Wirtschaft aktuell

Wirtschaft
Colourbox
Blick auf Häuser.
Sven Hoppe/dpa

Mieter- und Wohnungsverbänden fordern "Sicher-Wohnen-Fond"

Wer zur Zeit mit seiner Miete im Rückstand gerät, dem darf die Wohnung nicht gekündigt werden. Doch Mieter- und Wohnungsverbänden geht das nicht weit genug. Wirtschaftsreporterin Franziska Ritter berichtet.

  • Wirtschaft aktuell

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Die Wirtschaftsredaktion

  • Podcast zur Wirtschaftsdoku

Neuer Inforadio-Podcast: Corona - Das Virus und die Wirtschaft

Prof. Dr. Marcel Fratzscher; Quelle: imago images/Jürgen Heinrich
imago images/Jürgen Heinrich

#1 - Angst und Vertrauen

Das Corona-Virus stellt gerade die Wirtschaft auf den Kopf. Damit beschäftigen sich Inforadio-Wirtschaftsredakteur und DIW-Präsident Marcel Fratzscher ab sofort jeden Mittwoch. In der ersten Folge sprechen die beiden über das Hilfsprogramm der Bundesregierung und die Angst, die die Krise auch den Ökonomen mache.

Mehr zum Thema

Die Wirtschaftsdoku

27.03.2020, Berlin: Stühle und Tische sind an einem Cafe am Breitscheid-Platz hochgestellt, das Cafe ist aufgrund der Corona-Krise geschlossen (Bild: Michael Kappeler/dpa)
Michael Kappeler/dpa

Das Arbeitsleben in Zeiten von Corona

Die Wirtschaft legt in der Corona-Krise eine Vollbremsung hin: Homeoffice, geschlossene Geschäfte und Gastronomie, Lieferschwierigkeiten für Supermärke. Neue Idee entstehen, wie die des "Helikoptergelds". Gerd Dehnel blickt auf verschiedene wirtschaftliche Situationen.

Börse aktuell

Kursinformationen zu Dax

Beitrag verpasst?

  • LKW stehen auf der Autobahn A4 Dresden - Görlitz bei Görlitz im Stau (Bild: dpa)
    dpa

    Warenverkehr: Scheuer beklagt nationale Alleingänge

    Industrie und Logistikunterehmen fordern Schadensbegrenzung, um die zentralen europäischen Verkehrsadern trotz der aktuellen Grenzkontrollen offenzuhalten. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer beklagt dabei nationale Egoismen vor allem osteuropäischer Länder.

    Programmcode und Hände mit der Tastatur eines Computers (Bild: picture alliance)
    picture alliance

    Deutsche Firmen geben sich die Note 3 bei Digitalisierung

    In der Corona-Krise muss plötzlich alles digital funktionieren: Viele arbeiten im Homeoffice. Aber auch Verwaltung, Produktion, Sport oder Schule gehen nur noch onlne. Darauf war Deutschland vergleichsweise schlecht vorbereitet, so das Ergebnis einer Studie des Digitalverbands Bitkom.

    Der Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW): Marcel Fratzscher. (Bild: imago/Jens Jeske)
    imago/Jens Jeske

    DIW: Krise für Mittelstand wegen unzureichender Hilfe riskant

    Vor unüberschaubaren wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise hat Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung gewarnt. Fratzscher sagte dem rbb in Berlin, kein Wirtschaftswissenschaftler verstehe, was im Augenblick passiere und was geschehen werde. Die wirtschaftswissenschaftlichen Prognose-Instrumente versagten.

    Die Mittelbrandenburgische Sparkasse.
    imago images / Steinach

    Wie sich die Corona-Krise auf die märkische Wirtschaft auswirkt

    In der westlichen Hälfte von Brandenburg hat die Mittelbrandenburgische Sparkasse MBS ihr Geschäftsgebiet. Wie sich die Corona-Krise auf die dort führende Regionalbank auswirkt, berichtet Wirtschaftsreporter Johannes Frewel.

    Ein Mann überquert nahe der Zentrale der Deutschen Bank eine Straße.
    Arne Dedert/dpa

    Wie Banken Kunden helfen, die Coronakrise zu überstehen

    Verbraucher haben Angst, Kreditraten nicht mehr zahlen zu können oder den Dispo überziehen zu müssen. Reporterin Anja Dobrodinsky hat sich umgehört, wie die Banken damit umgehen.

    Laden in den Potsdamer Platz Arkaden.
    Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

    Immer mehr Händler stoppen Mietzahlungen

    Gedacht war die Regelung eigentlich für kleine Einzelhändler, die im Kampf gegen das Coronavirus ihre Läden schließen müssen. Sie dürfen ihre Ladenmieten zunächst für einige Monate aufschieben. Jetzt wollen die großen Ladenketten nachziehen.

    Ein Händler steht vor der Kursanzeige der New Yorker Börse
    AP/dpa

    Kritiker wollen eingeschränkten Aktienhandel

    Spekulanten können bei Kursstürzen an der Börse Geld verdienen, indem sie wetten, dass es noch weiter runter geht. Das kann Abwärtstrends in der Coronakrise noch verstärken. Trotzdem bleiben Leerverkäufe in Deutschand erlaubt, berichtet Annika Krempel.

    Symbolbild: Home-Office.
    Sebastian Gollnow/dpa

    Home Office: Die Chancen und Grenzen

    Wohnzimmer statt Büro heißt es im Moment für viele ArbeitnehmerInnen. Das könnte nachhaltig die Arbeitswelt verändern. Wo liegen die Chancen des Home Office, wo die Grenzen? Wirtschaftsreporter Karsten Zummack hat nachgefragt.

  • Die Bronzeplastiken von Bulle und Bär vor dem Gebäude der Frankfurter Wertpapierbörse
    dpa

    Wirtschaft in der Corona-Krise

    Die aktuelle Talfahrt an den Börsen gilt als schnellster Börsencrash der Geschichte. Wirtschaftsforschungsinsitute gehen aufgrund der Corona-Krise mittlerweile von einer harten Rezession aus. Bund und Länder wollen mit Milliardenhilfen gegensteuern. Johannes Frewel fasst die Entwicklungen der letzten Woche zusammen.

    Planwagen mit Protestschild gegen Windräder auf einem Feld in Schlalach (Bild: rbb/Karsten Zummack)
    rbb/Karsten Zummack

    Kampf gegen Mühlen - Windkraft in Brandenburg

    Die Windkraft gilt als Schlüssel der Energiewende. Doch die Anlagen sind umstritten, auch in vielen brandenburgischen Dörfern. Anwohner sind die Windräder oft ein Dorn im Auge, viele sprechen von einer "Verspargelung" der Landschaft. Der Ausbau ist fast zum Erliegen gekommen. Woran liegt das? Reporter Karsten Zummack hat sich umgehört.

    Einfamilien-Holzhäuser in Groß Glienicke (Bild: rbb/Lisa Splanemann)
    rbb/Lisa Splanemann

    Urbaner Holzbau

    In Berlin spielen Holzbauten bisher eine untergeordnete Rolle, doch nach Experteneinschätzung könnten sie eine mögliche Lösung für die Wohnungsknappheit darstellen. Denn Holzhäuser können in kurzer Zeit aufgebaut werden, zudem sind sie nachhaltiger als herkömmliche Massivbauten. Über den Trend zum Holzbau berichtet Reporterin Lisa Splanemann.

    ARCHIV - 11.03.2019, Hessen, Frankfurt/Main: Die Zentralen von Deutscher Bank (l) und Commerzbank (hinten rechts) (Bild: dpa)
    dpa

    150 Jahre Commerzbank und Deutsche Bank

    Die Zukunft der beiden großen privaten Geschäftsbanken Commerzbank und Deutsche Bank ist mehr als ungewiss. Nach ihrem rasanten Aufstieg vor 150 Jahren haben Stellenstreichungen, Skandale und hohe Geldstrafen die jüngere Vergangenheit der beiden Geldhäuser geprägt. Von Ursula Mayer  

    Johnny Stillmark und Stefano Lombardo (Bild: Foto Kotti)
    Foto Kotti

    Essenslieferdienste vor Strukturwandel

    Deliveroo, Foodora und Co haben mit ihrem Bringdiensten lange rote Zahlen geschrieben. Doch viele Restaurants sind mit den Essenslieferdiensten gewachsen, haben zusätzliche Kunden über die neuen Plattformen gewonnen. Franziska Ritter hat die Marktveränderungen nach dem Rückzug von Deliveroo analysiert.

    14.01.2020, Berlin: Richard Lutz, DB-Vorstandsvorsitzender, Ronald Pofalla, DB-Infrastrukturvorstand, und Andreas Scheuer (CSU), Bundesverkehrsminister, nehmen im Bundesverkehrsministerium an der Unterzeichnung einer neuen milliardenschweren Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung zwischen Bund und Deutsche Bahn teil (Bild: dpa)
    dpa

    Die Bahn und die Verkehrswende

    Mit Milliardenbeträgen schiebt die Bundesregierung die Verkehrswende an. Die Bahn profitiert davon, auch hier in der Region Berlin-Brandenburg. Autoindustrie und Airlines kämpfen hingegen mit Struktur-Problemen. Eine Analyse von Johannes Frewel.

    In der Bäckerei von Florian Domberger gibt es immer kostenloses Wasser.
    rbb/Meier

    Berliner Trinkwasser: Einmal auffüllen, bitte!

    In Berlin hat das Trinkwasser eine gute Qualität und es ist preisgünstig oder gar umsonst zu haben. Warum ist Wasser aber in Restaurants, am Flughafen oder am Bahnhof so ein Geschäft? Geht es auch anders? Bettina Meier hat sich auf die Suche nach Wasserspendern in Berlin gemacht.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Wirtschaftsdoku
Colourbox

Die Wirtschaftsdoku

Wir nehmen Sie mit hinter die Kulissen der Wirtschaft: Firmen-Porträts, die Beobachtung neuester Trends und Entwicklungen.

Interview
Colourbox

Interviews

Hier müssen Politiker, Vertreter von Wirtschaft und Gesellschaft, Prominente, Künstler und Sportler Rede und Antwort stehen. Wir stellen Fragen, hören zu und haken nach.