Kultur

Aktueller Beitrag

Filmstill "Jonathan" - Copyright: Jeremy Rouse

Berlinale-Tipp - "Jonathan": Schön, traurig und hoffnungsvoll

Reiner Veit hat sich in den letzten beiden Wochen Teile des Berlinale-Programms angesehen auf der Suche nach Filmen, die er ganz besonders ans Herz legen möchte. Zum Beispiel "Jonathan" von Piotr Lewandowski, der in der Berlinale-Reihe "Panorama" zu sehen ist.

  • Kultur im Inforadio

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Die Kulturredaktion

Ein Plakat weist am Potsdamer Platz in Berlin auf die 66. Berlinale hin. (Bild: dpa(Michael Kappeler)

66. Berlinale - Bärenzeit im Inforadio

Es ist wieder soweit: Berlinale-Zeit in der Hauptstadt! Bis zum 21. Februar werden knapp 400 Filme aus aller Welt gezeigt, 18 von ihnen konkurrieren im offiziellen Wettbewerb um den Goldenen Bären. Wir berichten täglich ausführlich vom Festivalprogramm, liefern ihnen Besprechungen sämtlicher Wettbewerbsfilme und Interviews mit den Stars! Außerdem finden Sie hier Hintergrund- und Serviceinformationen und das Inforadio-Berlinale-Sendeschema!    

Weitere Kulturbeiträge

Modelle der ausgewählten Vorschläge des Ideenwettbewerbes für ein neues Museum der Moderne sind am 12.02.2016 in Berlin während einer Pressekonferenz im Kulturforum zu sehen. (Bild: Paul Zinken/dpa)

Über 400 Ideen für Berlins Museum der Moderne

Es wird das nächste große Kulturprojekt der Hauptstadt: Bis 2021 soll das "Museum der Moderne" am Kulturforum entstehen. Doch wie soll es aussehen? Ein Ideenwettwerb wurde ausgerufen, mehr als 400 Einsender beteiligten sich und eine Jury hat jetzt eine Auswahl getroffen. ARD-Kultur-Korrespondentin Maria Osswoski war bei der Vorstellung der zehn Preisträger dabei.

Der gute Mensch von DownTown - Theater RambaZamba - Foto: Melanie Bühnemann.

"Der gute Mensch von DownTown" im Theater RambaZamba

Seit fast 25 Jahren entwickelt RambaZamba Theaterstücke bei denen Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen ihr schauspielerisches Können zeigen. Mehrfach schon ausgezeichnet für seine Produktionen, gilt RambaZamba als eines der bekanntesten integrativen Theater Deutschlands. Am Freitagabend ist Premiere der neuen Produktion "Der gute Mensch von DownTown". Marianne Mielke war bei den Proben des Stücks.

Szenenfoto "Elektra" in der Neuköllner Oper Berlin mit Gina-Lisa Maiwald (li.) und Thorbjörn Björnsson

Beeindruckend und amüsant: "Elektra" in der Neuköllner Oper

Ein hinterhältiger Mord, Blutrache und Hass auf die Mutter - das ist der Stoff, aus dem "Elektra" ist. Verwurzelt in der griechischen Mythologie ist die Geschichte im Laufe der letzten Jahrhunderte vielfach interpretiert und auf die Bühne gebracht worden. An der Neuköllner Oper tobt sich seit gestern die junge Regisseurin Julia Lwowski mit "Elektra" aus. Nadine Kreuzahler hat sich bei der Uraufführung küssen und nass spritzen lassen.

Filmszene "Nichts passiert"; Maren Eggert und Devid Striesow; Foto: movienet

Gefahren des Wegschauens: Neu im Kino

Nicht nur die Berlinale startet am Donnerstag, es kommen auch die ganz normalen Kinofilme auf die Leinwände. Alexander Soyez stellt drei der Filmstarts der Woche vor.

Düstere Gasse in einer marokkanischen Stadt (Bild: colourbox.com)

Krimitipp: "Never say anything"

Er ist bekannt aus vielen Talkshows und ein gefragter Interviewpartner: der Nahostexperte und frühere Zeit-Korrespondent Michael Lüders. Er schreibt Sachbücher, hält Vorträge und hat sogar noch Zeit für Romane. Vier sind inzwischen schon erschienen und ein Erzählungsband. Am Mittwoch kommt sein neuestes Werk auf den Markt: ein Krimi. Ulrike Bieritz hat ihn gelesen.

Sven Ratzke © Denis Veldmann

Schlagfertig und souverän: "Sven Ratzke gibt David Bowie

Als David Bowie starb, war der Entertainer Sven Ratzke längst mit seinem schillernden "Starman"-Programm voller Bowie-Songs auf Tour. Jetzt ist er damit zurück im Berliner Tipi und Ute Büsing wollte wissen, wie sehr es Hommage ist.

Illustration: Lied, Gesang - Musiknoten (Bild: colourbox.com)

Ein hörenswerter Abend: Magdalena Kožená und Sir Simon Rattle

Sie sind ein prominentes Paar -privat und oft auch beruflich: Die Sängerin Magdalena Kožená und der Chef der Berliner Philharmoniker Sir Simon Rattle. Am Dienstagabend standen die beiden gemeinsam im Kammermusiksaal der Philharmonie auf der Bühne, er allerdings nicht als Dirigent, sondern am Klavier. Barbara Wiegand hat das Konzert besucht.

Julian Rosefeldt: Manifesto, 2014/2015 © VG Bild-Kunst, Bonn 2015

Julian Rosefeldts "Manifesto" im Hamburger Bahnhof

Die Einzelausstellung des in Berlin lebenden Künstlers Julian Rosefeldt "Manifesto" ist eine aus 13 parallel laufenden Filmen bestehende Installation und eine Hommage an die bewegte Tradition der Künstlermanifeste. "Manifesto" fragt vor allem nach der Rolle des Künstlers in der heutigen Gesellschaft. Barbara Wiegand hat sich die Ausstellung angesehen.

Der neue Direktor der Deutschen Film- und Fernsehakademie, dffb, Ben Gibson - Foto: Stephan Rabold - Copyright: DFFB

Ben Gibson möchte die dffb internationaler machen

In wenigen Tagen wird Ben Gibson sein Amt als Direktor der Deutschen Film und Fernsehakademie dffb antreten. Er leitete von 2001 bis 2014 die London Film School. Davor war er seit den späten 80er Jahren bis 2001 unabhängiger Filmproduzent und zwischen 1989 und 1999 Head of Production des British Film Institutes. Außerdem hatte er das Londoner Metro Cinema gegründet und arbeitete als Filmjournalist. Nadine Kreuzahler stellt Ben Gibson vor.

Deutsches Theater Berlin: "Herr der Fliegen: survival mode" - Foto und Copyright: Arno Declair

Starker Tobak für ein Jugendtheater: "Herr der Fliegen: survival mode"

1954 schrieb der spätere Literaturnobelpreisträger William Golding den zivilisationskritischen Roman "Herr der Fliegen". Das Jugendensemble des Deutschen Theaters Berlin verbindet Goldings Robinsonade jetzt mit den Mitteln eines Computerspiels zu einem digitalen Theaterstück. Am Montagabend hatte es Premiere und Ute Büsing hat zugeschaut

Kultur-Nachrichten

RSS-Feed

Kultur-Sendungen am Wochenende

RSS-Feed
  • Studenten sitzen am 17.10.2011 in einem großen Kinosaal (Foto: dpa)

    Abgedreht

    Das Magazin für Cineasten und alle, die hinter die Kulissen der Filmwirtschaft blicken möchten. Filmkritiken, Gespräche mit Filmemachern, Regisseuren, Schauspielern und Produzenten.

  • Gedeckter Tisch mit Wein mitten im Weinberg

    Aufgegabelt

    Reiner Veit blickt in die Kochtöpfe der Küchenchefs. Die Sendung für alle, die möglichst viel erfahren wollen über Essen, Trinken und die hohe Kunst des Kochens.

  • Die Schauspielerin Sophie Nelisse als Liesel Meminger in einer Filmszene des Kinofilms "Die Bücherdiebin". (Bild: dpa)

    Quergelesen

    Das Literatur-Magazin bietet Interviews und Gespräche mit Literaten und Verlegern, berichtet über Preise und Preisträger von Büchner bis Bachmann sowie über Festivals und Lesungen.

  • Historische Zeichnung, 19. Jahrhundert, Revolte in einer fränkischen Stadt im 12. Jahrhundert (Bild: imago)

    Umgeschichtet

    Vergangenheit aus der Nähe betrachtet: Anhand von Reportagen, Gesprächen und Debatten widmet sich das Magazin dem Spannungsfeld zwischen gestern und heute. 

RSS-Feed