Inforadio Spezial: Coronavirus

Ein Mann trägt einen Mund-Nasen-Schutz in der mit Weihnachtsdekoration geschmückten Königstraße in Nürnberg
imago images / IPA Photo

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen. Was sind die neuesten Diskussionen um Schule, Arbeit, Wirtschaft und das gesellschaftliche Leben? Wie entwickelt sich die Situation hierzulande? Was sind neueste Erkenntnisse aus der Forschung? Inforadio spricht regelmäßig mit Expertinnen und Experten aus allen relevanten Bereichen und berichtet über das Leben in Coronazeiten.

Advent und Weihnachten in der Pandemie

Ein Mann steht mit Mund-Nasen-Schutz hinter einem Weihnachtsbaum
dpa

"Miteinander aushalten und füreinander da sein"

Die coronabedingten Einschränkungen bestimmen auch die Adventszeit. Die Kirchen seien offen, allerdings mit strengen Abstandsregeln, erklärt Christian Stäblein, Bischof der Evangelischen Kirche. Der Advent sei eine Zeit der Hoffnung, auch in diesem Jahr.

Weihnachtliches Symbolbild, Foto: Rene Traut via www.imago-images.de
www.imago-images.de

Einsames Weihnachten in Berlin

Die Feiertage werden in Berlin noch ein bisschen einsamer als sonst. Denn in der Hauptstadt gilt wegen der Pandemie: Maximal fünf Menschen dürfen sich über Weihnachten und Silvester treffen, Kinder ausgenommen. In anderen Bundesländern sind es zehn. Gerecht ist das nicht, kommentiert Birgit Raddatz in ihrem Zwischenruf.

Corona-Regeln im Dezember

Ein Schild mit der Aufschrift «Zutritt nur mit Mund-Nase-Bedeckung» weißt auf das Einhalten der Regeln zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie hin.
dpa

Corona-Regeln kommunizieren: "Auch sagen, warum und wie"

Bei den vielen Verboten und Geboten in der Corona-Pandemie kann man schnell den Überblick verlieren. Mit Blick auf die Regeln an Weihnachten sagt der Psychologie-Professor Markus Feufel: Konkrete Aussagen, was weniger Kontakt bringen, stärke die Eigenverantwortung.

Klaus Lederer, Kultursenator von der Linken
dpa

Lederer: "Wir werden alles tun, was wir können"

Die Zwangspause für die Kultur gilt vorerst weiter, aber: Die Kultureinrichtungen gehörten mit zu den ersten Häusern, die nach dem Teil-Lockdown wieder öffnen werden, versichert Kultursenator Klaus Lederer (Linke). Berlin unterstütze die Szene weiter mit Liquiditätshilfen.

Ein ICE fährt im Berliner Hauptbahnhof ab (Bild: dpa)
dpa

Weihnachtsfahrplan: Mehr Züge, aber keine Reservierungspflicht

Mehr Züge, Maskenkontrollen und ein geändertes Reservierungssystem - so will die Bahn mehr Sicherheit für ihre Fahrgäste schaffen. Das seien richtige Schritte, ob sie ausreichen werde sich aber erst im Weihnachtsverkehr zeigen, sagt Peter Cornelius vom Fahrgastverband Pro Bahn.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller (SPD), zu Beginn der Videokonferenz mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder sowie Mitgliedern der Bundesregierung über den Kurs im Kampf gegen die Corona-Pandemie bis zum Jahresende. Auf dem Videoschirm im Hintergrund ist Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) zu sehen. (Bild: dpa/ Bundesregierung)
dpa/ Bundesregierung

Corona-Maßnahmen verlängert und verschärft

Die Länderchefinnen und -chefs haben sich mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) auf Corona-Auflagen geeinigt: Sie gelten vorerst bis 20. Dezember und werden verschärft. Unglücklich ist vor allem der Einzelhandel, der um sein Weihnachtsgeschäft bangt.

Besonders gefordert

Vor dem Einkaufszentrum Alexa in Berlin
imago images / Stefan Zeitz

Center-Manager: "Ein verdammt schwieriges Jahr"

Der Groß- und Einzelhandel soll im Winter weiter geöffnet bleiben, trotzdem ist die Branche von der Pandemie stark getroffen. Es gebe Umsatzeinbrüche von 30 Prozent, einige Geschäfte hätten schon aufgegeben, berichtet Alexa-Centermanager Oliver Hanna.

Symbolbild: Apotheke
imago images / Geisser

Apothekerin: "Es kostet viel Kraft und Energie, die Menschen zu begleiten"

Zu den Menschen, auf die wir uns in der Corona-Pandemie verlassen können, gehören Apothekerinnen und Apotheker. Anke Grabow ist eine von ihnen, sie arbeitet als Apothekerin in Berlin-Karlshorst. Sie merkt, dass viele Menschen mehr auf persönliche Kontakte angewiesen sind.

Einzelner Fahrgast in einem Bus der Linie 112, der Raum zwischen BusfahrerInnen und Passagieren ist durch eine Kunststofffolie abgetrennt
dpa/Matthias Tödt

Busfahrerin in der Pandemie: "Ich persönlich vermisse die Fahrgäste"

Zu Beginn der Corona-Pandemie waren deutlich weniger Menschen unterwegs auf den Straßen, inzwischen sind Busse und Bahnen wieder voller. Aber noch längst nicht so voll wie üblich - vor allem am Abend sei es ungewohnt ruhig, berichtet Busfahrerin Traute Meyer.

Ein Mundschutz hängt in einer Hausarztpraxis in einem Behandlungszimmer über einem Arztkittel.
dpa

Hausarzt: "Wir kämpfen an vorderster Front"

Die Hausärztinnen und -ärzte sind in der Corona-Pandemie die wichtigsten Anlaufstellen für die Bevölkerung. Die Praxen führen einen Großteil der Tests durch und werden auch beim Impfen gefordert sein, erklärt Hausarzt Wolfgang Kreischer. Er will dabei mehr Mitsprache.

Zwei Altenpflegerinnen gehen in einem Seniorenheim mit Schutzausrüstung durch einen Gang (Bild: dpa / Sebastian Gollnow)
dpa / Sebastian Gollnow

"Jeder Kontakt, der vermieden wird, ist ein guter Kontakt"

Nicole Oerder ist Heimleiterin des Immanuel-Seniorenzentrums in Elstal in der Wustermark. Sie erklärt, welche Verantwortung Mitarbeiter und Besucher des Pflegheims in der Corona-Krise tragen. Außerdem sagt sie: Die alten "Leutchen" seien cooler als ihre Angehörigen.

Rund ums Impfen

Eine Ampulle mit Corona-Impfstoff, der von AstraZeneca und der Universität Oxford entwickelt wurde.
picture alliance/John Cairns/University Of Oxford/PA Media/dpa

Covid19-Impfstoffe im Vergleich

Ein Impfstoff gegen das Coronavirus ist in greifbare Nähe gerückt, noch im Dezember könnte eine Zulassung in Deutschland erfolgen. Was die verschiedenen Impfstoffe in Sachen Wirkung, Handhabe und Sicherheit unterscheidet, erklärt Wissenschaftsredakteur Thomas Prinzler.

Impfstoff-Behälter mit Impfstoffen von Biontech und Moderna auf einem Tisch (Bild: picture alliance / Laci Perenyi)
picture alliance / Laci Perenyi

Aufwändige Vorbereitungen für Berliner Impfzentren

Auch das Unternehmen AstraZeneca hat Erfolge bei der Entwicklung eines Corona-Impfstoffes vermeldet. Die Vorbereitungen zum Impfen laufen auch in Berlin auf Hochtouren. Das Personal für die sechs Impfzentren zu finden, könnte eine der größten Herausforderungen werden, berichtet Nina Amin.

Symbolfoto: Corona Impfstoff.
SVEN SIMON

Corona-Impfstoff: Zulassung noch im Dezember möglich

Die zwei vielversprechendsten Corona-Impfstoffe könnten schon im Dezember eine bedingte Marktzulassung erhalten. Die bisher vorliegenden Studien mit über 40.000 Freiwilligen zeigten, dass die Impfstoffe wirksam und sicher seien, erklärt der Präsident der Berliner Ärztekammer, Günther Jonitz.

Was gilt?

Teaserbild_Fallzahlen_Intensivstationen
rbb|24

rbb24 - Das sind die aktuellen Fallzahlen in Berlin und Brandenburg

Die Corona-Pandemie in Berlin und Brandenburg: Wie viele Neuinfizierte gibt es - und wo? Werden Krankenhausbetten knapp? Und wo steht die Ampel? Alle wichtigen Erkenntnisse in ständig aktualisierten Grafiken. Von Haluka Maier-Borst, Jenny Gebske und Arne Schlüter

Corona Update

Das Virus und die Wirtschaft.
rbb Inforadio

Podcast - Corona - Das Virus und die Wirtschaft

Die Corona-Pandemie ist der gravierendste Schock für die Weltwirtschaft seit mindestens 70 Jahren. Aber wie verändert sich unsere Welt durch das Virus? Jede Woche spricht Wirtschaftsredakteur Eric Graydon im Wechsel mit dem führenden Ökonom Marcel Fratzscher Marcel (DIW, Berlin) und dem renommierten Wirtschaftshistoriker Adam Tooze (Columbia University, New York City) über die Auswirkungen dieser Krise.

Podcast Newsjunkies
rbb

Nachrichten-Podcast - Newsjunkies

Ein Tag. Ein aktuelles, großes Nachrichten-Thema. Und was sonst noch wichtig ist. Wir fragen nach dem Warum. Und möchten verstehen. Suchen die Nachricht in der Nachricht. Den Widerspruch. Zwei Redakteur*innen im Gespräch. Das Inforadio-Konzentrat für Heimweg oder zu Hause. Frisch und locker, aber seriös und authentisch, für Sie und für Euch. Wissen zum Teilen. Für Newsjunkies! Fragen, Anregungen, Kritik – gerne an newsjunkies@inforadio.de.

Interviews

Beiträge

Wie sich die Corona-Maßnahmenauf die Wirtschaft auswirken

RSS-Feed
  • Bundesfinanzminister Olaf Scholz von der SPD schaut während einer Sitzung des deutschen Bundestages in seine Aktentasche (Bild: dpa / Kay Nietfeld)
    dpa / Kay Nietfeld

    Steuerschätzung für 2020 

    Finanzministerium rechnet mit mehr Steuereinnahmen

    Bund, Länder und Kommunen können mit etwas höheren Steuereinnahmen planen. Für dieses und nächstes Jahr rechnen die Steuerschätzer mit 14 Milliarden Euro mehr als noch im September. Hauptstadtkorrespondent Lothar Lenz glaubt an eine verlässliche Prognose.

  • 04.11.2020, Berlin: Stuehle und Tische vor einem Berliner Lokal sind zusammmengestellt und lehen aneinander. Wegen des Teil Lockdowns im November sind Restaurants und Bars f_r Publikumsverkehr geschlossen.
    picture alliance / Andreas Gora

    Wie sollen Gastronomen die Geldnot überstehen? 

    Pop zu finanziellen Hilfen: "Gründlich prüfen" gegen Betrugsfälle

    Seit Beginn der Corona-Pandemie steckt die Gastronomie in der Krise: Von den versprochenen finanziellen Unterstützungen kam bisher wenig an. Berlins Grünen-Wirtschaftssenatorin Ramona Pop erklärt: "Wir wollen schnell und unbürokratisch helfen." Das beiße sich aber mit Betrugsfällen.

  • New York während der Corona-Pandemie.
    imago images / Levine-Roberts

    Podcast: Corona - Das Virus und die Wirtschaft 

    Die wirklichen Folgen der Corona-Pandemie stehen den USA noch bevor

    Der New Yorker Wirtschaftshistoriker Adam Tooze wird ab jetzt im Wechsel mit Marcel Fratzscher (DIW, Berlin) mit Wirtschaftsredakteur Eric Graydon über die ökonomischen Auswirkungen der Coronakrise sprechen. In ihrem ersten Gespräch geht es darum, warum die wirtschaftlichen Folgen in den USA verheerend sind.

  • Berlin Hyp, Budapester Strasse, Tiergarten, Berlin, Deutschland
    picture alliance/Bildagentur-online

    Wegen Corona-Maßnahmen 

    Banken legen mehr Geld für Kreditausfälle zurück

    Zahlreiche Läden haben in den vergangenen Monaten wegen der Anti-Corona-Maßnahmen deutlich an Umsatz eingebüßt. Das könnte verzögert auch ihre Vermieter treffen - und am Ende die Banken. Wie es um ihre Stabilität steht, erörtert Johannes Frewel.

  • Berlin, 07.04.2020: Geschlossenes Geschaeft auf dem Kudamm (Bild: imago images/IPON)
    imago images/IPON

    Forum 

    Die Verödung der Innenstädte

    Der Handelsverband klagt schon länger über unattraktive Einkaufsstraßen, aber die Pandemie hat die Probleme verschärft. 60 Prozent der Gaststätten und Hotels kämpfen ums Überleben, die Modegeschäfte erlitten im ersten Halbjahr einen Umsatzeinbruch von 35 Prozent. Was tun? Darüber diskutiert Ute Holzhey mit ihren Gästen.

  • Kneipenbesitzer Lennart Klöhn steht am Tresen und zapft Bier (Bild: rbb/ Franziska Ritter)
    rbb/ Franziska Ritter

    Wirtschaft 

    Gastronomen fürchten kalte Jahreszeit

    Wegen der Pandemie kommen vielerorts weniger Gäste in Bars, Restaurants und Kneipen. Und wenn sie kommen, wollen sie lieber draußen an der frischen Luft sitzen. Franziska Ritter hat sich in Berlin-Friedrichshain umgehört, wie sich Gastronomen für die kalte Jahreszeit wappnen.

  • ARCHIV: Ramona Pop Ramona Pop im Interview in ihrem Büro, Rotes Rathaus, Berlin-Mitte.
    imago images / Uwe Steinert

    Vis à vis 

    Ramona Pop: "Die Wirtschaft scheint sich zu erholen"

    Vor sechs Monaten wurde die Corona-Ausbreitung offiziell von der Weltgesundheitsorganisation als Pandemie erklärt. Wie ist die Corona-Bilanz in Berlin nach einem halben Jahr? Darüber sprechen wir mit Berlins Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne).

Hintergrund

Gut zu wissen

RSS-Feed
  • Spritze bei einer Impfung
    imago images / TT

    Auf den Punkt 

    Corona: Wer wird wann, warum und wie oft geimpft?

    Anfang kommenden Jahres werden möglicherweise erste Impfstoffe gegen das Coronavirus in Europa und auch in Deutschland zugelassen. Dafür wird gerade die umfassende Planung erarbeitet, die Eckdaten dafür sind jetzt bekannt. Wer wann und wie oft geimpft werden kann – Wissenschaftsredakteur Thomas Prinzler bringt es auf den Punkt.

  • Leere Fußgängerzone in Mannheim
    imago images / Ralph Peters

    Auf den Punkt 

    Corona - Lockdown oder Shutdown?

    Gerne wird im Zuge der Corona-Maßnahmen von einem zweiten "Lockdown" gesprochen, der droht, wenn die Infektionszahlen wieder nach oben gehen. Aber gab es in Deutschland überhaupt einen Lockdown? Oder war es ein Shutdown? Und was wäre der Unterschied? Wolf Siebert klärt auf.

  • Stempel mit Aufschrift Kinderbonus und Kinderfigur auf Geldscheinen
    chromorange/Ohde/picture-alliance

    Auf den Punkt 

    Wer bekommt den Corona-Kinderbonus?

    Die Familienkassen zahlen ab Montag den Corona-Kinderbonus aus. Es geht um eine einmalige Zahlung von 300 Euro pro Kind. Lothar Lenz aus dem Hauptstadtstudio erklärt, wem das Geld zusteht und wer wie viel bekommt.

  • Symbolbild: Corona-Testzentrum für Reisende in Baden-Württemberg (Bild: dpa/ Christoph Schmidt)
    dpa/ Christoph Schmidt

    Auf den Punkt 

    Was ist ein Corona-Risikogebiet?

    Wer aus einem Risikogebiet zurückkehrt, weil er oder sie dort Urlaub gemacht hat, sollte auch die Corona-Testkosten selbst bezahlen - so der Weltärztebund. Was aber ein Risikogebiet ist, bringt Sophie von der Tann aus dem Hauptstadtstudio auf den Punkt.

  • Eine Atemmaske liegt weggeworfen auf dem Bürgersteig, eine Straßenbahn (Bild: imago images / Sabine Gudath)
    imago images / Sabine Gudath

    Auf den Punkt 

    Wer ahndet die Verstöße gegen die Maskenpflicht bei der BVG?

    Seit gut zwei Wochen gilt das Bußgeld bei Verstoß gegen die Maskenpflicht in Bussen und Bahnen. Der Senat will beschließen, dass die BVG die Strafen eigenmächtig durchsetzen kann. Warum das bisher nicht ging? Birgit Raddatz bringt es auf den Punkt.

  • Ein rotes Ampelmännchen vor dem Fernsehturm in Berlin (Bild: imago images / Jürgen Ritter)
    imago images / Jürgen Ritter

    Auf den Punkt 

    Was ist die Berliner Corona-Ampel?

    In Berlin soll ein Warnsystem dabei helfen, die Coronaausbreitung einzudämmen: die Corona-Ampel. Doch, wie funktioniert diese? Tilman Büttenbender bringt die Funktionsweise des Warnsystems auf den Punkt.

  • Ein Mann benutzt die Tracing-App SwissCovid auf seinem Smartphone (Bild: dpa)
    dpa

    Auf den Punkt 

    Corona-App: Was ist der Unterschied zwischen Tracking und Tracing?

    Um die Ausbreitung des Corona-Virus auch bei Lockerungen einzudämmen, setzen viele Regierungen auf digitale Technologien, sogenannte Corona-Apps für das Smartphone. Inforadio-Reporter Stephan Ozsváth bringt auf den Punkt, wie sie funktionieren.

  • ICE im Bahnhof Erfurt
    imago images / Kyodo News

    Auf den Punkt 

    Hygieneregeln in der Bahn

    Die Deutsche Bahn will zu Pfingsten wieder mehr Züge auf die Gleise schicken. Ein Schritt hin zu mehr Normalität. Aber wie will die Bahn ein sicheres Reisen in Zeiten von Corona sicherstellen? Aurelie Winker aus der Inforadio-Redaktion bringt es auf den Punkt.

  • Eine Spritze wird vor den Schriftzug "Impfung" gehalten. (Bild: dpa)
    dpa

    Auf den Punkt 

    Wie läuft die klinische Studie zum möglichen Corona-Impfstoff?

    In Deutschland wurde ein möglicher Impfstoff gegen das Coronavirus für klinische Tests zugelassen. Wer jetzt was an wem testet und warum das so wichtig ist - Catharina Hopp aus der Inforadio-Redaktion bringt es auf den Punkt.

  • Hier gehts zum Gesundheitsamt
    imago images / Waldmüller

    Auf den Punkt 

    Wie kann der Bund die Gesundheitsämter stärken?

    Wie findet man heraus, zu wem ein Corona-Infizierter Kontakt hatte? Mit telefonieren, lautet die Antwort. Mitarbeiter der Gesundheitsämter sind damit beschäftigt und je mehr Fälle und Kontakte es gibt, desto länger dauert es. Das soll jetzt schneller gehen. Wie - das bringt Hauptstadtkorrespondent Kai Clement auf den Punkt.

  • Symbolbild Reproduktionsrate: Infizierte Personen sind mit einem roten Ball dargestellt, nichtinfizierte Personen mit einem weißen. Dazwischen ist ein Ball mit Mundschutz (Bild: Colourbox)
    Colourbox

    Auf den Punkt 

    Was ist die Reproduktionsrate?

    In Deutschland ist die Reproduktionsrate bei den Coronainfektionen unter den Wert 1 gerutscht. Aber was ist diese Reproduktionsrate genau, wie wird sie berechnet? Redakteurin Jessica Wiener bringt es auf den Punkt.

  • Passagiere mit Mund- und Nasenschutz betreten bzw. verlassen die Berliner S-Bahn (Bild: dpa)
    dpa

    Auf den Punkt 

    Masken gegen Corona

    Wenn die Einschränkungen im öffentlichen Leben gelockert werden, könnte das teilweise mit einer Maskenpflicht einhergehen - zum Beispiel in öffentlichen Verkehrsmitteln. Welche Rolle können Schutzmasken in der gegenwärtigen Situationen spielen? Sabine Henkel aus dem Hauptstadtstudio berichtet.

  • Coronavirus-App auf einem Smartphone.
    imago images / MiS

    Unterbrechung von Infektionsketten 

    So funktioniert die Corona-Tracking-App

    Je mehr darüber diskutiert wird, wann die Lockdown-Maßnahmen endlich gelockert werden können, desto mehr kommen digitale Hilfsmittel ins Gespräch. Was kann und darf eine solche App – und wie hilft sie? Oda Tischewski hat die Fakten zusammengetragen.

  • Symbolbild: Corona-Krise und Euro Bonds (Bild: picture alliance / Daniel Kalker)
    picture alliance / Daniel Kalker

    Auf den Punkt 

    ESM, EIB, SURE und Bonds – was steckt dahinter?

    Die Corona-Pandemie bedroht die europäische Wirtschaft und stellt den Zusammenhalt der EU in Frage. EU-Korrespondent Stephan Ueberbach stellt verschiedene Hilfsinstrumentarien vor, die derzeit diskutiert werden. 

  • Passant mit Mundschutz.
    imago images / Future Image

    WissensWerte 

    Hilft die Schutzmaske gegen das Coronavirus?

    Österreich hat sie schon: Die Pflicht Schutzmasken zu tragen. Aber was bringen Schutzmasken und welche Unterschiede gibt es? Wissenschaftsredakteur Thomas Prinzler klärt auf.

  • Schleswig-Holstein, Borstel: Ein Arzt führt bei einer Autofahrerin einen Covid-19-Test durch.
    dpa

    WissensWerte 

    Corona: Test ist nicht gleich Test

    Habe ich Covid19 – oder doch nur eine Erkältung? Inzwischen gibt es unterschiedliche Tests - und unterschiedliche Meinungen dazu, wie intensiv getestet werden sollte, wie inforadio-Wissenschaftsredakteur Thomas Prinzler berichtet.

  • Menschen am Fenster (Bild: imago images/ Laure Boyer)
    imago images/ Laure Boyer

    Auf den Punkt 

    Was ist eine Ausgangssperre?

    Deutschland diskutiert über eine flächendeckende Ausgangssperre. Was genau eine Ausgangssperre bedeutet, bringt Hauptstadtkorrespondentin Janina Lückoff auf den Punkt.

  • Verkauf einer Schutzmaske gegen Coronavirus in einer Apotheke
    Pressebildagentur ULMER

    Auf den Punkt 

    Pandemie und Epidemie

    Krisenstäbe, Epidemien, Pandemie-Pläne - viele Wörter im Zusammenhang mit dem Coronavirus können ziemlich verunsichern. Was die wichtigsten Begriffe bedeuten, und was sie unterscheidet, Vera Weidenbach bringt es auf den Punkt.

  • 28.01.2020, Nordrhein-Westfalen, Oberhausen: Eine Frau trägt vor einer Apotheke eine Mund- und Nasenmaske. Der erste Fall des Corona-Virus in Deutschland hat die Nachfrage nach Atemmasken in Apotheken stark erhöht. Ein Infektionsexperte hält dagegen Schutzmaßnahmen von Bürgern wie das Tragen von Mundschutz derzeit für unnötig.
    picture alliance/Fabian Strauch/dpa

    Interview 

    Was bringt ein Mundschutz?

    Das Coronavirus hat sich über die Grenzen von China ausgebreitet. An Flughäfen gehören Atemschutzmasken fast schon zur Standardausrüstung. Doch wie nützlich sind sie Masken und schützen sie wirklich vor einer Ansteckung? Franziska Hoppen klärt die wichtigsten Fragen rund um die Schutzmaske.

  • Illustration: Coronavirus vergrößert unter dem Mikroskop (Bild: dpa/ Centers for Disease Control)
    dpa/ Centers for Disease Control

    Auf den Punkt 

    Was für ein Virus ist das Coronavirus?

    Unter dem Mikroskop sehen sie aus wie kleine Kronen: Das gab den Corona-Viren ihren Namen. Lange galten sie als harmlose Verursacher von Erkältungen. Der neue Erreger ist aber anders, wie Birgit Raddatz auf den Punkt bringt.