Wolodymyr Selenskyj, Präsident der Ukraine, hält eine Rede per Videokonferenz während der Ukraine Recovery Conference URC. (Bild: dpa/ KEYSTONE)
dpa/ KEYSTONE
Bild: dpa/ KEYSTONE Download (mp3, 30 MB)

Newsjunkies - Braucht die Ukraine wirklich einen Marshallplan?

In der Schweiz geht es ab Montag um den Wiederaufbau des zerstörten Landes. Ziel ist eine Art Marshallplan. Die Newsjunkies Konrad Spremberg und Jörg Poppendieck fragen sich, was der ursprüngliche Marshallplan eigentlich war und was so eine Wiederaufbaustrategie für die Ukraine bedeuten könnte.

Alle Folgen

Ein Plakat weist auf die anstehende Ukraine-Wiederaufbaukonferenz hin
KEYSTONE/TI-PRESS

Interview - Wiederaufbau der Ukraine: Bis zu 400 Milliarden Euro nötig

In der Schweiz startet eine zweitägige Wiederaufbaukonferenz für die Ukraine. Erwartet werden Vertreter aus 40 Ländern. Es sei jetzt schon wichtig, über den Wiederaufbau in dem Land zu sprechen, sagt Gunter Deuber von Raiffeisen Research. Denn: Das Geld muss erst einmal beschafft werden.

Newsjunkies
rbb

Newsjunkies – verstehen was uns bewegt

Ein Tag, ein großes Nachrichten-Thema. Das liefert der Podcast "Newsjunkies". Wir fragen nach dem Warum und geben Antworten und Hintergründe – während der Sommermonate einmal wöchentlich am Freitag ab 17.00 Uhr und immer unter rbb24inforadio.de/podcasts. Fragen und Feedback: newsjunkies@inforadio.de.