Amateur-Sport in Zeiten von Corona

Illustration: Boxhandschuhe in einem Boxring (Bild: imago images/ NomadSoul)
imago images/ NomadSoul

Freizeit- wie Profi-Sportler*innen mussten in der Corona-Krise eine Reihe von Einschränkungen hinnehmen. Langsam verändert sich das Geschehen – doch mit welchem Gefühl macht man jetzt Sport? Dies beleuchtet Inforadio in Gesprächen, Beiträgen und Reportagen.

Fitness

Fitness-Studio-Betreiberin Daniela Fritz-Samsen
rbb/Groß

Reportage - Fitness und Corona: Nahe am Normalzustand

Lange konnte man wegen Corona nur draußen Sport treiben, doch seit Anfang Juni sind auch wieder die Fitnessstudios geöffnet. Aber wie sieht dort das Training in der aktuellen Situation aus? Marcus Groß hat sich in einem Studio umgeschaut.

In einem Fitnessstudio in Hochberg, Bayern, trainieren Spotrler*innen zwischen Absperrbändern auf dem Laufband
picture alliance / HMB Media / Heiko Becker

Interview - Schwitzen in Fitnesstudios: Weniger Indoor-Kurse im Angebot

Seit Anfang Juni haben die Fitnesstudios in der Corona-Pandemie wieder geöffnet. Birgit Schwarze vom Arbeitgeberverband deutscher Fitness- und Gesundheitsanlagen sagt: Ruhige Indoor-Kurse gibt es, wie Yoga und Beckenboden. Intensivere Kurse werden teils nach draußen verlegt.

Schwimmen

Kinder schwimmen im Schwimmbad
Marcus Groß/rbb

Reportage - Schwimmen lernen in Corona-Zeiten

Eigentlich lernen Kinder ja das Schwimmen in der dritten Klasse in der Grundschule, aber wegen des Coronavirus ging das seit dem Frühjahr nicht mehr. Jetzt sind immerhin die Bäder wieder offen - und es können auch kleine Nichtschwimmer wieder im Wasser üben. Inforadio-Reporter Marcus Groß hat sich das angeschaut.

Ein Schwimmer beim Freestyle-Kraulen unter Wasser.
picture alliance/Zoonar

Interview - Lange Wartelisten für Schwimmanfänger

Schwimmen in Freibädern - und vereinzelt auch im Hallenbad - ist trotz des Coronavirus wieder möglich. Vor allem Rettungsschwimmer werden weiter ausgebildet - die Krise verlängert allerdings die ohnehin schon langen Wartelisten fürs Anfängerschwimmen, sagt Michael Neiße vom DLRG Berlin.

Tanzsport

Teilnehmer eines Tanzkreises für feste Tanzpaare tanzen am Abend in der Tanzschule.
picture alliance/Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB

Interview - "Durch die Halle fegen ist schwierig"

Kontaktsport wie beispielsweise Tanzen darf mittlerweile wieder ohne Mindestabstand stattfinden - Hygienepläne müssen aber weiter eingehalten werden. Für Tanzschulen und Vereine sei die Situation nach wie vor eine große Herausforderung, sagt der Ehrenpräsident des Deutschen Tanzsportverbands, Franz Allert.

Kampfsport

Training bei den Preussen-Ringern
rbb/Groß

Reportage - Die Ringer*innen dürfen wieder auf die Matte

Manche Sportarten waren von Corona schwerer betroffen als andere. Ringen beispielsweise ist kontaktlos nicht möglich. Seit Mitte Juli nun können die Ringer*innen wieder trainieren – aber ganz so wie früher ist es noch nicht, berichtet Inforadio-Reporter Marcus Groß.

Der schwarzer Guertel eines Karatemeisters ist verziert mit japanischen Schriftzeichen und der Abkürzung des Weltverbands JKA.
picture alliance / dpa-Zentralbild

Interview - Wieder Karate-Kampfsport mit Kontakt möglich

Für Kampfsport wie Karate gelten neue Corona-Beschränkungen: feste Trainingsgruppen von höchstens vier Sportlern zuzüglich der Trainer. "Man kann das Training auch so abstimmen, dass man nicht permanent am Gegner klebt", sagt Kathrin Brachwitz, Präsidentin des Berliner Karate-Verbands.

Fußball

Die E-Jugend der Füchse Berlin beim Training
rbb/Groß

Reportage - Amateur-Fußballer: Endlich wieder Zweikämpfe trainieren

Während die Bundesliga schon wieder lief, durften in Berlin die Amateure nur ohne Körperkontakt trainieren – also 99 Prozent aller Vereine. Das führte zu Frust und einem offenen Brief an Innensenator Geisel. Und siehe da: Mit den aktuellen Schutzmaßnahmen hat sich was geändert, wie Marcus Groß berichtet.

Symbolbild: Amateurfußball
imago images / Panthermedia

Interview - Berliner Amateur*innen starten wieder

Als letztes Bundesland durfte Berlin vor zwei Wochen wieder mit dem Team- und Kontaktsport anfangen. Am Wochenende gab es auch im Fußball wieder erste Freundschaftsspiele. Bernd Schultz, Präsident des Berliner Fußball-Verbandes, ist froh, dass es endlich wieder losgeht.

Auch auf inforadio.de

Sport
Colourbox

Sport im Inforadio

Ergebnisse, Interviews, Sieger und Verlierer des Tages. Dazu am Wochenende Fußball satt: Erste und zweite Liga live, natürlich mit der Bundesliga-Konferenz und dem Tippspiel.