Volkes Wille - Karfreitag im Inforadio

Gemälde mit Ecce Homo-Darstellung von Antonio Ciseri (Bild: imago/United Archives International)
imago/United Archives International

"Was soll ich mit Jesus tun, den man Christus nennt?" fragt der römische Statthalter Pontius Pilatus das Volk. "Ans Kreuz mit ihm!" ruft die Menge nach biblischer Überlieferung. Um Volkes Willen geht es am Karfreitag im Inforadio: vom Ruf nach Jesu Kreuzestod bis zu heutigen Volksbegehren, von Meinungsforschung und Erstwählern bis zu Influencern und Bots, von der DDR-Bürgerrechtsbewegung bis zum arabischen Frühling.

BEITRÄGE UND INTERVIEWS

Ecce Homo von Jan Luyken/Pieter Mortier (Bild: imago/Artokoloro)
imago/Artokoloro

Volkes Wille - Karfreitag im Inforadio - "Ans Kreuz mit ihm!" - Der biblische Volkswille

"Kreuzige ihn!", so ruft das Volk in der Karfreitagsgeschichte und fordert lautstark den Tod Jesu. Das berichten die vier Evangelisten in großer Übereinstimmung: eine aufgeregte, aufgehetzte Menschenmenge, großes Geschrei. Das Volk will Jesus am Kreuz sehen. Wer war damals dieses Volk? Warum forderte es das Todesurteil für Jesus? Und kann sich das alles so zugetragen haben? Anne Winter ist der Geschichte nachgegangen.

ARCHIV: Junge Frau in einer Wahlzelle (Bild: imago/INSADCO)
imago/INSADCO

Volkes Wille - Karfreitag im Inforadio - Erste Wahl - Jugendliche an den Urnen

Der Wille der Bevölkerung soll regelmäßig bei Wahlen ermittelt werden. Am 26. Mai stehen die Europawahl und die Kommunalwahlen in Brandenburg an, im Herbst wird der Brandenburger Landtag gewählt. In Brandenburg dürfen schon 16-Jährige an Kommunal- und Landtagswahlen teilnehmen – wie kommt das an? Wie wichtig ist den Jugendlichen, die zum ersten Mal wählen dürfen, der Gang zur Urne? Eine keinesfalls repräsentative Umfrage von Ursula Voßhenrich.  

Amtsgericht mit Justizia-Statue (Bild: dpa)
dpa

Volkes Wille - Karfreitag im Inforadio - Im Namen des Volkes - Schöffen sprechen Recht

"Im Namen des Volkes ergeht folgendes Urteil": So lautet die Formel vor der Urteilsverkündung bei Gerichtsentscheidungen. Damit Gerichtsurteile nicht im juristischen Elfenbeinturm gefällt werden, sondern im Rechtsempfinden der Bürger verankert sind, gibt es die Schöffen. Das sind Laienrichter, die im Amtsgericht und Landgericht eingesetzt werden. Sigrid Hoff hat mit erfahrenen Schöffinnen und Schöffen über Urteilsfindung im Namen des Volkes gesprochen.

ARCHIV, Schweiz/Zürich 6.2.2014: Plakate über die Volksabstimmung Gegen Masseneinwanderung (Bild: imago/Geisser)
imago/Geisser

Volkes Wille - Karfreitag im Inforadio - Volksabstimmungen – das Schweizer Modell

Die Schweiz gilt mit seinem System der Volksabstimmungen als vorbildhaft demokratisch. Aber ist das wirklich so? Wie funktioniert das eigentlich und welche Themen stehen zur Abstimmung? Inforadio-Korrespondent Dietrich Karl Mäurer berichtet von einer spektakulären Abstimmung vor fünf Jahren, als eine knappe Mehrheit der Schweizer dafür gestimmt hat, die Zuwanderung zu begrenzen.

ARCHIV: Demonstranten nehmen einer vom rechtspopulistischen Vereinigung Wir für Deutschland mit dem Motto Tag der Nation organisierten Demonstration teil am Tag der Deutschen Einheit in Berlin am 3. Oktober 2018 (Bild: imago/Emmanuele Contini)
imago/Emmanuele Contini

Volkes Wille - Karfreitag im Inforadio - "Wir sind das Volk" - 1989 und heute

1989 sind in der DDR Tausende auf die Straßen gegangen, mit dem Ruf "Wir sind das Volk" - später dann "Wir sind ein Volk". Heute gehen in Chemnitz, Cottbus oder Dresden wieder Menschen auf die Straße mit dem gleichen Ruf auf den Lippen. Ines Geipel, Autorin und Professorin an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch", beschreibt die Entwicklung von der DDR-Gründung bis zu Pegida und Co. Ulrike Bieritz hat mit Ines Geipel über das Gefühl des Abgehängtseins gesprochen und die Frage, wer das Volk ist und was es will.

ARCHIV, 16.4.2019: Studierende protestieren in Algier (Bild: imago images / ZUMA Press)
imago images / ZUMA Press

Volkes Wille - Karfreitag im Inforadio - Arabischer Frühling

Zwei Volksaufstände hat Ägypten erlebt, 2011 und 2013. Doch was wurde erreicht, und welche Hoffnungen sind bis heute nicht erfüllt? Während die ägyptische Opposition eher gelähmt wirkt, hat sich in den letzten zwei Monaten die Lage in Algerien rasant entwickelt. Was mit Demonstrationen gegen die Kandidatur von Präsident Bouteflika begann, ist zu einer breiten Protestbewegung geworden, die auch nach Bouteflikas Sturz anhält. Wer ist die Zivilgesellschaft, die gegen die Machteliten protestiert? Dunja Sadaqi und Sabine Rossi berichten.  

Umfragen der Medienpartner von Civey vom 17.4.2019 (Bild: Civey)
Civey

Volkes Wille - Karfreitag im Inforadio - Was denkt Deutschland? – Meinungsforschung online

Meinungsforschungsinstitute ermitteln die Stimmung im Land - oder Volkes Willen. Das reicht von der Sonntagsfrage bis hin zu Konsumfreudigkeit, Ängsten und Vorlieben. Während die klassische Erhebungsmethode der Meinungs- und Marktforscher die Telefonbefragung ist, hat das Berliner Institut Civey eine Methode entwickelt, Daten und Meinungen online zu erheben. Ursula Voßhenrich hat mit der Mit-Gründerin Janina Mütze über den Boom von Meinungsumfragen gesprochen.

Aktivisten des Volksbegehrens Deutsche Wohnen & Co enteignen sammeln am Auftakt der Mietenwahsinn-Demonstration auf dem Alexanderplatz in Berlin Unterschriften (Bild: imago images / Christian Mang)
imago images / Christian Mang

Volkes Wille - Karfreitag im Inforadio - Volksbegehren in Berlin und Brandenburg

Wenn die politischen Vertreterinnen und Vertreter den Willen der Bevölkerung nicht so umsetzen wie erhofft, dann gibt es die Möglichkeit, ein Volksbegehren zu organisieren - ein Instrument direkter Demokratie, zumindest auf kommunaler und auf Landesebene. Was sind die Vor- und Nachteile von Volksbegehren? Bei welchen Themen ist es sinnvoll, wann öffnet es dem Populismus Tür und Tor? Franziska Ritter hat zwei aktuelle Initiativen in Berlin und Brandenburg unter die Lupe genommen.  

Religion und Gesellschaft
Colourbox

Religion und Gesellschaft

Das Magazin rund um Kirche und Religion, Integration und Gesellschaft: Seelsorger, Pädagogen und Mitarbeiter von Hilfsorganisationen kommen hier zu Wort.