Brandenburg hat die Wahl

Symbolbild Landtagswahl in Brandenburg
imago images / Steinach

Am 1. September wählt Brandenburg einen neuen Landtag - und selten war es so spannend und der Ausgang so offen wie diesmal. Nach letzten Umfragen hat die AfD gute Chancen, stärkste Kraft zu werden. Doch direkt dahinter liegen bereits SPD, CDU und Grüne nahezu gleichauf, die Linkspartei nur knapp darunter. Wer steht zur Wahl? Wofür stehen die SpitzenkandidatInnen? Welche Koalitionen sind möglich? Hier finden Sie Interviews, Reportagen und Hintergrundinformationen zur Landtagswahl in Brandenburg 2019.

Landtagswahlen 2019

RSS-Feed
  • Wahlplakat von Bündnis 90/Die Grünen (Bild: imago images)
    www.imago-images.de

    Sa 31.08.2019 | 10:04 - Warum der Osten plötzlich grüner tickt

    Noch vor fünf Jahren mussten die Grünen im Osten zittern, ihre Kernthemen Umwelt und Klimaschutz trafen nicht so recht den Nerv der Zeit. Ganz anders am Wahlsonntag, an dem sich die Grünen bei den Landtagswahlen gute Chancen ausrechen können. Warum die Grünen im Aufwind sind, weiß Inforadio-Reporterin Nina Barth.

  • Montage: Landeswappen von Brandenburg mit Wahlkreuz (Bild: imago images/ Christian Ohde)
    imago images/ Christian Ohde

    Sa 31.08.2019 | 07:04 - Last-Minute-Trends vor der Brandenburg-Wahl

    Es wird spannend werden, wenn am Sonntag um 18 Uhr in Brandenburg die Wahllokale schließen. Manches lässt sich voraussehen: So wird es mit großer Wahrscheinlichkeit nicht für eine Neuauflage der rot-roten Koalition reichen. Vieles andere ist ungewiss. Ein Blick auf die letzten Trends vor der Wahl von unserem Hauptstadt-Korrespondenten Uwe Lueb.

  • Ein Mann steckt einen Wahlbrief für die Landtagswahl 2019 in eine Wahlurne im Rathaus von Frankfurt (Oder) (Bild: dpa)
    dpa

    Fr 30.08.2019 | 12:25 | Interviews - "Ausgang bei Brandenburgwahl völlig offen"

    Vor den Landtagswahlen am Sonntag beenden die Parteien in Brandenburg und Sachsen am Freitag ihren Wahlkampf. In Brandenburg unterstützen dabei Spitzenpolitiker wie Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) und Olaf Scholz (SPD) ihre jeweiligen Parteien. Unser landespolitischer Korrespondent Dominik Lenz fasst noch einmal Wissenswertes zur Wahl in Brandenburg zusammen.

  • Parlament Potsdam (Bild: dpa/ Julian Stähle)
    dpa/ Julian Stähle

    Fr 30.08.2019 | 06:05 - Wer mit wem - Koalitionsvariationen in Brandenburg und Sachsen

    Spannend wird es am Sonntag bei den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg. Was bei den Wahlen herauskommt, ist immer noch völlig unklar. Die Umfragen zeigen kein eindeutiges Bild: In Brandenburg sind SPD und AfD etwa gleichauf. In Sachsen liegt im Moment die CDU vor der AfD - aber für eine Regierungsmehrheit könnten Experimente nötig sein: Koalitionen, die es bisher nicht gab. Wie die Bundespolitik auf mögliche neue Konstellationen schaut, weiß unsere Hauptstadtkorrespondentin Vera Wolfskämpf.

  • Fahrgäste am Regionalexpress RE 2 (Bild: imago images)
    imago stock&people

    Do 29.08.2019 | 08:10 - Welche Themen bewegen Brandenburg?

    Am ersten September wird in Brandenburg eine neue Landesregierung gewählt. Das Bewerberfeld ist so eng wie nie, eine Regierungsbildung könnte schwierig werden. Aber was genau erwarten die Menschen von der Politik, welche Themen könnten diese Wahl entscheiden? Unser Brandenburg-Reporter Dominik Lenz hat sich in verschiedenen Ecken des Bundeslandes umgehört.

  • AfD Wahlkampfautakt Cottbus
    imago images / Christian Mang

    Mo 26.08.2019 | 08:05 - Warum der (Wahl)-Osten anders tickt

    Eine Woche noch bis zu den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen und schon jetzt ist klar:  Es wird eine Herausforderung für die Parteien, eine Regierung zu bilden. Klare Mehrheiten für die eine oder andere Partei scheint es nicht zu geben - wohl aber viele Stimmen für die Populisten. Hauptstadtkorrespondent Frank Aischmann ist der Frage nachgegangen, warum der Osten bei Wahlen immer noch anders tickt.

Die Parteien vor der Wahl

Brandenburg, Falkensee: Plakate der Freien Wähler (BVB) (Bild: dpa/ Nestor Bachmann)
dpa/ Nestor Bachmann

Parteien vor der Brandenburg-Wahl: Die kleinen Parteien

Am Sonntag wird in Brandenburg ein neuer Landtag gewählt. Schon jetzt ist erkennbar, dass die Regierungsbildung schwierig wird. Welche Koalition wird das Land in Zukunft regieren? Es könnte am Ende auf die Kleinen ankommen: FDP und Freie Wähler. Über die Chancen der "kleinen Parteien" sprechen wir mit unserem Landeskorrespondenten Dominik Lenz.

Landtagswahl in Brandenburg: Zwei Wahlplakate der Parteien DIE LINKE und SPD
imago images / Revierfoto

Die Regierenden: SPD und Linke

Am Sonntag wähl Brandenburg - der Ausgang: völlig offen. Im BrandenburgTrend von infratest-dimap liegen SPD und AfD gleichauf bei 22 Prozent. Inforadio schaut in dieser Woche noch einmal auf die einzelnen Parteien im Wahlkampf - mit dem landespolitischen Berichterstatter Dominik Lenz. Los geht es mit "den Regierenden": SPD und Linke.

Wahlplakate Grüne und CDU (Bild: imago images)
Bild: imago images

Die Herausforderer: AfD, CDU und Grüne

Auch wenige Tage vor der Landtagswahl in Brandenburg ist es kaum möglich, einen Favoriten auszumachen. Landespolitik-Reporter Dominik Lenz beobachtet die Parteien auf den letzten Metern des Wahlkampfes und schätzt ein, wie sie sich schlagen. Dieses mal kümmert er sich um die Herausforderer: AfD, CDU und die Grünen.

Inforadio Wahlfahrt

Parteienchecks

Interview-Reihe: Spitzenkandidaten im Gespräch

RSS-Feed
  • -

     

    In den Wochen vor der Landtagswahl in Brandenburg hat Sabina Matthay für ihre Sendung 12:22 alle Spitzenkandidaten der aussichtsreichsten Parteien getroffen und mit ihnen ausführliche Interviews geführt. Hier finden Sie die Gespräche noch einmal zusammengefasst.

  • ARCHIV: Potsdam, 16.07.2019: Dietmar Woidke (SPD), Ministerpräsident von Brandenburg, nach der Bilanz-Pk der rot-roten Landesregierung Brandenburg nach knapp fünf Jahren Regierung (Bild: dpa)
    dpa

    Sa 24.08.2019 | 12:22 | Zwölfzweiundzwanzig - Landtagswahl: Woidke warnt vor Imageschaden für Brandenburg

    Seit 1990 regiert die SPD das Land Brandenburg, zuletzt mit der Linken. Nach der Landtagswahl am 1. September könnten die Sozialdemokraten aber nicht mehr eine Volkspartei mit "natürlichem" Regierungsanspruch sein, auch wenn Umfragen sie auf über 20 Prozent der Stimmen sehen. Ministerpräsident Dietmar Woidke erklärt im Interview mit Sabina Matthay, er kämpfe dafür, mit der SPD vor der AfD zu landen. Andernfalls werde Brandenburg in mehrfacher Hinsicht Schaden nehmen.

  • Ingo Senftleben im Potsdamer Landtag (Bild: imago images/Jakob Hoff)
    imago images/Jakob Hoff

    Sa 17.08.2019 | 12:20 | Zwölfzweiundzwanzig - Spitzenkandidaten im Gespräch: Ingo Senftleben (CDU)

    SPD, AfD, CDU, Grüne und Linke liegen in den Umfragen vor den Brandenburgwahlen nicht weit auseinander. Sollte das Wahlergebnis ähnlich aussehen, dürfte die Regierungsbildung kompliziert werden. Darin liegt vielleicht eine Chance für die Brandenburger Christdemokraten. Ihr Spitzenkandidat Ingo Senftleben will mit Tabus brechen, um Brandenburgs erster CDU-Ministerpräsident zu werden, und schließt weder Gespräche mit der AfD, noch eine Koalition mit der Linkspartei nicht aus. Mit ihm spricht Sabina Matthay.  

  • Potsdam, 04.07.2019: Die Spitzenkandidaten der Linken für die Landtagswahl in Brandenburg, Sebastian Walter und Kathrin Dannenberg, und die Parteivorsitzende Anja Meyer stellen mit weiteren Kandidaten zum Auftakt der Landtagswahlkampagne die Plakate vor (Bild: Bernd Settnik/dpa-Zentralbild/dp)
    Bernd Settnik/dpa-Zentralbild/dp

    Sa 10.08.2019 | 12:22 | Zwölfzweiundzwanzig - Spitzenkandidaten im Gespräch: Kathrin Dannenberg (LINKE)

    Die Partei DIE LINKE in Brandenburg will im Landtagswahlkampf mit Ost-Themen punkten, doch kann die selbsternannte "Stimme des Ostens" sich dort noch behaupten oder läuft ihr die AfD den Rang ab? Die Partei regiert seit 2009 mit der SPD und will auch in der nächsten regieren. Mit wem und zu welchen Bedingungen? Sabina Matthay spricht darüber mit Kathrin Dannenberg, Spitzenkandidatin von DIE LINKE Brandenburg.

  • Ursula Nonnemacher vor dem Landtag in Potsdam Juni 2019 (Bild: imago images / Martin Müller)
    imago images / Martin Müller

    Sa 03.08.2019 | 12:22 | Zwölfzweiundzwanzig - Spitzenkandidaten im Gespräch: Ursula Nonnemacher (Grüne)

    Der Ausgang der Landtagswahl in Brandenburg ist völlig offen. Umfrageergebnisse lassen nur den Schluss zu, dass keine Partei eine absolute Mehrheit auf sich vereinigen wird - und dass die nächste Brandenburger Landesregierung aus drei oder gar vier Parteien bestehen dürfte. Umso spannender, Positionen, Prioritäten und politische Schnittmengen zu erkunden. Zwölfzweiundzwanzig bittet die Spitzenkandidaten der aussichtsreichsten Parteien zum Gespräch. So auch Ursula Nonnemacher von den Grünen.

  • Andreas Kalbitz in Cottbus am 13. Juli 2019 beim Wahlkampfauftakt der AfD für die Landtagswahl in Brandenburg (Bild: imago/Martin Müller)
    imago/Martin Müller

    Sa 27.07.2019 | 12:22 | Zwölfzweiundzwanzig - Spitzenkandidaten im Gespräch: Andreas Kalbitz (AfD)

    Am 1. September wählen die Menschen in Brandenburg einen neuen Landtag. Das Ergebnis könnte die politische Landschaft umpflügen. Zwölfzweiundzwanzig bittet die Spitzenkandidaten der sechs aussichtsreichsten Brandenburger Parteien zum Gespräch über Positionen, Prioritäten und Schnittmengen. Sabine Matthay spricht deswegen mit Andreas Kalbitz, dem Brandenburger AfD-Landeschef.

  • Brandenburg, Potsdam, 21.6.2019: Hans-Peter Goetz, Spitzenkandidat der FDP in Brandenburg, steht vor der "Wähl-Bar", der Wahlkampfzentrale der FDP in Potsdam (Bild: dpa-Zentralbild)
    dpa-Zentralbild

    Sa 20.07.2019 | 12:22 | Zwölfzweiundzwanzig - Spitzenkandidaten im Gespräch: Hans-Peter Götz (FDP)

    Fünf Jahre ist es her, dass die brandenburgische FDP bei der Wahl aus dem Landtag ausschied. Nun wirbt der liberale Spitzenkandidat Hans-Peter Götz für den Wiedereinzug seiner Partei ins Landesparlament in Potsdam. Die Chancen steht gut: In den Umfragen liegt Brandenburgs FDP seit längerem konstant bei fünf Prozent. Auf welche Themen setzen Brandenburgs Liberale im Wahlkampf, mit welchen Parteien wäre eine Zusammenarbeit im Landtag denkbar? Darüber spricht Sabina Matthay mit Hans-Peter Götz.  

Reportage-Reihe: Das politische Blind Date

RSS-Feed
  • -


    Der rbb lud mitten im Wahlkampf die Spitzenkandidaten der aussichtsreichsten Parteien und zu politischen "Blind Dates" ein - und zwar mit ihren Wählern. Die konnten ihre Fragen stellen, die Politiker antworten - ganz ohne Skript oder sonstige Vorbereitung.
     

  • Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) in Frohnsdorf für ein Sendeformat des rbb (Quelle: rbb)
    rbb

    Mo 05.08.2019 | 09:25 - Dietmar Woidke (SPD) und die Sorgen der Frohnsdorfer

    Normalerweise kennt Brandenburgs Ministerpräsident und SPD-Spitzenkandidat Dietmar Woidke seine GesprächspartnerInnen. Doch beim "Blind Date" musste er sich gänzlich unvorbereitet den Fragen einiger Bürger des kleinen Dörfchens Frohnsdorf bei Treuenbrietzen stellen. Und die Sorgen der Bewohner sind vielfältig, wie Landespolitikreporterin Amelie Ernst festgestellt hat.

  • Ingo Senftleben besucht die Tafel in Rheinsberg
    rbb/Brandenburg Aktuell

    Di 06.08.2019 | 12:25 - Ingo Senftleben (CDU) beim Blind Date mit engagierten Bürgern

    Auch CDU-Spitzenkandidat Ingo Senftleben musste sich vor der Landtagswahl in Brandenburg einem vom rbb organisierten "Blind Date" stellen. Er wurde mit Menschen zusammengebracht, die für die Tafel in Neuruppin arbeiten und sich auch sonst Sorgen um die Menschen machen, die den geringsten Einfluss haben: Arme und Kinder. Ihnen stand Senftleben Rede und Antwort – mit gemischten Reaktionen, wie Landespolitikreporterin Amelie Ernst festgestellt hat.

  • Kathrin Dannenbergs Blind Date in Potsdam bei Bauunternehmern
    rbb/Brandenburg Aktuell

    Mi 07.08.2019 | 11:10 - Kathrin Dannenberg (LINKE) trifft Immobilienunternehmer

    Das Thema bezahlbarer Wohnraum ist zwar in Brandenburg nicht ganz so drängend, wie in Berlin, dennoch spielt es auch bei der anstehen Landtagswahl eine Rolle. Die Spitzenkandidatin der Linkspartei, Kathrin Dannenberg, musste sich deswegen im Rahmen ihres "Blind Dates" den Fragen von Immobilienunternehmern und Hauseigentümern stellen, die sich von der LINKEN benachteiligt fühlen. Landesreporterin Amelie Ernst hat das Gespräch belauscht.

  • Der AfD-Politiker Andreas Kalbitz im Gespräch über Familienpolitik mit 3 homosexuellen Eltern (Bild: rbb)
    rbb

    Do 08.08.2019 | 10:30 - AfD-Kandidat Kalbitz trifft Regenbogen-Eltern

    Die AfD hat ein eindeutiges Familienbild: Vater - Mutter - Kind. Wie also wird ihr Spitzenkandidat Andreas Kalbitz in einer Debatte mit homosexuellen Eltern argumentieren? Das wollten wir wissen und haben für sein "Blind Date" zur Landtagswahl ein solches Aufeinandertreffen organisiert. Landespolitikreporterin Amelie Ernst war dabei.

  • Grünen-Spitzenkandidat Benjamin Raschke beim Blind Date mit dem rbb in Leibsch (Bild: rbb/Brandenburg Aktuell)
    rbb/Brandenburg Aktuell

    Fr 09.08.2019 | 10:25 - Benjamin Raschke: Der Grüne und die Wolfs-Feinde

    Kaum ein Tier polarisiert in Brandenburg so sehr, wie der Wolf. Während Viele ihn als schützenswert ansehen – wie beispielsweise auch die Grünen - , ärgern sich diejenigen, die unter ihm leiden müssen. So wie die drei Landwirte, die wir mit Grünen-Spitzenkandidat Benjamin Raschke zum politischen "Blind Date" zusammengeführt haben. Heraus kam ein sehr lebhafter Austausch, wie Landespolitikreporterin Amelie Ernst berichtet.

Sommerinterviews: Die Parteivorsitzenden zu den Wahlen in Brandenburg

FDP-Chef Christian Lindner im Bundestag (Bild: imago images/Metodi Popow)
imago images/Metodi Popow

Christian Lindner: "Im Osten haben wir viel Potenzial"

Stell dir vor, es ist Landtagswahl und die FDP kommt nicht über fünf Prozent. Im Osten war das in den letzten Jahren öfter der Fall. 2014 in Brandenburg plakatierten die Liberalen sogar mal selbstironisch "keine Sau braucht die FDP".  Auch das half ihnen nicht. Jetzt stehen wieder Landtagswahlen in Thüringen, Sachsen und in Brandenburg an. Wie soll es für die Liberalen im Osten aufwärts gehen? Unser Korrespondent im Hauptstadtstudio, Marcel Heberlein, im Gespräch mit FDP-Chef Christian Lindner.

Weitere Sommerinterviews

Manuela Schwesig (Bild: imago/photothek.net)
imago/photothek.net

Schwesig: "Die SPD muss stärker Ostthemen besetzen"

Nur noch wenige Wochen, dann wählen die Menschen in Brandenburg und Sachsen ihre neuen Landtage. In beiden Bundesländern schmiert die SPD in Umfragen ab, während die AfD im Aufwind ist. Wie will die amtierende SPD-Chefin Manuela Schwesig dem begegnen? Im Gespräch mit Angela Ulrich kündigt sie an, sich stärker auf Themen zu konzentrieren, die die Menschen in den ostdeutschen Ländern besonders betreffen - wie beispielsweise eine Grundrente.

Die Linkspartei-Vorsitzende Katja Kipping (Bild: imago images/tagesspiegel)
imago images/tagesspiegel

Katja Kipping: "Wir sind in einer ernsten Situation"

Am 1. September werden in Brandenburg und in Sachsen neue Landtage gewählt. Zwei Wahlen im Osten Deutschland, zwei Wahlen, die bedeutend für die gesamte Bundespolitik sind. Korrespondenten unseres Hauptstadtstudios sprechen in diesen Wochen deshalb mit den Vorsitzenden der Bundesparteien. Am Donnerstag unterhält sich Matthias Reiche mit der Vorsitzenden der Linken, Katja Kipping.

Annalena Baerbock, Co-Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen
ZB

Die Grünen wollen in Brandenburg mitregieren

Die Grünen legen in den Umfragen zu. Sie könnten in Brandenburg und in Sachsen nach den Landtagswahlen am 1. September mitregieren. Wie könnte das klappen mit Parteien wie der CDU oder der SPD, die gerade beim grünen Herzensthema "Kohleausstieg" ganz anders ticken? Darüber hat Hauptstadt-Korrespondentin Angela Ulrich mit Grünen-Chefin Annalena Baerbock gesprochen.

Alexander Gauland, Parteivorsitzender der AfD (Alternative fuer Deutschland, aufgenommen im Rahmen der Bundespressekonferenz zu Reaktionen nach der Europawahl
imago images / photothek

Die AfD will "die Stimme des Ostens" sein

Mehr innere Sicherheit, mehr Polizei, mehr Richterstellen, mehr Flüchtlingsabweisung: Die AfD will mehr von allem. Im Interview erzählt Alexander Gauland, einer der beiden Chefs der AfD, was er sich von den anstehenden Landtagswahlen in Brandenburg erhofft und wie die zukünftge Arbeit seiner Partei aussehen soll.

Hintergrund von rbb|24

rbb24 Collage: Rathäuser in Brandenburg (Quelle: Imago Images/ Weisflog/ Ritter)
Imago Images/ Weisflog/ Ritter

FAQ - Was Sie zur Landtagswahl in Brandenburg wissen müssen

Nach den Europa- und Kommunalwahlen im Mai dürfen die Menschen in Brandenburg in diesem Jahr erneut an die Wahlurnen: Am 1. September geht es um den neuen Landtag und damit eine neue Landesregierung. Hier finden Sie wichtige Infos.

Hintergrund von rbb|24