Headerbild Wirtschaft
Colourbox

Mehr zum Thema

Aktuelle Beiträge

Flugzeug der Lufthansa
imago images / localpic

Lufthansa trotz Staatshilfen schwer unter Druck

Die Lufthansa hat im 2. Quartal einen Netto-Verlust von 1,5 Milliarden Euro erlitten. Trotz des staatlichen Rettungspakets von neun Milliarden Euro ist die Zukunft der Fluglinie alles andere als sicher. Kritiker der staatlichen Beihilfen sehen sich in ihrer Ablehnung bestätigt, wie Martin Polansky berichtet.

  • Wirtschaft aktuell

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Die Wirtschaftsredaktion

  • Podcast zur Wirtschaftsdoku

Inforadio-Podcast: Corona - Das Virus und die Wirtschaft

Die Wirtschaftsdoku

Techniker bei der Arbeit (Bild: imago images/Westend61)
imago images/Westend61

Frauen in MINT-Berufen

Über acht Millionen Menschen arbeiten in Deutschland in MINT-Berufen, also in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Lediglich 15 Prozent davon sind Frauen. Wie Frauen in einer Männerdomäne arbeiten, welche Perspektiven diese Jobs haben und was sich verändert hat, berichtet Anke Burmeister.

Börse aktuell

Kursinformationen zu Dax

Beitrag verpasst?

  • Fotovoltaik-Anlage, Hochhaus, Helene-Weigel-Platz, Marzahn, Berlin, Deutschland
    picture alliance / Bildagentur-online/Schoening

    Solarenergie: Mieterstrom wird kaum genutzt

    Solarzellen auf Mietshausdächern sind eine Seltenheit. Dabei gibt es seit drei Jahren extra ein Mieterstromgesetz. Aber das wirkt nicht, beklagt ein Bündnis aus Mieter-, Verbraucherverbänden, Energie- und Wohnungswirtschaft. Anja Dobrodinsky berichtet von überforderten Vermietern und Nachbarn, die leer ausgehen.

    Anzeigenblättchen stecken in Briefkastenschlitzen in einem Wohnhaus.
    picture alliance/Uwe Zucchi/dpa

    Dramatische Lage bei Anzeigenblättern

    Die Corona-Krise hat auch die kostenlosen Anzeigenblätter hart getroffen, denn oft stecken ihre potenziellen Auftraggeber selber in der Krise. Wirtschaftsreporter Karsten Zummack hat sich die Lage genauer angeschaut.

    Logos verschiedener Streamingdienste
    imago images / photothek

    Streamingdienste haben schlechte Ökobilanz

    Mehr als 24 Millionen Deutsche sehen sich regelmäßig Filme per Internetstream an. Ein Wachstumssektor in der Krise. Das Berliner Borderstep-Institut hat sich mit der Kehrseite beschäftigt, berichtet Wirtschaftsreporterin Anja Dobrodinsky.

    Eine Steuerberaterin am Telefon. (Bild: dpa / Christin Klose)
    dpa / Christin Klose

    Steuerberater mit Anträgen auf Coronahilfen überfordert

    Seit kurzem gibt es neue Coronazuschüsse für kleine und mittlere Unternehmen sowie für Selbstständige. Um Betrug zu vermeiden, dürfen diese aber nur SteuerberaterInnen und WirtschaftsprüferInnen beantragen. Viele von ihnen sind deshalb komplett überlastet.

    Ein Jobcenter der Agentur für Arbeit in der Charlottenstraße im Stadtteil Kreuzberg
    dpa

    Arbeitslosigkeit in Berlin steigt überdurchschnittlich

    Anders als beispielsweise in Brandenburg steigt die Arbeitslosigkeit in der Berlin in Corona-Zeiten besonders schnell. Wirtschaftsreporter Karsten Zummack hat sich auf die Suche nach Ursachen für diese spezifische Entwicklung begeben.

    Gleisarbeiter bei der Arbeit
    imago images / Future Image

    ifo-Studie: Kurzarbeit geht nur langsam zurück

    6,7 Millionen Menschen waren im Mai in Deutschland in Kurzarbeit – so viele, wie noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik. Und auch in den vergangenen Wochen wurde die Kurzarbeit nur sehr zögerlich zurückgefahren, zeigt eine Umfrage des Münchner ifo-Institutes, die Wirtschaftsreporter Karsten Zummack zusammenfasst.

    Kellnerin mit Mund- und Nasenschutzmaske beim Abräumen und Säubern eines leeren Tisches
    imago images / Ralph Peters

    Konjunkturbarometer: DIW sieht leichte Besserung

    Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung DIW in Berlin hat sein Konjunkturbarometer für Juli veröffentlicht und zeigt sich darin verhalten optimistisch. Wirtschaftsreporterin Anja Dobrodinsky fasst die Kernaussagen zusammen.

    Goldbarren in unterschiedlicher Größe liegen bei einem Goldhändler in einem Tresor. Gold und Silber werden in der Corona-Krise unter Anlegern immer beliebter.
    dpa/Sven Hoppe

    Neuer Ansturm: Gold im Höhenflug

    Es scheint ein Goldrausch ausgebrochen zu sein: Die Preise für Münzen und Barren haben neue Höchststände erreicht. Gleichzeitig steigen die Aktienpreise - normalerweise verlaufen diese Kurven gegenläufig. Börsenreporter Volker Hirth berichtet vom Finanzplatz Frankfurt am Main.

  • Ein Kreuzfahrtschiff liegt im Hamburger Hafen, im Hintergrund ist die Elbphilharmonie zu sehen
    imago images / Stephan Wallocha

    Kreuzfahrtbranche – Kurs Richtung Neustart

    Die erfolgsverwöhnte Kreuzfahrtbranche wurde hart von der Corona-Krise getroffen. Eigentlich sollte 2020 ein neues Rekordjahr werden. Stattdessen lagen die Schiffe fest. Jetzt wagt die Branche einen Neustart. Dazu mehr in der Wirtschaftsdoku mit Johannes Frewel.

    Niederschlags-Karte Gieß den Kiez (Bild: CityLAB Berlin, Technologiestiftung Berlin, Berliner Senatskanzlei)
    CityLAB Berlin, Technologiestiftung Berlin, Berliner Senatskanzlei

    Berlin auf dem Weg zur Smart City

    Seit einem Jahr gibt es in Berlin das CityLAB – ein Zukunftslabor am Platz der Luftbrücke, das der rot-rot-grüne Senat ins Leben gerufen hat. Es soll die Digitalisierung der Verwaltung voranbringen, Innovationen anstoßen und engagierten Bürgern eine Plattform bieten. Franziska Ritter stellt einige Projekte vor, die dort entstanden sind.

    Bernd Schedlich, Inhaber von Markthütten Vermietung (Bild: rbb/Annika Krempel)
    rbb/Annika Krempel

    Unternehmensnachfolge beim Familienbetrieb

    Das Rentenalter rückt immer näher, doch manche Unternehmer finden keinen Nachfolger - weder inner- noch außerhalb der Familie. Schon heute ist die Hälfte der Unternehmer in Deutschland älter als 55 Jahre. Wirtschaftsreporterin Annika Krempel berichtet über das Problem der Unternehmensübergabe.

    Junge Frau mit einem Mund-Nasen-Behelfs-Schutz in einer Fussgaengerzone die fast menschenleer ist (Bild: imago images/HMB-Media)
    imago images/HMB-Media

    Einzelhandel in Not - Mehrwehrtsteuer als Rettung?

    Auch Wochen nach der Wiedereröffnung sieht sich der Einzelhandel in einer schwierigen Lage. Vielen Läden fehlen Kunden und Einnahmen und viele fürchten um ihre Existenz. Ein wenig Hoffnung auf Besserung hängt an den gesenkten Mehrwertsteuersätzen. Ansonsten drohen Innenstädten ihre Einkaufsmeilen verloren zu gehen.

    Einfamilien-Holzhäuser in Groß Glienicke (Bild: rbb/Lisa Splanemann)
    rbb/Lisa Splanemann

    Bauen mit Holz

    In Berlin spielen Holzbauten bisher eine untergeordnete Rolle. Reporterin Lisa Splanemann hat Anfang 2020 ein Bauprojekt in Groß Glienicke besucht und dort nachgefragt, wie zukunftsfähig und nachhaltig Bauen mit Holz ist.

    Berlin, 13.06.2020: Cinema Paris am Kurfürstendamm mit Schriftzug "Wir sehen uns wieder ab 2.Juli" (Bild. imago images/Stefan Zeitz)
    imago images/Stefan Zeitz

    Kinos öffnen unter Auflagen

    Die Lockerung der Einschränkungsmaßnahmen wegen der Corona-Krise gehen weiter und nun dürfen auch die Kinos ab 2. Juli unter bestimmten Voraussetzungen öffnen. Was das für die Kinos, für die Filmverleiher und für die Zuschauer bedeutet, die sich auf ein etwas anderes Kino-Erlebnis einstellen müssen, erläutert Alexander Soyez in der Wirtschaftsdoku.

    Remscheid, 12.02.2020: Eine Industrieelektrikerin montiert einen Schaltkreis, Berufsbildungszentrum der Remscheider Metall- und Elektroindustrie (Bild: imago images/Rupert Oberhäuser)
    imago images/Rupert Oberhäuser

    Frauen in MINT-Berufen

    Über acht Millionen Menschen arbeiten in Deutschland in MINT-Berufen, also in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Lediglich 15 Prozent davon sind Frauen. Wie Frauen in einer Männerdomäne arbeiten, welche Perspektiven diese Jobs haben und was sich verändert hat, berichtet Anke Burmeister.

    Symbolbild fortschreitende Digitalisierung (Bild: COLOURBOX)
    COLOURBOX

    Corona-Krise als Chance für eine digitale Arbeitswelt

    Die Corona-Pandemie hat viele negative Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt. Doch eine positive Entwicklung ist nach Experteneinschätzung der Trend zur Digitalisierung des Arbeitsplatzes. Lisa Splanemann blickt auf diesen Aspekt in der Krise.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Wirtschaftsdoku
Colourbox

Die Wirtschaftsdoku

Wir nehmen Sie mit hinter die Kulissen der Wirtschaft: Firmen-Porträts, die Beobachtung neuester Trends und Entwicklungen.

Headerbild Interviews
colourbox

Interviews

Hier müssen Politiker, Vertreter von Wirtschaft und Gesellschaft, Prominente, Künstler und Sportler Rede und Antwort stehen. Wir stellen Fragen, hören zu und haken nach.