Die Obdachlosenambulanz

Eine gemeinsame Aktion von Inforadio und zibb

Die Obdachlosenambulanz in der Jebensstraße ist die älteste Ambulanz für Wohnungslose in Berlin. Doch das Geld ist knapp und die Praxis muss dringend renoviert und umgebaut werden. Das wollen wir gemeinsam mit den Hörerinnen und Hörern von Inforadio sowie den zibb-Zuschauern innerhalb von 96 Stunden schaffen, damit das Team der Obdachlosenambulanz auch in Zukunft jeden behandeln kann, der dringend ärztliche Hilfe braucht.

Renovierung der Ambulanz für Wohnungslose am Berliner Bahnhof Zoo - Foto: rbb Inforadio/Markus Streim

96 Stunden: Das Finale

Eine Woche lang hat das Inforadio-Team gemeinsam mit dem rbb-Fernsehmagazin Zibb und dank Ihrer Hilfe die Berliner Obdachlosenambulanz am Bahnhof Zoo wieder auf Vordermann gebracht. Hier bekommen Menschen ohne Krankenversicherung medizinische Hilfe. Nach 96 Stunden berichtet Inforadio-Reporter Markus Streim vom letzten Tag der Hilfsaktion.

96 Stunden in Live-Reportagen

RSS-Feed
  • Zusammenfassung: Der erste Tag

    Bestandsaufnahme: Was muss gemacht werden? Wie sollen die Patienten während der Bauphase weiter versorgt werden? Die ersten Arbeiten beginnen am Montagabend.

  • Renovierungsarbeiten in der Obdachlosen Ambulanz [Streim / rbb]

    Dienstag: Die ersten Maßnahmen

    Seit dem Start der Aktion gestern sind jetzt mehr als 15 Stunden vergangen. Auf der Baustelle in der Ambulanz verfolgt Inforadio-Reporter Markus Streim die Fortschritte.

  • Renovierungsarbeiten in der Jebensstraße [Streim / rbb]

    Zusammenfassung: Der zweite Tag

    Die Uhr tickt - noch bis Freitagabend. Dann soll die Obdachlosen-Ambulanz in der Jebensstraße in Berlin Charlottenburg fertig umgebaut sein. Und es sieht gut. Die 96-Stunden-Aktion von Inforadio und dem rbb-Fernsehmagazin "zibb" hat bereits erstaunliche Resonanz erzielt.  

  • Mittwoch: Es wird gestrichen und gewerkelt

    "Das läuft wirklich ganz klasse", sagt Markus Streim. Sechs Leute sind hier gleichzeitig bei der Arbeit und der gestrige Tag sei der erfolgreichste in der ganzen Geschichte der 96-Stunden-Aktion.

  • Tag drei beim Projekt 96 Stunden
    Markus Streim

    Zusammenfassung: Der dritte Tag

    Elektro-, Maurer-, Sanitär- oder Malerarbeiten – alles läuft jetzt parallel in den engen Räumen der Caritas-Einrichtung.

  • Donnerstag: Es geht voran!

    Seit Dienstag wird bis weit in die Nacht hinein gearbeitet, die Obdachlosenambulanz am Zoo fertig zu renovieren und umzubauen - innerhalb von 96 Stunden. Inforadio-Reporter Markus Streim beobachtet große Fortschritte: Das Grobe ist erledigt, so langsam geht es schon an die Details.

  • Jetzt braucht es nur noch alkoholfreie Getränke für die Helfer. [Imago]

    Zusammenfassung: Der vorletzte Tag

    Nur noch ein Tag und dann ist die 96-Stunden-Aktion beendet. Markus Streim berichtet.

  • Renovierung der Ambulanz für Wohnungslose am Berliner Bahnhof Zoo - Foto: rbb Inforadio/Markus Streim

    96 Stunden: Das Finale

    Eine Woche lang hat das Inforadio-Team gemeinsam mit dem rbb-Fernsehmagazin Zibb und dank Ihrer Hilfe die Berliner Obdachlosenambulanz am Bahnhof Zoo wieder auf Vordermann gebracht. Hier bekommen Menschen ohne Krankenversicherung medizinische Hilfe. Nach 96 Stunden berichtet Inforadio-Reporter Markus Streim vom letzten Tag der Hilfsaktion.

Ein Arzt hält ein Stethoskop in den Händen. (Bild: dpa)
dpa

Die Hilfebedürftigen

Jede Woche werden in der Obdachlosen-Ambulanz der Caritas am Bahnhof Zoo rund 100 Patienten kostenlos behandelt. Einige von ihnen hat Inforadio-Reporter Markus Streim getroffen.

Renovierungsarbeiten in der Obdachlosen Ambulanz [rbb / Streim]

- Der Alltag junger Obdachloser

Zusammen mit vielen freiwilligen Helfern wird am Bahnhof Zoo die "Ambulanz für Wohnungslose" renoviert. Sie versorgt die vielen hundert Bedürftigen, die dort leben. Markus Streim hat einige davon getroffen.

Darum geht's

Kollaps in der Obdachlosenambulanz

Die Obdachlosenambulanz in der Jebensstraße, gleich gegenüber vom Bahnhof Zoo, ist die älteste Ambulanz für Wohnungslose in Berlin. Seit 1992 versorgt die Einrichtung der Caritas Obdachlose mit medizinischer Ersthilfe. Etwa 100 Patienten kommen pro Woche in die kleine Ambulanz. Sie sind oft alkoholabhängig, hochverschuldet und verwahrlost.

sie können helfen!

Hotline während der Aktion

0180 2 - 24 00 20 (6 Cent pro Anruf aus dem Festnetz)

Bild "Anonym" (Dieter Freiberg, Inforadio, rbb)
Dieter Freiberg, Inforadio, rbb

Der Reporter: Markus Streim

Inforadio-Reporter Markus Streim ist während der 96 Stunden mit dem Übertragungswagen direkt an der Obdachlosenambulanz in der Jebensstraße und berichtet. Immer um 10.05 Uhr können sie live hören, wie die Arbeiten laufen, immer um 19.30 Uhr fasst Markus Streim den Tag noch einmal für Sie zusammen!

Hier findet unsere Aktion statt

Jebensstraße 3
10623 Berlin-Charlottenburg
(hinter dem Bahnhof Zoo)

Materialliste

Sie wollen helfen? Uns ist wirklich jede Unterstützung willkommen! Für unsere aktuelle Aktion benötigen wir dringend Material.