Heiße Stadt, trockenes Land

Sonne hinter Windrädern in Berlin (Quelle: imago/photothek)
imago/photothek

#wirmüssenreden - Heiße Stadt, trockenes Land: Klimawandel in Berlin und Brandenburg

Wenn wir jetzt nichts für den Klimaschutz unternehmen, dann sind extreme Veränderungen in unserer Region unabwendbar. Das zeigt eine bisher einmalige Datenauswertung von rbb|24. Die Bedrohungen sind konkret: Hitze, Dürre und extreme Regenfälle als Folge einer steigenden Durchschnittstemperatur. Wir wagen einen Blick in die Zukunft  - bis ins Jahr 2100.

Klimaforscher Mojib Latif (Quelle: imago/Future Image)
imago/Future Image

Reaktion auf Kritik an der Forschung - Klimaforscher Latif: "Die Daten sind unumstößlich"

Die rbb|24-Datenrecherche zum Klimawandel wird heftig diskutiert: Ein häufiges Argument ist, Experten können nicht mal das Wetter für die nächsten Tage vorhersagen, wie dann das Klima in 100 Jahren? Der Klimaforscher Mojib Latif klärt auf: Auch wenn kurzfristige Vorhersagen nicht immer möglich seien - ein langfristiger Trend sei klar erkennbar.

Projekte für Klimaschutz

RSS-Feed
Flugzeug fliegt in den Sonnenuntergang (Quelle: imago/blickwinkel)
imago/blickwinkel

Treibhausgase im Personenverkehr - BUND fordert: Fliegen muss teurer werden

Fliegen muss teurer werden, fordert Arne Fellermann, Verkehrsexperte des Bunds für Umwelt und Naturschutz (BUND). Die steuerlichen Vergünstigungen gegenüber anderen Verkehrsmitteln förderten ein Ungleichgewicht. Die Menschen sollten sich öfter überlegen: Muss ich wirklich fliegen oder kann ich auch die Bahn nehmen? 

Volker Quaschning (Quelle: imago/Jürgen Heinrich)
imago/Jürgen Heinrich

Volker Quaschning im Interview - Klimawandel als Chance

Der Klimawandel ist auch eine große Chance für die Wirtschaft und Forschung, sagt Volker Quaschning, Professor für erneuerbare Energien. Berlin könnte 40 Prozent des Energiebedarfs aus Solarenergie gewinnen, meint er.

Vertrockneter Mais (Quelle: dpa/Patrick Pleul)
dpa/Patrick Pleul

Extremes Wetter - Bauern sind auf Dürrehilfen angewiesen

Bauern wirtschaften hauptsächlich unter freiem Himmel. Das macht sie abhängig vom Wetter. 2017 ging ein Großteil der Ernte im Dauerregen unter. 2018 verdorrte das Getreide auf dem Acker. Inforadio-Reporterin Marie Asmussen ist nach Stölln im Havelland gefahren und hat dort eine Agrargenossenschaft besucht.

Jörg Vogelsänger, Landwirtschaftsminister von Brandenburg (Quelle: imago/Reiner Zensen)
imago/Reiner Zensen

Folgen des Klimawandels - Vogelsänger will Bauern helfen

Brandenburgs Agraminister Jörg Vogelsänger (SPD) will Bauern helfen, die von den Folgen des Klimawandels betroffen sind. Zusätzlich zum Hilfspaket von Bund und Ländern soll es einen dauerhaften Krisenfonds geben, sagte Vogelsänger im Inforadio.

Windrad vor der Sonne (Quelle: dpa/Christophe Gateau)
dpa/Christophe Gateau

Energiewende - "Kohle, Öl und Gas müssen teurer werden"

Wind- und Sonnenenergie könnten einer neuen Studie zufolge bis 2050 den weltweiten Strombedarf weitgehend decken. Um das in Deutschland zu erreichen, wären allerdings auch unpopuläre Schritte nötig. Das hat der Direktor der AGORA-Denkfabrik, Patrick Graichen, im Inforadio deutlich gemacht.

Berliner Fernsehturm und Palme vor blauem Himmel (Quelle: imago/PEMAX)
imago/PEMAX

Eine Dystopie - Deutschland im Jahr 2071

Was passiert eigentlich, wenn wir gar nichts gegen den Klimawandel tun? Wir wagen einen Blick in die Zukunft, zum 8. April 2071, und begleiten Radiomoderator Carl-Levi durch einen ganz normalen Morgen.

Andere Themen, über die wir geredet haben

Wir müssen reden
Inforadio

Übersicht - Wir müssen reden

Was die Hauptstadt beschäftigt, was Berliner und Brandenburger bewegt - Inforadio ist unmittelbar dabei, wenn sich ein Thema auftut, bringt Menschen zusammen, macht Hintergründe klar.  Wie lebt es sich in Berlin und Brandenburg im Jahr 2018? Welche Sorgen haben die Menschen, aber auch welche Hoffnungen? Ganz unterschiedlichen Themen werden Inforadio-Reporter immer wieder intensiv nachgehen: "Digitalisierung und Arbeit", "Mobilität", "Familie" und "Studenten auf der Suche nach dem Ich".