rbb praxis

Aktuelle Sendung

Schildrüsenuntersuchung.
imago/Panthermedia

Narbenfreie Schildrüsen-Operation: Direkt durch den Mund

Die Schilddrüse: Sie produziert Hormone, die unseren gesamten Stoffwechsel steuern. Vergrößert sich die Schilddrüse oder bilden sich Knoten, kann eine Operation nötig werden. Und die geschieht manchmal nicht von außen, durch einen Schnitt am Hals, sondern durch den Mund. Carola Welt von rbb PRAXIS berichtet.

  • rbb Praxis

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Podcast zur Sendung

  • rbb Praxis im Fernsehen

Beitragsarchiv

RSS-Feed
  • 2019 kommen neue Antibiotika auf den Markt.
    imago/Science Photo Library

    Diese Antibiotika kommen 2019 auf den Markt

    Vielen sind sie unheimlich - Antibiotika. Denn sie stecken im Fleisch, werden zu schnell von Ärzten verschrieben oder wirken nicht richtig. Dennoch werden sie dringend gebraucht. Gleich mehrere neue Antibiotika erscheinen dieses Jahr. Dazu Reporterin Carola Welt.
     

  • Ambulante Pflege gibt es auch für psychisch kranke Menschen.
    imago/Panthermedia

    Psychisch kranke Menschen haben Recht auf ambulante Pflege

    Für pflegebedürftige Menschen gibt es ambulante Pflegedienste. Klar! Aber: Nicht jeder weiß, dass auch psychisch kranke Menschen das Recht haben, eine Fachkraft zu bekommen, die sie zu Hause unterstützt. Kerstin Dietrich arbeitet als ambulante Pflegefachkraft. Wie sieht ihr Alltag aus? Die rbb-PRAXIS Reporterinnen Jana Kalms und Carola Welt haben sie begleitet.
     

  • Neue Mittel gegen Neurodermitis werden erforscht.
    imago/Panthermedia

    Neue Hilfe bei Neurodermitis

    Behandelt wird Neurodermitis zurzeit mit Salben und Cremes. An der Berliner Charité untersuchen Ärzte, ob alternative Verfahren wie Osteopathie oder Akupunktur auch dagegen helfen können. rbb Praxis hat eine junge Neurodermitikerin begleitet.  

  • Frau träufelt Augentropfen in ihr Auge (Bild: imago/Paul von Stroheim)
    imago/Paul von Stroheim

    Kälte setzt auch den Augen zu

    Im Winter haben Augen ganz schön zu ackern. Denn das künstliche Licht, oft noch gemischt mit Nieselregen, macht vielen zu schaffen. Zudem haben im Winter die Augen mit ständigem Wechsel zwischen Feuchte draußen und Heizungsluft innen klar zu kommen, dadurch trocknen sie schneller aus. Erst recht bei Menschen, die sowieso schon zu trockenen Augen neigen. Sybille Seitz berichtet.

  • Junger Mann mit Acne
    imago, F-Racer

    Acne Inversa - Eine Odyssee aus Scham und Geduld

    Etwa ein Prozent der Bevölkerung leidet unter der entzündlichen Hautkrankheit "Acne Inversa" - vermutlich ist die Dunkelziffer aber deutlich höher. Denn die Betroffenen doktern oft erstmal selbst herum, bevor sie damit zum Arzt gehen. Der Leidensdruck der Betroffenen ist jedoch so hoch, wie bei kaum einer anderen Hautkrankheit, wie Sybille Seitz aus der rbb-Praxis berichtet.

  • Patientin beim Psychologen
    Colourbox

    Wen behandeln Psychotherapeuten?

    Im April 2017 wurde in Deutschland die "psychotherapeutische Sprechstunde" eingeführt. Ein niederschwelliges Angebot in den Psychotherapeutischen Praxen, bei denen zunächst eingeschätzt werden soll, wie stark die Beschwerden sind und ob bzw. welche Therapie nötig ist. Jetzt gibt es eine erste Auswertung, die auch deshalb wichtig ist, weil Gesundheitsminister Spahn ein neues Gesetz plant, welches bei den Ärzten und Therapeuten auf Unverständnis stößt. Am Freitag soll es im Bundestag nochmals vorgestellt werden. Aus der RBB Praxis, Sybille Seitz.

  • Frau mit Tinnitus
    imago/AFLO

    Tinnitus: Der Feind in meinem Ohr

    Als "Feind" bezeichnen viele Betroffene den Dauerton in ihrem Ohr. Das Pfeifen, Rauschen oder Piepen wird zum ständigen Begleiter. Und bleibt. Umso wichtiger ist es, dass Tinnitus-Patienten lernen, mit dem Störenfried zu leben, zum Beispiel durch eine Reha. Aus der rbb Praxis berichtet Sybille Seitz.

  • Symbolbild Darmkrebsvorsorge
    imago/Panthermedia

    Darmkrebsvorsorge lohnt sich

    Seit rund 15 Jahren gibt es die Darmkrebsvorsorge. Mehr als 6 Millionen Darmspiegelungen wurden inzwischen durchgeführt. Und immmerhin konnte bei rund 40.000 Menschen ein Darmkrebs verhindert werden, weil frühzeitig Polypen entdeckt wurden. Es lohnt sich also sehr, über seinen Schatten zu springen. Denn die Darmkrebsvorsorge ist viel harmloser, als die meisten denken. Aus der RBB Praxis berichtet Sybille Seitz.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Der Roboter I2D2s mit seinem Erfinder Christoph Hocke (Bild: dpa)
dpa

WissensWerte

Was ist wissenswert in Naturwissenschaft und Technik? Auf diese und andere Fragestellungen rund um Wissenschaft und Forschung geben Thomas Prinzler und  Kollegen Antworten.

Zentrale Deutsche Börse (Bild: dpa)
dpa

Wirtschaft aktuell

Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt Tag für Tag diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights.