Kultur

Aktueller Beitrag

Ehemaliges Amerikahaus in Berlin - jetzt im Umbau für die C/O-Galerie (Bild: imago)
Worauf sich die Kulturredaktion freut

Erste c/o Ausstellung im Amerika Haus

Anna Pataczek freut sich auf die erste Ausstellung von c/o Berlin im umgebauten Amerika Haus. Am 30. Oktober 2014 ist es soweit. Gleich vier Ausstellungen werden dann in den neuen Räumen zu sehen sein.

  • Kultur im Inforadio

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Die Kulturredaktion

Weitere Kultur-Beiträge

Ehemaliges Amerikahaus in Berlin - jetzt im Umbau für die C/O-Galerie (Bild: imago)

Erste c/o Ausstellung im Amerika Haus

Anna Pataczek freut sich auf die erste Ausstellung von c/o Berlin im umgebauten Amerika Haus. Am 30. Oktober 2014 ist es soweit. Gleich vier Ausstellungen werden dann in den neuen Räumen zu sehen sein.

Die britische Regisseurin Katie Mitchell (Bild: Schaubühne Berlin)

"The Forbidden Zone" in der Schaubühne

"The forbidden Zone" ist eine deutsch-britische Koproduktion. Die britische Regisseurin Katie Mitchell hat ein Stück über den Einsatz von Giftgas im Ersten Weltkrieg auf die Bühne gebracht. Erzählt wird die Geschichte von drei Frauen, zwei Chemikerinnen und einer Krankenschwester.

"Guardians of the Galaxy" (Quelle: Walt Disney)

Fahri Yardim spricht Rocket in "Guardians of the Galaxy"

Der Schauspieler Fahri Yardim leiht in "Guardians of the Galaxy" Kopfgeldjäger Rocket, der einem Waschbär ähnelt, seine Stimme. Zum Start des Action-Fantasy-Films in den deutschen Kinos hat Alexander Soyez ihn getroffen.

Emanuela Montanari und Antonino Sutera in "Sacre du printemps" in der Choreographie von Sasha Waltz in der Staatsoper Berlin (Bild: Bernd Uhlig)

Sasha Waltz "Sacre" wieder auf der Bühne

Vanessa Loewel freut sich auf die Wiederaufnahme von "Sacre" von Sasha Waltz in der Staatsoper im Schiller Theater. Ein Jahr musste das Publikum sich gedulden, bis die umjubelte Produktion mit Daniel Barenboim als Orchesterchef wieder auf dem Spielplan steht.

"Guardians of the Galaxy" (Quelle: Walt Disney)

Lebensrettende Songs und ungewöhnliche Superhelden

Alexander Soyez stellt einige der Neustarts dieser Woche vor: Den intellektuellen Psychothriller "Diplomatie",  den herzwärmenden Musikfilm "Can a Song save your life" und mit der ungewöhnlichen Comic-Verfilmung "Guardians of the Galaxy" den Überraschungserfolg aus den USA.

Besucher des Literaturfestivals 2013 lesen in der Sonne

Vorfreude auf: Das Internationale Literaturfestival

Kurz vor dem Start in die Saison blicken unsere Kollegen aus der Kulturredaktion voraus auf Kulturereignisse, auf die sie sich besonders freuen. Ute Büsing hat es das Internationale Literaturfestival Berlin angetan.  

Beitragsarchiv

RSS-Feed
  • iMove - Jugendtanzgruppe des Balletts des Saarländischen Staatstheaters Saarbrücken (Bild: Messky Mo Photographie)

    Tanztreffen der Jugend

    Zum ersten Mal findet im Haus der Berliner Festspiele das "Tanztreffen der Jugend" statt. Junge Tänzerinnen und Tänzer  im Alter von 12 bis 24 Jahren zeigen ihre aktuellen Produktionen. Eröffnet wird das Festival von iMove, der Jugendtanzgruppe des Balletts des Saarländischen Staatstheaters.  

  • Die Schauspieler Aaron Paul, Anna Gunn und Bryan Cranston (vlnr) halten am 25. August 2014 ihre Emmys für ihre Rollen in der Serie "Breaking Bad" in die Kamera. (Bild: imago)

    "Breaking Bad" räumt bei Emmys ab

    Die Emmy-Verleihung 2014 fühlte sich fast an wie ein Déjà vu. Wie im Vorjahr gehörte die Serie "Breaking Bad" zu den großen Gewinnern und räumte zum Abschied noch einmal ab.

  • Lemmy Kilmister, Bassist und Sänger der Band Motörhead (Bild: dpa)

    Vorfreude auf Motörhead in Berlin

    Nach den Sommerferien platzt Berlin vor Konzerten, Premieren und Festivals fast aus allen Nähten. Hendrik Schröder wartet schon jetzt mit Spannung auf das Konzert der britischen Band Motörhead im November. Wegen gesundheitlicher Probleme von Frontman Lemmy Kilmister hätte sich die Band im vergangenen Jahr fast aufgelöst.

     

     

  • 'Mitternachtsweg' von Benjamin Lebert

    Seinen ersten Roman "Crazy" schrieb Benjamin Lebert mit 16, er wurde gefeiert und das Buch verfilmt. Dann schrieb Lebert eigentlich im groben Drei-Jahres-Abstand regelmäßig neue Romane. Am 26. August liest der mittlerweile 32-jährige Autor aus seinem neuen Roman "Mitternachtsweg" beim Parkfest am Gleisdreieck.

  • Symphonic Mob; © DSO / Andreas Meier

    Symphonic Mob in Berlin

    Den "Symphonic Mob" hat sich das Deutsche Symphonie Orchester Berlin (DSO) für den nächsten Sonntag, 31. August ausgedacht. Lea Heinrich vom DSO ist Musikvermittlerin und verrät, was sich hinter dem "Symphonic Mob" verbirgt.

  • Eine historische Straßenlaterne leuchtet in Berlin am Gendarmenmarkt (Quelle: dpa)

    Deutsche Oper und das Konzerthaus-Orchester on tour

    Ende August - der Spätsommer geht schon spürbar in den Herbst über - und in Berlin und Brandenburg beginnt bald wieder die neue Kultursaison. Die Inforadio-Kulturredaktion schaut auf die Saison voraus. Jens Lehmann freut sich besonders auf zwei Provisorien.

  • Das West-Eastern Divan Orchestra unter Leitung von Daniel Barenboim (M) spielt am 24.08.2014 in der Waldbühne in Berlin Werke von Mozart und Ravel. Foto: dpa

    West-Eastern Divan Orchestra in der Waldbühne

    In ihrer Heimat herrschen Krieg und Verfolgung, während sie gemeinsam auf Sommertournee sind: Die Musiker des West Eastern Divan Orchestra. Sie sind jung, stammen aus Israel, Palästina und anderen arabischen Ländern. Das Projekt, gegründet von Dirigent Daniel Barenboim, ist ein Symbol für Toleranz und Völkerverständigung. Gestern Abend ist dieses besondere Orchester zum Abschluss seiner Konzertreise in der Berliner Waldbühne aufgetreten.  

  • Adel Tawil (Bild: imago)

    Heimspiel: Adel Tawil in der Berliner Wuhlheide

    Der Berliner Sänger Adel Tawil hat zwar gerade erst sein allererstes Solo-Album veröffentlicht, ein Newcomer im Musikgeschäft ist er aber nicht. Im Gegenteil: er kann auf eine fast 20jährige Popkarriere zurückschauen. Bekannt geworden ist er zusammen mit Annette Humpe als Popduo "Ich + Ich". Jetzt ist Adel Tawil mit seinem eigenen Album "Lieder" auf Tour. Gestern spielte er in der Berliner Wuhlheide.

  • Südwestfriedhof Stahnsdorf (Bild: imago)

    Kulturnacht auf dem Stahnsdorfer Friedhof

    Das letzte Wochenende der Sommerferien – und vielleicht hat man zum Sommerausklang noch Lust auf ein wenig Kultur unter freiem Himmel? Aber was heißt wenig – vielfältige Kultur-Programmpunkte finden am 23. August auf einem Gelände statt, auf dem man Kultur in dieser Füller erst einmal nicht erwartet: auf dem Friedhof Stahnsdorf.

  • Das Cabinet des Dr. Caligari © Murnau Stiftung

    Die Ufa-Filmnächte auf der Museumsinsel

    Trotz fallender Temperaturen: Die Open Air-Saison ist noch nicht vorbei. Am Donnerstagabend starteten zum Beispiel auf der Museuminsel in Mitte die Ufa-Filmnächte. Bis Samstag werden dort Stummfilmklassiker aus der Weimarer Republik gezeigt.

  • Murat Dikenci [Matthias Heyde]

    Taksim Forever - Park der Träume

    Im Juni 2013 wurde der von Demonstranten über Wochen besetzte Taksim Platz in Istanbul brutal geräumt. Die Bauvorhaben im angrenzenden Gezi-Park konnten zwar vorerst verhindert werden, aber inzwischen hat sich Ministerpräsident Erdogan zum türkischen Präsidenten wählen lassen. Vor diesem Hintergrund spielt das Musiktheaterstück "Taksim Forever", das am Donnerstag in der Neuköllner Oper uraufgeführt wurde.

  • Wesley Snipes (Bild: imago)

    Kinogespräch mit Wesley Snipes

    Mit "Expendables 3" kommt es schon zum dritten Mal zum Klassentreffen von Hollywoods Alt-Actionstars. Zusammengetrommelt hat sie Sylvester Stallone, der im Film auch die Hauptrolle spielt. Auch der frühere "Blade"-Star Wesley Snipes spielt mit. Ein Gespräch über Snipes Comeback nach seinem Gefängnisaufenthalt und die guten alten Actionzeiten, die mit den "Expendables" wiederbelebt werden sollen.

  • Eine Filmspule (Bild: imago)

    Die Woche des deutschen Films in Mexiko

    Die "Woche des deutschen Films" in Mexiko zieht Jahr für Jahr immer mehr Besucher an. Dabei fristet der deutsche Film in den mexikanischen Kinos normalerweise ein Schattendasein. Gerade ist die 13. Woche des Deutschen Films gestartet, wieder mit einer Mischung aus Stummfilmklassikern und aktuellen Produktionen.

RSS-Feed

auch auf inforadio.de

Studenten sitzen am 17.10.2011 in einem großen Kinosaal (Foto: dpa)

Abgedreht

Das Magazin für Cineasten und alle, die hinter die Kulissen der Filmwirtschaft blicken möchten. Filmkritiken, Gespräche mit Filmemachern, Regisseuren, Schauspielern und Produzenten.

Die Schauspielerin Sophie Nelisse als Liesel Meminger in einer Filmszene des Kinofilms "Die Bücherdiebin". (Bild: dpa)

Quergelesen

Das Literatur-Magazin bietet Interviews und Gespräche mit Literaten und Verlegern, berichtet über Preise und Preisträger von Büchner bis Bachmann sowie über Festivals und Lesungen.