Blick in das automatisierte Medikamentenlager einer Apotheke
dpa
Bild: dpa Download (mp3, 28 MB)

Newsjunkies - Medikamenten-Engpässe - eine lange absehbare Krise?

Mehr als 300 Medikamente sind kaum lieferbar. Der Bedarf ist wegen vieler Krankheitsfälle höher als sonst. Deutschland hat sich abhängig gemacht von wenigen Lieferanten. Wie konnte das passieren? Und was kann jetzt helfen? Das fragen die Newsjunkies Henrike Möller und Bruno Dietel.

Alle Folgen

Eine Mitarbeiterin einer Arzneimittelproduktion in Lettland zeigt eine Handvoll Tabletten.
picture alliance / Russian Look

Interview - Engpässe bei Medikamenten: Ullmann (FDP) fordert breitere Lieferketten

Die Apotheken haben schon seit Wochen Probleme, Medikamente zu beschaffen - und ein Ende ist nicht absehbar. Andrew Ullmann, gesundheitspolitischer Sprecher der FDP, sagt angesichts der Engpässe, dass die Abhängigkeit von wenigen Lieferanten verringert werden müsse. Die Produktion solle auch nach Deutschland verlagert werden.

Eröffnung einer Produktionsstätte für Corona Impfstoffe der Firma Allergopharma.
IMAGO / photothek

Interview - Medikamentenengpässe: Pharmaindustrie beklagt Preiskampf

Husten- und Fiebersaft, Mittel gegen Bluthochdruck, Insuline - all das fehlt derzeit in den Apotheken, denn es gibt große Lieferengpässe. Hans-Georg Feldmeier, der Vorsitzende des Bundesverbands der Pharmazeutischen Industrie (BPI), beklagt, dass seine Branche unter enormem Preisdruck stehe.