Headerbild Wirtschaft
Colourbox

Mehr zum Thema

Aktuelle Beiträge

Ein Metallbauarbeiter bearbeitet ein Aluminiumstück (Bild: imago images / U. J. Alexander)
imago images / U. J. Alexander

Metall-Handwerk kommt gut durch die Krise

In der Coronakrise sind vor allem baunahe Unternehmen fast unbeschadet durch die Krise gekommen. Inforadio-Wirtschaftsreporter Karsten Zummack hat sich davon in einer Metallbau-Firma bei Brandenburg an der Havel überzeugt.

  • Wirtschaft aktuell

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Die Wirtschaftsredaktion

  • Podcast zur Wirtschaftsdoku

Inforadio-Podcast: Corona - Das Virus und die Wirtschaft

Prof. Dr. Marcel Fratzscher; Quelle: imago images/Jürgen Heinrich
imago images/Jürgen Heinrich

Folge #16 vom 01.07.2020 - Der blinde Fleck

Die Konjunkturpakete der Bundesregierung sind nicht generationengerecht. Die Corona-Hilfen würden zwar die Wirtschaft stabilisieren aber gleichzeitig eine echte Transformation der Wirtschaft verhindern. In der neusten Folge unseres Podcast, fordert Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, deshalb für ein Zukunftspaket, dass den Wandel hin zu mehr Nachhaltigkeit und Umweltschutz ermöglicht.

Die Wirtschaftsdoku

Junge Frau mit einem Mund-Nasen-Behelfs-Schutz in einer Fussgaengerzone die fast menschenleer ist (Bild: imago images/HMB-Media)
imago images/HMB-Media

Einzelhandel in Not - Mehrwehrtsteuer als Rettung?

Auch Wochen nach der Wiedereröffnung sieht sich der Einzelhandel in einer schwierigen Lage. Vielen Läden fehlen Kunden und Einnahmen und viele fürchten um ihre Existenz. Ein wenig Hoffnung auf Besserung hängt an den gesenkten Mehrwertsteuersätzen. Ansonsten drohen Innenstädten ihre Einkaufsmeilen verloren zu gehen.

Börse aktuell

Kursinformationen zu Dax

Beitrag verpasst?

  • Symbolbild Pleitewelle: Auf einem Blatt DINA4 Papier steht das Wort Insolvenz in roter Schrift (Bild: imago images / onw-images)
    imago images / onw-images

    Ifo-Institut prognostiziert Pleitewelle

    Die Pflicht zur Insolvenzanmeldung hat Gesetzgeber bis Ende September ausgesetzt. Das soll an sich erfolgreichen Unternehmen in der Coronakrise eine Atempause verschaffen. Über die Existenzbedrohung in den einzelnen Branchen berichtet Wirtschafstreporter Johannes Frewel.

    Ein Kleidungsgeschäft in Potsdam: Eine Verkäuferin mit Mund-Nasen-Schutz richtet die Ware im Geschäft.
    imago images / Camera4

    Potsdamer Einzelhandel leidet weiter

    Die Wirtschaftsinstitute senken ihre Konjunkturprognosen, die Zahl der Arbeitslosen steigt - die Corona-Krise schwelt weiter. Wie kommt der Einzelhandel in Potsdam durch die Krise? Wirtschaftsreporter Karsten Zummack hat sich in der Fußgängerzone umgehört.

    S-Bahn fährt in einen Berliner Bahnhof ein
    imago images / Xinhua

    Berliner S-Bahn sieht sich auf einem guten Weg

    Das Image der Berliner S-Bahn ist nicht das beste. Um die Missstände zu beheben, wurde im Juli 2018 eine Qualitätsoffensive gestartet. Seitdem hat sich das Unternehmen selbst große Fortschritte bescheinigt, wie Wirtschaftsreporter Karsten Zummack berichtet.

    Autohaus bietet Fahrzeuge mit starkem Rabatt an
    imago images / photothek

    Weiter Flaute am Automarkt

    In normalen Jahren sind die Monate Mai und Juni Hochzeiten bei den Autohändlern. Dann sitzt Neuwagenkäufern das Geld besonders locker. Anders in diesem Jahr: Obgleich Autohäuser nach der Corona-Pause längst wieder geöffnet haben, kommt das Geschäft nicht in Schwung, berichtet Wirtschaftsreporter Johannes Frewel.

    Hausfassade in Berlin-Schöneberg
    imago images / Jürgen Heinrich

    BBU: Wohnungswirtschaft bleibt stabil

    Trotz Corona zeigt sich die Wohnungswirtschaft bislang stabil. Die Auswirkungen seien derzeit gering, berichten Unternehmensverbände. Inforadio-Wirtschaftsreporterin Lisa Splanemann berichtet über die derzeitige Lage der Wohnungswirtschaft in Berlin und bundesweit.

    Schild "Azubis gesucht"
    ZB

    DIHK präsentiert Ausbildungsumfrage

    Der Fachkräfte- und Nachwuchsmangel ist in Corona-Zeiten etwas in den Hintergrund gerückt – und damit auch die Ausbildung. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag DIHK hat jetzt 15 000 Unternehmen dazu befragt. Über die Ergebnisse informiert Wirtschaftsreporter Karsten Zummack.

    Rote Schilder prangen an Regalen im Supermarkt und künden von günstigeren Preisen für Kunden
    imago images / Martin Wagner

    Mehrwertsteuersenkung: Tipps für Unternehmen und Kunden

    Die Mehrwertsteuersätze sind gesenkt. Sind nun auch die Preise flächendeckend gesunken? Wo lässt es sich am besten sparen? Wirtschaftsreporterin Lisa Splanemann hat Tipps rund um die Mehrwertsteuersenkung gesammelt.

    Produktionshalle mit Bauteilen von Airbus (Bild: dpa/ Lukas Schulze)
    dpa/ Lukas Schulze

    Airbus streicht 15.000 Stellen

    Nun ist es offiziell: Der europäische Flugzeugbauer Airbus streicht weltweit rund 15.000 Arbeitsplätze. Der Grund ist der Einbruch durch die Corona-Krise. Frankreich-Korrespondentin Sabine Wachs berichtet.

  • Einfamilien-Holzhäuser in Groß Glienicke (Bild: rbb/Lisa Splanemann)
    rbb/Lisa Splanemann

    Bauen mit Holz

    In Berlin spielen Holzbauten bisher eine untergeordnete Rolle. Reporterin Lisa Splanemann hat Anfang 2020 ein Bauprojekt in Groß Glienicke besucht und dort nachgefragt, wie zukunftsfähig und nachhaltig Bauen mit Holz ist.

    Berlin, 13.06.2020: Cinema Paris am Kurfürstendamm mit Schriftzug "Wir sehen uns wieder ab 2.Juli" (Bild. imago images/Stefan Zeitz)
    imago images/Stefan Zeitz

    Kinos öffnen unter Auflagen

    Die Lockerung der Einschränkungsmaßnahmen wegen der Corona-Krise gehen weiter und nun dürfen auch die Kinos ab 2. Juli unter bestimmten Voraussetzungen öffnen. Was das für die Kinos, für die Filmverleiher und für die Zuschauer bedeutet, die sich auf ein etwas anderes Kino-Erlebnis einstellen müssen, erläutert Alexander Soyez in der Wirtschaftsdoku.

    Remscheid, 12.02.2020: Eine Industrieelektrikerin montiert einen Schaltkreis, Berufsbildungszentrum der Remscheider Metall- und Elektroindustrie (Bild: imago images/Rupert Oberhäuser)
    imago images/Rupert Oberhäuser

    Frauen in MINT-Berufen

    Über acht Millionen Menschen arbeiten in Deutschland in MINT-Berufen, also in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Lediglich 15 Prozent davon sind Frauen. Wie Frauen in einer Männerdomäne arbeiten, welche Perspektiven diese Jobs haben und was sich verändert hat, berichtet Anke Burmeister.

    Symbolbild fortschreitende Digitalisierung (Bild: COLOURBOX)
    COLOURBOX

    Corona-Krise als Chance für eine digitale Arbeitswelt

    Die Corona-Pandemie hat viele negative Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt. Doch eine positive Entwicklung ist nach Experteneinschätzung der Trend zur Digitalisierung des Arbeitsplatzes. Lisa Splanemann blickt auf diesen Aspekt in der Krise.

    Eingang zur Rezeption eines Campingplatzes (Bild: rbb/Karsten Zummack)
    rbb/Karsten Zummack

    Brandenburg Hotels und Gaststätten fahren wieder hoch

    Das Gastgewerbe gehört zu den wirtschaftlichen Hauptleidtragenden der Corona-Krise. Auch in Brandenburg sind die Umsätze in den Restaurants und Hotels durch den Shutdown massiv eingebrochen - seit Anfang März um 78 Prozent. Inzwischen haben viele Häuser wieder unter strengen Auflagen geöffnet. Karsten Zummack hat sich umgeschaut, wie die Betriebe damit zurechtkommen.

    Gin-Spezialitäten beim Mampe (Bild: Mampe Spirituosen GmbH/ Jakob Nawka)
    Mampe Spirituosen GmbH/ Jakob Nawka

    Firmen kämpfen um ihre Existenz

    Seit dem Beginn der Corona-Pandemie ist es einigen Unternehmen gelungen, ihr Geschäft so umzustellen, dass es auch in der Krise funktioniert. Andere hatten von Hause aus ein Geschäftsmodell, das jetzt besonders gefragt ist. Wieder andere tun sich sehr schwer und überleben nur mit staatlicher Hilfe. Anja Dowrodinsky berichtet über Gewinner und Verlierer der Krise.

    Bonn, 16.04.2020: Mutter im Homeoffice (Bild: imago images/photothek)
    imago images/photothek

    Mütter im Homeoffice

    Homeoffice könnte ein Weg sein, Beruf und Familie zu verbinden. Doch gegenwärtig zeigt sich in der Praxis, dass die Belastung von Frauen steigt, die Arbeitszeit wird ausgeweitet und viel Unzufriedenheit entsteht. Annika Krempel berichtet über die soziale Lage von berufstätigen Eltern im Homeoffice.

    ARCHIV, 26.03.2020, Baden-Württemberg, Waldenbuch: Eine Frau arbeitet im Homeoffice (Bild: dpa)
    dpa

    Homeoffice und die Zukunft der digitalen Arbeit

    Ideen zum Thema "Homeoffice" wurden auch in Deutschland schon lange diskutiert, praktisch umgesetzt wurden sie jedoch erst jetzt durch die Corona-Pandemie. Wirtschaftsreporter André Tonn über Erfahrungen und Aussichten in Sachen neuer Arbeit.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Wirtschaftsdoku
Colourbox

Die Wirtschaftsdoku

Wir nehmen Sie mit hinter die Kulissen der Wirtschaft: Firmen-Porträts, die Beobachtung neuester Trends und Entwicklungen.

Headerbild Interviews
colourbox

Interviews

Hier müssen Politiker, Vertreter von Wirtschaft und Gesellschaft, Prominente, Künstler und Sportler Rede und Antwort stehen. Wir stellen Fragen, hören zu und haken nach.