Header Weltsichten
colourbox

Mehr zum Thema

Die aktuelle Sendung

Daily Life In Downtown Tehran. (Bild: IMAGO / NurPhoto)
IMAGO / NurPhoto

Wie die Menschen im Iran von Sanktionen betroffen sind

In Wien treffen sich der Iran und die verbliebenen Partner des Atom-Abkommens. Es soll wiederbelebt werden, denn seitdem die USA 2018 ausgestiegen ist, hat die Vereinbarung nicht mehr viel Wirkkraft. Viele Menschen im Iran hoffen wieder auf eine Perspektive – denn vor allem sie spüren die Sanktionen. Von Karin Senz

  • Weltsichten

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • 0049 - Das Korrespondententagebuch

Männer schieben Fischerboot ins Meer (Bild: ARD/Bjoern Blaschke)
ARD/Bjoern Blaschke

Gekauftes Paradies? Die jemenitische Insel Sokotra

Die Insel Sokotra gilt wegen der Flora und Fauna als Paradies. Doch das Paradies ist bedroht. Sokotra gehört zum Jemen, wo seit Jahren Krieg herrscht. Das UNESCO-Weltnaturerbe ist nicht Kampfgebiet, steht aber unter starkem Einfluss von Parteien, die in den Bürgerkrieg verwickelt sind. Von Björn Blaschke

Südafrika: Bäckerei im Oranjezicht City Farm Market in Kapstadt (Bild: imago images/Bo van Wyk)
imago images/Bo van Wyk

Leben ohne Plastik - schwer gemacht

Wenn man den Verbrauch von Plastik einzuschränken versucht, steht man in Südafrika vor größeren Herausforderungen. Denn Plastik-Abstinenz wird sehr schwer gemacht, meint unsere Korrespondentin Jana Genth.

Sendungsarchiv

  • ARCHIV: Jambalaya (Bild: imago images/ZUMA Press)
    imago images/ZUMA Press

    Jenseits des Burgers

    In den USA dreht sich an Thanksgiving alles ums gute Essen mit der Familie. Doch das servierte Gericht - klassisch: Truthahn - unterscheidet sich von Familie zu Familie oder von Gegend zu Gegend. Denn Land und Leute haben mehr zu bieten als die allgegenwärtigen Fastfoodketten. Von Arthur Landwehr

    18.11.21: Belarus, Brusgi: Migranten campieren in der Nähe der Grenze zu Polen (Bild: dpa)
    dpa

    Die Krise an der polnischen EU-Außengrenze - Gefangen an der Grenze

    Aus einer friedvollen Koexistenz zwischen Belarus und Polen ist im Zuge der Krise um Migranten an der gemeinsamen Grenze ein gefährliches Belauern geworden. Was passiert an der polnischen EU-Außengrenze, was passiert mit den Menschen? Von Jan Pallukat

    Chile, 12.11.2021: Anti-Regierungs-Proteste in Santiago (Bild: imago images/NurPhoto)
    imago images/NurPhoto

    Abwahl des "alten Systems"? - Chile - Generation Umbruch

    Seit Ausbruch der Massenproteste im Oktober 2019 befindet sich Chile im Umbruch. Es ist auch der Protest der Jungen gegen eine alte politische Elite, die sich vor allem um die eigenen Interessen kümmert. Eine der zentralen Forderungen dabei: eine neue Verfassung. Nun wird am 21.11. ein neues Staatsoberhaupt gewählt. Von Anne Herrberg

    Morsche und sich zersetzende Baumstämme am Strand von Rialto Beach (Bild: ARD-Studio Los Angeles/Katharina Wilhelm)
    ARD-Studio Los Angeles/Katharina Wilhelm

    Klimawandel in den USA - Kühler Norden unter Stress

    Die Olympische Halbinsel, der nordwestlichste Zipfel der USA, ist bekannt für sein moderates bis gemäßigtes Klima. Doch im Juni gab es eine Hitzewelle mit bis zu 45 Grad, einige Seesterne und Muscheln sind laut Biologen regelrecht gekocht worden. Von Katharina Wilhelm

    Griechenland, Insel Euböa, Ort Agia Anna: Starke Regenfälle in den von in diesem Sommer von Bränden betroffenen Gebieten in Nordeuböa haben zu Überschwemmungen geführt (Bild: imago images/ANE Edition)
    imago images/ANE Edition

    Griechenland steigt aus der Kohle aus - Wenn die Klimakrise schon da ist

    Hitzewellen, Waldbrände, Überschwemmungen – den Klimawandel haben die Menschen in Griechenland am eigenen Leib erfahren müssen. Die Regierung hat nun ein Klimagesetz auf den Weg gebracht und will aus der Kohle aussteigen. Doch die Braunkohle trägt zur Elektrizitätsproduktion bei, tausende Jobs hängen daran. Von Verena Schälter

    Giraffenkopf vor Kilimandscharo (Bild: ARD-Studio Nairobi/Kai von Tettenborn)
    ARD-Studio Nairobi/Kai von Tettenborn

    Kein Schnee mehr auf dem Kilimandscharo

    Die weiße Spitze auf dem höchsten Berg Afrikas schrumpft seit Jahren. Wo sonst Eis war, ist jetzt Stein und Geröll. Durch den Klimawandel verändert sich die Natur am Kilimandscharo, welche zu neuen Konflikten zwischen Menschen und Tierwelt führt. Von Antje Diekhans

    Shetland, Mailand, bei Lerwick: Hinweisschild zum geplanten Windpark "Viking" (Bild: ARD-Studio London/Christoph Prössl)
    ARD-Studio London/Christoph Prössl

    Grüne Revolution auf den Shetland-Inseln

    Was das Gastgeberland der Klimakonferenz zur CO2-Senkung vorhat, wird auf den britischen Shetlands deutlich: Dort entsteht der größte Windpark Europas, Offshore-Anlagen sind geplant, ein Gezeitenkraftwerk ist bereits in Betrieb. Doch nicht alle auf der Insel finden die Projekte richtig. Von Christoph Prössl

    «Frieden ist der Weg - Daniel 2021», steht neben einem Bild des langjährigen Präsidenten Daniel Ortega
    dpa

    Nicaragua: Wahlen ohne Opposition

    Am Sonntag wird in Nicaragua gewählt. Führende Oppositionspolitiker hat die Regierung von Daniel Ortega in den letzten Monaten verhaften lassen – darunter Rivalen, die eine Chance auf einen Sieg gehabt hätten. Von Anne Demmer

    Günes arbeitet in der Küche eines Cafes in Diyarbakir, eine Stadt im Südosten der Türkei (Bild: ARD-Studio Istanbul)
    ARD-Studio Istanbul

    Jugend in der Türkei - Job und Freiheit verzweifelt gesucht

    Viele junge Türkinnen und Türken haben zu kämpfen, sei es wirtschaftlich, sei es politisch. Im Alter zwischen 15-24 ist jede/jeder Vierte arbeitslos. Besonders hart betroffen sind die Kurden-Gebieten im Südosten. Auch die politische Auseinandersetzung betreffen junge Leute. Von Karin Senz unter der Mitarbeit von Figen Polat, Mehmet Uksul und Hülya Akgül

  • Symboldbild Feiernde (Bild: COLOURBOX)
    COLOURBOX

    sdr - Tabubruch auf russisch

    Die meisten kennen die Bedeutung von Abkürzungen - aber sind "LG" - liebe Grüße - wirklich lieb? Und "MfG'" tatsächlich freundlich? Noch so eine Abkürzung ist "sdr" in Russland, dazu noch ein kleiner kultureller Tabubruch. ARD-Korrespondentin Martha Wilczynski klärt auf.

    Lego-Spielzeug mit Figuren zum Thema Freizeit am Meer (Bild: imago images/MiS)
    imago images/MiS

    Lego rettet Korallen

    Von 800 Korallenarten weltweit gibt es in Singapur ein Drittel, doch die Korallen sind gefährdet. Singapur baut und baut, die Meere erwärmen sich. Nun wollen Wissenschaftler sie retten- wie, weiß Lena Bodewein.

    London: Pflanzen in Betonwüste (Bild: ARD-Studio London/Dr. Gabi Biesinger)
    ARD-Studio London/Dr. Gabi Biesinger

    Home, Sweet Home

    Gabi Biesinger war schon einmal Korrespondentin in London und ist im August zurückgekehrt in die britische Hauptstadt. Am Anfang stand also wieder die Wohnungssuche und die ist ja fast immer und überall ein Abenteuer.

    ARCHIV, Italien: Menschenschlange vor einem Postamt (Bild: imago images/Italy Photo Press)
    imago images/Italy Photo Press

    Lebenshilfe am Schalter der Poste Italiane

    In Italien ist die Post für noch ganz andere Dinge zuständig als nur die Zustellung von Briefen und Paketen, zum Beispiel Finanzdienstleistung - und das ist nicht unbedingt eine Freude für die Menschen, wie Rom-Korrespondent Jörg Seisselberg es beschreibt.

    ARCHIV: Azoren, Insel Sao Miguel: Frau beim Abschlag auf dem Golfplatz (Bild: imago images)
    imago images

    Verstaatlichtes Golfspielen in Portugal

    Die Hürden, ab wann eine Firma so wichtig für die Allgemeinheit ist, dass Steuermittel für ihre Rettung eingesetzt werden, unterscheiden sich von Land zu Land. Auf den Azoren kümmert der Staat sich um Golfplätze, wie ARD-Korrespondent Oliver Neuroth erfahren hat.

    Schwedische Zimtschnecken
    IMAGO / Panthermedia

    Die Schweden und ihr Zimtschneckentag

    Besondere Lebensmittel an ganz bestimmten Tagen im Jahr, das kennen wir bei uns auch. Doch in Schweden gibt es offenbar ganz schön viele solcher Tage. Von Stockholm-Korrespondentin Sofie Donges

    Garküche in Kenia (Bild: ARD/Antje Diekhans)
    ARD/Antje Diekhans

    Zwischen Ziegenblut und Sojawürstchen

    Für die meisten Kenianerinnen und Kenianer ist ihr "Nyama Choma" - gegrilltes Fleisch - fast schon heilig. Als Vegetarierin wird man erstaunt angeguckt und gefragt: "Aber Hühnchen isst du doch?". Aus ihrem Leben als Vegetarierin in Kenia erzählt Antje Diekhans.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Headerbild Unterwegs
colourbox

Unterwegs

Die Sendung gegen Heimweh und Fernweh: Das Reisemagazin im Inforadio erkundet exotische Ziele in weiter Ferne ebenso wie sehenswerte Orte in der unmittelbaren Umgebung.