Unterwegs

Unterwegs
Colourbox

Die Aktuelle Sendung

Elefant badet im Fluss (Bild: ARD/Lena Bodewein)
ARD/Lena Bodewein

Thailand und Indonesien - von Elefanten und Drachen

Im Norden Thailands hat ARD-Korrespondentin Lena Bodewein in einem kleinen Tal einen Ort für Träume und Elefanten gefunden. Aus einer Fantasiewelt scheinen auch die Komodowarane zu stammen. Sie gelten als die letzten Drachen der Erde, und sie leben nur auf wenigen Inseln von Indonesien. Der sie umgebende Nationalpark ist ein echter Touristenmagnet - vielleicht mit zu starker Anziehung.

  • Unterwegs

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Podcast zur Sendung

Sendungsarchiv

ARCHIV: Skulptur Wächter des Goldenen Westens I , von Franz J. Gyolcs, Andau (Bild: imago images/imagebroker)
imago images/imagebroker

1000 Kilometer entlang am Eisernen Vorhang

Der Europa-Radweg Eiserner Vorhang reicht von der Barentssee hoch im Norden bis zum Schwarzen Meer. Einen Teil der ehemaligen Grenze hat Eva Firzlaff erkundet: 1100 Kilometer zwischen Tschechien, Slowakei, Ungarn auf der einen Seite, Österreich auf der anderen, und weiter an der ehemaligen ungarisch-jugoslawischen Grenze, heute Slowenien, Kroatien und Serbien. Entlang der Radtour sieht man die unterschiedliche Entwicklung der Regionen: blühende Landschaften, aber auch verfallende, fast leere Dörfer.  

Gambach: Hängebrücke im Herbst (Bild: imago images/Photocase)
imago images/Photocase

Hunsrück: Heimat in der Mitte von nirgendwo

Die Region zwischen Mosel und Rhein war einst so einsam und arm, dass sie als "preußisches Sibirien" bezeichnet wurde – und auch heute noch gilt sie als trostlos und strukturschwach. Bekannt wurde der Hunsrück durch den Filmregisseur Edgar Reitz. Der drehte dort mehr als dreißig Jahre lang seine Familiensaga "Heimat". Heute werden die Originalschauplätze touristisch vermarktet. Susanne von Schenck ist durch den Hunsrück gereist.

ARCHIV: Niedermühle in der Holsteinischen Schweiz (Bild: imago images)
imago images

Das Hügelland im Norden - die Holsteinische Schweiz

Im Osten von Schleswig-Holstein liegt die Holsteinische Schweiz mit Mischwäldern, Hügelketten und mehr als 200 Seen. Als im 19. Jahrhundert Reisen in die Schweiz sehr beliebt waren, erhoffte man sich mit dem Namenszusatz "Schweiz" mehr Besucher. Der Hotelname "Holsteinische Schweiz" wurde erst auch auf den Bahnhof übertragen, später auf eine ganze Region. Eva Firzlaff war dort unterwegs.

Armenien, 2017: Stadtansicht von Jerewan mit Berg Ararat (Bild: imago images/imagebroker)
imago images/imagebroker

Der Südkaukasus: "Land der Steine", "Land des Feuers"

Im Südkaukasus ist Georgien unter Reisenden schon lange kein Geheimtipp mehr, unbekannter sind dagegen die Nachbarländer Armenien und Aserbaidschan. Armenien, das Land der frühchristlichen Klöster und der "samtenen Revolution"; Aserbaidschan, der öl- und gasreiche Wüstenstaat mit seiner glänzend herausgeputzten Hauptstadt Baku. Inforadio-Reporter Oliver Soos hat sich auf den Weg durch den Südkaukasus gemacht.   

Äthiopien/Lalibela: Bet Giyorgis Felsenkirche (Bild: imago images / imagebroker)
imago images / imagebroker

Besondere Orte - des Glaubens und des Todes

Tina Witte thematisiert in "Unterwegs" Orte, die ganz besondere religiöse Bedeutungen haben. So etwa die Schlangeninsel Queimada Grande vor der brasilianischen Südostküste, das Kiewer Höhlenkloster als eines der heiligsten Stätten der ukrainisch-orthodoxen Kirche sowie die Felsenkirchen von Lalibela. Die elf Felsenkirchen von Lalibela oder Neu-Jerusalem gehören zu den größten Heiligtümern des Christentums.

ARCHIV: Die ehemalige Gefängnisinsel Alcatraz vor San Francisco (Bild: imago images/Manngold)
imago images/Manngold

Faszination Alcatraz

Auf Alcatraz ist eines der berühmtesten Gefängnisse der Welt. Auf der Felseninsel in der Bucht von San Francisco saßen fast 30 Jahre lang die gefährlichsten Gefangenen der USA ein. 1963 wurde das Gefängnis aus Kostengründen geschlossen. Heute gehört ein Besuch auf Alcatraz zum Besuchsprogramm für jeden Touristen in San Francisco dazu. Nicole Markwald war dort.  

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Weltsichten
Colourbox

Weltsichten

An Ort und Stelle: In unserer Inforadio-Reihe "Weltsichten" senden wir Reportagen der ARD-Korrespondenten aus aller Welt. 

Geschichte
Colourbox

Geschichte

Anhand von Reportagen, Gesprächen und Debatten widmet sich das Magazin dem Spannungsfeld zwischen gestern und heute. "Geschichte" sucht nach dem Wirken von Strukturen, Institutionen und Weltanschauungen, will Vergangenes sinnlich erfahrbar machen und Denkanstöße geben. Außerdem: Veranstaltungs- und Lesetipps.