Nachrichten

Die News der Stunde

  • Haushalt ohne neue Schulden beschlossen

  • Bund hilft Kommunen bei Flüchtlingen

  • Vorerst keine Flüchtlinge nach Berlin

  • Kritik an russischem Manöver im Ärmelkanal

  • EU bestraft Haushaltssünder nicht

  • Pkw-Maut wird Thema im Kabinett

  • Bahn und GDL verhandeln wieder

  • Papst Franziskus besucht Türkei

  • Woidke und Tillich nach Schweden

  • Neue Schulfächer in Berlin und Brandenburg

  • Bewährungsstrafe für Rapper Sido

  • Feuerwehr warnt zur Adventszeit

Inforadio Service

  • Heutewolkig2 °C
  • SAwolkig0 °C
  • SOwolkig0 °C
  • MOheiter-2 °C
  • DIheiter-1 °C
  • MIwolkig1 °C
  • DOwolkig4 °C
Wetter in Berlin und Brandenburg
    • Berlin
    • A 100, Stadtring

      Expandieren

      A 100, Stadtring

      Zwischen Dreieck Charlottenburg und Detmolder Straße stockender Verkehr in beiden Richtungen.

      Einklappen
    • Adlershof und Niederschöneweide, Oberspreestraße

      Expandieren

      Adlershof und Niederschöneweide, Oberspreestraße

      Zwischen Ostritzer Straße und Johanna-Tesch-Straße Sperrung stadteinwärts. (Bis 15.12.2014)

      Einklappen
    • Brandenburg
    • A 10, Südlicher Berliner Ring Richtung Schönefelder Kreuz

      Expandieren

      A 10, Südlicher Berliner Ring Richtung Schönefelder Kreuz

      Zwischen Dreieck Nuthetal und Ludwigsfelde-West stockender Verkehr nach einem Unfall.

      Einklappen
    • A 2, Magdeburg Richtung Berlin

      Expandieren

      A 2, Magdeburg Richtung Berlin

      Der Anschluss Brandenburg an der Havel ist gesperrt. Umleitung für die Einfahrt: U 80 - Anschluss Netzen. Umleitung für die Ausfahrt: Anschluss Wollin - U 19. (Bis 12.12.2014)

      Einklappen
    • Berlin
    • U2

      Expandieren

      U2

      Zwischen Wittenbergplatz und Bismarckstraße fahren ersatzweise Busse von Mo.-Do.,21 bis 3:30 Uhr, bis 12.12.

      Einklappen
    • U8

      Expandieren

      U8

      Die Linie ist vom 28. November, 22 Uhr bis 12. Dezember, 3.30 Uhr zwischen Volta- und Osloer Straße unterbrochen. Statt dessen fahren aber Busse.

      Einklappen
    • Straßenbahn 12

      Expandieren

      Straßenbahn 12

      Die Tram fährt über Weinbergsweg, Rosenthaler Platz, Hackescher Markt, Oranienburger und Friedrichstraße.

      Einklappen
    • Straßenbahnen M5, M6 und M8

      Expandieren

      Straßenbahnen M5, M6 und M8

      Die Haltestelle S-Bhf. Landsberger Allee befindet sich b.a.W. hinter der Landsberger Allee/Storkower Straße.

      Einklappen
    • Straßenbahnen M2, M13 und 12

      Expandieren

      Straßenbahnen M2, M13 und 12

      Wegen der Sperrung der Langhansstraße fährt die M2 nur zwischen S+U-Bhf. Alexanderplatz/Dircksenstraße und Prenzlauer Allee/Ostseestraße, dann weiter als Tram 12 Richtung Mitte bzw. Heinersdorf. Ersatzweise fahren die M13 zwischen Prenzlauer Allee/Ostsee- und Gounodstraße, die Tram 12 zwischen Pasedagplatz und Prenzlauer Allee/Ostseestraße (bis 30.11.).

      Einklappen
Autos stehen in Berlin vor einer Ampel an der Silbersteinstraße © dpa

Staumelder gesucht!

Rufen Sie uns an, wenn Sie im Stau stehen: Von 05:30 bis 21:00 Uhr täglich unter der kostenlosen Nummer 0800 9000-931.

Der Nachrichtenüberblick

Börse

Kursinformationen zu Dax

Das könnte Sie interessieren:

Moderatoren im Studio von Inforadio (Bild: Dieter Freiberg, Inforadio)

Interviews

Hier müssen Politiker, Vertreter von Wirtschaft und Gesellschaft, Prominente, Künstler und Sportler Rede und Antwort stehen. Wir stellen Fragen, hören zu und haken nach.

Wirtschaft Aktuell

Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt Tag für Tag diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights.

Presseschau

Was schreiben die Zeitungen zu den Themen, die uns alle bewegen? Der Blick in die Kommentarspalten der regionalen und überregionalen deutschen Zeitungen.

Berlin: Schaubühne am Lehniner Platz: Szenenbild aus "Der Versuch, ein Stück zu machen, das die Welt verändert (Bild: imago)

Kultur

Der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft: Premierenkritiken, Film- und Musik-Tipps, Buchbesprechungen und Rundgänge durch aktuelle Ausstellungen.

Themen aus Berlin und Brandenburg auf rbb online

RSS-Feed
  • Stadt Guben mit Maßnahme gegen Kriminalität 

    Rathausmitarbeiter auf Streife

    Rathausmitarbeiter schrecken Diebe ab: Das ist die Idee der Gubener Stadtwache im Spree-Neiße-Kreis. Seit Wochenanfang ziehen sich die Kollegen eine leuchtende Warnweste an und laufen Streife. Hintergrund ist die anhaltend hohe Kriminalität in der Grenzstadt. Doch nicht alle finden diese Idee gut.
  • Geplantes Museum der Moderne in Berlin 

    Wie soll das neue Museum aussehen?

    Berlin soll endlich ein Museum der Moderne bekommen. 200 Millionen Euro will der Bund dafür investieren. Seinen Platz soll das neue Museum auf dem Kulturforum finden. Aber wie soll es aussehen, damit es sich harmonisch zwischen die gläserne Nationalgalerie und die goldglänzende Philharmonie einfügt? Drei Architekten und ihre Ideen. Von Petra Dorrmann und Anna Tschöpe
  • Stallpflicht wegen Vogelgrippe 

    Verbraucherschutzminister sieht Weihnachtsgans nicht in Gefahr

    Zum Schutz vor Vogelgrippe gilt seit Mittwoch in Teilen von Berlin und Brandenburg eine Stallpflicht für Geflügel. Doch noch droht keine Gefahr für die hiesigen Betriebe, meint Brandenburgs Verbraucherschutzminister Markov im rbb-Interview. Private Hühnerhalter fragen sich jedoch: Soll ich mir jetzt extra einen Stall bauen?
  • Kandt plant Verwaltungsreform 

    Polizeipräsident will wieder mehr Streife laufen lassen

    Mit 23.000 Beschäftigten ist die Polizei der größte Arbeitgeber in Berlin - ein großer und behäbiger Apparat, der sich nur mit großem Aufwand steuern lässt. Polizeipräsident Klaus Kandt will die Verwaltung reformieren und für mehr Effizienz sorgen. Durch die Verschlankung der internen Strukturen sollen künftig auch wieder mehr Polizisten Streife laufen - doch die Umsetzung der Reform wird Jahre dauern.
  • Studie der Freien Universität  

    Berliner Polizisten sind frustriert und ausgebrannt

    Berlins Polizisten sind gehörig frustriert von ihren Arbeitsbedingungen. Das geht aus einer Studie der Freien Universität Berlin über die Direktion 5 hervor, die für Friedrichshain-Kreuzberg und Neukölln zuständig ist. Vor allem leiden die Beamten demnach unter mangelnder Wertschätzung. Jeder siebte Polizist steht demnach kurz vorm Burnout. Von Christoph Reinhardt
  • Architekt David Chipperfield saniert Neue Nationalgalerie 

    Mit der Handschrift Mies van der Rohes

    Mit "Sticks and Stones" präsentiert Architekt David Chipperfield derzeit die Abschlussausstellung in der Neuen Nationalgalerie. Ein Wald voller deckenhoher Baumstämme strukturiert den Raum, den Mies van der Rohe säulenlos konzipiert hat. Chipperfield wird die Neue Nationalgalerie im kommenden Jahr sanieren. Wie er Barabara Weigand im Gespräch verrät, will er dabei ganz im Sinne des Ursprungsarchitekten vorgehen.
  • Abschied vom Abgeordnetenhaus 

    "Mir hat es Spaß gemacht!"

    Bewegte Worte - zum letzten Mal stand Klaus Wowereit am Donnerstagabend am Rednerpult im Abgeordnetenhaus. Am 11. Dezember wird er von seinem Amt als Regierender Bürgermeister zurücktreten. In seiner Abschiedsrede dankte Wowereit allen 29 Senatoren, mit denen er in dreizehneinhalb Jahren als Regierungschef zusammenarbeitet hat. Dabei entwarf er eine leidenschaftliche Vision von der künftigen Politik in Berlin. Von Ula Brunner
  • Wegen ansteckender Krankheiten 

    Mindestens bis Dienstag keine neuen Flüchtlinge mehr

    Berlin wird vorerst weiter keine neuen Flüchtlinge mehr aufnehmen. Das sagte LaGeSo-Präsident Franz Allert am Freitag dem rbb. Mindestens bis zum kommenden Dienstag bleibe das Land von der bundesweiten Verteilung ausgenommen. Grund sind Windpocken, Masern und die Überfüllung der Asylunterkünfte. Um für weitere Entlastung zu sorgen, geht am Freitag eine weitere Traglufthalle in Betrieb.
  • Basketball | Alba Berlin gewinnt gegen Málaga 

    Alba im Glück

    Das war knapp: Im Gruppenspiel der Euroleague haben sich die Basketballer von Alba mit Unicaja Málaga einen offenen Schlagabtausch geliefert - und am Ende mit dem gewissen Quäntchen Glück gewonnen. Im ersten Durchgang lagen die Berliner zweistellig zurück. Die Albatrosse aber konnten das Spiel noch drehen.
  • Senat und Investor ohne Sicherheitsbedenken 

    "Mall of Berlin" bleibt offen

    Ein Hin und Her um die "Mall of Berlin": Erst hat sie eröffnet, dann war eine Schließung im Gespräch, nun aber soll sie doch geöffnet bleiben. Laut Bauinvestor Harald Huth sind keine Sicherheitsrisiken bekannt, auch Noch-Senator Michael Müller bestätigte dies. Bauexperte Andreas Otto ist skeptisch: Er macht sich Sorgen um die Sicherheit in der "Mall".
  • Hollywood-Star besucht Berlin 

    Angelina Jolie stellt ihren neuen Film vor

    Nicht nur zur Berlinale ist Angelina Jolie ein gern gesehener Gast in Berlin - so auch am Donnerstag, als die 39-Jährige ihren neuen Film vorstellte: "Unbroken" ist die zweite Regiearbeit von Jolie und erzählt die Geschichte eines US-Kriegsgefangenen im Zweiten Weltkrieg. Für Jolie ein weiterer Schritt in ihrer rasanten und bewegenden Karriere.
  • Verzicht auf Bieterverfahren 

    Berlin kauft erste Wohnungen vom Bund - zum Verkehrswert

    Insgesamt will das Land Berlin etwa 4.600 bundeseigene Wohnungen dem Bund abkaufen. Nun ist ein Anfang gemacht: Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) hat über 80 Wohnungen an die städtische Gesobau verkauft - nicht zum Höchstpreis, sondern zum Verkehrswert. Doch einer muss noch zustimmen.
  • Senatsverwaltung stellt Strafanzeige 

    Anwohner erhalten gefälschte Briefe zu "Asylantenunterkunft"

    Als "feige und unerträglich" hat die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung gefälschte Briefe bezeichnet, die in dieser Woche im Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf verschickt wurden. Den Anwohnern wird darin der Bau einer "Asylantenunterkunft" angekündigt. Rückfragen und Einwände seien unerwünscht. Als Absender wurde die Senatsverwaltung genannt. Diese hat nun Anzeige gegen Unbekannt erstattet.  
  • Nachfrage an Henkel zu Rechtsextremisten 

    Abgeordnetenhaus schließt Öffentlichkeit von Plenarsitzung aus

    Eigentlich können die Plenarsitzungen im Berliner Abgeordnetenhaus sogar live via Webcam verfolgt werden. Doch am Donnerstag war die Öffentlichkeit zwischenzeitlich ausgeschlossen worden. Der Grund: Die grüne Innenpolitikerin Clara Herrmann hatte Senator Henkel nach einem Rechtsextremisten gefragt, der offenbar in Besitz von Waffen ist.
  • Hauseigentümer will Stolpersteine entfernen lassen 

    "Ich möchte wissen, ob er ein Nazi ist"

    In vielen Städten erinnern sie vor Häusern an ehemalige Bewohner, die in der Nazi-Zeit verfolgt, deportiert, ermordet oder in Suizid getrieben wurden: Rund 45.000 Stolpersteine wurden bislang verlegt. In Berlin-Charlottenburg will nun ein Hauseigentümer die kleinen Messingplatten von seinem Grundstück entfernen lassen. Angehörige der sieben Opfer sind empört. Von Annette Miersch
  • Klaus Wowereit als Pappfigur auf Ebay zu ersteigern 

    "Gebraucht und etwas ausgebleicht"

    Klaus Wowereit legt im Dezember sein Amt als Regierender Bürgermeister nieder, sein Nachfolger Müller steht bereits in den Startlöchern. Wer aber von "Wowi" nicht lassen kann, kann ihn jetzt ersteigern - als lebensgroße Pappfigur. Was würden Sie mit einem Papp-Wowereit machen?
  • Drogenhandel im Görlitzer Park 

    Reise durch die Dunkelheit

    Der Görlitzer Park: Hort von Drogenhandel und - neuerdings - sogar Selbstjustiz. Seit einer Messerattacke vor einer Woche schieben die Verantwortlichen die Schuld daran wieder hin und her: Innensenator Frank Henkel (CDU) und Kreuzbergs Bürgermeisterin Monika Herrmann (Grüne). Wer also hat hier was versäumt? Von Alexander Budweg und Andrea Everwien
  • Rettung durch Polizei ausgeschlagen 

    Einbrecher stirbt nach Flucht durch die Neiße

    Ein 28-Jähriger mutmaßlicher Einbrecher ist bei seiner Flucht durch die Neiße ums Leben gekommen. Der Mann hatte mit mehreren Komplizen offenbar versucht, einen Schuppen aufzubrechen. Die Polizei wollte ihn retten - doch er schlug die Hilfe aus und ertrank im Fluss.
  • Schulklassen attackieren sich bei Theatervorführung 

    Polizei ermittelt nach Attacke gegen 12- und 13-jährige Schüler

    Gleich mehrere Schulklassen aus Berlin und Brandenburg haben sich am Dienstag bei einer Theatervorstellung gegenseitig attackiert. Nachdem die Aufführung abgebrochen wurde, ging es auf der Straße weiter. Jetzt konnte die Polizei drei mutmaßliche Täter ermitteln.
  • Prozess gegen Berliner Rapper 

    Sido und der Streit mit der Wodkaflasche

    Am Freitag muss sich Sido wegen gefährlicher Körperverletzung vor dem Amtsgericht Tiergarten verantworten. Der 33-jährige Rapper soll beim Besuch eines Berliner Clubs  im April 2012 einen anderen Gast schlimm zugerichtet haben: Sidos mutmaßliches Opfer erlitt eine fünf Zentimeter lange Platzwunde und eine Schädelprellung. Die Tat passt nicht zum Image des Rappers - inzwischen wendet er sich öffentlich gegen Drogen und Gewalt. Von Ulf Morling
RSS-Feed