Kultur

Aktueller Beitrag

Theatertreffen 2016: Inszenierung "der die mann" (Foto: Thomas Aurin)

rbb 24 I Theatertreffen 2016 - Auf der Suche nach dem großen Trend

Ab Freitag zeigt das Berliner Theatertreffen wieder gut zwei Wochen lang die zehn besten deutschsprachigen Inszenierungen des Jahres. Die Dauergäste unter den Regisseuren sind 2016 etwas weniger stark vertreten, es zeichnet sich ein Generationenwechsel ab. Warum es aber in diesem Jahr beim Getränkeumsatz nach unten gehen wird, weiß Fabian Wallmeier.

  • Kultur im Inforadio

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Die Kulturredaktion

XJAZZ Festival in Berlin 2016 / Foto: XJazz/Brand & Albrecht
Musik

Auftakt zum XJazz-Festival

Zum dritten Mal findet in Berlin das XJazz Festival statt. Das X steht für Crossover und das  heißt, es gibt nicht nur Jazz, sondern genreübergreifende Kooperationen zu hören. Kreuzberger Clubs, Bars und eine Kirche sind die Schauplätze des XJazz. Große Namen wie Ed Motta sind genauso vertreten wie unbekannte Musiker. Musikalisches Partnerland ist die Türkei. Inforadio-Kulturreporterin Susanne Bruha hat die Konzerte von Julia Kadel in der Emmauskirche und Pat Thomas im BiNuu gehört.

Am 5. Mai feiert "Wallenstein" von Friedrich Schiller in der Schaubühne am Lehniner Platz Premiere. Regie: Michael Thalheimer. (Bild: Katrin Ribbe)
Theaterpremiere

"Wallenstein" in der Schaubühne

Die irisch-französische Sängerin Camille O´Sullivan interpretiert in einer einzigartigen, manchmal exzentrischen Weise Lieder von Brel bis Nick Cave, von Bowie bis Edith Piaf. Am Dienstagabend gab sie das erste von drei Berlin Konzerten in der Bar Jeder Vernunft. Hendrik Schröder ist hingeganen.

Weitere Kulturbeiträge

Seth Rogen (Bild: imago/ZUMA Press)
Kinogespräch

- Seth Rogen in einer harmlosen Nachbarschafts-Komödie

Am 4. Mai kommt die Fortsetzung der Hollywood-Komödie "Bad Neighbors" in die Kinos. Die Hauptrolle spielt Seth Rogen als Familienvater, der sich mit ziemlich jungen und ziemlich wilden Nachbarn anlegt. Alexander Soyez stellt Seth Rogen vor. Bei seinem letzen Satire-Film "The Interview" über Nordkorea wurde Rogen nicht nur zur Staatssache, es stand auch auf einmal ein Atomkrieg im Raum, es gab Terror-Warnungen, die einen Filmstart verhinderten und dazu eines der größten Datenlecks aller Zeiten.

A Bigger Splash © StudioCanal
Filmstarts

In der Hitze Italiens: Neu im Kino

Pünktlich zu den ersten wärmeren Tagen gibt es im Kino einen sommerlichen Thriller und um einen Swimming Pool in Italien. "A Bigger Splash" heißt der Film. Alexander Soyez stellt ihn und eine Auswahl anderer Kinostarts der Woche vor.

Camille O'Sullivan - (c) Jamie Baker

Lebenslust und Intensität: Camille O'Sullivan

Die irisch-französische Sängerin Camille O´Sullivan interpretiert in einer einzigartigen, manchmal exzentrischen Weise Lieder von Brel bis Nick Cave, von Bowie bis Edith Piaf. Am Dienstagabend gab sie das erste von drei Berlin Konzerten in der Bar Jeder Vernunft. Hendrik Schröder ist hingeganen.

Die Band "Me and My Drummer" (Bild: imago/VIADATA)

Konzerttipp: Me And My Drummer

Vom Theater in die Musik-Clubs: Als sich Charlotte Brandi und Matthias Pröllochs in Tübingen kennen lernten, beschlossen sie, dem Statisten-Dasein den Rücken zu kehren und ganz und gar Musik zu machen. Sie zogen nach Berlin und starteten ihre Zwei-Personen-Band "Me And My Drummer". Ihr zweites Album ist just erschienen, Konzerte stehen an. Eine Empfehlung von Gerd Dehnel.

Blick in eine Gefängniszelle (Bild: colorubox.com)

Ein atemberaubender Krimi: "Endgültig"

Für viele ist der Krimiautor Andreas Pflüger noch immer ein Geheimtipp. Dabei ist er schon längst überaus erfolgreich - bekannt vor allem als Drehbuchschreiber von über 20 Tatorten, unter anderem denen aus Weimar. Vorlagen für etliche Filme und Theaterstücke stammen aus seiner Feder. Ende 2004 erschien sein erster Thriller "Operation Rubikon", im März wurde sein neuester Krimi "Endgültig" veröffentlicht. Am Dienstagabend liest er daraus in der Kulturbrauerei in Prenzlauer Berg. Ulrike Bieritz stellt das Buch vor.

Szenenfoto: Die Unschuldigen, ich und die Unbekannte am Rand der Landstraße - © Monika Rittershaus

Handke-Premiere im BE: "Es zieht sich..."

Im Berliner Ensemble feierte am Sonntagabend "Die Unschuldigen, Ich und die Unbekannte am Rand der Landstraße" Premiere - eine Uraufführung mit Hindernissen. Denn ein Unfall zwang zur Umbesetzung: Meret Becker musste kurzfristig einspringen, mit Knopf im Ohr - für Anweisungen und Texthilfe. Doch diese Unsicherheit wurde zum Kapital, meint Harald Asel. Mehr von dieser Verstörung hätte der Inszenierung gut getan - so sein überraschendes Fazit.  

Laura Gibson bei einem Konzert (Bild: imago/Future Image)

Konzerttipp: Laura Gibson in der Berghain-Kantine

Das ganze Hab und Gut bei einer Gasexplosion zerstört - genau das ist der amerikanischen Folk-Sängerin Laura Gibson passiert. Dafür ist das Album, das sie daraufhin komponiert hat, ziemlich optimistisch geworden. Und gut: Davon können Sie sich sich am Montagabend bei ihrem Konzert in der Berliner Berghain Kantine überzeugen. Laf Überland sagt: Hingehen!

Wechselstube [Foto: Arno Declair]

"Wechselstube": Außergewöhnliches Projekt am DT

Am 1. Mai öffnet auf dem Vorplatz des Deutschen Theaters Berlin die "Wechselstube". Bis Ende Mai kann das Publikum dort zu Gesprächs- und Handelspartnern von 40 Menschen aus aller Welt werden. Ein Drittel der Teilnehmer sind Geflohene aus Syrien, Irak und Afghanistan. Unsere Theaterspezialistin Ute Büsing hat das Projekt von Anfang an begleitet und stimmt auf die Premiere ein.

Anastacia live 2016 (Bild: imago/Future Image)

Anastacia: Starke Stimme, gute Laune

Die US-Sängerin Anastacia hat in ihrer Karriere 30 Million Alben verkauft und mit Songs wie "I'm outta Love" Welthits geschrieben. Doch immer schon hatte Anastacia mit Krankheiten zu kämpfen, die ihre Karriere zu beenden drohten: Morbus Crohn, Krebs. Jetzt ist sie mal wieder zurück, mit neuem Album und einer Greatest Hits Tour, die sie am Samstagabend nach Berlin in den Admiralspalast führte. Inforadio Konzertreporter Hendrik Schröder wollte wissen, was die bald 50-jährige eine gefühlte Ewigkeit nach ihrem letzten Hit noch drauf hat und kommt zu dem Schluss: Hat sie!

Deutsche Oper Berlin: Morgen und Abend - Szenenfoto Copyright: Marcus Lieberenz/bildbuehne.de

"Morgen und Abend" an der Deutschen Oper Berlin

Von der Kritik als „wunderbares kurzes Buch über Leben und Tod“ gefeiert, hat Jan Fosse mit seinem Roman „Morgen und Abend“ auch den Komponisten Georg Friedrich Haas inspiriert. Seine gleichnamige Oper feierte im vergangenen Herbst in London ihre Welturaufführung. Gestern hatte die Gemeinschaftsproduktion des Royal Opera Houses und der Deutschen Oper im Haus and er Bismarckstraße Premiere – Barbara Wiegand war dabei.

Kultur-Nachrichten

RSS-Feed

Kultur-Sendungen am Wochenende

RSS-Feed
  • Studenten sitzen am 17.10.2011 in einem großen Kinosaal (Foto: dpa)

    Abgedreht

    Das Magazin für Cineasten und alle, die hinter die Kulissen der Filmwirtschaft blicken möchten. Filmkritiken, Gespräche mit Filmemachern, Regisseuren, Schauspielern und Produzenten.

  • Gedeckter Tisch mit Wein mitten im Weinberg

    Aufgegabelt

    Reiner Veit blickt in die Kochtöpfe der Küchenchefs. Die Sendung für alle, die möglichst viel erfahren wollen über Essen, Trinken und die hohe Kunst des Kochens.

  • Die Schauspielerin Sophie Nelisse als Liesel Meminger in einer Filmszene des Kinofilms "Die Bücherdiebin". (Bild: dpa)

    Quergelesen

    Das Literatur-Magazin bietet Interviews und Gespräche mit Literaten und Verlegern, berichtet über Preise und Preisträger von Büchner bis Bachmann sowie über Festivals und Lesungen.

  • Historische Zeichnung, 19. Jahrhundert, Revolte in einer fränkischen Stadt im 12. Jahrhundert (Bild: imago)

    Umgeschichtet

    Vergangenheit aus der Nähe betrachtet: Anhand von Reportagen, Gesprächen und Debatten widmet sich das Magazin dem Spannungsfeld zwischen gestern und heute. 

RSS-Feed