Zwölfzweiundzwanzig

Bild: rbb/Gundula Krause
rbb Presse & Information

Die aktuelle Sendung

Globus mit weltweitem Verkehr (Bild: imago/Ikon Images)
imago/Ikon Images

Svenja Schulze: Verkehrsbereich ist das "absolute Sorgenkind"

Die Gefahren des Klimawandels sind erkannt: Zerstörerische Hurrikane, sengende Sommerhitze und milde Winter sind die Folgen, zukünftig dürften Wüsten sich ausbreiten, Gletscher schmelzen und Landstriche überflutet werden. Den größten Nachholbedarf sieht Bundesumweltministerin Svenja Schulze beim Klimaschutz im Verkehrsbereich. Mit ihr spricht Sabina Matthay über den Kampf gegen die Erderwärmung.  

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Ihre Moderatorin

  • Podcast zur Sendung

Sendungsarchiv: Zwölfzweiundzwanzig

NATO-Flagge in Kopenhagen (Bild: imago/Claus Bech)
imago/Claus Bech

70 Jahre NATO: Relevanz durch Anpassungsfähigkeit

Am 4. April 1949 wurde der Nordatlantikpakt in Washington, DC. unterzeichnet. Nur wenige Militärbündnisse haben sieben Jahrzehnte oder länger existiert, können die Rahmenbedingungen sich doch stets ändern. Die NATO hat sich immer wieder gewandelt. Dennoch: Experten sehen sie heute in der Krise. Sabina Matthay im Gespräch mit dem Politikwissenschaftler Johannes Varwick über den aktuellen Stand und Herausforderungen.

Symbolfoto: Die Flaggen von Grossbritannien und der Europaeischen Union nebeneinander (Bild: imago/photothek/Thomas Trutschel)
imago/photothek/Thomas Trutschel

Der Brexit: Ende der britisch-europäischen Partnerschaft?

Egal wann und wie der Brexit kommt: Das Inselreich bleibt Teil des europäischen Kontinents. Schon deshalb, weil seine Geschichte stets vor allem durch die Beziehungen zum übrigen Europa geprägt wurde, sagt der Historiker Brendan Simms. Wie haben "tausend Jahre Konflikt und Kooperation" – so der Untertitel von Simms‘ neuem Buch über die europäisch-britische Geschichte – das Verhältnis geprägt, warum gipfelte die Skepsis gegenüber der EU in einem Austrittsvotum? Sabina Matthay im Gespräch mit Brendan Simms.

Franz Müntefering (Bild: imago/IPON)
imago/IPON

Alter im Wandel

Franz Müntefering war Generalsekretär, Fraktionsvorsitzender, Parteichef und vieles mehr in der SPD - reichlich Stoff für Memoiren. Doch statt einer Autobiografie legte der 79-Jährige nun mit  "Unterwegs" ein Plädoyer für aktives gesellschaftliches Engagement von Senioren vor. Aus seiner Biographie heraus entwickelt Müntefering darin Gedanken zum Älterwerden im Ehrenamt, als Sozialdemokrat, als Deutscher, als Bücherfreund, dem Älterwerden mit der Demokratie und mit Blick auf die Zukunft. Mit ihm spricht Sabina Matthay. 

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger.
imago/Kirchner-Media

Die Verteidigung der Freiheitsrechte

Vor 70 Jahren trat das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland in Kraft, das auch die Grundrechte der Bundesbürger verbrieft. Für die FDP-Politikerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger ist dieses Jubiläum ein Grund zum Feiern, aber auch zur Sorge, denn nach Einschätzung der ehemaligen Bundesjustizministerin werden die Grundrechte mittlerweile ausgehöhlt. Mit ihr spricht Sabina Matthay. 

Sophia Hoffmann (Bild: ©annabellsievertphotography)
©annabellsievertphotography

Zero Waste in Küche und Alltag

Was kann man Köstliches aus einem altbackenen Brötchen, zwei Eiern und drei Tomaten zaubern? Viele Deutsche scheinen sich dies beim Blick auf die Reste in Kühlschrank und Brotkorb gar nicht mehr zu fragen, hierzulande befördert jeder Haushalt jedes Jahr rund 55 Kilo Lebensmittel direkt in den Müll, auch wenn sie noch gut sind. Sabina Matthay spricht darüber mit Sophia Hoffmann, Köchin und Autorin von "Zero Waste Küche".

Haiti, Port-au-Prince 8.2.2019: Demonstrant protestiert mit leerem Teller gegen die Regierung (Bild: AP Photo/Dieu Nalio Chery)
AP

Krisen jenseits der Aufmerksamkeit

Die Vertreibung der Rohingya aus Myanmar ist in der Vergangenheit oft in den Medien thematisiert worden, die Krisen in Haiti oder in der Zentralafrikanischen Republik dagegen sind kaum Meldungen wert. Doch ohne öffentliche Aufmerksamkeit bleibt humanitäre Hilfe oft unterfinanziert. Die Hilfsorganisation CARE macht deshalb mit dem Bericht "Suffering in Silence" auf humanitäre Krisen aufmerksam, die nicht im Fokus stehen. Sabina Matthay spricht mit Karl-Otto Zentel, Generalsekretär von CARE Deutschland.  

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Interview
Colourbox

Interviews

Hier müssen Politiker, Vertreter von Wirtschaft und Gesellschaft, Prominente, Künstler und Sportler Rede und Antwort stehen. Wir stellen Fragen, hören zu und haken nach.

Interviewsituation. Symbolbild für die Sendereihe Vis à vis [colourbox]

Vis à vis

Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog: Hier kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort.