SPD und Grüne in Berlin treffen sich mit ihren Delegationen zu Sondierungsgesprächen im Kurt-Schumacher-Haus
dpa
Bild: dpa

- Stahr (Grüne): Wollen perspektivisch Rot-Rot-Grün fortsetzen

Am Montag haben sich die Berliner SPD und CDU zu Gesprächen getroffen, aber auch SPD und FDP sowie Grüne und Linke. Die Gespräche mit der SPD verliefen konstruktiv, sagte die Berliner Landesvorsitzende der Grünen, Nina Stahr.

Stahr sagte, ihre Partei habe ein rot-rot-grünes Dreierbündnis für die Stadt im Blick. Deshalb habe man sich mit SPD und der Linken getroffen, mit denen es "konstruktive Gespräche" gab. Gerade in den Bereichen Klimaschutz und Verkehrswende habe man in dieser Konstellation viel erreicht – daran wolle man anknüpfen, so die Grünen-Politikerin.

Stahr: Evaluierung von letzter Legislaturperiode rot-rot-grün geplant


Stahr wollte sich nicht dazu äußern, wie es mit dem Volksentscheid zu "Deutsche Wohnen enteignen" im angestrebten rot-rot-grünen Bündnis weitergeht und verwies auf die vereinbarte Vertraulickkeit der Gespräche. Man sei aber auch hier konstruktiv miteinander im Gespräch. Zum "Neustart" eines möglichen rot-rot-grünen Bündnisses wolle man auch darüber sprechen, was in der letzten Legislaturperiode gut und schlecht gelaufen ist. Stahr sagte, im Laufe der Woche wollen sich die Grünen auch mit der Berliner FDP und CDU treffen.

auch auf inforadio.de

Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen kommt mit Robert Habeck (l), Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen und Christian Lindner, Parteivorsitzender der FDP, zu einem Pressestatement.
dpa

Inforadio-Spezial: Wahlen 2021 - Nach den Wahlen im Bund und in Berlin

Wer folgt auf Angela Merkel im Kanzleramt und welche Koalition regiert künftig im Roten Rathaus? Auf Bundesebene beansprucht Olaf Scholz (SPD) den Posten für sich, während die Union noch auf eine Jamaika-Koalition hofft. FDP und Grüne gelten als Königsmacher. In Berlin will sich SPD-Spitzenkandidatin Franziska Giffey noch nicht festlegen, mit wem sie in Zukunft koalieren will.