Headerbild 100 Sekunden Leben
colourbox

Mehr zum Thema

AKTUELLER BEITRAG

Eine junge Frau hält eine Tasse Tee in der Hand und schaut nachdenklich aus dem Fenster (Bild: picture alliance/ dpa Themendienst)
picture alliance/ dpa Themendienst

Sei nicht so empfindlich!

"Überempfindlich", "Mimose", oder gar "Prinzessin auf der Erbse": Immer mal wieder muss Kolumnistin Doris Anselm sich sagen lassen, sie sei allzu sensibel. Aber wenigstens ist sie nicht allein damit – und ein neuer Job hat sie erneut darin bestärkt, die vermeintliche Schwäche als Talent zu sehen.

100 Sekunden Leben

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Ihre KolumnistInnen

  • Podcast zur Kolumne

Weitere Kolumnen

Die BMX-Bahn bei den Olympischen Spielen in Tokio (Bild: picture alliance/dpa/AP )
picture alliance/dpa/AP

Ertüchtigungsmöglichkeiten bei den Olympischen Spielen

Am Freitag beginnen die Olympischen Spiele in Tokio. Dann heißt es: "höher, schneller, weiter". Bei manchen Sportarten geht es eher um Genauigkeit, Grazie oder Gewicht. Kolumnist Thomas Hollmann ist ganz fasziniert von den vielfältigen Ertüchtigungsmöglichkeiten, die Olympia bietet.

Menschen fahren bei schönem Wetter in ihren offenen Cabrios durch die Stadt.
picture alliance/dpa/dpa/POOL | Arne Dedert

Entspannter Straßenverkehr dank offenem Verdeck

Die sommerlichen Temperaturen scheinen auch den Straßenverkehr etwas zu entspannen. Denn mit Cabrio-Fahrern lässt es sich als Radfahrer einfacher kommunizieren, als mit Fahrern in geschlossenen Autos. Das meint zumindest Kolumnist Thomas Hollmann.

Während der Corona-Pandemie waren blieben viele Bahnhöfe in Berlin ungewöhnlich leer.
dpa

Rettet den Nahverkehr!

Wie geht es weiter mit dem öffentlichen Nahverkehr? Durch Pandemie und Home-Office haben Verkehrsbetriebe wie die BVG viele Fahrgäste verloren. Inforadio-Kolumnistin Doris Anselm hat ein paar unkonventionelle Rettungsvorschläge.

Eine Frau tippt mit dem Finger an einen Globus der sich dreht.
IMAGO / photothek

Vom Reisen in Kreisen

Von unserem Kolumnisten Thomas Hollmann wissen wir bereits, dass er lieber in die Berge fährt als ans Meer. Bleibt die Frage: Fährt man hin und wieder zurück oder unternimmt man eine Rundreise? Für Hollmann ist das eine beinahe schon philosophische Frage.

Mann mit Hund
IMAGO / Cover-Images

Männer und ihre Haustiere

Bin ich eher ein Hunde- oder Katzenmensch? Viele haben auf diese Frage eine überzeugte Antwort. Inforadio-Kolumnistin Doris Anselm sind Haustiere eigentlich egal. Trotzdem taucht die Frage ständig wieder auf ihn ihrem Leben – sobald es um Herrenbesuch geht.

Lavendelfelder vor dem Mont Ventoux in der Provence in Frankreich (Bild: IMAGO / agefotostock)
IMAGO / agefotostock

Wie man die Angst vor den Bergen überwindet

Ans Meer oder in die Berge? Diese Urlaubsfrage hat sich Thomas Hollmann früher nie gestellt. Waren die Berge für unserem Kolumnisten doch ideologisch eine No-Go-Area. Mittlerweile liebt er den Gipfelsturm und rät dazu, seine Vorurteile zu überwinden.

Betrunkener Jugendlicher im Park
IMAGO / Panthermedia

Altenheime, Jungenheime

Delta-Variante hin, Impfquote her: Berlin sollte endlich Clubs und Diskotheken wieder öffnen, findet unsere Kolumnistin Doris Anselm. Alles andere sei realitätsfremd. Und sie hat noch ein zweites Anliegen: die immer noch abgeriegelten Altenheime.

Mats Hummels steht enttäuscht im Regen.
Sven Simon/dpa

Wenn selbst Fußball kein Erfolgsgarant mehr ist

Die Europameisterschaft bringt nicht nur Aussichten auf den Pokal, sondern auch die Gefahr des Scheiterns für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft mit sich. Das Beinahe-Aus hat auch unseren Kolumnisten Thomas Hollmann nachhaltig verunsichert.

A11 in Brandenburg
IMAGO / Frank Sorge

Marketing à la Brandenburg

Tag 1 der Sommerferien in Berlin und Brandenburg. Super Wetter, niedrige Inzidenzzahlen, Lockerungen – dem Start in den Sommerurlaub steht also nichts mehr im Wege. Wenn da nicht die Brandenburger Autobahnen wären. Von Martin Schneider

Urinella
dpa

Läuft bei ihr

Der Sommer macht ein paar Tage Pause. Kolumnistin Doris Anselm freut sich darüber, denn sie braucht noch etwas Zeit zum Üben für ihr wichtigstes Sommerprojekt: Endlich im Stehen pinkeln. Dafür wird sie sogar zur Männerversteherin.

Illustration: Ein Geschäftsmann mit einem Dutt schaut in eine Aktenmappe
IMAGO / Westend61

Der Dutt

Für die einen ist er cool und sexy, für die anderen der peinliche Versuch, Haarfülle zu simulieren. Fest steht: Der Dutt ist in der Mitte der Männergesellschaft angekommen. Thomas Hollmann möchte sich den Frisurentrend lieber nicht zulegen.

Frau mit übervollem Koffer
IMAGO / Westend61

Reisen, die die Welt verändern

Unsere Kolumnistin Olga Grjasnowa träumte ihr ganzes Leben davon, möglichst viel und möglichst weit zu reisen. Nun ist sie sich überhaupt nicht mehr sicher, wie das Reisen an sich funktioniert. Lässt es sich verlernen?

Die Sonne lacht vom blauen Himmel mit Fernsehturm in Berlin (Bild: imago/Ralph Peters)
IMAGO / Ralph Peters

Fieber-Wetter

Es ist heiß in Berlin und Brandenburg. Und es bleibt heiß. Bis auf 37 Grad soll das Thermometer in den kommenden Tagen steigen. Unseren Kolumnisten Thomas Hollmann beunruhigt das.

Säugling taucht in einem Schwimmbecken, von den Händen der Mutter gehalten
IMAGO / imagebroker

Das größte Glück der Welt

Wollen Sie mal wieder richtig glücklich sein? Unser Kolumnist Christopher Kloeble hätte da eine Empfehlung für Sie. Gut, sie beinhaltete eine Wartezeit von rund neun Monaten - aber für manche Glücksgefühle lohnt es sich, zu warten.

Autos fahren in der Abenddaemmerung im zaehflissenden abendlichen Berufsverkehr ueber eine Kreuzung in Steglitz-Zehlendorf.
dpa

Gezeiten der Großstadt

Leben im Einklang mit der Umwelt: Das klingt nach einem schönen Ziel. Kolumnistin Doris Anselm verfolgt es seit Jahren. Allerdings ist ihre Umwelt Berlin-Mitte. Also führt sie innerlich eine Art urbanen Gezeiten-Kalender über die Rhythmen der Großstadt.

US-Präsident Joe Biden trägt beim G7-Gipfel in Cornwall eine Sonnenbrille
PA Wire

Von Brillen und Bermudas

Der G7-Gipfel ist Geschichte. Aber die sonnigen Tage von Cornwall haben Eindruck hinterlassen bei Thomas Hollmann - vor allem in modischer Hinsicht. Unser Kolumnist überlegt ernsthaft, künftig wie ein Staatschef rumzulaufen.

Historische Aufnahme einer glücklichen Familie, ca. 1925 (Bild: picture alliance/ imageBROKER)
picture alliance/ imageBROKER

Familiengeschichte

Kolumnistin Olga Grjasnowa fragt sich, was man überhaupt über die eigene Familie wissen kann. Wo hört das Wunschdenken auf und wo fängt die Realität an? Und gibt es überhaupt Platz für diese im Familienmythos?

Ein Mann sitzt vor dem Fernseher und jubelt beim Fußball (Bild: IMAGO / Panthermedia)
IMAGO / Panthermedia

Fußball-EM, Tour de France, Oylmpia - Der Sportsommer beginnt

Am Freitag beginnt die Fußball-Europameisterschaft. Vier Wochen lang rollt der Ball über den Kontinent – und über die Bildschirme. Und danach geht es gleich weiter mit der Tour de France und Olympia. Für Thomas Hollmann steht damit die Terminplanung.

Symbolbild: Frische selbstgemachte Limonade (Bild: dpa/ picture alliance/ Zoonar/ Olga Sergeeva)
dpa/ picture alliance/ Zoonar/ Olga Sergeeva

Die hausgemachten Feinheiten

Es ist wieder mehr möglich: etwas Urlaub hier, ein Restaurantbesuch da. Kolumnist Martin Schneider musste aber noch mal einiges ganz neu lernen.

Schild "Ruhebereich" im ICE
IMAGO / Norbert Schmidt

Rasend im Ruhe-Abteil

Dienstreisen waren in Corona-Zeiten selten. Jetzt geht es langsam wieder los mit der Fahrerei, auch für Inforadio-Kolumnistin Doris Anselm. Die fährt meistens ICE – im Ruheabteil. Ob es dort aber tatsächlich ruhig ist, scheint ihr mehr Glückssache zu sein.

Reiner Haseloff am Wahlabend der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt in den Messehallen Magdeburg.
IMAGO / Future Image

Lebenslauf und Wahlkampf

Reiner Haseloff ist der große Gewinner der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt. Über die Gründe für seinen Sieg wurde schon viel gesagt und geschrieben. Der Lebenslauf des CDU-Politikers spielte dabei meist keine Rolle. Dabei ist der von elementarer Bedeutung. Von Thomas Hollmann

Eine Frau geht im Martin-Gropius-Bau im Rahmen der Ausstellung "Yayoi Kusama. Eine Retrospektive", durch eine Lichtinstallation.
dpa

Alles so schön bunt hier

Puppentheater, Freiluftkino, Museum, Freibad - plötzlich ist alles wieder offen. Doch wofür soll man sich bei der Auswahl nur entscheiden? Unser Kolumnist Thomas Hollmann ist ganz erschlagen von den vielen Möglichkeiten.

Zwei Mädchen auf dem Spielplatz
Bildagentur-online

Freundschaft auf den ersten Blick

Das Wetter und die Fallenzahlen spielen mit: Es ist an der Zeit, Freundschaften zu schließen. Wer nicht mehr genau weiß, wie das geht – wie unser Kolumnist Christopher Kloeble –, braucht sich nur die Kleinsten zum Vorbild nehmen.

Volle Papiermuelltonne steht auf einem Gehweg.
IMAGO / Frank Sorge

Zu doof für den Müll

Demnächst ersticken wir im Müll, sagen manche Zukunftsforscher. Inforadio-Kolumnistin Doris Anselm sieht sich schon auf halbem Weg dorthin. Aber nicht wegen der reinen Menge an Abfall, sondern wegen der seltsamen Entsorgungs-Praktiken ihrer Nachbarn.

Ein Klopapier-Graffito auf einer Holzwand (Bild: picture alliance / Bildagentur-online)
picture alliance / Bildagentur-online

Klopapier ist es egal, wie eine Krise daherkommt

Ein zeitlang haben die Menschen in der Corona-Krise Klopapier gehortet. Doch das Horten des Papiers ist gar nicht so neu, wie Kolumnist Thomas Hollmann erzählt. Aus seiner Klopapiergeschichte lässt sich aber etwas für die Zukunft lernen, sagt Hollmann.

Menschen in einer Videokonferenz
IMAGO / Westend61

Die Leibhaftigkeit des Zooms

Die Pandemie hat vieles verändert. Auch die Art, wie wir miteinander umgehen. Kontakt ohne Kontakt ist zur Selbstverständlichkeit geworden. Wie kommen wir da wieder raus? Und wollen wir es überhaupt? Von Olga Grjasnowa

BMC Teammaschine SLR 01
rbb/Hollmann

Ein Auto auf zwei Rädern

Thomas Hollmann liebt Fahrräder und das Fahrradfahren. Deshalb war er begeistert, als er ein elftausend Euro teures Rennrad testen durfte. Dabei stellte er allerdings fest: Auf einem solchen Rad lässt es sich nur schwer entspannen.

Symbol: Verwirrt
IMAGO / Shotshop

Kryptische Botschaften

Damit wir wissen, was andere von uns wollen, brauchen wir die Kommunikation. Schwierig wird’s, wenn die Kommunikation eine Einbahnstraße ist. Dann steckt sie voller Hindernisse. Von Martin Schneider

Lampen und LED-Leuchten, Baumarkt
imageBROKER/dpa/bail

Das Lampenschirm-Orakel

Was ist ein präsentables Leben? Wann ist man wirklich erwachsen? Und warum sind Lampen oft so teuer? Fragen, die sich Kolumnistin Doris Anselm stellt.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Headerbild Reporter
colourbox

Reporter

Die Reporterinnen und Reporter von Inforadio präsentieren ihre Reportagen zum aktuellen Zeitgeschehen in Berlin und Brandenburg als echte Hör-Highlights. Sie gehen Fragen auf den Grund, die die Menschen in unserer Region bewegen und bieten Einblick in unterschiedlichste Lebenswelten.

Quergelesen
Colourbox

Quergelesen

"Quergelesen" heißt jetzt "Starke Sätze"! Hier finden Sie noch für einige Wochen die Episoden unter dem alten Titel.