Religion und Gesellschaft

Religion und Gesellschaft
Colourbox

Aktuelle Sendung

Klaus Leutner in Treptow am Grabmal für die ermordeten Antifaschisten (Quelle: rbb/Marta Kupiec)
rbb/Marta Kupiec

Gedenkkultur - Vergessene Gräber

Auf dem Städtischen Friedhof Altglienicke in Berlin weist ein unauffälliger Gedenkstein darauf hin, dass dort fast 1300 Nazigegner beigesetzt worden sind. Ein Drittel der Toten waren polnische Häftlinge aus dem KZ Sachsenhausen. Bei der Frage, wie ihnen würig gedacht wird, offenbaren sich Unterschiede in der polnischen und deutschen Gedenkkultur. Außerdem stellt Ulrike Bieritz in der Sendung eine katholische Gemeinde vor, die es nur gibt, weil dort viele Brandenburger mit polnischem Pass wohnen.  

  • Religion und Gesellschaft

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Kontakt

Sendungsarchiv

Weltjugendtag Rio de Janeiro
Imago stock&people

Der Amazonas und der Zölibat

In Rom beginnt heute die Amazonassynode. Werden die Bischöfe tatsächlich tatsächlich den Anfang vom Ende des Pflichtzölibats einläuten? Warum ist diese Frage ausgerechnet im Regenwald so wichtig? Dies und mehr aus Religionen und Gesellschaft.

Vom Konflikt betroffenes Haus in Groß Gaglow, Cottbus (Foto: rbb/Phillipp Manske)
rbb/Phillipp Manske

Konflikt um ehemals jüdisches Eigentum

Vier Familien aus Groß-Gaglow/ Cottbus haben ein Problem: Ihre Häuser stehen auf Grundstücken, die früher Juden gehörten und die Jewish Claims Conference fordert die Rückübertragung. Ein Bericht über einen Streit, der sich hinzieht. Außerdem geht es in "Religion und Gesellschaft" darum, wie sich die evangelische Kirche zur Nachhaltigkeit verhält und warum Juden schon Neujahr feiern.

Wer hat hier was zu lachen? Papst Franziskus und Kardinal Marx im Mai im Vatikan
www.imago-images.de

Wer zuletzt lacht...

In Fulda kommen die 69 katholischen deutschen Bischöfe zu ihrer Herbstvollversammlung zusammen. Sie diskutieren am Montag über den Reformprozess, der schon begonnen hat und die Entschädigung von Missbrauchsopfern. Es wird spannend, denn aus Rom kommt bislang keine Unterstützung für den Reformwillen der deutschen Katholiken. Im Frühjahr haben die Bischöfe beschlossen, sich gemeinsam mit den Laien, auf einen sogenannten synodalen Weg zu machen. Was das bedeutet, erklärt Vatikankorrespondent Tilmann Kleinjung.  

Archiv: Imran Sagir vom muslimischen Seelsorgetelefon in Berlin
imago images / epd

Seelenrettung und Suizidprävention

Seit zehn Jahren gibt es Telefonseelsorger in Berlin, die sich speziell um Muslime kümmern. Sie sitzen unter einem Dach mit Juden und Christen. Zehntausend Menschen deutschlandweit töten sich jährlich selbst. Hilfe und Beratung gibt es bevor es zu spät ist für Angehörige und Gefährdete nicht nur am Telefon, auch in Kirchengemeinden und bei neutralen Beratungsstellen. Wie selbst Bierdeckel  helfen können, darüber berichtet Matthias Schirmer.

Rabbiner Andreas Nachama, Historiker und geschäftsführender Direktor der Stiftung Topographie des Terrors
imago/epd/Rolf Zoellner

"Ein Miteinander, das diese Gesellschaft doch so sehr braucht"

Andreas Nachama ist Rabbiner, Historiker und geschäftsführender Direktor der Stiftung Topographie des Terrors in Berlin. Am Montag wird er für sein Engagement für Toleranz mit der Moses-Mendelssohn-Medaille ausgezeichnet - ein Portrait. Außerdem: Bröckelt das Zölibat? Und: Debatte um den Schuldenreport 2019.

Verein Totgeschwiegen e.V.
privat

"Ärzte erfanden, wie man Essen so zubereitet, dass es keine Nährstoffe mehr enthielt"

Christina Härtel ist Expertin für die Patientenmorde der Nazis. Der Beginn der so genannten "Euthanasie" jährt sich am heutigen Sonntag zum 80. Mal, gleichzeitig mit dem Anfang des Zweiten Weltkriegs. Außerdem: Was Polen in Berlin über Deutschland denken. Und: Eine Pfingstkirche will im Wedding Fuß fassen - das freut nicht alle.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Geschichte
Colourbox

Geschichte

Anhand von Reportagen, Gesprächen und Debatten widmet sich das Magazin dem Spannungsfeld zwischen gestern und heute. "Geschichte" sucht nach dem Wirken von Strukturen, Institutionen und Weltanschauungen, will Vergangenes sinnlich erfahrbar machen und Denkanstöße geben. Außerdem: Veranstaltungs- und Lesetipps.

Inforadio Kultur
Colourbox

Kultur

Der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft: Premierenkritiken, Film- und Musik-Tipps, Buchbesprechungen und Rundgänge durch aktuelle Ausstellungen. Die Kultur präsentiert das Wichtigste aus den Theater- und Kinosälen, Opern- und Konzerthäusern, Museen und Galerien und anderen Kulturräumen der Region und darüberhinaus.