Vis à Vis

DIE AKTUELLE SENDUNG

Schuhe in der Konservatorenwerkstatt der Gedenkstätte Auschwitz (Bild: rbb/ Maria Ossowski)
rbb/ Maria Ossowski

Holocaust-Gedenken: Konservierung von Habseligkeiten

In der Gedenkstätte des Konzentrationslagers Auschwitz können die Besucher Fakten des Holocaust nachspüren. Margrit Bormann ist dort Konservatorin und sorgt dafür, dass die ehemaligen Habseligkeiten nicht zerfallen. Über ihre Arbeit hat sie mit Reporterin Maria Ossowski gesprochen.

  • Vis à vis

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Podcast zur Sendung

Sendungsarchiv

Altbundespräsident Joachim Gauck
imago images / Eduard Bopp

80 Jahre Gauck: "Die Menschen sind zur Freiheit geboren"

Joachim Gauck war DDR-Bürgerrechtler, Leiter der Stasi-Unterlagenbehörde und deutscher Bundespräsident. Am Freitag feiert er seinen 80. Geburtstag. Hauptstadt-Korrespondentin Isabel Reifenrath hat ihm zum Interview getroffen.

Israelischer Historiker Yehuda Bauer (Bild: dpa)
dpa

Yehuda Bauer: Warum Antisemitismus eine Gefahr bleibt

In Jerusalem erinnert das Welt-Holocaust-Forum an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor 75 Jahren. Der Historiker und Holocaustforscher Yehuda Bauer war lange wissenschaftlicher Leiter der Gedenkstätte Yad Vashem. Inforadio-Redakteur Christian Wildt hat ihn getroffen, um mehr über alten und neuen Antisemitismus zu erfahren.

In einer chinesischen Fabrik werden Kinderwagen präsentiert (Bild: imago images / Xinhua)
imago images / Xinhua

Cybex-Gründer: Kinderwagen ist ein modisches Accessoire

Für den Unternehmer Martin Pos gehen beim Kinderwagen Sicherheit und Design Hand in Hand. Dabei arbeitet der Cybex-Gründer und Vorstandschef von Goodbaby bereits an E-Kinderwagen. Über Pos' ungewöhnliche Karriere hat Wirtschaftsreporter André Tonn gesprochen.

René Wilke (Die Linke), Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt (Oder) bei einer Pressekonferenz (Bild: dpa)
dpa

Frankfurts Oberbürgermeister Wilke: "Die Unbeschwertheit ist weg"

René Wilke ist seit Mai 2018 Oberbürgermeister von Frankfurt (Oder). Immer wieder bekommt der Linken-Politiker Hassmails. Darunter sind auch schon Morddrohungen gewesen. Über das tägliche Geschäft mit Beleidigungen und Unflätigkeiten hat Sabine Tzitschke mit dem Bürgermeister gesprochen.

Verschiedene Gemüsesorten lilegen beiander - darunter Radieschen, Karotten und Blumenkohl (Bild: imago images / Frank Sorge)
imago images / Frank Sorge

Gemüseforscher: Viele Sorten sind frosthärter als bekannt

Den Winter übersteht nicht nur Kohl, das sagt Landwirt Wolfgang Palme. Der gemüsebauliche Forscher sieht neue Chancen für eine ressourcenschonende Landwirtschaft und mehr Frische in der kalten Jahreszeit. Wirtschaftsredakteur Gerd Dehnel hat mit ihm darüber gesprochen.

Christian Tetzlaff mit seiner Geige (Stefan-Peter Greiner, Bonn, 2000)
rbb/Ackermann

Stargeiger Tetzlaff: "Beethoven steckt voller Wutausbrüche"

Einer der besten Geiger in Deutschland ist Christian Tetzlaff. Zum Start in das Jahr der Violine wird er am Sonntag in der Philharmonie Kammermusik von Beethoven spielen. Kulturreporter Hans Ackermann hat mit Tetzlaff über den Sinn dieser Aktion und über den Jubilar dieses Jahres, über Beethoven gesprochen.

Langzeitarchiv

RSS-Feed
  • Veronika Rücker. (Bild: dpa)
    dpa

    Rücker: "Olympische Spiele würden Deutschland sehr gut tun"

    Sie ist eine der einflussreichsten Frauen im deutschen Sport: Veronika Rücker. Die 49-Jährige ist die Vorstandsvorsitzende des Deutschen Olympischen Sportbundes. Ein Interview über Führungsstil, Aufgaben und Ziele, sowie eine neue deutsche Olympiabewerbung.

  • Besucher gehen am "Tag der offenen Tür" in der Stasiopfer-Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen durch das sogenannte "U-Boot"
    dpa

    "Die Angst vor der Stasi war Vergangenheit"

    Es war ein Schlüsselmoment der Revolution in der DDR vor 30 Jahren: Der Abend, an dem Bürger das Zentrum des einst allmächtigen Staatssicherheitsdienstes eroberten, um zu verhindern, dass Akten vernichtet werden. Stephan Konopatzky war beim "Sturm auf die Normannenstraße" in Berlin-Lichtenberg dabei.

  • Vis à vis

  • Der Jesuiten-Pater und Schulleiter des Canisius-Kollegs, Klaus Mertes (Quelle: dpa/Tirl)
    dpa/Tirl

    Pater Mertes: "Da wusste ich, dass ich in die Verantwortung gehen musste"

    Vor genau zehn Jahren wurde der Missbrauchsskandal am Berliner Canisius-Kolleg des Jesuiten-Ordens bekannt, nicht zuletzt durch den Schulleiter Klaus Mertes. Im Vis à vis schildert er seine Sicht der Vorfälle und spricht über die Folgen des Skandals.

  • Peter Wittkamp (Bild: imago images/Doris Spiekermann-Klaas)
    imago images/Doris Spiekermann-Klaas

    "Zwänge sind wie ein Kobold im Kopf"

    "Für mich soll es Neurosen regnen - mein Leben mit Zwangsstörungen". So heißt ein Buch des Berliner Autors Peter Wittkamp. Wer dessen Tweets unter dem Namen "Diktator" verfolgt oder wer sich an die BVG-Kampagne 'Weil wir dich lieben' erinnert, die Wittkamp betreut hat, der merkt: Dieser Mann lässt sich nicht unterkriegen.  

  • Besucher vor einem Kunstwerk der Galerie Michael Schultz auf der Art-Messe art berlin.
    imagoe images/Stefan Boness/Ipon

    Ohne Misstrauen geht es nicht: Faszination Fälschung

    Hubertus Butin ist Kunsthistoriker. Mittlerweile wird er als Experte vor Gericht geladen, um millionenschwere Fälschungen zu entlarven. Hinter einem erfolgreichen falschen Gemälde stehe aber nicht nur der Fälscher, sondern fast das ganze Kunstgewerbe, erzählt er Barbara Wiegand im Interview.

  • Andrea Häfele
    rbb/Sylvia Tiegs

    Inklusion: Ein Prozess, an dem alle beteiligt sind

    Vor elf Jahren unterzeichnete Deutschland das UN-Abkommen über die Rechte von Behinderten. Seitdem gilt die sogenannte Inklusion – auch in der Schule. Andrea Häfele hat einen Sohn mit Down-Syndrom. Sie findet, an der Inklusion könne noch gearbeitet werden.

  • Symbolbild: Eine Sozialarbeitern spricht mit Schülern in einer Grundschule in Berlin-Friedrichshain.
    dpa/picture-alliance

    Zwischen Schule und Leben: Sozialarbeiter in Berlin

    Schulsozialarbeiter sind das Bindeglied zwischen Schule und Leben. Auch Anika Kindler und Conrad Bohms arbeiten in diesem Beruf. Besonders die Digitalisierung stellt ihre Arbeit vor Probleme, haben sie Sylvia Tiegs im Interview verraten.

  • Symbolbild Börse: Bulle und Bär vor der Frankfurter Börse.
    dpa/Daniel Kalker

    Ökonom Marc Friedrich: "Wir werden schleichend enteignet"

    Der wirtschaftliche Absturz kommt, sagt Marc Friedrich. Sein Buch darüber heißt "Der größte Crash aller Zeiten". Bis spätestens 2023 komme der Zusammensturz, hat er Gerd Dehnel im Interview erzählt.

  • Symboldbild: Eine Lehrerin erklärt einem ihrer Schüler die Aufgaben.
    imago images/Olaf Döring

    Zehn Jahre Sekundarschule - "Wir lernen alle voneinander"

    Vor zehn Jahren wurden in Berlin Haupt-, Real- und Gesamtschulen abgeschafft und durch die Integrierten Sekundarschulen ersetzt. Ob sich die neue Schulform bewährt hat, beurteilt Schulleiterin Miriam Pech im Interview mit Sylvia Tiegs.

  • Eine Frau läuft mit ihrem Hund vor der Skyline von Sydney, die mit Rauch von Buschbränden bedeckt ist.
    www.imago-images.de

    Wie der Klimawandel die Gesundheit beeinträchtigt

    Sabine Gabrysch ist Deutschlands erste Universitätsprofessorin für Klimawandel und Gesundheit. Thomas Prinzler hat mit ihr über den Klimawandel und die Auswirkungen auf die Gesundheit gesprochen.

  • Historiker Andreas Nachama (Bild: imago images/ Rolf Zoellner)
    imago images/ Rolf Zoellner

    Nachama: Gemeinsam an Missständen zu arbeiten, ist unsere Aufgabe

    Andreas Nachama ist als Direktor der Stiftung Topographie des Terrors in den Ruhestand gegangen. Über sein Wirken in Berlin und wie es sich als Jude in der Hauptstadt lebt, hat Nachama mit Ulrike Bieritz gesprochen.

  • Abschied von Jean-Claude Juncker als EU-Kommissionschef
    imago images / Xinhua

    Jean-Claude Juncker: "Ich habe mich redlich bemüht"

    Jean-Claude Juncker hat sein Amt als EU-Kommissionspräsident an Nachfolgerin Ursula von der Leyen übergeben. Nach fünf Jahren hat Juncker mit Holger Roman Bilanz gezogen. Gewohnt humorvoll, aber auch nachdenklich.

  • Carola Rackete
    imago images

    Rackete: "Eine Figur, die nur begrenzt mit mir zu tun hat"

    Carola Rackete, die Kapitänin der "Sea-Watch 3"  engagiert  sich auch für den Klimaschutz. Dazu hat sie unter dem Titel "Handeln statt Hoffen" ein Buch veröffentlicht.

  • Chorleiter Stefan Schmidt bei der öffentliche Probe zusammen mit dem Berliner Straßenchor (Bild: dpa/ Picture Alliance)
    dpa/ Picture Alliance

    Straßenchor: "Es funktioniert, weil ich meine Sänger nicht als Klienten sehe"

    Im Berliner Straßenchor singen Leute, die "ein Ding weghaben." Gegründet hat ihn der Pianist Stefan Schmidt. Warum er auch nach zehn Jahren dieses Projekt unterstützt, hat er Anke Burmeister erzählt.

  • Zwei Platten mit Nachtisch und Früchten bei einem Büffet (Bild: imago images / Schöning)
    imago images / Schöning

    "Einteilung in gesunde und ungesunde Lebensmittel hat keinen Sinn"

    Ernährungswissenschaftler Uwe Knop wendet sich gegen altbekannte Diät- und Ernährungsvorschläge. Er spricht sich vielmehr für intuitives Essen aus. Wie das funktioniert, hat er Gerd Dehnel erzählt.

  • Ingmar Stadelmann moderiert die Abendshow am 14.11.2019. (Bild: rbb)
    rbb

    Ingmar Stadelmann: "Scheitern gehört bei Comedy dazu"

    Seit Herbst ist Ingmar Stadelmann das Gesicht der rbb Abendshow. Im Inforadio spricht er darüber, wann die Show ein Selbstläufer ist und worin die Herausforderung liegt, jede Woche zu liefern.

  • Prozessauftakt zum Münzendiebstahl im Bode-Museum am Berliner Landgericht. (Bild: imago/Eibner)
    imago/Eibner

    Ulf Morling: Vom Ku'damm-Raser bis zu den Hells Angels

    Seit Jahrzehnten berichtet Ulf Morling aus den Gerichtssälen der Hauptstadt. Im Interview blicken wir mit dem rbb-Gerichtsreporter zurück auf die wichtigsten Prozesse des Jahres. Besonders mitgenommen hat dabei Morling der Unfalltod des kleinen Konstantin.

  • Regisseur Thomas Ostermeyer (Bild: Brigitte Lacombe/ Schaubühne Berlin)
    Brigitte Lacombe/ Schaubühne Berlin

    Thomas Ostermeier: Solidarität und künstlerische Koalitionen gegen Rechts

    Die Berliner Schaubühne ist auch in dieser Saison wieder das bestbesuchte Theater der Stadt. Ute Büsing spricht mit Theaterleiter Thomas Ostermeier über Neuzugänge und Abgänge - und die Bedrohung von rechts.

  • Ein Mann geht über ein stillgelegtes Gleisbett
    imago images / Westend61

    Gesundheitspsychologin Lippke: Schritte aus der Einsamkeit

    Jeder fünfte Mensch in Deutschland fühlt sich mindestens zwei Mal in der Woche einsam. Das kann sogar krank machen. Sonia Lippke kennt kleine Schritte, die aus der Einsamkeit heraus helfen.

  • Die Vorstandsvorsitzende und Vorstand Betrieb der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Sigrid Nikutta. (Bild: imago/photothek)
    imago/photothek

    Sigrid Nikutta: Abschied von der BVG

    Sigrid Nikutta stand zehn Jahre lang als Vorstandschefin an der Spitze der Berliner Verkehrsbetriebe. Nun verlässt sie das Unternehmen. Thorsten Gabriel spricht mit ihr über den Abschied von der BVG.

  • Wenzel und Band auf der Bühne
    Sandra Buschow/sanstories.com

    Wenzel: "Wir haben aufgehört, zu träumen"

    Hans-Eckardt Wenzel - eigentlich immer nur Wenzel gerufen – ist bekannt als Sänger und Liederschreiber. Neben eigenen Texten vertont er Gedichte von Kramer oder spricht über Lessing. Wir haben mit Wenzel über Ideen der Aufklärung, Behutsamkeit und seine Lieder gesprochen.

  • Uwe Madel; Quelle: rbb/Gundula Krause
    rbb/Gundula Krause

    Den Tätern auf der Spur

    "Täter, Opfer, Polizei" – so heißt der Kriminalreport im rbb-Fernsehen. In diesem Magazin beweist Moderator Uwe Madel langen Atem bei regionalen Kriminalfällen. Gerade entstanden aus einer intensiven Recherche ein Film und ein Podcast zu den drei verschwundenen Mädchen Maike, Georgine und Rebecca. Wir haben mit ihm über seine Arbeit gesprochen.

  • Johann Frisell, schwedischer Gesandter in Deutschland. (Foto: Thomas Prinzler)
    Thomas Prinzler

    Johan Frisell: "Der Nobelpreis wird sich verändern"

    In Stockholm werden die diesjährigen Nobelpreise überreicht. Johan Frisell, schwedischer Gesandter in Deutschland, beschreibt die Feierlichkeiten und äußert sich zur Kritik am Preis.

  • Eine Statue von Ludwig van Beethoven in Bonn
    imago images / Wolfgang Zwanzger

    Christine Eichel: Empfindsamer Titan Beethoven

    Am kommenden Wochenende beginnen die großen Feierlichkeiten zu Beethovens 250. Geburtstag. Ein ganzes Jahr wird der Komponist weltweit geehrt. Aber wer war dieser Mann mit dem wirren Haarschopf? Die Berliner Autorin Christine Eichel hat eine Biografie über Beethoven geschrieben, ARD-Kulturkorresponentin Maria Ossowski hat sie getroffen.

  • Stephan Märki, Intendant und Operndirektor des Staatstheaters Cottbus ab Spielzeit 2020/21; © Marlies Kross
    Marlies Kross

    Stephan Märki: "Ein Theater muss immer groß denken"

    Stephan Märki übernimmt ab der kommenden Spielzeit die Intendanz am Staatstheater Cottbus. Die Vision des 64-jährigen Schweizers: Cottbus soll wieder international anschlussfähig werden und an bessere Zeiten des Hauses anknüpfen. Immerhin war das Theater einst mit den “Zonenrandermutigungen“ von Christoph Schroth eines der wichtigsten Theater Deutschlands. Wie Märki das schaffen will, hat er Sylvia Belka-Lorenz erzählt.

  • Birgit Langebartels im Inforadiostudio (Bild: rbb/Christian Wildt)
    rbb/Christian Wildt

    Birgit Langebartels: Working Moms und das Depressionsrisiko

    Niedergedrückt sein, keine Freude, keinen mehr Antrieb haben: All das können Anzeichen fürt eine Depression sein. Millionen Menschen sind betroffen und "leben im Leerlauf", wie es die Psychologin Birgit Langebartels ausdrückt. Nach der Auswertung von intensiven Interviews beschreibt sie in einem Buch, wie man die "die verborgene Logik der Depession verstehen“ kann, nämlich auch als Reaktion auf gesellschaftlichen Hochdruck. Inforadio-Redakteur Christian Wildt sprach mit Birgit Langebartels.

  • CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak am Rednerpult
    imago images / Sven Simon

    Paul Ziemiak: Ein Jahr CDU-"General"

    Rund ein Jahr ist Paul Ziemiak neuer Generalsekretär der CDU und damit rechte Hand von Annegret Kramp-Karrenbauer. Dabei hatte sie der damalige Chef der Jungen Union im internen Machtkampf gar nicht unterstützt. Jetzt tut er es. Wie steht Ziemiak zur aktuell wackeligen Groko - und was hat er sich als CDU-"General" sonst noch vorgenommen? Das hat ihn Inforadio-Hauptstadtkorrespondentin Vera Wolfskämpf gefragt.

  • Der Schönefelder Bürgermeister Dr. Udo Haase am Schreibtisch (Quelle: rbb|24/Ursula Brunner)
    rbb/Ula Brunner

    Schönefelds Bürgermeister Udo Haase sagt Tschüss

    Seit 2003 war Udo Haase Bürgermeister der Großgemeinde Schönefeld. In seinen Amtsbezirk fällt auch die Großbaustelle des BER-Flughafens. Trotzdem hat er nicht nur den Spatenstich verpasst, sondern wird auch nicht mehr in seiner Rolle als Bürgermeister bei der Eröffnung dabei sein. Denn am Dienstag gibt er sein Amt ab. Der Abschied fällt ihm schwer, wie er Inforadio-Redakteur Thomas Rautenberg im Interview erzählt hat. 

  • Schriftsteller Thomas Pletzinger und Dirk Nowitzki (Bild: imago images/ Star Media)
    imago images/ Star Media

    Autor Thomas Pletzinger: Die Umkreisung des Basketball-Stars Dirk Nowitzki

    Dirk Nowitzki ist einer der weltbesten Korbjäger und der beste Europäer, der jemals in der amerikanischen Profi-Basketball-Liga NBA gespielt hat. Der Autor und Schriftsteller Thomas Pletzinger hat diesen Ausnahmeathleten sieben Jahre lang begleitet und darüber ein Buch geschrieben. Darüber, über seine Basketball-Leidenschaft und natürlich auch über Dirk Nowitzki hat rbb-Sportreporter Andreas Witte sich mit Thomas Pletzinger unterhalten.

  • Regisseur Erwin Wagenhofer
    Michael Liebert

    Erwin Wagenhofer: Dokumentarist der Hoffnung

    Mit drei herausragenden Dokumentationen hat der österreichische Regisseur Erwin Wagenhofer die Fallgruben unserer auf Konsum ausgelegten Welt aufgedeckt. Die Tücken der Ernährungs-, Geld-, und der Bildungsindustrie. Sein neuer Film "But Beautiful - Nichts existiert unabhängig", der seit kurzem in den Kinos läuft, schlägt versöhnlichere Töne an, zeigt Auswege und Alternativen - und macht sogar ein bisschen Hoffnung. Alexander Soyez hat mit Erwin Wagenhofer gesprochen.

  • Archiv: Inge Paulini, Präsidentin des BfS (Bild: dpa/ Julian Stratenschulte)
    dpa/ Julian Stratenschulte

    BfS-Präsidentin Inge Paulini: "Strahlung ist überall"

    Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) hat eine repräsentative Befragung über die Strahlung in Auftrag gegeben: "Was denkt Deutschland über Strahlung 2019?" Über die Ergebnisse und welche Auswikungen Strahlung auf Menschen hat, sprach Wissenschaftsredakteur Thomas Prinzler mit BfS-Präsidentin Inge Paulini.

  • Archiv: Max Kepler während eines Spiels (Bild: dpa/ Aaron Lavinsky)
    dpa/ Aaron Lavinsky

    Baseball-Star Kepler: "Ein Homerun ist ein geiles Gefühl"

    Es ist der große Traum vieler junger deutscher Sportler, wenn sie nicht im Fußball aktiv sind: In die USA gehen und dort zum Star avancieren. Max Kepler aus Berlin ist der Erste, der im Baseball mit den Besten der Welt mithalten kann - also in dem stundenlangen Spiel-Duell zwischen Ball-Werfern und Schlagmännern, das hierzulande eher ein Nischendasein fristet. Dirk Walsdorff hat sich mit ihm unterhalten.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Interview
Colourbox

Interviews

Hier müssen Politiker, Vertreter von Wirtschaft und Gesellschaft, Prominente, Künstler und Sportler Rede und Antwort stehen. Wir stellen Fragen, hören zu und haken nach.

Inforadio Reporter
rbb/Freiberg

Reporter

Die Reporterinnen und Reporter von Inforadio präsentieren ihre Reportagen zum aktuellen Zeitgeschehen in Berlin und Brandenburg als echte Hör-Highlights. Sie gehen Fragen auf den Grund, die die Menschen in unserer Region bewegen und bieten Einblick in unterschiedlichste Lebenswelten.