Dörfer, Städte und Regionen sind fortwährend gezwungen, umzudenken und neue Wege zu gehen, um Herausforderungen zu begegnen und Probleme zu lösen. Unterschiedliche Lebensbedingungen, das oftmals fehlende gegenseitige Verständnis und damit die Gefahr einer gesellschaftlichen Spaltung sind in den Fokus der öffentlichen Debatte gerückt. Die Corona-Pandemie und deren wirtschaftliche und soziale Folgen hat diese Tendenz noch einmal verstärkt. Deutschland scheint immer weniger ein Land mit gleichwertigen Lebensverhältnissen zu sein. Anlass genug, dass sich die 16. ARD-Themenwoche "Stadt.Land.Wandel - Wo ist die Zukunft zu Hause?" vom 7. bis 13. November 2021 intensiv mit der Frage beschäftigt, wie die Transformation gelingen kann, um die vielfältigen anstehenden Herausforderungen zu meistern.

Local Heroes

Niels Weilbier aus Strausberg hilft Geflüchteten
rbb/Stumpf

Local Heroes: Niels Weilbier hilft Geflüchteten in Strausberg

"Local Heroes" engagieren sich ehrenamtlich für ihr Zuhause und die Menschen dort. Einer davon ist Niels Weilbier aus Strausberg - er hilft Geflüchteten, sich in der Stadt zu integrieren. Von Marie Stumpf

Denise Bittner (CDU), Bezirksverordnete in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Pankow; Quelle: rbb/Arndt Breitfeld
rbb/Arndt Breitfeld

Local Heroes: BVV-Abgeordnete Bittner kämpft für ihren Kiez

Ohne das ehrenamtliche Engagement vieler Menschen auf unteren politischen Ebenen geht nichts. Einer dieser "Local heroes" ist die Berliner Bezirkspolitikerin Denise Bittner (CDU) aus Prenzlauer Berg. Von Markus Streim

René Schlöricke
rbb/Wittig

Local Heroes: Der Karnevalsverein in Gartz

"Local Heroes" in Berlin und Brandenburg - das sind auf jeden Fall die Karnevalisten aus dem uckermärkischen Gartz. Seit 50 Jahren gibt es den Verein Carnevalgesellschaft Blau-Weiss 69. Und das Vereinsleben läuft – trotz Corona. Von Riccardo Wittig

Er lebt für seinen Verein: Hagen Franzke ist seit 23 Jahren der Chef vom Pankower SV. , Foto: Björn Haase-Wendt, Antenne Brandenburg
Björn Haase-Wendt, Antenne Brandenburg

Local Heroes: Die Groß-Pankower Fußball-Familie

"Local Heroes" engagieren sich in ihrer Heimat – so wie Familie Franzke-Krüger beim örtlichen Fußballverein. In Groß Pankow in der Prignitz sorgen die Franzke-Krügers dafür, dass es beim Pankower SV rund läuft. Von Joern Pissowotzki

Samantha Klug, Die Linke (Lichtenberg); Quelle: rbb/Arndt Breitfeld
rbb/Arndt Breitfeld

Local Heroes: Samantha Klug kümmert sich um Lichtenberg

"Local Heroes" engagieren sich in ihrer Freizeit für ihren Stadtteil. So wie Samantha Klug: Die junge Frau bringt neben Familie und Studium noch viel Zeit für ihren Bezirk Lichtenberg auf – als Abgeordnete der LINKEN in der BVV. Von Markus Streim

Bürgermeister Schenkendöbern: Feuerwehrmann Ralph Homeister
Antenne Brandenburg

Local Heroes: Wenn die Feuerwehr Bürgermeister ist

In der Lausitz fehlt es an vielerorts am Nachwuchs, auch in der Kommunalpolitik. Etwa in Schenkendöbern im Landkreis Spree-Neiße. Hier stellt seit 2019 die freiwillige Gemeinde-Feuerwehr den Bürgermeister: Ralph Homeister. Von Marie-Thérèse Harasim und Anke Blumenthal

Aida Paola Spiegeler Castañeda, Bundesvorsitzende der Tierschutzpartei; Quelle: rbb/Arndt Breitfeld
rbb/Arndt Breitfeld

Local Heroes: Aida Spiegeler Castaneda kämpft fürs Tierwohl

"Local Heroes" - das sind Menschen, die in ihrem Umfeld etwas bewegen wollen - zum Beispiel als Kommunalpolitikerinnen auf Bezirksebene. So wie Aida Spiegeler Castaneda, die seit kurzem für die Tierschutzpartei in der Spandauer BVV sitzt. Von Markus Streim

Fahrer Michael Fielitz und Rüdiger Ungewiß vor dem Bürgerbus (Quelle: rbb/Björn Haase-Wendt)
rbb/Björn Haase-Wendt

Local Heroes: Der "Vater" des Bürgerbusses Gransee

"Local Heroes" - das sind Menschen, die etwas für ihren Ort auf die Beine stellen. Zum Beispiel den Bürgerbusverein, wenn im Dorf fast nichts mehr fährt. In Gransee wurde vor 16 Jahren der erste in Ostdeutschland gegründet. Rüdiger Ungewiß ist die "gute Seele" des Vereins. Von Luise Burkhardt

Leben auf dem Land und in der Stadt

Aus der Stadt aufs Land fliehen. Für viele Berliner eine Sehnsuchtsvorstellung!
Zoonar.com/Maurice Tricatelle

Newsjunkies, 12.11.2021, 16:30Uhr - Stadt Land Wandel

Die ARD-Themenwoche beschäftigt sich mit dem Leben in der Stadt und auf dem Land – die Newsjunkies Lena Petersen und Martin Spiller tun das auch! Denn „Raus auf’s Land“ ist wieder en vogue. Aber ist es für auch jeden das richtige? Es gibt es viel zu gewinnen – an Natur, Ruhe, Lebensqualität. Die ländliche Infrastruktur zwingt aber auch zu manchem Verzicht.
Junge Frau macht Yoga am Potsdamer Platz
IMAGO / Westend61

Unsere Städte machen uns krank. Was tun?

Macht das Leben in der Stadt uns krank? Wie sich das Leben in der Stadt auf die Psyche auswirkt und wie man die Lebensqualität mit einer gesunden Stadtplanung verbessern kann, dem ist Annabell Krohn im Rahmen des Nachwuchsprojekts "rbb Young Reporter" nachgegangen.

Symbolbild: Menschen wollen mitgestalten
dpa

"Das Thema Nachhaltigkeit eint alle – egal ob Stadt oder Land"

Die ARD-Themenwoche dreht sich um Stadt und Land im Wandel. Passend dazu hat eine Studie der Akademie der Technikwissenschaften nach den Zukunftswünschen und -sorgen der Menschen in der Stadt und auf dem Land gefragt. Dabei dominiert das Thema Nachhaltigkeit, sagt Studienleiterin Martina Schraudner.

Tausende Sonnenblumen auf einem Feld bei Zauchwitz in Brandenburg
dpa-Zentralbild

Was macht die neue Landlust aus, Frau Hinz?

Landflucht war jahrzentelang ein Trend: Junge Menschen zogen vom Dorf in die Metropolen. Inzwischen gibt es erheblichen Gegenverkehr. "Das Leben auf dem Land scheint für viele Menschen eine echte Alternative zu sein", sagt die Bevölkerungsforscherin Catherina Hinz. Von Michael Castritius

Die Themenwoche in der ARD