O Haupt voll Blut und Wunden! - Passionsspiele Oberammgerau
imago/United Archives
Bild: imago/United Archives

- "Oh Haupt voll Blut und Wunden"

"O Haupt voll Blut und Wunden" - das ist ein Klassiker unter den Kirchenliedern. Der alte Text stammt aus unserer Region. Der Theologe und Dichter Paul Gerhardt schuf ihn als Übersetzung eines alten lateinischen Hymnus Mitte des 17. Jahrhunderts in brandenburgischen Mittenwalde. Matthias Schirmer und Alexander Simon haben sich auf die Suche nach Paul Gerhardt gemacht, in Berlin, Mittenwalde und in Lübben, mitten im Spreewald.

Buchinfo

Paul-Gerhardt-Fenster in der Paul-Gerhardt-Kirche in Lübben
imago/fototraube.de

Konrad Klek (Hrsg) - Voller Freud ohne Zeit

Das Paul Gerhardt-Lesebuch
200 Seiten
ISBN: 978-3-96038-126-6
€ 18,00
Verlag: edition Chrismon

Zur Übersicht

Kreuzigung Jesu - eine Holzskulptur
colourbox

Was Gesichter zeigen - Karfreitag im Inforadio

Wieviel Emotion und Persönlichkeit liegt im Gesicht eines Menschen - wieviel davon im Auge des Betrachters? Zum Karfreitag rückt Inforadio Gesichter in den Blick: Von der Porträt- bis zur allgegenwärtigen Handyfotografie, vom professionell schönen, dem verhüllten, dem verstümmelten Gesicht bis zur menschlichen Mimik aus dem Computer, vom Antlitz Gottes zu den schmerzverzerrten Zügen des Gekreuzigten.