Geschäftsfrau bedient Autoradio
ARD
Bild: ARD

- So klar, als wär ich da: DAB+

DAB+ wird zum Radiostandard: Bund und Länder haben beschlossen, dass das Geräteangebot ab 2021 auf Digitalradio umgestellt wird. Das gilt für neue Autos und für die Geräte zuhause.

Radio-Empfang per UKW wird langsam zur aussterbenden Art. Die Zukunft heißt DAB+ - die digitale Verbreitung der Radioprogramme über Antenne. Alles, was Sie dafür brauchen, ist ein DAB+-taugliches Radio.

"DAB" steht für Digital Audio Broadcasting. Das "+" steht für die Übertragung in sehr guter Tonqualität.

DAB+ - Aktionstag

RSS-Feed
  • MDR-Intendantin Karola Wille
    ZB

    DAB+ - so klar, als wär ich da 

    Digitalradio wächst weiter stark

    DAB+ ist der Radiostandard der Zukunft – und das bereits jetzt. Karola Wille ist die Intendantin des MDR und innerhalb der ARD für das Digitalradio zuständig. Im Interview erklärt sie, wie der Stand ist und was die großen Vorteile von DAB+ sind.

  • Digitale Radios
    dpa-Zentralbild

    DAB+ - so klar, als wär ich da 

    Digitalradios: Der Gerätemarkt 2020

    Kleiner, feiner, edler und - vor allem - praktischer. Die Gerätehersteller setzen voll auf DAB+ und Hybrid. Das Angebot neuer Geräte für den Herbst ist kaum noch überschaubar. Udo Langenohl versucht, Durchblick im Gerätedschungel zu bewahren.

  • Auf der Anzeige eines Autoradios ist die Anzeige DAB/DMB zu sehen.
    ZB

    DAB+ - so klar, als wär ich da 

    Digitalradiopflicht in Neuwagen

    Besserer Klang, zusätzliche Infos, mehr Sender – ein Digitalradio im Auto macht schon länger Sinn, kostet allerdings bis zu 500 Euro Aufpreis. Damit ist von einem Tag auf den anderen Schluss – dank der von der EU beschlossene Digitalradio-Pflicht für Neuwagen. Malte Dedecek mit den Infos und Tipps, wie mit etwas Geduld gespart werden kann.


DAB+ bietet große Programmvielfalt, überall freien Empfang und einfache Bedienbarkeit. Es rauscht nie, braucht kein Internet und beendet die lästige Frequenzsuche. Dank des automatischen Sendersuchlaufs ist Frequenzen finden und merken nicht mehr nötig.
Ein DAB+ Autoradio überträgt alle überregionalen Programme auch bei längeren Fahrten an jedem neuen Standort ohne manuellen Frequenzwechsel.

DAB+-Radio mit Inforadio-Branding

DAB+ bietet neben dem klaren, digitalen Klang ohne Internetkosten wertvolle Zusatzdienste, wie elektronische Programmführer, farbige Albumcover, Nachrichten oder Verkehrsinformationen.

Mit DAB+ empfangen Sie alle ansässigen Programme aus Ihrer Region. Dazu kommen noch weitere Programme, die es über UKW nicht gibt. In Berlin können Sie 40 Radioprogramme empfangen.

Video: Was genau ist eigentlich DAB+?


Mit welchen Geräten kann ich DAB+ empfangen?
Sie brauchen ein Radio, das explizit DAB+-tauglich ist. DAB+-Geräte empfangen übrigens trotzdem noch UKW. Aktuell gibt es über 450 Geräte auf dem Markt. Ein günstiges Gerät bekommen Sie ab 40 Euro. Ob das Radio zum Empgang von DAB+ geeignet ist, erkennt man meist am Logo auf dem Gerät.

Welche Vorteile bringt DAB+ im Auto?
Es gibt viele Autohersteller, die DAB+-Radio serienmäßig anbieten oder als Option. DAB+-Autoradios kosten rund 100 Euro. Gerade im Auto profitiert man von den vielen multimedialen Zusatzdiensten: Rauschfreier Klang in CD-Qualität, kein Knirschen und Krachen, wenn man durch Täler oder über Berge fährt oder wenn man den Frequenzbereich verlässt. Wenn bei DAB+ das Signal aus regionalen Gründen zu schwach wird, bricht das Programm einfach ab.

Darüber hinaus bekommen Autofahrer per Ton und Bild viele Zusatzinformationen zum Programm. Also Musiktitel, Interpret, Verkehrsinfos und auch beispielsweise Fußballtabellen.

Die Frequenzen

Digital terrestrisch: DIGITALRADIO (DAB+) (Standort Berlin)

Kanal 7, Block D, 194,064 MHz

Digital terrestrisch: DIGITALRADIO (DAB+) (Cottbus-Stadt, Pritzwalk, Booßen, Calau, Casekow, Rudow und Scholzplatz) Kanal 10, Block B, 211,648 MHz

Links: Info-Seiten