Wissenswerte

WissensWerte
Colourbox

Die aktuelle Sendung

Mann mit Handschuhen hält Smartphone in der Hand
GES-Sportfoto/picture-alliance

Wie Smartphones die Infektionsketten stoppen sollen

In China sind Apps zum Tracking von Infektionsketten im Kampf gegen das Coronavirus erfolgreich eingesetzt worden – allerdings mit tiefen Einschnitten beim Datenschutz. Anders könnte ein europäisches Projekt funktionieren, wie Wissenschaftsredakteur Thomas Prinzler erklärt.

  • Wissenswerte

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Der Autor

  • Podcast zur Sendung

Das WissensWerte Gespräch

Archiv: Jörg Hacker, Präsident der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina (Bild: imago images)
imago stock&people

"Die Wissenschaft muss sich jetzt beweisen"

Auch die Wissenschaft arbeitet aktuell mit Hochdruck an Lösungen, um de Ausbreitung des Coronavirus zu stoppen. Wie die Entwicklung neuer Gegenmittel abläuft und warum es bisher noch kein Medikament gibt, erklärt der ehemalige Präsident der Leopoldina Jörg Hacker.  

Treffpunkt WissensWerte

Hefezellzyklus (Bild: HU Berlin, Institut für Biologie, AG Theoretische Biophysik)
HU Berlin, Institut für Biologie, AG Theoretische Biophysik

Lauschattacke - Die Entschlüsselung der Zellkommunikation

Zellen im menschlichen Organismus "reden" miteinander - diese Kommunikation zu erforschen und entschlüsseln ist Aufgabe der Systembiologie. Über die Herausforderungen auf diesem Gebiet diskutiert Thomas Prinzler mit seinen Gästen.

Beitragsarchiv

RSS-Feed
  • Passant mit Mundschutz.
    imago images / Future Image

    Hilft die Schutzmaske gegen das Coronavirus?

    Österreich hat sie schon: Die Pflicht Schutzmasken zu tragen. Aber was bringen Schutzmasken und welche Unterschiede gibt es? Wissenschaftsredakteur Thomas Prinzler klärt auf.

  • Eine Illustration eines Satelliten vor dem Planeten Mars. (Bild: imago/Science Photo Library)
    imago/Science Photo Library

    Viren vom Mars

    Die Menschheit wird mit einem bis dahin unbekannten Virus konfrontiert, gegen das es keine Impfung und keine Medikamente gibt. Kommt Ihnen das bekannt vor? Astrobiologen beschäftigen sich seit Monaten mit der Frage: Wie mit Marsproben umgehen, die eine Sonde zur Erde transportiert hat? Wie lässt sich verhindern, dass primitive Bakterien auf diesem Gestein die komplette Erde verseuchen?

  • Hefezellzyklus (Bild: HU Berlin, Institut für Biologie, AG Theoretische Biophysik)
    HU Berlin, Institut für Biologie, AG Theoretische Biophysik

    Lauschattacke - Die Entschlüsselung der Zellkommunikation

    Zellen im menschlichen Organismus "reden" miteinander - diese Kommunikation zu erforschen und entschlüsseln ist Aufgabe der Systembiologie. Über die Herausforderungen auf diesem Gebiet diskutiert Thomas Prinzler mit seinen Gästen.

  • Eine Joggerin auf einer Brücke (Bild: imago images / Jochen Tack)
    imago images / Jochen Tack

    Runter vom Sofa: Den inneren Schweinehund überwinden

    Die Menschen sind aufgefordert, zu Hause zu bleiben. Ausnahme: Sport. Aber dafür muss man den inneren Schweinehund überwinden. Neurowissenschaftlerin Manuela Macedonia erklärt, warum Bewegung auch für die Gesundheit ist.

  • Weltraumnebel in einem entfernten Kosmos (Bild: imago images / agefotostock)
    imago images / agefotostock

    SpaceConnectsUs - Verbunden über die ganze Welt

    In der Coronakrise gibt es immer wieder Aktionen der Solidarität - auch in der Wissenschaft. Am Donnerstagnachmittag startet unter anderem die Europäische Raumfahrtagentur ESA eine Aktion der Ermutigung. Wissenschaftsredakteur Thomas Prinzler berichtet über SpaceConnectsUs.

  • Schleswig-Holstein, Borstel: Ein Arzt führt bei einer Autofahrerin einen Covid-19-Test durch.
    dpa

    Corona: Test ist nicht gleich Test

    Habe ich Covid19 – oder doch nur eine Erkältung? Inzwischen gibt es unterschiedliche Tests - und unterschiedliche Meinungen dazu, wie intensiv getestet werden sollte, wie inforadio-Wissenschaftsredakteur Thomas Prinzler berichtet.

  • Mit Seife eingeschäumte Hände über einem Waschbecken (Bild: dpa)
    dpa

    Warum Händewaschen gegen Infektionen hilft

    Zur Vorbeugung vor einer Infektion mit dem Coronavirus werden vor allem Abstandhalten und Händewaschen empfohlen. Aber was genau passiert eigentlich beim Händewaschen? Warum werden dadurch Viren abgetötet? Das erklärt Wissenschaftsredakteur Thomas Prinzler.

  • Archiv: Jörg Hacker, Präsident der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina (Bild: imago images)
    imago stock&people

    "Die Wissenschaft muss sich jetzt beweisen"

    Auch die Wissenschaft arbeitet aktuell mit Hochdruck an Lösungen, um de Ausbreitung des Coronavirus zu stoppen. Wie die Entwicklung neuer Gegenmittel abläuft und warum es bisher noch kein Medikament gibt, erklärt der ehemalige Präsident der Leopoldina Jörg Hacker.  

  • Symbolbild: Angst (Bild: Colourbox)
    Colourbox

    Wie wir in der Coronakrise mit Angst umgehen können

    Bilder von leeren Supermarkt-Regalen und täglich neue Meldungen: Wie können Menschen in der Corona-Krise mit Angst umgehen? Wissenschaftsredakteur Thomas Prinzler hat darüber mit Professor Gerd Gigerenzer gesprochen. Er ist Direktor des Harding-Zentrums für Risikokompetenz am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin.

  • Stradivari-Geige von 1684
    picture alliance / John Stillwell/PA Wire/dpa

    Die Physik der perfekten Geige

    Die besten Geigen der Welt sind vor rund  300 Jahren hergestellt worden. Moderne Geigenbauer haben immer wieder versucht, dem Geheimnis solcher Geigen mit wissenschaftlichen Methoden auf die Spur zu kommen. Hans Ackermann hat einen von ihnen besucht.

  • Wien: Ein Mitarbeiter der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) schaut auf einen Corona-Test im Labor.
    picture alliance/dpa

    Corona-Medikamentenforschung in Wien

    Forscher weltweit arbeiten mit Hochdruck an einem Impfstoff gegen Corona. Auch in Wien gibt es vielversprechende Ansätze für ein Medikament, wie Inforadio-Reporter Stephan Ozsváth berichtet.

  • Protest-Schild vor der Curevac-Zentrale in Tübingen
    imago images / ULMER Pressebildagentur

    Coronaforschung: Weltweite Zusammenarbeit - und Trump

    Das Coronavirus hat zu einer einzigartigen weltweiten Zusammenarbeit von Forschern geführt, um Wirkstoffe dagegen zu finden, berichtet Wissenschaftsredakteur Thomas Prinzler. Doch leider auch zu "erbärmlichen Versuchen" von Donald Trump, die Situation für sich zu nutzen.

  • "Amazon Worker Cage" des Künstlers Simon Denny in der Ausstellung "Uncanny Valley: Being Human in the Age of AI" im de Young Museum in San Francisco
    dpa

    Ausstellung "Uncanny Valley": Unheimliches Silicon Valley

    Was sind die unsichtbaren Mechanismen der künstlichen Intelligenz und wie wirkt sie sich auf unser Leben und unsere Zukunft aus? Künstler*innen aus aller Welt stellen ihre Werke dazu in der Ausstellung "Uncanny Valley" im de Young Museum in San Francisco aus. Korrespondent Marcus Schuler hat sie gesehen.

  • Ankunft in Quito von Martin-Immanuel Bittner, Dirk Pflüger, Miriam Akkermann, Christian Hof, Robert Kretschmer und Ricarda Winkelmann (v.l.) (Bild: Christian Hof)
    Christian Hof

    Zum Chimborazo und zurück

    Alexander von Humboldt hat ihn vermessen, beschrieben und bestiegen - der Chimborazo. Vom Erdmittelpunkt gemessen ist der ecuadorianische Berg höher als der Mount Everest. Ricarda Winkelmann vom Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung hat sich mit fünf Wissenschaftler*innen auf Humboldts Spuren begeben.

  • Diese Masken schützen nicht.
    imago images / photonews.at

    Coronavirus: Was ist Mythos, was Wahrheit?

    Viel schneller als das Virus selbst verbreiten sich Verschwörungsmythen über SARS-CoV-2. Wissenschaftsredakteur Thomas Prinzler entlarvt einige der seit Tagen im Netz kursierenden Mythen über das Corona-Virus.

  • Eine Wand aus Bildschirmen
    imago images / Panthermedia

    Eine Brille gegen die Bildschirmflut

    Bildschirme sind überall: in der Kneipe, der Arztpraxis, im Flugzeug oder Bus. Von Smartphones und Tablets mal ganz abgesehen. Eine Gruppe von Künstlern, Designern und Entwicklern im Sillicon Valley hat dagegen eine Brille entwickelt, die alle LCD-Bildschirme ausblendet.

  • Zwei Joggerinnen laufen an einer blühenden Forsythie vorbei
    dpa

    Fitnesstraining lässt das Gehirn wachsen

    Sport ist gut für Körper und Gehirn. Der Zusammenhang zwischen Hirngesundheit und körperlicher Aktivität wurde an der Universität Greifswald untersucht. Wissenschaftsautor Peter Kaiser hat mit den Experten gesprochen.

  • Rotfeuerfisch Pterois volitans, Meer in Mauritius
    imageBROKER/dpa/picture-alliance

    Barbados, Mauritius & Co.: Vorbild für den Klimaschutz?

    Der Klimawandel macht besonders den Inseln auf der Südhälfte der Erde zu schaffen. Felix Creutzig vom Berliner Klimaforschungsinstitut hat dazu eine Untersuchung durchgeführt. Das Ergebnis: Die Inseln sind nicht nur Opfer vom Klimawandeln, sondern können auch aktiv zum Klimaschutz beitragen.

  • Technikerinnen im Labor
    PantherMedia/dpa/picture-alliance

    Frauen in der Wissenschaft - Die Gender-Lücke wird kleiner

    Die Gender-Lücke in der Wissenschaft ist in den vergangenen Jahren kleiner geworden. Doch der Prozess geht immer noch sehr schleppend voran. Wissenschaftsredakteur Thomas Prinzler hat sich die neuesten Studien angeschaut und erklärt, wie die Situation in Deutschland aussieht.

  • Implantierbarer Sensor zur Messung mechanischer Belastungen (Bild: ATB)
    ATB

    Wenn der Apfel mit den GärtnerInnen spricht....

    Drohnen, Laser und Sensoren – Hi-Tec zieht auch in den Obst- und Gartenbau ein. Was ist mithilfe digitaler Technologien für die Präzisions-Landwirtschaft möglich? Prof. Manuela Zude-Sasse vom Potsdamer Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie berichtet davon im Lunchtalk Soup & Science.  

  • Radioempfänger aus den Jahren 1920 bis in die 1950 Jahre werden im Sendermuseum auf dem Funkerberg in Königs Wusterhausen in einer Ausstellung gezeigt.
    dpa-Zentralbild/picture-alliance

    100 Jahre Rundfunk - Eine Prise Funkgeschichte

    Der Rundfunk in Deutschland wird 100 Jahre alt. Am Funkerberg in Königs Wursterhausen gibt es heute ein Museum, ehrenamtlich unterhalten vom Verein Funkerberg. Passend zum Jubiläumsjahr stellt Autor Rainer Suckown sein Buch "Eine Prise Funkgeschichte" vor. Wissenschaftsredakteur Thomas Prinzler hat es sich angeschaut.

  • Koalabär mit Jungem
    imago images / AAP

    Australien: Koalas werden auf Auswilderung vorbereitet

    Die Jahrhundertbrände in Australien sind weitgehend besiegt, doch der Lebensraum vieler Tiere ist zerstört. Zahlreiche vor dem Feuer gerettete Koalas wurden wieder aufgepäppelt und sind nun bereit für ihre Auswilderung, wie Korrespondent Holger Senzel berichtet.

  • Archiv: Kostas Kotsanas, Gründer des Museums für Antike Technologie (Bild: imago images/ Lefteris Partsalis)
    imago images/ Lefteris Partsalis

    High-Tech in der Antike

    Schon vor 2300 Jahren ließen sich Party-Gäste in der griechischen Antike von Robotern bedienen und der Philosoph Plato wurde morgens durch einen Wecker aus dem Schlaf gerissen. Korrespondent Thomas Bormann hat bei seinem Besuch des Kotsanas Museums über antike High-Tech gestaunt.

  • Fläschchen mit dem rekontruierten Duft der Ägypter
    rbb/Prinzler

    Cleopatras Parfüm: Der rekonstruierte Duft der alten Ägypter

    Wie hat es eigentlich in einem antiken Tempel gerochen? Was für ein Parfüm benutzte Cleopatra? Thomas Prinzler hat die Ägyptologin Dora Goldsmith getroffen, die die Düfte der alten Ägypter rekonstruiert.

  • Dreidimensionale Weltkarte auf einer Hightech-Computerplatine (Bild: imago images / Ikon Images)
    imago images / Ikon Images

    Neuer Technologie-Wettlauf? - Quantencomputer

    Die großen Technologie-Unternehmen arbeiten an Quantenrechnern. Diese Technologie soll die Informationsverarbeitung gewaltig beschleunigen und könnte eines Tages etwa die Transportlogistik oder die Medikamentenforschung revolutionieren. Marcus Schuler berichtet.

  • Gerald Haug (Bild: Leopoldina/Markus Scholz)
    Leopoldina/Markus Scholz

    Haug: "Ich konnte mit Klimaleugnern noch nie was anfangen"

    Gerald Haug ist neuer Präsident der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, der älteste ununterbrochen existierende Gelehrtengesellschaft der Welt. Der Klimaforscher erklärt im Gespräch mit Thomas Prinzler, warum die Klimaforschung ein Jahrhundertthema ist.   

  • ARCHIV - 30.01.2020, Nordrhein-Westfalen, Essen: Eine Krankenschwester auf der Infektionsstation der Uniklinik Essen betrachtet in Schutzkleidung und mit einer Atemmaske zwei Abstrichröhrchen. In Nordrhein-Westfalen ist erstmals ein Patient nachweislich an dem neuartigen Coronavirus erkrankt - und in intensivmedizinischer Behandlung. Die Infektion wurde bei einem Mann im Kreis Heinsberg diagnostiziert, er befinde sich in kritischem Zustand, teilten das NRW-Gesundheitsministerium und der Kreis am späten Dienstagabend mit.
    dpa

    Coronavirus: Es gibt mehr Fragen als Antworten

    Auch in Deutschland breitet sich das Coronavirus immer weiter aus. Bisher tappt die Wissenschaft im Dunkeln, wie Wissenschaftsredakteur Thomas Prinzler berichtet. Nicht nur ihn beunruhige, dass die Wissenschaft bisher so wenig weiß.

  • ILLUSTRATION - Der html-Code für die Programmierung einer Internetseite ist auf dem Monitor eines Laptops zu sehen.
    picture alliance/dpa

    Cyber-Experten braucht das Land

    Deutschlandweit fehlen Experten für Cybersicherheit. Dagegen will die Hochschule des Bundes in Brühl mit dem neuen Studiengang Cybersicherheit angehen. Der ist gleichzeitig ziemlich beliebt, wie Nicolas Stöcker berichtet.

RSS-Feed

Auch auf inforadio.de

Geschichte
Colourbox

Geschichte

Anhand von Reportagen, Gesprächen und Debatten widmet sich das Magazin dem Spannungsfeld zwischen gestern und heute. "Geschichte" sucht nach dem Wirken von Strukturen, Institutionen und Weltanschauungen, will Vergangenes sinnlich erfahrbar machen und Denkanstöße geben. Außerdem: Veranstaltungs- und Lesetipps.