Die jüngsten Episoden

Marco Polos Buch der Wunder, Künstler Master Boucicaut und Bedford, frühes 15. Jh.: Chinesischer Kaiser Kublai Khan (1214-1294) überreicht seinen Abgesandten, den Polos, die goldene Tafel, die ihr Pass ist (Bild: imago images/United Archives International)

Geschichte, 08.08.2020, 13:44Uhr - Marco Polo, der Adoptivsohn Chinas

China war für die Europäer jahrhundertelang eine Terra incognita. Einer der wenigen Reisenden, die über das ferne Land berichteten, war Marco Polo. Doch war der venezianische Händler wirklich in China oder hat er einfach von unbekannten Quellen abgeschrieben oder Erzählungen anderer gelauscht? Axel Dorloff hat sich die chinesische Sicht schildern lassen.

Download (mp3, 13 MB)
Aktionskünstler Christo mit Bilc auf den verhüllten Reichstag 1995 (Bild: picture alliance / Zentralbild)

Christos Reichstagsverhüllung vor 25 Jahren

Für das Projekt, den Reichstag in Berlin mit Stoffbahnen zu verhüllen, hat der Aktionskünstler Christo viele Jahre gekämpft. Im Juni 1995 war es soweit, das Bauwerk wurde für zwei Wochen verhüllt. Harald Asel erinnert an diese Zeit mit Ausschnitten der Berichterstattung von damals.

Download (mp3, 13 MB)
ARCHIV, Juli 1945: Stalin, Churchill, Attlee und Truman bei der Potsdamer Konferenz (Bild: imago images/United Archives International)

Potsdamer Konferenz - Die Neuordnung der Welt

Im Sommer 1945 trafen sich auf Schloss Celilienhof in Potsdam die "Großen Drei" - Truman, Stalin, Churchill - um über die Zukunft Deutschlands zu entscheiden, aber nicht nur. Nun wird dort am 23. Juni die Ausstellung "Potsdamer Konferenz 1945 - Die Neuordnung der Welt" eröffnet. Im Gespräch mit Harald Asel spricht Kurator Matthias Simmich über die beginnende Konkurrenz im Kalten Krieg, um den Tagungsalltag sowie das Ausstellungskonzept.

Download (mp3, 13 MB)
Konstanz, 09.05.2020: Wegen der Ausbreitung des Corona-Virus haben die Schweiz und Deutschland ihre Grenzen geschlossen. Nun findet die Konversation am Grenzzaun statt (Bild: picture alliance / Geisler-Fotopress)

Corona im Museum

Ist Corona bereits museumsreif? In Stuttgart hat das Haus der Geschichte Baden-Württemberg den Teil eines Grenzzauns übernommen, der im Frühjahr die Bodenseestadt Konstanz von Kreuzlingen in der Schweiz getrennt hat. Harald Asel berichtet über ein großes haptisches Zeugnis der Krise, das nun ein Museumsobjekt wird.

Download (mp3, 13 MB)
Straßenverkehr unmittelbar nach dem Ende der Berlin-Blockade (Bild: imago/United Archives International)

Geschichte, 04.05.2019, 13:44 Uhr - Die erste Schlacht des Kalten Krieges

Zehn Monate lang, vom 24.6.1948 bis zum 12.5.1949, war der Westteil von Berlin von der Versorgung durch das Umland abgeschnitten und die Transitstrecken durch die sowjetische Zone gesperrt. Die Sowjetunion verfolgte das Ziel, ganz Berlin in den kommunistischen Machtbereich zu integrieren. Ein milder Winter und nicht zuletzt die Findigkeit der Alliierten wie der Berliner führte dazu, dass Stalin das Ziel des Aushungerns der Stadt aufgeben musste.

Download (mp3, 13 MB)
Kopfhörer

Podcast-Übersicht

Sie möchten Inforadio-Sendungen unabhängig von den Sendezeiten im Radio hören? Sie haben ein wichtiges Politiker-Interview verpasst? Ein Thema interessiert Sie besonders und Inforadio hatte den ausführlichen Schwerpunkt dazu im Programm? Sie können ab sofort mehrere Wochenend-Sendungen von Inforadio sowie besonders interessante politische Interviews (montags bis sonnabends) als Podcast abonnieren – aktuell und kostenlos.