Nachrichten

Die News der Stunde

  • Erhebliche Sturmschäden in der Region

  • Lufthansa wusste doch von Depression

  • Atomgespräche gehen in die Verlängerung

  • Tikrit angeblich zurückerobert

  • Drei Tote nach Geiselnahme in Istanbul

  • Machtwechsel in Nigeria

  • EU sagt 1,1 Milliarden für Syrien zu

  • Türkei hat wieder Strom

  • Zahl der Arbeitslosen gesunken

  • Gauck mahnt mehr Chancen für Ältere an

  • Woidke und Tillich gegen Sonderabgabe

  • Neuer Streit über Drogenpolitik

Inforadio Service

  • Heutewolkig, Schneeregenschauer12 °C
  • MIwolkig, Graupelschauer8 °C
  • DOstark bewölkt, Graupelschauer6 °C
  • FRwolkig, Graupelschauer9 °C
  • SAwolkig10 °C
  • SOwolkig10 °C
  • MOwolkig9 °C
Wetter in Berlin und Brandenburg
    • Berlin
    • Mariendorf, Mariendorfer Damm

      Expandieren

      Mariendorf, Mariendorfer Damm

      Zwischen Eisenacher Straße und Ullsteinstraße Sperrung wegen Sturmschäden.

      Einklappen
    • Alt-Treptow, Kiefholzstraße

      Expandieren

      Alt-Treptow, Kiefholzstraße

      Zwischen Treptower und Elsenstraße ist in beiden Richtungen abwechselnd nur eine Spur frei. Eine Ampel regelt den Verkehr. (Bis 30.06. 2015)

      Einklappen
    • Brandenburg
    • A 2, Berlin Richtung Magdeburg

      Expandieren

      A 2, Berlin Richtung Magdeburg

      Der Anschluss Brandenburg ist gesperrt. Umleitungen sind beschildert. (Bis 31.03.2015)

      Einklappen
    • Berlin
    • U-Bahnlinie 2

      Expandieren

      U-Bahnlinie 2

      Wegen Bauarbeiten fahren die Bahnen nicht zwischen Olympiastadion und Ruhleben. Es fahren aber Busse (bis 29. Mai).

      Einklappen
    • Straßenbahn M4, M5, M6

      Expandieren

      Straßenbahn M4, M5, M6

      Die Tramlinien fahren bis zum 30. März, 4.10 Uhr wegen Gleisarbeiten nicht den Alexanderplatz an, sondern werden über Moll- und Karl-Liebknecht-Straße umgeleitet.

      Einklappen
    • Straßenbahn M8 und 37

      Expandieren

      Straßenbahn M8 und 37

      Zwischen Herzber-/Siegfriedstraße und Allee der Kosmonauten/Rhinstraße fahren bis 11. April keine Bahnen, sondern Busse.

      Einklappen
    • Bus N7, Charlottenburg

      Expandieren

      Bus N7, Charlottenburg

      In Richtung Spandau fährt die Linie ab Bismarck- über Wilmersdorfer und Zille- zur Richard-Wagner-Straße (b.a.W.).

      Einklappen
    • Bus N9, Charlottenburg

      Expandieren

      Bus N9, Charlottenburg

      Die Nachtlinie wird b.a.W. von der Hardenbergstraße über Ernst-Reuter- Platz und Straße des 17. Juni zur Bachstraße umgeleitet.

      Einklappen
Autos stehen in Berlin vor einer Ampel an der Silbersteinstraße © dpa

Staumelder gesucht!

Rufen Sie uns an, wenn Sie im Stau stehen: Von 05:30 bis 21:00 Uhr täglich unter der kostenlosen Nummer 0800 9000-931.

Der Nachrichtenüberblick

Börse

Das könnte Sie interessieren:

Moderatoren im Studio von Inforadio (Bild: Dieter Freiberg, Inforadio)

Interviews

Hier müssen Politiker, Vertreter von Wirtschaft und Gesellschaft, Prominente, Künstler und Sportler Rede und Antwort stehen. Wir stellen Fragen, hören zu und haken nach.

Wirtschaft aktuell

Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt Tag für Tag diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights.

Presseschau

Was schreiben die Zeitungen zu den Themen, die uns alle bewegen? Der Blick in die Kommentarspalten der regionalen und überregionalen deutschen Zeitungen.

Berlin: Schaubühne am Lehniner Platz: Szenenbild aus "Der Versuch, ein Stück zu machen, das die Welt verändert (Bild: imago)

Kultur

Der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft: Premierenkritiken, Film- und Musik-Tipps, Buchbesprechungen und Rundgänge durch aktuelle Ausstellungen. Die Kultur präsentiert das Wichtigste aus den Theater- und Kinosälen, Opern- und Konzerthäusern, Museen und Galerien und anderen Kulturräumen der Region und darüberhinaus.

Themen aus Berlin und Brandenburg auf rbb online

RSS-Feed
  • "Niklas" fegt über die Region 

    Orkantief legt Schienenverkehr lahm

    Das Orkantief Niklas hat am Dienstag in Berlin und Brandenburg viele Schäden angerichtet, mindestens vier Menschen wurden verletzt. Die Feuerwehr musste allein in der Hauptstadt  über 900 Einsätze absolvieren. Massive Behinderungen gibt es im Schienenverkehr. Der Regionalverkehr wurde am Abend komplett eingestellt. Die Unwetterwarnung für Berlin und Brandenburg wurde unterdessen wieder aufgehoben.
  • Kampf gegen Drogen im Görlitzer Park 

    Verstehen sie Gras?

    Seit Dienstag gilt in Berlin-Kreuzberg die "Lex Görli" - im Görlitzer Park wird nun auch der Besitz geringer Mengen Cannabis bestraft. Der Senat will mit einer Null-Toleranz-Linie den Drogenhandel im und um den Park endlich in den Griff bekommen - aber was bringt dieses Experiment wirklich? Von Sebastian Schneider
  • Nach Aufenthalt in fliegender Sternwarte 

    Stratosphären-Fliegerin ist wieder zurück in Werder

    Seit zwei Tagen hat Gabriela Ulbrich wieder festen Boden unter den Füßen. Zuvor war die Lehrerin mit einer umgebauten Boeing 14 Kilometer hoch in die Stratosphäre geflogen. Als erste Lehrerin überhaupt war die 48-jährige zu Gast an Bord des fliegenden SOFIA-Observatoriums. Am Dienstag kehrte sie an die "Carl von Ossietzky"-Schule in Werder zurück. Von Stefanie Brockhausen
  • Woidke und Tillich in Kabinettssitzung 

    Gemeinsam gegen Gabriel

    Die Landesregierungen von Sachsen und Brandenburg haben die von Bundeswirtschaftsminister Gabriel vorgeschlagene Klimaschutzabgabe für ältere Kohlekraftwerke erneuert scharf kritisiert. Tausende Arbeitsplätze seien gefährdet, erklärten die Ministerpräsidenten Woidke und Tillich nach einer gemeinsamen Kabinettssitzung.
  • Interview | Potsdams OB Jakobs zum Sonntagsstreit 

    "Das ist eine eindeutige Eskalation durch die Gewerkschaft"

    Erbitterter Streit um das Sonntagsshopping in Potsdam: Die Gewerkschaft Verdi hat sich kurz vor knapp mit einer Klage gegen die zehn verkaufsoffenen Sonntage durchgesetzt. Im Interview erklärt Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD), warum ihn das Verhalten der Gewerkschaft so aufregt und weshalb das letzte Wort noch nicht gesprochen ist.
  • 200. Geburtstag von Otto von Bismarck 

    Zehn Dinge, die man über Bismarck nicht wissen muss

    Deutsche Reichsgründung, Sozialgesetze, Kulturkampf: Wer an Otto von Bismarck denkt, denkt wahrscheinlich an diese Stichworte. Aber kennen Sie auch die Geschichte, wie seine Dogge "Tyras I" die Hose des russischen Staatskanzlers zeriss oder wie sein Friseur postmortem seine Haare verkaufte? Von Hanna Metzen
  • Tennis | Am Mittwoch gegen Serena Williams 

    Lisicki zum ersten Mal im Viertelfinale von Miami

    Die Berlinerin Sabine Lisicki scheint sich in der Sonne Floridas sehr wohl zu fühlen: Nach dem klaren Zwei-Satz-Sieg über die Italienerin Sara Errani steht die Tennisspielerin zum ersten Mal im Viertelfinale des WTA-Turniers von Miami - und trifft dort auf die US-Amerikanerin Serena Williams, die Nr. 1 der Weltrangliste.
  • Wegen "Niklas" 

    SV Babelsberg sagt Pokalspiel gegen Cottbus ab

    Das Pokalspiel des SV Babelsberg 03 gegen den Drittligisten FC Energie Cottbus, das am Mittwoch um 19 Uhr stattfinden sollte, ist abgesagt worden. Wegen des Windes könnten die Flutlichtmasten nicht ausgefahren werden, teilten die "Nulldreier" mit.
  • 1. Deutsch-Deutscher Renntag vor 25 Jahren  

    Hoppegartens Galopper feiern deutsche Einheit

    Vor 25 Jahren waren die deutschen Pferdesportfreunde nicht nur im Rennen von der schnellen Sorte. Auch die Wiedervereinigung ging zügiger über die Bühne als in der Politik. Der 1. Deutsch-Deutsche Renntag am 31. März 1990 in Hoppegarten wurde zu einem Riesenspektakel. Ostern 2015 wird dieses Jubiläum gefeiert. Von Annette Miersch
  • Versuchter Mord oder Notwehr? 

    Revision gegen Urteil im Flugschüler-Prozess

    Der Prozess gegen einen 53-Jährigen wegen einer Attacke auf einen Piloten während eines Fluges muss möglicherweise neu aufgerollt werden. Staatsanwaltschaft, Nebenklage und der Angeklagte legten gegen das Urteil Revision ein. Der Flugschüler war zu einer Strafe von sieben Jahren Gefängnis wegen gefährlicher Körperverletzung und eines Angriffs auf den Luftverkehr verurteilt worden.
  • Auch in Berlin weniger Menschen ohne Job 

    Arbeitslosigkeit vor allem in Brandenburg deutlich gesunken

    Die Arbeitslosenquote in der Region ist im März weiter zurückgegangen. In Brandenburg sank sie um 0,5 Prozentpunkte auf nunmehr 9,3 Prozent, in Berlin um 0,2 Prozentpunkte auf 11,0 Prozent. Auch bundesweit waren in diesem Monat weniger Menschen ohne Arbeit als im Februar.
  • Keine Drogen - keine Dealer 

    Null Toleranz im Görlitzer Park

    Der Görlitzer Park galt lange als Drogenumschlagplatz. Doch nun soll Schluss damit sein. Ab Dienstag gilt eine Null-Toleranz-Grenze. Wer sich im "Görli" bewegt, darf kein Rauschgift mehr bei sich haben - anders als im übrigen Stadtgebiet, wo zehn bis 15 Gramm Haschisch oder Marihuana geduldet werden. Wie es zur Neuregelung kam, berichtet Sabrina Wendling.
  • Berliner Volksbühne 

    Ein Jahr Gnadenfrist für Frank Castorf

    Frank Castorf ist umstritten, aber auch Kult. Seit 1992 ist er Intendant an der Berliner Volksbühne - viel gefeiert, oft gescholten. Mit dem Antritt von Kulturstaatsekretär Tim Renner waren seine Tage jedoch gezählt. Noch bis 2016 lief Castorfs bestehender Vertrag. Am Dienstag nun hat ihm der Senat noch ein Jahr Gnadenfrist gewährt.
  • Polizei geht von Brandstiftung aus 

    Flüchtlings-Kunstprojekt "Das Haus der 28 Türen" niedergebrannt

    Nur noch das Gerippe ist geblieben von der Kunstinstallation "Das Haus der 28 Türen" auf dem Oranienplatz - einem Werk zum Schicksal von Flüchtlingen. In der Nacht ist die Konstruktion vollständig abgebrannt. Verletzt wurde niemand. Die Polizei geht davon aus, dass das Feuer mutwillig gelegt worden ist.
  • Interview | Potsdams OB Jakobs zum Sonntagsstreit 

    "Das ist eine eindeutige Eskalation durch die Gewerkschaft"

    Erbitterter Streit um das Sonntagsshopping in Potsdam: Die Gewerkschaft Verdi hat sich kurz vor knapp mit einer Klage gegen die zehn verkaufsoffenen Sonntage durchgesetzt. Im Interview erklärt Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD), warum ihn das Verhalten der Gewerkschaft so aufregt und weshalb das letzte Wort noch nicht gesprochen ist.
  • Handball | Heimspiel gegen HSV 

    Füchse wollen Aufholjagd starten

    Die Füchse laufen ihrer Form hinterher, immer wieder muss der Handball-Bundesligist Rückschläge hinnehmen - so zuletzt bei der Niederlage in Melsungen. Doch noch hat das Team von Trainer Dagur Sigurdsson die Hoffnung auf die Europapokal-Qualifikation nicht aufgegeben. Am Mittwoch, gegen den HSV Hamburg, soll die Aufholjagd beginnen.
  • Fußball | DFB-Pokal Frauen 

    Turbine-Frauen müssen noch einmal in Frankfurt ran

    Ohne richtigen Mumm gewann Turbine Potsdam am Sonntag 1:0 gegen den MSV Duisburg. Vielleicht haben die "Turbinen" die Saison mit Platz vier ja auch schon abgehakt. Doch das Pokal-Halbfinale am Mittwoch gegen Champions-League-Halbfinalist 1. FFC Frankfurt sollte neue Kräfte wecken. Für Turbine-Trainer Bernd Schröder ist das Spiel eine "Frage der Ehre".
  • "No-Go-Areas für Juden" ? 

    Mit der Kippa durch Kreuzberg

    Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, hatte im rbb gewarnt: Juden sollten in überwiegend von Muslimen bewohnten Stadtvierteln nicht unbedingt eine Kippa tragen. Nun sind der Chef des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, und der jüdische Publizist Rafael Seligmann gemeinsam durch Kreuzberg spaziert – beide mit ihren Gebetskappen. Von Axel Dorloff
  • Ausstellung über das Altern 

    Mindestalter: 70 Jahre

    Wie fühlt es sich eigentlich an, alt zu sein? Die neue Ausstellung "Dialog mit der Zeit - Die Kunst des Alterns" im Berliner Museum für Kommunikation will ab dem 1. April genau das erfahrbar machen. Das Besondere: Ausschließlich Seniorinnen und Senioren über 70 führen die Besucher. Katrin Lechler hat die Guides bei ihrem ersten Training begleitet.
  • Interview mit Filmemacher Wolfgang Ettlich 

    "Neukölln ist immer noch eine Art freie Zone"

    Der Filmemacher Wolfgang Ettlich ist in Neukölln aufgewachsen. Seit 1968 lebt er in München-Schwabing - doch jetzt ist er zurückgekehrt, um seinen alten Bezirk unter die Lupe zu nehmen: "Mein Neukölln" läuft am 31. März im rbb Fernsehen. Im Interview erzählt Ettlich, was sein Vater über den Wandel im Bezirk denken würde - und wieviel Schwabing schon in Neukölln steckt.
RSS-Feed