Gerald Pirner: Der Schatten des Atems, 2017
Gerald Pirner
Bild: Gerald Pirner

- Gesicht ohne Sehkraft

Gesicht – das Wort kommt von Sehen. Was aber, wenn man nichts sehen kann? Wie nehmen Blinde die Welt wahr?  Zur Zeit ist in Berlin-Treptow eine Ausstellung blinder Fotografen zu sehen. Sie heißt: "was du nicht siehst". Matthias Bertsch hat die beteiligten Künstler kennen gelernt, die sich mittels der Fotografie ein Stück Welt erobern. 

Infos im WWW

Ausstellung im Kungerkiez - was du nicht siehst

Die Ausstellung ist noch bis zum 31. März zu sehen. Bei der Finissage wird auch der Film "Shot in the Dark" zu sehen sein.

Das Lightpainting-Studio in der Galerie Kungerkiez wird mit dem Ende der Ausstellung zwar abgebaut, doch in Kürze entsteht in der Werkstatt für Interkulturelle Medienarbeit in der Crellestraße 19 in Schöneberg ein Studio für Blinde Fotografen, in dem die Technik des Lightpainting praktiziert werden kann.

Zur Übersicht

Kreuzigung Jesu - eine Holzskulptur
colourbox

Was Gesichter zeigen - Karfreitag im Inforadio

Wieviel Emotion und Persönlichkeit liegt im Gesicht eines Menschen - wieviel davon im Auge des Betrachters? Zum Karfreitag rückt Inforadio Gesichter in den Blick: Von der Porträt- bis zur allgegenwärtigen Handyfotografie, vom professionell schönen, dem verhüllten, dem verstümmelten Gesicht bis zur menschlichen Mimik aus dem Computer, vom Antlitz Gottes zu den schmerzverzerrten Zügen des Gekreuzigten.