Aktuelle Veranstaltungen

Tasse mit Suppe
imago/INSADCO

Lunchtalk von Inforadio und Technologiestiftung Berlin - Soup & Science

So lange es Menschen gibt, schauen diese gen Himmel und fragen sich, ob sie allein im Weltall sind oder ob es da draußen Leben gibt. Was wären die Voraussetzungen dafür und wie sollten wir uns Außerirdische vorstellen? Thomas Prinzler befragt dazu die Geophysikerin Prof. Lena Noack vom Institut für Geowissenschaften an der Freien Universität Berlin am 16. Oktober 2018, um 12.30 Uhr.

Titelbild Newsletter Veranstaltungen
rbb/Parker

Service - Neu: Der Inforadio-Veranstaltungs-Newsletter

Sie wollen gerne an unseren Diskussions-Veranstaltungen "Forum" und "Treffpunkt Wissenswerte" teilnehmen? Dann registrieren Sie sich für den neuen Veranstaltungs-Newsletter, um keine Aufzeichnung mehr zu verpassen! Hier sagen wir Ihnen, wie es geht.

Inforadio präsentiert

Blick auf den zentralen Ausstellungsraum "Die heilige Stadt"
Jüdisches Museum, Yves Sucksdorff

Ausstellung im Jüdischen Museum Berlin - Welcome to Jerusalem

Am 10. Dezember 2017 eröffnete "Welcome to Jerusalem" - knapp anderthalb Jahre ist die Ausstellung im Altbau des Jüdischen Museums Berlin zu sehen. Während dieser Zeit ist die Dauerausstellung im Neubau geschlossen.

Ausstellungsansicht: "Unvergleichlich: Kunst aus Afrika im Bode-Museum"
Staatliche Museen zu Berlin / David von Becker

Unvergleichlich: Afrika im Bode-Museum

Erstmals trifft Kunst aus West-und Zentralafrika auf Meisterwerke aus Byzanz, Italien und Mitteleuropa - die Sonderschau im Bode-Museum ist seit dem 27. Oktober 2017 zu sehen.

Rückschau auf vergangene Veranstaltungen

RSS-Feed
  • Im Vorfeld der Parlamentswahlen in Afghanistan: Wahl-Poster des Kandidaten Fida Mohammad Olfat Saleh in Kabul (Afghanistan)
    AP

    Afghanistan - ein hoffnungsloser Fall?

    Seit drei Jahren ist die Parlamentswahl in Afghanistan überfällig. Mehrmals wurde sie wegen Sicherheitsbedenken und logistischer Probleme verschoben. Nun soll die Abstimmung am 20. Oktober stattfinden. Wie ist die Lage derzeit im Land am Hindukusch, das zivile und militärische Engagement des Westens? Wie ist es um die Hoffnungen der Menschen in Afghanistan bestellt? Darüber diskutierte Dietmar Ringel mit Gästen aus Wissenschaft und Publizistik.

  • Symbolbild: Zwei Männer auf einem Globus geben sich die Hand, imago/blickwinkel
    imago/blickwinkel

    Das Ende der Welt, wie wir sie kannten?

    Weltpolitik unberechenbar? Eliten ratlos? Bürger undurchschaubar? Starke Männer werfen vertraute Bündnisse um, die liberale Demokratie scheint in der Defensive. Und das Vertrauen in traditionelle Politik und Medien schwindet. Oder ist die Lage doch besser als die Stimmung? Über diese Fragen sprach Harald Asel in der Hertie School of Governance in einer öffentlichen Veranstaltung mit deren neuem Präsidenten Henrik Enderlein und dem Publikum.

  • 01.09.2018, Sachsen, Chemnitz: Polizisten rennen am Rande der Demonstration von AfD und dem ausländerfeindlichen Bündnis Pegida, der sich auch die Teilnehmer der Kundgebung der rechtspopulistischen Bürgerbewegung Pro Chemnitz angeschlossen haben, zu einem Einsatz
    imago stock&people

    Demokratie in der Krise?

    Nach den Ereignissen von Chemnitz stellt sich die Frage: Sind Fremdenfeindlichkeit, Demokratie-Skepsis sowie rechtsextreme und rechtspopulistische Strömungen ein besonderes ostdeutsches Problem? Oder ist das lediglich vorurteilsbehaftetes Sachsen-Bashing fast 30 Jahre nach der Wiedervereinigung? Über diese Fragen diskutierte Harald Asel mit seinen Gästen in der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur.

  • Gebirgslandschaft im Kaukasus (Russland)
    imago stock&people

    Am Rande Europas: Was wird aus den Staaten des Südkaukasus?

    "Georgia – Made by Characters" – unter diesem Motto präsentiert sich Georgien auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse. Über Georgien wie über den gesamten Kaukasus ist in Deutschland nicht sehr viel bekannt, einzig die ständig aufflammenden Konflikte rücken die Region immer wieder in den Fokus. Wie groß sind die Spannungen wirklich, und wie ergeht es der Bevölkerung? Darüber diskutierte Dietmar Ringel mit einem Journalisten und Experten aus der Wissenschaft.

  • Symbolbild Zensur
    imago/Friedrich Stark

    Achtung Zensur - neue Ausprägungen eines alten Themas

    "Zensur" ist der Schlachtruf der Stunde. Als Beschreibung rechtlicher Bedingungen wie als polemischer Begriff. Eine heftige gesellschaftliche Debatte über die Meinungsfreiheit ist entbrannt. Ein neues Buch will die komplexe Situation analysieren. Darüber spricht Harald Asel im Literaturhaus Berlin.

  • Das Forum

  • Forum-Aufzeichnung zum Thema Linke Bewegung am 5.9.18 im Babylon (Bild: rbb/Inforadio)
    rbb/Inforadio

    Braucht Deutschland eine neue linke Bewegung?

    Vor einigen Jahren gab es noch eine linke Mehrheit im Bundestag, die Sozialdemokraten regierten jedoch in der Großen Koalition mit. Seit der letzten Wahl würden die Sitze von SPD, Grünen und Linkspartei nicht mehr ausreichen. Sahra Wagenknecht hofft, mit einer linken Bewegung wieder mehr Durchschlagskraft zu erlangen. Ob das gelingen kann oder nicht, diskutierte Dietmar Ringel mit Gästen aus Politik und Wissenschaft.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Podium v.l.n.r. Christian Alexander Scholber, Iris Pigeot, Harald Asel, Gert G. Wagner (Bild: Inforadio/Kilian)

Das Forum

Im Forum begegnen sich jede Woche hochrangige Gesprächspartner aus allen Bereichen des modernen Lebens. Aktuelle politische, kulturelle und religiöse Ereignisse in Deutschland und der Welt sind Gegenstand der Debatten.

Der Roboter I2D2s mit seinem Erfinder Christoph Hocke (Bild: dpa)
dpa

WissensWerte

Was ist wissenswert in Naturwissenschaft und Technik? Auf diese und andere Fragestellungen rund um Wissenschaft und Forschung geben Thomas Prinzler und  Kollegen Antworten.