Aktueller Beitrag

Ein Stapel aufgeschlagener Bücher (Bild: imago)
Literatur

"Der beste Roman des Jahres"

Wenn ein Roman "Der beste Roman des Jahres heißt", dann handelt es sich entweder um Größenwahn oder Ironie. Bei Edward St Aubyns so betitelten Roman ist es wohl Letzteres - und das sehr meisterhaft.

  • Kultur im Inforadio

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Die Kulturredaktion

Weitere Kultur-Beiträge

Die Philharmonie in Berlin (Bild: imago)

Deutsche Oper zaubert Meyerbeer auf die Bühne

Eine sehr selten gespielte Oper hatte Donnerstag Premiere in der Philharmonie, denn die Deutsche Oper an der Bismarckstrasse bleibt wegen Renovierungsarbeiten noch bis Ende November geschlossen. Auf dem Programm stand "Dinorah oder die Wallfahrt nach Ploermel" von Giacomo Meyerbeer.

Gone Girl - Das perfekte Opfer (Bild: Twentieth Century Fox)

Neu im Kino

In dieser Woche kommt David Finchers Verfilmung des Crime Bestsellers "Gone Girl" in die Kinos und man sollte sich darauf gefasst machen, dass fast nichts hier genauso ist, wie es im ersten Moment scheint.  Mehr über "Gone Girl" und weitere Filmstarts der Woche von Alexander Soyez.

"Gone Girl - Das perfekte Opfer" (Quelle: Twentieth Century Fox)

Kinogespräch mit David Fincher zu "Gone Girl"

Am Donnerstag kommt David Finchers neuer Film "Gone Girl" in die Kinos, ein Thriller, der sich um das mysteriöse Verschwinden einer Ehefrau dreht und gleichzeitig von den Selbstlügen einer Ehe erzählt. Es ist die Verfilmung von Gillian Flynns gleichnamigen Bestseller.  

Durch aufgestellte Baumstämme in der oberen Glashalle der Neuen Nationalgalerie in Berlin geht am 30.09.2014 eine Besucherin. Mit der Installation aus insgesamt 144 Stämmen des britischen Architekten David Chipperfield wird die Halle des legendären Mies-van-der Rohe-Baus für drei Monate in eine Säulenhalle verwandelt. (Bild: dpa)

Neue Nationalgalerie: "David Chipperfield. Sticks and Stones"

Der Pergamonaltar ist für mindestens fünf Jahre nicht mehr zu sehen und Ende des Jahres wird auch ein wichtiger Ort für moderne Kunst dicht machen: die Neue Nationalgalerie. Der britische Architekt David Chipperfield soll den Mies-van-der-Rohe-Bau denkmalgerecht sanieren. Doch bevor die Bauleute anrücken, hat Chipperfield  jetzt den großen Glaspavillon in eine Säulenhalle verwandelt.

Pigor & Eichhorn. Pressefoto (Foto: imago stock)

Pigor & Eichhorn in der Bar jeder Vernunft

Sie sind eines der am besten eingespielten Duos der kabarettistischen Unterhaltungsmusik: Pigor und Eichhorn. Inzwischen haben es die Langzeitberliner auf Volumen 8 ihrer Zusammenarbeit gebracht. Am Dienstagabend gab es in der Bar jeder Vernunft die Record Release-Party zur gleichnamigen CD.

Fotografie aus der Ausstellung "The Eyes Of War" - Foto und Copyright: Martin Roemers

"The Eyes of War" - Ausstellung im DHM

Hundert Jahre sind seit dem Ersten Weltkrieg vergangen, vor 75 Jahren begann der Zweite Weltkrieg. 2014 ist ein Jahr, an dem vielfach diesem tausendfachen Tod und Terror gedacht wird. Auf ungewöhnliche Weise tut das der Fotograf Martin Roemers: Er hat Menschen porträtiert, die im Zweiten Weltkrieg erblindet sind. Der Niederländer ist in den Gesichtern dieser Menschen auf Spurensuche gegangen und fand in den erblindeten Augen einen Spiegel der Schrecken und Traumata des Krieges.

Beitragsarchiv

RSS-Feed
  • Das Kammerorchester Carl Philipp Emanuel Bach - Foto und Copyrihgt: Richard Kurc

    Abschied mit Mozart

    Das Kammerorchester Carl Philipp Emanuel Bach unter der Leitung von Helmut Haenchen löst sich auf und verabschiedet sich mit einem Konzertmitschnitt der Sinfonien 39, 40 und 41 von Wolfgang Amadeus Mozart.

  • Der Pianist Francesco Tristano (Bild: imago)

    "Scandale" - Alice Sara Ott und Francesco Tristano

    Klassische Musik im Club Berghain hören - das ist das Konzept der Veranstaltungsreihe Yellow Lounge. Seit 13 Jahren macht sie den Club regelmäßig zum Konzertsaal. An unterschiedlichen Orten und mit teilweise hochkarätigen Künstlern. Am Montag spielten die beiden Pianisten Alice Sara Ott und Francesco Tristano Stücke aus ihrer gemeinsamen CD "Scandale" im Berliner Techno-Club Berghain.

  • Sänger Udo Jürgens (Bild: dpa)

    Udo Jürgens zum 80. Geburtstag

    Udo Jürgens steht seit über 60 Jahren auf der Bühne. Er komponierte mehr als tausend Lieder, zu denen er sich Texte schreiben ließ; er veröffentlichte mehr als 50 Plattenalben, verkaufte er über 100 Millionen Tonträger. Seine Autobiografie wurde fürs Fernsehen verfilmt, und am Dienstag wird er 80.

  • Deutsches Theater Berlin (Bild: dpa)

    "Warten auf Godot" im Deutschen Theater

    "Warten auf Godot" ist längst zum stehenden Begriff für vergebliches Warten geworden. Das gleichnamige Theaterstück von Samuel Beckett ist seit der Uraufführung 1953 ein Klassiker. Am Deutschen Theater Berlin wird es jetzt zu Ehren des vor einem Jahr gestorbenen Regisseurs Dimiter Gotscheff aufgeführt. Samuel Finzi und Wolfram Koch spielen die verlorenen Gestalten Wladimir und Estragon.

  • Außenansicht: Staatsoper im Schiller Theater (Quelle: dpa)

    "Des Simplicius Simplicissimus Jugend"

    Die Staatsoper Berlin bereitet sich auf ihre erste große Premiere der Saison vor, zum ersten Mal wird Daniel Barenboim am kommenden Freitag Puccini dirigieren. Doch bereits am Wochenende hatte in der Werkstatt des Hauses "Des Simplicius Simplicissimus
     Jugend" von Karl Amadeus Hartmann Premiere.

  • Eingang der Berliner Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz (Bild: dpa)

    "Lob der Realität" von Peter Licht in der Volksbühne

    Peter Licht ist ein deutscher Indie-Pop-Musiker, Autor und Theatermacher. Wenn Ihnen der Name gar nichts sagt, haben Sie aber bestimmt schon mal seinen einzigen Riesen-Hit gehört: "Wenn ich nicht hier bin, bin ich aufm Sonnendeck..." Jetzt hat der Mann sein neues Buch "Lob der Realität" veröffentlicht. Susanne Bruha war bei der Buchvorstellung am Samstagabend dabei.

  • Die US-amerikanische Musikerin Azealia Banks bei einem Konzert im Jahr 2013. (Bild: imago)

    Azealia Banks im Huxley's

    Die New Yorker Rapperin Azealia Banks kommt nach Berlin und tritt im Huxley's auf.  Hendrik Schröder war bei ihrem Konzert.

  • Eine Rockgitarre (Bild: dpa)

    Puhdys, City und Karat gemeinsam auf einer CD

    Sie haben Dutzende Hits gelandet, im Laufe ihrer Karrieren mehr als 40 Millionen Alben verkauft. Die Rede ist von City, Karat und Puhdys. Jetzt haben sie sich erstmals für ein Album zusammen getan, werden in den nächsten Monaten auch gemeinsam auf Tour gehen.

  • Schriftsteller Wolfgang Herndorf ist tot. (Bild: dpa)

    Herrndorfs unvollendeter Roman "Bilder deiner großen Liebe"

    Vor einem Jahr nahm sich der an einem unheilbaren Gehirntumor leidende Schriftsteller Wolfgang Herrndorf in Berlin mit 49 Jahren das Leben. Heute erscheint posthum sein unvollendet nachgelassener Roman "Bilder deiner großen Liebe". Unsere Literaturkritikerin Ute Büsing hat ihn schon gelesen.

  • Sänger Andreas Spechtl (l-r) Sebastian Janata und Stefan Pabst von der Band Ja, Panik . Am 31.01.2014 erscheint ihr fünftes Album "Libertatia". (Foto: dpa/Gabriele Summen)

    "Ja Panik" im SO 36

    "Ja, Panik" ist eine Band aus Österreich, die seit einigen Jahren in Berlin ansässig ist. Fünf Alben haben sie in den letzten gut 10 Jahren herausgebracht und sich den Ruf erspielt, eine der wichtigsten deutschsprachigen Bands dieser Zeit zu sein, was vor allem an den hintergründigen, oft versteckt politischen Texten liegt. Am Donnerstagabend waren Ja, Panik mit ihrem aktuellen Album „Libertatia“ in Berlin im So 36. Konzertreporter Hendrik Schröder war auch da.

  • Eine Autorin hält bei einem Poetry Slam ihre Notizen in der Hand. (Bild: dpa)

    Poetry Slam Meisterschaften im Grips

    Donnerstag fand im GRIPS-Theater die Eröffnungsshow der zweiten deutschen Poetry-Slam-Meisterschften U20 statt. Poetry-Slammer unter 20 Jahren treten in den nächsten Tagen im Grips und im Podewil gegeneinander an. Das Finale gibt es dann am Samstag im Grips am Hansaplatz.

  • "Phoenix" mit Nina Hoss; Foto: © Christian Schulz / Piffl Medien

    Neu im Kino

    Nina Hoss in einem Film von Christian Petzold ist mittlerweile keine Überraschung mehr. Für "Phoenix" der am Donnerstag in die Kinos kommt, stand sie zum sechsten Mal für Petzold vor der Kamera. Mehr über den Film und die anderen Neustarts von Alexander Soyez.

  • "Männer in Garagen" (Festival in den Sophiensälen) - Foto: rbb Inforadio/Ute Büsing

    Das Festival "Männer in Garagen"

    "Frauen haben Hobbys, Männer haben Garagen", sagt der Volksmund. Jetzt erkunden die Berliner Sophiensäle mit dem Performance-Festival "Männer in Garagen", was es mit diesen meist verborgenen männlich besetzten Schutzräumen auf sich hat.

RSS-Feed

auch auf inforadio.de

Studenten sitzen am 17.10.2011 in einem großen Kinosaal (Foto: dpa)

Abgedreht

Das Magazin für Cineasten und alle, die hinter die Kulissen der Filmwirtschaft blicken möchten. Filmkritiken, Gespräche mit Filmemachern, Regisseuren, Schauspielern und Produzenten.

Die Schauspielerin Sophie Nelisse als Liesel Meminger in einer Filmszene des Kinofilms "Die Bücherdiebin". (Bild: dpa)

Quergelesen

Das Literatur-Magazin bietet Interviews und Gespräche mit Literaten und Verlegern, berichtet über Preise und Preisträger von Büchner bis Bachmann sowie über Festivals und Lesungen.