witsch

Kultur - Buchpremiere: Jan Faktor liest aus seinem Roman "Trottel"

Jan Faktor kann nicht anders, als autobiografisch geprägte Romane zu schreiben, sagt er. Und so hält er es auch in seinem Neuesten. Dafür hat der Schriftsteller gerade den Wilhelm-Raabe-Literaturpreis bekommen und ist für den Deutschen Buchpreis nominiert. Von Nadine Kreuzahler

Wissen

ARCHIV: Der damalige Regierende Bürgermeister Müller und der damalige Bundesgesundheitsminister Jens Spahn bei der Eröffnung des Hauses der Zukunft 2021
dpa

rbb Praxis - Moderne Pflege zu Hause: Das "Haus der Zukunft"

Wer durch Unfall oder altersbedingte Gebrechen nicht mehr selbständig in den eigenen vier Wänden leben kann, ist auf Hilfe und Hilfsmittel angewiesen. Helfen bei der Pflege zu Hause kann ein "Haus der Zukunft" mit vielen sinnvollen Hilfsmitteln. Von Martina Rolke

Ein Anabaum (Faidherbia albida) in Damaraland, Namibia.
IMAGO / imagebroker

Wissenswerte - Eine Samenbank für afrikanische Bäume

In Kenias Hauptsstadt Nairobi sammeln Wissenschaftler Samen afrikanischer Bäume - vom ganzen Kontinent. Die Forscher des Instituts "World-Agro-Forestry Centre" wollen damit seltene Baumarten vor dem Aussterben schützen. Von Antje Diekhans

Mann schläft unter einer Bettdecke
IMAGO / Westend61

rbb Praxis - Haaranalyse verrät: Welcher Schlaftyp bin ich?

Der eine legt sich ins Bett und schläft sofort ein, der andere liegt Stunden wach. Ein Grund dafür könnten die Gene sein. Denn diese steuern unseren Schlafrhythmus. Eine RNA-Haaranalyse kann Schlaftypen entschlüsseln und so beim Kampf gegen Schlafprobleme helfen. Von Cornelia Fischer-Boerold und Laura Will

Digitale Visualisierung eines menschlichen Gehirns
IMAGO/Alexander Limbach

Vis à vis - Neurosen der Digitalisierung: Psychologe über den "Homo Digitalis"

Profilneurosen, Dating-Sucht oder der Zwang einzigartig zu sein: Immer häufiger erlebt der Psychologe und Psychotherapeut Johannes Hepp in seiner Praxis Störungen, die er auf die Digitalisierung zurückführt. Der Münchner hat deshalb jetzt ein Buch über die Psyche des "Homo Digitalis" geschrieben. Von Anke Burmeister

Evolutionsforscher Svante Pääbo
dpa

Interview - Medizin-Nobelpreis für Evolutionsforscher Pääbo

Durch ihn wissen wir, wie das Neandertaler-Genom aussieht: Der Nobelpreis für Medizin geht in diesem Jahr an den in Leipzig forschenden Schweden Svante Pääbo für seine Erkenntnisse zur menschlichen Evolution. Detlev Ganten, ehemaliger Charité-Vorsitzender, würdigt ihn als großen Wissenschaftler.

Symbolbild: Niere im menschlichen Körper
picture-alliance/dpa

rbb Praxis - Gutes für die Nieren: Das hält die Blutwäscher fit

Unsere Nieren sind echte Bodyguards: Stoffe, die uns schaden, schicken sie aus dem Körper. Nützliches filtern sie für uns. Die Nieren waschen unser Blut, baden dabei viel von unserem Lebensstil aus. Was sie mögen? Apfel und Kohl zum Beispiel. Von Lucia Hennerici

Ausfüllen von Verwaltungsdokumenten (Bild: COLOURBOX)
COLOURBOX

Wissenswerte - Vom Behördenformular bis zum Ticketautomat - geht's auch einfach?

Ein Ticketautomat wird zum Hindernis, ein Verwaltungsformular gibt Rätsel auf? Wie Dienstleistungen niedrigschwellig angeboten oder verständlich kommuniziert werden, weiß Professorin Daniela Hensel, die sich in ihrem Forschungsgebiet Service Design an der HTW mit nutzerzentrierter Gestaltung und Kommunikation beschäftigt. Von Axel Dorloff

ARCHIV: Seit über 400 Jahren thront das Schloss Augustusburg 516 m über dem Zschopautal (Bild: imago images/Sylvio Dittrich)
imago images/Sylvio Dittrich

Geschichte - Die Krone des Erzgebirges: Schloss Augustusburg

Ein viereckiger Renaissancebau thront auf einem Berghügel am Eingang des Erzgebirges: das Schloss Augustusburg, ein Zeugnis kurfürstlicher Macht nach der Reformation. Die neue Ausstellung "Kurfüst mit Weitblick" führt mit niederschwelligen Angeboten ins 16. Jahrhundert. Harald Asel hat sie besucht.

Mann bei Sehtest (Bild: imago/Panthermedia)
imago/Panthermedia

rbb Praxis - Altersweitsicht: Laser und Tropfen statt Brille?

Ab der zweiten Lebenshälfte brauchen unsere Augen mehr Hilfe um scharf zu sehen. Die meisten nutzen Brillen, aber auch Tropfen, Kontaktlinsen oder ein Lasereingriff können die Sehschärfe wiederherstellen - ganz unsichtbar. Doch manche Methoden bergen auch Risiken. Von Lucia Hennerici und Sybille Seitz

Buchstaben bilden die Schriftzüge Einheit, West und Ost auf einer Deutschlandfahne
IMAGO / Christian Ohde

Vis à vis - Juliane Stückrad: Ethnologinnen-Blick auf Ostdeutschland

Ethnologinnen und Völkerkundler erwartet man im Dschungel des Amazonas, auf indonesischen Inseln oder in der sibirischen Steppe, aber nicht um die Ecke in der Lausitz. Christian Wildt spricht mit der Ethnologin Juliane Stückrad über ihr neues Verständnis für den Unmut mancher Menschen in der Region.

Eine Frau hält sich eine Wärmflasche an den Unterbauch, während sie im Bett liegt.
dpa

Wissenswerte - Endometriose: zu wenig Forschung, zu wenig Geld

Endometriose ist die zweithäufigste gynäkologische Erkrankung. Und trotzdem ist sie vielen Betroffenen unbekannt. Am bundesweiten "Tag der Endometriose" gibt es eine Anhörung im Bundestag dazu. Die Experten hoffen, mehr Aufmerksamkeit auf die Erkrankung lenken zu können. Von Elena Deutscher

Symbolbild Schwindel: Himmel dreht sich
IMAGO / Westend61

rbb Praxis - Gleichgewichtsstörungen: Kann stationäre Reha helfen?

Tritt - zum Beispiel nach einem Schlaganfall - plötzlicher Schwindel auf und erhöht überall im täglichen Leben die Sturzgefahr, kann das Betroffene schlimmstenfalls in die Pflegebedürftigkeit stürzen. Eine spezielle Reha kann gegen den Schwindel helfen. Von Milena Hadatty und Lucia Hennerici

Waldbrand im Landkreis Elbe-Elster.
dpa

Interview - Klimaforscherin: Wir sind mittendrin im Klimawandel

Starkregen, Hitzewellen, Waldbrände: Extremwetter-Ereignisse gibt es in Deutschland immer häufiger. Das ist auch Thema beim Extremwetter-Kongress in Hamburg. Die Klimaforscherin Jana Sillmann sagt, dass diese Ereignisse zur neuen Normalität gehören.

Symbol Boosterimpfung
Zoonar.com/Firn

rbb Praxis - Wie schützen mit Boosterimpfungen & Grippeimpfung?

Im dritten Winter mit Corona stehen seit dieser Woche zwei neue, angepasste COVID-Impfstoffe zur Verfügung. Zeitgleich beginnt auch die "Saison" für die Grippeimpfung. Doch kann man die beiden Impfstoffarten problemlos kombinieren? Von Lucia Hennerici

Wissenschaftlerin Rachel Carson
Everett Collection

Wissenswerte - Vor 60 Jahren erschien "Der stumme Frühling"

Vor 60 Jahren rüttelte das Buch "Der stumme Frühling" von Wissenschaftsjournalistin Rachel Carson rüttelte die USA auf. Es gilt als Beginn der Umweltbewegung - und es erreichte, dass das Insektenvertilgungsmittel DDT zehn Jahre später verboten wurde. Von Katrin Brand

Erschöpfte Frau sitzt auf einem Sofa
IMAGO / Westend61

rbb Praxis - Nicht erkannt, nicht ernst genommen: ME/CFS

Für manche ist schon ein Telefonat zu viel, einige können nur noch liegen. Sie leiden unter dem "chronischen Fatigue-Syndrom" ME/CFS. Diese Erkrankung kann auch Folge einer Covid-19 Erkrankung sein. Unter den Long-Covid Patienten leidet jeder zweite darunter. Von Ursula Stamm

David Hasselhoff mit dem Auto K.I.T.T. in der Serie "Knight Rider"
United Archives/IFTN

Wissenswerte - Knight Rider wird 40: K.I.T.T. im Reality-Check

Die Serie „Knight Rider“, die vor genau 40 Jahren ihre Fernsehpremiere feierte, hatte neben David Hasselhoff einen weiteren Star: Das Auto „K.I.T.T.“: Es konnte sprechen, selbstständig einparken und hatte ein Navi. Wo haben reale Autos heute aufgeholt – und wo sind sie K.I.T.T. bald überlegen? Von Nils Dampz

Fledermaus mit Sender (Bild: Manuel Roeleke)
Manuel Roeleke

Wissenswerte - Auf der Spur der Fledermäuse

Die "fliegenden Kobolde der Nacht" - sie leben überall, mitten unter uns, stets im Verborgenen und sind meist erst in der Dämmerung zu sehen. Vom geheimnisvollen Leben der Fledermäuse und ihrer Bedeutung für das Ökosystem erzählt der Biologe Dr. Manuel Roeleke. Von Axel Dorloff

ARCHIV, Bonn, 1.10.1982: CDU-Vorsitzende Helmut Kohl spricht im Bundestag in Bonn vor der Abstimmung über das konstruktive Misstrauensvotum gegen Bundeskanzler Helmut Schmidt, der in der Regierungsbank sitzt (Bild: picture alliance / dpa)
picture alliance / dpa

Geschichte - Der Sturz Helmut Schmidts

Bonn, 1. Oktober 1982, im Bundestag wurde heftig debattiert. Denn es ging um nichts anderes als dem Misstrauensvotum gegen Kanzler Helmut Schmidt. Das Ende ist bekannt: Zum ersten Mal setzte das Parlament den amtierenden Regierungschef ab und wählte einen neuen, Helmut Kohl. Aus der emotional aufgewühlten Bundestagsdebatte fasst Harald Asel die wichtigsten Redeausschnitte zusammen.

Zwei Frauen sitzen in einem Park im Schatten der Bäume, um sich vor der Hitze zu schützen. Eine von ihnen trinkt aus einer Wasserflasche.
dpa

Wissenswerte - Wie der Klimawandel zum globalen Gesundheitsrisiko wird

Spätestens seit mehreren Hitzesommern und Extremwetter-Ereignissen ist klar: Der Klimawandel ist nicht nur für Natur und Umwelt gefährlich, sondern er beeinflusst auch die physische und psychische Gesundheit der Menschen. Das ist mittlerweile ein eigenes Forschungsfeld. Von Axel Dorloff

Alter Mann im Pflegeheim
IMAGO / photothek

rbb Praxis - Welt-Alzheimertag: Noch immer ist die Demenz nicht heilbar

Mehr als 50 verschiedene Ursachen gibt es für Gedächtnislücken und je früher die Ursache bekannt ist, desto besser. Denn Alzheimer ist bis heute zwar nicht heilbar, aber besser behandelbar, je früher man davon weiß. Daran soll auch der Welt-Alzheimertag erinnern. Von Ursula Stamm

Mit Merkzetteln gegen das Vergessen - Bei vielen Alzheimerkranken beginnen die Symptome erst ab 65 Jahren (Bild: dpa / Christin Klose)
dpa / Christin Klose

Interview - Welt-Alzheimertag: Unbedingt den Anzeichen auf den Grund gehen

Alzheimer ist oft sehr schwer von normalen Alters-Symptomen zu unterscheiden. Doch die häufigste Form der Demenz lässt sich schon früh diagnostizieren. Wie das geht und warum es wichtig ist, Alzheimer für zu erkennen, erklärt Prof. Dr. René Thyrian von der Deutschen Alzheimer Gesellschaft am Welt-Alzheimertag.

Leben