Hand mit Euroschein an Heiszungsthermostat, Symbolfoto Heizkosten (Bild: IMAGO / Wolfgang Maria Weber)
IMAGO / Wolfgang Maria Weber
Bild: IMAGO / Wolfgang Maria Weber Download (mp3, 35 MB)

Newsjunkies - Hintergrund zum Krieg: Werden Öl und Gas zur Waffe?

Der Krieg in der Ukraine hat auch sichtbare Auswirkungen in Deutschland. Direkt nach Beginn der russischen Invasion sind Öl und Gas teurer geworden. Energie ist ein mächtiges Druckmittel auf beiden Seiten: Für Russland, weil westliche Staaten wie Dutschland massiv abhängig sind von russischen Lieferungen. Und für den Westen, weil ausbleibende Zahlungen in Russland zu großen Problemen führen würden. Finanziert also Deutschland indirekt den Krieg Putins? Wie könnte Deutschland von russischer Energie unabhängig werden und wie würde sich das auf die deutsche Wirtschaft und die Sprit- und Gaspreise auswirken?

 

Die "Newsjunkies" liefern in dieser Woche Hintergründe und Einordnungen zum Krieg in der Ukraine. Dazu gibt es jeden Tag eine Folge des Partner-Podcasts "Alles ist anders", den der rbb zusammen mit WDR und SWR produziert. Diesmal beschäftigen sich die Hosts Carolin Bredendiek und Florian Gregorzyk mit der Frage: "Werden Öl und Gas gerade als Waffe eingesetzt?". Die Episode lief im Feed von "Alles ist anders" am 23. März.

Alle Folgen