Header Weltsichten
colourbox

Mehr zum Thema

Die aktuelle Sendung

Wahlplakate zur Präsidentschaftswahl im Iran in Teheran
IMAGO / Pacific Press Agency

Keine Macht dem Volk? Iran vor der Präsidentschaftswahl

Dank US-Sanktionen, Misswirtschaft, Korruption und der Corona-Pandemie rutschen immer mehr Menschen im Iran in die Armut ab. Vor diesem Hintergrund soll am Freitag der Mann an der Spitze neugewählt werden, in einem Land, das über seine Grenzen hinaus zu einem der wichtigsten Player in der Nahostregion geworden ist. Von Karin Senz

  • Weltsichten

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • 0049 - Das Korrespondententagebuch

ARCHIV, Syrien, Dezember 2020: Kinder im Lager Al Roj (Bild: imago images/Ritzau Scanpix)
imago images/Ritzau Scanpix

Verbannt in alle Ewigkeit? Europas IS-Familien in Nordsyrien

In den Landern Al-Hol und Camp Roj im Nordosten Syriens sind IS-Anhänger und ihre Familien untergebracht. Darunter rund 680 Kinder, die aus europäischen Ländern kommen. Die Regierungen zögern, sie zurückzuholen. Von Burkhard Birke

Sendungsarchiv

  • Hassein in seinem Versteck (Bild: ARD-Studio Wien/Srdjan Govedarica)
    ARD-Studio Wien/Srdjan Govedarica

    Geflüchtete im Westen Rumäniens - Irgendwo im Nirgendwo

    Seit der großen Fluchtbewegung über den Balkan 2015 versperren meterhohe Zäune und Grenzanlagen die Wege für Flüchtlinge und Migranten in die EU. Zurzeit versuchen es immer mehr Menschen über Rumänien nach Ungarn. Die Grenzstadt Timișoaras ist zu einer Art Drehscheibe geworden. Von Srgjan Govedarica

    Demir Pojani, Ex-Gefangener in Spac (Bild: ARD/Andrea Beer)
    ARD/Andrea Beer

    Man nennt mich Gefängnismann

    In Albanien kämpfen politische Gefangene des totalitären Regimes und seines repressiven Überwachungsapparats bis heute um ihre Rehabilitierung. Im Mai traten etliche von ihnen in den Hungerstreik. Was sie erlebt haben und was sie als Wiedergutmachung fordern, haben sie Albanien-Korrespondentin Andrea Beer erzählt.

    ARCHIV: Zypern, Nikosia: Zwei Männer spielen Backgammon in einer Haupteinkaufsstraße in der Innenstadt (Bild: Petros Karadjias/AP/dpa)
    Petros Karadjias/AP/dpa

    Zypern nach der Wahl

    Das Ergebnis der vergangenen Parlamentswahl der Republik hat keine direkten Folgen für die Regierung unter dem konservativen Politiker Nikos Anastasiades. Aber die Wahl galt auch für ihn als Stimmungstest in dem von der Korruption und Corona geschüttelten EU-Staat. Von Karin Senz und Christian Buttkereit

    Symbolbild: Gewalt in Mexiko
    www.imago-IMAGO / Agencia EFE.de

    Gewalt vor den Zwischenwahlen in Mexiko

    Wahlkampf in Mexiko ist gefährlich. Mindestens 140 Aktive aus Politik, Parteien und Journalismus sind im Wahlkampf zu den Zwischenwahlen am kommenden Sonntag getötet worden. Von Anne Demmer

    ARCHIV, 14.8.2020: Südkorea, Gedenkveranstaltung für sogenannte Trostfrauen (Bild: imago images/Kyodo News)
    imago images/Kyodo News

    Die Kontroverse um koreanische Zwangsprostituierte

    Die koreanische Zwangsprostitution während des Zweiten Weltkrieges ist seit Jahren ein Streitthema zwischen Japan und Südkorea. Jetzt verordnete ein Gerichtsurteil den japanischen Staat dazu, Entschädigungen an Frauen zu zahlen. Über die mangelnde Aufarbeitung des Verbrechens berichtet Kathrin Erdmann.

    Bewohner kippt Müll in den Fluss (Bild: ARD/Anne Demmer)
    ARD/Anne Demmer

    Kidnappings, Korruption und die Macht der Gangs

    Seit Jahren befindet sich Haiti in einer nicht enden wollenden Krise. Von dem Erdbeben vor mehr als zehn Jahren hat sich der Karibikstaat nie erholt. Brennende Barrikaden, Entführungen und die Gewalt von konkurrierenden Banden prägen den Alltag. Und auch politisch steckt das Land in einer Dauerkrise. Von Anne Demmer

    In Indien wird der Großteil des Elektroschrotts von Privatpersonen eingesammelt und am Rande der Müllhalden in Einzelteile zerlegt, um alles noch Brauchbare auszubauen und zu verkaufen
    Natasha Sharma

    Die Problemlöser: "Young Global Changers"

    Der "Global Solutions Summit 2021" sucht seit Donnerstag in Berlin Lösungen für die großen Probleme unserer Zeit. Mit dabei sind auch die "Young Global Changers". Sie gehen die Probleme direkt dort an, wo sie leben. Von Cora Knoblauch

    Syrer winken mit Bildern des syrischen Präsidenten al-Assad aus einem Fahrzeug (Bild: dpa/ Marwan Naamani)
    dpa/ Marwan Naamani

    "Uns bleibt keine Wahl" – Syriens Flüchtlinge im Libanon

    Gut 1,5 Millionen syrische Flüchtlinge im Libanon sind am Mittwoch zur Teilnahme an der Präsidentschaftswahl im Heimatland aufgerufen. Das Assad-Regime möchte, dass sie zurückkehren und bietet ihnen Amnestie an. Aber die wenigsten trauen dem syrischen Präsidenten und seinen Versprechen. Von Martin Durm

    Julia Duchrow (Bild: Amnesty International/SarahEick)
    Amnesty International/SarahEick

    60 Jahre Amnesty International

    2020 haben 18 Länder Todesurteile vollstreckt und Menschen hingerichtet. Der neue Bericht von zeigt: Zwar geht die Zahl der Exekutionen weltweit zurück, aber in einigen Ländern werden sogar mehr Menschen hingerichtet. Gabriele Heuser hat mit Dr. Julia Duchrow von Amnesty International gesprochen.

    George Floyd Mural in Minneapolis Minnesota (Bild: ARD/Torsten Teichmann)
    ARD/Torsten Teichmann

    Ein Jahr nach dem Mord an George Floyd

    Nach der tödlichen Polizeigewalt gegen George Floyd prägten Proteste auf den Straßen und Debatten über Rassismus viele Monate die Öffentlichkeit in den USA. Den Vereinigten Staaten fällt es schwer, sich der eigenen Vergangenheit zu stellen. Was ist aus der Protestbewegung geworden? Von Torsten Teichmann

  • Fapiao-Quittung (Bild: ARD-Studio Shanghai/Steffen Wurzel)
    ARD-Studio Shanghai/Steffen Wurzel

    Chinas Zettelwirtschaft

    In China enden viele Restaurantbesuche, Hotelaufenthalte und Großeinkäufe mit langwierigem Warten vor einem Nadeldrucker, denn rechtssichere Quittungen werden nach wie vor ausgedruckt. Doch eine Revolution bahnt sich an... Von Steffen Wurzel

    Ein Junge trinkt Wasser aus einer kommunalen Trinkwasserquelle
    picture alliance / EPA

    Südafrika: Freizeitspaß am Wasserleck

    In Südafrika ist Wasser oft knapp, fließt nicht immer aus dem Wasserhahn, wenn man es braucht. Das kann nerven. Doch die Bewohnerinnen und Bewohner von Johannesburg werden regelmäßig durch Springbunnen an unerwarteten Stellen entschädigt. Von Jana Genth

    Ein Handwerker montiert die Toilette ab (Bild: imago images/McPHOTO)
    imago images/McPHOTO

    Kein Grund zur Aufregung

    Einen echten Moskauer kann kaum etwas aus der Ruhe bringen. Das hat Russland-Korrespondentin Martha Wilczynski schon oft erlebt – diesmal aber mit bleibendem Eindruck.

    Wilde Ottern in Singapur (Bild: imago images/Xinhua)
    imago images/Xinhua

    Wildnis und Anarchie im Hightech-Staat Singapur

    Auch Singapur, eines der am dichtesten besiedelten Länder der Welt, voller Hochhäuser und Hightech-Ausrüstung, bleibt nicht verschont – von der Wildnis. Die Natur schlägt zu, wenn man nicht aufpasst, wie ARD-Korrespondentin Lena Bodewein erfuhr.

    Schottischer Highway in East Lothian
    IMAGO / Westend61

    Schottische Kantsteine und Kreisverkehr-Chaos

    Wenn jemand eine Reise tut - dann kann er auch in Großbritannien so einiges erleben. Von der gewöhnungsbedürftigen Bauweise schottischer Autobahnen bis zu seltsam anmutenden Telefonbetrügereien. Von Imke Köhler

    Schlange vor einer Postfiliale in Rom
    IMAGO / Italy Photo Press

    Abenteuer mit der "Poste Italiane"

    Hierzulande verbinden wir ja mit der "Post" eher so den DHL-Boten, der uns die Pakete in den vierten Stock des Hinterhauses schleppt. In Italien ist die Post viel mehr. Von Jörg Seisselberg

    Logo: INFOradio (Quelle: rbb)
    rbb

    Pandemie? Welche Pandemie?

    In Spanien gilt bis Mai eine Ausgangssperre zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Denn das Land wurde gleich in der ersten Welle schwer von Corona getroffen. Das hat Spanien verändert. Oder doch nicht? Jeden Abend reibt sich Korrespondent Reinhard Spiegelhauer die Augen, was da vor seiner Haustür am Abend geschieht.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Headerbild Unterwegs
colourbox

Unterwegs

Die Sendung gegen Heimweh und Fernweh: Das Reisemagazin im Inforadio erkundet exotische Ziele in weiter Ferne ebenso wie sehenswerte Orte in der unmittelbaren Umgebung.