Headerbild Geschichte
colourbox

Mehr zum Thema

Die Aktuelle Sendung

ARCHIV, 20.6.1991: Norbert Blüm, CDU/CSU, Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung, MdB, hält eine Rede in der 34. Plenarsitzung des 12. Deutschen Bundestages (Bild: Deutscher Bundestag / Presse-Service Steponaitis)
Deutscher Bundestag

Berlin oder Bonn? Die Vollendung der Einheit

Es gab lediglich einen Tagespunkt, trotzdem wurde über elf Stunden debattiert, die Fraktionsdisziplin wurde aufgehoben und das Ganze endete in einer knappen Abstimmung mit 338 "Ja"- und 320 "Nein"-Stimmen. Originale Ausschnitte aus den Reden der Bundestagsdebatte über Parlaments- und Regierungssitz am 20. Juni 1991 hat Harald Asel angehört.

  • Geschichte

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Ihr Moderator

  • Podcast zur Sendung

Berlin - Schicksalsjahre einer Stadt

Berlin-Schicksalsjahre einer Stadt
rbb

Alle Folgen zum Nachhören

Die Jahre zwischen 1961 und 1990 waren echte Schicksalsjahre für Berlin. Dieser besonderen Zeit widmet sich das Projekt "Berlin - Schicksalsjahre einer Stadt" im rbb Fernsehen und im Inforadio mit einer Dokumentationsreihe in drei Staffeln. Inforadio sendet die 30 Features in der Rubrik "Geschichte" samstags und wiederholt sie wie gewohnt montags. 

Sendungsarchiv

12.05.2021, Sachsen-Anhalt, Halle: Heinrich Wunderlich, Chemiker, untersucht in einem Labor des Landesamtes für Archäologe und Denkmalpflege Sachsen-Anhalt die Himmelsscheibe von Nebra mit einem Digitalmikroskop (Bild: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild)
Sebastian Willnow/dpa-Zentralbil

Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra

Mit der Himmelsscheibe von Nebra ist der Nachweis erbracht, dass es für komplexe staatliche Organisation nicht der Schrift bedurfte. Nun werden neue Forschungsergebnisse in einer Ausstellung in Halle zusammen mit Objekten präsentiert, von denen manche zum ersten Mal in Deutschland ausgestellt sind. Von Harald Asel

Köln: Ruinen der Kirche St. Kolumba in Köln, Deutschland 1940er Jahre (Bild: imago images / United Archives)
imago images / United Archives

Am 30. Mai ist der Weltuntergang

Die Städtischen Museen wie das Museum Nikolaikirche oder das Museumsdorf Düppel öffnen wieder ihre Türen. Hingegen schließt das Deutschen Historischen Museum seine Dauerausstellung – wegen Sanierung. Dann schnell hin bei freiem Eintritt, noch "Schampus für alle" - vor dem Weltuntergang? Von Harald Asel

CD-Cover: Phoenix, Rozycki/Tschaikowsky, Violionkonzerte, Warner Classics (Bild: Warner Classics)
Warner Classics

Neuentdeckung: "Phoenix Concerto" von Ludomir Różycki

Kurz vor dem Warschauer Aufstand 1944 hat der Pianist Ludomir Różycki unter schwierigsten Bedingungen begonnen, an dem Violinkonzert "Phoenix Concerto" zu arbeiten, es aber nie vollendet. Der Geiger Janusz Wawrowski hat sich dem historischen Fragment gewidmet. Von Harald Asel

Collage: Gedenktafel und Zeichnung mit Porträt Rahel Varnhagen von Ense (Bild: imago images)
imago images

Rahel Varnhagen von Ense - Von Wüstlingen und Wahrheiten

Zum Mythos von Berlin als Kulturmetropole um 1800 hat Rahel Varnhagen von Ense einiges beigetragen, vor allem ihr Salon war legendär. Dort trafen sich im zwanglosen Gespräch viele, die ansonsten die Vorgaben von Stand und Herkunft beachten mussten. Von Matthias Schirmer

Ausstellung im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte: Bruchstücke der Gedenkstätte Brandenburg an der Havel
hbpg / Benjamin Maltry

Die Ausstellungen "Bruchstücke '45" und "Ausgeschlossen"

Zwei Ausstellungen befassen sich anhand archäologischer Funde mit Schicksalen zum Ende des Zweiten Weltkrieges und in NS-Zwangslagern. Es geht um individuelle Geschichten, aber auch um abstrakte Strukturen von Gewalt und Widerständigkeit. Von Harald Asel

Deutsche Kolonien, Sammelbild Kaiser-Wilhelms-Landresden von 1936. Ein Sammelband herausgegeben vom Cigaretten-Bilderdienst Deutsche Kolonien. Ein Sammelband herausgegeben vom Cigaretten-Bilderdienst Dresden von 1936. (Bild: imago images/Arnulf Hettrich)
imago images/Arnulf Hettrich

Deutscher Kolonialismus in Neuguinea

Bei deutschem Kolonialismus denkt man häufig an die verübten Gräueltaten in Deutsch-Ostafrika. Doch auch im südostasiatischen Raum waren deutsche Missionare schon Ende des 19. Jahrhunderts präsent. Im Roman "Dein ist das Reich" arbeitet Katharina Döbler die Geschichte ihrer Familie auf. Von Harald Asel

Logo: INFOradio (Quelle: rbb)
rbb

Europa auf Kur - der Mythos Davos

Im 19. Jahrhundert sorgt die Behandlung der Tuberkulose mit Höhenluftkuren für einen Boom des Graubündner Ortes Davos. Aber es sind die großen Namen wie Ernst Ludwig Kirchner, Arthur Conan Doyle und Thomas Mann, die zur weltweiten Aufmerksamkeit beitragen. Harald Asel mit einer Ausstellungskritik von "Europa auf Kur".

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Religion und Gesellschaft
Colourbox

Religion und Gesellschaft

Das Magazin rund um Kirche und Religion, Integration und Gesellschaft: Seelsorger, Pädagogen und Mitarbeiter von Hilfsorganisationen kommen hier zu Wort.

WissensWerte
Colourbox

WissensWerte

Was ist wissenswert in Naturwissenschaft und Technik? Auf diese und andere Fragestellungen rund um Wissenschaft und Forschung geben Thomas Prinzler und Kollegen Antworten.