Was ist schon gerecht?

Die ARD-Themenwoche "Gerechtigkeit"

"Ach, was ist schon gerecht?!" So gern diese rhetorische Frage auch genutzt wird, um offensichtliche Ungerechtigkeiten wegzuwischen, so wahr ist doch ihr Kern: Denn was ist denn wirklich gerecht? Der Begriff ist unscharf – und was man darunter versteht, hängt mitunter auch von der Lebensphase ab, in der man sich befindet. Im Rahmen der ARD-Themenwoche "Gerechtigkeit" versuchen wir eine Woche lang, uns diesem schwierigen Thema unter dem Aspekt des Alters zu nähern: Was ist für ein Kind gerecht? Was empfinden wir in der Jugend als gerecht und was bedeutet Gerechtigkeit, wenn wir erwachsen werden, eine Familie gründen oder in Rente gehen?

Älteres Paar beim Spaziergang
imago/Westend61

"Natürlich fühlen wir uns vom Amt ungerecht behandelt"

Man hat sein ganzes Leben lang gearbeitet, Kinder groß gezogen, Steuern und Sozialversicherungsbeiträge gezahlt.  Da hat man im Alter doch etwas Wertschätzung verdient, oder? Fühlen sich unsere Rentner gerecht behandelt? Inforadio-Reporter Jakob Bauer hat in der Seniorenbegegnungsstätte Herbstlaube im Prenzlauer Berg zwei von ihnen getroffen.

Was heißt Gerechtigkeit... für Familien?

Ein Mädchen bekommt fünf Euro Taschengeld
imago/epd

Werden Familien benachteiligt? - "...dann zahlt man sich dumm und dusselig!"

Kinder zu haben ist ein großes Glück, kann aber auch zur finanziellen Belastung werden. Denn Familien werden in Deutschland nicht gerade bevorzugt. Das findet zumindest die zweifache Mutter Nicola Puell: Finanzielle Vorteile gibt es mit Kindern kaum, dafür jede Menge Unkosten. Und nach wie vor große berufliche Nachteile. Das findet sie ungerecht und fordert ein Umdenken.

Was heißt Gerechtigkeit... für Berufseinsteiger?

Bueroangestellte mit vielen Post-Its im Gesicht
imago/blickwinkel

Gerechtigkeit am Arbeitsplatz - "Ich muss allen beweisen, dass ich es wert bin"

Wer frisch ins Berufsleben einsteigt, läuft Gefahr, ausgenutzt zu werden. Und selbst wenn es die anderen nicht tun, dann setzt man sich in dieser Phase doch schnell selbst unter Druck. Und dann passiert es, dass man den besser bezahlten Kollegen auch noch Arbeit abnimmt. So erlebt es beispielsweise Berufseinsteigerin Viktoria. Jakob Bauer hat sie getroffen.

Gestresste Frau im Büro
imago/Westend61

Gerechtigkeit am Arbeitsplatz - Das schwere Los der Berufseinsteiger

Dass im Berufsalltag nicht alles gerecht zugeht, wird vor allem Berufseinsteigern und –einsteigerinnen immer wieder schmerzlich bewusst. Lisa Splanemann aus der Inforadio-Wirtschaftsredaktion hat über dieses Phänomen mit Eva Queißer-Drost gesprochen, die als Business Coach auch Berufseinsteiger berät.

Was heißt Gerechtigkeit... für Jugendliche?

Musikunterricht an einer Gesamtschule in Essen
imago/Rupert Oberhäuser

Gerechtigkeit an der Schule - "Noten für Singen? Ungerecht!"

Was empfinden Jugendliche als gerecht oder ungerecht? Schüler Elias (16) ist der Meinung, dass es an seiner Schule meistens gerecht zugeht. Nur eine Sache geht gegen sein Gerechtigkeitsempfinden: Warum gibt es Noten für Fächer wie Musik, Sport oder Kunst? "Entweder man kann singen, oder eben nicht. Das zu benoten ist nicht fair." Jakob Bauer hat ihn getroffen.

Schüler bekommt eine Klassenarbeit zurück
imago/emil umdorf

Gerechtigkeit an der Schule - Wie gerecht kann Schule sein?

Fast jedes Kind, das zur Schule geht, fühlt sich irgendwann mal ungerecht benotet. Aber kann Schule überhaupt gerecht sein? Ist es richtig, Fächer wie Kunst oder Sport zu benoten? Wie kann ein Lehrer seine Aufmerksamkeit gerecht verteilen? Darüber spricht Martina Schrey wir mit Robert Heinrich, der 2014 als Berlins bester Pädagoge mit dem Deutschen Lehrerpreis ausgezeichnet wurde.

Was heißt Gerechtigkeit... für Kinder?

Der Nachttisch der Zwillinge Ninni und Hanna
rbb/Bauer

Gerechtigkeit unter Geschwistern - "Wir wollen gleich behandelt werden"

Unter Kindern, gerade unter Geschwistern, ist die Frage der Gerechtigkeit von enormer Bedeutung. Aber was finden Kinder gerecht? Für die 7-jährigen Zwillinge Ninni und Hanna ist die Antwort ganz einfach: "Dass jeder gleich viel bekommt." Jakob Bauer hat mit den beiden Schwestern über ihre Vorstellung von Gerechtigkeit gesprochen.

Symbolbild: Streit unter Geschwistern
imago/photothek

Gerechtigkeit in der Erziehung - "Gleichbehandlung ist nicht gerecht"

"Das ist ungerecht!" Ein Satz, den wohl alle Eltern mal von ihren Kindern zu hören bekommen. Was empfinden Kinder als gerecht oder ungerecht? Wie können Eltern vor allen mehrerer Kinder immer allen Geschwistern gegenüber gerecht sein? Darüber sprechen wir mit den Erziehungs- und Familienberatern Dorothee Blauert und Andreas Bodemann von der Psychologischen Beratungsstelle Spandau.

Weitere Beiträge zur ARD-Themenwoche "Gerechtigkeit"

RSS-Feed
  • Vytautas, Obdachloser aus Litauen, in Berlin
    rbb

    Obdachlose aus Osteuropa in Berlin

    Viele Berliner haben sie irgendwo schon gesehen: Obdachlose, die polnisch, russisch oder eine andere osteuropäische Sprache sprechen. Die meisten von ihnen sind EU-Bürger. Es steht ihnen frei, dahin zu gehen, wo sie sich besser versorgt fühlen. Die Berliner Hilfseinrichtungen kümmern sich. Doch ist das gerecht? Julia Rehkopf und Oliver Soos haben ein Jahr lang Obdachlose aus Osteuropa in Berlin begleitet - fürs Inforadio und für das rbb-Fernsehen. 

  • Symbolbild Gender Pay Gap
    imago/Science Photo Library

    Mehr Lohngerechtigkeit dank "Entgeltgleichheitsgesetz"?

    Gleicher Lohn für gleiche Arbeit - das ist doch nur gerecht, oder? Klingt selbstverständlich, doch die Realität sieht anders aus. Viele Frauen verdienen weniger, auch wenn sie genau das Gleiche wie ihre männlichen Kollegen tun. Viele Frauen haben den Eindruck, dass Männer bevorzugt werden, wie Katharina Ditschke im Rahmen der ARD-Themenwoche "Gerechtigkeit" berichtet.

  • Schild an einem Kellerloch
    imago/Steinach

    Tägliche Ungerechtigkeit: Die Mieten

    Wohnen ist ein Grundrecht, aber wird in vielen Gegenden mehr und mehr zum Luxus, den sich nicht alle leisten können. Gefragt ist eine gerechte Wohnungspolitik. Wie rbb-Reporter Ansgar Hocke berichtet, kennen die Mieten im Moment nur eine Richtung: nach oben.

  • Geschäftsfrau bei einem Bewerbungsgespräch
    imago/Westend61

    "Dress for Success" sorgt für Chancengleichheit

    Ungerechtigkeit am Arbeitsplatz kennt viele Formen. So beispielsweise schon bei der Frage, wer ihn denn überhaupt bekommt. Denn oft genug zählen Auftreten und erster Eindruck beim Bewerbungsgespräch mehr als die Eignung. Da aber die Kleidung eine wesentliche Rolle dabei spielt, sind Menschen mit wenig Geld automatisch benachteiligt. Doch eine Organisation in den USA will für Chancengleichheit sorgen, wie Martina Buttler berichtet.

  • Kinder prügeln sich auf dem Schulhof
    imago/photothek

    Wie lernt man Gerechtigkeit?

    Wenn zwei sich streiten ... vermittelt ein Dritter. An vielen Schulen werden Schülerinnen und Schüler zu so genannten "Streitschlichtern" ausgebildet. Bei Problemen - etwa auf dem Schulhof - helfen sie, gemeinsam eine Lösung zu finden, die allen Beteiligten gerecht wird. ARD-Reporterin Petra Volquardsen mit einem Beispiel aus einer Hamburger Stadtteilschule.

  • Schimpansen im Pongoland im Zoologischen Garten Leipzig.
    imago/Meike Engels

    Gibt es den Gerechtigkeitssinn?

    Was ist Gerechtigkeit? Gibt es einen Gerechtigkeitssinn? Wenn ja, ist er angeboren oder wird er sozial erlernt? Und wie sieht es im Tierreich aus, zum Beispiel bei unseren nahen Verwandten, den Schimpansen? Für die ARD-Themenwoche "Gerechtigkeit" hat Karsten Möbius nachgefragt bei Sozialpsychologen und Erziehungswissenschaftlern, die am Max-Planck-Institut für Anthropologie diesen Fragen nachgehen?

Mehr im WWW