Soldaten des britischen Militärs gehen an Bord eines A400M-Flugzeugs. Nach der Bundeswehr und anderen westlichen Verbündeten hat auch Großbritannien seine letzten Streitkräfte aus Afghanistan abgezogen.
picture alliance/dpa/MOD/AP
Bild: picture alliance/dpa/MOD/AP

- Treffen Sicherheitsrat: Flughafen Kabul könnte UN-Schutzzone werden

Möglicherweise einigt sich der Weltsicherheitsrat auf eine UN-Schutzzone für den Flughafen in Kabul. Diese Hoffnung hat der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz Wolfgang Ischinger. Keine der fünf Vetomächte habe ein Interesse an einer instabilen Lage in Afghanistan.

Der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, hat die Hoffnung geäußert, dass sich der Weltsicherheitsrat auf eine UN-Schutzzone für den Flughafen in Kabul einigt. Keine der fünf Vetomächte habe ein Interesse an einer instabilen Lage in Afghanistan. Deshalb sehe er die Chance, dass es zu einem entsprechenden UN-Mandat kommt.

Flughafen Kabul könnte unter UN-Mandat kommen

 

In Kabul bleibt die Lage angespannt. Auf den Flughafen sollen am Montagfrüh fünf Raketen abgefeuert worden sein. Es sei überfällig, dass sich der Sicherheitsrat mit der Lage in Afghanistan befasst, so Ischinger. Anders als im Syrien-Konflikt gebe es jetzt die Chance, dass die Vetomächte gemeinsam vorgehen. Niemand wolle, dass dort "ungeordnetes Chaos" ausbreche.

Auch auf inforadio.de

Menschen aus Afghanistan am Grenzübergang nach Pakistan (Bild: dpa/ picture alliance/ AP)
dpa/ picture alliance/ AP

Machtwechsel am Hindukusch - Afghanistan unter den Taliban

Nach der erneuten Machtergreifung der Taliban in Afghanistan steht die internationale Staatengemeinschaft vor der Frage: Wie geht es weiter? Inforadio blickt auf die aktuellen Entwicklungen, analysiert die Lage mit Politik-Expertinnen und -Experten und schaut, was die Machtergreifung für die Menschen vor Ort bedeutet.