Soldaten stehen am Fliegerhorst Wunstorf in der Region Hannover. Von hier starten Transportflugzeuge, die Menschen aus Afghanistan ausfliegen sollen.
Bild: Rene Schroeder

- Afghanistan - "Bitterer kann scheitern kaum klingen"

Wenn es heißt: "Man kann nur beten, dass alle gerettet werden" - dann heißt das nichts Gutes. Diesen Satz hat am Montag Außenpolitiker Norbert Röttgen (CDU) gesagt und meinte damit die Ortskräfte der Deutschen in Afghanistan. Ein bitterer Satz, findet Hauptstadtkorrespondent Georg Schwarte.

Auch auf inforadio.de

Menschen aus Afghanistan am Grenzübergang nach Pakistan (Bild: dpa/ picture alliance/ AP)
dpa/ picture alliance/ AP

Machtwechsel am Hindukusch - Afghanistan unter den Taliban

Nach der erneuten Machtergreifung der Taliban in Afghanistan steht die internationale Staatengemeinschaft vor der Frage: Wie geht es weiter? Inforadio blickt auf die aktuellen Entwicklungen, analysiert die Lage mit Politik-Expertinnen und -Experten und schaut, was die Machtergreifung für die Menschen vor Ort bedeutet.