Kultur

Aktueller Beitrag

Carolin Emcke (Bild: imago/Leemage)
imago/Leemage

"Ja heißt ja und …" in der Schaubühne

Die Publizistin und Philosophin Carolin Emcke hat am Sonntagabend in der Schaubühne Texte vorgetragen, die allesamt Fragen nachgehen, die zuletzt durch die #metoo-Debatte aufgeworfen wurden. Susanne Bruha war bei der Premiere der "Lecture Performance" dabei.

  • Kultur im Inforadio

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Die Kulturredaktion

  • Kultur-Podcasts

Geist von Jacob Marley in Dickens Weihnachtsgeschichte (Bild: imago/Cinema Center Films)
imago/Cinema Center Films

Adventstürchen Nr. 17 - Die Weihnachtsgeschichte

"Die Weihnachtsgeschichte" von Charles Dickens ist die berühmteste und am meisten nacherzählte - neben der biblischen. Unzählige Male wurde sie auch vertont und verfilmt. Vor 175 Jahren hat Charles Dickens sie geschrieben. Inforadio-Kulturredakteurin Nadine Kreuzahler macht mit der geisterhaften Nacht, die einen Menschen für immer verändert, das 17. Türchen unseres Adventskalenders auf.

Gaslampe im Schnee
imago/Westend61

Der Inforadio Adventskalender 2018 - Die Nacht der Nächte

Die Nacht spielt eine enorme Rolle in der Adventszeit. Alles läuft auf die eine Nacht, die Heilige oder Weihnacht zu. Gleichzeitig bietet der Advent selbst schon durch die immer länger werdende Dunkelheit viel Nachtgefühl. Die Nacht hat fast jeden Kulturschaffenden inspiriert. Gründe genug für die Inforadio-Kulturredaktion, sich im diesjährigen akustischen Adventskalender den vielen Facetten der Nacht zu widmen.

Weitere Kulturbeiträge

Brücke Museum "Ernst Ludwig Kirchner. Die Schweizer Jahre" Foto: Roman März © Brücke-Museum
Roman März © Brücke-Museum

Ernst Ludwig Kirchner im Brücke-Museum

Das ist wahre Leidenschaft: Seit sieben Jahrzehnten beschäftigt sich der Schweizer Kunsthändler Eberhard W. Kornfeld mit dem Maler Ernst Ludwig Kirchner. Er besitzt eine der bedeutendsten Privat-Sammlungen mit dessen Werken. Jetzt wird sie ab Samstag im Brücke-Museum in Berlin ausgestellt. ARD-Kulturkorrespondentin Maria Ossowski nimmt mit in die Schau, die sich auf die Schweizer Jahre des Künstlers konzentriert.

Leander Haußmann bei der 8. Verleihung des Günter Rohrbach Filmpreises 2018 © imago/Peter Back
imago/Peter Back

Leander Haußmanns "Staatsicherheitstheater" an der Volksbühne

In Filmen wie "Sonnenallee" und "NVA" hat sich Leander Haußmann schon komödiantisch mit der DDR auseinandergesetzt. An der Berliner Volksbühne nimmt der Regisseur jetzt die Stasi aufs Korn. Am Freitagabend wird "Haußmanns Staatssicherheitstheater" uraufgeführt. Kulturreporterin Ute Büsing hat den Regisseur getroffen.

Der Rockmusiker Thundercat (Stephen Lee Brunder) beim Bonnaroo Music Festival 2018 in Manchester
imago/ZUMA Press

Konzertkritik: Thundercat im Huxleys

Stephen „Thundercat“ Bruner ist einer der gefragtesten Bassisten Amerikas. Er hat so ziemlich mit allen zusammengearbeitet, die in der amerikanischen Soul-, Hip Hop- oder Elektronik-Szene Rang und Namen haben, darunter Kendrick Lamar und Flying Lotus. Am Donnerstagabend war Thundercat im Berliner Huxleys zu Gast, allerdings mit seiner eigenen Musik. Kulturreporter Jakob Bauer berichtet.

HE? SHE? ME! FREE Schaubühne/Projekt Patrick Wengenroth © Schaubühne/Gianmarco Bresadola
Gianmarco Bresadola

"He? She? Me! Free.": Premiere in der Schaubühne

Wie sieht Feminismus heute aus? Wie lieben wir in Zeiten von Dating-Apps? Das sind Fragen, mit denen sich der Theaterregisseur Patrick Wengenroth in seinen letzten Stücken beschäftigt hat. Am Donnerstagabend hat sein neues Stück Premiere im Studio der Schaubühne. "He? She? Me! Free." heißt es und diesmal dreht sich alles um Genderfragen. Unsere Kulturreporterin Nadine Kreuzahler hat sich die Generalprobe angeguckt und sich mit Regisseur Patrick Wengenroth unterhalten.

Filmstill aus "Spider-Man: Into the Spider-Verse"
Sony Pictures Animation

Schon wieder ein Spider-Man-Film - aber ein guter!

Spider-Man? Da gab es doch erst letztens einen Film im Kino! Jetzt kommt schon wieder einer raus, mit einem neuen Spider-Man. Ob es sich nicht nur für hartgesottene Fans lohnt, sich auch diese Neuauflage anzuschauen, weiß unser Filmredakteur Alexander Soyez. Er stellt die Filme der Woche vor.

Bewegte Zeiten. Archäologie in DeutschlandAusstellungsansicht, Gropius Bau, 2018© Staatliche Museen zu Berlin, Museum für Vor- und Frühgeschichte / David von Becker
© Staatliche Museen zu Berlin, Museum für Vor- und Frühgeschichte / David von Becker

Archäologie-Ausstellung "Bewegte Zeiten" im Gropius Bau

Im Martin Gropius Bau in Berlin läuft gerade die sehr sehenswerte Ausstellung "Bewegte Zeiten - Archäologie in Deutschland". Gezeigt werden dort archäologische Funde der letzten 20 Jahre, die davon erzählen, dass wir schon immer in vernetzten Zeiten lebten, nicht erst seit der Globalisierung. Ein Rundgang mit unserer Kulturreporterin Barbara Wiegand durch die Ausstellung, die noch bis zum 6. Januar zu sehen ist.

Premiere FLASHDANCE DAS MUSICAL im Berliner Admiralspalast ©imago/Ralf Mueller
imago/Ralf Mueller

"Flashdance" - 80er Jahre Tanzspektakel als Musical

What A Feeling! – 1983 löste der Tanzfilm "Flashdance" eine lang anhaltende Aerobic- und Modern Dance-Welle aus. Die Songs des dazugehörigen Soundtracks liefen auf jeder Party rauf und runter. Mehrere Musical-Versionen von "Flashdance" gab es in den vergangenen Jahren, eine neue stammt aus Hamburg und feierte am Dienstabend im Admiralspalast Berlin-Premiere. Unsere Kultureporterin Cora Knoblauch hat sie gesehen.

Helge Schneider spielt während eines Konzerts Piano
imago/Future Image

Helge Schneider im Konzerthaus

"Katzeklo" - dieser Song machte Helge Schneider vor 25 Jahren berühmt. Eine Anti-Nummer eigentlich mit schräger Melodie und Nonsens-Text. Immer noch füllt der Entertainer, Musiker und Komiker die großen Konzerthallen und -häuser. Gerade ist er wieder unterwegs mit seiner "Ene Mene Mopel"-Tour. Am Dienstag machte er Station im Berliner Konzerthaus am Gendarmenmarkt und unsere Kulturreporterin Nadine Kreuzahler war dabei und hat viel Jazz gehört und den unverwechselbaren Helge-Humor.

Kultur-Nachrichten

RSS-Feed

Kultur-Sendungen am Wochenende

RSS-Feed
  • Studenten sitzen am 17.10.2011 in einem großen Kinosaal (Foto: dpa)
    dpa

    Abgedreht

    Das Magazin für Cineasten und alle, die hinter die Kulissen der Filmwirtschaft blicken möchten. Filmkritiken, Gespräche mit Filmemachern, Regisseuren, Schauspielern und Produzenten.

  • Gedeckter Tisch mit Wein mitten im Weinberg

    Aufgegabelt

    Reiner Veit blickt in die Kochtöpfe der Küchenchefs. Die Sendung für alle, die möglichst viel erfahren wollen über Essen, Trinken und die hohe Kunst des Kochens.

  • Die Schauspielerin Sophie Nelisse als Liesel Meminger in einer Filmszene des Kinofilms "Die Bücherdiebin". (Bild: dpa)
    dpa

    Quergelesen

    Das Literatur-Magazin bietet Interviews und Gespräche mit Literaten und Verlegern, berichtet über Preise und Preisträger von Büchner bis Bachmann sowie über Festivals und Lesungen.

  • Historische Zeichnung, 19. Jahrhundert, Revolte in einer fränkischen Stadt im 12. Jahrhundert (Bild: imago)

    Geschichte

    Vergangenheit aus der Nähe betrachtet: Anhand von Reportagen, Gesprächen und Debatten widmet sich das Magazin dem Spannungsfeld zwischen gestern und heute. 

RSS-Feed