Ein Schild mit der Aufschrift "Generalstaatsanwaltschaft Berlin" hängt am Dienstag in der Elßholzstraße in Berlin.
dpa

Vorwürfe gegen Ex-rbb-Intendantin - Generalstaatsanwaltschaft Berlin ermittelt im Fall Schlesinger

Im Fall der Vorwürfe um die zurückgetretene rbb-Intendantin Schlesinger hat die Generalstaatsanwaltschaft Berlin die Ermittlungen übernommen. Zur Begründung sagt Sebastian Büchner, Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaften: Das Verfahren ziehe Kreise, es seien viele Personen involviert und vor allem habe der öffentlich-rechtliche Rundfunk eine besondere Bedeutung.

rbb24 Inforadio Nachrichten 11.08.2022 15:57 Uhr

  • Schlesinger: Generalstaatsanwaltschaft ermittelt

  • Scholz kündigt Entlastungen an

  • 400 Stellen bei Siemens Energy bedroht?

  • Fischsterben weitet in Oder sich aus

  • Vattenfall erhöht Strompreise

  • Neue Angriffe in der Ukraine

  • Grunewald: Einsatz bald zu Ende

  • Brandenburg verlängert Maßnahmen

  • RWE verzichtet auf Gasumlage

  • Marburger Bund: Ärzte entlasten

Tote Fische schwimmen in der Oder bei Brieskow-Finkenheerd.
dpa

Tote Fische in der Oder - Fisch-Ökologe: "Fischsterben hat wohl mehrere Ursachen"

Tausende tote Fische treiben in der Oder. Zwar könnten auch Schadstoffe dazu beigetragen haben, aber vor allem der mangelnde Sauerstoff sei ein Problem, sagt Christian Wolter, Fisch-Ökologe in Berlin. Es sei gut möglich, dass sich die betroffenen Arten bald erholen.

Der Fall Schlesinger und seine Folgen

Symbol Compliance: Ethisches Verhalten am Arbeitsplatz
picture alliance / Zoonar

Der Fall Schlesinger und seine Folgen - Was ist Compliance?

Im Zusammenhang mit den Vorwürfen gegen die rbb-Senderspitze gibt es auch Kritik am Vergütungssystem für die Führungskräfte. Neben Fragen zu Art und und Höhe der Vergütung ist auch immer wieder von "Compliance-Verstößen" in der bisherigen Führungsetage die Rede. Aber was ist das eigentlich, Compliance? Von Hilke Grabow

Download (mp3, 1 MB)
David Biesinger, Chefredakteur des Rundfunks Berlin-Brandenburg.
dpa

Der Fall Schlesinger und seine Folgen - rbb-Chefredakteur: Vorwürfe werde journalistisch überprüft

Untreue und Vorteilsnahme - die Vorwürfe gegen den rbb wiegen schwer. An welchen Aussagen und Berichten ist etwas dran und an welchen nicht? Seit Mittwoch arbeitet ein Team aus fünf rbb-Journalistinnen und -Journalisten daran, die Vorwürfe unabhängig zu prüfen, sagt Chefredakteur David Biesinger - es seien "die besten Rechercheurinnen und Rechercheure im Haus, die wir haben".

Download (mp3, 12 MB)

Politik

Am Strand von Saky steigt Rauch nach einer Explosion auf. Auf der von Russland annektierten ukrainischen Halbinsel Krim im Schwarzen Meer ist Munition auf einem russischen Luftwaffenstützpunkt explodiert.
picture alliance/dpa/Anonymous/AP

Interview - Völkerrechtler: "Rückeroberung der Krim ist unwahrscheinlich"

2014 von Russland annektiert und jetzt involviert in den Krieg? Die Halbinsel Krim spielt im Konflikt zwischen Russland und der Ukraine eine wichtige Rolle. Eine militärische Lösung wird es dort aus Sicht von Stefan Talmon, Völkerrechtler an der Universität Bonn, nicht geben. Denkbar sei, die Krim aus einer möglichen Verhandlungslösung auszunehmen.

Download (mp3, 10 MB)
Frauen in Kabul warten auf Lebensmittelrationen, die von einer humanitären Hilfsorganisation aus Saudi-Arabien verteilt werden (Bild: dpa / Ebrahim Noroozi)
dpa / Ebrahim Noroozi

Vis à vis - Wie geht es den Afghaninnen heute, Frau Babori?

2001 galt die Stärkung der Frauenrechte noch als Legitimation für das militärische Eingreifen in Afghanistan. Doch heute lässt man die Frauen völlig im Stich, sagt Shikiba Babori. Ursula Voßhenrich hat mit der Autorin über die Situation der Afghaninnen ein Jahr nach dem Abzug des Westens gesprochen.

Download (mp3, 16 MB)
Ukrainische Flaggen wehen 2014 vor dem Präsidialamt in Kiew.
picture alliance / dpa

Interview - Historiker: "Russland will uns im Unklaren lassen"

Als Russland den Angriffskrieg auf die Ukraine begann, hieß es aus Moskau: Ziel sei die "Demilitarisierung und Entnazifizierung". Am Wochenende erklärte der russische Außenminister Lawrow dann, man strebe einen Regimewechsel in Kiew an. Historiker Jörg Baberowski von der Berliner Humboldt-Universität erklärt, welche Strategie Russland verfolgt.

Download (mp3, 9 MB)
Dieses von der russischen Staatsagentur Tass zur Verfügung gestellte Foto zeigt einen russischen Soldaten, der die Getreideernte bei Jakymiwka in der Zentralukraine überwacht.
picture alliance/dpa/TASS

Interview - Militärexperte: "Das Getreide-Abkommen kann funktionieren"

Am Freitag haben Russland und die Ukraine ein Abkommen geschlossen: Nach monatelanger Blockade darf die Ukraine wieder Millionen Tonnen Getreide per Schiff exportieren. Das bringe vielen Seiten Vorteile und könne deshalb tatsächlich funktionieren, erklärt Ralph Thiele, Oberst a.D. und Vorsitzender der Politisch-militärischen Gesellschaft.

Download (mp3, 6 MB)
Thermometer zeigt Temperaturen über 40 Grad an.
IMAGO / Steinach

Interview - Hitzeschutzpläne: "Wir sind viel zu spät dran"

Der Ärzteverband Marburger Bund fordert angesichts der aktuellen Hitzewelle einen nationalen Hitzeschutzplan. Diesen brauche man, um Menschen in Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen vor Hitze zu schützen, sagt Peter Bobbert, Präsident der Ärztekammer Berlin. Maßnahmen müssten jetzt schnell umgesetzt werden.

Download (mp3, 7 MB)
Spritzen mit Moderna Impfstoff stehen auf einem Tisch
picture alliance/KEYSTONE

Interview - Holetschek: Lauterbachs Kommunikation ist "verheerend"

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat im "Spiegel" die vierte Impfung auch für Menschen unter 60 Jahren empfohlen. Das möge ja vielleicht richtig sein, sagt der bayerische Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU), doch die Kommunikation sei verheerend. Und: Beim Corona-Management sitze die Bundesregierung "im Schlafwagen".

Download (mp3, 9 MB)
Die bei der Flut im Sommer 2021 zerstörte historische Bogenbrücke in Rech ragt in die Ahr hinein
dpa

Vis à vis - Wie geht es den Menschen im Ahrtal, Herr Meyrer?

Die Flutkatastrophe im Ahrtal vor einem Jahr war die schwerste Naturkatastrophe in Deutschland seit Menschengedenken. 3000 Häuser im Ahrtal waren betroffen, 467 wurden komplett weggespült, 134 Menschen starben. Pfarrer Jörg Meyrer ist Seelsorger in Ahrweiler und hat ein Buch über seine Erfahrungen geschrieben. Von Ulrike Bieritz

Download (mp3, 28 MB)
Dampf kommt aus den Kühltürmen des Braunkohlekraftwerkes Niederaußem (Bild: dpa / Federico Gambarini)
dpa / Federico Gambarini

Interview - Lang (Grüne): "Kohle bleibt ein Irrweg"

Die Ampelkoalition will bei einem Gasengpass wieder mehr Kohlekraftwerke für die Stromerzeugung nutzen. Trotzdem halte die Bundesregierung an ihren Klimazielen fest und wolle bis 2030 aus der Kohle aussteigen, sagt die Bundesvorsitzende der Grünen, Ricarda Lang.

Download (mp3, 7 MB)
Ranga Yogeshwar bei einer Messe in Köln im September 2021
picture alliance / Geisler-Fotopress

Interview - Yogeshwar: "Verrennen uns in konfrontativen Kategorien"

Keine Waffenlieferungen mehr an die Ukraine - einen solchen Appell haben am Mittwoch erneut mehr als 20 Personen des öffentlichen Lebens veröffentlicht. Zu ihnen gehört auch der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Er sagt, es müssten Formen der Verhandlung gefunden werden, damit die "Kollateralschäden, die furchtbar sind", aufhören.

Download (mp3, 12 MB)
Gruppenfoto der Teilnehmer und Teilnehmerinnen des G7-Gipfels auf Schloss Elmau
dpa

Interview - Die G7 als Retter der Demokratie?

Seit Sonntag beraten die sieben führenden westlichen Industrienationen bei einem Gipfel auf Schloss Elmau in Bayern. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) betont, dass die G7 auch eine "Wertegemeinschaft führender Demokratien" seien. Das Format werde angesichts des Kriegs in der Ukraine wieder wichtiger, sagt Politikwissenschaftler Stefan Meister.

Download (mp3, 8 MB)
Hochfackel an der Rheinland Raffinerie des Öl- und Gas-Konzern Shell am Standort in Wesseling.
Panama Pictures

Interview - Gas-Notfallplan: Was bedeutet die Alarmstufe 2?

Angesichts der eingeschränkten russischen Gas-Lieferungen ist in Deutschland die zweite Stufe des Notfallplans Gas ausgerufen worden. Was das bedeutet und welche Konsequenzen es für Verbraucherinnen und Verbraucher haben wird, erklärt Andreas Goldthau, Experte für die Energiewende beim Potsdamer Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung.

Download (mp3, 7 MB)

rbb24 Inforadio Podcasts

Podcast "Welt.Macht.China"
ARD

Welt. Macht.China - Echte Kriegsgefahr oder Propaganda: Greift China Taiwan an? (07)

Es war nur ein sehr kurzer Besuch - aber einer mit enormer Wirkung: Die Taiwan-Reise der Vorsitzenden des US-Repräsentantenhauses Nancy Pelosi hat Chinas Staats- und Parteiführung so sehr verärgert, dass sie rund um die Insel Militärmanöver abgehalten hat. Weltweit wächst nun die Sorge vor einer kriegerischen Eskalation des seit Jahrzehnten schwelenden Konflikts zwischen China und Taiwan.

Nach Ansicht der chinesischen Regierung ist Taiwan Teil der Volksrepublik. Die meisten der 24 Millionen Menschen in Taiwan hingegen wollen mit China nichts zu tun haben und verweisen darauf, dass die Insel nie unter Kontrolle der kommunistischen Staatsführung war.

Welt.Macht.China beschäftigt sich in einer Podcast-Sonderfolge mit den jüngsten Spannungen. Wir blicken mit unseren Gesprächspartner:innen in Taipeh, Beijing, Washington und Berlin auf die Folgen des Pelosi-Besuchs in Taiwan, beleuchten die historischen Gründe des Konflikts und klären, warum die Spannungen zwischen China und Taiwan auch Deutschland in eine schwere Krise stürzen können.

Bei Kritik, Lob oder Fragen schreibt gerne an weltmachtchina@rbb-online.de.

Download (mp3, 63 MB)
Lufthansa und ver.di haben sich geeinigt
dpa

Newsjunkies - Lufthansa weiter in Turbulenzen

Gestrichene Flüge, Verspätungen, lange Wartezeiten am Schalter: An den Flughäfen herrscht großes Chaos. Hinzu kam ein ganztägiger Warnstreik bei der Lufthansa in der vergangenen Woche. Nun wurde eine Einigung im Tarifstreit für die Bodenbeschäftigten erzielt. Doch die Lufthansa steht noch immer vor vielen Baustellen. Darum geht es in der aktuellen Newsjunkies-Folge mit Lisa Splanemann.

Download (mp3, 25 MB)
Fans beim Hauptstadtderby in der Alten Försterei
IMAGO / Matthias Koch

Hauptstadtderby - Da sind wir wieder! (111)

Mit einer internationalen Zusammenschaltung aus Kroatien (Beeck), der Schweiz (Kruse) und einem gekaperten rbb-Studio (Walsdorff) beginnt die vierte Saison des Hauptstadtderby-Podcasts. Nach dem kurzen Blick auf die wenig ruhmreichen Auftritte in der ersten Pokalrunde widmen sich die Experten der Vorschau aufs Derby zum Bundesligastart. Das übertragen die drei am Samstag live aus dem Stadion an der Alten Försterei bei rbb24inforadio.de oder mit Kommentatoren-Bild im Sportschau YouTube-Kanal. Ihr könnt Axel, Christian und Dirk auch in der neuen Saison schreiben an hauptstadtderby@rbb-online.de

Download (mp3, 39 MB)
Ein Junge trägt ein T-Shirt, das mit der Flagge von Taiwan bedruckt ist.
picture alliance / NurPhoto

Newsjunkies - Taiwan: Wagt China den Angriff?

Nancy Pelosi will nach Taiwan reisen. In China ist man außer sich. Und Joe Biden? Der versucht irgendwie die Wogen zu glätten. Die Angst vor einem Angriff Chinas auf Taiwan ist real. Nicht zuletzt seit dem Krieg gegen die Ukraine. Martin Spiller und Ann Kristin Schenten fragen sich: Eskaliert das?

Download (mp3, 24 MB)
Der ehemalige Manager von Hertha BSC Dieter Hoeneß im Berliner Olympiastadion (imago images/Bernd König)
imago images/Bernd König

Hauptstadtderby - Dieter Hoeneß und die verschwundenen Trikots von Stavanger

Während Axel Kruse und Christian Beeck die Zeit ohne Hauptstadtderby genießen, steht die neue Saison schon vor der Tür. Zum 130. Geburtstag von Hertha BSC gab Ex-Manager Dieter Hoeneß rbb24 ein ausführliches Interview. Der mittlerweile 69-Jährige schildert, wie es für ihn in Berlin begann (04:10) und was es brauchte, um Sebastian Deisler in die Hauptstadt zu locken (17:05). Außerdem gehts geht um einen kuriosen Anruf von Bruder Uli (31:24) und natürlich um die heutige Hertha. Auch der neue Präsident Kay Bernstein ist für Hoeneß kein Unbekannter. Und was haben die Trikots von Viking Stavanger damit zu tun? Das erfährt ihr in dieser Sonderfolge.

Download (mp3, 70 MB)
Menschen auf dem Roten Platz in Moskau
picture alliance / Micha Korb

Newsjunkies - Sanktionen: Alles anders in Russland?

Sechs Sanktionspakete hat die EU verabschiedet seit Russland die Ukraine angegriffen hat. Konten wurden eingefroren, der Rubel ist abgestürzt, das Land gilt als zahlungsunfähig. Doch wenige scheint das zu stören. Wie sieht der Alltag in Russland aus? Darauf schauen Ann Kristin Schenten und Martin Spiller.

Download (mp3, 35 MB)
Ein Fahrschein-Entwerter in der Berliner U-Bahn, an dem Reisende ihre BVG-Tickets entwerten bzw. abstempeln müssen.
picture alliance / Geisler-Fotopress

Newsjunkies - Was kommt nach dem 9-Euro-Ticket?

Von der vorübergehenden Spareinlage zur echten Liebe: Das 9-Euro-Ticket ist nicht nur gefragt, es ist schon fast Kult. Und trotzdem soll es nach drei Monaten so einfach wieder verschwinden? Das kann doch nicht sein. Martin Spiller fasst zusammen, welche Ideen für Folgeangebote es gibt - und welche Chancen auf Umsetzung die haben.

Download (mp3, 22 MB)
Der Schriftzug "Gas" und die Zahl 2 stehen in einem Wohngebiet auf einem gusseisernen Straßendeckel einer Gasleitung (Bild: dpa / Julian Stratenschulte)
dpa / Julian Stratenschulte

Newsjunkies - Und wenn gar kein Gas mehr kommt?

Russland hat die Gaslieferungen eingestellt. Aber erstmal nur für etwa 10 Tage. Routinemäßige Wartungsarbeiten sind der Grund. Doch viele befürchten, dass Russland danach einfach nicht mehr weiter liefern wird. Was das für die Gaspreise bedeuten würde, fragen sich heute Martin Spiller und Ann Kristin Schenten.

Download (mp3, 32 MB)
Der britische Premierminister Boris Johnson vor dem Wohnsitz in der Downing Street 10 in London
IMAGO / ZUMA Wire

Newsjunkies - Boris Johnson: Wann schmeißt er hin?

Rund um den Premierminister hat das große Gehen begonnen. Mehrere Regierungsmitglieder sind in den vergangenen Stunden zurückgetreten. Warum eigentlich und wie hat es Boris Johnson bei seinen vorherigen Skandalen geschafft, im Amt zu bleiben? Diese Fragen klären heute Konrad Spremberg und Jörg Poppendieck.

Download (mp3, 32 MB)
Podcast "Welt.Macht.China"
ARD

Welt.Macht.China - China kulinarisch: Mehr als Süß-Sauer? (6)

Hähnchen süßsauer, Peking-Ente, Frühlingsrollen – wie authentisch ist das Essen in China-Restaurants in Deutschland? Warum gibt’s eigentlich kein "typisches" chinesisches Gericht? Und warum lieben es die Chinesen, wenn im Fleisch kleingehackte Knochen drin sind? Darüber spricht Host Hang Shuen Lee mit Sternekoch Jereme Leung. In dieser Podcast-Folge von "Welt.Macht.China" geht es viel um Kulturaustausch, manchmal schwierig, aber wichtig: Daniel Satra, ARD-Journalist aus Hamburg, stellt seine Lieblingsgerichte in Beijing vor und beschreibt, wie anders und aufregend die Esskultur dort ist. Gleichzeitig muss der Shanghaier Journalist Cui Mu, seit vielen Jahren bei der Deutschen Welle in Bonn, seinen kulinarischen Schock übers chinesische Essen in Deutschland immer noch verarbeiten. Kann das gutgehen? Außerdem: Die Chinesen lieben ihr Essen, doch die Problematik der Lebensmittel- und Ernährungssicherheit belastet die Gesellschaft. Bei Fragen und Feedback schreibt gerne an weltmachtchina@rbb-online.de.

Download (mp3, 39 MB)
Von der Sonne in rötliches Licht getaucht ist eine Wolke neben dem leeren Gerüst, an dem zuvor noch das umstrittene Großbanner "People's Justice" des indonesischen Künstlerkollektivs Taring Padi hing.
dpa

Newsjunkies - Kunst und Antisemitismus: Die Documenta in Unruhe

Die Documenta kommt nicht aus den Schlagzeilen. Erneut ging es in einer Podiumsdiskussion in Kassel um die Frage, wie man verhindern kann, dass antisemitische Werke ausgestellt werden - und wie es nun weiter geht mit dieser Ausstellung, auf der unbestritten längst ein Schatten liegt. Franziska Hoppen und Hendrik Schröder haben zugehört und fragen ganz grundsätzlich: Wie wird diese Debatte um antisemitische Werke geführt und warum?

Download (mp3, 20 MB)
Podcast "Alles ist anders - Krieg in Europa"
ARD

Alles ist anders - Krieg in Europa - Wie könnte der Krieg in der Ukraine enden? (27)

Mit dieser Folge wollen wir in die Zukunft schauen - auch wenn wir natürlich keine Glaskugel haben. Wie könnte es mit dem Krieg in der Ukraine weitergehen? Wie könnte er enden? Sieg, Eskalation oder ein Frozen Conflict? Und was geschieht mit Putin? Darüber sprechen Alina Braun und Florian Gregorzyk mit Expert:innen wie u.a. dem ehemaligen deutschen Botschafter in Moskau Rüdiger von Fritsch.

Mit diesem Ausblick verabschieden wir uns in eine kleine Sommerpause und sind im Herbst oder spätestens bei wichtigen Ereignissen rund um die Situation in der Ukraine wieder für Euch da. In der Zwischenzeit empfehlen wir Euch unsere 26 anderen Folgen zu Hintergründen des Kriegs. Wir freuen uns auch weiter über Anregungen, Kritik und Themenwünsche an allesistanders@wdr.de.

Download (mp3, 48 MB)
G7-Gipfel in Elmau Aktuell, 27.06.2022, Schloss Elmau, Bundeskanzler Olaf Scholz gemeinsam mit Narendra Modi Premierminister Indien
IMAGO / Political-Moments

Newsjunkies - Die große Unbekannte - welchen Weg geht Indien?

Indien legt derzeit einen Spagat hin. Es kauft viel Öl aus Russland und verurteilt gemeinsam mit den anderen Brics-Staaten die Sanktionen. Gleichzeitig will es sich Indien mit dem Westen nicht verscherzen und ist als Gast beim G7 Gipfel dabei. Welche Rolle will und kann Indien in den aktuellen Konflikten spielen?

Download (mp3, 25 MB)
Olaf Scholz SPD, Bundeskanzler, Robert Habeck Buendnis 90/Die Gruenen, Bundesminister fuer Wirtschaft und Klimaschutz und Vizekanzler, und Christian Lindner FDP, Bundesminister der Finanzen, aufgenommen im Rahmen der Sitzung des Deutschen Bundestages in Berlin
IMAGO / photothek

Newsjunkies - Die Ampelprobleme – immer Ärger mit der FDP?

Gefühlt streiten die Ampelparteien seit Wochen - über schwere Waffen für die Ukraine, das Infektionsschutzgesetz, die Schuldenbremse und den Tankrabatt. Und jetzt ganz aktuell über die Laufzeit der Atomkraftwerke. Die Newsjunkies Martin Adam und Jörg Poppendieck begeben sich auf Ursachenforschung und klären, was vor allem die FDP antreibt.

Download (mp3, 32 MB)
Ein LKW fährt in der Nähe des Grenzübergangs in Chernyshevskoye in Richtung Kaliningrad.
IMAGO / SNA

Newsjunkies - Greift der Ukraine-Krieg auf Litauen über?

Russland droht nicht nur der Ukraine, sondern jetzt auch Litauen. Das baltische Land lässt keine Transporte von Gütern, die mit EU-Sanktionen belegt sind, mehr in die Exklave Kaliningrad. In Moskau ist von einem Wirtschaftskrieg der EU die Rede. Die Newsjunkies Jörg Poppendieck und Martin Adam erklären, welche Folgen das haben kann.

Download (mp3, 27 MB)
Podcast "Alles ist anders - Krieg in Europa"
ARD

Alles ist anders - Krieg in Europa - Nach der Flucht: Wie geht es den UkrainerInnen in Deutschland? (26)

Zehn Millionen Menschen haben seit dem Angriff Russlands auf die Ukraine ihre Heimat verlassen. Zwar sind die meisten innerhalb der Ukraine geflohen. Doch auch nach Deutschland sind viele ukrainischen Geflüchtete gekommen, die Schutz vor dem Krieg suchen. Wie geht es ihnen heute? In dieser Podcast-Folge von "Alles ist anders" hören wir Geschichten über grenzenlose ehrenamtliche Hilfe, glückliche Teenager auf einer Poolparty. Aber auch über verängstigte Kinder, das ständige Warten auf den nächsten Behördentermin, über zermürbendes Heimweh und die Hoffnung, endlich wieder zurück nach Hause zu können. Kristine Harthauer und Daniel Claus sprechen mit Geflüchteten über ihre Perspektive in Deutschland. Und die Sehnsucht nach der ukrainischen Heimat. Schreibt uns Eure Fragen, Kritik und Themenwünsche gern an: allesistanders@wdr.de

Download (mp3, 48 MB)
Podcast "Welt.Macht.China"
ARD

Welt.Macht.China - 25 Jahre nach der Übergabe: Ist Hongkong jetzt Chinas Kolonie? (5)

In der Nacht auf den 1. Juli 1997 wurde in Hongkong die britische Flagge eingeholt, damit endete endete Großbritanniens Kolonialherrschaft über die Wirtschaftsmetropole an der chinesischen Ostküste. Chris Patten, der letzte Gouverneur der Stadt, verabschiedete sich von der Bevölkerung mit einem Versprechen: Von nun an werde Hongkong von den Menschen in Hongkong regiert werden. Am Lebensstil der gut sieben Millionen Hongkonger:innen werde sich für 50 Jahre nichts ändern, so hatten es die britische Regierung und die chinesische Staats- und Parteiführung zuvor ausgehandelt. Heute ist von Hongkongs viel zitierter Autonomie nicht mehr viel übrig. Das Parlament wurde entmachtet, Presse- und Meinungsfreiheit massiv eingeschränkt, Kunst, Kultur, Bildung und Lehre unterliegen staatlicher Zensur – oder aber der "Schere im Kopf", der Selbstzensur, aus Angst vor Repression. Die chinesische Staatsführung und die pro-kommunistische Hongkonger Stadtverwaltung zeichnen ein anderes Bild: Nach ihrer Meinung hat sich das Prinzip "Ein Land, zwei Systeme" bewährt. Durch die Zerschlagung der Demokratiebewegung habe Hongkong zu politischer Stabilität zurückgefunden. Zum 25. Jahrestag der Übergabe Hongkongs an die Volksrepublik China blickt Steffen Wurzel im "Welt.Macht.China"-Podcast auf die Lage in der Sonderverwaltungsregion, unter anderem mit dem ARD-China-Korrespondenten Benjamin Eyssel, der gerade von einer vierwöchigen Hongkong-Recherchereise zurückgekommen ist. Außerdem ist Imke Köhler (ARD-Korrespondentin in Großbritannien) zu Gast. Sie hat sich in London unter anderem mit Chris Patten getroffen, dem letzten britischen Gouverneur Hongkongs. Mit rbb-Chinaexpertin Ruth Kirchner analysieren wir, was wir in Europa aus dem Verhalten der chinesischen Staatsführung in Sachen Hongkong lernen können. Bei Fragen und Feedback schreibt gerne an weltmachtchina@rbb-online.de.

Download (mp3, 54 MB)
vertrocknete Grünflächen im Görlitzer Park
IMAGO / Jürgen Held

Newsjunkies - "Die Hitze kommt zu früh!"

Im Süden Europa ist die Hitzewelle schon im vollen Gange. Deutschland knackt am Wochenende zum ersten Mal in diesem Jahr die 30 Grad-Marke. Es ist heiß und dafür gibt es Erklärungen. Warum dieser frühe Hochsommer so ungewöhnlich ist, darüber sprechen Martin Spiller und Ann Kristin Schenten.

Download (mp3, 21 MB)
Archivbild: Blick auf Rohrsysteme und Absperrvorrichtungen in der Gasempfangsstation der Ostseepipeline Nord Stream 1 in Mecklenburg-Vorpommern (Bild: dpa)
dpa

Newsjunkies - Gaspipeline: Russland drosselt Lieferung

Binnen zwei Tagen hat Russland die Gaslieferungen an Deutschland um fast 60 Prozent reduziert. Der angebliche Grund: Verzögerungen bei Wartungsarbeiten. Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) glaubt eher an politisches Kalkül. Fest steht: Die Preise werden nun wohl nochmal steigen. Darüber sprechen Martin Spiller und Ann Kristin Schenten.

Download (mp3, 20 MB)
Der Freiwilligendienstleistende Jannik-Lasse Brandt verteilt in der Seniorenwohnanlage Rosenhof in Berlin-Mariendorf Essen an die Bewohner.
IMAGO / photothek

Newsjunkies - Steinmeier: Jugend verpflichtet!

Da hat Frank-Walter Steinmeier aber mal was angestoßen: Eine soziale Pflichtzeit hat der Bundespräsident vorgeschlagen. Die solle jede und jeder nach der Schulzeit absolvieren müssen. Doch besonders bei Jugendlichen stößt der Vorschlag nicht auf Begeisterung. Es diskutieren: Martin Spiller und Ann Kristin Schenten.

Download (mp3, 28 MB)
Podcast "Alles ist anders - Krieg in Europa"
ARD

Alles ist anders - Krieg in Europa - Was haben Afrika und Südamerika mit dem Ukraine-Krieg zu tun? (25)

Bei den Kontinenten Afrika und Südamerika denkt man nicht unbedingt an Verbindungen zu Russland und zum Ukraine-Krieg. Dass es davon aber jede Menge gibt, haben Alina Braun und Alexander Moskovic für diese Podcast-Folge recherchiert. Was hat das Kalaschnikow-Gewehr mit Afrika zu tun? Welche Rolle spielen dort Verbrechen der russischen Söldner der Wagner-Gruppe? Warum ist der Amazonas-Regenwald durch den Ukraine-Krieg noch gefährdeter? Und wie landen ukrainische Flüchtlinge in Brasilien? Bei Fragen, Themenwünschen oder Feedback schreibt uns gern an allesistanders@wdr.de.

 

 

Und wir haben noch einen Tipp für euch: Der Weltspiegel-Podcast der ARD hat sich mit der Hungersnot im Osten Afrikas beschäftigt. Hört gern mal rein: https://rbburl.de/wsafrika

Download (mp3, 44 MB)
Blick von Berlin-Mitte entlang der Schönhauser Allee über die Stadtteile Prenzlauer Berg und Pankow bis zu Windrädern am Berliner Stadtrand (Bild: IMAGO / Seeliger)
IMAGO / Seeliger

Newsjunkies - Windräder in der Hauptstadt?

Eine Recherche von rbb24 hat aufgedeckt: Schon seit 2005 gab es in Berlin Pläne Windräder auf dem Stadtgebiet zu bauen. Nur: Der politische Wille hat gefehlt. Jetzt ist die Situation anders. Und es wird laut nachgedacht: Wo könnten die Berliner Windräder stehen: In Neukölln, im Tegeler Forst, in Pankow? Martin Spiller und Ann Kristin Schenten schauen sich das genauer an.

Download (mp3, 24 MB)
Blick auf die Anzeigetafel einer Tankstelle (Bild: dpa / Matthias Bein)
dpa / Matthias Bein

Newsjunkies - Übergewinnsteuer: Kein Kapital aus dem Krieg!

Die sogenannte Übergewinnsteuer soll Unternehmen zwingen, Zusatzgewinne teilweise abzugeben. Durch den Krieg in der Ukraine profitierten grad vor allem die Mineralölkonzerne, sagen die Befürworter. Man könne nicht in gute und schlechte Gewinne unterteilen, sagen die Gegner. Die Krux mit der Übergewinnsteuer schauen sich heute Martin Spiller und Ann Kristin Schenten an.

Download (mp3, 28 MB)
Eine medizinische Maske hängt an einem Strand an einem Liegestuhl mit Badehandtuch
picture alliance / PIXSELL

Newsjunkies - Kommt der Corona-Sommer?

Die Zahlen steigen zum ersten Mal seit März wieder an und Portugal hat mit einer neuen Omikron-Variante zu kämpfen. Die Newsjunkies Ann Kristin Schenten und Leonie Schwarzer fragen deshalb: Drohen uns hohe Infektionszahlen mitten im Sommer? Und wie gut sind wir vorbereitet auf den Herbst, wenn alle wieder drinnen sitzen?

Download (mp3, 29 MB)
Kühlturm des Kernkraftwerks Tihange bei Huy in der Wallonischen Region von Belgien nahe der deutschen Grenze
Panama Pictures

Newsjunkies - Zurück zur Atomkraft?

Eigentlich ist es beschlossene Sache: Ende 2022 ist Schluss mit der Atomkraft in Deutschland. Angesichts von russischem Gas und Klimaschutz wünscht sich Finanzminister Christian Lindner (FDP) jetzt aber eine erneute Diskussion. Ann Kristin Schenten und Leonie Schwarzer sprechen darüber, was dafür und dagegen spricht.

Download (mp3, 25 MB)
Symbolbild: Glasfaserkabel stecken in einem Rechenzentrum in einem Netzwerk-Switch
dpa

Newsjunkies - Was Cyberattacken für uns bedeuten

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) will eine Strategie zur Cybersicherheit vorlegen. Denn seit dem russischen Angriff auf die Ukraine wächst die Gefahr, dass auch in Deutschland kritische Infrastrukturen angegriffen werden. Wie gut sind wir vorbereitet? Das fragen sich Ann Kristin Schenten und Leonie Schwarzer.

Download (mp3, 27 MB)
Podcast "Alles ist anders - Krieg in Europa"
ARD

Alles ist anders - Krieg in Europa - Belarus und Serbien: Russlands letzte Verbündete in Europa? (24)

Seit dem Krieg in der Ukraine steht Russland zunehmend isoliert da. Vor allem viele europäische Länder wenden sich politisch ab und versuchen, die wirtschaftliche Zusammenarbeit zu verringern. Anders ist das bei zwei Ländern, die Russland häufig als Brudervölker bezeichnet: Belarus und Serbien. In Belarus ist seit fast 30 Jahren Alexander Lukaschenko an der Macht. Der Präsident gilt als "der letzte Diktator Europas" und unterstützt Putins Truppen vor allem logistisch. In Serbien ist hingegen nicht nur die Politik pro-russisch eingestellt. Auch das Volk fühlt sich mehrheitlich Russland stärker verbunden als dem Westen und der NATO. Die Hosts Alina Braun und Alexander Moskovic gehen den Fragen nach: Warum gehören Serbien und Belarus zu den letzten Verbündeten Russlands in Europa? Was denken die Menschen in Belarus und Serbien über den Ukraine-Krieg – und was hat der Jugoslawien-Krieg damit zu tun? Habt ihr weitere Fragen, Themenwünsche oder Feedback? Dann schreibt uns gern an allesistanders@wdr.de.

 

 

Und noch ein Tipp: China gilt auch als ein ideologischer Verbündeter Russlands. Mehr zu China gibt es im ARD-Podcast "Welt.Macht.China" – zum Beispiel über Chinas Rolle in internationalen Kriegen und Konflikten. Hören und kostenlos abonnieren geht z.B. hier: https://rbburl.de/weltmachtchina

Download (mp3, 42 MB)
Archiv-Bild: Altkanzlerin Angela Merkel (CDU)
dpa

Newsjunkies - Merkel: Gibt es einen politischen Ruhestand?

Lange war es ruhig um Altkanzlerin Angela Merkel. Nun gibt sie ihr erstes öffentliches Interview nach dem Ende ihrer Amtszeit. Bisher machte sie nur mit kürzeren Statements von sich reden. Ist das eigentlich normal für eine Ex-Kanzlerin und wie haben es ihre Vorgänger gehalten? Das fragen sich Leonie Schwarzer und Ann Kristin Schenten.

Download (mp3, 26 MB)
Podcast "Welt.Macht.China"
ARD

Welt.Macht.China - China und der Rest der Welt: Das Ende der Zurückhaltung? (4)

Seit dem russischen Überfall auf die Ukraine treibt uns nur noch eine außenpolitische Frage um: Wie sollten wir umgehen mit Russlands aggressiver Regierung, die ganz Europa in Kriegs-Angst versetzt? Währenddessen wird in den USA vor allem über China gesprochen. Ende Mai warnte US-Außenminister Antony Blinken in einer China-Grundsatzrede vor dem zunehmend als aggressiv wahrgenommenen Verhalten der Volksrepublik. Tatsächlich ist von Chinas traditioneller außenpolitischer Zurückhaltung nicht mehr viel übrig: Die Staatsführung um Xi Jinping stärkt Russlands Staatschef Wladimir Putin den Rücken, bedroht Nachbarn im Asien-Pazifikraum mit Krieg und zettelt weltweit Wirtschaftskriege an – auch in der Europäischen Union. In dieser Podcast-Folge spricht Steffen Wurzel mit ARD-Hörfunkkorrespondentin Eva Lamby-Schmitt über Chinas außen- und geopolitische Ambitionen. Mit BR-Chinaexpertin Astrid Freyeisen blicken wir auf die europäische Perspektive des Themas. Thorsten Benner vom Global Public Policy Institute (GPPi) stellen wir die Frage, ob wir uns vor einem immer mächtiger werdenden China fürchten müssen.

 

 

Bei Fragen und Feedback schreibt gerne an weltmachtchina@rbb-online.de. Mehr zu Geopolitik und Chinas Blick auf den russischen Einmarsch in der Ukraine im NDR-Podcast "Streitkräfte und Strategien": https://rbburl.de/ndrsts

Download (mp3, 50 MB)
London: Königin Elizabeth II. beobachtet vom Balkon des Buckingham Palace aus die Geburtstags-Parade Trooping the Colour am ersten von vier Tagen der Feierlichkeiten zum Platinjubiläum
dpa

Newsjunkies - Wieso gibt's noch Monarchien?

Die Briten feiern Queen Elizabeth und ihr 70. Thronjubiläum. Grund für die Newjsunkies Martin Adam und Franziska Hoppen nachzufragen: Ist das wirklich noch zeitgemäß? Warum gibt es die Monarchie in so vielen europäischen Ländern noch – und was machen so Royals eigentlich den lieben langen königlichen Tag?

Download (mp3, 32 MB)
Israelis marschieren mit ihren Nationalfahnen durch das Damaskustor auf dem Weg zur Klagemauer im Rahmen des Flaggenmarsches zum Jerusalem-Tag.
dpa

Newsjunkies - Gewalt auf dem Tempelberg

Vor einem Jahr ist in Israel und den Palästinensergebieten das ausgebrochen, was heute der vierte Gazakrieg genannt wird. Auslöser war der sogenannte Jerusalemtag. Am vergangenen Wochenende fand dieser Tag wieder statt und erneut gab es Konflikte. Was da gerade passiert, beleuchten die Newsjunkies Martin Adam und Franziska Hoppen.

Download (mp3, 28 MB)
Neubauten, Maximilians Quartier, in Schmargendorf, Berlin-Wilmersdorf (Bild: dpa)
picture alliance / Bildagentur-online

Newsjunkies - Wer kann die steigenden Mieten stoppen?

Für Millionen Mieter in Deutschland wird jetzt auch noch die Wohnung teurer: Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia zieht die Preise an. Grund für die Newsjunkies Martin Adam und Franziska Hoppen zu fragen: Könnte die Politik jetzt nicht den Mietmarkt regeln? Welche Ideen sind im Umlauf und wie realistisch sind sie?

Download (mp3, 33 MB)
Podcast "Alles ist anders - Krieg in Europa"
ARD

Alles ist anders - Krieg in Europa - Wie erlebt Deutschlands russischsprachige Community den Ukraine-Krieg? (23)

Der Krieg in der Ukraine bewegt die russischsprachige Community in Deutschland ganz besonders. Unterschiedliche Meinungen prallen aufeinander – auch, weil diese sehr heterogene Gruppe aus unterschiedlichen Gemeinschaften besteht. Das zeigen schon die Hosts Alina Braun und Alexander Moskovic: Beide haben russische Wurzeln. Alina ist aber in Kasachstan geboren und hat eine russlanddeutsche Migrationsgeschichte. Alex' Eltern kamen als jüdische Kontingentflüchtlinge aus Russland nach Deutschland. Was diese Migrationsgruppen unterscheidet, wird ein Thema dieser Podcastfolge sein. Und es geht um diese Fragen: Wie viele "Russen" in Deutschland sind tatsächlich pro Putin und pro Krieg? Welche Rolle spielen dabei die russischen Medien? Was ist dran am Vorwurf der Russophobie, also einer Russenfeindlichkeit? Wie gut ist die russischsprachige Community integriert? Und wie tief ist der Riss, der wegen des Krieges durch diese Bevölkerungsgruppe geht?

 

Habt ihr weitere Fragen, Themenwünsche oder Feedback? Dann schreibt uns gern an allesistanders@wdr.de. Und noch ein Tipp: Wenn euch das Thema rund um die russischsprachige Community und die postsowjetische Identität noch mehr interessiert, dann hört gerne mal in die letzte Ausgabe des Podcasts "SWR Aktuell Mondial" rein: https://rbburl.de/mondial

Download (mp3, 61 MB)
Gerät das Einstimmigkeitsprinzip in der EU an Grenzen?
BELGA

Newsjunkies - Die EU in der Veto-Falle

Das stark abgeschwächte EU-Embargo auf russisches Öl zeigt es wieder: die EU braucht lange, bis sie Entscheidungen trifft und die sind dann oft der kleinstmögliche Kompromiss. Die Newsjunkies Franziska Hoppen und Martin Adam fragen: Warum ist das eigentlich so und hat sich die EU mit ihrem Zwang zur Einstimmigkeit in einer Falle manövriert?

Download (mp3, 33 MB)
Podcast "Welt.Macht.China"
ARD

Welt.Macht.China - China und die Xinjiang-Recherche: Kurze Empörung und das war's? (3)

Mit der Veröffentlichung der #XinjiangPoliceFiles ist einem internationalen Recherche-Zusammenschluss eine große Enthüllung gelungen: Veröffentlicht wurden geheime Behördendaten aus China, die das Ausmaß des staatlichen Umerziehungslager-Alltags im chinesischen Landesteil Xinjiang zeigen. Im Leak enthalten sind Informationen über rund 300.000 durch die Behörden registrierte Chinesen, zum größten Teil gehören sie der muslimischen Minderheit der Uiguren an. Viele der veröffentlichten Informationen sind bereits seit Jahren bekannt, doch die Menge der Bilder, der Umfang der Namenslisten sowie die nun bekannt gewordenen Einzelschicksale haben weltweit für Entsetzen und Empörung gesorgt. Chinas Staats- und Parteiführung hingegen sieht in der Medienrecherche ein "Beispiel für die Verleumdung Xinjiangs durch china-feindliche Kräfte".

 

 

In dieser Podcast-Folge spricht Steffen Wurzel unter anderem mit BR-Datenjournalist Hakan Tanrıverdi, der die riesige Daten- und Bildermenge mit ausgewertet hat. Astrid Freyeisen beschreibt den bemerkenswerten Stimmungswandel in der deutschen Wirtschaft und Politik. Außerdem kommt ein Reporter zu Wort, der auf seinen Reisen nach Xinjiang viele Hürden zu bewältigen hatte. Bei Fragen und Feedback schreibt gerne an weltmachtchina@rbb-online.de. Mehr zu den "Xinjiang Police Files": https://rbburl.de/xinjiangpolicefiles Und bei "Das MedienMagazin" vom Bayerischen Rundfunk gibt es auch einen akustischen Blick hinter die Kulissen. "Wie liefen die Recherchen für Xinjiang Police Files?": https://rbburl.de/brmm

Download (mp3, 50 MB)
Das Logo der National Rifle Association of America (NRA) auf einem Smartphone-Bildschirm (Bild: picture alliance / STRF/STAR MAX)
picture alliance / STRF/STAR MAX

Newsjunkies - USA: Woran schärfere Waffengesetze scheitern

Ein 18-Jähriger erschießt 21 Menschen in einer US-Grundschule. Nur drei Tage später trifft sich die mächtigste Waffenlobbygruppe der USA. Auch nach dem jüngsten Schulmassaker deutet nichts darauf hin, dass bald schärfere Waffenregeln im US-Parlament beschlossen werden. Leonie Schwarzer und Konrad Spremberg sprechen über ein historisch gewachsenes Freiheitsverständnis – und zeigen, wie sich zumindest theoretisch etwas ändern könnte.

Download (mp3, 25 MB)
Symbolfoto Psychotherapie
picture alliance / Zoonar

Newsjunkies - So knapp sind Therapieplätze wirklich

Wer eine Psychotherapie braucht, muss Geduld haben: Eine exklusive rbb24-Datenrecherche zeigt, dass die Wartezeit auf einen Therapieplatz deutlich länger ist, als die Krankenkassen angeben. Konrad Spremberg und Leonie Schwarzer erklären, woher die Daten kommen und warum es so wenige Therapieplätze gibt.

Download (mp3, 30 MB)
Suat Serdar (Hertha BSC Berlin #8), Prince Boateng (Hertha BSC Berlin #27) und Team jubeln ueber den Sieg und Klassenerhalt
picture alliance / Eibner-Pressefoto

Hauptstadtderby - Hertha rettet sich - und das Hauptstadtderby (110)

Hertha hat es tatsächlich geschafft. Die Charlottenburger bleiben erstklassig und das Haupstadtderby bleibt on air. Ur-Unioner Christian Beeck gratuliert und gibt Ratschläge für die Zukunft, Hertha-Legende Axel Kruse blickt in die Glaskugel und spricht ausführlich über die Neuaufstellung an der Vereinsspitze und die Neubesetzung des Trainerpostens. Alles improvisiert, aber herzlich - in der Episode 110 des Podcasts, dessen Protagonisten Ihr weiter per Mail an hauptstadtderby@rbb-online.de erreicht.

Download (mp3, 47 MB)
Podcast "Welt.Macht.China"
ARD

Welt.Macht.China - Es ist kompliziert: Wie abhängig ist Deutschland von China? (2)

Das Label "Made in Germany" steht in China für Qualität, Verlässlichkeit und gutes Image. Deutsche Unternehmen verdienen in der Volksrepublik deswegen seit Jahrzehnten gutes Geld – vor allem deutsche Autokonzerne und Maschinenbauer. Mindestens 900.000 deutsche Arbeitsplätze hängen an Exporten nach China. Dass das für Abhängigkeiten sorgt, die auch politische Auswirkungen haben können, wollte in Deutschland lange kaum jemand wahrhaben. Warnungen vor zu viel Abhängigkeit von einem autokratischen System, das einen Großteil unserer Werte und Grundrechte nicht teilt, wurden oft als Panikmache abgetan. Doch spätestens der russische Überfall auf die Ukraine hat zu einem Umdenken geführt. In Politik und Wirtschaft wird plötzlich ganz offen über die Frage gesprochen, die in den vergangenen Jahrzehnten nur hinter vorgehaltener Hand gestellt wurde: Sind wir in Deutschland zu abhängig von China?

 

 

Antworten auf diese Frage geben in dieser Podcast-Folge Moderator Steffen Wurzel und das "Welt.Macht.China"-Team: Reporter Cui Mu hat bei deutschen Mittelständlern recherchiert, Ruth Kirchner beschreibt einen bemerkenswerten Stimmungswandel in Politik und Wirtschaft und ARD-China-Korrespondentin Eva Lamby-Schmitt zeigt auf, dass wirtschaftliche Abhängigkeit keine Einbahnstraße ist. Bei Fragen und Feedback schreibt gerne an weltmachtchina@rbb-online.de.

Download (mp3, 44 MB)
Affenpocken sind auf dem Vormarsch
www.imago-images.de

Newsjunkies - Keine Panik wegen Affenpocken

Ein kaum bekanntes Virus verbreitet sich weltweit, aber ein Vergleich mit SARS-CoV-2 bringt wenig. Affenpocken werden durch völlig andere Viren ausgelöst, eine Ansteckung ist viel unwahrscheinlicher. Dennoch rät die Weltgesundheitsorganisation zu Vorsicht. Leonie Schwarzer und Konrad Spremberg fassen die wichtigsten Erkenntnisse zusammen.

Download (mp3, 24 MB)
Hertha-Trainer Felix Magath beim Relegationsspiel gegen den Hamburger SV am19.05.2022
IMAGO / Jan Huebner

Hauptstadtderby - Endstation Hamburg? Hertha in der Relegation (109)

Vor dem Relegationsrückspiel in Hamburg analysieren Axel Kruse und Christian Beeck das 0:1 aus dem Hinspiel mit klaren Worten und deutlicher Kritik an Trainer Felix Magath (05:43). Nach Ausschnitten aus der aktuellen Pressekonferenz (14:13) legt sich der Fokus der Ex-Profis dann auf die Frage, was sich im Rückspiel alles ändern muss (17:20). Das Spiel HSV-Hertha hört Ihr live in voller Länge am Montagabend in der Sportschau App und auf rbb24inforadio.de

Download (mp3, 40 MB)
Kiew: Wolodymyr Selenskyj (r), Präsident der Ukraine, und Charles Michel, Präsident des Europäischen Rates, sprechen während einer Pressekonferenz nach ihrem gemeinsamen Treffen.
AP/dap

Newsjunkies - Kann die Ukraine in die EU?

Im Juni will die EU-Kommission über den Beitrittsantrag der Ukraine beraten. Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen will das mit Reformen im Land verbinden, Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hält einen schnellen Beitritt nicht für realistisch. Welche Optionen die Ukraine hat, darüber reden Martin Spiller und Ann Kristin Schenten.

Download (mp3, 26 MB)
Ein Traktor ist auf einem ausgetrockneten Acker in Beelitz im Einsatz und zieht eine Staubwolke hinter (Bild: dpa) sich her.
dpa

Newsjunkies - Wüste Brandenburg?

Jedes Jahr kommen auf der Welt neue Wüsten in der Größe von Irland hinzu. Eine UN-Konferenz beschäftigt sich zurzeit in der Elfenbeinküste mit dem Problem. In den nächsten Jahrzehnten könnte es fast die Hälfte der Menschheit betreffen. Auch in Brandenburg bilden sich wüstenartige Flächen. Über Verwüstung sprechen Martin Spiller und Ann Kristin Schenten.

Download (mp3, 23 MB)
Eine Frau hält Weizenkörner in den Händen.
dpa

Newsjunkies - Ukraine: Hunger als Kriegswaffe

Russland hat offenbar hunderttausende Tonnen Weizen in der Ukraine beschlagnahmt und weitere zehntausend Tonnen nach Syrien verschifft. Vor allem im Osten der Ukraine wird das für die Menschen immer mehr zum Problem. Und gleichzeitig droht eine globale Ernährungskrise. Martin Spiller und Ann Kristin Schenten sind heute die Newsjunkies.

Download (mp3, 23 MB)
Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik
rbb

Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik - Tag 84: Der 18. Mai 2022

Scheer (SPD): "Erneuerbare viel schneller ausbauen als bisher"
Nina Scheer, energiepolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion (ab 00:06)

Ukraine-Hilfe: FDP gegen gemeinschaftliche Schulden
Markus Herbrand, finanzpolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion (ab 07:09)

Team aus Den Haag ermittelt wegen Kriegsverbrechen in der Ukraine
Wenzel Michalski, Direktor des Deutschlandbüros von Human Rights Watch (ab 12:05)

Download (mp3, 25 MB)
Podcast "Alles ist anders - Krieg in Europa"
ARD

Alles ist anders - Krieg in Europa - Vier Wochen Ukraine: Wie erlebt eine Korrespondentin den Krieg? (22)

Triggerwarnung: In dieser Folge geht es teilweise explizit um die Folgen von Gewalt. ARD-Korrespondentin Silke Diettrich hat einen Monat lang aus der Hauptstadt Kiew und dem Norden der Ukraine berichtet. Sie war im Ort Butscha und hat die Folgen des Angrifsskrieges Russlands gesehen. In dieser Folge "Alles ist anders" nehmen wir uns Zeit, uns ihre Erlebnisse anzuhören. Es sind Leidensgeschichten, die tief unter die Haut gehen. Aber es geht auch um unerwartet fröhliche Begegnungen und einen ukrainischen Humor, der keine Grenzen kennt. Daniel Claus fragt seine Kollegin: Wie hält man diese Bilder aus, wie gehen die Menschen in der Ukraine damit um? Und was macht das mit einem, wenn man wieder zurück im Frieden ist? Schickt uns gern Feedback, Kritik oder Eure Themenvorschläge an: allesistanders@wdr.de

Download (mp3, 54 MB)
Ermittler des FBI betreten den "Tops" Supermarkt in Buffalo, in dem ein 18-Jähriger zuvor zehn Menschen erschossen hatte (Bild: dpa / Robert Bumsted)
dpa / Robert Bumsted

Newsjunkies - "Bevölkerungsaustausch": Wie gefährlich ist der rechte Mythos?

In der US-Stadt Buffalo erschießt ein 18-jähriger zehn Menschen. Im Netz findet sich sein rassistisches Gedankengut. Ein Teil davon: Die sogenannte “Replacement Theory”. Eine Verschwörungserzählung, die an den großen Bevölkerungsaustausch glaubt. In den USA folgen erschreckend viele Menschen diesem Glauben. Woran das liegt, schauen sich Martin Spiller und Ann Kristin Schenten an.

Download (mp3, 23 MB)
Wahlplakat von 2019 der Partei "Die Linke" mit dem Slogan "Wen gehört die Zukunft" (Bild: picture alliance/dpa/Revierfoto)
picture alliance/dpa/Revierfoto

Newsjunkies - Das Ende der Linken?

Eine weitere Landtagswahl hat gezeigt: Die Linkspartei ist in ihrer tiefsten Krise. Nur 2,1 Prozent konnte sie in NRW erzielen. Jetzt fragt sich die Linke, wie sie weiter existieren kann. Auf den Zustand der Partei blicken heute Martin Spiller und Ann Kristin Schenten.

Download (mp3, 25 MB)
Hertha-Torhüter Marcel Lotka frustriert nach der Niederlage in Dortmund
IMAGO / osnapix

Hauptstadtderby - Hertha im Alptraum, Union traumhaft (108)

Nach dem 34. Spieltag ist die Saison vorbei (also für fast alle...) und Christian Beeck feiert den Europa League-Einzug seiner Unioner tatsächlich auf Mallorca. Axel Kruse kann derweil bei Hertha gar nicht mehr hinsehen, wen wundert es - wenn man bedenkt, wie Hertha in letzter Sekunde auf den Relegationsrang gestürzt ist. Vielleicht ist dies eine der letzten Folgen dieses Podcasts, denn wenn Hertha absteigt, gibt es kein Derby mehr. Aber noch ist es nicht so weit und so bildet die Vorschau auf das Relegationsspiel gegen den HSV einen Schwerpunkt der Episode 108. Axel und Christian freuen sich über Post an hauptstadtderby@rbb-online.de

Download (mp3, 60 MB)
Bitcoin-Münzen vor schwarzem Hintergrund
picture alliance / CFOTO

Newsjunkies - Das Ende von Krypto?

Innerhalb weniger Tage sind Bitcoin und Co massiv abgestürzt. Tausende Privatanleger haben ihr Erspartes verloren. Manche sprechen schon vom Lehmann-Brothers-Moment der Kryptoszene. Was hinter dem Crash stecken könnte, schauen sich in dieser Folge Hendrik Schröder und Ann Kristin Schenten an.

Download (mp3, 24 MB)
Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik
rbb

Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik - Tag 79: Der 13. Mai 2022

CDU-Politiker Otte: Bundeswehr einsatzfähig machen
CDU-Verteidigungsexperte Henning Otte (ab 00:08)

 

Steinbach zu Raffinerie: Restunsicherheit bleibt
Brandenburgs Wirtschafts- und Energieminister Jörg Steinbach (SPD) (ab 05:55)

 

Bundesnetzagentur sieht Chancen in Energiesicherungsgesetz
Klaus Müller, Präsident der Bundesnetzagentur (ab 11:50)

 

Ukraine: So kommt das Getreide aus dem Land
Martin Rentsch von WFP Deutschland World Food (ab 19:44)

Download (mp3, 35 MB)
Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen), Außenministerin, unterhält sich in Gao in Mali im Feldlager Camp Castor mit Soldaten aus dem Sanitätsdienst
dpa

Newsjunkies - Warum bleibt die Bundeswehr in Mali?

Die Bundeswehr will vorerst in Mali bleiben und sogar noch mehr Soldaten in das Land schicken. Seit fast 10 Jahren ist Mali nun geprägt von Terror und politischen Konflikten. Daran konnte auch der Einsatz der Bundeswehr bisher nicht viel ändern. Über die Lage in Mali sprechen heute Jörg Poppendieck und Ann Kristin Schenten.

Download (mp3, 24 MB)
Podcast "Alles ist anders - Krieg in Europa"
ARD

Alles ist anders - Krieg in Europa - Mythos Siegermacht: wie wichtig ist er für Russland? (21)

Den Veteranen des Zweiten Weltkriegs gedenken, Kriegslieder singen und die große Militärparade auf dem Roten Platz in Moskau verfolgen: So wird typischerweise der 9. Mai, der Tag des Sieges, in Russland gefeiert. Alina Braun und Alexander Moskovic, die beide russische Wurzeln haben, teilen ganz persönliche Erinnerungen an diesen Tag. Aber sie werfen auch einen kritischen Blick auf den Siegermythos und was Präsident Wladimir Putin daraus macht: Was sollen verkleidete Kinder in Militärklamotten? Wurden Veteranen schon immer geehrt? Wie teuer ist diese Militärparade in der Hauptstadt? Wie wird dieser historische Tag politisch instrumentalisiert? Und was hat das mit der Ukraine zu tun? Bei Fragen, Themenwünschen oder Feedback schreibt uns gern an allesistanders@wdr.de

 

Und noch ein Tipp: Wenn ihr euch für China interessiert, hört gern rein in den neuen ARD-Podcast "Welt.Macht.China". Zum Auftakt geht's um Chinas Null-Covid-Politik und die Konsequenzen daraus – sowohl für China als auch für Deutschland: https://rbburl.de/weltmachtchina

Download (mp3, 46 MB)
Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik
rbb

Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik - Tag 76: Der 10. Mai 2022

"Putin ist Opfer seiner eigenen Propaganda geworden"
Reiner Schwalb, ehemaliger Militärattaché der deutschen Botschaft in Moskau (ab 00:06)

"Es braucht in Schwedt einen kompletten Umbruch"
Carsten Schneider, Ostbeauftragter der Bundesregierung (ab 06:20)

Alternative Versorgung der PCK-Raffinerie würde deutlich teurer werden
Joachim Ragnitz vom ifo-Institut für Wirtschaftsforschung in Dresden (ab 13:16)

Download (mp3, 26 MB)
Podcast "Welt.Macht.China"
ARD

Welt. Macht.China - China und die Corona-Pandemie: Welche Folgen hat die Null? (1)

Sozialer Unmut, wirtschaftliche Schäden: China zahlt einen hohen Preis für seine Null-Covid-Politik. Ein Ausstieg ist jedoch nahezu unmöglich. Das hat auch Konsequenzen für Deutschland. In dieser Podcast-Folge schauen wir nach Shanghai, in das Epizentrum des letzten Corona-Ausbruchs in China. Menschen dort beklagen sich über die fehlende Versorgung und Menschlichkeit der Regierung. Welche politischen Auswirkungen hat das? Inwiefern wird Deutschland die Folgen spüren? Die Antwort liefert Moderatorin Hang-Shuen Lee zusammen mit den ARD-Korrespondenten Eva Lamby-Schmitt in Shanghai und Benjamin Eyssel in Beijing sowie der langjährigen China-Korrespondentin Ruth Kirchner. Bei Fragen und Feedback schreibt gerne an weltmachtchina@rbb-online.de.

Download (mp3, 51 MB)
Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU).
IMAGO / Agentur 54 Grad

Newsjunkies - Der Daniel-Günther-Effekt

Die CDU hat ihren ersten Wahlsieg nach der Niederlage bei der Bundestagswahl eingefahren. Doch das liegt vor allem an einer Person: Ministerpräsident Daniel Günther. Warum der so beliebt ist und was die Wahl über die politische Stimmung in ganz Deutschland verraten könnte, darüber sprechen heute Jörg Poppendieck und Ann Kristin Schenten.

Download (mp3, 27 MB)
Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik
rbb

Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik - Tag 75: Der 9. Mai 2022

Göring-Eckardt fordert mehr Unterstützung für Republik Moldau

Bundestagsvizepräsidentin Katrin Göring-Eckardt (B90/Die Grünen) (ab 00:06)

"In Wirklichkeit ist die Stimmung in Russland bedrückt"
Irina Scherbakowa, Mitbegründerin der Menschenrechtsorganisation Memorial (ab 05:25)

"Desertieren ist oft verantwortungslos"
Michael Wolffsohn, Historiker (ab 10:58)

"Putin stimmt die Bevölkerung auf Krieg ein"
Jörg Baberowski, Osteuropa-Experte an der Humboldt-Universität (ab 22:41)

Download (mp3, 37 MB)
Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik
rbb

Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik - Tag 73: Der 7. Mai 2022


AfD-Politiker: Deutschland haaresbreit davon entfernt, Kriegspartei zu werden

Rüdiger Lucassen, verteidigungspolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion (ab 00:06)

Hilfsbereitschaft für Flüchtlinge lässt nach

Stephan Ozsváth, rbb24Inforadio-Reporter (ab 05:49)


Ukraine: Evakuierung auf eigene Faust

Andrea Beer, ARD-Korrespondentin (ab 09:22)

 

Ukraine aktuell

Marius Reichart, ARD-Korrespondent (ab 12:55)

Download (mp3, 20 MB)
Podcast "Welt.Macht.China"
ARD

Welt.Macht.China - Trailer: Neuer ARD-Podcast Welt.Macht.China - jetzt abonnieren

Was macht China zur Weltmacht und was macht die Welt mit China? Darum geht es im ARD-Podcast "Welt.Macht.China". Ein Team aus aktuellen und ehemaligen KorrespondentInnen und China-ExpertInnen schaut nicht nur von außen auf das Land, sondern tief hinein – mit Hintergründen, Analysen, Stimmen und auch einem Blick auf Klischees und Vorurteile, die es in Deutschland eventuell gibt. Hang-Shuen Lee und Steffen Wurzel moderieren "Welt.Macht.China" abwechselnd. Eine neue Folge gibt es ab dem 10. Mai 2022 jeden zweiten Dienstag. Habt ihr Fragen, Anregungen oder Kritik, dann schreibt gern an weltmachtchina@rbb-online.de.

Download (mp3, 2 MB)
Washington: Demonstranten protestieren vor dem Obersten Gerichtshof für das Recht auf Abtreibung
dap

Newsjunkies - Streit um Recht auf Abtreibung

In den USA könnte das bislang liberale Recht auf Abtreibungen gekippt werden. Welche Folgen das für Millionen von Frauen hätte und warum das deutsche Abtreibungsrecht im Vergleich auch problematisch ist, diskutieren die Newsjunkies Martin Adam und Franziska Hoppen.

Download (mp3, 29 MB)
Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik
rbb

Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik - Tag 72: Der 6. Mai 2022

Direktor Morré: Ukraine-Krieg ändert das Gedenken
Jörg Morré, Direktor des Museums Berlin-Karlshorst (ab 00:06)

Erinnerungen an das Ende eines Krieges
Ruth Winkelmann, 93-jährige Jüdin in Berlin (ab 05:12)

Politologe: Krieg in Ukraine ist Stellvertreterkrieg
Michel Wyss, Politikwissenschaftler an der Militärakademie der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ab 16:44)

Download (mp3, 33 MB)
Die NATO-Flagge am Sitz der NATO in Brüssel
IMAGO / Panama Pictures

Newsjunkies - Hintergrund: Was hat die NATO mit dem Ukraine-Krieg zu tun?

Seinen Einmarsch in die Ukraine rechtfertigt Russlands Präsident Wladimir Putin mit vielen unterschiedlichen Argumenten. Eines davon ist die NATO und ihre Osterweiterung. Aber hat die NATO tatsächlich mündliche oder auch schriftliche Absprachen mit Russland gebrochen? Kann man überhaupt von einer "Osterweiterung" sprechen? Und welche Rolle spielt die NATO eigentlich im Ukraine-Konflikt? Um diese Fragen zu beantworten, blicken unsere Hosts Alina Braun und Florian Gregorzyk auf die Entstehungsgeschichte der NATO, die schon immer schwierige Beziehung zur Sowjetunion bzw. zu Russland, aber auch auf ganz aktuelle Entwicklungen - z.B. die immer konkreter werdenden NATO-Beitritts-Überlegungen von Finnland und Schweden.

 

Statt "Newsjunkies" gibt es heute eine Hintergrund-Folge unseres Partner-Podcasts "Alles ist anders", den der rbb zusammen mit WDR und SWR produziert.

Download (mp3, 37 MB)
Altölfilm mit Luftblasen durchsetzt (Bild: IMAGO / imagebroker/schauhuber)
IMAGO / imagebroker/schauhuber

Newsjunkies - Macht das Öl-Embargo Russland reicher?

Das Embargo von russischem Öl wird immer wahrscheinlicher. Der Plan steht. Jetzt müssen nur noch die 27 EU-Staaten abstimmen. Warum das schwierig wird, was ein Embargo wirklich bringt, und was das alles mit einer kleinen Stadt in Brandenburg zu tun hat, fassen Martin Adam und Franziska Hoppen zusammen.

Download (mp3, 37 MB)
Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik
rbb

Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik - Tag 70: Der 4. Mai 2022

Strack-Zimmermann: Reisediplomatie nicht parteipolitisch nutzen
FDP-Verteidigungspolitikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann (ab 00:06)

Ukraine-Expertin: "Wir sind alle betroffen von diesem Krieg"
Marieluise Beck, Gründerin der Nichtregierungsorganisation "Zentrum Liberale Moderne" (ab 06:28)

Experte: Bisher keine politische Wirkung der Sanktionen gegen Russland
Christian von Soest vom German Institute for Global and Area Studies (ab 12:58)

Download (mp3, 26 MB)
Podcast "Alles ist anders - Krieg in Europa"
ARD

Alles ist anders - Krieg in Europa - Wie sehr zerstört der Ukraine-Krieg die Umwelt? (20)

Lebensmittelknappheit, verseuchtes Grundwasser und Schäden, die die Menschen viele Jahrzehnte begleiten werden. In dieser Podcast-Folge richten Alina Braun und Daniel Claus den Fokus auf die Umweltzerstörung durch den Krieg in der Ukraine. Denn auch wenn die Umweltzerstörung im Krieg völkerrechtlich verboten ist, kann man jetzt schon beobachten, dass die Natur in der Ukraine leidet: Was passiert aktuell in Sachen Umweltzerstörung im Russland-Ukraine-Krieg? Wie sehr werden zerstörte Felder den Welthunger verstärken? Und wie lange wird es dauern, bis von Bomben verseuchte Böden und mit Giftstoffen belastetes Grundwasser wieder nutzbar sind? Bei Fragen, Themenwünschen oder Feedback schreibt gern an allesistanders@wdr.de.

 

Und noch ein Tipp: Wenn ihr hören wollt, was der Krieg in anderen Ländern angerichtet hat, hört gern rein in die aktuellen Folgen unserer Kolleg:innen vom Weltspiegel-Podcast, u.a. zum Jemen und zu Myanmar: https://rbburl.de/weltspiegelpodcast

Download (mp3, 41 MB)
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD, l) begrüßt Narendra Modi, Premierminister von Indien, mit militärischen Ehren zu den deutsch-indischen Regierungskonsultationen in Berlin
dpa

Newsjunkies - Besuch aus Indien

Der indische Premierminister Narendra Modi ist in Berlin zu Besuch: wichtige Gespräche stehen an. Warum Indien gerade jetzt so wichtig ist und was das am Ende auch mit dem Krieg in der Ukraine zu tun hat, fassen die Newsjunkies Martin Adam und Franziska Hoppen zusammen.

Download (mp3, 28 MB)
Wolodymyr Selenskyj (r), Präsident der Ukraine, und Antonio Guterres, Generalsekretär der Vereinten Nationen, reichen sich bei einer Pressekonferenz nach ihrem Treffen die Hände.
dpa/Ukrinform

Newsjunkies - Ukrainekrieg: Hat Diplomatie noch eine Chance?

UN-Generalsekretär Guterres zeigte sich geschockt. Noch während er sich in Kiew um Vermittlung bemüht, beschießen die Russen die Hauptstadt der Ukraine. Martin Spiller und Jörg Poppendieck fragen deshalb: War es das jetzt mit den internationalen Vermittlungsbemühungen? Oder sollte ein anderer Akteur versuchen, zu vermitteln - vielleicht sogar der Papst, die OSZE oder gar Deutschland?

Download (mp3, 21 MB)
Podcast "Alles ist anders - Krieg in Europa"
ARD

Alles ist anders - Krieg in Europa - Was hat die NATO mit dem Ukraine-Krieg zu tun? (19)

Seinen Einmarsch in die Ukraine rechtfertigt Russlands Präsident Wladimir Putin mit vielen unterschiedlichen Argumenten. Eines davon ist die NATO und ihre Osterweiterung. Aber hat die NATO tatsächlich mündliche oder auch schriftliche Absprachen mit Russland gebrochen? Kann man überhaupt von einer "Osterweiterung" sprechen? Und welche Rolle spielt die NATO eigentlich im Ukraine-Konflikt? Um diese Fragen zu beantworten, blicken unsere Hosts Alina Braun und Florian Gregorzyk auf die Entstehungsgeschichte der NATO, die schon immer schwierige Beziehung zur Sowjetunion bzw. zu Russland, aber auch auf ganz aktuelle Entwicklungen – z.B. die immer konkreter werdenden NATO-Beitritts-Überlegungen von Finnland und Schweden. Habt ihr weitere Fragen, Themenwünsche oder Feedback? Dann schreibt uns gern an allesistanders@wdr.de.

 

Und noch ein Tipp: Wenn ihr euch nicht nur für die Hintergründe, sondern auch für aktuelle Entwicklungen zum Krieg in der Ukraine und seinen Folgen für Deutschland und Europa interessiert, hört gern Montag bis Freitag bei den "Newsjunkies" vom rbb24 Inforadio rein. Immer nachmittags mit einer neuen Folge, in dieser Woche z.B. zu den Folgen des russischen Gaslieferstopps an Polen und Bulgarien oder den deutschen Panzerlieferungen an die Ukraine: https://rbburl.de/rbbnewsjunkies

Download (mp3, 50 MB)
Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik
rbb

Krieg in der Ukraine - eine Interview-Chronik - Tag 65: Der 29. April 2022

Diplomat Heusgen: "Auf Putin kann nur Putin einwirken"
Christoph Heusgen, Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz (ab 00:06)

Wehrbeauftragte Högl: Priorität für persönliche Ausstattung
Eva Högl, Wehrbeauftragte der Bundesregierung (ab 10:16)

Moldau-Expertin: "Momentan sehen wir ein mögliches Zündeln"
Susanne Schattenberg, Direktorin der Forschungsstelle Osteuropa an der Uni Bremen (ab 16:25)

Viele Polen sagen: Wir müssen unseren Brüdern und Schwestern helfen
Rebecca Barth, Korrespondentin (ab 23:11)

Schwarzer: "Ein dritter Weltkrieg ist zu befürchten"
Alice Schwarzer, Autorin (ab 35:10)

Download (mp3, 61 MB)
Podcast "Alles ist anders - Krieg in Europa"
ARD

Alles ist anders - Krieg in Europa - In Putins Schatten: Wie erleben Russen den Ukraine-Krieg? (18)

Die Menschen in der Ukraine leiden in einem furchtbaren Krieg, angezettelt vom russischen Präsidenten Wladimir Putin. Aber es gibt auch die andere Seite. Was macht der Ukraine-Krieg mit den Menschen in Russland? Wie nimmt die Bevölkerung dort die Situation wahr? Worüber darf nicht gesprochen werden und über was sprechen die Menschen hinter verschlossenen Türen vielleicht doch? Diese Fragen haben uns viele gestellt – und darüber haben wir mit Menschen in Russland geredet. Die Hosts Kristine Harthauer und Alexander Moskovic fragen auch, warum die große Mehrheit der Russen schweigt – aus Angst oder aus Zustimmung zum Krieg? Und es geht darum, wie viel Rückhalt Putin in der Bevölkerung wirklich hat. Habt ihr weitere Fragen, Themenwünsche oder Feedback? Dann schreibt uns gern an allesistanders@wdr.de.

Download (mp3, 38 MB)
Flugabwehrpanzer Gepard der Bundeswehr während einer Vorführung Der Flugabwehrkanonenpanzer Gepard, kurz Flak-Panzer Gepard, ist mit zwei 35mm Kanonen bewaffnet.
IMAGO / Sven Eckelkamp

Newsjunkies - Jetzt also doch - deutsche Panzer für die Ukraine

Lange hat sich die Bundesregierung gesträubt, nun bestätigte Justizministerin Christine Lambrecht (SPD) einen Deal über 50 deutsche Gepard Panzer an die Ukraine. Und das könnte erst der Anfang sein. Was bedeutet dieser fundamentale Richtungswechsel? Darüber sprechen Hendrik Schröder und Martin Spiller in den Newsjunkies.

Download (mp3, 25 MB)

Wirtschaft

Disney+-Logo auf einem Smartphone, Netflix-Schriftzug im Hintergrund
IMAGO / ZUMA Wire

Wirtschaft - Disney+ hat zu Netflix aufgeschlossen

Star Wars und Marvel-Comics - damit lassen sich Zuschauer locken. Aus den beiden Film-Welten hat Disney zuletzt Serien für seine Streaming-Plattform Disney+ gestrickt. Die war so erfolgreich, dass das Unternehmen den großen Konkurrenten Netflix nun eingeholt hat. Von Annika Krempel

Download (mp3, 4 MB)
Reisende und Zugbegleiterin im Gespräch vor einem ICE
IMAGO / HRSchulz

Wirtschaft - Bahn will Service im Fernverkehr verbessern

Die Bahn ist Opfer ihres eigenen Erfolgs: Nach der kräftigen Pandemie-Delle kommen die Reisenden jetzt so stark wie nie zuvor in die Züge zurück. Weil zugleich kräftig gebaut wird, wachsen die Verspätungen. Mit einem Maßnahmepaket im Fernverkehr will die Bahn nun gegensteuern. Von Johannes Frewel

Download (mp3, 3 MB)
Eine mit Solarzellen verkleidete Hausfassade (Bild: dpa / Karl-Josef Hildenbrand)
dpa / Karl-Josef Hildenbrand

Wirtschaft - Energie sparen - schwer gemacht

Energie sparen und Strom aus erneuerbaren Quellen erzeugen, ist das Gebot der Stunde. Viele Eigenheimbesitzer statten ihre Häuser zu diesem Zweck mit Solaranlagen aus. Bis sie die Anlagen in Betrieb nehmen können, gehen aber manchmal Monate ins Land. Von Franziska Ritter

Download (mp3, 4 MB)
Symbolbild: Wachstum an der Börse
IMAGO / Shotshop

Wirtschaft - Zeitenwende an der Börse - Comeback der Fondsmanager?

In Pandemiezeiten haben sich Millionen Menschen wieder an die Börse gewagt. Viele kaufen gar nicht einzelne Aktien, sondern folgen einfach einem ganzen Aktienindex. Doch die großen Börsen sind seit Jahresbeginn deutlich abgebröckelt und viele fragen sich: Macht das noch Sinn, eins zu eins einem Börsenbarometer zu folgen? Von Victor Gojdka

Download (mp3, 4 MB)
Ein Passagierflugzeug vom Typ Airbus A320-200 der Lufthansa
IMAGO / Olaf Schuelke

Wirtschaft - Deutsche Airlines laufen Wettbewerb hinterher

Personalmangel, Tausende gestrichene Flüge und Abfertigungs-Chaos bei Urlaubsflügen: In Deutschland kehrt die Luftverkehrsbranche nur langsam aus der tiefsten Krise seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs zurück. Der Luftfahrt-Bundesverband BDL zog eine durchwachsene Halbjahresbilanz. Von Johannes Frewel

Download (mp3, 3 MB)
Euro-Münzen neben einer fallenden Kurve.
picture alliance / Klaus Ohlenschläger

Wirtschaft - Was die Zinswende für die Börse bedeutet

Die Zinsen kommen zurück. Die großen Notenbank setzen – in unterschiedlichem Maße – die Leitzinsen herauf. Damit sorgen sie an der Börse für eine Zeitenwende. Denn die Niedrigzinsen hatten lange die Kurse befeuert. Wirtschaftsreporter Victor Gojdka blickt auf diese Entwicklung.

Download (mp3, 3 MB)
Ein sogenannter Reachstacker hebt auf dem Gelände von DB Cargo einen mit Autobatterien beladenen Auflieger von einem Bahnwaggon (Bild: picture alliance/dpa)
picture alliance/dpa

Wirtschaft - Trendwende gelungen? Bahn fährt Gewinn ein

Die Deutsche Bahn erholt sich von den Folgen der Pandemie, die Fahrgäste kehren zurück - allerdings wegen des 9-Euro-Tickets so zahlreich, dass die Infrastruktur überlastet ist. Um das zu ändern, stellt die Bahn ihre Kunden auf jahrelange Bauarbeiten mit entsprechenden Folgen ein. Von Johannes Frewel

Download (mp3, 10 MB)
Mehrere Server stehen in einem Rechenzentrum
picture alliance / Zoonar

Interview - Energiekrise: So lässt sich Abwärme von Rechenzentren nutzen

Die EU hat einen Gas-Notfallplan beschlossen - und es wird dringend nach Alternativen zu russischem Gas gesucht. Laut dem Digitalverband Bitkom könnte die Abwärme von Rechenzentren für Heizung und Warmwasser genutzt werden. Wie das funktionieren könnte, erklärt Simon Hinterholzer vom Berliner Borderstep Institut für Nachhaltigkeit und Innovation.

Download (mp3, 8 MB)
Gasflammen auf einem Gasherd
picture alliance / NurPhoto

Interview - Gasmarkt-Experte: "Gazprom macht das sehr geschickt"

Die EU-Staaten haben sich am Dienstag auf einen Notfallplan geeinigt, um weniger Gas zu verbrauchen. In der Branche sei man sich einig, dass der russische Konzern Gazprom technische Arbeiten vorschiebt, um die Lieferung zu drosseln, erklärt Heiko Lohmann, Herausgeber des monatlichen Informationsdienstes "Gasmarkt Deutschland".

Download (mp3, 9 MB)
Eine Frau sitzt in einem Buero und dreht die Heizung auf (Bild: picture alliance/dpa Themendienst/Christin Klose)
picture alliance/dpa Themendienst/Christin Klose

Wirtschaft - Mehr Homeoffice, um Gas zu sparen?

Ab Herbst könnte eine Neuauflage von Homeoffice bevorstehen - nicht wegen der Pandemie, sondern um in den Firmen Gas zu sparen und die Energiekosten zu senken. Doch was halten Unternehmen selbst davon? Von Johannes Frewel

Download (mp3, 4 MB)
Fotovoltaik-Anlage an einem Hochhaus am Helene-Weigel-Platz in Berlin-Marzahn
picture alliance / Bildagentur-online/Schoening

Wirtschaft - Letzte Chance zur Bewerbung um Solar-Preis

Berlin will den Anteil von Solarstrom am Energiemix drastisch erhöhen. Dafür braucht es innovatives Engagement: von Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürgern. Um dieses zu fördern, lobt die Landesverwaltung einen Preis für herausragende Solar-Projekte aus. Von Anna Corves

Download (mp3, 3 MB)
Ein Gaszähler mit Leitungen.
dpa/Chromorange

Interview - Stadtwerke fordern staatliche Hilfen

Seit Donnerstag fließt wieder Gas durch die Ostsee Pipeline Nord Stream 1 nach Deutschland. Entspannt sei die Versorgungslage deshalb noch lange nicht, warnt Ingbert Liebing vom Verband kommunaler Unternehmen. Es brauche Hilfsmaßnahmen für Stadtwerke und Verbraucherinnen und Verbraucher.

Download (mp3, 8 MB)
Eine Frau hebt Bargeld mit einer EC Karte an einem Bankautomaten ab
picture alliance / Fotostand

Wirtschaft - Ära der Negativzinsen endet

Sparen ist keine leichte Sache, erst recht nicht für Leute mit kleinem Einkommen. Umso ärgerlicher, wenn selbst für kleine Guthaben Gebühren erhoben werden. So ist es bei vielen Banken seit Jahren. Die könnten aber bald der Vergangenheit angehören. Von Anna Corves

Download (mp3, 4 MB)
Hausfassaden in der Siegriedstraße in Berlin-Neukölln.
picture alliance / Bildagentur-online

Vis à vis - Patrick Burow: Klärt Irrtümer im Mietrecht auf

Wohnen muss jeder. Durch die angespannte Lage auf dem Wohnungsmarkt erhält das Thema zusätzliche Brisanz. Zwischen Mietern und Vermietern knallt es immer häufiger – wobei es Fehler und Dickköpfe auf beiden Seiten gibt. Patrick Burow ist Zivil- und Amtsrichter und hat ein Buch über Irrtümer im Mietrecht geschrieben. Von Annika Krempel

Download (mp3, 16 MB)
Gashahn einer Gasheizung im Keller eines Wohnhauses
picture alliance / SVEN SIMON

Wirtschaft - Nord Stream 1: Gaslieferung läuft wieder an

Europa atmet auf: Durch die Ostseepipeline Nord Stream 1 fließt wieder russisches Gas. Nach einer zehntägigen Wartungspause hatten viele befürchtet, dass der Gashahn zu bleibt. In welchem Umfang Gas geliefert wird und was das für den nächsten Winter bedeutet, erklärt Beate Hoffbauer.

Download (mp3, 4 MB)
Bauarbeiten sind im Quartier Heidestraße in Mitte in der Nähe des Hauptbahnhofs im Gange
dpa-Zentralbild

Wirtschaft - Warnsignale am Immobilienmarkt

Wer die Berliner Preise am Immobilienmarkt verfolgt, wird kaum etwas anderes entdecken, als dass die immer weiter klettern. Doch das ist nicht überall so - einige Experten reden schon von einer Trendumkehr. Constantin Röse über Tendenzen an einem ziemlich heißgelaufenen Markt.

Download (mp3, 3 MB)
Eine junge Frau sitzt mit einem Laptop auf dem Sofa neben einem aufgeschalgenen Aktenordner (Bild: dpa / Christin Klose)
dpa / Christin Klose

Wirtschaft - Geldanlage für junge Leute

Gerade junge Menschen werden regelmäßig aufgefordert, sich Rücklagen zu bilden und in die Altersvorsorge zu investieren. Wirtschaftsreporterin Juliane Gunser hat nachgefragt, was sie aus ihren Ersparnissen machen kann und sich Tipps bei Profis geholt.

Download (mp3, 3 MB)
Eine Kriminaloberkommissarin sitzt in einem Büro vor einem Auswertungscomputer auf der Suche nach Kinderpornografie und Fällen von sexuellem Missbrauch.
dpa

Wirtschaft - Vorsicht beim Posten von Kinderfotos

Die sozialen Netzwerke leben davon, dass man möglichst viel Zeit bei ihnen verbringt. Nutzerinnen und Nutzer zu binden gelingt besonders gut, wenn sie etwas von sich preisgeben. Das kann allerdings Risiken bergen - gerade für Kinder. Davor warnt die Initiative "Deutschland sicher im Netz". Von Anja Dobrodinsky

Download (mp3, 4 MB)
Kisten mit Fairtrade Bananen werden in einem Supermarkt in Berlin transportiert.
picture alliance / photothek

Wirtschaft - Fruchthandel: Schiffe stauen sich vor Antwerpen

In Schiffscontainern reisen Früchte über die Ozeane um die halbe Welt, ehe sie bei uns im Supermarkt landen. Doch Schiffstransporte sind in der Krise teurer und unzuverlässiger geworden. Nicht nur Verbraucher und Händler kämpfen mit den Folgen, sondern auch der Hafen im belgischen Antwerpen. Von Johannes Frewel

Download (mp3, 3 MB)
Energetische Sanierung von Wohnhäusern, älteres Mehrfamilienhaus ist eingerüstet, bekommt eine Wärmedämmung und neue Fenster
Jochen Tack

Wirtschaft - Serielle Sanierung von Wohngebäuden

Wenn Deutschland seine Klimaziele erreichen will, muss der Gebäudebestand saniert werden – und zwar schell. Doch Material und Handwerker sind knapp, die Kosten auf den Baustellen steigen. Eine Idee aus den Niederlanden könnte Abhilfe schaffen. Von Franziska Ritter

Download (mp3, 4 MB)
Symbolbild: Grundsteuer
dpa

Interview - Viel Papierkram: Die Grundsteuer wird neu erhoben

Die Grundsteuer wird wegen eines Urteils des Bundesverfassungsgerichts neu erhoben - Eigentümer müssen von jetzt an bis spätestens Ende Oktober für jedes ihrer Objekte Unterlagen einreichen. Es gehe um Infos zu ihrer Person, dem Grundstück und der Immobilie, die darauf steht, sagt Michael Beumer von der Stiftung Warentest.

Download (mp3, 6 MB)
Geldbörse mit Geldscheinen auf Heizung
IMAGO / Christian Ohde

Wirtschaft - BBU erwartet massiv steigende Heizkosten

Neue Fenster, ein gedämmtes Dach und eine moderne Heizung - die meisten Wohnungen der Wohnungsgesellschaften in Berlin und Brandenburg sind bereits teilweise oder gar vollständig modernisiert. Aber jetzt schlägt die Gaskrise zu, Heizen und Duschen werden deutlich teurer, so warnt der Immobilienverband BBU. Von Johannes Frewel

Download (mp3, 3 MB)
Symbolbild Verbrenner-Aus: Ein symbolischer Holzstempel mit der Aufschrift "Verbrennerverbot", gehalten von einer Hand im Anschnitt vor einer EU-Flagge auf einer Betonwand mit Riss als Hintergrund (Bild: dpa)
dpa

Interview - EU-Beschluss: Verbrenner-Aus mit Hintertür

Die Entscheidung der EU-Umweltminister, dass ab 2035 Neuwagen in der Europäischen Union emissionsfrei sein sollen, wirft Fragen auf. Autohersteller und Zulieferer müssen sich schnell umstellen, wenn sie es noch nicht getan haben, sagt Stefan Bratzel, Experte für Zukunftsfragen der Mobilität und Automobilwirtschaft.

Download (mp3, 10 MB)
1 und 2 Cent Münzen Kleingeld in der Geldbörse
www.picturedesk.com

Wirtschaft - Inflation trifft Ärmere deutlich stärker

Die Inflation erreicht von Monat zu Monat immer neue Rekordmarken. Eine Trendwende ist bisher nicht in Sicht. Eine Untersuchung von Ökonomen der gewerkschaftlichen Hans-Böckler-Stiftung zeigt: Für Ärmere macht sich die Teuerung noch viel heftiger bemerkbar, als es die offiziellen Zahlen ausweisen. Von Johannes Frewel

Download (mp3, 4 MB)
Das Logo der US-Notenbank Federal Reserve, Das Logo der Europäischen Union und Das Logo der Russischen Zentralbank sind auf Geldscheinen in einem Büro zu sehen.
IMAGO / Silas Stein

Wirtschaft - Russland zahlungsunfähig - oder doch nicht?

Fällige Zinsen in Höhe von 100 Millionen Dollar hat Russland nicht bezahlt - ist damit laut internationaler Regeln also zahlungsunfähig. Moskau aber widerspricht, man wolle zahlen und habe gezahlt. Doch die Sanktionen wegen des Überfalls auf die Ukraine haben die Überweisung verhindert. Von Bianca von der Au

Download (mp3, 4 MB)
Gleissperrung am Hauptbahnhof Frankfurt aufgrund von Sanierungsarbeiten
IMAGO / Ralph Peters

Wirtschaft - Mehr Geld für das Schienennetz

Mehr Geld für die Bahn: Der Bund will das marode Schienennetz sanieren. Ab 2024 sollen die am stärksten befahrenen Gleisstrecken im Land erneuert werden. Wie soll das in Zeiten in die Höhe schnellender Baukosten funktionieren soll? Von Franziska Ritter

Download (mp3, 3 MB)
In Berlin wird weiterhin gebaut, hier an der Mühlenstraße.
IMAGO / Sabine Gudath

Wirtschaft - Nachfrage nach Wohneigentum sinkt

Am Immobilienmarkt steigen die Preise nicht mehr ganz so schnell. Offenbar lässt die Nachfrage nach Eigentumswohnungen nach, weil die schwieriger zu finanzieren sind. Mietwohnungen sind allerdings nach wie vor sehr gefragt. Von Johannes Frewel

Download (mp3, 4 MB)

Kultur

filmstill_"Alcarràs" von Carla Simón_foto: Lluis Tudela/Berlinale 2022
Lluis Tudela/Berlinale 2022

Kinogespräch - Filmemacherin Carla Simón über "Alcarràs"

Carla Simón ist mit dem Porträt einer in ihrer Existenz bedrohten katalanischen Familie eine menschlich erzählte Kapitalismus-Kritik gelungen. Für die Entwicklung ihrer eigenen Projekte aber habe der "Goldene Bär" der Berlinale nicht wirklich viel verändert. Von Alexander Soyez

Joel Rovira (v.l.n.r.), Ainet Jounou und Isaac Rovira in einer Szene des Films "Alcarràs".
picture alliance/dpa/Berlinale

Kultur - Von Pfirsichen und Familie: "Alcarrás" ist neu im Kino

Auf der Berlinale wurde Carla Simons "Alcarrás" mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet. An diesem Donnerstag kommt der Film in die Kinos - die Geschichte einer Familie von Pfirsichbauern im Norden Spaniens. Außerdem starten "Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr" und "Nope". Von Alexander Soyez

Seeed live auf der Bühne
KEYSTONE

Kultur - Seeed in der Wuhlheide: Umarmt von Gute-Laune-Musik

Nach dem unerwarteten Tod von Frontmann Demba Nabé und der Pandemie bedingten Absage vieler Konzerte war ungewiss, wann und wie es weitergeht mit Seeed. Jetzt also gleich eine ganze Konzertreihe auf der Parkbühne Wuhlheide. Am Dienstagabend war der Auftakt. Von Alexander Soyez

Keyvisual "Schliemanns Welten" in der James-Simon-Galerie foto: Staatliche Museen zu Berlin
Staatliche Museen zu Berlin

Kultur - James-Simon-Galerie: zur Halbzeit von "Schliemanns Welten"

Mit der Entdeckung von Troja ist Heinrich Schliemann als wohl berühmtester Archäologe in die Geschichte eingegangen. Aber er war auch Weltreisender und Geschäftsmann. Von seiner schillernden Persönlichkeit erzählt anlässlich seines 200. Geburtstages eine große Schau. Von Sigrid Hoff

Eine alte Frau und ein alter Mann halten sich an den Händen
IMAGO / Action Pictures

Vis à vis - Gabriele von Arnim: Das Leben ist ein vorübergehender Zustand

Auf den ersten Blick geht es in Gabriele von Arnims Buch "Das Leben ist ein vorrübergehender Zustand" um die Pflege. Denn die Journalistin und Autorin hat ihren Mann zehn Jahre lang zu Hause gepflegt. Aber in ihrem Buch geht es um noch viel mehr: Um Liebe, Freundschaften, das Wohnen und Zuversicht. Von Anke Burmeister

Menschen mit Kaffeetassen im Gespräch
Colourbox

Kultur - Sprachverwirrung in der Familie

"Die Macht der Mehrsprachigkeit - über Vielfalt und Herkunft" heißt ein Buch von Schriftstellerin und rbb24 Inforadio-Kolumnistin Olga Grjasnowa. Bei ihr am Frühstückstisch werden vier verschiedene Sprachen gesprochen. Wie funktioniert das, wenn die Familie nicht mehr dieselbe Muttersprache hat? Von Nadine Kreuzahler

ARCHIV: Das EUYO im Jahr 2013 in Berlin
Peter Adamek

Kultur - Stars von Morgen: Das European Union Youth Orchestra

"Hier spielt die ZUKUNFT" - unter dieser Überschrift findet im Konzerthaus derzeit das Festival "Young Euro Classics" mit verschiedenen europäischen Jugendorchestern statt. Am Montag war das Jugendorchester der Europäischen Union zu Gast. Von Hans Ackermann

ARCHIV: Die deutsche Sängerin Lotte Lehmann (1934)
IMAGO / United Archives International

Kultur - Wer war Lotte Lehmann?

Bei der dreiwöchigen "Lotte Lehmann Akademie" zeigen junge Opernprofis, was sie können. Angesiedelt ist diese Akademie in Perleberg, der Geburtsstadt von Lotte Lehmann (1888-1976), die zu den besten Sopranistinnen ihrer Zeit gehörte. Von Bernd Dreiocker

Fred Gravel in "Fear and Greed"
yako (Jean-Christophe Yacono)

Kultur - So war das erste Wochenende beim "Tanz im August"

"Tanz im August" heißt das internationale Tanzfestival, das am Wochenende begonnen hat. Und das gleich mit vier Deutschlandpremieren: Choreographien aus Afrika, Australien, Schweden und Kanada – eine Weltreise also. Von Frank Schmid

Porträt und Buchcover_Matthias Politycki: "Mein Abschied von Deutschland"_foto: Picture Alliance/Verlag Hoffmann und Campe
Picture Alliance/Verlag Hoffmann und Campe

Starke Sätze - Matthias Politycki und "Mein Abschied von Deutschland"

Er konnte in Deutschland nicht mehr so schreiben, wie er wollte: Sprache mit dem Gendern mache ihn unfrei. Matthias Politycki stellt sich gegen eine ideologisch vereinnahmte Debattenkultur. Anna Pataczek befragt den Autor im Literarischen Sommergespräch.

Young Euro Classic - schwarze Musikerin (Bild: MUTESOUVENIR / Kai Bienert)
MUTESOUVENIR / Kai Bienert

Kultur - Politische Bewegungen erreichen Young Euro Classic

"Hier spielt die Zukunft" ist das Motto von "Young Euro Classic". Am Abend wird das Musikfestival im Berliner Konzerthaus eröffnet - mit dem "National Youth Orchestra of the United States of America". Reporterin Maria Ossowski hat mit der Festivalleiterin Gabriele Minz über das diesjährige Festival der Nachwuchsmusiker:innen aus aller Welt gesprochen.

Halbzeit bei der documenta
dpa

Interview - Münchner Lenbach-Haus widmet sich Documenta-Ausstellungen

Es ist Halbzeit bei der Documenta-Ausstellung in Kassel. Die Antisemitismus-Vorwürfe wegen eines Banners eines indonesischen Kunst-Kollektivs wiegen nach wie vor schwer. Matthias Mühling, Direktor des Münchner Lenbach-Hauses, rät zu mehr Abstand für eine abschließende Beurteilung.

Mit schwarzem Tuch verhuellt ist das Grossgemaelde "People’s Justice" (2002) mit den umstrittenen Figuren des Kollektivs Taring Padi. (Bild: picture alliance/ dpa)
picture alliance/ dpa

Vis à vis - Meron Mendel: Eine jüdische Stimme im documenta-Streit

Nach dem Antisemitismusskandal bei der documenta fifteen sollte Meron Mendel, Leiter der Bildungsstätte Anne Frank in Frankfurt, die Kunstschau eigentlich zur Klärung und Aufarbeitung des Skandals beraten. Doch dazu kam es nicht. Kulturkorrespondentin Maria Ossowski hat Mendel gefragt, warum.

Adam Linder | LOYALTY
Diana Pfammatter

Kultur - "Tanz im August": Drei Wochen zeitgenössischer Tanz

Das Festival "Tanz im August" präsentiert 27 Tanzproduktionen mit Künstlerinnen und Künstlern aus 25 Ländern – drei Wochen lang fast überall in der Stadt. Es ist das das größte und bedeutendste Festival in Deutschland für den zeitgenössischen Tanz. Von Frank Schmid

Funny van Dannen
IMAGO / Hartenfelser

Kultur - Phänomenal: Funny van Dannen im SO36

Zwanzig neue Lieder sind auf Funny van Dannens neuem Album "Kolossale Gegenwart", über Karl Lauterbach, über Jägerinnen und über lachsfarbene Unterwäsche. Am Donnerstag er sein neues Werk im SO36 in Kreuzberg vorgestellt. Von Simon Brauer

Gerhard Wittmann (l) als Leopold, Sebastian Bezzel als Franz und Lisa Maria Potthoff als Susi in einer Szene des Films "Guglhupfgeschwader"
picture alliance/dpa/Constantin Film Verleih | Bernd Schuller

Kultur - Sebastian Bezzel: Mehr als Dorfpolizist Eberhofer

"Guglhupfgeschwader" schon der achte Teil der Rita Falk-Verfilmungen um Dorfpolizist Eberhofer in die Kinos. Wie immer, mit Sebastian Bezzel in der Hauptrolle. Auch er hat nicht damit gerechnet, dass aus einem kleinen Dorfpolizisten mal so ein Star werden würde. Von Alexander Soyez

Ukrainian Freedom Orchestra
ZDF/The Metropolitan Opera

Kultur - Das Ukrainian Freedom Orchestra spielt im Konzerthaus

Um ein Zeichen gegen Unterdrückung und Gewalt zu setzen, wurde das Ukrainian Freedom Orchestra gegründet, bestehend aus geflüchteten sowie auch im Ausland lebenden Musikern. Am Donnerstagabend gastieren die ukrainischen Musiker im Berliner Konzerthaus. Von Jan Pallokat

Konzert von The Rolling Stones in der Berliner Waldbühne am 3.8.2022
IMAGO / Carsten Thesing

Kultur - Die coolsten Opas des Planeten: Die Stones in der Waldbühne

Die Rolling Stones sind die größte noch aktive Band der Welt. Das Abschlusskonzert ihrer Europatour spielten sie bei tropischen Temperaturen und in der trotz horrender Ticketpreise ausverkauften Waldbühne – und lieferten ein fantastisches Konzert. Von Hendrik Schröder

Brad Pitt als Ladybug in einer Szene des Films "Bullet Train"
Sony Pictures

Kultur - Neu im Kino: "Bullet Train" und weitere Neustarts

Vor ein paar Wochen feierte Brad Pitt in Berlin schon die Deutschlandpremiere seines neuen Films "Bullet Train". Jetzt kommt die Actionkomödie auch regulär in die deutschen Kinos – als einer der Neustarts der Woche. Von Alexander Soyez

Vocal Recall
Vocal Recall, Thomas Nitz, Melanie Wiener

Kultur - "Vocal Recall": Musikalisches Kabarett in den Wühlmäusen

Kein Hit ist vor ihnen sicher: "Vocal Recall" versehen englische Popsongs mit deutschen Texten - und sind damit in der Kabarett-Szene erfolgreich. Am Mittwochabend gibt es in den Wühlmäusen ihr aktuelles Programm "Irgendwas stimmt immer". Von Magdalena Bienert

Die Rolling Stones am 15.September 1965 auf der Berliner Waldbühne
AP Photo

Kultur - Rückblick: Die Rolling Stones in der Waldbühne 1965

Die Rolling Stones sind die wohl dienstälteste Rockband des Planeten - jetzt sind sie mal wieder in Berlin. Am Mittwochabend sind die drei verbliebenen Band-Mitglieder in der Waldbühne zu erleben. Aber die Stones und die Waldbühne ... war da nicht mal was? Von Jens Lehmann

Gropius Bau Projekt_Digital Artist in Residence 2021/2022_Ana Prvački: Apis Gropius, 2022, gestaltet von NEEEU_foto: Ana Prvačk
Ana Prvačk

Kultur - "Apis Gropius": Projekt der serbischen Künstlerin Ana Prvački

Digitale Kunst ist Trend auf Kunstmärkten. Im Berliner Gropius Bau hat nun Ana Prvački als "Digital Artist in Residence" eine digitale Bieneninstallation vorgestellt. Sie imaginiert darin eine fiktive Bienenart, Apis Gropius, die das Publikum durch den Lichthof führt. Von Andrea Handels

Szene aus "Die Goldfische"
Sony Pictures

Kultur - Die Arbeit eines Sensitivity Readers

In vielen Kulturbereichen versucht man, bewusster mit Sprache umzugehen - etwa im Film. In den USA gibt es hierfür schon länger den Job des sogenannten "Sensitivity Readers", der Drehbücher auf Diskriminierung und Stereotype überprüft. Und auch In Deutschland werden sie mittlerweile eingesetzt. Von Barbara Behrendt

Jazz-Pianist Herbie Hancock
IMAGO / Le Pictorium

Kultur - Jazz-Urgestein: Herbie Hancock beim Citadel Music Festival

Seit den 50er-Jahren ist Herbie Hancock eine Musiklegende. Der Jazzpianist hat immer schon Neues versucht und riesigen Erfolg damit gehabt. Sein "Cantaloupe Island" ist ein Jazzklassiker. In der Zitadelle Spandau brachte er das Publikum zum Tanzen. Von Miron Tenenberg

Performance von Sebastián Romo und Citali Maldonadoa im Rahmen
André Wunstorf

Kultur - Kunst braucht Raum: Das "Project Space Festival" startet

"Kunst braucht Raum" - das ist die Grundidee hinter dem "Project Space Festival", das den gesamten August über in Berlin stattfindet. Heiko Pfreundt, einer der künstlerischen Leiter des Festivals, will damit auch auf die schwierige Raum-Situation der freien Szene aufmerksam machen.

Wissen

Multiple Sklerose: Antikörper attackieren Neuronen
IMAGO / Science Photo Library

rbb Praxis - Multiple Sklerose in jungen Jahren

Multiple Sklerose verläuft bei jedem anders und es ist schwer vorherzusagen, wann es wie weiterläuft. Und sie trifft auch sehr junge Menschen, die viele Weichenstellungen ihres Lebens, wie Familienplanung, noch vor sich haben. Von Ursula Stamm und Sybille Seitz

Dachdecker arbeiten in der prallen Sonne (Bild: dpa / Patrick Pleul)
dpa / Patrick Pleul

rbb Praxis - Berufskrankheit Weißer Hautkrebs

Viele Menschen arbeiten täglich stundenlang unter freiem Himmel. Der Sonnenschutz wird dabei oft vergessen. Die Quittung dafür folgt bei einigen Menschen erst Jahre später. Sie erkranken an weißem Hautkrebs, der bisher nur teilweise als Berufskrankheit anerkannt wird. Von Sybille Seitz

Bild des Esa-Astronauten Matthias Maurer im Inneren der Sieben-Fenster-Kuppel der Internationalen Raumstation.
picture alliance/dpa/ESA/NASA | Kayla Barron

Wissenswerte - Astronaut Matthias Maurer: Sechs Monate im Orbit

Ein Arbeitstag von zwölf Stunden, Samstag steht Sport und putzen an, nur am Sonntag hat man frei – klingt nicht so verlockend, doch "jeder Tag ist eigentlich voll mit irgendwelchen Höhepunkten", findet Matthias Maurer. Sein Job: Astronaut auf der Internationalen Raumstation. Über seine Zeit auf der ISS spricht er mit Axel Dorloff.

Fundstelle mit Überresten von mittelalterlicher Pechproduktion (Bild: Landesamt für Archäologie Sachsen)
Landesamt für Archäologie Sachsen

Geschichte - Archäologie in der Braunkohle

Bodenverfärbungen oder Eisenschlackeklötze: Was Laien leicht übersehen, lässt die Herzen von Archäologinnen und Archäologen höherschlagen. Die Funde im Vorfeld des Braunkohletagebaus Nochten verraten viel über die Besiedlung der Lausitz. Von Harald Asel

Hummeln stehen im Fokus des NABU-Insektenzählens
dpa

Interview - Naturschutzbund ruft zum Insektenzählen auf

Kann es sein, dass es in diesem Jahr weniger Mücken gibt? Dafür mehr Wespen? Der Naturschutzbund Deutschland NABU ruft ab Freitag dazu auf, eine Stunde lang in Gärten, Parks, auf Balkons und im Wald Insekten zu zählen. Laut Projektleiterin Daniela Franzisi stehen dieses Jahr die Hummeln im Fokus.

Junger Vater hält sein schreiendes Baby in den Händen
imago/MiS

rbb Praxis - Prävention gegen Schütteltrauma bei Babys

Gewalt gegen Kinder hat in der Pandemie zugenommen. Die häufigste Misshandlung im Säuglingsalter ist das Schütteltrauma, das besonders schwere Schäden hervorrufen kann. Allein in Deutschland versterben mehr als 100 Säuglinge pro Jahr daran. Von Sybille Seitz

Hand eines kleinen Kindes in einem Babybett.
picture alliance | Primoz J.

rbb Praxis - Radiologie liefert Hinweise bei Verdacht auf Kindesmisshandlung

Eine besonders traurige Entwicklung in der Pandemie ist zu Zunahme von häuslicher Gewalt, insbesondere gegen Kinder. Die Polizeiliche Kriminalstatistik verzeichnete für 2020 einen Anstieg um 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Nicht immer ist sofort erkennbar, wenn ein Kind Gewalt erfahren hat. Von Sybille Seitz

Junge Frau mit Krampfadern
mag

rbb Praxis - Hilfe gegen Krampfadern in jungen Jahren

Jetzt wird wieder Bein gezeigt, daher stören sie im Sommer auch ganz besonders: Krampfadern. Sie entstehen, wenn die Venenklappen nicht mehr richtig schließen und Venen quasi ausleiern. Krampfadern sollten früh behandelt werden, um schwere Komplikationen zu vermeiden. Von Sybille Seitz

Blick auf das Kernkraftwerk Emsland
picture alliance / SVEN SIMON

Interview - Wissenschaftler über Atomkraft: Sicherheit nicht gewährleistet

Angesichts der drohenden Gasknappheit wird in Deutschland über verlängerte Laufzeiten für Atomkraftwerke diskutiert. Michael Sterner, Professor für Energiespeicher und Energiesysteme, hält einen Streckbetrieb im kommenden Winter für vertretbar. Dennoch weist er auf die Gefahren der Atomkraft hin.

Ein Arzt operiert einen Patienten am Knie.
dpa

rbb Praxis - OP-Roboter unterstützen bei Gelenkersatz

Wenn Gelenke im Laufe des Lebens verschleißen, kann ein Austausch mit einem Gelenkersatz notwendig werden. In der neu eröffneten ENDO-Klinik am Helios-Klinikum Berlin-Buch werden die Chirurgen bei den Eingriffen durch einen Roboter unterstützt. Von Sybille Seitz

Frisches Obst und Gemüse
IMAGO / agefotostock

rbb Praxis - Prädiabetes wegessen? Zuckerkrankheit noch abwenden

"Prädiabetes" gilt als letzter Halt vor dem Diabetes Typ 2. Schaffen Betroffene keinen Wechsel in Sachen Ernährung und Gewicht, droht die voll ausgeprägte Zuckerkrankheit. Was hilft am effektivsten, das Steuer rumzureißen? Von Lucia Hennerici

08.11.2018, Sachsen-Anhalt, Halle (Saale): Im Präpariersaal der Medizinischen Fakultät an der Martin-Luther-Universität sezieren Studierende des 3. und 4. Studienjahres im Rahmen ihrer Ausbildung Körperspender (Bild: picture alliance/dpa)
picture alliance/dpa

Wissenswerte - Leistungsglaube und sozial ungleiche Realität

Wer welchen Beruf ausübt, ist hierzulande stark daran geknüpft, aus welcher Familie man kommt. In unserem Bildungssystem bestimmt die soziale Herkunft immer noch über den Erfolg, den junge Menschen in der Schule und Universität haben. Über die Ursachen spricht Lena Petersen mit der Soziologin Claudia Finger.

Zwei Mädchen schauen zusammen etwas auf dem Handy an
Colourbox

Interview - Tag der Freundschaft: Wie verändern Krisen unsere Beziehungen?

Der 30. Juli ist der internationale Tag der Freundschaft. Was ist wahre Freundschaft, und wie wirken sich Krisen wie die Corona-Pandemie oder der Ukraine-Krieg auf unsere Beziehungen aus? Das erforscht der Soziologe Janosch Schobin von der Universtität Kassel – und räumt dabei auch mit Vorurteilen über die Freundschaft auf.

Aufnahme 1931: Berlin, Osram-Werke, Dachgarten (Bild: Bundesarchiv)
Bundesarchiv

Geschichte - Berlin Upper East Side

Mehr als eine lokalgeschichtliche Erkundung eines Stadtquartiers ist das Buch "Berlin Upper East Side" von Martin Wiebel. Obwohl er Jahrzehnte in Köln als Dramaturg und Produzent tätig war, haben ihn die Geschichten aus Friedrichshain nie losgelassen. Von Harald Asel

Ein Mann sitzt mit Schwindel auf dem Sofa
Colourbox

rbb Praxis - Plötzlicher Lagerungsschwindel: Das steckt dahinter

Aufstehen, nach unten beugen, im Bett wälzen: Große Kopfbewegungen können Anfälle von Lagerungsschwindel auslösen und Betroffene quälen. Die Schwindelattacken dauern meist nur wenige Sekunden, sind aber extrem unangenehm und können auch gefährlich werden. Von Pia Kollonitsch und Lucia Hennerici

Dopaminergic Neuron
IMAGO / Science Photo Library

rbb Praxis - Mit Ultraschall gegen Parkinson

Parkinson - die Krankheit, die Menschen erst erzittern und dann erstarren lässt. Die klassische Therapie ist medikamentös - das kann aber zu starken Nebenwirkungen führen und hilft nicht immer. Ein anderer Ansatz ist der direkt am Gehirn - mit Ultraschall. Von Lucia Hennerici

Matthias Wemhoff, Direktor des Museums für Vor- und Frühgeschichte, zeigt im Rahmen einer Vorab-Pressekonferenz zur Ausstellung "Schliemanns Welten" ein eulengesichtiges Gefäß
dpa

Vis à vis - Wie umgehen mit dem Erbe Schliemanns, Herr Wemhoff?

Anlässlich seines 200. Geburtstags widmet das Museum für Vor- und Frühgeschichte dem bekanntesten deutschen Archäologen Heinrich Schliemann eine Sonderausstellung in der James-Simon-Galerie und im Neuen Museum. Im Mittelpunkt stehen Ausgrabungsfunde des Archäologen. Harald Asel sprach mit Museumsdirektor Matthias Wemhoff.

Sinusitis (Bild: picture alliance / BSIP)
picture alliance / BSIP

rbb Praxis - Hilfe gegen chronische Nasennebenhöhlenentzündung

Eine Nasennebenhöhlenentzündung kennen viele Menschen als akuten Infekt, sie kann aber auch chronisch werden und so zur Dauerbelastung. Einen neuen therapeutischen Ansatz verfolgt die Charité Berlin in einer Studie, bei der Biologika zum Einsatz kommen. Von Lucia Hennerici

Eine kontrollierte Explosion auf einem Flugfeld.
Colourbox

rbb Praxis - Wie man mit Schuss- und Explosionsverletzungen umgeht

Verletzungen durch Schüsse oder Explosionen sind in Europa zwar eher selten, doch Fachwissen darüber kann jederzeit gefragt sein - und vor allem muss es dann oft schnell gehen. Seit 2006 gibt es deswegen regelmäßig Wehr- und Katastrophensymposien verschiedener chirurgischer Fachrichtungen. Von Sybille Seitz

ARCHIV, bei Mexiko: Blauwal (Balaenoptera musculus). Ein Weibchen mit ihrem Kalb atmet an der Wasseroberflaeche (Bild: picture alliance / WILDLIFE)
picture alliance / WILDLIFE

Wissenswerte - Mystische Giganten: Über den Wal und das Staunen

Obwohl Wale zu den größten Tieren der Erde gehören, sind sie bislang wenig erforscht und bleiben geheimnisvoll. Der Journalist Oliver Dirr hat sich zum Walforscher entwickelt und über seine Erlebnisse und Beobachtungen ein Buch veröffentlicht. Axel Dorloff hat mit ihm gesprochen.

Protestaktion gegen die Volkszählung 1987 in München (Bild: imago images/WEREK)
imago images

Geschichte - Volkszählung: "Im Weigerungsfall durch Strafe erzwingen"

Von der Vorstellung, das ganze Volk müsse sich in einer Reihe aufstellen, bis zur offenen Ablehnung. Anlässlich des Stichtages für den diesjährigen Zensus am 15. Mai hat Harald Asel kurioses, aber auch ernstes über die Volkzählungen in Deutschland seit 1950 zusammengestellt.

Eine Wellness-Gästin im Arkona Spa im Neptun Hotel Warnemünde nimmt ein warmes Meerwasserbad mit Algen.
dpa-Zentralbild

rbb Praxis - Gesunder Urlaub mit Thalasso-Therapie

Das Wort "Thalasso" stammt aus dem Griechischen und bedeutet "Meer". In Meerwasser, Salz, Algen und Schlick sind wichtige Spurenelemente, Vitamine, Mineralstoffe und Proteine enthalten. Sie wirken heilend bei Atemwegs- und Hautkrankheiten oder bei Stress, können aber auch vorbeugend eingesetzt werden. Von Sybille Seitz

Leben

Mutter mit Töchtern am Strand essen Zuckerwatte
IMAGO / Westend61

100 Sekunden Leben - Andere Eltern

Das schlechte Gewissen ist nicht nur ein elementarer Bestandteil des eigenen Elterndaseins, sondern auch des Urteilens über andere Eltern - ob man möchte oder nicht, weiß unsere Kolumnistin Olga Grasnowa aus eigener Erfahrung.

Download (mp3, 2 MB)
Skulptur eines von Loriot erfundenen Waldmopses (Foto: imago images/imagebroker)
imago images/imagebroker

Unterwegs - Waldmöpse und Fische im Havelland

Der Gülper See liegt 70 Kilometer westlich von Berlin in der Nähe von Rathenow. Einer, der dort zuhause ist und den See besonders gut kennt, ist Wolfgang Schröder - Fischer in der vierten Generation. Tina Witte hat ihn auf einer Angeltour begleitet und anschließend noch Waldmöpse in Brandenburg an der Havel gesucht.

Download (mp3, 22 MB)
Symboldbild Bi-nationale Ehe (Bild: picture-alliance/ dpa)
picture-alliance/ dpa

Religion und Gesellschaft - Grenzenlose Liebe?

In Deutschland wächst die Zahl der Partnerschaften und Eheschließungen, bei denen zwei Menschen mit verschiedenen Staatsbürgerschaften sich finden. Welche Chancen, aber auch Konflikte tun sich bei interkulturellen Partnerschaften auf? Von Marcus Latton

Download (mp3, 21 MB)
Eine Tasse Kaffee steht auf dem Tresen eines Cafés
picture alliance / PantherMedia

100 Sekunden Leben - Mein Café ist nicht ganz dicht

Musikbeschallung in der Öffentlichkeit mag nicht jeder. Genauso störend kann es aber sein, wenn man sich an einen Sound gewöhnt hat – und der sich plötzlich ändert. Inforadio-Kolumnistin Doris Anselm ist das passiert. Sie weiß jetzt nicht mehr, wo sie ihren Kaffee trinken soll.

Download (mp3, 2 MB)
Ein großer Bernhardiner liegt auf einer Couch (Bild. IMAGO / Cavan Images)
IMAGO / Cavan Images

100 Sekunden Leben - Tierliebe

Kolumnistin Olga Grjasnowa fragt sich, wann es an der Zeit ist, sich von Wunschvorstellungen zu verabschieden. Vor allem, wenn sie das eigene Selbstbild zu einem Tier betreffen und aus der Kindheit stammen.

Download (mp3, 1 MB)
Blick auf die Altstadt von Cosenza in der italienischen Provinz Kalabrien (Bild: IMAGO / allOver-MEV)
IMAGO / allOver-MEV

Unterwegs - Die kalabrische Provinz Cosenza

Kalabrien ist die südlichste Region des italienischen Festlandes und macht gemeinhin durch Mafia-Skandale, hohe Arbeitslosigkeit und Abwanderung von sich reden. Doch die Region hat auch eine andere Seite. Die Provinz Cosenza etwa mit ihren großen Tälern und einer sehr reizvollen Provinzhauptstadt. Susanne Kilimann hat sie besucht und viele interessante Menschen getroffen.

Download (mp3, 22 MB)
Frankreich, Jambville, 1. Juli 2021: Staatssekretärin Sarah El Haïry beushct ein SNU Center (Service national universel bzw. Allgemeiner Nationaldienst) (Bild: picture alliance / abaca)
picture alliance / abaca

Religion und Gesellschaft - Sozialer Pflichtdienst für alle?

Die Franzosen haben ihn schon - den vierwöchigen Pflichtdienst für Jugendliche, der den Zusammenhalt der französischen Nation stärken soll. Gegen Bedienungsmentalität, Egoismus und Demokratieskepsis solll hierzulande ein soziales Pflichtjahr helfen, meint Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Seine Anregung stößt auf viel Skepsis, aber auch auf überraschende Zustimmung.

Download (mp3, 21 MB)
Pendler eilen im abendlichen Berufsverkehr vorbei an einem Regionalexpress der DB Deutsche Bahn auf ienem Bahnhof (BildIMAGO / Ralph Peters)
IMAGO / Ralph Peters

100 Sekunden Leben - Leiden im Regionalexpress

Noch bis Ende August werden für den Nah- und Regionalverkehr Fahrscheine zum Preis von monatlich 9 Euro angeboten. Unser Kolumnist Sebastian Schiller findet das 9-Euro-Ticket eigentlich eine gute Idee - allerdings: gerade im Sommer findet er Bahnfahren schwierig.

Download (mp3, 3 MB)