Aktuelle Veranstaltungen

Ein Paar streitet auf einer Parkbank (Bild: imago/Panthermedia)
imago/Panthermedia

Das Forum mit Harald Asel - Warum wir streiten müssen!

"Streit – eines der Themen, zu denen jeder etwas sagen kann", so beginnt das neue Buch der Berliner Politikwissenschaftlerin Andrea Römmele. Wird in politischen und gesellschaftlichen Debatte in Deutschland eigentlich zu viel oder zu wenig gestritten - über die falschen Themen oder auf die falsche Weise? Darüber spricht Harald Asel am 21. Februar 2019, um 18.00 Uhr mit seinen Gästen.

Eine junge Frau gießt Pflanzen in den Prinzessinengärten in Berlin-Kreuzberg (Bild: imago/Ulli Winkler)
imago stock&people

Das Forum mit Harald Asel - Urban Gardening – mit kleinen Pflänzchen die Welt retten?

Wer nicht auf selbstgezogenes Gemüse in der Stadt, wohl aber auf das Regiment des Kleingartenvorstands verzichten kann, baut im Hof oder rund um den Straßenbaum an: Urban Gardening erfreut sich seit Jahren in Berlin großer Beliebtheit. Aber wer macht eigentlich mit und wie reagieren die Nachbarn? Darüber diskutiert Harald Asel im Rahmen des Berlin-Denkraums für Visionäre, Realisten und Passanten von Inforadio und der Urania Berlin am 05. März 2019, um 17.30 Uhr.

Titelbild Newsletter Veranstaltungen
rbb/Parker

Service - Der Inforadio-Veranstaltungs-Newsletter

Sie wollen gerne an unseren Diskussions-Veranstaltungen "Forum" und "Treffpunkt Wissenswerte" teilnehmen? Dann registrieren Sie sich für den neuen Veranstaltungs-Newsletter, um keine Aufzeichnung mehr zu verpassen! Hier sagen wir Ihnen, wie es geht.

Inforadio präsentiert

Mitgliedertreffen Novembergruppe, Kunstausstellung Berlin 1920; v.l.n.r. stehend: César Klein, N.N., Rudolf Belling, Heinrich Richter-Berlin, N.N., Heinz Fuchs, Moriz Melzer; sitzend: Wilhelm Schmid, N.N., Emy Roeder, Herbert Garbe; © Stiftung Stadtmuseum Berlin, Repro: Michael Setzpfandt | VG Bild-Kunst, Bonn 2018
Stiftung Stadtmuseum Berlin | Repro: Michael Setzpfandt

Freiheit. Die Kunst der Novembergruppe 1918 - 1935

Anlässlich des 100. Geburtstags der "Novembergruppe" zeigt die Berlinische Galerie noch bis zum 11. März 2019 die allererste umfassende Überblicksschau der unkonventionellen Kreativgemeinschaft.

Ausstellungsansicht: "Unvergleichlich: Kunst aus Afrika im Bode-Museum"
Staatliche Museen zu Berlin / David von Becker

Unvergleichlich: Afrika im Bode-Museum

Erstmals trifft Kunst aus West-und Zentralafrika auf Meisterwerke aus Byzanz, Italien und Mitteleuropa - die Sonderschau im Bode-Museum ist seit dem 27. Oktober 2017 zu sehen.

Rückschau auf vergangene Veranstaltungen

RSS-Feed
  • Stempel mit den Aufdrucken "Bürgergeld" und "Hartz IV" hängen vor einer Deutschlandfahne (Bild: imago/Steinach)
    imago/Steinach

    Hartz IV soll weg! Und dann?

    Hartz IV soll weg – am besten ganz, sagen die einen - wenigstens die Sanktionen, meinen die anderen. Doch was folgt stattdessen: das Bürgergeld oder gar ein bedingungsloses Grundeinkommen? Die Diskussion führt durch alle gesellschaftlichen Schichten, Ute Holzhey greift sie mit ihren Gästen auf.

  • Wasserwaage im Ungleichgewicht
    imago/Christian Ohde

    Ostdeutsche an die Macht?

    Auch im 30. Jahr nach dem Mauerfall sind Ostdeutsche in den Chefetagen dieses Landes die absolute Ausnahme. Der Ruf nach einer Ostquote wird derzeit lauter. Brauchen wir eine solche Quote? Und was sagt das über den Zustand der deutschen Einheit aus? Darüber diskutiert Dietmar Ringel mit Gregor Gysi und weiteren Gästen.  

  • Berlin: Ehemaliger Möbelwagen mit Schautafeln zu Ereignissen der Revolution 1918/1919 (Bild: imago/Klaus Martin Höfer)
    imago/Klaus Martin Höfer

    Revolution! Oder: Alles soll sich ändern, nur bei mir nicht?

    War die deutsche Revolution vor 100 Jahren erfolgreich oder scheiterte sie? An welchen Kriterien wird dies bewertet? Themen wie Pressefreiheit, Fake News, Populismus, politische und soziale Teilhabe, das Recht auf Leben und Selbstbestimmung wurzeln auch in der Revolutionszeit. Wie viel Neues wird in Deutschland 2018 gewollt – und wie viel Vertrautes muss bleiben? Harald Asel diskutiert mit seinen Gästen über die Sehnsucht nach Revolution und den Wunsch nach Beständigkeit. 

  • Symbolbild Korruption: Geld wechselt die Hände von korrupten Geschäftsleuten (Bild: imago/Ikon Images)
    imago/Ikon Images

    Wie korrupt ist Deutschland?

    Gern zeigt man auf korrupte Eliten in anderen Staaten. Dabei ist Bestechlichkeit auch hierzulande keine Randerscheinung. Wie steht Deutschland da in Sachen Korruption im Jahr 2019? Dieser Frage geht Dietmar Ringel mit seinen Gästen nach. 

  • Gedenkstätte Lidice
    imago

    Wie erinnern wir an die Nazi-Opfer in Osteuropa?

    Im Zweiten Weltkrieg fielen Millionen Menschen der nationalsozialistischen Rassen- und Vernichtungspolitik im östlichen Europa zum Opfer. Wie sehr ist das Gedenken daran in der deutschen Erinnerungskultur verankert, was kann Erinnerungspolitik leisten? Darüber spricht Harald Asel mit seinen Gästen in der Topographie des Terrors.

  • Symbolbild Agrarförderung: Ordner mit Schriftzug "Agrarförderung" und Hand mit Geldscheinen im Getreidefeld (Bild: imago/CHROMORANGE)
    imago/CHROMORANGE

    Wohin steuert die europäische Agrarpolitik?

    Massentierhaltung, Überdüngung, Monokulturen oder artgerechte Haltung, Biodiversität und klimaneutrale Anbauweise? Wie soll die Agrarpolitik der Europäischen Union ausgerichtet werden? Darüber diskutiert Ute Holzhey anlässlich der Internationalen Grünen Woche in Berlin mit ihren Gästen.

  • ARCHIV, 14.4.2018: Krisensitzung des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen zur Lage in Syrien (Bild: imago/Future Image)
    imago/Future Image

    Im Kreis der Mächtigen

    Seit dem 1.1.2019 ist Deutschland für zwei Jahre nichtständiges Mitglied im UN-Sicherheitsrat. Doch wie viel Einfluss hat Deutschland tatsächlich? Und ist der Sicherheitsrat in seiner jetzigen Form überhaupt noch auf der Höhe der Zeit? Darüber diskutiert Dietmar Ringel mit seinen Gästen.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Podium v.l.n.r. Christian Alexander Scholber, Iris Pigeot, Harald Asel, Gert G. Wagner (Bild: Inforadio/Kilian)

Das Forum

Im Forum begegnen sich jede Woche hochrangige Gesprächspartner aus allen Bereichen des modernen Lebens. Aktuelle politische, kulturelle und religiöse Ereignisse in Deutschland und der Welt sind Gegenstand der Debatten.

Der Roboter I2D2s mit seinem Erfinder Christoph Hocke (Bild: dpa)
dpa

WissensWerte

Was ist wissenswert in Naturwissenschaft und Technik? Auf diese und andere Fragestellungen rund um Wissenschaft und Forschung geben Thomas Prinzler und  Kollegen Antworten.