Quergelesen

Die aktuelle Sendung

Die kanadische Schriftstellerin Margaret Atwood (Bild: Aaron Vincent Elkaim/The Canadian Press via AP/dpa)

Die große Dame der kanadischen Literatur

In dieser Ausgabe "Quergelesen" stellen wir die Friedenspreisträgerin des Deutschen Buchhandels, 2017, Margaret Atwood, und den Man Booker International-Preisträger, David Grossman, vor. Außerdem gratulieren wir Salman Rushdie zum 70. Geburtstag, laden Sie zum Internationalen Poesiefestival Berlin ein und stellen auch eine Neuerscheinung vor.

  • Quergelesen

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Ihre Moderatorinnen

Sendungs-Archiv

Michail Pawlowitsch Schischkin (Bild: imago/Sven Simon)

Russische Literatur - heute und gestern

Russlandbilder in der Literatur - das ist das Thema in dieser Ausgabe von "Quergelesen". Anlass sind zwei neue Bücher: eins kommt vom Altmeister der russischen Literatur Andrej Bitow. Das andere von seinem jüngeren Kollegen Michail Schischkin. Außerdem stellt Ihnen Nadine Kreuzahler noch den aufregenden Debütroman einer jungen Berliner Autorin vor: "Fuchsteufelsstill" von Niah Finnik.

Der Schriftsteller Peter Schneider (Bild: imago/Jürgen Heinrich)

Ein Unentwegter der neueren deutschsprachigen Literatur

Über den neuen Roman von Peter Schneider, in dem es wieder um das Thema Liebe im Alter geht, sprach Ute Büsing mit dem Autor. Außerdem stellen wir in dieser Ausgabe "Quergelesen" zwei Neuerscheinungen aus dem angelsächsischen Sprachraum vor, erinnern an die Lyrikerin Dorothy Parker anlässlich ihres 50. Todestags und an den Dramatiker Tankred Dorst, der im Alter von 91 Jahren verstarb.

Moderator Thomas Böhm und der norwegische Schriftsteller Karl Ove Knausgard bei der Buchpremiere in Berlin (Quelle: rbb)

Karl Ove Knausgård - Radikal wahrhaftiges Schreiben

Karl Ove Knausgård, Walt Whitman und Maja Lunde - in dieser Ausgabe "Quergelesen" erwarten Sie einige hochkarätige Neuerscheinungen: Der Popstar der norwegischen Literatur, Knausgård, hat den sechsten und letzten Band seiner autobiografischen Roman-Orgie im rbb vorgestellt. In New York ist ein unbekannter Roman von Walt Whitman aufgetaucht. Und: die Norwegerin Maja Lunde hat aus dem weltweiten Phänomen des Bienensterbens einen packenden Roman gemacht.

Kat Kaufmann - © A.Barkovskaya/K.Kaufmann

Lebenslinien und Lebenslieben

In dieser Ausgabe "Quergelesen" stellen wir Neuerscheinungen vor, in denen es um das Wandern zwischen den Kulturen geht. Heiß erwartet wurde der neue Roman von Kat Kaufmann, jetzt ist "Die Nacht ist laut, der Tag ist finster" da. Wieder erzählt Kat Kaufmann aus dem russisch-deutsch-jüdischen Milieu. Nadine Kreuzahler hat mit der Autorin gesprochen. "Die vielen Namen der Liebe" kommt von Kim Thúy. Sie wurde in Vietnam geboren und ist als Kind mit ihren Eltern nach Kanada geflohen. Außerdem schauen wir auf die Buchmesse in Warschau, wo Deutschland Ehrengast ist.

Ein Teil der Chinesischen Mauer bei Nacht (Bild: imago/ITAR-TASS/Peter Kovalev)

Chinesische Literatur, ein todtrauriges Buch und Empfehlungen

In dieser Ausgabe von "Quergelesen" macht Ute Büsing Sie ein wenig mit chinesischer Literatur bekannt. Buchhändler unseres Vertrauens werden Empfehlungen aussprechen und – wie gewohnt – wird Ihnen ein Roman aus dem Fundus der Neuerscheinungen vorgestellt.

Inci Bürhaniye und Selma Wels - Foto: Carolin Weinkopf

Klischeefreie Zone

Die türkische Literatur ist mehr als Orhan Pamuk - das zeigen zwei Schwestern mit ihrem kleinen Verlag binooki. Sie sorgen dafür, dass wir moderne türkische Literatur auf Deutsch lesen können. Am Sonntag bekommen sie für ihre Arbeit den europäischen Kulturpreis Kairos. Nadine Kreuzahler gratuliert Selma Wels und Inci Bürhaniye und hat mit ihnen über Literatur und die heutige Türkei gesprochen. Außerdem stellen wir in dieser Ausgabe "Quergelesen" den Roman "Stumme Schwäne" der ehemalingen türkischen Journaistin Ece Temelkuran vor.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Probe Staatsballett "Herrumbre" (Bild: dpa)

Kultur

Der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft: Premierenkritiken, Film- und Musik-Tipps, Buchbesprechungen und Rundgänge durch aktuelle Ausstellungen. Die Kultur präsentiert das Wichtigste aus den Theater- und Kinosälen, Opern- und Konzerthäusern, Museen und Galerien und anderen Kulturräumen der Region und darüberhinaus.

Studenten sitzen am 17.10.2011 in einem großen Kinosaal (Foto: dpa)

Abgedreht

Das Magazin für Cineasten und alle, die hinter die Kulissen der Filmwirtschaft blicken möchten. Filmkritiken, Gespräche mit Filmemachern, Regisseuren, Schauspielern und Produzenten.