Geschichte

Die Aktuelle Sendung

Protestaktionen nach dem gewaltsamen Tod von Benno Ohnesorg während des Schahbesuch (Bild: rbb)
rbb

Das Jahr 1967: Stürmische Zeiten in West und Ost

Im Februar 1967 fegt das Sturmtief Walpurga über Berlin hinweg – und sorgt an der Bezirksgrenze Treptow-Neukölln für den ersten "Mauerfall". Doch nicht nur meteorologisch sind es stürmische Zeiten: In West-Berlin demonstrieren die Studenten, in Ost-Berlin versuchen junge Künstlerinnen und Künstler ihre Freiräume zu erhalten. Vieles, was privat ist, wird zum Politikum, und manches was politisch ist, wird zur privaten Herausforderung.

  • Geschichte

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Ihr Moderator

  • Podcast zur Sendung

Berlin - Schicksalsjahre einer Stadt (Bild: rbb)
rbb

Alle Folgen zum Nachhören

Die Jahre zwischen 1961 und 1990 waren echte Schicksalsjahre für Berlin. Dieser besonderen Zeit widmet sich das Projekt "Berlin - Schicksalsjahre einer Stadt" im rbb Fernsehen und im Inforadio mit einer Dokumentationsreihe in drei Staffeln. Inforadio sendet die 30 Features in der Rubrik "Geschichte" samstags und wiederholt sie wie gewohnt montags. 

Sendungsarchiv

Ausschnitt: Bewegte Zeiten. Archäologie in Deutschland / Keyvisual der Ausstellung (Bild: smithberlin.com)
smithberlin.com

Der Himmel ist eine Scheibe

Die älteste Himmelsdarstellung Europas aus der Bronzezeit ist in Berlin in der Ausstellung "Bewegte Zeiten. Archäologie in Deutschland" zu bestaunen. Die Erforschung der Himmelsscheibe von Nebra lässt Rückschlüsse auf eine untergegangene egalitäre Gesellschaft im Zentrum Europas aus einer schriftlosen Zeit zu. Um Alltägliches geht es in der neuen rbb-Serie "Berlin - Schicksalsjahre einer Stadt". Berlin von 1961 bis 1990, zwischen Kiez und Weltgeschichte - Zeitzeugen berichten, Archivschätze des Rundfunks werden ausgegraben. Harald Asel über Sakrales und Profanes in der Geschichte.  

Vitrine mit Goldhüten in der Ausstellung Bewegte Zeiten (Bild: David von Becker)
Staatliche Museen zu Berlin, Museum für Vor- und Frühgeschichte / David von Becker

Bewegte Zeiten: Von der Frühgeschichte bis zur Revolution 1918

Ausgewählte Neupublikationen zur Novemberrevolution 1918, ausgewählte Objekte der Ausstellung "Bewegte Zeiten. Archäologie in Deutschland" - Harald Asel richtet den Blick auf Lesenswertes über und Sehenswertes aus der Vergangenheit.

ARCHIV, 30.10.2016: Italienische Faschisten demonstrieren am Jahrestag des Marsches auf Rom von Mussolini (Bild: imago/Italy Photo Press)
imago/Italy Photo Press

Unheilvoller Geschichtsrevisionismus

In Italien wird seit den 90er Jahren des 20. Jahrhunderts der Faschismus salonfähig, in Polen fokussiert die offizielle Geschichtserinnerung den Blick auf polnische Helden, das Land erklärt sie zum moralischen Sieger des 20. Jahrhunderts. Harald Asel über Erzählungen der Vergangenheit, deren Deutungshoheit umkämpft ist.  

Gartentag im Klostergarten (Bild: Stiftung Stift Neuzelle)
Stiftung Stift Neuzelle

Die Vermessung des Klosters Neuzelle

Das "Barockwunder Brandenburgs" feiert seine mittelalterliche Gründung vor 750 Jahren. Anlässlich des Klosterjubiläums finden vielen Veranstaltungen statt, ein Höhepunkt ist sicherlich die dreiwöchige Präsentation des Atlanten des Zisterzienserstiftes aus der Mitte des 18. Jahrhunderts - ein Meisterwerk der Kartografie und Quellenwerk, das sonst in der Kartenabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin gehütet wird.  

Französische Soldaten und Harkis im Algerienkrieg (Bild: imago/Leemage)
imago/Leemage

Die Aufarbeitung des Algerienkrieges

Im Algerienkrieg kämpften die Harkis-Algerier auf der Seite Frankreichs gegen die Unabhängigkeitsbewegung im eigenen Land. In der französischen Kolonie kamen damals Hunderttausende ums Leben, schwere Verbrechen wurden von beiden Seiten begangen. Präsident Emmanuel Macron hat angekündigt, mehrere Harkis-Algerier in die Ehrenlegion aufzunehmen. Dies und andere Themen hat Moderator Harald Asel.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Kirchgänger in Bremen [Foto: dpa]
dpa

Religion und Gesellschaft

Das Magazin rund um Kirche und Religion, Integration und Gesellschaft: Seelsorger, Pädagogen und Mitarbeiter von Hilfsorganisationen kommen hier zu Wort.

Der Roboter I2D2s mit seinem Erfinder Christoph Hocke (Bild: dpa)
dpa

WissensWerte

Was ist wissenswert in Naturwissenschaft und Technik? Auf diese und andere Fragestellungen rund um Wissenschaft und Forschung geben Thomas Prinzler und  Kollegen Antworten.