Kultur

Aktueller Beitrag

Szenefoto aus "Was Ihr Wollt" [DT/Declair]
Premierenkritik

"Was ihr wollt" im Deutschen Theater

Die Geschlechterverwechslungskomödie "Was ihr wollt" gehört zu den beliebtesten Stücken Shakespeares. Immer wieder kommt sie mit Referenz zu heutiger Liebesunordnung auf die Bühnen. Am Deutschen Theater Berlin hat sie jetzt Stefan Pucher in einer Neuübersetzung inszeniert. Unsere Kritikerin Ute Büsing schaute zu.

  • Kultur im Inforadio

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Die Kulturredaktion

The Decemberists, Amerikanische Indie-Folkband, Foto und Copyright: imago
Konzert

Ein großes musikalisches Lagerfeuer

Jahrelang sind sie nicht in Deutschland aufgetreten, doch jetzt sind sie auch hier wieder auf Tour: Die Decemberists aus Portland. Ihr Neo-Indie-Folk erinnert manchmal ein bisschen an REM oder Arcade Fire. "What a terrible world, what a beautiful world" heißt das mittlerweile siebte Studioalbum der Decemberists – am Donnerstag waren sie damit im Astra in Berlin.

Weitere Kultur-Beiträge

The Decemberists, Amerikanische Indie-Folkband, Foto und Copyright: imago

Ein großes musikalisches Lagerfeuer

Jahrelang sind sie nicht in Deutschland aufgetreten, doch jetzt sind sie auch hier wieder auf Tour: Die Decemberists aus Portland. Ihr Neo-Indie-Folk erinnert manchmal ein bisschen an REM oder Arcade Fire. "What a terrible world, what a beautiful world" heißt das mittlerweile siebte Studioalbum der Decemberists – am Donnerstag waren sie damit im Astra in Berlin.

Naturkundemuseum, Lodz 2013 Filmstill © Magda Kulak

"Eine Einstellung zur Arbeit"

"Arbeit ist das halbe Leben" sagt man ja, deswegen ist es sicher kein Zufall, dass einer der ersten Filme der Menschheitsgeschichte von der Arbeitswelt erzählten. Das war der Kurzfilm der Brüder Lumiere von 1895 "Arbeiter verlassen die Fabrik" und dieser Film wiederum hat den im letzten Jahr verstorbenen Berliner Filmemacher Haroun Farocki zeitlebens inspiriert. Er hat das im Film unterrepräsentierte Thema Arbeit immer wieder aufgegriffen. Heute Abend wird die Ausstellung zu seinem letzten Projekt "Eine Einstellung zur Arbeit" im Haus der Kulturen der Welt der Welt eröffnet.

Ingolf Lück bei der Moderation der Unterhaltungsshow "Immer wieder Sonntags" (Quelle: imago stock)

"Seite Eins" - Ein Mann und sein Smartphone

Bekannt wurde der Comedian Ingolf Lück vor allem durch die "Wochenshow". Doch er tourt auch mit sehenswerten One-Man-Shows durch die Republik. Gerade ist er in der bitterbösen Mediensatire "Seite Eins" zu sehen. Jetzt  hatte dieses "Theaterstück für einen Mann und ein Smartphone" Premiere in Berlin.

Als wir träumten mit Dani ( Merlin Rose), Pitbull (Marcel Heuperman) und Rico (Julius Nitschkoff); © Rommel Film / Pandora Film / Foto: Peter Hartwig

"Als wir träumten" und weitere Filmstarts

Während der Berlinale feierte Andreas Dresens neuer Film "Als wir träumten" Weltpremiere. Diese Woche kommt die rbb-Koproduktion in die Kinos. Weitere Kinostarts der Woche: "Heute bin ich Samba", der Nachfolger von "Ziemlich beste Freunde"  und "American Sniper" mit Bradley Cooper.

Kitty, Daisy & Lewis bei ihrem letzten Besuch in Berlin [dpa]

Kitty, Daisy & Lewis in der Columbiahalle

Kitty, Daisy & Lewis. Das sind drei Geschwister aus London, die ihre gemeinsame Band schlicht nach ihren Vornamen benannt haben. Vor acht Jahren haben Kitty, Daisy & Lewis ihr erstes Album veröffentlicht. Das Besondere an der Band: Sie spielt meist einen sehr puristischen Rock'n'Roll Sound, der wie aus der Zeit gefallen scheint. Jetzt sind sie mit ihrer neuen CD "The Third" auf Tour.

Max Raabe [dpa]

Eine große Show, ein warmes Glimmen

Der Bariton Max Raabe steht wie kein anderer für die Musik der 20er und 30er Jahre. Er trägt Frack und Seitenscheitel, seine Band heißt Palastorchester. Für längere Zeit ist er nun in seiner eigenen Stadt zu sehen und zu hören: Im Admiralspalast steht Max Raabe zweieinhalb Wochen lang jeden Abend mit seinem Programm "Eine Nacht in Berlin" auf der Bühne.

Sibylle Berg im Jahr 2013

'Der Tag, als meine Frau einen Mann fand'

Die Schweizerin Sibylle Berg hat 13 Theaterstücke und 13 Romane geschrieben und ihr aktuelles Buch, "Der Tag, als meine Frau einen Mann fand", erschien gerade im Hanser Verlag. Am Dienstag wird es im Berliner Maxim Gorki - Theater vorgestellt.  

Lichteffekte in Ermangelung eines anderen Fotos

Roddy Frame spielte im Lido

Roddy Frame feierte alt Teenager große Erfolge mit der Band "Aztec Camera", dann wurde es lange still um ihn. Nach acht Jahren hat der schottische Singer-Songwriter 2014 wieder ein Album veröffentlicht. Am Montagabend stellte er es im Berliner Lido in Kreuzberg vor und siehe da - sein Spiel an der 12-saitigen Gitarre kann noch immer begeistern.

Kultur-Nachrichten

RSS-Feed

Kultur-Sendungen am Wochenende

RSS-Feed
  • Studenten sitzen am 17.10.2011 in einem großen Kinosaal (Foto: dpa)

    Abgedreht

    Das Magazin für Cineasten und alle, die hinter die Kulissen der Filmwirtschaft blicken möchten. Filmkritiken, Gespräche mit Filmemachern, Regisseuren, Schauspielern und Produzenten.

  • Gedeckter Tisch mit Wein mitten im Weinberg

    Aufgegabelt

    Reiner Veit blickt in die Kochtöpfe der Küchenchefs. Die Sendung für alle, die möglichst viel erfahren wollen über Essen, Trinken und die hohe Kunst des Kochens.

  • Die Schauspielerin Sophie Nelisse als Liesel Meminger in einer Filmszene des Kinofilms "Die Bücherdiebin". (Bild: dpa)

    Quergelesen

    Das Literatur-Magazin bietet Interviews und Gespräche mit Literaten und Verlegern, berichtet über Preise und Preisträger von Büchner bis Bachmann sowie über Festivals und Lesungen.

  • Historische Zeichnung, 19. Jahrhundert, Revolte in einer fränkischen Stadt im 12. Jahrhundert (Bild: imago)

    Umgeschichtet

    Vergangenheit aus der Nähe betrachtet: Anhand von Reportagen, Gesprächen und Debatten widmet sich das Magazin dem Spannungsfeld zwischen gestern und heute. 

RSS-Feed