Turnschuhe einer Familie mit zwei Kindern, aufgereiht auf einer Stufe (Bild: dpa Picture Alliance)
imageBROKER

#wirmüssenreden - Familienbande

Weihnachten gilt - zumindest hierzulande - als das Familienfest schlechthin. Eine gute Zeit, um nachzufragen: Was macht Familie eigentlich aus? "Vater-Mutter-Kind" ist schon lange nicht mehr das einzige Modell. Die Inforadio-Reporter sprechen eine Woche lang mit Familien aller Arten und Generationen - und werfen einen Blick auf den ganz normalen Familienwahnsinn.  

Highlights aus dem heutigen Programm

Inforadio Nachrichten

    • Anschlag in Straßburg: Mindestens 3 Tote

    • Tarifstreit bei der Bahn spitzt sich zu

    • Tusk: EU will May helfen, aber wie?

    • Immer mehr Kinder bei Homo-Paaren

    • Koalitionsausschuss berät über U-Bahn

    • CL: Dortmund und Schalke gewinnen

    • Mehr Fehltage wegen psychischer Erkrankung

    • Potsdamer Landtag wählt neue Richter

    • Huawei-Managerin gegen Kaution frei

    • Neonazi von Charlottesville verurteilt

Die Zentrale der Deutschen Bahn AG am Potsdamer Platz in Berlin
imago/Chris Emil Janßen

Wirtschaft aktuell - Deutsche Bahn: Auch ohne Streik massig Probleme

Dass es bei der Deutschen Bahn nicht läuft, haben Kunden erst am Montag wieder gemerkt: Ein Streik hat den Zugverkehr im ganzen Land lahmgelegt. Doch auch wenn kein Streik ist, gibt es viele Probleme. Damit muss sich heute der Aufsichtsrat der Bahn befassen. Dazu Christiane Gronau aus der Inforadio Wirtschaftsredaktion.

Süßwaren- und Snackautomat beim RBB-Inforadio
rbb/Inforadio/A.Piper

Adventstürchen Nr. 12 - Die Nacht der Nüsse und Schokoriegel

Und jetzt öffnen wir wieder ein Adventstürchen unserer Kollegen und Kolleginnen aus der Kulturredaktion. Und da sich in diesem Jahr dort alles um die Nacht dreht, nimmt uns Konzertkritikerin Magdalena Bienert jetzt mit in ihre Nacht bei Inforadio - wenn sie von einem Konzert kommt, um ihren Bericht für den nächsten Morgen zu produzieren.

Inforadio Service

        • U-Bahn
        • U 7

          Expandieren

          U 7

          Bis 13.12. entfallen sonntags bis donnerstags jeweils von 22 Uhr bis Betriebsschluss die Züge zwischen Rudow und Britz-Süd. Es fahren Busse.

          Einklappen
        • U 7

          Expandieren

          U 7

          Wegen Bauarbeiten ist der Bahnhof Zwickauer Damm bis voraussichtlich Ende Januar 2019 gesperrt. Zwischen Rudow und Zwickauer Damm fahren Busse. Die Buslinie 260 bzw. N7 (im Nachtverkehr) wird über die Neuköllner Straße zum Zwickauer Damm verlängert ---- Am Bahnhof Eisenacher Straße entfällt bis 12.5.19 der Halt in Richtung Rudow. Um den Bahnhof zu erreichen, fahren Sie bitte bis zum nächsten U-Bahnhof und von dort wieder zurück. Grund ist der Einbau eines Aufzugs.

          Einklappen
        • S-Bahn
        • S 1, 2 und 25

          Expandieren

          S 1, 2 und 25

          In den Nächten 10./11.12. (Mo/Di) bis 13./14.12. (Do/Fr) und 17./18.12. (Mo/Di) bis 20./21.12. (Do/Fr) entfallen jeweils von 22 Uhr bis Betriebsschluss die Züge zwischen Yorckstraße und Gesundbrunnen. Es fahren Busse mit Umstieg an der Friedrichstraße.

          Einklappen
        • Regionalbahn
        • Aktuelles zur Regionalbahn

          Expandieren

          Aktuelles zur Regionalbahn

          Wegen eines Notarzteinsatzes am S-Bahngleis zwischen Rahnsdorf und Friedrichshagen ist die Regionalbahnlinie RE1 zwischen Ostbahnhof und Erkner unterbrochen. Ein Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Friedrichshagen und Erkner ist angefordert.

          Einklappen
        • RE 2

          Expandieren

          RE 2

          Am 10. und 11.12. werden einige Züge in Berlin umgeleitet und halten in Lichtenberg, Gesundbrunnen und Jungfernheide. Die Halte Ostkreuz, Alexanderplatz, Friedrichstraße Hauptbahnhof und Zoologischer Garten entfallen. ---- Vom 13.12., 6 Uhr bis 14.12., 20:30 Uhr beginnen und enden die Züge in/aus Richtung Norden in Berlin Ostbahnhof. Die Züge in/aus Richtung Cottbus beginnen/enden in Lichtenberg. Zwischen Ostbahnhof und Lichtenberg können Sie auf die S-Bahn ausweichen.

          Einklappen
        • Freier Verkehr
        • Staugefahr
        • Stau
        • Sperrung

        Stand: {{time}} Uhr – in Kooperation mit der VMZ Berlin. Daten nur für Berlin.

        • Brandenburg
        • A 2, Berlin Richtung Magdeburg

          Expandieren

          A 2, Berlin Richtung Magdeburg

          Zwischen Wollin und Ziesar ist wegen Fahrbahnerneuerung die rechte Spur gesperrt. Zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. (Bis 21.12.2018)

          Einklappen
        • A 9, Berlin Richtung Leipzig

          Expandieren

          A 9, Berlin Richtung Leipzig

          Zwischen Dessau-Ost und Dessau-Süd ist die Fahrbahn wegen Bauarbeiten auf zwei Spuren verengt. (Bis 21.12.2018).

          Einklappen
        • A 10, Nördlicher Berliner Ring Richtung Dreieck Barnim

          Expandieren

          A 10, Nördlicher Berliner Ring Richtung Dreieck Barnim

          Abschnitt: Dreieck Havelland (29) - Birkenwerder (33) Länge: 9,3 km Diverse Bauarbeiten Einschränkungen: 4 Spuren, 2 davon auf Gegenfahrbahn, 60 km/h Dauer: Im Bau bis 07.10.2019

          Einklappen
        • Berlin
        • A 114, Pankow - Dreieck Pankow

          Expandieren

          A 114, Pankow - Dreieck Pankow

          Zwischen Schönerlinder Straße und A 10 ist in beiden Richtungen nur eine Spur frei. (Bis 30.06.2019)

          Einklappen

      Staumelder gesucht!

      Rufen Sie uns an, wenn Sie im Stau stehen: Von 05:30 bis 21:00 Uhr täglich unter der kostenlosen Nummer 0800 9000-931

      Wetter

      • Heutewolkig4 °C
      • DObedeckt2 °C
      • FRbedeckt0 °C
      • SAbedeckt0 °C
      • SOstark bewölkt1 °C
      • MObedeckt3 °C
      • DIstark bewölkt5 °C
      Wetter in Berlin Brandenburg

      Tweets zu den Beiträgen aus der Redaktion

      Aktuelle Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Polizei in Straßburg
        dpa

        Drei Tote bei Anschlag 

        Terrorverdacht nach Straßburg-Attacke

        Die Angst ist zurück: In der Nähe eines Weihnachtsmarktes in Straßburg hat ein Mann mindestens drei Menschen erschossen. Er wurde offenbar verletzt und ist auf der Flucht. Frankreich rief die höchste Terrorwarnstufe aus.
      • May und Juncker lachen bei Fototermin
        AFP

        Brexit-Nachverhandlungen 

        Freundliche Abfuhr für May

        Drei Städte - überall die gleiche Antwort: Theresa May hat erfolglos für Brexit-Nachverhandlungen geworben. Zuhause in London verdichten sich die Anzeichen für einen Misstrauensantrag.
      • Nicola Whittaker
        SWR

        Einbürgerung wegen Brexit 

        Deutsche wider Willen

        Vor 70 Jahren wanderte ihre Mutter nach England aus und wurde Britin. Nicola Whittaker geht den umgekehrten Weg: Sie zog nach Deutschland und wird jetzt Deutsche. Aus Angst vor dem Brexit. Von Stephan Lenhardt.
      • Meng Wanzhou
        MAXIM SHIPENKOV/EPA-EFE/REX/Shut

        Fall Meng 

        Huawei-Managerin kommt vorerst frei

        Drei Tage verhandelte ein Gericht in Kanada, nun ist klar: Die chinesische Huawei-Managerin Meng kommt vorerst frei. Doch die Auflagen sind streng: Die 46-Jährige muss unter anderem ein GPS-Gerät tragen.
      • US-Präsident Trump spricht im Oval Office
        MICHAEL REYNOLDS/EPA-EFE/REX

        Streit über Mauer 

        Trump droht mit Shutdown

        Präsident Trump hat sich einen denkwürdigen Streit vor laufenden Kameras mit der Opposition geliefert. Er fordert Geld für den Bau der Mauer an der Grenze zu Mexiko - und droht mit einem Shutdown.
      • James Alex Fields jr. mit seinen Anwälten
        AP

        Nach Mord in Charlottesville 

        US-Neonazi soll lebenslang in Haft

        419 Jahre - so lange soll der US-Neonazi James Fields nach einem Jury-Urteil in Haft. Er war in Charlottesville mit seinem Auto in eine Gruppe von Demonstranten gerast und hatte eine Frau getötet. Von Torsten Teichmann.
      • Time Magazine kürt Khashoggi zu Person des Jahres
        Reuters

        Time Magazine 

        Khashoggi ist "Person des Jahres"

        Das "Time Magazine" hat vier Journalisten und eine Zeitungsredaktion zur "Person des Jahres" gekürt. Unter den Geehrten ist auch der ermordete saudische Journalist Jamal Khashoggi. Von Georg Schwarte.
      • CDU-Logo
        FILIP SINGER/EPA-EFE/REX

        Fraktion empfängt Kramp-Karrenbauer 

        Es grummelt - aber leise

        Respektvoll, aber ohne Begeisterung. So hat die Unions-Fraktion die neue CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer empfangen. Mit der Niederlage von Merz können sich viele noch nicht abfinden, berichtet Alex Krämer.
      • Eine Altenpflegerin arbeitet in einem Seniorenzentrum
        dpa

        Gewinne statt Gemeinwohl 

        Der Profit mit der Pflege

        Jahrhundertelang war die Pflege Sache der Familie, der Kirchen, der Wohlfahrtsverbände. Inzwischen drängen internationale Kapitalanleger in den Markt. Auf Kosten der Pflegebedürftigen? Von Sandra Stalinski.
      • Ein Arbeitnehmer in einem Büro sieht sich mit zahlreichen Aufgaben konfrontiert
        dpa

        Bericht über Krankheitsfälle 

        Weniger Fehltage - mehr Stress

        2017 fehlten die Deutschen bei der Arbeit seltener als im Vorjahr. Psychische Erkrankungen nehmen jedoch zu. Das geht laut einem Medienbericht aus einem Papier des Arbeitsministeriums hervor.
      • Umweltministerin Svenja Schulze
        dpa

        Schulze bei Klimakonferenz 

        Mehr Geld und etwas Selbstkritik

        Deutschland wird seine Klimaziele verfehlen - und bekam dafür in Kattowitz den Negativpreis "Fossil des Tages" verliehen. Auf tagesschau24 verspricht Umweltministerin Schulze Besserung - und mehr Geld für Klimaschutz.
      • Google-Schriftzug in Peking
        REUTERS

        Google beendet Projekt 

        Keine eigene Suchmaschine für China

        Zensur ist in China an der Tagesordnung. Für die Google-Suchmaschine ein Problem. Lange arbeitete der Konzern deshalb an einer eigenen Suchmaschine, doch das ist nun vorbei. Von Torsten Teichmann.
      • Klimadoppel

        Klimadoppel 

        2080 - so heiß wird es in Ihrer Stadt

        Erhitzt sich die Erde um 4,2 Grad, wird es in Magdeburg im wärmsten Monat 2080 so heiß wie heute in Mexiko-Stadt. Dort wird es dann so heiß wie jetzt in Thessaloniki. Testen Sie im Klimadoppel, wie sich die Temperaturen an Ihrem Ort bis 2080 entwickeln.
      • Sendungsbild
        video

        Zeitgeschichte 

        Die Tagesschau vor 20 Jahren

        Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Welche Themen bestimmten die politische Debatte? Wer war damals wichtig? Die Tagesschau bietet einen wertvollen Einblick in die jüngere Zeitgeschichte. Tagesschau.de dokumentiert sie Tag für Tag mit den 20-Uhr-Ausgaben.
      • ARD Hauptstadtstudio blog
        blog

        Blog 

        Neues aus dem ARD-Hauptstadtstudio

        Was ist los auf dem politischen Parkett in Berlin? Was wird diskutiert in den Parteien, im Bundestag, im Bundesrat oder auch im Kanzleramt - und wie ist dies alles zu bewerten? Die Korrespondenten im ARD-Hauptstadtstudio informieren darüber in diesem Blog.
      • Novi - News im Messenger

        Messenger 

        News-Updates von Novi

        Was ist gerade wichtig und warum? Chatbot Novi fasst morgens und abends die News zusammen. Verfügbar im Facebook Messenger, als Web-App und jetzt auch auf Telegram und Skype. Ein Angebot von funk und tagesschau.
      • Auf der Karteikarte eines Patienten einer Arztpraxis klebt ein Zettel "Neu/Ohne Termin Depression!"
        dpa

        Psychisch Kranke 

        Auf die Diagnose folgt oft keine Therapie

        Die Akutsprechstunde beim Psychotherapeuten war 2017 eingeführt worden, um psychisch Kranken besser zu helfen. Eigentlich eine gute Sache. Das Problem: Den ersten Termin beim Arzt gibt's schnell, den zweiten oft gar nicht.
      • Online-Apotheke
        dpa

        Spahn ändert Pläne 

        Doch kein Verbot von Online-Apotheken

        Bundesgesundheitsminister Spahn verzichtet auf ein Verbot des Online-Handels mit verschreibungspflichtigen Medikamenten. Dies sei europarechtlich unsicher. Stattdessen will er deutsche Apotheken fördern.
      • Vier "Gelbwesten" wärmen sich in ihrem Protestcamp nahe Straßburg an einem Lagerfeuer. (Archivbild vom 30. November)
        dpa

        Versprechen an "Gelbwesten" 

        Macron könnte gewinnen

        Frankreichs Präsident Macron ist in seiner Rede bis an die Schmerzgrenze gegangen. Und die "Gelbwesten"? Sie haben teils den Blick auf die Realität verloren, meint Marcel Wagner. Dies spaltet - und nutzt Macron.
      • Blick auf Big Ben (Archivbild)
        AFP

        Stimmung in Großbritannien 

        Das Wort "Misstrauensvotum" fällt oft

        Ob Labour oder Liberaldemokraten: viele in der britischen Politik diskutieren über ein Misstrauensvotum gegen Premier May. Die Frage ist inzwischen weniger "ob", sondern "wann". Anne Demmer über die Stimmung in London.

      Themen aus Berlin und Brandenburg von rbb|24

      RSS-Feed

      Inforadio am Wochenende

      RSS-Feed