Geschichte

Die Aktuelle Sendung

SENDUNG AM 16. JUNI ENTFÄLLT

Aus Anlass der Fußball-WM gibt es keine aktuelle Ausgabe des Geschichts-Magazins von rbb Inforadio

  • Geschichte

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Ihr Moderator

  • Podcast zur Sendung

Sendungsarchiv

Die Kapelle des Heiligen Kreuzes im Waldfriedhof Stockholm (Schweden)
imago/Arcaid Images

Stadtplanung im zeitlichen Wandel

Revolutionäres im Architekturstil, Proteste im Stadtviertel und grüne Oasen als letzte Ruhestätte – kulturelle und politische Prozesse spiegeln sich im Stadtbild wider. Ein Rolle spielt dabei auch die Stadtplanung. Wien, Washington DC und Stockholm, das sind die Stationen unserer Reise in die Vergangenheit, durch die drei ARD-Hörfunk-Korrespondenten führen.  

Plenarsaal im Berliner Kammergericht (Bild: Kammergericht Berlin)
Kammergericht Berlin

550 Jahre Kammergericht in Berlin

Das Berliner Kammergericht ist eines der vielen Oberlandesgerichte in Deutschland, die höchste Instanz des jeweiligen Bundeslandes. Und doch ist das Kammergericht besonders. Nicht nur wegen des erklärungsbedürftigen Namens, sondern auch aufgrund seiner 550-jährigen Geschichte. Harald Asel führt in der Sendung ein Gespräch mit dem Publizisten und Stadtführer Michael Bienert, ein intimer Kenner vieler Winkel der Stadt und seiner Geschichte – und der ein Buch zum Kammergericht geschrieben hat.

Nachstellung des mittelalterlichen Alltags im Museumsdorf Düppel (Bild: Stadtmuseum Berlin | Foto: Michael Setzpfandt)
Stadtmuseum Berlin | Foto: Michael Setzpfandt

Mittelalterliches Leben in Berlin

Das Museumsdorf Düppel ist ein gelungener Ort für das Zusammentreffen von wissenschaftlicher Forschung und Freizeitaktivitäten und soll in den nächsten Jahren stärker ins Bewusstsein treten. Beispielhaft dafür steht die neue Ausstellung im Innenbereich, die das Leben im Mittelalter begreiflich macht. Harald Asel stellt die neue Dauerausstellung vor.  

Nasca-Linien in Peru: Riesige Geoglyphen - geometrische Formen und Abbilder von Menschen und Tieren, hier die eines Kolibris
imago/UIG/Nick Saunders

Von der Mosel nach Peru und nach Prag

Harald Asel beschäftigt sich in dieser Ausgabe "Geschichte" abermals mit der Stadt Trier und dem Ada-Evangeliar, das zwischen 790 und 810 in Aachen entstanden ist. Von Trier geht es nach Bonn. Dort gibt es eine Ausstellung, die sich mit der geheimnisvollen Kultur der Nasca in Peru befasst, die der Welt ihre ganz besondere Bildsprache hinterlassen haben. Und in Tschechien wird derzeit an die Proklamation der Tschechoslowakei am 28. Oktober 1918 und die Jahrzehnte danach erinnert.

Eintrag "Carl Marx" in Geburtsregister (Bild: Thomas Frey/Stadtmuseum Trier)
Thomas Frey

200 Jahre Karl Marx in Trier

Am 5. Mai 1818 wurde Karl Marx in Trier geboren. Seine Geburtsstadt erinnert nun an den lange ungeliebten Sohn mit einer Fülle von Veranstaltungen und einer großen Landesausstellung. Inforadio-Geschichtsredakteur Harald Asel hat sich die Ausstellung angesehen und gibt Einblicke in Leben, Werk und Zeit des Denkers - und erzählt vom farbenfrohen Drumherum heute in der Stadt an der Mosel.

Eine Frau in Uniform fotografiert vor dem Militärhistorischen Museum die fünf Meter hohe Rakete "Crazy Daisy" aus Schaufensterpuppen der Künstlerin Birgit Dieker. Die Rakete ist Teil der Ausstellung "Gewalt und Geschlecht. Männlicher Krieg - Weiblicher Frieden?"
dpa

Männlicher Krieg - Weiblicher Frieden?

Sind Frauen friedlicher als Männer? Sind sie es von Natur aus, oder aufgrund von Rahmenbedingungen und kulturellen Vereinbarungen? Fragen, denen eine neue Ausstellung im Militärhistorischen Museum der Bundeswehr in Dresden nachgeht. "Gewalt und Geschlecht" sucht keine einfachen Antworten. Auf einem vom Kuratoren-Team als impressionistsch bezeichneten Rundgang lernt man verschiedene Wege kennen, sich dem Thema zu nähern. Harald Asel hat die außergewöhnliche Ausstellung besucht.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Kirchgänger in Bremen [Foto: dpa]
dpa

Religion und Gesellschaft

Das Magazin rund um Kirche und Religion, Integration und Gesellschaft: Seelsorger, Pädagogen und Mitarbeiter von Hilfsorganisationen kommen hier zu Wort.

Der Roboter I2D2s mit seinem Erfinder Christoph Hocke (Bild: dpa)
dpa

WissensWerte

Was ist wissenswert in Naturwissenschaft und Technik? Auf diese und andere Fragestellungen rund um Wissenschaft und Forschung geben Thomas Prinzler und  Kollegen Antworten.