Fernseh-Ansprache des russischen Präsidenten Putin zum Einmarsch in die Ukraine
IMAGO / ZUMA Wire
Bild: IMAGO / ZUMA Wire Download (mp3, 49 MB)

Zwölfzweiundzwanzig - Ralf Fücks: "Wir haben die Signale aus dem Kreml unterschätzt"

Wladimir Putins Wille zur Gewaltanwendung ist unterschätzt worden – bis zu seinem Angriff auf die Ukraine am 24. Februar. Dabei sei das ein Krieg mit Ansage, sagt Ralf Fücks, Gründer und Leiter der Denkfabrik "Zentrum Liberale Moderne (LibMod)".

Zur Person:

Der Grünen-Politiker Ralf Fücks leitet das Zentrum Liberale Moderne mit Sitz in Berlin. Das "LibMod" bezeichnet sich selbst als Thinktank für Demokratie, Freiheit und Weltoffenheit. Es veröffentlicht unter anderem Berichte, Analysen und Debattenbeiträge über Russland und arbeitet mit dem Sacharow-Zentrum in Moskau zusammen.

Im Mai 2021 hatte die russische Regierung diese Organisation und zwei weitere als unerwünscht eingestuft und ihnen damit faktisch ein Betätigungsverbot im Land erteilt.

Auch auf inforadio.de

In Irpin türmen sich kaputte Autos zu einem großen Berg auf.
picture alliance / ZUMAPRESS.com

Russischer Angriff - Krieg in der Ukraine

Seit Ende Februar herrscht Krieg in Europa: Russland greift die Ukraine an. Im ganzen Land stehen die Städte immer wieder unter Beschuss. Mehrere Millionen Menschen sind auf der Flucht. Inforadio begleitet die Entwicklung und erklärt Hintergründe in Interviews, Reportagen und Podcasts.