rbb

- Intensivmediziner: Wir brauchen eine bundesweite Corona-Warn-Ampel

Erstmals seit Monaten müssen wieder mehr als 1000 Menschen mit Covid-19 auf Intensivstationen behandelt werden. Christian Karagiannidis, Präsident der Deutschen Gesellschaft für internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin, fordert ein bundesweites Ampelsystem.

Die Belegung von Krankenhausbetten mit Corona-Patienten wird bald das wichtigste Kriterium für staatliche Schutz-Auflagen. Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen werde nicht mehr die entscheidende Rolle spielen. Das will die Gesundheitsminister-Konferenz auf den Weg bringen will.

Berliner Corona-Warn-Ampel auch bundesweit

 

Der Präsident der deutschen Gesellschaft für Intensiv- und Notfallmedizin Christian Karagiannidis gesagt, es sei wichtig, jetzt ein bundeweites Ampelsystem zu installieren. Für die Berliner Zahlen etwa gebe es das bereits seit langem.

Inzidenzen der Neuinfektion nicht vergessen

 

Dadurch werde nicht nur mit einbezogen, wieviele Menschen ins Krankenhaus kommen, sondern es zeige auch frühzeitig an, wie sich das Virus in der Bevölkerung verbreitet. Das bedeute, dass die Inzidenzen weiterhin eine herausragende Rolle spielen, so Karagiannidis.

Auch auf inforadio.de

Eine Passantin in der Fußgängerzone hat einen Mundschutz in der Hand.
dpa

Hintergründe und Aktuelles - Inforadio Spezial: Coronavirus

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen. Was sind die neuesten Diskussionen um Urlaub, Schule, Arbeit und Wirtschaft? Inforadio spricht regelmäßig mit Expertinnen und Experten aus allen relevanten Bereichen und berichtet über das Leben in Coronazeiten.