Kultur

Aktueller Beitrag

Die Sängerin Susanne "Popette" Betancor. Foto: Christine Fenzl
Berliner Kleinkunst

Popette Betancor feiert 25 jähriges Bühnenjubiläum

Sie gehört zu den Wegbereiterinnen der neuen Berliner Kleinkunst-Szene: Susanne Betancor, auch "die Popette" genannt. Heute Abend feiert sie im Berliner BKA-Theater ihr 25jähriges Bühnenjubiläum und stellt ihre neue CD vor.

  • Kultur im Inforadio

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Die Kulturredaktion

Advenstkalender - Alle Jahre wieder? Von wegen!

Auch in diesem Jahr öffnen die Kolleginnen und Kollegen von der Inforadio-Kulturredaktion bis zum 24. Dezember jeden Tag ein Türchen. Alle Jahre wieder eben. Aber: muss man eigentlich an jeder Tradition festhalten? Unsere Reporterinnen und Reporter haben sich nach Alternativen umgesehen.

Das Theater HAU 1 in Berlin (Quelle: dpa)
Premierenkritik

"Situation Rooms": Anstrengend eindrücklich

Das Berliner Dokumentartheaterkollektiv Rimini Protokoll steht für die Weiterentwicklung der Theatermittel. Es arbeitet nicht mit Schauspielern, sondern mit so genannten "Experten des Alltags", die sich selbst spielen. In seiner jüngsten Produktion "Situation Rooms" beschäftigt sich Rimini Protokoll jetzt mit Menschen und Waffen.

Weitere Kultur-Beiträge

Besetzung der Netflix-Serie "Marco Polo" (Bild: imago)

"Marco Polo": Netflix setzt auf Historienspektakel

Der Online-Video-Dienst "Netflix" ist vor kurzem in Deutschland und in großen Teilen Europas gestartet, um den internationalen Fernsehmarkt zu erobern. Das Aushängeschild des Streaming-Anbieters sind Serien wie "House of Cards" oder "Orange is the new Black". Und ab Freitag kommt eine weitere Serie hinzu, auf die Netflix große Hoffnungen setzt: "Marco Polo".

Schallplattenspieler mit einer Langspielplatte © imago/blickwinkel

Das Label "Buschfunk" wird 25

Als unabhängiges Label auf dem schwierigen Musikmarkt überstehen - Buschfunk hat das 25 Jahre geschafft. Es konzentriert sich auf ostdeutsche Populärkultur, ohne sich darauf zu beschränken: Neben Brecht-Interpretin Gisela May oder Jazz-Musiker Ernst-Ludwig Petrowsky gehört auch Detroit-Rocker Mitch Ryder ins Programm.

Symbolfoto Bettensteuer: Klingel und Geldscheine an einer Rezeption (Quelle: imago)

Weiter Streit um die City Tax

Mehr als 26 Millionen Euro hat das Land  Berlin bereits durch die Übernachtungssteuern für Touristen eingenommen. Seit Anfang des Jahres müssen Hotels fünf Prozent des Übernachtungspreises für Privatreisende an das Land abführen. Über die Verteilung des eingenommenen Geldes gibt es allerdings Streit im Berliner Abgeordnetenhaus - auch darum wieviel Geld  Berlins Freie Szene aus der City Tax bekommen soll.

Szenenbild: Das weite Land (Deutsches Theater Berlin) - Foto und Copyright: Arno Declair

"Das weite Land": Auf der Couch mit dem Unterbewusstsein

"Das weite Land" gehört zu Arthur Schnitzlers meist gespielten Stücken. Das 1911 uraufgeführte Psychodrama hat wenig von seiner Aktualität eingebüßt. Am Freitagabend wird es in einer Inszenierung von Jette Steckel am Deutschen Theater Berlin aufgeführt.

Manoel de Oliveira Porto (Bild: imago)

Der älteste Regisseur der Welt

In dieser Ausgabe "Abgedreht": ein Gespräch mit dem Regisseur von "Kaptn Oskar", Tom Lass, und Glückwünsche für Manuel Oleveira zum 106. Geburtstag. Außerdem stellen wir eine neue kinomäßige Netflix-Serie und einige der Kinostarts der Woche vor.

Schloss Rheinsberg, Kammeroper, Foto und Copyright dpa

25 Jahre Kammeroper Schloss Rheinsberg

Im kommenden Jahr begeht die Kammeroper Schloss Rheinsberg ihr 25-jähriges Jubiläum - das Festival für junge Opernsänger. Der kommende Opernsommer wird einige Veränderungen bringen: Zum ersten Mal leitet Frank Matthus, Sohn des Festivalgründers Siegfried Matthus, das Festival, und er hat auch gleich eine neue Oper bestellt: Marc-Aurel Floros und Elke Heidenreich schreiben gemeinsam das Stück „Adriana“  

Bernd Kauffmann, Generalbevollmächtigter der Stiftung Schloss Neuhardenberg

"Refugium und Bühne zur Welt"

Der Kulturmanager Bernd Kauffmann hat aus Schloss Neuhardenberg einen Ort für bemerkenswerte Kulturveranstaltungen gemacht. Zum Ende seiner 13-jährigen Tätigkeit zieht er in "Vis-à-vis" ein Resümee seiner Arbeit.

Szenenbild aus "Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere" (Quelle: Warner Bros.)

Neu im Kino

Schon am Mittowch ist der letzte Teil der "Hobbit"-Filme von Peter Jackson angelaufen. Damit ist nach 18 Jahren und sechs Filmen sein gigantischer Ausflug nach Mittelerde vollendet. Mehr über "Der Hobbit - Die Schlacht der fünf Heere" und die anderen Neustarts dieser Woche von Alexander Soyez. 

Kultur-Nachrichten

RSS-Feed

Kultur-Sendungen am Wochenende

RSS-Feed
  • Studenten sitzen am 17.10.2011 in einem großen Kinosaal (Foto: dpa)

    Abgedreht

    Das Magazin für Cineasten und alle, die hinter die Kulissen der Filmwirtschaft blicken möchten. Filmkritiken, Gespräche mit Filmemachern, Regisseuren, Schauspielern und Produzenten.

  • Gedeckter Tisch mit Wein mitten im Weinberg

    Aufgegabelt

    Reiner Veit blickt in die Kochtöpfe der Küchenchefs. Die Sendung für alle, die möglichst viel erfahren wollen über Essen, Trinken und die hohe Kunst des Kochens.

  • Die Schauspielerin Sophie Nelisse als Liesel Meminger in einer Filmszene des Kinofilms "Die Bücherdiebin". (Bild: dpa)

    Quergelesen

    Das Literatur-Magazin bietet Interviews und Gespräche mit Literaten und Verlegern, berichtet über Preise und Preisträger von Büchner bis Bachmann sowie über Festivals und Lesungen.

  • Historische Zeichnung, 19. Jahrhundert, Revolte in einer fränkischen Stadt im 12. Jahrhundert (Bild: imago)

    Umgeschichtet

    Vergangenheit aus der Nähe betrachtet: Anhand von Reportagen, Gesprächen und Debatten widmet sich das Magazin dem Spannungsfeld zwischen gestern und heute. 

RSS-Feed