Unterwegs

Die Aktuelle Sendung

Landschaft in Virginia, USA (Bild: imago/Westend61)

Virginia for Lovers

„Virginia is for lovers“ – so lautet der offizielle Werbespruch dieses amerikanischen Bundesstaates. Er liegt ungefähr in der Mitte der Atlantikküste, angrenzend an die Bundeshauptstadt Washington. Axel Bars war in Virginia unterwegs.

  • Unterwegs

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

Sendungsarchiv

Leuchtturm im Hafen von Nantucket (Foto: imago/alimdi)

Sommerliches New England

Die sechs Bundestaaten von New England an der Nordostküste der USA sind vor allem berühmt für ihre rotverfärbten Herbstwälder, den so genannten Indian Summer, und für die Universitätsstadt Boston. Aber eine Reise dorthin lohnt sich auch im Frühjahr und Sommer, wenn die kleinen Küstenstädtchen voller Leben sind. Andrea Handels war an der Ostküste unterwegs, hat geschichtsträchtige Orte besucht - und Wale und Hummer gesichtet.

Ein Frau sitzt auf einer Bank am Ufer der Elbe (Foto: imago stock&people)

Eine Reise durch die Prignitz

Die Prignitz ist ein Landkreis im äußersten Nordwesten des Landes Brandenburg zwischen Elbe und Müritz. Markus Lobsien ist durch die Region gereist, die viel Natur und viel Geschichte zu bieten hat.

Mit der Bahn durch die Schweiz

Kein anderes Land der Welt bietet eine solche Fülle von Bahnerlebnisreisen wie die Schweiz. Mit großem Aufwand sind die Strecken einst entstanden. Sie führen durch atemberaubende Landschaften zwischen Bodensee und Tessin, zwischen Genfer See und dem Engadin. Die Auswahl an Panoramareisen ist groß, und es muss nicht immer der Glacier Express sein.

Zwei Fahhradfahrer an einem Flußufer (Foto: imago/Rainer Weisflog)

Auf dem Moldau-Radweg

An diesem Wochenende heißt es wieder „Brandenburg radelt an“. Radfahrer haben heute und morgen die Möglichkeit bei geführten Touren Landschaften und Städte in Brandenburg zu erkunden. Und wenn Sie dann nach diesem Wochenende Lust auf eine etwas ausgiebigere Tour haben, dann schlagen wir Ihnen den Moldau-Radweg vor. Er ist 480 Kilometer lang, beginnt an der deutsch-tschechischen Grenze in Bayerisch Eisenstein und endet in Melnik, etwa 30 Kilometer nördlich von Prag. Dort mündet die Moldau in die Elbe. Eva Firzlaff war auf dem Moldau-Radweg unterwegs.

Piazza Santa Maria inn Rom-Trastevere (imago/Rainer Mirau)

Ursprüngliches Rom

Roms Stadtteil Trastevere ist überaus beliebt. Er vermittelt einen Eindruck davon, wie Rom früher einmal war und der Charme der alten, kleinen Häuser in den verwinkelten Gassen zieht Einheimische und Touristen an. Abends und am Wochenende sind die Gassen laut und voll. Trastevere ist nämlich auch der Partybezirk Roms. Aber man kann durchaus noch die schönen, zauberhaften Ecken dieses urrömischen Viertels entdecken. Jan-Christoph Kitzler hat das getan.

Eine Frau auf einem Fahrrad (Quelle: imago/Rainer Weisflog)

Auf dem Rad durch das Barnimer Land

Schon zu Kaisers Zeiten war das Barnimer Land mit dem Werbellinsee und der Schorfheide ein beliebtes Ausflugsziel der Berliner. Das ist es auch jetzt noch für Wassersportler, Angler und vor allem für Radfahrer. Die erwartet im Barnim ein großzügig ausgebautes Wegenetz durch dichte Wälder, hüglige Landschaften, vorbei an Seen und zahlreichen Sehenswürdigkeiten, für die ein Stopp lohnt. Tina Witte hat sich auf das Rad geschwungen.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Weltsichten

An Ort und Stelle: In unserer Inforadio-Reihe "Weltsichten" senden wir Reportagen der ARD-Korrespondenten aus aller Welt. 

Historische Zeichnung, 19. Jahrhundert, Revolte in einer fränkischen Stadt im 12. Jahrhundert (Bild: imago)

Umgeschichtet

Anhand von Reportagen, Gesprächen und Debatten widmet sich das Magazin dem Spannungsfeld zwischen gestern und heute. Umgeschichtet sucht nach dem Wirken von Strukturen, Institutionen und Weltanschauungen, will Vergangenes sinnlich erfahrbar machen und Denkanstöße geben. Außerdem: Veranstaltungs- und Lesetipps.