Quergelesen

Die aktuelle Sendung

Ein Lesungsfoto mit Rudolf Nuss - Foto: Sachen mit Woertern, Literaturmagazin/Picasa

Schriftsteller-Nachwuchs wird ausgezeichnet

Am heutigen "Welttag des Buches" feiert und fördert die UNESCO das Lesen, und passend dazu befasst sich die aktuelle Ausgabe "Quergelesen" mit der zehnten Ausgabe "THEO" - dem Preis für junge Literatur in Berlin und Brandenburg. Außerdem stellen wir die neuen Romane von Ulrike Edschmid und Toni Morrison vor.

  • Quergelesen

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Ihre Moderatorinnen

Sendungs-Archiv

Herbstlaub mit blinden Spiegeln (Bild: imago/ecomedia/robert fishman)

Liebe, Tod und Kleinanzeigen

Nadine Kreuzahler stellt dieses mal unter anderem die Romane "Nina & Tom" von Tom Kummer und "Ein fauler Gott" von Stefan Lohse vor, die sich jeweils auf ihre eigene Art mit dem Tod einer nahestehenden Person auseinandersetzen. Außerdem schauen wir auf die Geschichten hinter Kleinanzeigen und auf die Lesereihe "Nagel mit Köpfen" des Musikers und Künstlers Thorsten Nagelschmidt.

Zentrum der ukrainischen Stadt Lemberg (Bild: colourbox.com)

Erinnerungen an den Verlust von Heimat

Multikulturelle Vielfalt, aber auch Flucht und Vertreibung in der Mitte Europas bestimmen diese Ausgabe "Quergelesen". Aus verschiedenen Perspektiven und in Gestalt ganz unterschiedlicher Dichter und Schriftsteller nehmen wir Regionen im Osten Europas in den Blick - wie sie waren, sein wollten und auch wie sie heute sind.

Illustration: Buch-Frühjahrsneuerscheinungen (Bild: colourbox.com)

Die Geschichte befragen - Literarische Neuerscheinungen

Türkei, China, Syrien - in diesen Ländern werden Menschenrechte und auch die Meinungsfreiheit nicht groß geschrieben. In dieser Ausgabe "Quergelesen" begeben wir uns auf literarische Spurensuche dort. Auch der Berliner Schriftsteller Christoph Hein sich mit seinem Roman "Trutz" auf die Suche nach zwei Wissenschaftler- bzw. Schriftsteller-Familien gemacht.

Besucher auf der Leipziger Buchmesse 2017 (Bild: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa)

Literatur zum Anfassen: Die Leipziger Buchmesse 2017

Die Leipziger Buchmesse ist der wichtigste Frühjahrstreff der Branche. Vor allem aber ist die Messe, die in diesem Jahr ungewöhnlich politisch ausfiel, eine Messe für Leser. In dieser Ausgabe von "Quergelesen" mit Nadine Kreuzahler geht es rund um Leipzig 2017: mit Natascha Wodin, die den Belletristik-Preis der Messe gewonnen hat, mit Literatur aus Litauen - und mit Eindrücken vom Lesefest "Leipzig liest".  

Der Schriftsteller Claudio Magris (Bild: imago/El Mundo)

Düstere Wahrheiten - neue Romane

In dieser Ausgabe "Quergelesen" stellen wir den neuen Roman von Claudio Magris vor, außerdem den letzten Kandidaten für den Leipziger Buchpreis in der Sparte Belletristik, Lukas Bärfuss, mit "Hagard", wundern uns über den großen Feuilleton-Erfolg von Jonas Lüschers Debüt-Roman "Kraft" und beschäftigen uns mit den anhaltenden Auseinandersetzungen um die Presse- und Meinungsfreiheit in der Türkei.

Mit verschiedenen Motiven des Affenkönigs Sun Wukong bemalte Eier. Der Affenkönig ist einer der Protagonisten aus "Die Reise in den Westen" (Bild: imago/Xinhua)

Neues von der "Reise in den Westen"

Das Festival "Literatur:Berlin" hat noch bis Ende März den Prenzlauer Berg fest im Griff. Die junge Autorin Fatma Aydemir stellt dort ihrem Debütroman "Ellbogen" vor. Nadine Kreuzahler hat sich vorher schon mal mit der Autorin zu einem Gespräch getroffen. Fabian Hischmanns neuer Roman steht auf dem Prüfstand. Außerdem Thema: Übersetzen aus Leidenschaft. Eva Lüdi Kong hat "Die Reise in den Westen" aus dem Chinesischen übersetzt, das Ehepaar Holger Fock und Sabine Müller "Kompass" von Mathias Énard.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Probe Staatsballett "Herrumbre" (Bild: dpa)

Kultur

Der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft: Premierenkritiken, Film- und Musik-Tipps, Buchbesprechungen und Rundgänge durch aktuelle Ausstellungen. Die Kultur präsentiert das Wichtigste aus den Theater- und Kinosälen, Opern- und Konzerthäusern, Museen und Galerien und anderen Kulturräumen der Region und darüberhinaus.

Studenten sitzen am 17.10.2011 in einem großen Kinosaal (Foto: dpa)

Abgedreht

Das Magazin für Cineasten und alle, die hinter die Kulissen der Filmwirtschaft blicken möchten. Filmkritiken, Gespräche mit Filmemachern, Regisseuren, Schauspielern und Produzenten.