Annalena Baerbock, Kanzlerkandidatin und Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, und Olaf Scholz, Kanzlerkandidat der SPD und Bundesfinanzminister, lachen beim "Politiktalk aus der Hauptstadt - Wer schafft's ins Kanzleramt?" vom RBB und der Süddeutschen Zeitung (Bild: dpa / Kay Nietfeld)
dpa / Kay Nietfeld
Bild: dpa / Kay Nietfeld

Polittalk aus der Hauptstadt: Wer schafft's ins Kanzleramt? - Scholz und Baerbock sehen Fehler bei der Pandemie-Bekämpfung

Zwei wollen es wissen: Sowohl Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen) als auch Olaf Scholz (SPD) wollen der Union die Kanzlerschaft abringen. Im Inforadio trafen sie zum ersten Mal seit ihrer Benennung als Kanzlerkandidaten ihrer Parteien in einem Talk aufeinander - und räumten dabei Fehler bei der Corona-Bekämpfung ein. Hier können Sie die Veranstaltung noch einmal im Video sehen.

Zwei wollen es wissen: Beide wollen der Union die Kanzlerschaft abringen. Im Inforadio trafen Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen) und Olaf Scholz (SPD) zum ersten Mal seit ihrer Benennung als Kanzlerkandidaten ihrer Parteien in einem Talk aufeinander.

Dabei hat Vizekanzler Scholz Fehler im Kampf gegen die Corona-Pandemie eingeräumt.

Es habe falsche Entscheidungen gegeben, sagte der SPD-Kanzlerkandidat. Beispielsweise sei es falsch gewesen, zu Beginn der Pandemie die Schulen zu schließen. Auch die Impfstoffbestellung in Europa habe zu lange gedauert.

Die Grünen-Kanzlerkandidatin Baerbock erklärte, man könne nicht nur die regierenden Parteien zur Verantwortung ziehen. Alle Parteien müssten Lehren aus der Corona-Krise ziehen.

Durch den "Polittalk aus der Hauptstadt - Wer schafft's ins Kanzleramt?" führten Inforadio-Moderatorin Angela Ulrich und Stefan Braun (Süddeutsche Zeitung).

Der Polittalk ist eine Kooperation von Inforadio und der Süddeutschen Zeitung, unterstützt von der Bertelsmann Stiftung.

Auch auf inforadio.de