Soldaten marschieren vorbei an einem Leopard 2 A6 Kampfpanzer.
picture alliance / Panama Pictures | Christoph Hardt

Newsjunkies - Weiterhin freiwillig an die Waffe: Pistorius' Wehrpflicht-Reförmchen

Der von manchen erhoffte große Wurf in Sachen Wehrpflicht war es nicht, den Verteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) in dieser Woche vorgestellt hat - eher ein Würfchen. Trotzdem soll so die Personallücke bei der Bundeswehr geschlossen werden. Die Newsjunkies sprechen über die Pläne und deren Machbarkeit.

rbb24 Inforadio Nachrichten 13.06.2024 18:22 Uhr

  • G7: Russisches Geld für Ukraine nutzen

  • Bundestag beschließt Postgesetz-Reform

  • Weiter Diskussion ums Bürgergeld

  • 580 ausländische Polizisten bei der EM

  • Fischsterben in der polnischen Oder

  • Hitzewelle in Griechenland auf Höhepunkt

  • EuGH verurteilt Ungarn wegen Asylpolitik

  • Rechte ID-Fraktion nimmt AfD nicht auf

  • Bezirk gegen möbliertes Wohnen auf Zeit

  • Klimaaktivisten brechen Hungerstreik ab

Maskottchen zur UEFA Euro 2024 in Deutschland
IMAGO / NurPhoto / Ying Tang

Fußball-EM - Die UEFA Euro 2024 im rbb24 Inforadio

Vom 14.06. bis zum 14.07. kämpfen 24 Teams in Deutschland um die europäische Fußballkrone! Mit rbb24 Inforadio bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können unter Umständen mit uns in der Dachlounge des rbb ausgesuchte Spiele anschauen.

rbb24 Inforadio Podcasts

Soldaten marschieren vorbei an einem Leopard 2 A6 Kampfpanzer.
picture alliance / Panama Pictures | Christoph Hardt

Newsjunkies - Weiterhin freiwillig an die Waffe: Pistorius' Wehrpflicht-Reförmchen

Der von manchen erhoffte große Wurf in Sachen Wehrpflicht war es nicht, den Verteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) in dieser Woche vorgestellt hat - eher ein Würfchen. Verpflichtende Auskünfte und Musterungen: Ja. Verpflichtender Dienst an der Waffe: Nein. Trotzdem soll so die Personallücke bei der Bundeswehr geschlossen werden. Wird gehen, sagt der Minister. Reicht nicht, sagen Bundeswehrverband und andere. Die Newsjunkies Hendrik Schröder und Christoph Schrag sprechen in der aktuellen Podcastfolge über die Pläne und deren Machbarkeit.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 33 MB)
Podcast In Polen
rbb

In Polen - Artikel Sieben (22)

Eines der größten Wahlkampfversprechen von Donald Tusk war, die Gerichte in Polen wieder unabhängig zu machen - und damit den jahrelangen Streit mit der EU um die Rechtstaatlichkeit beizulegen und die gesperrten Milliarden aus Brüssel nach Polen zu holen.

Die Milliarden sind jetzt da und der Streit mit der EU scheint beigelegt, denn sie hat ihr schärfstes Schwert in dem Konflikt - das Artikel-7-Verfahren gegen Polen - eingestellt.

Doch bei der Unabhängigkeit der Justiz hat sich hier im Land eigentlich nicht viel verändert. Noch immer sitzen unrechtmäßig ernannte Richter im Verfassungsgericht, noch immer ist nicht klar, ob in Polen eigentlich Gewaltenteilung herrscht.

Warum das alles so schwierig ist und ob es trotzdem richtig war, das Artikel-7-Verfahren gegen Polen ohne nennenswerte Reformen einzustellen, darüber sprechen die beiden Korrespondenten im ARD-Studio Warschau, Kristin Joachim und Martin Adam. Expertise holen sie sich dabei von Robert Grzeszczak, Juraprofessor an der Uni Warschau.

Die Diskussionsrunde "Polen verstehen" am 18. Juni 2024 um 18 Uhr im Studio 14 - der rbb Dachlounge.

Es diskutieren zum Thema "Polen – der neue Motor in der EU" Martin Adam (ARD-Korrespondent in Warschau) und folgende Gäste über den Stand der deutsch-polnisch-europäischen Beziehungen:

Knut Abraham – Mitglied des Deutschen Bundestages (CDU/CSU), 2018-2021 Gesandter an der Deutschen Botschaft in Warschau

Jarosław Bajaczyk – Leiter der Politischen Abteilung der Botschaft der Republik Polen in Berlin

Bartosz Wieliński - stellvertretender Chefredakteur der polnischen Tageszeitung "Gazeta Wyborcza"

Agnieszka Wierzcholska - Historikerin, Stabstelle "Deutsch-Polnisches Haus" in Berlin

https://www.rbb-online.de/unternehmen/service/veranstaltungen/2024/Polen-verstehen.html

Download (mp3, 51 MB)
André Kubiczek © Nadine Kreuzahler
Nadine Kreuzahler

Orte und Worte - Mit André Kubiczek unterwegs in seiner Kindheit und Jugend in Potsdam

In "Nostalgia" erzählt André Kubiczek die Geschichte seiner Kindheit und frühen Jugend, die geprägt waren von Verlust und Trauer. Als er ein Teenager ist, erkrankt seine Mutter, die einst der Liebe wegen aus Laos in die DDR einwanderte, unheilbar an Krebs und stirbt. Wenig später ist auch sein kleiner Bruder tot. All die Jahre habe er das alles verdrängt und sich davor gedrückt, vom Sterben zu schreiben, sagt André Kubiczek.

Stattdessen entstand die autobiografisch beeinflusste Coming-of-AgeTrilogie rund um den Potsdamer René, angeführt von "Skizze eines Sommers". Romane voller Leichtigkeit, Musik, erster Liebe und der Tragikomik des Erwachsenwerdens. "Nostalgia" zu schreiben aber war für André Kubiczek wie Therapie: schonungslos ehrlich, schmerzhaft, aber befreiend. In dieser Episode nimmt der 1969 in Potsdam geborene Schriftsteller Nadine mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Er zeigt ihr, wo er aufgewachsen ist, sie spazieren zu Romanschauplätzen und Kindheitserinnerungen.

Der Autor
André Kubiczek ist für seine Romane mehrfach ausgezeichnet worden. "Skizze eines Sommers" (2016) war für den Deutschen Buchpreis nominiert. Zuletzt erschienen "Straße der Jugend" (2020) und "Der letzte Kuss" (2022. Er lebt in Berlin.

Das Buch
"
Nostalgia" ist im Rowohlt Verlag erschienen, hat 400 Seiten und kostet 25,00 Euro.

Buchempfehlungen dieser Folge

Nadine empfiehlt:
Franz Kafka: "Der Landarzt". Erzählungen. Illustriert von Kat Menschik. Illustrierte Lieblingsbücher Band 1, Neuauflage. Galiani Berlin. 112 Seiten, 22,00 Euro.

André empfiehlt:
Joseph Conrad: "Herz der Finsternis". Übersetzt und Hrsg. von Daniel Göske. Reclam Verlag. 166 Seiten. 10,00 Euro.

Podcast-Tipp
Die Entscheidung. Politik, die uns bis heute prägt
https://www.ardaudiothek.de/sendung/die-entscheidung-politik-die-uns-bis-heute-praegt/57448438

Download (mp3, 82 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Psychisch belastete Eltern | Antisemitismus-Beauftragter | Anne-Frank-Gedenken

Eine Mutter hat am Montag offenbar ihr knapp zwei Jahre altes Kind in einer Katzenbox aus dem dritten Stock eines Mehrfamilienhauses in Berlin-Altglienicke geworfen. Das Mädchen wurde schwer verletzt. Die Mutter wurde in eine Psychiatrie eingewiesen. Wie gehen die Behörden mit solchen Fällen um? Weitere Themen: Andreas Büttner (Linke) soll der erste Antisemitismusbeauftragte Brandenburgs werden. Ein Unternehmen aus Finow ist auf der Ukraine-Wiederaufbaukonferenz präsent. Und Schulen erinnern an ihrem 95. Geburtstag an Anne Frank.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 27 MB)
Wolodymyr Selenskyj, Präsident der Ukraine, hält im Deutschen Bundestag eine Rede
dpa/Christoph Soeder

Newsjunkies - Kompromisslos Krieg? Selenskyjs Rede, Boykott und Wiederaufbau

"Die Zeit der Kompromisse ist vorbei", sagte der ukrainische Präsident Selenskyj in seiner Rede am Dienstag vor dem Bundestag - zu der BSW und AfD größtenteils gar nicht erst gekommen waren. Ein bewusster Eklat. Und während Selenskyj weiter Waffen fordert, wird an anderer Stelle schon der Wiederaufbau geplant. Die Newsjunkies Hendrik Schröder und Christoph Schrag über die Erkenntnisse aus der Ukraine-Konferenz.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 33 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Bilanz der Kenia-Koalition | Lagebild Islamismus | Kleinkind aus Fenster geworfen

In Brandenburg wählen die Menschen im Herbst ihren Landtag neu. Bis dahin regiert noch die Koalition aus SPD, CDU und Grünen. Diese Kenia-Koalition gab sich bei ihrer Bilanz demonstrativ geschlossen. Außerdem hat der Brandenburger Verfassungsschutz sein Lagebild vorgestellt. Dabei hatte die Behörde eine bestimmte Gruppierung im Blick. Themen außerdem: In Berlin soll eine Frau ihr Kleinkind aus dem Fenster geworfen haben, vor der EM hat die kroatische Nationalelf in Neuruppin ihr erstes öffentliches Training absolviert und der Wald bei Treuenbrietzen regeneriert sich selbst wieder nach dem Feuer im Jahr 2018.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 26 MB)
Zelte für vertriebene Palästinenser stehen im Gebiet al-Mawasi in der südlichen Stadt Chan Junis im Gazastreifen (Bild: Rizek Abdeljawad/XinHua/dpa)
Rizek Abdeljawad/XinHua/dpa

Newsjunkies - Endlich Frieden? Der neue Plan für Gaza

Könnte das jetzt der Durchbruch sein? Der UN Sicherheitsrat hat einen Friedensplan für den Gazakrieg verabschiedet und bisher hat niemand Einwände. In drei Phasen sollen die Waffen ruhen, die Geiseln freikommen, soll die israelische Armee sich zurückziehen und das Gebiet neu aufgebaut werden. Wie gerechtfertigt ist der Hoffnungsschimmer, den jetzt viele haben? Die Newsjunkies Hendrik Schröder und Christoph Schrag sprechen darüber in der aktuellen Podcast Folge.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 33 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg am 10.06.2024 - Europawahl in Berlin | Kommunalwahlen in Brandenburg | Kita-Streik

Für die Grünen wurde die Europawahl zum Desaster - in Berlin ist sie dennoch stärkste Kraft. Außerdem: Brandenburg wird nach den Kommunalwahlen zur Hochburg der AfD. Was das Wahlergebnis für die Region Cottbus bedeutet. Kita-Personal in Berlin streikt.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 26 MB)
Der Französische Präsident Macron in einer nachdenklichen Pose
picture alliance / abaca | Lemouton Stephane/Pool/ABACA

Newsjunkies - Neuwahlen in Frankreich: Macrons Spiel mit dem Feuer

Der französische Präsident hat gestern nach dem überragenden Abschneiden der rechtsnationalen Parteien das Parlament aufgelöst und Neuwahlen angekündigt. Öffnet das jetzt den Rechten den Weg in Frankreichs Regierung? Darüber sprechen die Newsjunkies Hendrik Schröder und Christoph Schrag

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 33 MB)
Podcast "Spreepolitik"
rbb

Spreepolitik - Spar-Haushalt, TU-Präsidentin, EM-Kosten: SPREEPOLITIK goes Speed-Dating

Wenn in einer landespolitischen Woche so viel los war, dass es nicht reicht, ein oder zwei Themen zu besprechen, dann muss die Speed-Dating-Variante her. Wir sprechen diesmal über (fast) alles. Geld, das gekürzt wird, Geld, das erfreulicherweise reinkommt, unmoralische Lohnangebote im Ankunftszentrum Tegel, Lausitzer Geldsegen, eine umstrittene Uni-Präsidentin und die Fußball-Europameisterschaft.

 

SPREEPOLITIK ist der landespolitische Podcast vom rbb für Berlin und Brandenburg: Jede Woche eine neue Folge, immer freitags in der ARD-Audiothek und in der rbb24 Inforadio App - jetzt kostenlos abonnieren!

Download (mp3, 60 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Galeria Kaufhof in Spandau | Marsch für Rouven | Flüsse in der Region

Der Kaufhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof schließt weniger Standorte als bisher bekannt. Demnach bleibt auch die Filiale in Berlin-Spandau erhalten - bundesweit werden nun 10 statt bisher geplant 16 geschlossen. Weitere Themen: Ein Schweigemarsch in Berlin für den in Mannheim getöteten Polizisten Rouven L., eine Wahl mit vielen Stimmzetteln und schöne Flüsse in der Region.

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 27 MB)
Die Flaggen der EU-Mitgliedstaaten sowie die der EU hängen in Straßburg.
picture alliance / SULUPRESS.DE | Marc Vorwerk/SULUPRESS.DE

Newsjunkies - Europa hat die Wahl. Aber wählt es die EU?

Die Niederlande sind schon durch, Tschechien und Irland sind dabei, und in Deutschland wird am Sonntag gewählt: Die Europawahl 2024 läuft. Bis Sonntag-Abend wählen 27 Länder ein neues EU-Parlament. Das Interesse an der Wahl hier in Deutschland ist deutlich gestiegen im Vergleich zu den letzten Runden. Aber auch die Europagegner am rechten Rand der Politik haben die Wahlen für sich entdeckt.

Was heißt das für das neue EU Parlament? Wie wird die europäische Rechte abschneiden? Wird sich die Präsidentin der EU Kommission Ursula von der Leyen halten können? Die Newsjunkies mit Christoph Schrag schauen auf Umfragen und erste Prognosen der Europawahl 2024.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 20 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg am 06.06.2024 - TU-Präsidentin will bleiben | Berlin will sparen | Schulen wollen Vielfalt

Die Präsidentin der Technischen Universität (TU) Berlin, Geraldine Rauch, will trotz der Antisemitismusvorwürfe gegen sie im Amt bleiben, hat sie am Nachmittag gesagt. Weitere Themen: Das Berliner Abgeordnetenhaus hat über Sparmöglichkeiten debattiert, Schulen wollen sich unter dem Motto #ichstehauf für Demokratie einsetzen und in Erkner sollen mehrere Männer bei einem Stadtfest rechtsextreme Parolen und Gesten verwendet haben.


"DER TAG in Berlin und Brandenburg" - kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 26 MB)
Die neuen Trainer von Hertha BSC und Union: Christian Fiel und Bo Svensson
IMAGO / Steinsiek.ch/GrantHubbs/Jan Huebner

Hauptstadtderby - Unions Neustart, Herthas Risiko – was bringen Svensson, Heldt und Fiél? (182)

Nach dem Saisonende und einer packenden Relegation (05:04) nehmen sich Ur-Unioner Christian Beeck und Hertha-Legende Axel Kruse Zeit, um die großen Personalentscheidungen der Hauptstadtklubs zu diskutieren.

Wie gut passt der neue Trainer Bo Svensson zu Union? (03:37) Und welchen Fußball kann und wird er spielen lassen ?(21:30) Ist Horst Heldt als neuer Manager ein Glücksgriff oder eine Notlösung? (12:24). Und für Herthas designierten neuen Coach Cristian Fiél gilt die gleiche Fragestellung (39:00). Um Fiél besser kennenzulernen telefonieren Kruse, Beeck und Moderator Dirk Walsdorff mit Christian Fährmann. Der Mann, der einst für Union und Hertha kickte und inzwischen bei Herthas Heimspielen als DJ Ferry für Stimmung sorgt, war in seiner Karriere auch Zimmerpartner von Fiél und hat dementsprechend viel Gutes über ihn zu erzählen (49:15).

Zu all den Personalfragen kommen in der Folge noch schöne Erinnerungen an Lucien Favres Einstieg bei Hertha (29:27) und natürlich auch ein bisschen Vorfreude auf die Heim-EM, bei der die Hauptstadtderby-Hörer zusammen mit Beeck und Kruse ein Spiel gucken können (34:19). Dafür müsst Ihr eine Mail an hauptstadtderby@rbb-online.de schreiben.

Download (mp3, 137 MB)
An einer Ladentür hängt ein Schild mit der Aufschrift "Sorry - we're closed".
picture alliance / CHROMORANGE | Michael Bihlmayer

Newsjunkies - Newsjunkies fallen wegen Krankheit aus

Krankheiten machen leider auch vor Podcasterinnen und Podcastern keinen Halt. Die Newsjunkies hat's erwischt - deswegen muss die Folge heute leider ausfallen. Wir entschuldigen uns und hoffen, dass Ingwertee und ein dicker Schal dabei helfen, dass wir euch morgen wieder wie gewohnt mit einem spannenden Newsthema versorgen können. Danke für euer Verständnis!


Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 2 MB)
Inga Machel © Stephan Ozsváth
Stephan Ozsváth

Orte und Worte - Mit Inga Machel “auf den Gleisen”

Mario kommt aus der brandenburgischen Provinz, lebt aber in Berlin. Hier folgt er dem Junkie P. auf Schritt und Tritt. Ist es sein Vater, der sich doch eigentlich vor einen Zug geworfen hat? In präziser, raffinierter Sprache schildert Inga Machel Beziehungslosigkeit und Traumaverarbeitung. Dabei wird Berlin selbst nicht nur zur Kulisse für Menschen ganz unten, sondern zum Protagonisten.

Wie in einer Schnitzeljagd bewegen sich Mario und P. durch die Stadt, mit der Autorin hat sich Stephan Ozsváth auf die “Gleise begeben”, mitten rein in den Berliner Nahverkehr – in Gerüche, Geräusche und Gerempel. Eine erste Fassung ihres Debütromans ging ihr verloren, erzählt sie, ihr Laptop wurde geklaut – ein Alptraum für jede/n Autor/in.

Das Buch
Auf den Gleisen, Rowohlt 2024, 160 Seiten, 22 Euro.

Die Autorin
Inga Machel (Jg.1986) lebt in Berlin. Sie studierte Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim. Freie Autorin für den Rundfunk und Lektorin. Ausserdem Heilpraktikerin für Psychotherapie. Ihre Erzählung “Lieber A” wurde mit dem New German Fiction Prize ausgezeichnet und ins Englische übersetzt. “Auf den Gleisen” ist ihr Debütroman. Er stand auf der SWR-Bestenliste und war nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse 2024.

Inga Machel empfiehlt:
Denis Johnson: Jesus´Sohn. Rowohlt, 176 Seiten.

Stephan empfiehlt:
Jörg Hartmann: Der Lärm des Lebens. Rowohlt, 304 Seiten.

Hör-Tipp:
Arbeit, Hörspiel-Podcast nach dem Roman von Thorsten Nagelschmidt.
https://www.ardaudiothek.de/sendung/arbeit/13217577

Download (mp3, 89 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Keine Abwahl der TU-Präsidentin | Freie Ausbildungsplätze | Biber-Problem im Spreewald

Der Akademische Senat der TU Berlin hat über den Umgang mit Präsidentin Geraldine Rauch nach ihren Likes für antisemitische Posts beraten. Eine Abwahl soll zunächst nicht beantragt werden. Rauch selbst hat jetzt ein Disziplinarverfahren angeregt. Weitere Themen: Über 7300 Ausbildungsplätze in Brandenburg noch unbesetzt, Bilanz des "Pakt für Pflege" und Biber-Problem im Spreewald.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 28 MB)
Vorbereitungen auf der Fanzone mit Public Viewing für die Fußball-Europameisterschaft
dpa/Sebastian Gollnow

Newsjunkies - Fußball: Wie sicher ist die EM 2024?

Am 14. Juni startet die Fußball-Europameisterschaft in Deutschland - ein Großereignis. Mehr als zwölf Millionen Fans werden erwartet. In vielen Städten wird es riesige Fanzonen geben. Die größte davon in Berlin am Brandenburger Tor. Doch im Vorfeld der EM wird auch über Sicherheit diskutiert. Extremistische Gruppierungen und Terrororganisationen könnten Anschläge planen. Auch Hooligans haben die Behörden im Blick. Dazu kommen mögliche Cyberangriffe. Wie bereitet man sich auf so ein Event vor? Darüber hat Ann Kristin Schenten für diese Episode der Newsjunkies mit dem Terrorismusexperten Hans-Jakob Schindler gesprochen.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 33 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Entschädigung für Kohleausstieg | Schneller Bauen | Rettung von Rehkitzen

Jetzt geht es um Kohle, um viel Kohle, um Kohle als Entschädigung für Kohle. Der Bund will den Lausitzer Braunkohle-Konzern Leag dafür entschädigen, dass er künftig nicht mehr fördern darf. Nun darf er es auch, es bedurfte einer Einwilligung. Weitere Themen: Schnelleres Bauen in Berlin, und dann ein tierisches Dreierlei, wenn auch mit teils bedrückendem Touch, zur Schweinepest, zu invasiven Waschbären und der Rettung von Rehkitzen mit Hilfe von Drohnen.

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 27 MB)
Der Fernsehturm in Berlin.
picture alliance/dpa | Christoph Soeder

Newsjunkies - Heute entfällt der Beitrag - bis morgen!

Die Newsjunkies müssen heute leider ausfallen. Vielen Dank für euer Verständnis. Bis zur nächsten Folge!

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 1 MB)
Podcast "Welt.Macht.China"
ARD

Welt.Macht.China - Chinas langer Arm in Deutschland: Spionage und Einschüchterung? (36)

Ende April wurden vier Deutsche wegen mutmaßlicher Spionage für China festgenommen. Einer von ihnen soll auch chinesische Oppositionelle in Deutschland ausspioniert haben. In dieser Folge von "Welt.Macht.China" erläutert ARD-Geheimdienstexperte Michael Götschenberg, wie die deutschen Geheimdienste mit der Bedrohung aus China umgehen. Kai Strittmatter von der Süddeutschen Zeitung hat recherchiert, mit welchen Methoden chinesische Dissidenten in Deutschland überwacht und eingeschüchtert werden – manchmal sogar mit Drohanrufen und angedichteten Bombendrohungen, ARD-Korrespondent Benjamin Eyssel in Beijing analysiert im Gespräch mit Host Joyce Lee die Reaktionen der chinesischen Führung auf die Spionagevorwürfe und erzählt, wie Chinas Anti-Spionagekampagnen seinen Alltag beeinflussen. Bei Kritik, Fragen und Anregungen: weltmachtchina@rbb-online.de

Download (mp3, 79 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Unwetterschäden im Oderland | Hitzeschutz in Potsdam | Baum-Kontrolle in Berlin

Unwetter haben im Osten Brandenburgs zum Teil schwere Schäden angerichtet. Neben Starkregen und Hagel gingen fast 1.000 Blitze nieder. Wie sieht es mit Schutzmaßnahmen aus? Die andere Seite des Klimawandels sind Hitzesommer. Die Stadt Potsdam will aufklären, wie man sich schützt. Nach dem Baum-Sturz im Berliner Mauerpark: Wie sieht es mit der Kontrolle aus? Und wie können Einkaufszentren und -straßen attraktiver werden?

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 26 MB)
Ein Uferweg in Regensburg ist mit einer mobilen Hochwasser-Schutzwand gesichert, Sandsäcke liegen bereit. (Bild: picture alliance/dpa/Pia Bayer)
picture alliance/dpa/Pia Bayer

Newsjunkies - Hochwasserkatastrophe: Haben wir wirklich dazu gelernt?

In Süddeutschland spricht man vom Jahrhunderthochwasser. Die Zerstörung ist immens. Doch in Zeiten der Klimakrise werden wir solche Katastrophen in Zukunft viel häufiger erleben. Jahrhundertereignisse könnten zur Normalität werden. Kann man sich daran anpassen und wenn ja, wie? Darüber sprechen heute Martin Spiller und Ann Kristin Schenten von den Newsjunkies.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 38 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg am 31.05.2024 - Fridays for Future-Demo in Berlin | Klimastreik in Potsdam | U16-Wahl | Lieferdrohne für Dörfer

Wenige Tage vor der Europawahl hat Fridays for Future in Berlin erneut für eine bessere Klimapolitik demonstriert. Auch in Potsdam gingen die Menschen auf die Straße - für einen schnelleren Ausstieg aus Kohle & Co. und mehr Investitionen in klimafreundliche Technologien. Bei der U16-Wahl, einer probehalber durchgeführten Wahl, ging es darum, dass Jugendliche schon mal ein Gefühl dafür bekommen, wie es ist, wählen zu gehen. Und in Wusterhausen/Dosse gibt es jetzt einen Lieferservice per Drohne.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 20 MB)
Podcast "Spreepolitik"
rbb

Spreepolitik - Kandidaten-Drehs im Zoo und Stimmzettel so groß wie Zeltplanen

Berlin und Brandenburg sind mal wieder im Wahlkampfmodus. Am 9. Juni ist Europawahl und gleichzeitig wird in den Brandenburger Kommunen gewählt. Da geht schon mal was munter durcheinander auf den Plakaten. Und wer kandidiert da eigentlich fürs EU-Parlament? So viele unbekannte Namen! Und was hat Uropa damit zu tun? In dieser Ausgabe der Spreepolitik schauen wir uns die Wahlkampfaktivitäten in der Region mal genauer an.

SPREEPOLITIK ist der landespolitische Podcast vom rbb für Berlin und Brandenburg: Jede Woche eine neue Folge, immer freitags in der ARD-Audiothek und in der rbb24 Inforadio App - jetzt kostenlos abonnieren!

Download (mp3, 45 MB)
Donald Trump verlässt nach dem Schuldspruch den Gerichtssaal in New York (Bild: picture alliance/ASSOCIATED PRESS/Michael M. Santiago)
picture alliance/ASSOCIATED PRESS/Michael M. Santiago

Newsjunkies - Guilty! Wie geschwächt ist Donald Trump jetzt?

In 34 Anklagepunkten haben die Geschworenen den ehemaligen US-Präsidenten schuldig gesprochen. Ein überraschendes Urteil, das so schnell niemand erwartet hat. Donald Trump gab sich kurz betrübt, dann wieder selbstbewusst und kämpferisch. Das Urteil zeigt allerdings: In den USA steht niemand über dem Gesetz. Doch wird diese Niederlage auch Auswirkungen auf Trumps Wahlkampf haben? Darüber sprechen Gina Thoneick und Ann Kristin Schenten in der aktuellen Folge der Newsjunkies mit dem Politikwissenschaftler Christian Lammert.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 33 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg am 30.05.2024 - Wachmann in Potsdam getötet | TU-Präsidentin unter Druck | Putzbilanz bei der U8

In einer Flüchtlingsunterkunft in Potsdam ist ein Wachmann so schwer verletzt worden, dass er später im Krankenhaus starb. Inzwischen nahm die Polizei einen Tatverdächtigen fest. Weitere Themen: Der neue Mietspiegel in Berlin ist da, der TU-Präsidentin Geraldine Rauch wird antisemitisches Verhalten vorgeworfen und der Berliner Senat zieht Bilanz zu den "Reinigungsstreifen", die drei Monate lang für mehr Sicherheit und Sauberkeit bei der U8 sorgen sollten.


"DER TAG in Berlin und Brandenburg" - kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 21 MB)
Bürogebäude, das durch einen russischen Raketeneinschlag im Zentrum von Charkiw im Nordosten der Ukraine zerstört wurde
Ukrinform/picuture-alliance

Newsjunkies - Nato: Ist es zu riskant, wenn die Ukraine Ziele in Russland angreift?

Wie kann die Ukraine es schaffen, sich besser gegen Russland zu verteidigen? Indem sie mit westlichen Waffen auch militärische Ziele auf russischem Staatsgebiet angreift? Die Diskussion dazu ist in vollem Gange. Frankreichs Präsident Macron ist dafür, Bundeskanzler Scholz vermeidet eine klare Aussage, und die USA haben angedeutet, dass sie ihre Blockadehaltung möglicherweise aufweichen könnten. Ein Thema beim zweitägigen Nato-Außenministertreffen - und auch bei den Newsjunkies. Die aktuelle Folge mit Ann Kristin Schenten und Gina Thoneick.


Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 31 MB)
Hans-Gerd Koch steht neben einem Kafka Porträt in der Ausstellung "Das Fotoalbum der Familie Kafka" im Kulturwerk der Staatsbibliothek Unter den Linden © Anne-Dore Krohn
Anne-Dore Krohn

Orte und Worte - Mit Hans-Gerd Koch im Fotoalbum der Kafkas

Am 3. Juni vor 100 Jahren starb Franz Kafka. Wir wiederholen deshalb eine Episode aus dem März! Denn in Berlin kann man noch bis zum 7. Juli im Fotoalbum seiner Familie spazieren gehen: Der Kafka-Forscher und Autor Hans-Gerd Koch hat Originalfotos von Franz Kafka im Kreis seiner Verwandten zusammengestellt. Anne-Dore hatte das Glück, von ihm eine private Führung zu bekommen. Die beiden sprechen über Kafkas Verhältnis zu Vater, Mutter und Geschwistern, sie betrachten das vermutlich letzte Foto, das vom Schriftsteller aufgenommen wurde (im Kaufhaus Wertheim in Berlin), und Hans-Gerd Koch erzählt, warum auch er fast schon zur Familie Kafka gehört.

Das Buch
Das Begleitbuch mit Fotos und Texten von Frank Kafka ist zeitgleich im Wagenbach Verlag erschienen: Hans-Gerd Koch "Kafkas Familie. Ein Fotoalbum“, Wagenbach Verlag, 208 Seiten, etwa 200 Fotografien und Auszüge aus Briefen und Tagebüchern.

Die Ausstellung
Die Ausstellung "Das Fotoalbum der Familie Kafka" im Kulturwerk der Staatsbibliothek Unter den Linden ist bis zum 7. Juli verlängert worden, der Eintritt ist frei.

https://stabi-kulturwerk.de/portfolio-item/kafka

Der Autor
Hans-Gerd Koch, Jahrgang 1954, ist Literatur- und Editionswissenschaftler. U.a. hat er die Briefbände und die Kritische Gesamtausgabe Franz Kafkas herausgegeben. Er ist Leiter des Karl Rauch Verlags und hat zahlreiche Bücher publiziert, u.a. "Als Kafka mir entgegenkam" und "Kafka in Berlin" (beides Wagenbach Verlag).

Hör-Tipp:
Zum 100. Todestag Franz Kafkas bringt Radio 3 seine unvollendeten Romane– gelesen von großen Stimmen wie Ulrich Matthes – in die ARD Audiothek. Zur hören sind "Das Schloss", "Der Verschollene" und ab 1. Juli auch "Der Prozess".
https://www.ardaudiothek.de/sendung/kafka-der-verschollene/13420017

https://www.ardaudiothek.de/sendung/kafka-das-schloss/13259977

Download (mp3, 89 MB)
Podcast In Polen
rbb

In Polen - Mit Schild und Kuppel (21)

Polen geht in die Vollen. Ein "östlicher Schild" und eine "eiserne Kuppel" sollen das Land vor möglichen Angriffen aus Russland schützen. Milliarden-Investitionen sollen bis 2028 in die militärische Abschreckung an der Grenze zu Belarus und Russland fließen, auch aus der EU, das hofft Polen. Denn es setzt darauf, dass es seine Ostgrenze, die auch die Ostflanke der EU und der NATO ist, nicht allein befestigen muss. Klar, dass das Thema Sicherheit auch im sonst eher müden EU-Wahlkampf die wichtigste Rolle spielt. Die ARD-Korrespondenten in Warschau Kristin Joachim und Martin Adam sprechen über die verteidigungspolitischen Initiativen Polens und analysieren zusammen mit dem Leiter der Konrad-Adenauer-Stiftung in Warschau David Gregosz, wie sinnvoll diese sind und wie groß die Gefahr eines möglichen Angriffs Russlands auf NATO-Gebiet ist.

Download (mp3, 67 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Antisemitismusvorwürfe | Tod von Orazio Giamblanco | Unfall nach Autorennen

Kann Geraldine Rauch Präsidentin der TU Berlin bleiben? Sie steht erneut in der Kritik, wieder geht um öffentliche Meinungsäußerungen von ihr zum Thema Nahost.

1996 wurde Orazio Giamblanco in Trebbin mit einem Baseballschläger angegriffen und massiv verletzt. Nun ist der Italiener gestorben.

Am frühen Mittwochmorgen ist ein Auto gegen eine Betonwand auf der Tauentzienstraße in Berlin gerast und hatte danach Feuer gefangen. Ein Frau starb, drei Personen wurden verletzt.

Themen außerdem: Stand nach dem Wasserrohrbruch in der Sonnenallee und Anhörung zum "Windenergie-Euro" in Brandenburg.

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 22 MB)
Johanneburg: Wähler stehen an, um ihre Stimme für die Parlamentswahlen in Alexandra
AP/dpa/Themba Hadebe

Newsjunkies - Historische Wahl in Südafrika: Nelson Mandelas Erbe bröckelt

Eine historische Wahl, ein Wendepunkt – das sind die Schlagzeilen zur Parlamentswahl in Südafrika am Mittwoch. 30 Jahre lang hatte die Partei von Nelson Mandela, der ANC, die absolute Mehrheit – und vielen Menschen im Land geht es schlecht. Wenn die Umfragen stimmen, wird der ANC dafür abgestraft: Er liegt in Umfragen vorne, braucht aber wohl zum ersten Mal einen Koalitionspartner – eine Option wären die linksradikalen EFF. Was das für die internationalen Beziehungen bedeuten könnte und wieso die Menschen in Südafrika so unzufrieden sind, das ist Thema in der aktuellen Folge der Newsjunkies mit Christoph Schrag und Gina Thoneick.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 33 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Wasserrohrbruch in Neukölln | Ankunftszentrum in Tegel | Streit über Jagdverordnung

Dass die Infrastruktur in Berlin zum Teil sehr alt und überlastet ist, erleben wir in letzter Zeit immer häufiger. Am Dienstag war das in der Neuköllner Sonnenallee deutlich zusehen. Nachdem am Morgen ein rund 100 Jahre altes Wasserrohr geplatzt war, standen Teile der Straße unter Wasser, dutzende Menschen wurden evakuiert und ein Haus muss wegen Einsturzgefahr von Statikern kontrolliert werden. Außerdem geht es um die schwierige Situation in der Großunterkunft für Geflüchtete am alten Flughafen Tegel und die neue Brandenburger Jagdverordnung, die für Ärger im Landtag sorgt.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 20 MB)
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (r.) und Emmanuel Macron, Präsident von Frankreich, gehen gemeinsam mit Brigitte Macron (l.) und Elke Büdenbender (2.v.l.) durch den Park von Schloss Wilkinghege (Bild: picture alliance/dpa/David Inderlied)
picture alliance/dpa/David Inderlied

Newsjunkies - Deutsch-französische Freundschaft: Staatsbesuch für bessere Zeiten?

Drei Tage Staatsbesuch, drei Tage Arbeit für die deutsch-französische Freundschaft. Emmanuel Macron bei uns zu Gast, der erste offizielle Staatsbesuch eines französischen Präsidenten seit 24 Jahren – und das in Zeiten, in denen einige finden, dass die deutsch-französischen Beziehungen angespannt sind. Hat der Besuch das wieder verbessern können? Und sind die Meinungsverschiedenheiten wirklich so groß oder ziehen Deutschland und Frankreich weiter an einem Strang für ein starkes Europa? Diesen Fragen gehen die Newsjunkies Lisa Splanemann und Gina Thoneick in der aktuellen Folge nach.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 33 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Mögliche Randale bei der EM | Vorbereitung für Wahl | Absage von SVolt

Nach den Krawallen von Sportfans in Berlin am Wochenende stellt sich die Frage: Wie gut ist die Stadt auf ausländische Hooligans bei der Fußball EM eingestellt? Weitere Themen: Brandenburgs Landeswahlleiter informiert über den Stand der Vorbereitungen für die Kommunal- und Europawahlen. Enttäuschung über Absage der SVolt-Fabrik in Lauchhammer.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 20 MB)
"Sylterinnen gegen Rechts!“ steht auf Plakaten, die zwei Frauen bei einer Mahnwache auf Sylt auf ihre Rücken geheftet haben.
picture alliance/dpa | Lea Sarah Albert

Newsjunkies - Rassismus-Vorfall: Welche Kreise zieht das Sylt-Video?

Junge Menschen scheinen rassistische Äußerungen auf einen Popsong zu grölen - das Video hatte Ende vergangener Woche auf Social Media für viel Aufsehen gesorgt. Die Reaktionen sind weitreichend. Inzwischen werden immer mehr solcher Fälle bekannt. Wieso sorgt das Sylt-Video für viel Aufsehen? Welche Konsequenzen hat das alles? Darum geht es in der neuen Folge der Newsjunkies mit Gina Thoneick und Lisa Splanemann.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 31 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg am 24.05.2024 - Diskussion um HU-Räumung | Demokratiefest im Regierungsviertel | Frost schadet Obst

In Berlin läuft eine Debatte, welcher Protest an einer Hochschule möglich ist und welcher nicht. Das Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität war geräumt worden, propalästinensische Aktivisten hatten es besetzt. Im Regierungsviertel laufen die Feierlichkeiten zu 75 Jahre Grundgesetz. Außerdem: Obst aus Brandenburg ist in diesem Jahr nahezu ein Totalschaden. Die starken Fröste im April haben schwere Schäden angerichtet.

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" - kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 21 MB)
Symbolbild: Ticketmaster
AP/dpa/Paul Sakuma

Newsjunkies - Teure Tickets: Die Marktmacht der Verkäufer

Konzerttickets werden immer teurer. Woran liegt das? Nicht nur an der Inflation. Ein wichtiger Grund ist auch die monopolartige Stellung der großen Händler Ticketmaster und Eventim. Die verkaufen nicht nur die Eintrittskarten, zu ihnen gehören auch gleich noch Konzertveranstalter – und die ein oder andere Konzerthalle. In den USA soll damit nun Schluss sein: Die Regierung will den Ticketmaster-Mutterkonzern zerschlagen. Aber was passiert bei uns – fragen sich Bruno Dietel und Martin Spiller.


Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 38 MB)
Podcast "Spreepolitik"
rbb

Spreepolitik - Grand Berlin Express? Warum BVG und Senat neidisch auf die Pariser Metro schauen

200 Kilometer U-Bahngleise, fast 70 neue Bahnhöfe, und das alles bis 2030: Was Paris mit dem "Grand Paris Express" auf die Beine stellen will, lässt Berlins ÖPNV-Ausbauziele geradezu lächerlich aussehen. Auch deswegen war Wirtschaftssenatorin Franziska Giffey mit BVG-Chef Henrik Falk nun in der französischen Hauptstadt: Um zu lernen, wie Verkehrswende gehen kann - genau in der Woche, in der Berlins neue Verkehrssenatorin Ute Bonde ihr Amt antritt. SPREEPOLITIK erklärt, ob Bonde so visionär wie ihre Pariser Kollegen denken kann.

Tickets für das rbb-Festival "House of Podcast": https://www.eventim.de/eventseries/house-of-podcast-3640734/?affiliate=RBB

 

SPREEPOLITIK ist der landespolitische Podcast vom rbb für Berlin und Brandenburg: Jede Woche eine neue Folge, immer freitags in der ARD-Audiothek und in der rbb24 Inforadio App - jetzt kostenlos abonnieren!

Download (mp3, 45 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg am 23.05.2024 - DLRG zieht Bilanz | Ankerverbot in Spree-Armen | Berlins Verkehrssenatorin vereidigt

In Brandenburg sind in diesem Jahr schon vier Menschen ums Leben gekommen, berichtet die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG). Und es geht um ein weiteres Wasser-Thema: An vielen Nebenarmen der Spree gilt ab Juni ein Ankerverbot, was Hausboot-Bewohner in Bedrängnis bringt. Außerdem: Berlins neue Verkehrssenatorin Ute Bonde (CDU) wurde vereidigt und bei einer Konferenz haben Brandenburger Kommunen über Starkregen beraten.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" - kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 20 MB)
Nordöstlichste Aussengrenze der Europäischen Union am Strand der polnischen Ostseeküste an der Frischen Nehrung bei Piaski Nowa Karczma (ehemals Neukrug/Ostpreussen). (Archivbild)
picture alliance / Andreas Keuchel | Andreas Keuchel

Newsjunkies - Schauplatz Ostsee: Russlands hybrider Krieg

Russland will seine Seegrenzen in der Ostsee einseitig verschieben - ein entsprechender Gesetzesentwurf ist nach Medienberichten kurzzeitig auf einem russischen Regierungsportal aufgetaucht. Nervosität bei den betroffenen Nachbarstaaten Schweden und Finnland, Litauen spricht sogar von einer "gezielten, bewussten Provokation". Russland hat die Pläne zur Ostsee-Grenzverschiebung inzwischen dementiert. Doch die Aktion reiht sich ein in eine Reihe von Fällen hybrider Kriegsführung rund um die Ostsee: Scharmützel mit Kampfflugzeugen, GPS-Störungen durch sogenanntes "Jamming". Martin Spiller und Bruno Dietel erklären, warum die Ostsee gerade eine geopolitische Zeitenwende erlebt und wie eigentlich auf See Grenzen gezogen werden.


Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 31 MB)
Veronika Peters mit Anne-Dore Krohn in den Hackeschen Höfen © rbb
rbb

Orte und Worte - Mit Veronika Peters in den Hackeschen Höfen

In ihrem neuen Buch "Nackt war ich am schönsten" hat Veronika Peters eine Dada-Künstlerin zum Leben erweckt: Baroness Elsa von Freytag Loringhoven. Und nicht nur das: Sie hat sie einfach in unser Jahrhundert geholt, mitten in die nordhessische Provinz. Dort trifft sie auf Antonia, Mitte 40, die nach 20 Jahren zurückkehrt in ihr Heimatdorf und einiges aufzuarbeiten hat - begleitet von der wilden, scharfzüngigen Elsa. Anne-Dore und Veronika Peters treffen sich in den Hackeschen Höfen und unterhalten sich über die Freiheit der Phantasie, die Autonomie von Romanfiguren und darüber, wie viel die Dada-Künstlerin der Welt heute noch zu sagen hat.

Das Buch
Veronika Peters: "Nackt war ich am schönsten", Rowohlt Kindler, 320 Seiten, 24,00 Euro.

Die Autorin
Veronika Peters, geboren 1966, wurde gleich mit ihrem Debut bekannt: "Was in zwei Koffer passt. Leben im Kloster". Seit vielen Jahren lebt sie als freie Autorin in Berlin, zuletzt erschien "Das Herz von Paris".

Der Ort
Der erste der acht Hackeschen Höfe wurde von Elsa von Freytag Loringhovens erstem Mann, August Endell, gestaltet. www.hackesche-hoefe.de

Veronika empfiehlt:
Deborah Levy: "August Blau", aus dem Englischen von Marion Hertle, Aki Verlag 2023, 176 Seiten, 24,00 Euro.

Anne-Dore empfiehlt:
Gaea Schoeters: "Trophäe", aus dem Niederländischen von Lisa Mensing, Zsolnay 2024, 256 Seiten, 24,00 Euro.

Gewinnen Sie ein signiertes Buch!
Wer eine signierte Ausgabe von "Nackt war ich am schönsten" gewinnen möchte, sollte gut zuhören bei der aktuellen Folge von "Orte und Worte"! https://www.radiodrei.de/buch-gewinnen

Download (mp3, 83 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Meldeportal gegen Hass | Brandenburger Tierschutzkonferenz| Mehr Masern in Berlin

Brandenburg hat ein neues Onlineportal, um Amts- und Mandatsträger als Repräsentanten des Staats besser zu schützen. Bürgermeister, GemeindevertreterInnen oder Abgeordnete, die Opfer einer Straftat geworden sind, können über das Meldeportal Strafanzeige erstatten und wichtige Infos wie Screenshots übermitteln. Weitere Themen: Gestiegene Zahlen bei antisemitischen Vorfällen, eine Tierschutzkonferenz und ihre Erfolge sowie Handlungshinweise beim Thema Masern.

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 21 MB)
Ein Kontrollpunkt im Westjordanland.
picture alliance / Anadolu | Issam Rimawi

Newsjunkies - Wunsch und Wirklichkeit: Gibt es einen Staat Palästina?

Spanien, Irland und Norwegen wollen Palästina als Staat anerkennen, das haben die Regierungen heute angekündigt. Israel hat als Reaktion seine Botschafter zurückgerufen und davor gewarnt, Terrorismus der Hamas zu belohnen. Viele andere Staaten weltweit haben Palästina schon anerkannt, 143 von insgesamt 193 UN-Mitgliedsstaaten. Frankreich nennt die heutige Entscheidung "verfrüht", Deutschland stellt die Anerkennung Palästinas erst mit einer verhandlungsreifen Zwei-Staaten-Lösung in Aussicht. Was bedeutet diese Entscheidung von Spanien, Irland und Norwegen für den Gazastreifen und das Westjordanland? Was ist ein Staat überhaupt im Sinne des Völkerrechts? Und erfüllt Palästina die Voraussetzungen? Antworten von Martin Spiller und Bruno Dietel, die auch auf die Ankündigung des Internationalen Strafgerichtshofs von Haftbefehlen gegen Netanjahu und Hamas-Vertretern schauen.

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 36 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Berliner Fan Zone für EM | Personalmangel im Maßregelvollzug | Anschlag mit Buttersäure

In weniger als einem Monat geht die Fußball-EM los. Wer nicht ins Stadion geht, kann die Spiele in Fan Zones verfolgen. Was etwa die Berliner im Bezirk Mitte erwartet, wurde jüngst vorgestellt. Weitere Themen: Die brandenburgische "Werbekampagne für Lehrkräfte", Personalmangel in einer Spezialklinik für Straftäter sowie ein Anschlag auf ein Anschlag auf ein Restaurant in Hönow.

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 21 MB)
Ein schiitischer Muslim weint, während er Fotos des iranischen Präsidenten Ebrahim Raisi hält
AP/dpa/Mukhtar Khan

Newsjunkies - Präsident verunglückt: Ist Raisis Tod eine Chance für den Iran?

Die einen zünden ein Freudenfeuerwerk, die anderen trauern öffentlich – die Reaktionen auf den Tod des iranischen Präsidenten Raisi bei einem Hubschrauberunglück gehen weit auseinander. Was steckt hinter dem Unfall? Wie geschwächt ist das iranische Regime jetzt? Kann der Absturz der pro-demokratischen Protest- und Frauenbewegung helfen? Was ist von den Neuwahlen Ende Juni zu erwarten? Diesen Fragen gehen Bruno Dietel und Gina Thoneick in der aktuellen Folge der Newsjunkies nach.

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 32 MB)
Jubel bei den Spielern des 1.FC Union nach dem Sieg gegen Freiburg
IMAGO / Jan Huebner / Michael Taeger

Hauptstadtderby - Union gerettet, Hertha enttäuscht (181)

Unions Rettung in letzter Sekunde gegen Freiburg war so dramatisch, dass Ur-Unioner Christian Beeck und Moderator Dirk Walsdorff das Geschehene auch am Dienstag danach immer noch verarbeiten (02:05).

Herthas letztes Spiel in Osnabrück war das schlechte Ende einer schwachen Saison (29:48). Die Charlottenburger haben vor der Mitgliederversammlung am Sonntag viele Themen (49:50), unter anderem die Lage des Investors 777, die Hertha-Legende Axel Kruse aber nicht als gefährlich für den Club einstuft.

Bei Union stellen sich zahlreiche Personalfragen, was Spieler, aber natürlich auch den, bzw. die Trainer angeht. Bo Svensson wäre wohl ein geeigneter Kandidat (36:05), André Breitenreiter laut Beeck eher nicht. Aber auch das Trio Grote/Eta/Böning stößt beim ehemaligen Sportdirektor für die Zukunft auf Sympathie (55:04).

Das Hauptstadtderby-Trio meldet sich vor der Sommerpause nochmal und freut sich weiterhin auf Eure Mails an hauptstadtderby@rbb-online.de.

Download (mp3, 108 MB)
Podcast "Welt.Macht.China"
ARD

Welt.Macht.China - Mehr China-Geschäfte, weniger Risiken: Geht das? (35)

Seit dem Überfall Russlands auf die Ukraine und dem Stopp russischer Gaslieferungen sind auch unsere wirtschaftlichen Abhängigkeiten von China stärker in den Fokus gerückt. Denn was wäre, wenn der Handel mit China zusammenbrechen würde – etwa wegen eines Konflikts um Taiwan? Die Bundesregierung und die EU verfolgen eine Strategie des „De-Risking“ – also unabhängiger von chinesischen Zulieferern werden. In dieser Folge von "Welt.Macht.China" erläutert Astrid Freyeisen vom Bayerischen Rundfunk, worum es beim De-Risking genau geht; Cui Mu (Deutsche Welle) ist bei einem deutschen Mittelständler in Baden-Württemberg, der eine eigene Strategie des De-Risking verfolgt, dafür aber noch mehr in China investiert. Beijing-Korrespondent Benjamin Eyssel analysiert im Gespräch mit Host Joyce Lee, warum Chinas Führung die europäische Strategie strikt ablehnt, aber selbst das gleiche tut. Bei Kritik, Fragen und Anregungen: weltmachtchina@rbb-online.de

Und noch ein Podcast-Tipp: WDR Zeitzeichen hat Mitte März eine Folge zum Aufstand der Tibeter 1959 gegen die Volksrepublik China gemacht. Der Podcast liefert euch jeden Tag Geschichtliches von der Antike bis heute – auch zu historischen Persönlichkeiten und Erfindungen. WDR Zeitzeichen ist wie Welt.Macht.China in der ARD Audiothek und bei anderen Podcastanbietern zu finden: https://1.ard.de/zeitzeichen

Download (mp3, 68 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - AfD-Klage in Brandenburg | Reaktion auf Tesla-Entscheidung| Sparkurs in Berlin

Für den Doppelhaushalt 23/24 hat das Land Brandenburg Milliardenkredite aufgenommen - und begründete es mit einer Notlage, auch durch den Krieg in der Ukraine. Dagegen klagt die AfD-Landtagsfraktion vor dem Landesverfassungsgericht. Weitere Themen: Tesla kann sein Werk in Grünheide um einen Güterbahnhof und weitere Logistikflächen erweitern. Der Gemeinderat hat den veränderten Ausbauplan verabschiedet - trotz Bürgerprotesten. Und die Berliner Koalition streitet über ihren Sparkurs.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 21 MB)
Podcast "Spreepolitik"
rbb

Spreepolitik - Flüchtlingsunterkunft in Berlin-Tegel: Insider schlagen Alarm

Ratten im Wohnbereich, verschimmeltes Essen, defekte Toiletten: Mitarbeitende des Roten Kreuzes berichten dem rbb über katastrophale Zustände in der Massenunterkunft Berlin-Tegel. Die Verantwortlichen weisen die Vorwürfe zurück - und räumen gleichzeitig ein, dass die riesige Zeltstadt im Norden Berlins eigentlich schnellstmöglich geschlossen werden müsste.
Außerdem: Kai Wegner ist zur ersten großen Auslandsreise in Japan. Von fröhlichen Taiko-Trommlerinnen bis peinlichen Zigarettenpausen, SPREEPOLITIK war dabei und zieht Bilanz.

Die SPREEPOLITIK beim Deutschen Podcastpreis: Hier können Sie für uns abstimmen. Danke!
https://www.deutscher-podcastpreis.de/podcasts/spreepolitik-2/


SPREEPOLITIK ist der landespolitische Podcast vom rbb für Berlin und Brandenburg: Jede Woche eine neue Folge, immer freitags in der ARD-Audiothek und in der rbb24 Inforadio App - jetzt kostenlos abonnieren!

Download (mp3, 51 MB)
Karl Lauterbach (SPD), Bundesminister für Gesundheit, stellt den Bundes-Klinik-Atlas vor
dpa/Soeren Stache

Newsjunkies - Revolution oder Irrsinn? Lauterbachs Krankenhausreform

Der Bundesgesundheitsminister hofft auf bessere Behandlungen und größere Wirtschaftlichkeit. Kritiker befürchten höhere Kosten und weitere Wege. Die Newsjunkies Hendrik Schröder und Christoph Schrag über Vorhaltehonorare, Krankenhauslevel und den neu erscheinenden Klinikatlas.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 33 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Gewalt in Neu-Schmellwitz | Mehr Tempo beim Netzausbau | Höhere Ausgleichsabgabe

Drei Wochen ist es her, dass vor einer Oberschule im Cottbuser Stadtteil Neu-Schmellwitz ein 17-jähriger von mehreren Jugendlichen attackiert wurde. Noch immer beschäftigt der Fall die Menschen dort. Wie kann solche Gewalt künftig verhindert werden? Weitere Themen: Beim Ausbau des Stromnetzes in Brandenburg soll mehr Tempo gemacht werden. Berlin will die Ausgleichsabgabe für Unternehmen, die zu wenige Menschen mit Behinderung beschäftigen, drastisch erhöhen. Und: Zustand der Bäume im Berliner Tiergarten.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 21 MB)
Unter einer schwarz-rot-goldenen Fahne liegt am 23.05.1949 das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland
picture-alliance/dpa

Newsjunkies - Ein Feuerwerk fürs Grundgesetz: 75 Jahre Provisorium

Das Grundgesetz wird in diesen Tagen 75 Jahre alt. Dabei sollte es doch eigentlich nur ein Provisorium sein. Warum also hat Deutschland immer noch ein Grundgesetz statt einer Verfassung wie andere Länder? Und welche Artikel sollten dringend mal modernisiert werden? Zwei von vielen Fragen, die sich die Newsjunkies Hendrik Schröder und Christoph Schrag in der aktuellen Podcastfolge stellen.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 33 MB)
Salman Rushdie © picture alliance/ AP/ Andres Kudacki
picture alliance/ AP/ Andres Kudacki

Orte und Worte - Orte und Worte trifft Salman Rushdie im Hotel

15 Stiche in 27 Sekunden. Die Messerattacke auf Salman Rushdie im August 2022 war kurz und brutal. Der Autor der "Satanischen Verse", von "Mitternachtskinder" und "Victory City" verlor dabei ein Auge und musste sich zurück ins Leben und Schreiben kämpfen. Um den Angriff zu verarbeiten, schrieb er ihn sich von der Seele in: "Knife. Gedanken über einen Mordversuch".

Nadine hatte die Gelegenheit den Star-Autor in einem Hotel in Hamburg zu treffen. Er erzählt, wie es ist einhändig zu tippen, warum er trotz allem ein optimistischer Mensch bleibt und wie er heute über seinen Attentäter denkt. Er empfiehlt außerdem seine aktuellen Lieblingsbücher und verrät seine liebste Kindheitslektüre.

Salman Rushdie ist gerade auf Lesereise in Europa und hat nur einen einzigen Auftritt in Deutschland: Am 16. Mai im Deutschen Theater Berlin.

Das Buch:
"Knife. Gedanken nach einem Mordversuch". Aus dem Englischen von Bernhard Robben. Penguin Verlag. 256 Seiten, 25,00 Euro.

Der Autor:
Salman Rushdie, geboren 1947 in Bombay (heute Mumbai), Indien, ist Bestsellerautor, Weltstar der Literatur, Friedenspreisträger, mit dem Booker Prize ausgezeichnet und von Queen Elizabeth II. zum Ritter geschlagen worden. Er hat bisher 22 Bücher veröffentlicht, darunter "Mitternachtskinder", "Die Satanischen Verse", "Joseph Anton" und "Victory City". 1989 - nah der Veröffentlchung der Satanischen Verse - hat Ayatollah Khomeini eine Fatwa gegen Rushdie verhängt und damit Muslime weltweit dazu aufgerufen ihn zu töten. Der Schriftsteller musste daraufhin jahrelang unter Polizeischutz leben. Seit seinem Umzug nach New York vor über 20 Jahren fühlte er sich weitgehend sicher. Am 12. August 2022 stach ihn ein Islamist bei einer Veranstaltung auf der Bühne nieder und verletzte ihn lebensgefährlich.

Buchempfehlungen von Salman Rushdie:
Percival Everett: "James". Aus dem Englischen von Nikolaus Stingl. Hanser Verlag. 336 Seiten. 26,00 Euro (Hardcover).

Seine Lieblingsbücher als Kind:
Lewis Carroll "Alice im Wunderland" und "Alice hinter den Spiegeln"

Arthur Ransome "Swallows and Amazons", auf Deutsch: "Der Kampf um die Insel"

Download (mp3, 86 MB)
Podcast In Polen
rbb

In Polen - Nach der Wahl - Alle flüchten (20)

Die einen suchen einen Zufluchtsort vor einer möglichen Aggression Russlands, die anderen vor möglicher Strafverfolgung der polnischen Behörden. In dieser Folge treffen die ARD-Korrespondenten Kristin Joachim und Martin Adam Menschen, die auf Wohnungssuche in Spanien sind. Die Angst, dass der Krieg irgendwann auch nach Polen kommt, sitzt bei ihnen tief. Ungefähr die Hälfte der Polinnen und Polen hält einen Angriff Russlands auf Nato-Gebiet für wahrscheinlich. Die Zahl der Immobilienkäufe von Polen in Spanien hat sich deshalb mit Kriegsbeginn in der Ukraine verdreifacht.

Und dann sind da noch Menschen wie Daniel Obajtek, langjähriger Vorstandschef von Orlen, dem größten staatlich kontrollierten Mineralölkonzern und enger Vertrauter des PiS-Chefs Kaczynski. Auch er will fliehen, denn gegen ihn laufen momentan zwanzig Ermittlungsverfahren, alle im Zusammenhang mit der juristischen Aufarbeitung der PiS-Zeit. Doch ob die Erfolg haben, ist völlig unklar. Denn von der PiS protegiert könnte er über einen aussichtsreichen Listenplatz bei der Wahl zum Europaparlament schon sehr bald für die Strafverfolgung nur noch schwer greifbar sein.

Download (mp3, 66 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Sicherheitskonzept zur Fußball-EM | Sparvorgaben für den Senat | Kita-Protesttag

In einem Monat wird die Fußball-Europameisterschaft angepfiffen. Einer der Ausrichtungsorte ist Berlin. Für die Polizei wird das ein besonderer Großeinsatz. Gemeinsam mit dem Senat hat sie jetzt das Sicherheitskonzept vorgestellt. Außerdem: Die Berliner Senatsverwaltungen müssen bis Freitag dem Finanzsenator mitteilen, wie sie seine Sparvorgaben erfüllen wollen. Das Bündnis "Kita-Kollaps" demonstriert in ganz Brandenburg. Und Frühjahrsdeichschau in der Prignitz.

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 20 MB)
Demonstrierende in Georgien mit der georgischen und der EU-Flagge.
picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Shakh Aivazov

Newsjunkies - Ein "Agentengesetz“ und Massendemonstrationen: Was ist los in Georgien?

Jahrelang hat sich Georgien in Richtung EU gewandt und im vergangenen Jahr den Status als Beitrittskandidat bekommen. Doch jetzt scheint ein neues Gesetz jede weitere Annäherung zu verhindern. Das sogenannte "Agentengesetz" könnte in den Augen vieler in Georgien das Ende der freien Zivilgesellschaft in dem Land bedeuten. Warum ist das so und was steht drin? Darüber sprechen die Newsjunkies Hendrik Schröder und Christoph Schrag in der aktuellen Podcastfolge.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 33 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Bezahlkarte | Karstadt-Areal | Lauterbach an Schule | Polizei im Grenzgebiet

Wie viel Bargeld sollen Geflüchtete künftig bekommen - wenn es grundsätzlich eine Bezahlkarte gibt? Darüber wird in Brandenburg diskutiert. In Berlin soll nun doch ein Hochhaus auf dem Karstadt-Gelände am Kurfürstendamm gebaut werden. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) diskutiert mit Schülerinnen und Schülern über Cannabis. Und die deutsch-polnische Polizeistreife in Guben/Gubin wird zum Vorbild für andere Bundesländer.

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 21 MB)
picture alliance / CHROMORANGE | Michael Bihlmayer

Newsjunkies - AfD: Der Anfang vom Ende?

Sinkende Umfragewerte, Abgeordnete unter Bestechungsverdacht, Niederlagen vor Gericht, eine europäische Rechte, die sich abwendet – und dann kommt noch Sahra Wagenknecht von links und baggert an der Stammklientel herum. Wie beschädigt ist die AfD? Das diskutieren die Newsjunkies Hendrik Schröder und Christoph Schrag.

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 33 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Reaktionen auf AfD-Urteil | Pflegeheim Domicil | Zustand der Seen | Waldbrandgefahr

Die AfD im Bund bleibt als rechtsextremistischer Verdachtsfall eingestuft. Die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Münster war auch bei den Parteien in Brandenburg heute das Topthema. Der Gesundheitsausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses diskutiert derweil über die Zustände im Pflegeheim "Domicil". Der Naturschutzbund sieht die Brandenburger Seen bedroht. Und in fast allen Landkreisen gilt wohl schon bald die höchste Waldbrandgefahrenstufe.

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 20 MB)
Eine Frau und ein Mann, beide im Rentenalter, gehen mit ihrem Hund spazieren.
picture alliance/dpa | Frank Hammerschmidt

Newsjunkies - Wer bezahlt die Rente?

Die FDP blockiert das eigentlich schon ausgehandelte Rentenpaket und schon ist die Diskussion um die Rente wieder entbrannt. Wer will was und wie soll das eigentlich gehen: Rente für alle, aber keiner zahlt drauf, obwohl die Gesellschaft immer älter wird? Darüber diskutieren die Newsjunkies Hendrik Schröder und Christoph Schrag.

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 33 MB)
Torwart Frederik Rönnow frustriert nach der Union-Niederlage gegen Köln
IMAGO/VolkerEssler/SVEN SIMON

Hauptstadtderby - Union in Angst, Hertha im Umbruch (180)

Union verspielt eine 2:0-Führung in Köln und kann auf einmal noch direkt absteigen (04:34). Aus Mallorca zugeschaltet analysiert Ur-Unioner Christian Beeck gemeinsam mit Hertha-Legende Axel Kruse die ultimative Gefahrenlage seines Vereins (06:22).

Herthas 3:1 gegen Kaiserslautern (22:07) steht im Schatten des etwas unwürdigen Endes von Pal Dardais aktueller Etappe auf Herthas Trainerbank (28:37). Ob Herthas bester Spieler Fabian Reese in der kommenden Saison noch in Berlin kickt, scheint nun auch wieder ausnehmend fraglich (38:35).

Und was wird aus Union (45:41)? Was können die Köpenicker noch tun? Axel Kruse glaubt, die Köpenicker werden sich am letzten Spieltag retten (49:45). Peter Pekarik wird völlig verdient Herthaner der Woche (55:18), während Christian vor dem Saisonfinale die Union-Fans ehrt (56:41), die ihre Mannschaft nicht beschimpfen, sondern in dieser schwierigsten Phase unterstützen.

Christian, Axel und Moderator Dirk lesen Eure Mails, wenn Ihr sie an hauptstadtderby@rbb-online.de schickt.

Download (mp3, 109 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Tesla-Protest | Grundgesetz-Gelöbnis | Bilanz Feuerwehr

Gegen das Werk von Elektro-Autobauer Tesla hat ein Protestwochenende begonnen: Unter anderem vor einer Shopping Mall in Berlin-Mitte, am Flugplatz Neuenhagen und vor dem Werk in Grünheide. Ein geplantes Bundeswehrgelöbnis vor dem Berliner Abgeordnetenhaus sorgt für Dabatten. Die Berliner Feuerwehr hat ihre Jahresbilanz für 2023 vorgestellt. Und eine ungeplante Sperrung des Oder-Havel-Kanal sorgt für Schiffstau vor dem Schiffshebewerk.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 20 MB)
Podcast "Spreepolitik"
rbb

Spreepolitik - Der Dirk, der Werner und die krasse Bubble Politik

Spreepolitik geht diesmal der Frage nach, wie viel Schauspielerei und Theater in der Politik stecken. Wären politische Debatten gehaltvoller, wenn sich alle auf offener Bühne duzen würden? Zwei, die per Du miteinander sind, haben dazu eine klare Meinung: die Fraktionsvorsitzenden von CDU und Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus, Dirk Stettner und Werner Graf. In dieser Ausgabe der Spreepolitik sprechen sie sehr offen über ihre Erfahrungen vor und hinter dem Vorhang zur politischen Bühne. Dass wir ausgerechnet mit diesen beiden darüber reden, ist einer eindrücklichen Begegnung geschuldet, die sich in einem unscheinbaren Warteraum zutrug.

Die SPREEPOLITIK beim Deutschen Podcastpreis: Hier können Sie für uns abstimmen. Danke!
https://www.deutscher-podcastpreis.de/podcasts/spreepolitik-2/


SPREEPOLITIK ist der landespolitische Podcast vom rbb für Berlin und Brandenburg: Jede Woche eine neue Folge, immer freitags in der ARD-Audiothek und in der rbb24 Inforadio App - jetzt kostenlos abonnieren!

Download (mp3, 84 MB)
Menschen protestieren in Malmö gegen die Teilnahme Israles am Eurovision Song Contest (Bild: dpa/AP Photo/Martin Meissner)
dpa/AP Photo/Martin Meissner

Newsjunkies - Streit an den Unis: Die Israel-Proteste und ihre Folgen

Anfang der Woche gab es noch Hoffnung auf eine Waffenruhe zwischen der Terrororganisation Hamas und Israel - nun droht die Regierung Banjamin Netanjahus mit einer Großoffensive in Rafah im Gazastreifen. Weltweit wird der Protest daran lauter: Ob an Hochschulen oder beim diesjährigen ESC im schwedischen Malmö. Wo liegen die Grenzen zwischen legitimer Kritik an der Politik Israels und Antisemitismus? Darüber sprechen Jenny Barke und Martin Spiller.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 34 MB)
Inka Parei © Nadine Kreuzahler
Nadine Kreuzahler

Orte und Worte - Mit Inka Parei in der Flakturmruine im "Humboldthain"

Mit Inka Parei geht es diesmal an den Schauplatz ihres neuen Romans "Humboldthain". Es geht darin um eine Familie, die im Berlin der Nullerjahre auseinanderbricht, um Versöhnung zwischen Vater und Sohn, und um die Folgen von Krieg, Gewalt und Traumata. Zentraler Schauplatz im Buch ist die Flakturmruine im Berliner Volkspark Humboldthain.

Im Zweiten Weltkrieg wurde vom Dach aus mit schweren Kanonen geschossen, im Inneren waren Schutzräume, ein Lazarett, Munitionslager. Die Überreste des Hochbunkers sind heute ein begrünter Trümmerberg mit Aussichtsplattform und Kletterwand. Durchs Innere kann man sich vom Verein Berliner Unterwelten e.V. führen lassen. Inka Parei und Nadine haben die Gelegenheit genutzt und sind dabei ganz tief in die Schichten der Geschichte und des Romans hinabgestiegen.

Das Buch
Inka Parei: "Humboldthain", 308 Seiten, Schöffling & Co., 26,00 Euro.

Die Autorin
Inka Parei, 1967 in Frankfurt am Main geboren, lebt seit 1987 in Berlin. Sie schreibt über geschichtsträchtige Orte und brüchige Familienkonstellationen. 2003 erhielt sie den Ingeborg-Bachmann-Preis für "Was Dunkelheit war". Sie hat viele weitere Auszeichnungen gesammelt. "Humboldthain" ist ihr vierter Roman.

Inka Parei empfiehlt
David Albahari: "Das Tierreich", 160 Seiten, Schöffling & Co., 20.00 Euro.

Nadine empfiehlt
Stefan Sommer: "Trabant", 236 Seiten, 25,00 Euro.

Podcast-Tipp
Familiengeheimnisse – Sag mir, wer ich bin
https://www.ardaudiothek.de/sendung/familiengeheimnisse-sag-mir-wer-ich-bin/13172909

Download (mp3, 83 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Angriff auf Giffey | Gedenken zum 8. Mai | 4G-Empfang in U-Bahnen

In einer Bibliothek in Berlin-Rudow ist Wirtschaftssenatorin Franziska Giffey (SPD) angegriffen und leicht verletzt worden. Ein 74-jähriger polizeibekannter Mann wurde inzwischen festgenommen. Außerdem: Im Brandenburger Landtag wurde dem Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa vor 79 Jahren gedacht. Weitere Themen: Test zum verbesserten 4G-Handyempfang in U-Bahnen und das Programm zum Karneval der Kulturen.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 21 MB)
Symbolbild: Kaffee
picture-alliance/Pressefoto M.i.S., Mindelheim/Bernd Feil

Newsjunkies - Die große Kaffeekrise: Darum wird es teuer

Kaffeefans müssen dieser Tage stark sein: Die Preise für Kaffee gehen derzeit in die Höhe, bei der Sorte Robusta in den letzten zwölf Monaten sogar um 60 Prozent. Manch (selbsternannte) Baristas dürfte das in Schockstarre zurücklassen. Auch Kaffeeverbände zeigen sich besorgt. Aber warum werden Lat­te mac­chi­a­to, Espresso und selbst Instant-Kaffee teurer? Und welcher Preis ist für Kaffee überhaupt fair? Darüber sprechen Christina Fee Moebus und Martin Spiller.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 34 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Nach der Fan-Randale | Behindertenparlament in Berlin | Steinmeier am ZALF

Die schlimme Fanrandale beim Regionalligaspiel zwischen dem BFC Dynamo und Energie Cottbus am vergangenen Samstag bewegt weiter. 155 Polizisten wurden verletzt, 62 Strafanzeigen gestellt. Es bleibt die Frage: Was tun gegen die Gewalt? Schuldzuweisungen gibt es auf allen Seiten. Experten sagen, dass das Verhältnis zwischen Polizei und Fans schon seit langem zerrüttet sei. Außerdem beginnt in Berlin das neue Sitzungsjahr des Behindertenparlaments. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht das Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung in Müncheberg. Und im Storchendorf Dissen im Spreewald sorgt ein renitenter Vogel für Einschränkungen im Straßenverkehr.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 20 MB)
Friedrich Merz, Vorsitzender der CDU, bei seiner Rede zum Grundsatzprogramm auf dem CDU-Parteitag in Berlin (Bild: picture alliance/Flashpic/Jens Krick)
picture alliance/Flashpic/Jens Krick

Newsjunkies - CDU-Parteitag: Wie modern geht konservativ?

Ganze drei Tage dauert der CDU-Parteitag in Berlin-Neukölln. Aber es ist auch viel zu tun: Die Delegierten verabschieden ein neues Grundsatzprogramm. Kann die CDU ihren Richtungsstreit damit beilegen? Nach außen geben sich die etwa 1000 Delegierten betont harmonisch – auch in Bezug auf ihren Parteichef. Friedrich Merz ist in seinem Amt bestätigt worden. Dabei ist er in der Vergangenheit intern immer wieder angeeckt. Ob Merz seinem Traum vom Kanzleramt damit einen Schritt näher gekommen ist – darüber sprechen Christina Fee Moebus und Martin Spiller.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 36 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Sicherheit für Sommerbäder | Bezahlkarte in Märkisch-Oderland | Gedenken in Sachsenhausen

Seit einer guten Woche sind die Berliner Freibäder wieder offen. Endlich können die Gäste wieder unter freiem Himmel im beheizten Becken Bahnen ziehen und das Wetter genießen. Wenn da nicht immer wieder Stress am Beckenrand aufkommen würde. Die Beschäftigten waren im letzten Jahr regelmäßig mit Aggressionen und Streits von Badegästen konfrontiert, bis hin zu Massenschlägereien. Heute hat Berlins Innen- und Sportsenatorin Iris Spranger erklärt, wie das Baden in diesem Jahr friedlicher werden soll. Außerdem geht es um den verhinderten Abriss der abgebrannten Fabrikhalle in Berlin-Lichterfeld, die Einführung der Bezahlkarte für Asylsuchende in Märkisch-Oderland und die Veranstaltung am israelischen Holocaust-Gedenktag in Sachsenhausen mit dem israelischen Botschafter.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 20 MB)
Lars Klingbeil (l.), SPD-Bundesvorsitzender, Kevin Kühnert (M.), SPD-Generalsekretär, und Ricarda Lang (rechts), Bundesvorsitzende der Grünen, nehmen nach dem Angriff auf den SPD-Europaabgeordneten Matthias Ecke vor dem Brandenburger Tor an einer Solidaritätskundgebung teil (Bild: picture alliance/dpa/Jörg Carstensen)
picture alliance/dpa/Jörg Carstensen

Newsjunkies - Attacken auf Politiker: Demokratie in Gefahr

Angriffe wie die auf SPD-Mann Matthias Ecke sind alles andere als ein Einzelfall. Die Zahl der Attacken auf Politiker und Wahlhelfer hat in Deutschland in den letzten Jahren stetig zugenommen. Hass und Wut werden offenbar salonfähig. Und das in einem Jahr, in dem mit der Europawahl, drei Landtagswahlen und Kommunalwahlen in neun Bundesländern anstehen. Was sind die Ursachen für die Gewaltausbrüche? Wer ist besonders betroffen? Und was kann man für den Schutz der Demokratie tun? Darüber sprechen Christina Fee Moebus und Martin Spiller.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 39 MB)
Unionmannschaft nach Niederlage vor den Fans, gemeisames Eisern Union
IMAGO / Contrast / O.Behrendt

Hauptstadtderby - Union am Abgrund, Hertha in der Pflicht (179)

Am Tag nach dem spektakulären 3:4 des 1. FC Union gegen Bochum (05:48) ist die Lage der Eisernen das große Thema für den ehemaligen Manager der Köpenicker, Christian Beeck und Hertha-Legende Axel Kruse.

Beide Experten sind sich einig: Union soll für die letzten beide Spiele mit einem anderen Trainer als Nenad Bjelica den Klassenerhalt sichern.

Herthas Niederlage in Elversberg bringt Kruse in Rage (41:37), der sich anbahnenden Trainerwechsel bei den Charlottenburgern ist natürlich auch wieder ein Thema im Podcast-Studio (47:53).

Herthaner und Unioner der Woche ist der verstorbene Präsident des Berliner Fußball-Verbands Otto Höhne (51:18).

Für den vorletzten Spieltag erteilen die Experten den Berliner Klubs sehr klare Aufträge (53:12).

Eure Mails kommen an, wenn Ihr sie an hauptstadtderby@rbb-online.de schickt.

Download (mp3, 103 MB)
Podcast "Spreepolitik"
rbb

Spreepolitik - Doktortitel weg, Verkehrssenatorin wirft hin

Berlins Verkehrssenatorin Manja Schreiner (CDU) hat am Dienstag um ihre Entlassung gebeten, nachdem die Uni Rostock mitgeteilt hatte, ihr den Doktortitel zu entziehen. Vor einem halben Jahr hatten Plagiatsjäger die Dissertation der Senatorin ins Visier genommen und zahlreiche kritische Stellen identifiziert. Mit ihrem schnellen Rücktritt hat sie der schwarz-roten Koalition wohl einige öffentliche Debatten erspart. Und der Regierende Bürgermeister Kai Wegner (CDU) setzte in puncto Schnelligkeit gleich noch eins drauf und präsentierte nur 72 Stunden später eine Nachfolgerin für den Posten. SPREEPOLITIK blickt hinter die Kulissen dieses Wechselspiels - und außerdem auch noch nach Brandenburg, wo in dieser Woche der Verfassungsschutzbericht vorgestellt wurde mit besorgniserregenden Zahlen.

 

Die SPREEPOLITIK beim Deutschen Podcastpreis: Hier können Sie für uns abstimmen. Danke!
https://www.deutscher-podcastpreis.de/podcasts/spreepolitik-2/


SPREEPOLITIK ist der landespolitische Podcast vom rbb für Berlin und Brandenburg: Jede Woche eine neue Folge, immer freitags in der ARD-Audiothek und in der rbb24 Inforadio App - jetzt kostenlos abonnieren!

Download (mp3, 77 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Brand in Lichterfelde | Bonde folgt auf Schreiner | Fernwärmenetz gehört wieder dem Land

In der Fabrikhalle eines metallverarbeitenden Unternehmens in Berlin-Lichterfelde ist am Freitagvormittag ein Feuer ausgebrochen. Die Flammen griffen auf das gesamte Gebäude über, das teilweise einstürzte. Die Feuerwehr warnte vor giftigen Rauchgasen - gab aber später Entwarnung. Weitere Themen: Ute Bonde wird die neue Verkehrssenatorin und folgt damit auf die zurückgetretene Manja Schreiner. Die Fernwärmeversorgung in Berlin gehört wieder dem Land. Und Brandenburger Zahnärzte beklagen eine Unterfinanzierung.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 20 MB)
Die Ausrüstung eines Kamerateams liegt nach einem Übergriff auf dem Boden.
Christoph Soeder/ dpa / dpa-Bildfunk

Newsjunkies - Tag der Pressefreiheit: Wie frei können Journalisten berichten?

Verfolgung, Druck ausüben, Angst vor Verhaftung: Was in Deutschland für die Medienberichterstattung unvorstellbar klingt, gehört für Journalisten aus anderen Ländern mitunter zum normalen Arbeitsalltag. Anlässlich des Internationalen Tags der Pressefreiheit am 3. Mai hat die Organisation "Reporter ohne Grenzen" ihr Ranking veröffentlicht, das zeigt, wie es um die Pressefreiheit in 180 Ländern steht. Wie schneidet Deutschland ab? Warum ist Pressefreiheit so wichtig? Wie arbeitet es sich als Journalist in anderen Ländern? Darum geht es in der aktuellen Newsjunkies-Folge mit Ann Kristin Schenten und Lisa Splanemann.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 34 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg am 02.05.2024 - Berlin diskutiert 1. Mai | BraLa eröffnet | Kita-Kinder und Senioren gärtnern

Es war ein friedlicher 1. Mai in Berlin - da sind sich die Parteien im Abgeordnetenhaus einig, doch sie debattieren über den Polizeieinsatz. Und wenig harmonisch lief auch das Ende einer Grünen-Veranstaltung in Lunow-Stolzenhagen (Kreis Barnim) ab: Demonstranten blockierten das Auto von Politikerin Katrin Göring-Eckardt. Außerdem ist in Paaren im Glien (Kreis Havelland) die Brandenburgische Landwirtschaftsausstellung eröffnet worden und in einem besonderen Patenschaftsprojekt in Cottbus gärtnern Kita-Kinder gemeinsam mit Senioren.


"DER TAG in Berlin und Brandenburg" - kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 21 MB)
Einsatzkräfte der Polizei verfolgen die "Revolutionären 1. Mai-Demonstration", die durch Berlin-Kreuzberg und Neukölln zog.
picture alliance/dpa | Hannes Albert

Newsjunkies - 1. Mai in Berlin: Wie viel Polizeipräsenz ist zu viel?

Der 1. Mai ist für Krawalle und Ausschreitungen bekannt. Trotzdem blieb es in diesem Jahr weitestgehend ruhig. Gleichzeitig waren mehr als 6000 Polizistinnen und Polizisten im Einsatz. Ist diese Polizeipräsenz noch gerechtfertigt? Darüber diskutieren die Newsjunkies Ann Kristin Schenten und Lisa Splanemann in der aktuellen Folge.


Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 33 MB)
Barbi Markovic und Stephan Ozsváth © Stephan Ozsváth
Stephan Ozsváth

Orte und Worte - Mit Barbi Markovic in der Geisterbahn

Seit sie den Preis der Leipziger Buchmesse für "Minihorror" gewonnen hat, nennt sich Barbi Markovic eine "Olympiaschriftstellerin". Die Belgrader Autorin stolpert von Interview zu Interview, arbeitet gleichzeitig an mehreren Projekten, sie schreibt Romane, Theaterstücke und Hörspiele.

In ihrem Comic-Roman "Minihorror" nimmt sie die Comics mit Mini und Miki als Blaupause und entführt Leser/innen in die gruseligen Untiefen des Alltags - von Verwandtenbesuch bis Ikeabestellung. Am Ende sind Zeichungen und Tipps für weitere Horrorgeschichten - die Tipps trägt sie auch vor. Ihr größter Horror ist "Blut zu sehen". Die Bombardierungen der Nato auf Belgrad hat sie "bekifft" erlebt und als "weird" empfunden, dass sie als Milosevic-Gegnerin als "Kollateralschaden" mit bombardiert wurde.

In ihrem nächsten Buch geht es um Fußball und den Zerfall Jugoslawiens. Stephan Ozsváth ist mit der Autorin im Wiener Prater Geisterbahn gefahren.

Stephan Ozsváth empfiehlt
Rayna Breuer: "Platte 317", danube books, 212 Seiten, 20,00 Euro.

László Végel: "Exterritorium, Szenen vom Ende des Jahrtausends", S.Fischer, 256 Seiten, 9,99 Euro.

Barbi Markovic empfiehlt
Jenni Egan: "Candyhouse", S.Fischer, 416 Seiten, 15,00 Euro.

Das Buch von Barbi Markovic, über das wir im Podcast reden
"Minihorror", Residenz-Verlag, 192 Seiten, 24,00 Euro.

Der Ort Das Geisterschloss - und das Café am Blumenrad im Wiener Prater

Der Autorin
Barbi Markovic, geboren 1986 in Belgrad, lebt seit 2005 in Wien. Schreibt Romane, Hörspiele, Theaterstücke. Für “Mini-Horror” bekam sie 2024 den Preis der Leipziger Buchmesse. Die Nato-Bombardierungen auf Belgrad verarbeitet sie in ihren Tagebüchern, sie sind Grundlage für das Hörspiel “Frag die Angst” (WDR).

Download (mp3, 89 MB)
Podcast In Polen
rbb

"In Polen" - Nicht über unsere Köpfe hinweg

In dieser Sonderfolge von "In Polen" geht ARD-Korrespondent Martin Adam 20 Jahre nach dem EU-Beitritt Polens auf eine Reise. Denn hier in Polen hört er immer wieder "Europa ja, aber...". Und das will er verstehen. Wie konnte die PiS das Verhältnis zur EU derart torpedieren und warum haben viele Polinnen und Polen 20 Jahre nach dem Beitritt immer noch das Gefühl, die Neuen zu sein.

Martin trifft einen jungen PiS-Politiker, einen protestierenden Bauern, eine Aktivistin für die Energiewende und junge Warschauer. Und so unterschiedlich ihre Perspektiven sind, so einig sind sie sich darin, dass sowohl in Polen ein Gefühl für Europa fehlt als auch andersherum.

"In Polen" ist der Podcast aus dem ARD-Studio in Warschau rund um die polnische Parlamentswahl - von den Korrespondenten Kristin Joachim und Martin Adam. Nach der Wahl von Sejm und Senat liefern die beiden die Ergebnisse, Analyse und Einordnung - und schauen darauf, wie es in Polen weitergeht. "In Polen" gibt es zum Beispiel in der ARD-Audiothek und überall sonst. Jetzt hören und kostenlos abonnieren.

Download (mp3, 46 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg am 30.04.2024 - Schreiner nicht mehr Verkehrssenatorin | Lausitz zum Kohleausstieg 2035 | Geld für benachteiligte Schüler

Manja Schreiner will nicht mehr Verkehrssenatorin sein - die Uni Rostock hatte ihr den Doktortitel entzogen. Außerdem: Reaktionen im Abgeordnetenhaus zu Schreiners Rücktritt | Lausitz zum Kohleausstieg 2035 | Rechtsextreme AfD-Abgeordnete in Brandenburg | Mehr Geld für benachteiligte Schülerinnen und Schüler

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 15 MB)
Am Tag der Arbeit protestieren Linksextreme
picture alliance / dpa | Michael Kappeler

Newsjunkies - Kampf in den Mai: Ist Berlin vorbereitet?

Walpurgisnacht und Arbeiterkampf: Zehntausende gehen zum 1. Mai wieder in Berlin auf die Straße. Und erneut bereitet sich die Polizei mit über 6.000 Kräften auf den größten Protest vor: die Revolutionäre Erste Mai Demo morgen Abend. Die sei eine Wundertüte, heißt es von der Berliner Gewerkschaft der Polizei. Entweder bleibt's so friedlich wie 2023 oder die Stimmung kippt angesichts des Nahost-Konflikts.

 

Bei all dem geht fast ein bisschen unter, wofür nebenbei der 1. Mai noch so steht - der Tag der Arbeit mit langer Tradition. In der neuen Folge des Inforadio-Podcasts Newsjunkies sprechen Martin Spiller und Jenny Barke über das Feiern, den Feiertag und das mögliche Konfliktpotenzial in Berlin.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 25 MB)
Tesla Gigafactory Grünheide
IMAGO / Jochen Eckel

Stadt Land Mensch - Die Deutschlandreportage - Tesla in Grünheide – Zwischen Aufschwung und Protest

Der US-Elektroautobauer Tesla hat Brandenburg zu wirtschaftlichem Aufschwung verholfen. Doch während das Land die Ansiedlung als Erfolg bewertet, brodelt es an der Basis – nämlich in der Gemeinde Grünheide. Wie das Werk selbst ist dort auch die Kritik an dem Unternehmen in den vergangenen Jahren stetig gewachsen – und schließlich eskaliert: Neben Umweltgruppen und -verbänden nehmen mittlerweile Aktivisten aus ganz Deutschland an dem Protest teil; mutmaßliche Linksterroristen haben sogar einen Brandanschlag auf Tesla verübt. Doch der US-Elektroautobauer will bleiben und sogar seinen einzigen europäischen Standort weiter ausbauen. rbb24 Inforadio-Reporter Martin Krauß ist nach Grünheide gefahren und hat sich mit Befürwortern und Gegnern unterhalten.

Download (mp3, 15 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Rechtsextreme Szene wächst | 1.-Mai-Gewalt | Galeria-Schließung in Spandau

Die größte Gefahr in Brandenburg geht vom Rechtsextremismus aus. Die Zahl der "Reichsbürger" ist auf einem Höchststand und auch die rechtsextremistischen Gewalttaten steigen weiter an. Auf gewaltbereite Demonstranten am 1. Mai bereitet sich auch die Berliner Polizei vor: Verschärft sich die Lage dieses Jahr noch einmal mehr durch den Nahost-Konflikt? Außerdem herrscht in der Spandauer Altstadt Ratlosigkeit – denn hier wird eine weitere Galeria Karstadt Kaufhof-Filiale geschlossen.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 15 MB)
FDP-Bundesparteitag
IMAGO / dts Nachrichtenagentur

Newsjunkies - FDP im Spagat - Koalition oder Profil?

Der FDP geht's in vielen aktuellen Umfragen nicht gut, liegt oftmals teils unter der 5-Prozent-Hürde. Dennoch ist die Stimmung unter den Mitgliedern nach dem Parteitag am Wochenende gut: Um die Konjunktur anzukurbeln, sieht ihre sogenannte Wirtschaftswende Ziele vor, wie die Rente mit 63 abzuschaffen.

Doch ob sich diese Ziele in der Ampel mit Sozialdemokraten und Grünen durchsetzen lassen, ist fraglich. Und auch, ob die Ziele zu einer Wahl-Wende bei den Landtagswahlen in Ostdeutschland im Herbst führen - in denen traditionell Sozialpolitik eine größere Rolle spielt.

Die FDP im Spagat zwischen innerer Profilierung und dem Konflikt mit den Koalitionspartnern außen - heute das Thema beim rbb24 Inforadio-Podcast Newsjunkies.

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 25 MB)
Mönchengladbach gegen Union, Zweikampf um den Ball
IMAGO/Kirchner-Media/TH

Hauptstadtderby - Abstiegskampf bei Union, Austrudeln bei Hertha (178)

Auswechslung im Hauptstadtderby Podcast: Dennis Wiese vom rbb Sport kommt kurzfristig für Moderator Dirk Walsdorff ins Spiel.

Herthas erstes Spiel um die goldene Ananas endet 1:1 gegen Hannover. Mehr beschäftigen Ur-Unioner Christian Beeck und Hertha-Urgestein Axel Kruse, dass Trainer Pal Dardai auf dem Spielfeld Talent Ibrahim Maza zusammenfaltet (13:40). "Das gehört in die Kabine" meinen die beiden.

Anlässlich der rbb Sport-Doku "Unter Strom - Der FC Energie Cottbus hautnah" (ab sofort in der ARD Mediathek: rbb24inforadio.de/unterstrom) machen die Experten einen kurzen Ausflug in die Lausitz (22:33).

Unions 0:0 in Mönchengladbach (28:25) gehört für Christian zu den schlechtesten Spielen der Fußball Bundesliga.

Wie geht Union mit dem engen Abstiegskampf um? Das analysieren Beeck und Kruse im "Thema in Köpenick" (32:00).

"Thema in Charlottenburg": Warum spielt Hertha BSC in der Trainerfrage auf Zeit und bekennt sich nicht zu Pal Dardai? (41:08) Axel deutet die Anzeichen so, dass es eher keine Zukunft für den Trainer gibt.

Das Hauptstadtderby ist zurück: Union empfing Hertha im Stadion an der Alten Försterei. Und zwar in der Frauen Fußball Regionalliga - und vor mehr als 12 000 Zuschauern. Klarer Fall für die Unionerinnen und Herthanerinnen der Woche. (47:02)

Im Vorspiel sorgt die Ansetzung Elversberg - Hertha bei Axel für Magenschmerzen (52:47). Christian glaubt fest daran, dass seine Unioner im "Nervenspiel" gegen punktgleiche Bochumer (55:15) bestehen werden und die Klasse halten.

Post an Christian, Axel und die Moderatoren könnt Ihr wie immer an hauptstadtderby@rbb-online.de schicken.

Download (mp3, 85 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Verfassungstreue-Check | Haft für Charité-Arzt | Israel-Plakate beschädigt | Schafe im Schlosspark

Der Brandenburger Landtag hat beschlossen: Angehende Beamte werden vom Verfassungsschutz überprüft. Außerdem hat das Berliner Landgericht einen Oberarzt der Charité wegen Totschlags zu vier Jahren Haft verurteilt. Im Haus der Wannseekonferenz sind Plakate mit Israel-Bezug eingeritzt und abgerissen worden. Und im Potsdamer Schlosspark sind lebende Rasenmäher am Werk.

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 15 MB)
Podcast "Spreepolitik"
rbb

Spreepolitik - Politisches Beben in der Berliner SPD: Parteichef Raed Saleh abgewählt

Er galt als der starke Mann der Berliner Sozialdemokraten: Raed Saleh. Nicht unumstritten, dafür bestens vernetzt, und mit stabiler Machtbasis. Aber nun haben die SPD-Mitglieder entschieden: Seine Zeit an der Parteispitze soll enden. Doch wofür stehen die beiden verblieben Kandidatenpaare in der Stichwahl zur SPD-Doppelspitze? Die rbb24 SPREEPOLITIK liefert die Analyse. Außerdem erklären wir, was der Kauf von 4.500 Vonovia-Wohnungen politisch bedeutet - und wer die 700 Millionen Euro Kaufpreis bezahlt. Und wir schauen nach Brandenburg: Welche Projekte wird die Kenia-Koalition von SPD, CDU und grünen vor der Wahl definitiv NICHT mehr umsetzen?

Die SPREEPOLITIK beim Deutschen Podcastpreis: Hier können Sie für uns abstimmen. Danke!
https://www.deutscher-podcastpreis.de/podcasts/spreepolitik-2/

SPREEPOLITIK ist der landespolitische Podcast vom rbb für Berlin und Brandenburg: Jede Woche eine neue Folge, immer freitags in der ARD Audiothek und in der rbb24 Inforadio App - jetzt kostenlos abonnieren!

Download (mp3, 61 MB)
das stillgelegte AKW Isar2
IMAGO/Peter Widmann

Newsjunkies - AKW-Files: Wie viel Skandal steckt hinter den Recherchen zum Atomausstieg?

Heute ist ein trauriger Jahrestag – und zwar der der Atomkatastrophe in Tschernobyl. Das war am 26. April vor 38 Jahren. Ausgerechnet jetzt kocht das Thema Atomkraft in Deutschland wieder hoch: Es gibt Vorwürfe gegen das Wirtschafts- und das Umweltministerium: Sie sollen Informationen vorenthalten oder verfälscht haben. Und zwar, als es vor rund zwei Jahren um die Frage ging, ob der deutsche Atomausstieg wegen der Energiekrise nochmal verschoben wird. Was ist dran an den Recherchen des Magazins "Cicero"? Wie sehr schadet die Diskussion Wirtschaftsminister Robert Habeck und Umweltministerin Steffi Lemke (beide Grüne)? Und wäre es aktuell überhaupt möglich, die deutschen Meiler kurzfristig wieder ans Netz zu bringen? Antworten gibt es von Gina Thoneick und Hauptstadtkorrespondent Philipp Eckstein in der heutigen Folge der Newsjunkies.

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 24 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Medizin-Debatte in Potsdam | Streik an der Charité | Protest gegen Schließung von Mädchenzentren

Der Brandenburger Landtag hat über neue Strukturen für die medizinische Versorgung im Land debattiert. Auch in Berlin ging es um die Medizin: Ärztinnen und Ärzte der Charité fordern mehr Geld sowie weniger Belastung, Stress und Überstunden - und haben dafür gestreikt. In Brandenburg warben Betriebe außerdem am "Zukunftstag" um Nachwuchs, vor allem im Bereich Natur und Umwelt. Und: In Berlin protestiert der Träger zweier Mädchenzentren, dass diese wegen Antisemitismus-Vorwürfen geschlossen wurden.


"DER TAG in Berlin und Brandenburg" - kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 15 MB)
Ein Junge im grauen Hoodie sitzt frustriert auf dem Sofa.
colourbox.de

Newsjunkies - Die Gen Z würde AfD wählen: Woher kommt der neue Rechtsruck?

Die Alten sind konservativ, die Jugend wählt links oder grün - spätestens mit der neuesten Trendstudie "Jugend in Deutschland" ist diese Behauptung widerlegt. Bei den unter 30-Jährigen hat es demnach einen deutlichen Rechtsruck gegeben, aktuell würden sich 22 Prozent der Gen Z bei der Bundestagswahl für die AfD entscheiden. Damit hat die rechtspopulistische Partei ihr Ergebnis bei der Jugendstudie innerhalb von zwei Jahren verdoppelt. Was sind die Ursachen für diese Verschiebung? Was haben die Corona-Pandemie und TikTok damit zu tun? Antworten liefern die Newsjunkies Gina Thoneick und Bruno Dietel - und sie schauen darauf, wie der Rechtsruck konkret aussehen kann, ein Jahr nach dem Brandbrief der Lehrer zum Rechtsextremismus an einer Schule in Burg/Spreewald in Brandenburg.


Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 24 MB)
Stefanie de Velasco; © Anne-Dore Krohn
Anne-Dore Krohn

Orte und Worte - Mit Stefanie de Velasco im Park am Gleisdreieck

"Diese kinderfreie Perspektive, die fand ich so gar nicht erzählt", sagt Stefanie de Velasco – und hat ihn einfach selbst geschrieben, den Roman über drei Frauen Mitte 40, die sich bewusst und zufrieden gegen Kinder entschieden haben.

Anne-Dore hat Stefanie im Park am Gleisdreieck getroffen, in dem weite Teile des Buches spielen. Sie laufen durch die Schrebergärten, entdecken ein Bett, das im Baum hängt und setzen sich ins geschlossene Café Eule. Ein Gespräch über Lebensentwürfe, die Symphonie der Großstadt, Schreibkrisen und selbstgewählte Familien.

Die Autorin:
Stefanie de Velasco wurde und lebt in Berlin. 2013 erschien ihr Debut "Tigermilch", der auf die Bühne und ins Kino kam. 2019 kam "Kein Teil der Welt" heraus.

Das Buch:
"Das Gras auf unserer Seite", Kiepenheuer & Witsch, 256 Seiten, 23 Euro

Der Ort:
Park am Gleisdreieck

Café Eule

Stefanie empfiehlt:
Ingeborg Drewitz "Das Karussell", antiquarisch z.B. bei zvab.de

Anne-Dore empfiehlt:
Connie Palmen "Vor allem Frauen. Über Virginia Woolf, Sylvia Platz, Joan Didion u.a.", Diogenes Verlag, 160 Seiten, 22 Euro

Download (mp3, 84 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Schwarz-Rot verliert im BerlinTrend | Bilanz der Kenia-Koalition | Berlin kauft Vonovia-Wohnungen

Im neuen BerlinTrend des rbb verliert die schwarz-rote Regierung an Zustimmung. Bei einer Wahl hätte die Koalition nun keine Mehrheit mehr. Größter Verlierer in der Umfrage ist aber die AfD. In Brandenburg steht die nächste Landtagswahl bereits im September an. Im Parlament wurde schon einmal eine Bilanz der Kenia-Koalition gezogen. Weitere Themen: Berlin kauft Vonovia-Wohnungen und Pilotprojekt gegen Tigermücken gestartet.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 15 MB)
Das Logo der Menschenrechtsorganisaton Amnesty International (Bild: picture alliance / CTK | Martina Houdek)
picture alliance / CTK | Martina Houdek

Newsjunkies - Amnesty-Report: Wieso steht es um die Menschenrechte immer schlechter?

Nicht gerade Gute-Laune-Lektüre ist der neue Jahresbericht zur Lage der Menschenrechte von Amnesty International: mehrere Kriege, Einschränkung von Frauenrechten zum Beispiel bei Abtreibungen in den USA und Sorge um die Versammlungsfreiheit in Deutschland. Die Menschenrechtsorganisation schätzt die Lage so kritisch ein wie seit Jahren nicht mehr. In der aktuellen Folge der Newsjunkies spricht Gina Thoneick mit der Generalsekretärin von Amnesty Deutschland, Julia Duchrow, nicht nur über die Probleme, sondern auch über Beispiele, die Mut machen, und die Verantwortung jedes Einzelnen.

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 25 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - Vorverkauf für 29-Euro-Ticket | Koalitionsstreit über Bezahlkarte | Schlägerei an Cottbuser Schule

In Berlin hat am Dienstag der Vorverkauf für das 29-Euro-Ticket begonnen. Es gilt ab dem 1. Juli für die Tarifbereiche A und B. Fahrgäste müssen das BVG-Abo für mindestens ein Jahr abschließen, danach ist es monatlich kündbar. Außerdem streitet die Brandenburger Regierung darüber, wieviel Geld Asylsuchende zusätzlich zur Bezahlkarte noch als Bargeld ausgezahlt bekommen sollen. Am Tag nach der Massenschlägerei an einer Schule in Cottbus geht die Aufarbeitung weiter. Und in den Berliner Bibliotheken wird der Welttag des Buches gefeiert.

 

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 15 MB)
Ein Wappen der Volksrepublik China hängt an der Fassade der chinesischen Botschaft in Berlin (Bild: picture alliance/dpa/Hannes P. Albert)
picture alliance/dpa/Hannes P. Albert

Newsjunkies - Spionage als Daily Business: Warum China kein Einzelfall ist

Ein mutmaßlicher Spion, mitten im europäischen Parlament: Ein Mitarbeiter des EU-Abgeordneten Maximilian Krah von der AfD soll Informationen über Verhandlungen weitergegeben und chinesische Oppositionelle ausgespäht haben. Das ist nur einer von vielen Fällen politischer Einmischung, bei denen die Spur mutmaßlich nach China führt. Aber: Spionage gehört zum täglichen politischen Geschäft. Nicht nur in China, sondern auch anderswo. Das sagt Verteidigungsökonom Markus C. Kerber im Interview mit den Newsjunkies Christina Fee Moebus und Gina Thoneick. Wie steht Deutschland im Spionage-Wettlauf da?

 

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 25 MB)
Podcast "Welt.Macht.China"
ARD

Welt.Macht.China - Vorurteile über Chinesen: Von "angepasst" bis "verdächtig" (34)

Zum 80. Mal jährt sich in diesem Jahr die sogenannte „Chinesenaktion“ – die Verhaftung von rund 130 chinesischen Einwanderern durch die Gestapo am 13. Mai 1944 im Hamburger Stadtteil St. Pauli. Ruth Kirchner geht mit dem Historiker Lars Amenda auf Spurensuche: Wie haben die chinesischen Migranten in Hamburg gelebt? Wie kam es zu der Verhaftungswelle und was ist aus den Opfern geworden?

 

Mit dem Kulturwissenschaftler Kien Nghi Ha schaut sich Host Joyce Lee dann an, mit welchen Vorurteilen chinesisch-stämmige Menschen in Deutschland heute konfrontiert sind. Wie präsent ist antichinesischer Rassismus in Deutschland und was hat er mit der Vergangenheit, etwa mit dem Kolonialismus, zu tun. Weiterführende Infos zur sogenannten Chinesenaktion findet ihr auf der Website des St. Pauli Archivs in Hamburg.

 

Bei Kritik, Fragen und Anregungen: weltmachtchina@rbb-online.de

 
 

 

 

Download (mp3, 51 MB)
DER TAG in Berlin und Brandenburg
rbb

DER TAG in Berlin und Brandenburg - SPD-Mitgliedervotum | Kampf gegen Lehrermangel | Umstrittener Maßregelvollzug |Geldautomat gesprengt

Wahl-Beben in der Berliner SPD: Der Landesvorsitzende Raed Saleh wurde beim Mitgliederentscheid abgestraft. In Brandenburg kämpft SPD-Bildungsminister Steffen Freiberg gegen Lehrermangel. Der umstrittene Maßregelvollzug sorgt mal wieder für Schlagzeilen. Und in Zehlendorf wurde ein Geldautomat gesprengt.

"DER TAG in Berlin und Brandenburg" – kompakt und informativ mit dem Neusten aus Ihrer Region. Abonnieren und hören können Sie den Podcast in der ARD Audiothek. "DER TAG" gibt es auch im Vorabendprogramm im rbb-Fernsehen, immer montags bis freitags 18 Uhr.

Download (mp3, 15 MB)
Ein Feuerwehrmann versucht einen Waldbrand in der griechischen Region Maritsa zu löschen.
picture alliance / AA | Ayhan Mehmet

Newsjunkies - EU-Bericht: Wieso trifft der Klimawandel Europa besonders hart?

Heute ist Earth Day – seit den 70er Jahren soll dieser Tag die Wertschätzung für die Natur und den Planeten stärken, aber auch dazu anregen, das Konsumverhalten zu überdenken. Und genau an diesem Tag kommt unter anderem vom europäischen Klimawandeldienst Copernicus der Bericht zum Zustand des Klimas in Europa heraus. Eine Erkenntnis: Europa ist stärker vom Klimawandel betroffen als andere Regionen auf der Welt – wieso und wie wir damit umgehen können, darüber spricht Gina Thoneick in dieser Folge der "Newsjunkies" mit einem Klimaforscher – und findet auch positive Aspekte im Klimabericht.

Die "Newsjunkies" - ein Tag, ein großes Nachrichtenthema, immer Montag bis Freitag am Nachmittag. Kostenlos folgen und abonnieren in der ARD-Audiothek. Alle Abo-Möglichkeiten findet Ihr hier: https://www.rbb24inforadio.de/newsjunkies. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.

Download (mp3, 24 MB)
Robin Gosens nach Unions Niederlage gegen Bayern
IMAGO / Cathrin MŸller / MIS

Hauptstadtderby - Union guckt nach unten, Hertha schielt nicht mehr nach oben (177)

Wie eng wird es noch für den 1. FC Union Berlin? Nach dem 1:5 gegen den FC Bayern (03:27) wird die Luft für Union im Abstiegskampf dünner, was natürlich das Thema in Köpenick für die Ur-Unioner Christian Beeck und Hertha-Legende Axel Kruse ist (26:58).

Herthas Freundschaftsspiel beim KSC war der Start in eine Serie sportlich mehr oder minder bedeutungsloser Spiele zum Abschluss der Saison, denn in Richtung Relegationsplatz muss in Charlottenburg niemand mehr schielen (18:40). Dafür schreibt Hertha wirtschaftlich bessere Zahlen, was die Experten im Studio aber noch nicht überbewerten wollen (39:35).

Für Union wird das nächste Spiel in Mönchengladbach wegweisend (55:48), für Hertha geht es gegen Hannover am Freitagabend wohl nur noch um die B-Note (59:15).

Eure Mails an Axel, Christian und Moderator Dirk schickt Ihr bitte wie immer an hauptstadtderby@rbb-online.de

Download (mp3, 83 MB)

Politik

Der Politiker René Aust auf einer Bühne.
picture alliance / CHROMORANGE | Michael Bihlmayer

Interview - Aust (AfD): "Hoffen auf Zusammenarbeit auf Augenhöhe"

Die AfD ist in Deutschland die Gewinnerin der Europawahl: Laut dem vorläufigen amtlichen Endergebnis kommt sie bundesweit auf Platz zwei - mit knapp 16 Prozent. Dieser Erfolg sei auch dem "tollen Wahlkampf" der vielen ehrenamtlichen Mitglieder zu verdanken, sagt AfD-Europakandidat René Aust.

Download (mp3, 8 MB)
Bundeskanzler Olaf Scholz besucht mit anderen Politikern das vom Hochwasser betroffene bayerische Reichertshofen. (Bild: picture alliance/dpa/Peter Kneffel)
picture alliance/dpa/Peter Kneffel

Interview - Hochwasser-Experte: Umsetzung von Schutzmaßnahmen dauert Jahre

Das Hochwasser in Süddeutschland kam mit Ansage. Doch die Wucht hat viele überrascht. Es gibt überflutete Straßen, vollgelaufene Keller und bereits mehrere Tote. Waren die Kommunen nicht ausreichend vorbereitet? Der Hochwasser-Experte Holger Schüttrumpf, Professor an der Universität Aachen, sagt, man habe aus vorangegangenen Überschwemmungen gelernt. Allerdings werde es noch Jahre dauern, wenn nicht Jahrzehnte, die Maßnahmen umzusetzen.

Download (mp3, 11 MB)
Mit einem Schlauchboot gehen Feuerwehr und Wasserrretter im bayerischen Wertingen in eine überflütete Straße (Bild: picture alliance/dpa/Stefan Puchner)
picture alliance/dpa/Stefan Puchner

Interview - Haser (CDU): Müssen Hochwasserschutz neu denken

Die Hochwasserlage in Süddeutschland bleibt angespannt. In Baden-Württemberg sind an mehreren Orten Deiche gebrochen. Raimund Haser, umweltpolitischer Sprecher der dortigen CDU, sagt, die Klimawandelanpassung brauche hohen Aufwand. Er unterstützt Forderungen nach einer verpflichtenden Elementarschadenversicherung.

Download (mp3, 16 MB)
Rettungskräfte tragen eine Leiche nach dem Einschlag einer russischen Rakete in Charkiw (Bild: picture alliance/dpa/AP/Andrii Marienko)
picture alliance/dpa/AP/Andrii Marienko

Interview - Deutsche Waffen gegen Russland - was bedeutet das?

Die Ukraine darf deutsche Waffen gegen Ziele in Russland einsetzen, um sich zu verteidigen. Nach den USA hat auch die Bundesregierung ihr Okay zu solchen Einsätzen gegeben. Das sei sinnvoll, könne aber irgendwann auch für andere Zwecke genutzt werden, sagt Ralph Thiele, Bundeswehroberst a.D. und Vorsitzender der Politisch-Militärischen Gesellschaft.

Download (mp3, 10 MB)
Ein Landwirt bearbeitet seinen Acker im Osten von Brandenburg mit viel Staub
dpa/picture-alliance/Patrick Pleul

Interview - Heilmann (CDU): Thema Klimaschutz noch ungelöst

Kurz vor der Europawahl will "Fridays for Future" wieder bundesweit demonstrieren. In Berlin sind 10 000 Teilnehmende angemeldet. Thomas Heilmann (CDU), Vorsitzender der Klimaunion, räumt ein, dass beim Klimaschutz noch einiges besser gemacht werden müsse - auch innerhalb seiner eigenen Partei.

Download (mp3, 11 MB)
Christian Dürr (FDP) spricht bei einem Pressestatement seiner Fraktion vor einem gelben Hintergrund.
picture alliance / Geisler-Fotopress | Bernd Elmenthaler

Interview - Dürr (FDP): Rentenpaket ist eine Jahrhundertreform

Das Bundeskabinett will am Mittwoch dem Rentenpaket der Ampel-Koalition zustimmen. Zur Garantie des Rentenniveaus soll eine Aktienrente eingeführt werden. Der Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Christian Dürr, hält das für eine sehr gute Idee und nennt als leuchtendes Beispiel Schweden.

Download (mp3, 10 MB)
Bei einer Protestaktion hält eine Teilnehmerin ein Schild mit der Aufschrift "Pflege in Not - Existenzen bedroht!".
Jens Büttner/dpa/dpa-Bildfunk

Interview - Bentele (VDK) fordert Reform der Pflege

Angesichts von 360 000 mehr Pflegebedürftigen im vergangenen Jahr hält die Präsidentin des Sozialverbands VdK, Verena Bentele, eine stärkere Finanzierung der Pflegeversicherung aus Steuermitteln für unausweichlich. Sie plädiert für eine Zusammenlegung der privaten und gesetzlichen Pflegeversicherung.

Download (mp3, 12 MB)
Ein Wegweiser mit der Aufschrift "Wahlraum" führt zum Wahllokal in der Realschule "Otto Dix" in Gera.
picture alliance/dpa | Heiko Rebsch

Interview - AfD bei Wahlen in Thüringen nicht so stark wie erwartet

Bei den Kommunalwahlen in Thüringen zeichnen sich in vielen Landkreisen und kreisfreien Städten Stichwahlen ab. Die AfD konnte am Sonntag laut den Zwischenergebnissen nicht so stark zulegen, wie viele Umfragen vorausgesagt haben. Trotzdem wachse das Potential der Partei "in der Fläche", sagt Politologe Oliver Lembcke.

Download (mp3, 12 MB)
Friedrich Merz, CDU-Bundesvorsitzender und Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag bei einem Pressestatement (Bild: picture alliance/dpa/Michael Kappeler)
picture alliance/dpa/Michael Kappeler

Interview - Merz: Wir müssen auf Frankreichs Gesprächsangebote eingehen

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron ist ab Sonntag in Deutschland und nimmt unter anderem an den Feierlichkeiten zu 75 Jahren Grundgesetz teil. CDU-Chef Friedrich Merz sagt, der Staatsbesuch sei eine großartige Sache. Davon müsse ein klares Signal ausgehen, denn Deutschland und Frankreich seien die Motoren der europäischen Einigung.

Download (mp3, 10 MB)
Artikel 1 des Grundgesetzes zur Unantastbarkeit der Menschenwürde (Bild: picture alliance/Winfried Rothermel)
picture alliance/Winfried Rothermel

Interview - Marianne Birthler: Unser Grundgesetz ist ein Schatz

Das Grundgesetz wird 75 Jahre alt; die DDR hat es 1990 übernommen. Auch wenn sie sich über eine neue gemeinsame Verfassung gefreut hätte, betont die frühere DDR-Bürgerrechtlerin Marianne Birthler: Das Grundgesetz ist ein Schatz, der unbedingt respektiert werden sollte als "Grundlage unseres Zusammenlebens".

Download (mp3, 11 MB)
picture alliance/dpa/AP | Shakh Aivazov

Interview - Georgien beschließt umstrittenes "Agenten-Gesetz"

Trotz massiver Proteste hat das Parlament in Georgien das Gesetz zur "ausländischen Einflussnahme" verabschiedet. Wer sich für Demokratie und Menschenrechte einsetze, gelte jetzt als Vaterlandsverräter, sagt der Leiter der Friedrich-Ebert-Stiftung in Tiflis, Marcel Röthig. EU-Beitrittsgespräche könnten unter diesen Bedingungen nicht mehr stattfinden.

Download (mp3, 11 MB)
Franziska Giffey im Futurium Berlin
picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Ebrahim Noroozi

Interview - Giffey (SPD): "Lasse mich von Gewalt nicht beirren"

Berlins Wirtschaftssenatorin Franziska Giffey ist letzte Woche in einer Bibliothek in Rudow angegriffen worden. Sie werde aber trotz des Vorfalls weiter nah mit Bürgerinnen und Bürgern zusammenarbeiten, sagt die SPD-Politikerin. Die Gewalt sei ein "breites Problem" in der Gesellschaft. Um es zu lösen, brauche es mehr als harte Strafen.

Download (mp3, 12 MB)
Begleitet von Personenschützern kommt Franziska Giffey zu einem Termin.
picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Ebrahim Noroozi

Interview - Strafrechtler: Härtere Strafen verhindern selten Taten

Der Angriff auf Berlins Wirtschaftssenatorin Franziska Giffey (SPD) am Dienstag ist der jüngste von mehreren Angriffen auf Politikerinnen und Politiker. Die Innenminister von Bund und Ländern wollen, dass die Strafen bei solchen Taten verschärft werden. Strafrechtler Lucian Krawczyk ist allerdings skeptisch.

Download (mp3, 11 MB)
Symbolbild: Global Solutions 2023 Archiv
picture-alliance/dpa/Annette Riedl

Interview - Kastrop: Fehlende Kooperation schadet am Ende allen

Beim Global Solutions Summit geht es um die Umsetzung von Forschungsergebnissen in politische Maßnahmen. Ab Montag gibt es in Berlin zwei Tage lang Gesprächsrunden. Christian Kastrop, geschäftsführender Gesellschafter, sagt, man wolle die Möglichkeit zu einem neutralen Dialog schaffen und unterschiedliche Positionen zusammenbringen.

Download (mp3, 12 MB)
Reinigungskräfte bereiten die Halle für den CDU-Bundesparteitag vor.
picture alliance/dpa | Michael Kappeler

Interview - Haase: Wir müssen wieder "CDU-pur" machen

1001 Delegierte kommen ab Montag zum dreitägigen CDU-Bundesparteitag in Berlin zusammen. Dort stellt sich Parteichef Friedrich Merz zur Wiederwahl. Außerdem soll das Grundsatzprogramm beschlossen werden. Der Bundestagsabgeordnete Christian Haase sagt, die Menschen erwarteten, dass sie sich auf eine klare Richtung der CDU verlassen können.

Download (mp3, 9 MB)
Georgien, Tiflis: Demonstranten schwenken georgische Nationalfahnen während einer Protestaktion der Opposition
AP/dpa/Zurab Tsertsvadze

Interview - Proteste in Georgien: "Das Land ist auf den Beinen"

In Georgien halten Massenproteste gegen ein geplantes Gesetz an, das die Arbeit zahlreicher Nichtregierungsorganisationen und kritischer Medien erschweren könnte. Marcel Röthig von der Friedrich-Ebert-Stiftung in Tiflis rechnet nicht damit, dass der Widerstand bald nachlässt. Der Protest verbinde große Schichten der Bevölkerung.

Download (mp3, 11 MB)
Ein SPD-Bürgerbüro, das mit Farbe beschmiert wurde.
picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Sebastian Willnow

Politik - Angriffe auf Politiker nehmen zu

Eingeschlagene Scheiben an Abgeordnetenbüros, Brandanschläge oder Bedrängung bei Wahlkampfterminen - 2790 Angriffe auf Politikerinnen und Politiker gab es allein im ersten Halbjahr 2023. Früher wurde die Gewalt meist von Extremisten verübt wurde, inzwischen kommen die Attacken auch aus der Mitte der Gesellschaft. Von Jan Menzel

Download (mp3, 5 MB)
Ein kleiner Haufen mit Euro-Banknoten
picture alliance / Geisler-Fotopress | Burkhard Schubert/Geisler-Fotopr

Vis à vis - Armutsforscher Butterwegge: "Deutschland im Krisenmodus"?

Die reichsten Firmen und Personen in Deutschland sind während der Pandemie um rund 100 Milliarden Euro reicher geworden. Die Kluft zwischen Arm und Reich gefährde das Gemeinwesen, schreibt der Politikwissenschaftler Christoph Butterwegge in seinem neuen Buch "Deutschland im Krisenmodus". Von Ursula Vosshenrich.

Download (mp3, 22 MB)
Bundeswehr-Veteranen sitzen auf der Besuchertribüne und verfolgen emotional bewegt, wie die Ein­führung eines natio­nalen Veteranenentags beschlossen wird.
picture alliance / dts-Agentur | -

Interview - Schubert (Linke): "Veteranentag ist völlige Symbolpolitik"

Der Bundestag hat mit großer Mehrheit für einen Veteranentag in Deutschland gestimmt: Es soll der 15. Juni sein. Die Entscheidung fiel fraktionsübergreifend, doch die Linke stimmte dagegen. Viel wichtiger sei eine psychosoziale Betreuung der Soldatinnen und Soldaten im Auslandseinsatz, sagt Bundesgeschäftsführerin Katina Schubert.

Download (mp3, 8 MB)
Der AfD-Politiker Maximilian Krah bei einer Sitzung des Europaparlaments.
picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Jean-Francois Badias

Interview - Politologe: "AfD ist zum Sprachrohr Pekings geworden"

Die Verbindungen der AfD zu Russland und China waren am Donnerstag Thema einer Aktuellen Stunde im Bundestag. Ein Mitarbeiter von AfD-Politiker Maximilian Krah steht im Verdacht, für China spioniert zu haben. Das Verhältnis der Partei zu dem Land habe sich komplett geändert, sagt Politologe Thorsten Benner.

Download (mp3, 12 MB)
Maximilian Krah AfD-Spitzenkandidat zur Europawahl, steht nach einem Gespräch mit der AfD Fraktionsspitze im Fahrstuhl im Bundestag.
Kay Nietfeld/dpa/dpa-Bildfunk

Interview - Geheimdienstexperte: Krah reitet auf der Rasierklinge

Vom Verfassungsschutz kam der Hinweis zu dem Mitarbeiter des AfD-Europaabgeordneten Maximilian Krah, der unter Spionageverdacht steht. Anders als von der Partei dargestellt habe die Warnung aber nicht früher kommen können, sagt ARD-Geheimdienstexperte Michael Götschenberg. Dafür müsse ein klarer Beweis vorliegen.

Download (mp3, 9 MB)
AFD-Spitzenkandidat für die EU-Wahl Maximilian Krah bei einer FPÖ-Veranstaltung in Wien (Bild: picture alliance/Max Slovencik/APA/picturedesk.com)
picture alliance/Max Slovencik/APA/picturedesk.com

Interview - Mitarbeiter von AfD-Politiker Krah unter Spionageverdacht

Die Bundesanwaltschaft ermittelt gegen einen Mitarbeiter von Maximilian Krah, AfD-Spitzenkandidat für die Europawahl. Dem 43-Jährigen wird vorgeworfen, Informationen aus dem EU-Parlament nach Peking übermittelt zu haben. Holger Schmidt, ARD-Experte für Innere Sicherheit, glaubt nicht an einen Einzelfall.

Download (mp3, 8 MB)
Symbolfoto: Start einer SpaceX Falcon Rakete mit dem Raumschiff Crew Dragon von der Internatinalen Raumstation in der Türkei
picture alliance / Anadolu | Paul Hennessy

Interview - European Spaceplane Summit: Mit Raumflugzeugen ins All?

Der erste Europäische Spaceplane-Gipfel in Bremen befasst sich mit dem Konzept der Raumflugzeuge. Sie starten und landen wie ein Flugzeug und sollen die Raumfahrt langfristig revolutionieren. Alexander Kopp, Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens "Polaris Raumflugzeuge" erklärt, wie das funktionieren soll.

Download (mp3, 6 MB)

Berlin und Brandenburg

MOOT - Made out of Trash © Julia Vismann
Julia Vismann

Berlin und Brandenburg - Moot - wie aus Altkleidern neue Mode wird

Bei der "Woche der Umwelt" im Schloss Bellevue präsentieren Akteure aus ganz Deutschland ihren Zugang zum Thema Nachhaltigkeit. Zum ersten Mal dabei: Ein junges Label aus Berlin, für das der Inhalt von Altkleider-Containern der Beginn eines neuen textilen Lebens ist: Moot - das steht für "Made Out Of Trash". Von Oda Tischewski

Download (mp3, 4 MB)
Der Schriftzug "Rathaus" am Rathaus in Cottbus.
IMAGO / Andreas Franke

Interview - Politologe: Kommunalwahl kein Stimmungstest für Landtagswahl

In Brandenburg werden am 9. Juni parallel zur Europawahl neue Kreistage, Ortsbeiräte, Stadtverordnetenversammlungen und ehrenamtliche Bürgermeister gewählt. Gerade im ländlichen Raum spielten Parteien häufig keine große Rolle, sagt der Politikwissenschaftler Werner Krause von der Universität Potsdam. Da sei ein Rückschluss auf andere Wahlen schwierig.

Download (mp3, 7 MB)
Geraldine Rauch, Präsidentin der TU-Berlin, steht im Hauptgebäude der Technischen Universität Berlin im Lichthof.
picture alliance/dpa | Christoph Soeder

Interview - Antisemitismusbeauftragter: Verhalten von Rauch inakzeptabel

TU-Präsidentin Geraldine Rauch steht wegen ihrer Likes von antisemitischen Beiträgen in sozialen Medien in der Kritik. Der Antisemitismusbeauftragte des Landes Berlin, Samuel Salzborn, sagt, über weitere Schritte müssten die Uni-Gremien entscheiden. Er sehe aber wenig Möglichkeiten, ohne Konsequenzen wieder Vertrauen in die Uni herzustellen.

Download (mp3, 10 MB)
Panoarama der Skyline von Berlin - Wohnhäuser in der Leipziger (Berlin: picture alliance / imageBROKER | Karl-Heinz Spremberg)Straße
picture alliance / imageBROKER | Karl-Heinz Spremberg

Interview - Gräff (CDU): Mieten in Berlin um wenige Cent gestiegen

Der Berliner Senat veröffentlicht den neuen Mietspiegel für die Hauptstadt - und der zeigt einen moderaten Anstieg. Wenn Vermieter mit Wohnungen "Schindluder" trieben, müssten die höchsten Bußgelder verhängt werden, die rechtlich möglich seien, fordert Christian Gräff, wohnungspolitischer Sprecher der CDU.

Download (mp3, 10 MB)
"Unfinished Story" von Amani Abeid, Ausstellungsplakat zur MAREJESHO-Ausstellung im Tieranatomischen Theater
Künstler: Amani Abeid aus Dar es Salaam // Foto: rbb/Siebert

Die Reportage aus Berlin und Brandenburg - Deutscher Kolonialismus: Ein blinder Fleck in der Erinnerungskultur

Die deutschen Verbrechen während des Kolonialismus haben in der Erinnerungskultur bisher nur wenig Raum. Dieses Defizit hat auch das Berliner Abgeordnetenhaus erkannt. Ende April wurde ein Erinnerungskonzept vorgestellt, das nun überarbeitet wird. Wie stehen Menschen dazu, die aus afrikanischen Ländern stammen und in Berlin wohnen? Von Wolf Siebert

Download (mp3, 16 MB)

Kultur

Drei Menschen sitzen an einem langen Tisch in einer Szene aus dem Theaterstück "House".
Simon Gosselin/Berliner Festspiele

Interview - Meron Mendel über Nahost-Thementage: Zwischentöne zulassen

Der Krieg im Nahen Osten spaltet die Kulturszene in Deutschland. Den verhärteten Fronten wollen die Berliner Festspiele mit den Thementagen "Reflexe & Reflexionen" etwas entgegensetzen. Kurator Meron Mendel sagt, man wolle zeigen, wie eine scharfe Debatte zivilisiert und konstruktiv geführt werden könne.

Die Spieler der deutschen Fußball-Nationalmannschaft nehmen am 27.08.1973 in einem Tonstudie in Walldorf eine Schallplatte auf.
picture-alliance / dpa

Kultur - "Gute Freunde kann niemand trennen": Ein Streifzug durch die Fußballmusik

Mit der Fußball-EM beginnt am Freitag nicht nur ein sportliches, sondern auch ein musikalisches Großereignis. Denn egal ob singende Fans und Spieler oder Hymnen wie "You'll Never Walk Alone": Musik und Fußball gehören seit jeher fest zusammen. Jakob Bauer stellt ein paar der interessantesten und skurrilsten Songs vor.

Ein Plakat mit der Aufschrift "Jüdisches Filmfestival Berlin/Brandenburg" steht vor dem Eingang zum Potsdamer Filmmuseum.
picture alliance/dpa | Soeren Stache

Vis à vis - Wie prägt der Krieg in Nahost das 30. Jüdische Filmfestival?

Das Jüdische Filmfestival Berlin-Brandenburg feiert in diesem Jahr sein 30. Jubiläum. Gleichzeitig ist es die erste Ausgabe seit dem Angriff der Hamas und dem Krieg in Gaza. Das Festival sei wichtig, um die Situation aus verschiedenen jüdischen Sichtweisen zu reflektieren, meint Direktor Bernd Buder. Von Alexander Soyez

Szene aus "Alles steht Kopf 2": Die Emotionen Peinlichkeit, Angst, Neid und Ennui
picture alliance/dpa/Disney | Pixar

Kultur - "Alles steht Kopf 2" und weitere Kino-Neustarts

Der Animationsfilm "Alles steht Kopf" zeigte auf wundervolle Weise die Zusammenarbeit der Emotionen im Gehirn eines Kindes. Mit Teil 2 geht es nun in die Pubertät. Weitere Neustarts: "Ein Schweigen" und "Der Schatten des Kommandanten". Von Alexander Soyez

Zwei Männer unterhalten sich vor dem "Photo of the Year", das in der World Press Photo Ausstellung hängt.
IMAGO / ANP / Ramon van Flymen

Interview - World Press Photo Award als "Spiegel des Weltgeschehens"

Mehr als 3800 aus 130 Ländern sind dieses Jahr für den World Press Photo Award eingereicht worden. Die prämierten Bilder sind ab Freitag im Willy-Brandt-Haus zu sehen. Direktorin Anna Lena Mehr sagt, dominierende Themen seien Krieg, Klimakrise und Migration.

HAU: Kornél Mundruczó / Proton Theatre - "Parallax" © Kornél Mundruczó
Kornél Mundruczó

Kultur - Großartiges Ensemble: "Parallax" im HAU

Die Theatergruppe "Proton" des ungarischen Regisseur Kornél Mundruczó zeigt ihre Stücke nur noch international. "Parallax" ist vom HAU in Berlin koproduziert – und hatte dort am Dienstag Premiere. Von Barbara Behrendt

Der australische Singer-Songwriter Troye Sivan
IMAGO/Helle Arensbak

Kultur - Queeres Spektakel: Troye Sivan im Velodrom

Troye Sivan ist noch keine 30, schauspielert, war einflussreicher YouTuber und ist extrem erfolgreich mit seiner Musik. Die eindeutige Botschaft seines Konzerts im Velodrom am Dienstag: Sex! Von Bruno Dietel

Maya Lasker-Wallfisch (l-r), Kai Höss und Hans Jürgen Höss in einer Szene des Films "Der Schatten des Kommandanten"
picture alliance/dpa/Courtesy Of Warner Bros. Picture | -

Kultur - Ende des Schweigens: "Im Schatten des Kommandanten"

Eine Woche vor dem Start des Jüdischen Filmfests gab es am Montagabend in der Astor Filmlounge eine Sondervorführung eines sehr besonderen Filmes: der Dokumentation "Im Schatten des Kommandanten". Von Alexander Soyez

Eine Tanzgrupppe bei der Fotoprobe von "Messeschlager Gisela" in der Komischen Oper im Zelt am Roten Rathaus.
picture alliance / PIC ONE | Christian Behring

Kultur - Frischer, als erlaubt: "Messeschlager Gisela" in der Komischen Oper

Vor dem Roten Rathaus steht seit kurzem ein großes Spiegelzelt als Ausweichsspielstätte der Komischen Oper. Darin wird nun die Operette "Messeschlager Gisela" von Gerd Natschinski gespielt. Und siehe da: Die Probleme der Modekonfektion in der DDR im Jahre 1960 reichen auch heute noch für einen amüsanten Theaterabend. Von Harald Asel

ARCHIV: Herbert Grönemeyer während eines Konzertes in der Berliner Waldbühne
picture alliance / POP-EYE | POP-EYE / Ben Kriemann

Kultur - Drei Stunden Jubiläumsnostalgie: Grönemeyer in der Waldbühne

Mit einer Konzerttour feiert Herbert Grönemeyer in diesem Jahr das Jubiläum des Albums, das ihn vor 40 Jahren zum Star machte: "4630 Bochum". Am Wochenende war Grönemeyer in der Berliner Waldbühne und es war ein Fest, das gar nicht enden wollte. Von Alexander Soyez

Sänger Marco Michael der österreichischen Band Wanda beim Konzert der "Ende nie"-Tour in Ulm.
picture alliance/dpa | Stefan Puchner

Kultur - Wanda feiern Record Release in Berlin: Ganz nah und mit Amore

Die Wiener Band Wanda spielt in Berlin normalerweise vor Tausenden Leuten in den großen Hallen. Am Freitagabend aber kamen sie für ein fast schon intimes Konzert in den Club Hole44 in Neukölln. Dort feierten sie die Record-Release-Party ihres neuen Albums "Ende nie". Von Hendrik Schröder

Szene aus "Zur schönen Aussicht" im Rambazamba-Theater.
Rambazamba-Theater/Phillip Zwanzig

Kultur - Nicht ganz einfach: Rambazamba spielt "Zur schönen Aussicht"

Seit 1990 gibt es das Rambazamba-Theater in Berlin und inzwischen ist es eines der bekanntesten inklusiven Theater im deutschsprachigen Raum. Lilja Rupprecht ist regelmäßige Gast-Regisseurin. Für ihre neue Arbeit hat sie sich eine Komödie von Ödön von Horváth ausgesucht: "Zur schönen Aussicht". Von Barbara Behrendt

Gesine Forberger (Mrs. Lovett) und Nils Stäfe (Sweeney Todd) stehen bei einer Fotoprobe für das Stück "Sweeney Todd" auf der Bühne im Staatstheater Cottbus.
picture alliance/dpa | Frank Hammerschmidt

Kultur - Gänsehaut garantiert: "Sweeny Todd" am Staatstheater Cottbus

Die Inszenierung des Musical-Thrillers "Sweeney Todd" ist die erste Arbeit für Regisseurin Cordula Däuper am Staatstheater Cottbus. Das schwarzhumorige Stück um den mordenden Friseur Sweeney Todd feiert am Samstag Premiere. Von Josefine Jahn

Mike Skinner aka The Streets © IMAGO/Avalon.red/Ant Longstaff
IMAGO/Avalon.red/Ant Longstaff

Kultur - Unvergesslicher Abend: "The Streets" in der Columbiahalle

Vor zwei Jahrzehnten hat der Brite Mike Skinner mit "The Streets" Popkulturgeschichte geschrieben. Nach einer längeren Pause haben "The Streets" im letzten Jahr wieder ein neues Album veröffentlicht. Am Donnerstag haben sie es erstmals dem deutschen Publikum vorgestellt. Von Corinne Orlowski

Szene aus "Von icke bis platt"
Gerald Backhaus

Kultur - "Von Icke bis Platt" feiert die Sprache Berlins und Brandenburgs

Icke, dette, kieke mal – das sind klassische Wendungen aus dem Berlinerischen, auch in Brandenburg wird viel berlinert und auch – aber nur noch sehr selten – platt gesprochen. Gegen das Vergessen dieser sprachlichen Eigenheit hat der Regisseur Gerald Backhaus den Dokumentarfilm "Von Icke bis Platt" gedreht. Von Eva Kirchner-Rätsch

King's Land © Henrik Ohsten – Zentropa
Henrik Ohsten – Zentropa

Kultur - Mads Mikkelsen in "King's Land" und weitere Neustarts

Für seine Darstellung als wortkarger Westernheld im dänischen Film "King's Land" hat Mads Mikkelsen den europäischen Filmpreis als bester Schauspieler gewonnen. Jetzt kommt der Film bei uns in die Kinos – genau wie "Bad Boys 4" und die Doku "Sold City". Von Alexander Soyez

Hatched Ensemble von Mamela Nyamza (Bild: HAU/Mark Wessels)
HAU/Mark Wessels

Kultur - Lustig, tragisch, berührend: "Hatched Ensemble" im HAU

Im Berliner Hebbel am Ufer ist eine Choreographin zu Gast, die zu den bedeutendsten in ihrer Heimat Südafrika zählt: Mamela Nyamza. Sie versteht sich auch als Aktivistin - und zeigt in Berlin ihre neue Choreographie "Hatched Ensemble". Von Frank Schmid

 

Vor Fotos der Ausstellung "Helmut Newton.Brands" erklärt Matthias Harder, Direktor der Helmut Newton Stiftung
picture alliance/dpa | Jens Kalaene

Kultur - Berlin im Focus: 20 Jahre Helmut-Newton-Stiftung

20 Jahre gibt es die Helmut Newton Stiftung, gleich hinter dem Zoologischer Garten Berlin gelegen. Das wird jetzt gefeiert – mit Fotos von Helmut Newton und anderen Fotografen und einem Fokus auf Berlin. Von Barbara Wiegand

Paul Spies, Vorstand und künstlerischer Direktor des Stadtmuseums Berlin
dpa/picture-alliance/Soeren Stache

Vis à vis - Abschied vom Berliner Stadtmuseum

Nach achteinhalb Jahren verlässt Paul Spies die Spitze des Berliner Stadtmuseums. Nun zieht er Bilanz und lobt die Berliner Politik: Die Einflussnahme sei nicht zu groß, die Strategie werde den Kulturstätten überlassen. "Sie versuchen nur mit Mitteln, die extra sind, etwas beizusteuern." Von Harald Asel

Gedenkkonzert "This is Navalny" (Bild: picture alliance/dpa/Sebastian Gollnow)
picture alliance/dpa/Sebastian Gollnow

Kultur - "Denkt daran: Wir sind viele!" - Gedenkkonzert für Alexej Nawalny

Am 4. Juni wäre der Kreml-Kritiker Alexej Nawalny 48 Jahre alt geworden. Doch er ist im Februar in einem russischen Straflager nördlich des Polarkreises umgekommen. Seine Mitstreiter haben am Dienstagabend in der Berliner Uber Eats Concert Hall ein Konzert veranstaltet - oder vielmehr einen politischen Abend. Von Jürgen Buch

Das Werk "The Reek - Ökosystem aus hängenden Pflanzen" von Dan Lie wird in der Ausstellung "Preis der Nationalgalerie 2024" im Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart, gezeigt.
picture alliance/dpa | Britta Pedersen

Kultur - Preis der Nationalgalerie 2024 vergeben

Seit dem Jahr 2000 wird alle zwei Jahre der Preis der Nationalgalerie an in Berlin lebende und arbeitende Künstler verliehen. Die vier Gewinner präsentieren ab Ende der Woche ihre Werke im Hamburger Bahnhof in Berlin. Von Barbara Wiegand

Michel Friedman mit einem Mikrofon
picture alliance / dts-Agentur

Interview - Friedman: Menschenrechte werden mit Füßen getreten

Unter dem Titel "Jede:r ist Jemand" veranstaltet das Berliner Ensemble am Dienstagabend ein Solidaritätskonzert gegen Menschenhass. Initiator Michel Friedman sieht die dringende Notwendigkeit, zu zeigen, dass Menschenrechte "eine ungeheuer faszinierende und notwendige Realität sind".

Symbolbild: Gemälde entstehen durch KI
picture-alliance/ PA Wire/Kirsty O'Connor

Vis à vis - Wann ist Kunst "echte Kunst", Frau Winter?

Echt oder nicht echt? Ein klassischer Rembrandt, ein futuristisches Gebäude oder ein abstraktes Portrait: Künstliche Intelligenz ist inzwischen in der Lage, täuschend echte Kunst zu entwickeln. Das stellt die Frage nach der Unterscheidbarkeit, sagt Philosophin Dorothea Winter. Von Lisa Splanemann

Kafka – Revue: Jella Haase © Julian Riedhammer
Julian Riedhammer

Kultur - Zum 100. Todestag: Prominente lesen Kafka im HdR

Er gehört zu den ganz Großen der Weltliteratur: Franz Kafka. Vor 100 Jahren (am 03.06.1924) starb der Autor. Zur Feier von Kafkas Todestag hat der rbb am Sonntagabend im Haus des Rundfunks eine große Lesung mit prominenten Gästen wie Schauspielerin Jella Haase oder Schriftsteller und Sänger Sven Regener veranstaltet. Von Antje Bonhage

Staatsoper Unter den Linden: "Chowanscht­schina" © Monika Rittershaus
Monika Rittershaus

Kultur - Schwer beeindruckend: "Chowanschtschina" an der Staatsoper

Modest Musorgskys Oper "Chowanschtschina" entführt ins Moskau des 17. Jahrhunderts, voll politischer Unruhen und Machtkämpfe. Wie das auf der Bühne darstellen - in Zeiten, in denen Moskau wegen ganz anderer Konflikte im Fokus steht? Eine Antwort darauf gab am Sonntag eine Neuinszenierung in der Berliner Staatsoper. Von Barbara Wiegand

Konzert von Beth Gibbons am 02.06.2024 in der Uber Eats Music Hall Berlin. (Quelle: Imago Images/Roland Owsnitzki)
Imago Images/Roland Owsnitzki

Kultur - Toll traurig: Beth Gibbons begeistert ihr Publikum

Die TripHop-Band Portishead feierte vor 30 Jahren große Erfolge – auch dank des traurig-geheimnisvollen Gesangs von Beth Gibbons. Die hat jetzt ein Solo-Album veröffentlicht und damit war sie am Sonntag live in Berlin zu sehen. Von Simon Brauer

Kippas liegen stapelweise auf einem Tresen zum Verkauf.
picture alliance / imageBROKER | Hartmut Pöstges

Kultur - Ausstellung befasst sich mit Normen und Alltagsgegenständen

Zimmermannskluft, Kippa und Konfirmationskleid: Sie sind Ausdruck von Konventionen und Regeln, nach denen Menschen leben und die ihre Entscheidungen beeinflussen - auch unbewusst. Darum geht es in der Ausstellung "Der Glaube fährt mit der Straßenbahn", die jetzt im Mitte-Museum in Berlin-Wedding eröffnet wurde. Von Hanna Fath

Szene aus der Tanzperformance "Mellowing" vom "Dance On Ensemble"
Jubal Battisti / Potsdamer Tanztage

Kultur - Maximaler Ausdruck in minimalen Gesten: "Mellowing" bei den Tanztagen

Das Dance On Ensemble aus Berlin ist in der deutschen Profitanz-Landschaft einzigartig: Es besteht nur aus Tänzern und Tänzerinnen, die älter als 40 Jahre sind. Bei den Potsdamer Tanztagen führte die Gruppe am Freitag ihre Perfomance "Mellowing" auf - mit einer Sogwirkung, der man sich kaum entziehen kann. Von Silke Mehring

Der Fotograf Tyler Mitchell auf der Met-Gala in New York (Bild: picture alliance/newscom/John Angelillo)
picture alliance/newscom/John Angelillo

Kultur - C/O Berlin zeigt Fotos von Tyler Mitchell

Am Wochenende werden gleich zwei neue Ausstellungen in der Galerie C/O Berlin eröffnet. Eine zeigt Bilder, die von Migration erzählen. Die andere Ausstellung widmet sich Tyler Mitchell. Der New Yorker wurde als erster schwarzer Fotograf bekannt, der ein Coverfoto für die US-amerikanische "Vogue" aufnahm. Sein Motiv im Jahr 2018: der Popstar Beyoncé. Von Barbara Wiegand

Der Spielplan der Neuen Bühne Senftenberg für die Spielzeit 24/25 (Foto: rbb/Jahn)
rbb/Jahn

Kultur - Neue Bühne Senftenberg bringen Kultmusical "Hair" zurück

HAIR - das Musical - ist ein Meilenstein der Popkultur. 1967 am Broadway in New York uraufgeführt, verfilmt, international unendlich oft über die Jahrzehnte hinweg immer wieder neu auf die Bühnen gebracht. Die Neue Bühne Senftenberg macht das jetzt erneut – am Samstag feiert "Hair" dort Premiere im Amphitheater. Von Josefine Jahn

"Messeschlager Gisela" der Komischen Oper
IMAGO / PEMAX / Peter Meißner

Kultur - Musiktheater-Zeitreise: "Messeschlager Gisela"

Das so genannte "Heitere Musiktheater" war die Antwort der DDR auf das US-amerikanische Musical. Dazu gehört "Messeschlager Gisela" von 1960, das die Komische Oper in Berlin Mitte jetzt neu auf die Bühne bringt. Und sie veranstaltet auch ein ganzes Symposium zum Thema DDR-Musical. Von Harald Asel

The Work von Susanne Kennedy und Markus Selg © Moritz Haase
Moritz Haase

Kultur - Fiktive Rückschau: "The Work" in der Volksbühne

"The Work" – also "Das Werk": Wenn man einen Theaterabend so nennt, dann geht es meist um ein Lebenswerk. In der Berliner Volksbühne hingegen geht es um zwei fast noch junge Kunstschaffende, die Regisseurin Susanne Kennedy und den Künstler Markus Selg, die mit "The Work" Premiere feierten. Von Barbara Behrendt

Archiv: Dirigent Sir Simon Rattle
picture alliance / SZ Photo | Robert Haas

Kultur - Philharmoniker unter Rattle: Eine Feier der Musik

Am Donnerstagabend stand Sir Simon Rattle mal wieder am Pult der Berliner Philharmoniker. Der frühere Leiter des Orchesters dirigierte Anton Bruckners 6. Sinfonie und ein neues, für Horn und Orchester geschriebenes Stück von Jörg Widmann. Von Barbara Wiegand

Kinderausstellung "Rein ins Gemälde" im DHM
Deutsches Historisches Museum, Foto: David von Becker

Kultur - "Rein ins Gemälde": Kinderausstellung im DHM

Normalerweise gilt im Museum: Abstand halten von den wertvollen Bildern. Im Deutschen Historischen Museum heißt es jetzt dagegen: Rein ins Gemälde! In einer neuen, speziell für Kinder entwickelten Ausstellung geht es auf Zeitreise - mitten hinein ins 16. Jahrhundert. Von Barbara Wiegand

Regisseur Michael Vetter Nathansky (links), Aenne Schwarz und Carlo Ljubek bei der Premiere von "Alle die Du bist"
IMAGO/Christoph Hardt

Kultur - Staunen können: Michael Vetter Nathansky über "Alle die Du bist"

Der Film "Alle die du bist" ist eine Liebesgeschichte im Arbeitermilieu und wird ungewöhnlich erzählt: Die Frau nimmt ihren Mann immer wieder anders wahr - mal als Mann, mal als Kind oder manchmal sogar als Stier. Regisseur Michael Vetter Nathansky erklärt die Idee dahinter. Von Alexander Soyez

Der deutsche Rapper und Sänger Apache 207 auf der Bühne
picture alliance/dpa | Hannes P Albert

Kultur - Routinierte Reizüberflutung: Apache 207 in der Uber Arena

Der Rapper Apache 207 war im vergangenen Jahr der meist-gestreamte Musiker in Deutschland. Und seine Songs - insbesondere "Komet", das Duett mit Udo Lindenberg - haben einen ganzen Haufen Rekorde gebrochen. Am Mittwochabend hat Apache auf seiner aktuellen Tour Halt gemacht in Berlin. Von Lennart Garbes

May December © Netflix
Netflix

Kultur - Moore und Portman in "May December" - und weitere Neustarts

Julianne Moore und Natalie Portman sind zwei absolute Superstars des anspruchsvolleren Kinos. In "May December" von Regisseur Todd Haynes sind sie ab dieser Woche gemeinsam zu sehen. Die weiteren Neustarts: "Alle die Du bist" und "Golda – Israels Eiserne Lady". Von Alexander Soyez

Collage: Italienische Stadt Sciacca im Hintergrund, Cover von "Ciao, Amore, Ciao" im Vordergrund
IMAGO / Zoonar / Alexander Liess / KiWi

Kultur - Eric Pfeil liest aus "Ciao Amore, Ciao" im Pfefferberg

Eric Pfeil ist Musiker, Pop-Journalist und Italien-Liebhaber. Sein 2022 erschienenes Buch "Azzuro" über Italo-Pop wurde zum Überraschungserfolg, den Nachfolger "Ciao Amore, Ciao" stellt er diesen Mittwoch im Berliner Pfefferberg-Theater vor. Von Anja Caspary

Zerstörtes Museum in Odessa nach einem russischen Angriff
IMAGO / ABACAPRESS / Lyashonok Nina/Ukrinform

Kultur - Ukrainische Museen treffen sich in Berlin

Im Verlauf des russischen Angriffskrieges sind viele ukrainische Museen zerstört oder geplündert worden. Wie kann es weitergehen, welche neuen Aufgaben haben Institutionen? Antworten auf diese Fragen suchen Vertreter ukrainischer Museen bei einer Konferenz in der James Simon Galerie in Berlin. Von Barbara Wiegand

Volker Kauder, Angela Merkel, Jean-Claude Kuner, Ulrich Matthes und Moritz Rinke bei der Verleihung des Verdienstkreuzes 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Ulrich Matthes
IMAGO / Future Image / Frederic Kern

Kultur - Festakt unter Freunden: Konrad-Adenauer-Stiftung ehrt Ulrich Matthes

Seit über 20 Jahren ehrt die Konrad-Adenauer-Stiftung jährlich eine Persönlichkeit der deutschsprachigen Kultur. In diesem Jahr wird mit der "Hommage" der Berliner Schauspieler Ulrich Matthes gewürdigt. Als Laudatorin hatte sich die ehemalige Bundeskanzlerin Angela Merkel angekündigt. Von Corinne Orlowski

Der Berliner Kultur- und Wissenschafts-Senator Prof. Dr. Werner Stein (M.) stellt am 11.12.1972 in der Akademie der Künste den neuen Direktor der Berliner Festspiele, Dr. Ulrich Eckhardt (li.) vor
picture alliance / Sammlung Richter | Sammlung Richter/LB

Kultur - "Am Anfang war es ungemütlich": Ulrich Eckhardt wird 90

27 Jahre lang prägte Ulrich Eckhardt als Intendant der Berliner Festspiele die Kulturlandschaft Berlins - erst der geteilten, dann der vereinigten Stadt. Im Jahr 2000 gab er den Stab an Joachim Satorius weiter. Diesen Dienstag wird Ulrich Eckhardt 90 Jahre alt. Von Harald Asel

Römische Bäder im Park Sanssouci, Bild: imago-images/Ingo Schulz
www.imago-images.de

Kultur - Römische Bäder im Park Sanssoucis werden saniert

Ein bisschen Italien-Flair in Potsdam - das liefern die sogenannten "Römischen Bäder" im Potsdamer Park Sanssoucis. Diesen Montag hat die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten mit der dringend notwendigen Sanierung begonnen - und die wird ein echter Kraftakt. Von Stefanie Brockhausen

Prompting Culture: Tom Tykwer und Joe Chialo (Bild: Jan Zappner/re:publica)
Jan Zappner/re:publica

Kultur - Diskussionsrunde: Chancen und Risiken der KI für die Kultur

Was kann Künstliche Intelligenz, was kann sie nicht? Wie können Urheberrechte geschützt werden? Welche Auswirkungen hat KI auf die kreative Branche? Senatsverwaltung für Kultur und die re:publica hatten am Sonntag Kunst- und Kulturschaffende eingeladen, um über Risiken und Chancen zu diskutieren. Von Regine Bruckmann

Der Sänger Sasha beim Konzert seiner "This Is My Time, Die Show"-Tour in Düsseldorf
picture alliance / Maximilian Koch | Maximilian Koch

Kultur - Hätte er doch mehr gesungen: Sasha im Tempodrom

Der westfälische Musiker Sasha hat es von der kleinen Stadt Soest zum internationalen Star gebracht. Jetzt hat er sein Leben als musikalische Revue auf die Bühne gebracht. Am Sonntag war er mit der "This is my time"-Show im Tempodrom in Berlin zu Gast. Von Hendrik Schröder

Sean Baker hat mit seinem Film "Anora" die Goldene Palme beim Filmfestival in Cannes gewonnen.
picture alliance / Vianney Le Caer/Invision/AP | Vianney Le Caer

Kultur - "Anora" gewinnt die Goldene Palme in Cannes

Am Samstagabend wurden beim Filmfestival in Cannes die Palmen vergeben: Die Goldene Palme für den besten Film ging an US-Regisseur Sean Baker für seine Tragikomödie "Anora". An der Côte d'Azur ging es auch dieses Jahr mehr um den Glamour als um eine politische Haltung. Von Alexander Soyez

Marius Müller-Westernhagen live auf "75Live" Tour in der Berliner Waldbühne
picture alliance / PIC ONE | Ben Kriemann

Kultur - Tanzen im Regen: Westernhagen in der Berliner Waldbühne

Er ist einer der größten deutschen Rockstars: Marius Müller-Westernhagen ist im vergangenen Jahr 75 Jahre alt geworden und ist nach einer längeren Pause jetzt wieder auf Tour. Am Freitagabend trat er in der ausverkauften Berliner Waldbühne auf - und riss das Publikum von den Sitzen. Von Simon Brauer

picture alliance/dpa | Jonathan Penschek

Kultur - Gelungene Premiere von "Elektra" am Brandenburger Theater

"Elektra" von Richard Strauss ist ein ziemlicher Brocken des Musiktheaters: Effektvoll, aber auch herausfordernd für Mitwirkende und Publikum. Am Brandenburger Theater gab es am Freitagabend eine durchaus gelungene "Elektra"-Premiere. Von Harald Asel

Archiv (2022): Symphonic Mob in der Mall of Berlin
picture alliance/dpa | Jörg Carstensen

Kultur - Konzert zum Mitspielen: 10 Jahre Symphonic Mob

Der Symphonic Mob ist ein vom Deutschen Symphonie Orchester Berlin mittlerweile zum zehnten Mal organisiertes Mitmachkonzert bei dem Laien zusammen mit Profis spielen und ganz spontan gemeinsam musizieren. Aber bevor es am Samstag in der Mall of Berlin losgeht, wird doch ein wenig geprobt. Von Barbara Wiegand

ARCHIV, 24.2.2024: Dirigent Yannick Nézet-Séguin (Bild: picture alliance/ASSOCIATED PRESS/Bebeto Matthews)
picture alliance/ASSOCIATED PRESS/Bebeto Matthews

Kultur - Philharmoniker mit Nézet-Séguin: Ein Konzert wie eine Waschmittelwerbung

Der kanadische Dirigent Yannick Nézet-Séguin ist regelmäßiger Gast bei den Berliner Philharmonikern. Für sein aktuelles Programm hat er sich die monumentale siebte Sinfonie von Schostakowitsch ausgesucht - und dann versäumt, ihr eine eigene Interpretation zu verpassen. Von Andreas Göbel

andcompany&Co. | MarsOnEarth: Die Marsnahme © Sascha Sulimma
Sascha Sulimma

Kultur - Starkes Stück an beeindruckendem Ort: "Mars on Earth"

Wenn es nach Elon Musk geht, sollen 2050 auf dem Mars Menschen wohnen. Aber was, wenn die "grünen Männchen" vom Mars ganz ähnliche Pläne mit der Erde haben? Darüber denkt das Performance-Kollektiv "andcompany&Co" in "MarsOnEarth - Die Marsnahme" nach – und das an einem außergewöhnlichen Ort. Von Barbara Behrendt

Junge beim Geigenunterricht
imago/Gerhard Leber

Kultur - Die schwierige Situation der Berliner Musikschulen

Lehrkräfte an Berliner Musikschulen bangen um ihre Jobs. Denn: Zwei Drittel von ihnen arbeiten freiberuflich. Das aber ist seit einem Urteil von 2022 unzulässig. Mehrere Bezirke stellen nach rbb-Informationen im Moment keine neuen Verträge für Honorarkräfte aus. Von Kirsten Buchmann

Museum der Dinge – Eröffnung am neuen Standort; © Tomas Fitzel
Tomas Fitzel

Kultur - Das "Museum der Dinge" an neuem Standort wiedereröffnet

Das Werkbundarchiv mit dem "Museum der Dinge" musste im vergangenen Jahr sein Domizil in Berlin-Kreuzberg aufgeben - der Eigentümer, ein Immobilienfonds aus Luxemburg, hatte dem Museum gekündigt. Jetzt hat es an einem neuen Standort wieder aufgemacht: in der Leipziger Straße in Berlin-Mitte. Von Tomas Fitzel

Toxic Love Songs: Judith und Blaubart, Josefine Göhmann, Enrico Wenzel in der Neuköllner Oper
IMAGO / Frank Gaeth

Kultur - Beeindruckend gut: "Toxic Love Songs" in der Neuköllner Oper

Aus dem finsteren Märchen von Herzog Blaubart, der auf seiner Burg zahlreiche Frauen ermordet, machte Bela Bartok Anfang des 20. Jahrhunderts eine Oper. Die Neuköllner Oper wartet nun mit einer neuen Version des Psychodramas auf: "Toxic Love Songs". Von Barbara Wiegand

Anya Taylor-Joy in "Furiosa: A Mad Max Saga"
IMAGO / Landmark Media

Kultur - "Furiosa: A Mad Max Saga" und weitere Kino-Neustarts

"Fury Road", der vierte Teil der dystopischen Mad Max-Reihe, erhielt vor zehn Jahren sechs Oscars, darunter den für den besten Film. Diese Woche kommt Teil fünf "Furiosa: A Mad Max Saga" in die Kinos. Außerdem: "Von Vätern und Müttern" und "Mit einem Tiger schlafen". Von Alexander Soyez

"Necropolis" bei den Potsdamer Tanztagen
Institut des Croisements

Kultur - Starker Tobak: "Necropolis" zur Eröffnung der Potsdamer Tanztage

Am Dienstagabend eröffneten die Potsdamer Tanztage , das Festival für zeitgenössischen Tanz, mit dem Stück "Necropolis" des israelisch-französischen Choreographen Arkadi Zaides. Und in dem wird erstaunlicherweise eines nicht getan – nämlich getanzt. Von Anja Caspary

Jenny Erpenbeck
IMAGO / Uwe Meinhold

Kultur - Jenny Erpenbeck mit dem Booker Prize ausgezeichnet

Es war eine große Überraschung in London am Dienstagabend: Die deutsche Schriftstellerin Jenny Erpenbeck hat den renommierten International Booker Prize gewonnen. Dabei war sie eigentlich gar nicht die Favoritin. Von Gabi Biesinger

Konzert von Future Islands in Berlin
IMAGO / Carsten Thesing

Kultur - Schnell auserzählt: "Future Islands" im Tempodrom

Die Band "Future Islands" aus den USA hat es in 20 Jahren geschafft, einen Sound zu kreieren, den so fast niemand sonst spielt: Verträumt - aber tanzbar. Ohne Gitarre, nur mit Keyboards, Schlagzeug und Bass. Am Dienstagabend war "Future Islands" im Tempodrom zu sehen. Von Hendrik Schröder

Werkstatt Klang-Holz e.V.
Klang-Holz e.V.

Pfingstmontag - Kultur nebenan: (Post)migrantische Kulturlandschaften

Kultur kann ein zu Hause für die migrantische oder postmigrantische Community sein. Wir hören griechische und türkische Musik, sind beim Instrumentenbau-Verein "Klang-Holz" für geflüchtete Kinder, im afrikanischen Palanca-Verein in Eberswalde und bei der russisch-ukrainischen Theatergruppe Platform Linii.

"Ick Berlin"_Die Gorillas_Improshow_Ratibortheater_foto: ratibortheater.de
ratibortheater.de

Pfingstmontag - Kultur nebenan: Das ist Kult

Aus kleinen Kultur-Veranstaltungen werden manchmal Kult-Veranstaltungen, die über die Jahre viele Fans sammeln. Wir sind beim Theatersommer Netzeband, beim Diary Slam im Polymedialen Ponyhof in Berlin-Neukölln, beim Improtheater Gorillas und bei der Olsenbande in Bad Belzig.

Tänzer Friedemann Vogel in seinem Solostück "Die Seele am Faden" im Kleist Forum Frankfurt (Oder)
picture alliance/dpa/Kleist Forum | Yan Revazov

Pfingstmontag - Kultur nebenan: Gemeinsam sind wir stark - Tanzinitiative Brandenburg

Brandenburg hat eine große und vielfältige Tanzszene, immer mehr neue Kultur-Standorte etablieren sich. Vor kurzem wurde die Tanzinitiative Brandenburg gegründet - ein Netzwerk verschiedener Brandenburger Choreografen und Tänzerinnen. Sie wollen für mehr Bekanntheit sorgen. Wir stellen die Köpfe dahinter vor.

Aufführung einer wendischen Geschichte für die Spreewälder Sagennacht
picture alliance/dpa | Frank Hammerschmidt

Pfingstmontag - Kultur nebenan: Auf der Suche nach den kulturellen Wurzeln

Wo wird kulturelles Erbe geborgen oder lebendig gehalten? Wir fahren auf den Spuren Fontanes nach Ribbeck, treffen die Macher der Spreewälder Sagennacht, traditionsbewusste Keramik-Künstler im Handwerker-Dorf Görzke und Schöneberger, die an die Geschichte ihres Berliner Kiezes in der Zeit des Holocausts erinnern.

ARCHIV: Hinweisschilderzum Musikfestivals "Wilde Möhre" (Bild: picture alliance / Andreas Franke)
picture alliance / Andreas Franke

Pfingstmontag - Kultur nebenan: Bunte Vielfalt fernab der großen Häuser

Im Schatten großer Kulturhäuser gibt es viel Kultur zu entdecken. Berliner Galeristen haben Kirchmöser für sich entdeckt; das Event-Theater in Brandenburg an der Havel hat sich ebenso etabliert wie das Festival "Wilde Möhre" in der Niederlausitz. Die Kajüte Ratzdorf bietet Kultur auf dem Land und die Neuköllner Oper macht Musiktheater für den Kiez.

Atelier Mühlenhaupt; © Armin Stapel
Armin Stapel

Pfingstmontag - Kultur nebenan: Kultur als Motor

Kultur kann eine wichtige Rolle bei der Entwicklung einer Region oder eines Ortes spielen. So zum Beispiel im Fall des Kurt-Mühlenhaupt-Museums in Berlin-Kreuzberg; genauso, wenn es Berliner Jazzmusiker nach Luckenwalde zieht - oder wenn die begeisterten Laien-Schauspieler der Theatergruppe Großkoschen auftreten.

Die Regisseurin Rieke Süßkow.
picture alliance / EVA MANHART / APA / picturedesk.com | EVA MANHART

Kultur - Rieke Süßkow: Theater muss erschrecken können

Eine Einladung zum Berliner Theatertreffen, das ist für viele Künstlerinnen und Künstler ein beträchtlicher Erfolg. Zum zweiten Mal in Folge ist diesmal die Regisseurin Rieke Süßkow dabei. Unsere Theaterexpertin Barbara Behrendt hat die Berliner Regisseurin getroffen.

Besucher der Rave-Veranstaltung "Aurora" 2023 im ehemaligen Flughafen Tegel. (Quelle: Turbulence Berlin)
Turbulence Berlin

Kultur - "Lift Off" am TXL: Kultur-Oase in der Flughafen-Wüste

"Lift Off", heißt es am früheren Berliner Flughafen Tegel. Allerdings starten keine Jets, sondern ein Kulturprojekt: Das Turbulence-Kollektiv hat dort einen Veranstaltungsort aufgebaut, am Samstag starten die Konzerte und DJs umsonst und draußen. Von Jakob Bauer

Theaterhaus Jena, Die Hundekot-Attacke: Leon Pfannenmüller, Linde Dercon, Nikita Buldyrski, Henrike Commichau, Anna K. Seidel (v.l.n.r)
© Joachim Dette

Kultur - Charmante Satire: "Hundekot-Attacke" beim Theatertreffen

Der Balletdirektor der Staatsoper Hannover, Marco Goecke, hat im letzten Jahr weltweit Schlagzeilen gemacht, weil er eine Journalistin mit Hundekot beschmiert hat. Das Theaterhaus Jena hat aus diesem Skandal ein Stück gemacht und war damit zu Gast beim Berliner Theatertreffen. Von Barbara Behrendt

Die im Jahr 1316 erstmals urkundlich erwähnten Burg Beeskow.
picture alliance/dpa | Patrick Pleul

Kultur - Hier und im Ausland: Das Kulturland Brandenburg 2024/2025

Das "Kulturland Brandenburg" gibt es seit 25 Jahren. Das Land fördert damit Projekte und Veranstaltungen in der Region - und in diesem Jahr und dem kommenden Jahr auch im Ausland. Am Freitag wurde das Programm vorgestellt. Von Lisa Steger

Rias Kammerchor

Kultur - Auf höchstem Niveau: "King Arthur" vom RIAS Kammerchor

Henry Purcells "King Arthur" ist eine Semi-Opera - ein Mittelding aus Oper und Theater. Der RIAS Kammerchor und die Akademie für Alte Musik Berlin haben "King Arthur" am Donnerstag in einer szenischen Umsetzung im Konzerthaus Berlin aufgeführt. Von Andreas Goebel

picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Ebrahim Noroozi

Kultur - Gefeiert wie ein Popstar: Salman Rushdie im Deutschen Theater

15 Messerstiche in 27 Sekunden - so heftig war der Angriff auf Salman Rushdie im Sommer 2022. Der Schriftsteller hat das Attentat eines Islamisten überlebt und in einem Buch verarbeitet. Am Donnerstagabend haben Rushdie und seine Frau Rachel Eliza Griffiths "Knife" im Deutschen Theater Berlin vorgestellt. Von Nadine Kreuzahler

www.imago-images.de

Kultur - Der Beginn von "Nordic Noir": Ole Bornedal über "Nightwatch"

Der Horrorfilm "Nightwatch: Demons are forever" des dänischen Regisseurs Ole Bornedal ist eine direkte Fortsetzung seines Überraschungshits "Nightwatch" aus den frühen 90er-Jahren. Mit dem hatte Bornedal ein ganzes Genre kreiert: "Nordic Noir". Von Alexander Soyez

Joana Mallwitz, Chefdirigentin am Konzerthaus Berlin (Archivbild)
picture alliance/dpa | Hannes P Albert

Kultur - "Momentum": Ausnahme-Dirigentin Joana Mallwitz im Kino

Mit 33 "Dirigentin des Jahres", mit 34 bei den Salzburger Festspielen – und seit letztem Jahr leitet sie das Berliner Konzerthausorchester: Joana Mallwitz. Jetzt kommt die Doku "Momentum" über die Ausnahme-Dirigentin ins Kino. Von Walli Müller

Auf trockenen Gräsern © eksystent Filmverleih
eksystent Filmverleih

Kultur - Neu im Kino: "Auf trockenen Gräsern" "If" und "Nightwatch 2"

Nuri Bilge Ceylan ist einer der bedeutendsten türkischen Regisseure der Gegenwart. Diese Woche kommt sein neuer Film "Auf trockenen Gräsern" ins Kino. Die weiteren Neustarts: "If – Imaginäre Freunde" und "Nightwatch 2 - Demons are Forever". Von Alexander Soyez

Die Berliner Schriftstellerin Jenny Erpenbeck (Bild: picture alliance/TT NYHETSBYRAN/Fredrik Sandberg)
picture alliance/TT NYHETSBYRAN/Fredrik Sandberg

Vis à vis - Jenny Erpenbeck: Große Aufmerksamkeit im englischsprachigen Raum

Als erste Deutsche ist die Berliner Schriftstellerin Jenny Erpenbeck mit dem renommierten International Booker Prize ausgezeichnet worden. Im Roman "Kairos" erzählt sie eine Liebesgeschichte vor dem Hintergrund der untergehenden DDR. Die Schriftstellerin feiert derzeit in der englischsprachigen Welt große Erfolge. Von Corinne Orlowski

Karl Ove Knausgård: Das dritte Königreich © Luchterhand
Luchterhand

Kultur - Spannende Lektüre: Knausgards "Das dritte Königreich"

Karl Ove Knausgård schreibt gern über sich selbst. Nicht so bei seinem neuen Romanprojekt "Der Morgenstern": Hier nimmt Knausgård die Perspektive zahlreicher fiktionaler Charaktere ein. Der dritte Teil dieser Reihe heißt "Das dritte Königreich" und ist jetzt erschienen. Von Anne-Dore Krohn

Wirtschaft

Der Geschäftsmann Ulrich Stoll.
picture alliance / dts-Agentur

Vis à vis - Ulrich Stoll: Bürokratie behindert Familienunternehmen

Ulrich Stoll wächst schon als Kind in das Unternehmen seines Großvaters und Vaters hinein. Die schwäbische Firma Festo stellt Steuerungs- und Automatisierungstechnik her und beschäftigt aktuell rund 20 000 Menschen. Stoll sitzt im Aufsichtsrat von Festo und ist Vorstand der Stiftung Familienunternehmen. Von Anja Dobrodinsky

Download (mp3, 21 MB)
Zahlreiche Neonazis während einer Kundgebung in Dresden
picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Sebastian Kahnert

Wirtschaft - Wie gehen Unternehmen mit der politischen Stimmung um?

Seit Sonntag trifft sich in Bad Saarow das Who-is-Who der ostdeutschen Wirtschaft --- beim Ostdeutschen Wirtschaftsforum. Eine Umfrage im Rahmen der Veranstaltung hat ergeben, dass etwa ein Drittel der befragten Unternehmen in der aufgeheizten politischen Stimmung eine Gefahr für den Standort Ost sehen. Von Jan Pallokat

Download (mp3, 6 MB)
Heizungsbauer beim Einbau einer Wärmepumpe (Bild: picture alliance/SVEN SIMON/Frank Hoermann)
picture alliance/SVEN SIMON/Frank Hoermann

Wirtschaft - Wärmepumpen: Lange Wartezeiten beim Einbau

Wärmepumpen als Heizung sind weniger nachgefragt, als es die Politik gerne hätte. Wer eine bestellt, muss trotzdem meist lange auf den Einbau warten - es fehlt an Fachleuten. Neulinge am Markt versuchen, dieses Problem unkonventionell zu lösen. Von Martin Küper

Download (mp3, 5 MB)
Arbeiter arbeiten in Bratislava in einem Werk von Volkswagen an der Montage von Fahrzeugen.
picture allian