Buch: Klaus Wagenbach - Die Freiheit des Verlegers
Bild: imago/DATA73

- Was ist aus den Protagonisten des 68er-Geistes geworden?

Sie protestierten gegen das Establishment, den Vietnamkrieg, die verstaubte Sexualmoral und das Schweigen, wenn es um die Aufarbeitung des Nationalsozialismus ging: die 68er-Bewegung. Dieser Umbruch wirkte sich nicht nur auf die Politik und die Gesellschaft der Bundesrepublik aus, sondern auch auf Kunst und Kultur. Was machen die Protagonisten 50 Jahre nach '68? Zum Beispiel der Berliner Wagenbach Verlag, die Filmemacherin Ula Stöckl oder der Schriftsteller Christoph Hein, der schon zu DDR-Zeiten immer angeeckt ist.

Inforadio am Pfingstmontag

Besucher interagieren in der Ausstellung "Politiken des Designs" im Kunstraum in Potsdam, einer Ausstellung des Fachbereichs Design der FH Potsdam
imago/Martin Müller

Das Thema im Inforadio am Pfingstmontag - Künstler mischen sich ein

Wo sind sie, die Intellektuellen und Künstler, wenn es um die drängenden gesellschaftlichen Fragen der Zeit geht? Pop und Provokation, Theater und Taten, Dichten und Denken - wir sprechen mit kritischen und kreativen Köpfen in Berlin und Brandenburg. Welche Ideen hat die Kunst für die Gesellschaft, welche Macht hat der Maler, der Komponist, der Schriftsteller, etwas zu bewegen? "Künstler mischen sich ein" - das Thema im Inforadio am Pfingstmontag.