Kultur

Aktueller Beitrag

Wanderoper: Plakatzu "Der Vetter aus Dingsda" - Copyright: Johannes Krohn
Serie: Mobile Kultur in Brandenburg

Die Wanderoper Brandenburg

Die Wanderoper Brandenburg will Lust auf Oper und Operette machen - und sie füllt in Zeiten geschlossener Theater und fusionierter Ensembles kulturelle Leerstellen.

  • Kultur im Inforadio

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Die Kulturredaktion

Weitere Kultur-Beiträge

Die "Broilers" live in Erfurt (Bild: imago)

Die Broilers in der Spandauer Zitadelle

Seit zwanzig Jahren gibt es die Punkrockband "Broilers" schon. Lange Zeit war sie nur einer lokalen Fangemeinde in Düsseldorf ein Begriff. Aber dann kamen Auftritte mit den Toten Hosen und zwei erfolgreiche Alben. Ihr neuestes mit dem Titel "Noir" landete sofort auf Platz 1 der Charts. Seitdem spielen sie in ausverkauften Hallen.  Gestern durften sich ihre Fans über ein Zusatz Open Air Konzert in der Zitadelle Spandau freuen.

Conjunto Angola 70 - Copyright: Otiniel Fernandes da Silva

Wassermusik am Haus der Kulturen der Welt

Die Wassermusik-Konzerte im Haus der Kulturen sind inzwischen ein fester Termin im sommerlichen Festivalkalender der Stadt. Einmal im Jahr steht die Musik einer Region oder eines Landes im Mittelpunkt der verschiedenen Konzerte. In diesem Jahr "Lusofonia" und gespielt wird die Musik aus Portugiesischsprachigen Ländern.

Wanderoper: Plakatzu "Der Vetter aus Dingsda" - Copyright: Johannes Krohn

Die Wanderoper Brandenburg

Die Wanderoper Brandenburg will Lust auf Oper und Operette machen - und sie füllt in Zeiten geschlossener Theater und fusionierter Ensembles kulturelle Leerstellen.

Eingang des Wintergarten Variété (Bild: imago-stock)

"Der helle Wahnsinn" im Wintergarten

Markus Pabst feiert als provokanter Varieté-Erneuerer längst auch internationale Erfolge. Jetzt hat er für das Berliner Wintergarten Varieté die Show "Der helle Wahnsinn" kreiert. Am Donnerstagabend war die Premiere und Ute Büsing war für uns dabei.

Two Women, Frenchquarter, New Orleans Februar- März 1935 155x219mm Lunn Gallery Stamp (1975) © Walker Evans Archive, The Metropolitan Museum of Art

Walker-Evans-Schau im Gropiusbau

Walker Evans gehört zweifellos zu den großen Fotografen seiner Zeit. Jetzt zeigt der Berliner Martin Gropius Bau eine Ausstellung mit Bildern des 1975 verstorbenen Fotografen. Einer der großen Leihgeber ist das Sammlerpaar Joan und Clark Worswick, die auch zur Eröffnung am Donnerstag angereist sind.

Eine Fahrbibliothek (Bild: dpa)

Die rollende Bibliothek

In fünf Landkreisen Brandenburgs gibt es Fahrbibliotheken, die Alt und Jung mit Lesestoff versorgen, weil die nächste Bibliothek zu weit entfernt wäre. Vera Weidenbach war mit dem Bücherbus im Spreewald unterwegs.

Beitragsarchiv

RSS-Feed
  • "Monsieur Claude und seine Töchter" (Quelle: Neue Visionen)

    Neu im Kino

    Die französische Komödie „Monsieur Claude und seine Töchter“ wurde zum besten Kinostart in Frankreich seit "Ziemlich beste Freunde" erklärt. Ob ihm auch hier ganz große Erfolg gelingt? Mehr über "Monsieur  Claude" und zwei weitere Filmstarts der Woche von Alexander Soyez.

  • Wandertheater Ton und Kirschen - Szenenfoto: Hans im Glück - Foto: Frank Gellert

    Wandertheater Ton und Kirschen

    1992 hat sich in Glindow bei Werder das Ton und Kirschen Wandertheater angesiedelt. Von dort aus bereist die Truppe kleine Orte in Brandenburg - und die weite Welt.

  • Slim Cessna's Auto Club (links der Sänger der Band, Slim Cessna) (Bild: dpa)

    Slim Cessna's Auto Club im Comet Club

    Alle paar Jahre gibt es in den USA mal so eine Band, die auf der Basis traditioneller Musik - mit einem Schuss Wahnsinn - den ganzen Kanon amerikanischer Glaubensbekenntnisse auf den Kopf stellt: Slim Cessna’s Auto Club, das Sextett aus Denver, Colorado, ist seit mehr als 20 Jahren dabei, hat bislang acht Alben veröffentlicht, ist aber hierzulande nahezu unbekannt.

  • Die Sopranistin Anna Prohaska (Bild: dpa)

    Neue CD von Anna Prohaska

    Die Sopranistin Anna Prohaska ist seit Jahren ein Star auf den großen Opernbühnen der Welt. Wenn sie allerdings im Studio aufnimmt, kommt Potpurri der schönsten Melodien heraus. Da ist sie ganz Konzeptkünstlerin. Ihr neues Album widmet sie dem Krieg - 100 Jahre nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs.

  • Französischunterricht (Bild: dpa)

    Unterwegs mit dem Francemobil

    Französisch ist zu schwer und die Franzosen sind sowieso arrogant - das sind klassische Vorurteile. Um diese abzubauen, klappert das "Francemobil" Städte und Dörfer in Brandenburg ab. Das Kulturinstitut auf Rädern will Schüler für die französische Sprache und Kultur begeistern.

  • Die ägyptische Hauptstadt Kairo (Bild: dpa)

    Krimitipp: "Die Kairo Affäre"

    Was in der Welt passiert, kommt uns manchmal wie ein Krimi vor. Nur leider ist es bittere Realität: die Aktivitäten der NSA, die Lage in Nahost oder der arabische Frühling. Der Amerikaner Olen Steinhauer hat aus diesem Stoff einen Thriller gemacht.

  • Logo der Kampagne: "90 Jahre - 90 Gesichter" der Komödie am Kurfürstendamm - Foto: Komödie am Kurfürstendamm

    "90 Jahre - 90 Gesichter"

    Zum 90. Geburtstag der Komödie am Kurfürstendamm am 3. November haben sich die Berliner Kudamm-Bühnen im Vorfeld eine besondere Kampagne ausgedacht: "90 Jahre - 90 Gesichter" lässt treue Abonnenten, langjährige Theaterbesucher und Mitarbeiter für die Boulevardtheater Gesicht zeigen. Ihre Fotografien und Geschichten sollen später plakatiert werden.

  • Lindenberger Marionettentheater - Foto: Lutz Mantel

    Das Lindenberger Marion-Etten-Theater

    Kultur in Brandenburg auf dem flachen Land ist eine aussterbende Spezies. Die Theater schlossen, nachdem das Publikum nicht mehr kam. Aber einige haben den Spieß rumgedreht. Wenn das Publikum nicht zu ihnen kommt, fahren sie eben zum Publikum. So wie das Lindenberger Marion-Etten-Theater.

  • Monty Python 2014: Eric Idle, John Cleese, Terry Gilliam, Michael Palin und Terry Jones (Foto © dpa-Bildfunk)

    Die letzte Monty Python-Show live im Kino

    Jahrzehntelang haben sie sich geziert und sich dann doch nochmal zusammen getan: die Komikertruppe Monty Python, die in den letzten Wochen mit ihrer großen Revival-Show zehnmal die große O-2 Arena in London füllte. Am Sonntagabend war ihr letzter Auftritt, live überall auf der Welt - im Fernsehen und in zahllosen Kinos, auch in Berlin im UCI-Collosseum.

  • Reichsmarschall Hermann Göring zeigt die nach dem missglückten Attentat auf Hitler zerstörte Baracke (Bild: DPA)

    70. Jahrestag des Attentats auf Hitler

    Den Widerstandskämpfer Günther Smend haben die Nazis im September 1944 in Plötzensee erhängt. Sein kleiner Sohn hätte stolz auf ihn sein können, aber das geistige Klima im Deutschland der 50er Jahre war ein anderes. 1953 hat ein Lehrer Axels Mutter in der Schule vor der versammelten Elternschaft gedemütigt.

  • Saal des Berliner Theaters O-Tonart - Foto und Copyright: Theater O-Tonart

    "Felix Krull" im Theater O-Tonart

    Ab Samstagabend ist im Berliner Theater O-Tonart eine Adaption des Thomas-Mann-Romans "Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull" zu sehen, die zwei Stundenten der Ernst-Busch-Schule gemeinsam erarbeitet haben.

  • Porträt des Dichters William Shakespeare (Bild: dpa)

    Buchhandlung Shakespeare&Sons

    Weltweit gibt es einige Buchläden, die sich den Shakespeare als Namenspaten erwählt haben. Ute Büsing hat in Berlin die Buchhandlung Shakespeare & Sons in der Warschauer Straße 74 besucht.

  • Der Künstler Otto Piene am 16.07.2014 nach einer Pressekonferenz zur Ausstellung "Otto Piene. More Sky" (Quelle: dpa)

    Otto Piene in Berlin

    Otto Piene war ein Grenzgänger in Sachen Kunst. So schwebte 1984 der "Berlin Superstar" wie ein Komet über dem Ernst-Reuter-Platz. Dieser Stern wird auch jetzt wieder aufgehen: Am Sonnabend ist am Berliner Kulturforum ein "Sky Art Event" vom kürzlich verstorbenen Otto Piene geplant - im Rahmen einer dreiteiligen Ausstellungskooperation zwischen der Neuen Nationalgalerie und der Deutsche Bank Kunsthalle.

RSS-Feed

Mehr zum Thema

Studenten sitzen am 17.10.2011 in einem großen Kinosaal (Foto: dpa)

Abgedreht

Das Magazin für Cineasten und alle, die hinter die Kulissen der Filmwirtschaft blicken möchten. Filmkritiken, Gespräche mit Filmemachern, Regisseuren, Schauspielern und Produzenten.

Die Schauspielerin Sophie Nelisse als Liesel Meminger in einer Filmszene des Kinofilms "Die Bücherdiebin". (Bild: dpa)

Quergelesen

Das Literatur-Magazin bietet Interviews und Gespräche mit Literaten und Verlegern, berichtet über Preise und Preisträger von Büchner bis Bachmann sowie über Festivals und Lesungen.