Headerbild Geschichte
colourbox

Mehr zum Thema

Die Aktuelle Sendung

Ehemaliger Munitionseingang, heutiger Eingang zu den unterirdischen Anlagen, Block 7 (Bild: ARD-Studio Paris/Stefanie Markert)
ARD-Studio Paris/Stefanie Markert

Festung Schoenenbourg: "MG-Schützen auf die Posten!"

Nicht nur architektonisch erhebende Bauten wie Burgen, Schlösser und Klöster haben etwas zu erzählen, auch Militäranlagen geben Zeugnis. So auch im Elsass das Fort de Schoenenbourg an der Maginot-Linie. Von Frankreich-Korrespondentin Stefanie Markert

  • Geschichte

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Ihr Moderator

  • Podcast zur Sendung

Berlin - Schicksalsjahre einer Stadt

Berlin-Schicksalsjahre einer Stadt
rbb

Alle Folgen zum Nachhören

Die Jahre zwischen 1961 und 1990 waren echte Schicksalsjahre für Berlin. Dieser besonderen Zeit widmet sich das Projekt "Berlin - Schicksalsjahre einer Stadt" im rbb Fernsehen und im Inforadio mit einer Dokumentationsreihe in drei Staffeln. Inforadio sendet die 30 Features in der Rubrik "Geschichte" samstags und wiederholt sie wie gewohnt montags. 

Sendungsarchiv

Sneaker-Sammlung von Danijel Balasević (Bild: Haus der Geschichte Baden-Württemberg / Daniel Stauch)
Haus der Geschichte Baden-Württemberg / Daniel Stauch

Ausstellung "Gier. Was uns bewegt" in Stuttgart

154 Sneakers, wie in einem Geschäft für Turnschuhe fein säuberlich an der Wand aufgereiht, in einem Museum? Sammelleidenschaft oder doch - Gier? Das Haus der Geschichte Baden-Württemberg in Stuttgart sucht mit Emotionen einen anderen Zugang zu historischen Themen. Von Harald Asel

Beim Konzert des amerikanischen Rockmusikers Bruce Springsteen am 19.07.1988 in Ost-Berlin zeigten viele DDR-Fans ihre Begeisterung mit Spruchbändern und Plakaten (Bild: Stiftung Haus der Geschichte/ Axel Thünker)
Stiftung Haus der Geschichte/Axel Thünker

"Hits & Hymnen" - wie Zeitgeschichte klingt

Vom Steigerlied bis zu "Ein bisschen Frieden" - dem polulären Liedgut widmet sich die neue Sonderausstellung "Hits und Hymnen" im Haus der Geschichte in Bonn. Mit 500 Objekte und Songs zeigt sie, wie die Musikszene auf politische Entwicklungen reagiert und wie sie sie selbst beeinflusst. Auch dabei: das Ringen um eine neue Nationalhymne in Westdeutschland. Von Harald Asel

Artilleriepark auf dem Hügel von Montmartre, aufgenommen am 18. März 1871 von eine anonymen Fotografen (Bild: Anonyme/Paris Musées/dpa)
Paris Musées

150 Jahre Pariser Kommune - Inspiration aller Revolutionen

In Paris kam es am 18. März 1871 nach der Niederlage im Deutsch-Französischen Krieg zu einem Aufstand. Der Bürgerkrieg begann mit der Weigerung der städtischen Nationalgarde, die Kanonen auf dem Montmartre der regierungstreuen Armee zu übergeben und endete im Häuserkampf Ende Mai. Von Harald Asel und Christina Erdkönig

Ansichten der Ausstellung "Report vom Exile – Fotografien von Fred Stein" (Bild: DHM/David von Becker)
DHM/David von Becker

Nach Corona-Lockdown: Museen öffnen ihre Pforten

Unter besonderen Bedingungen öffnen einige Museen ihre Türen. So zeigt etwa das Deutsche Historische Museum die Ausstellung "Report from exile - Fotografien von Fred Stein." Dessen Straßenszenen und Porträts machten Stein, der aus Nazideutschland zunächst nach Paris, dann nach New York emigrieren musste, weltberühmt.

Werner Düttmann, Haus Dr. Menne, 1965 (Bild: Ingeborg Lommatzsch)
Ingeborg Lommatzsch

Werner Düttmann, der Stadtplaner von West-Berlin

Zum 100. Geburtstag des Berliner Architekten und Senatsbaumeisters Werner Düttmann zeigt das Brücke-Museum die Ausstellung "Berlin.Bau Werk". Was zeichnen die Düttmannbauten der Nachkriegsmoderne in West-Berlin aus? Von Harald Asel

ARCHIV, 15.07.1990, Russland, Archys: Helmut Kohl, Michail Gorbatschow und Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher unterhalten sich in entspannter Atmosphäre an einem rustikalen Arbeitstisch in der freien Natur, während die anderen Gäste amüsiert die Szene betrachten (Bild: dpa)
dpa

Michail Gorbatschow wird 90

Michail Gorbatschow wird im Westen als Überwinder des Kalten Krieges gefeiert und zuhause als Zerstörer der russischen Größe geschmäht. Zum 90. Geburtstag blickt Harald Asel auf die politische Rolle des ehemaligen Generalsekretärs der KPdSU und Friedensnobelpreisträger zurück.

Allianzwappen Brühl-Kolowrat-Krakowsky (Bild: MEISSEN)
MEISSEN

Die Brühls - Geschichte einer Familie

Die Autorin Christine von Brühl widmet sich in ihrem neuen Werk ihrer weit verzweigten Familie, die in sächsischen und preussischen Diensten gestanden hat. Ein prominenter Ahne ist Heinrich von Brühl, dessen Aufstieg analog zum Aufstieg des Porzellans verlief.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Religion und Gesellschaft
Colourbox

Religion und Gesellschaft

Das Magazin rund um Kirche und Religion, Integration und Gesellschaft: Seelsorger, Pädagogen und Mitarbeiter von Hilfsorganisationen kommen hier zu Wort.

WissensWerte
Colourbox

WissensWerte

Was ist wissenswert in Naturwissenschaft und Technik? Auf diese und andere Fragestellungen rund um Wissenschaft und Forschung geben Thomas Prinzler und Kollegen Antworten.