Nachrichten

Die News der Stunde

  • Obama: Trotz Sanktionen kein Kalter Krieg

  • Deutsche Politik begrüßt EU-Maßnahmen

  • Israel: Sicherheitskabinett berät über Gaza

  • Bundeskabinett senkt Lkw-Maut

  • Ebola-infizierter Arzt aus Westafrika ist tot

  • Argentinien vor der Pleite?

  • Letzter europäischer Raumtransporter unterwegs

  • Osram streicht viele Stellen

  • Airbus-Konzern verbucht Gewinnzuwachs

  • Potsdam stimmt über Garnisonkirche ab

Inforadio Service

  • Heutebedeckt, Gewitter25 °C
  • DOwolkig24 °C
  • FRheiter27 °C
  • SAwolkig, Gewitter28 °C
  • SOwolkig, Gewitter29 °C
  • MOwolkig, Gewitter25 °C
  • DIwolkig26 °C
Wetter in Berlin und Brandenburg
    • Berlin
    • A 115, Avus stadteinwärts

      Expandieren

      A 115, Avus stadteinwärts

      Am Kreuz Zehlendorf ist an einer Baustelle bis 19 Uhr die rechte Spur gesperrt

      Einklappen
    • A 100, Stadtring Richtung Wedding

      Expandieren

      A 100, Stadtring Richtung Wedding

      Die Ausfahrt Messedamm-Süd ist gesperrt und die Halenseestraße Richtung Messedamm auf eine Spur eingeschränkt. (Bis 24.08.)

      Einklappen
    • Brandenburg
    • A 10, Südlicher Berliner Ring Richtung Frankfurt(Oder)

      Expandieren

      A 10, Südlicher Berliner Ring Richtung Frankfurt(Oder)

      Zwischen Niederlehme und Dreieck Spreeau stockender Verkehr vor einer Baustelle.

      Einklappen
    • B 2, Beelitz - Treuenbrietzen

      Expandieren

      B 2, Beelitz - Treuenbrietzen

      In Höhe Kemnitz abwechselnd eine freie Spur. Eine Ampel regelt den Verkehr. (Bis Ende Oktober)

      Einklappen
    • Berlin
    • U-Bahn U3

      Expandieren

      U-Bahn U3

      Zwischen den U-Bhfn. Krumme Lanke und Breitenbachplatz pendeln die Bahnen in zwei Teilen im 15-Minuten-Takt. Am Thielplatz muss zur Weiterfahrt jeweils in den Zug auf der gegenüberliegenden Bahnsteigseite umgestiegen werden (bis 28.7., 3:30 Uhr).

      Einklappen
    • U-Bahn U5

      Expandieren

      U-Bahn U5

      Bis 8.8. kein Zugverkehr zwischen den Bhfen. Wuhletal und Tierpark, es fahren ersatzweise Busse. Die Bhfe. Biesdorf- Süd, Wuhletal und Tierpark verbindet ein Kleinbus-Shuttle im 10-Minuten- Takt, zwischen Wuhletal und Lichtenberg können Sie auch die S5 nutzen.

      Einklappen
    • U-Bahn U6

      Expandieren

      U-Bahn U6

      Zwischen Alt-Tegel und Kurt-Schumacher- Platz pendelt die U6 alle 10 Minuten, zwischen Kurt-Schumacher-Platz und Seestraße fahren die Züge im 10 Minuten-Takt, und zwischen Seestraße und Alt-Mariendorf von ca. 6 bis 21 Uhr im 5 Minuten-Takt (bis 25.8., 3:30 Uhr).

      Einklappen
    • U-Bahn U7

      Expandieren

      U-Bahn U7

      Jeweils So., 22 Uhr, bis Do., 3:30 Uhr, zwischen Rudow und Grenzallee Pendelverkehr in zwei Teilen im 20- Minuten-Takt. Am U-Bhf. Johannisthaler Chaussee muss zur Weiterfahrt in den Zug auf der gegenüberliegenden Bahnsteigseite umgestiegen werden (bis 22.8., 3:30 Uhr).

      Einklappen
    • U-Bahn U8

      Expandieren

      U-Bahn U8

      Zwischen Boddin- und Hermannstraße entfällt der Zugverkehr bis 25.8. Es wird empfohlen, die U7 vom Hermannplatz nach Neukölln zu nutzen, und dort in die S-Bahn umzusteigen. Sie können auch ab Mehringdamm mit der U6 bis Tempelhof fahren und dort in die S-Bahn umsteigen. Der U-Bahnhof Leinestraße ist mit der Buslinie 344 erreichbar. Bitte beachten Sie auch die Hinweise unter "Bus Neukölln".

      Einklappen
Autos stehen in Berlin vor einer Ampel an der Silbersteinstraße © dpa

Staumelder gesucht!

Rufen Sie uns an, wenn Sie im Stau stehen: Von 05:30 bis 21:00 Uhr täglich unter der kostenlosen Nummer 0800 9000-931.

Der Nachrichtenüberblick

Kämpfer in Kirkuk im Irak (Bild: dpa)

Chronik der Woche

Die wichtigsten Meldungen der vergangenen sieben Tage - täglich aktualisiert!

Börse

Kursinformationen zu Dax

Das könnte Sie interessieren:

Moderatoren im Studio von Inforadio (Bild: Dieter Freiberg, Inforadio)

Interviews

Hier müssen Politiker, Vertreter von Wirtschaft und Gesellschaft, Prominente, Künstler und Sportler Rede und Antwort stehen. Wir stellen Fragen, hören zu und haken nach.

Wirtschaft Aktuell

Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt Tag für Tag diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights.

Presseschau

Was schreiben die Zeitungen zu den Themen, die uns alle bewegen? Der Blick in die Kommentarspalten der regionalen und überregionalen deutschen Zeitungen.

Kultur

Der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft: Premierenkritiken, Film- und Musik-Tipps, Buchbesprechungen und Rundgänge durch aktuelle Ausstellungen.

Themen aus Berlin und Brandenburg auf rbb online

RSS-Feed
  • Gewitter toben über Berlin und Brandenburg 

    Unwetter lässt Potsdamer Straßenbahn entgleisen

    Taubenei-große Hagelkörner und Gewitter mit starkem Regen und Wind haben am Dienstagabend hohe Schäden angerichtet. In Potsdam sprang eine Straßenbahn aus dem Gleis, in Buckow wurde eine Doppelhaushälfte durch einen Blitzeinschlag in Brand gesetzt. Für Mittwoch hat der Deutsche Wetterdienst wieder Gewitter vorausgesagt.
  • Sondersitzung der Potsdamer Kommunalversammlung 

    Parlament berät über Abstimmung zur Garnisonkirche

    Die Potsdamer Stadtverordneten beraten am Mittwoch über einen möglichen Termin für den Bürgerentscheid "Garnisonkirche". Die Aufbaugegner wollen eine Abstimmung am Tag der Landtagswahl. Doch dafür muss die Stadtverordnetenversammlung erst einmal beschlussfähig antreten - mitten in der Urlaubszeit. Aber auch andere Szenarien könnten die Abstimmung noch verschieben oder ganz verhindern.
  • Brandenburg finanziert Streckenausbau 

    Strausberg soll bessere S-Bahn-Verbindung bekommen

    Nach Erkner kommt man mit der Berliner S-Bahn im 20-Minuten-Takt, in die Landeshauptstadt nach Potsdam sogar im 10-Minuten-Takt. Doch ab Strausberg in Märkisch-Oderland fahren die Züge nur noch alle 40 Minuten. Nach den Plänen des Infrastrukturministeriums soll sich das endlich ändern. Auf die Deutsche Bahn will man nicht länger warten.
  • Weniger Arbeitslosigkeit in Brandenburg  

    Mehr Beschäftigung, aber viele unsichere Jobs

    Wo gibt es sichere Jobs, wo eher nicht, finden die Betriebe die Fachkräfte, die sie brauchen - und was tun sie dafür? Das sind Fragen, die jährlich beim so genannten Betriebspanel gestellt werden. Die Ergebnisse für Brandenburg zeigen: Bei der Beschäftigung legt das Land zu. Von Alex Krämer
  • Nach Tempelhof-Volksentscheid 

    Friedhof für Muslime am Columbiadamm wird nicht erweitert

    Immer mehr Muslime wollen in Berlin bestattet werden. Doch Grabplätze sind inzwischen knapp. Jetzt gab der Senat bekannt, dass der landeseigene Friedhof für muslimische Bestattungen am Columbiadamm doch nicht erweitert wird. Der Grund: der erfolgreiche Volksentscheid gegen die Randbebauung des benachbarten Tempelhofer Feldes.
  • Landeswahlausschuss entscheidet am Freitag 

    Zwölf Landeslisten für die Landtagswahl eingereicht

    Bis Montagabend hatten die Parteien und politischen Vereinigungen Zeit, um Landeslisten für die Landtagswahl in Brandenburg einzureichen. Zwölf haben das frist- und formgerecht getan, eine 13. Liste wurde dagegen abgelehnt. Wer nun tatsächlich für die Wahl zugelassen ist, entscheidet sich am Freitag.
  • Kolat stellt neue Zahlen vor 

    Jugendarbeitslosigkeit in Berlin sinkt

    Die Jugendarbeitslosigkeit ist in Berlin auf dem Rückzug: Sie lag im Juni bei 10,5 Prozent und ist in den vergangenen Jahren stets zurückgegangen, wie Arbeitssenatorin Kolat (SPD) am Dienstag erklärte. Auch die Zahl der Langzeitarbeitslosen konnte gesenkt werden. Von Holger Hansen
  • Gefühlte Temperaturen deutlich höher 

    Schwüles Wetter lastet schwer

    Schwül, schwül und nochmal schwül. Das ist die aktuelle Wetterlage in Berlin und Brandenburg. Dabei hat das Thermometer in den vergangenen Tagen und Wochen schon viel höhere Temperaturen angezeigt. Doch das Wetter macht vielen mehr zu schaffen als Rekordtemperaturen. Von Laura Will
  • Offenbar auch Berlin betroffen 

    Osram bestätigt Stellenabbau

    Der Lichttechnik-Hersteller Osram streicht weltweit rund 7800 Stellen, davon etwa 1700 in Deutschland. Das teilte das Unternehmen nach einer Vorstandssitzung mit. Zuvor hatte die "Wirtschaftswoche" bereits von dem neuen Stellenabbau berichtet. Betroffen sollen vor allem die Standorte Berlin und Augsburg sein.
  • Petition an Landesregierung übergeben 

    Gubener fordern mehr Schutz in Grenzregion

    Über Fahrrad- und Autoklau klagen viele grenznahe Orte in Brandenburg. Ganz besonders die Bürger der Stadt Guben an der deutsch-polnischen Grenze, wo es nach Worten des Bürgermeisters immer mehr eskaliert. So geht es nicht weiter, haben sich die Gubener gedacht und am Dienstag eine Petition für mehr Schutz an die Landesregierung übergeben.
  • Fußball | Engere Zusammenarbeit in der 3. Liga 

    Ost-Klubs üben den Schulterschluss

    Sechs ostdeutsche Vereine sind in der 3. Liga vertreten, doppelt so viele wie in der 1. und 2. zusammen. In der kommenden Saison stehen der dritthöchsten Spielklasse daher 30 Ost-Derbys bevor - und die bergen traditionell einiges Konfliktpotenzial. Daher haben die sechs Clubs eine engere Zusammenarbeit vereinbart. Schon am kommenden Wochenende könnte sie auf die Probe gestellt werden.
  • Kommunalaufsicht lehnt Etat-Entwurf ab  

    Rathenow bekommt keinen Haushalt zusammen

    Die Hälfte des Jahres 2014 ist längst rum und die Stadt Rathenow hat immer noch keinen genehmigten Haushalt. Die Kommunalaufsicht des Kreises verweigert dem Sicherungskonzept für den Haushalt die Zustimmung. Obwohl die Stadt acht Millionen Euro einsparen will, sind die Kreis-Prüfer nicht überzeugt.
  • Land gibt Zuweisungen bekannt  

    Brandenburgs Kommunen bekommen 2015 mehr Geld

    Geldregen für Potsdam, eine Millionen Euro weniger für Cottbus - was ungerecht klingt, hat aber einen ganz einfachen Hintergrund. Wenn in Kommunen die Steuereinnahmen anziehen, gibt es künftig weniger Geld vom Land. Brandenburg hat die Orientierungsdaten für 2015 veröffentlicht und schüttet in der Summe mehr aus als im laufenden Jahr.
  • Potsdamer Unternehmen bewirbt sich für Stahnsdorf 

    Investor kommt Stadtwerk Berlin bei Windrädern zuvor

    Schon bevor es das Berliner Stadtwerk überhaupt gibt, kommt es in ernsthafte Schwierigkeiten. Einem Medienbericht zufolge ist der Plan, in Stahnsdorf neun Windräder zu bauen, teilweise in Gefahr. Ein privater Investor war schneller mit Genehmigungsanträgen für Windkraftanlagen in der Nachbarschaft - und das, obwohl schon seit Wochen bekannt ist, dass die Zeit drängt.
  • Senat startet Befragung zu Olympia-Bewerbung 

    Berlins neun Fragen zur Stimmungsaufhellung

    Ja, jetzt will es der Senat wirklich wissen: Wowereit will die Olympischen Spiele an die Spree holen. Und dafür hat er jetzt erst einmal eine Umfrage gestartet. Mit gleich neun faszinierenden Fragen. Stefan Ruwoldt hat sie alle gelesen, alle neun, und bekam sofort gute Laune.
  • Streitsache: Einstufung des Lindenplatzes 

    Frankfurts Linke wollen gegen Land klagen

    50 Prozent oder 20 Prozent - wie viel sollen die Anwohner am Lindenplatz in Frankfurt (Oder) für den Ausbau ihrer Nachbarschaft zahlen? Das ist der Streitpunkt zwischen Stadtverordneten und Land. Die Einstufung des Platzes als "Hauptverkehrsstraße" oder "Haupterschließungsstraße" entscheidet darüber. Die Linke will im Kampf um die Definition vor Gericht ziehen.
  • Fußball | Serie | Saisonstart in der Regionalliga-Nordost 

    Vorfreude auf echte Klassiker beim BFC Dynamo

    Ab dem Wochenende rollt wieder der Ball in der Regionalliga - Nordost. Mit Viktoria Berlin, dem BFC Dynamo, Babelsberg 03 und dem Berliner AK sind auch vier ambitionierte Vereine aus Berlin und Brandenburg mit dabei. Jakob Rüger hat sich die Clubs angesehen und startet seine Serie mit einem Rekordmeister, der froh ist, endlich wieder vierte Liga spielen zu dürfen.
  • Kunsthalle Frankfurt (Oder) zeigt Dalí und die Literatur 

    Dalí zum krönenden Abschluss

    Weiche Uhren, die langsam auf den Boden tropfen - das sind die Motive, die fast jeder von dem spanischen Maler Salvador Dalí kennt. Aber der Künstler hatte noch viel mehr zu bieten. Das beweist jetzt eine Ausstellung in der Frankfurter Kunsthalle. Kuratorin Brigitte Rieger-Jähner hat sich und dem Publikum damit ein opulentes Abschiedsgeschenk gemacht. Von Anne Schmidt
  • Auslandstürken können von hier aus wählen 

    Vor Ort, aber mit Hürden

    Zum ersten Mal dürfen Auslandstürken weltweit an den türkischen Präsidentschaftswahlen teilnehmen. Mehr als 140.000 türkische Staatsbürger leben in Berlin und Brandenburg. Für sie stehen die Wahlurnen ab Donnerstag im Olympiastadion bereit, dem größten Wahllokal Deutschlands. Doch die bürokratischen Hürden für die Wähler sind hoch und viele Auslandstürken verbringen den Sommer in ihrer alten Heimat. Von Olaf Sundermeyer
  • Erdogan-Wahlkampf in Kreuzberg 

    Der Kotti ringt mit dem Großen Meister

    Es sieht aus wie immer am Kottbuser Tor: Schlangen von Touris an den Dönerbuden, Großstädter mit Laptops in den Cafes, Trauben deutschtürkischer junger Männer vor den Geschäften. Und doch - hier tobt der Wahlkampf, unsichtbar, für einen ausländischen Staatschef. Eine Spurensuche in Kreuzberg. Von Robin Avram
RSS-Feed