Symbolbild: Eine Frau packt eine Weihnachtskarte mit Geldschein
dpa
Bild: dpa Download (mp3, 16 MB)

Vis à vis - Konsum, Glück und Scham: Unser Verhältnis zum Geld

Wir reden über Liebe, Erotik oder Partnerschaft offener als über das Geld. Das meint der Berliner Psychotherapeut Wolfgang Krüger. Für ihn ist es wichtig zu wissen, wie unsere Einstellung zum Geld geprägt wurde - in der Kindheit. Von Anke Burmeister

Die Weihnachtszeit ist die Zeit der Besinnung, für Familie, Freunde, Liebe - und für Geschenke. Laut statistischem Bundesamt wird jeder Deutsche dieses Jahr rund 250 Euro für Weihnachtsgeschenke ausgeben.

Gute Beziehung zum Geld finden

 

Weihnachten ist also auch ein Fest des Geldes. Der Berliner Psychotherapeut Wolfgang Krüger möchte unser Verhältnis damit versachlichen. "Ähnlich wie Erotik und Durchsetzungsvermögen zählt das Geld zu den Lebenskräften", sagt er. "Und wenn wir zu uns keine gute Beziehung haben, dann finden wir die auch zum Geld nicht."

Krüger gibt zum Umgang mit Geld Seminare. Außerdem hat er das Buch "Glücklich reich sein" geschrieben.

Auch auf rbb24inforadio.de

Symbolbild Nebekostenabrechnung
IMAGO / Jochen Tack

Wirtschaft - IW-Studie: Nebenkosten steigen schneller als die Miete

Noch steigen die Bestandsmieten moderat und weit unterhalb der Inflationsrate. Ganz anders die Nebenkosten: Bei weitem nicht mehr nur die steigenden Heizkosten führen dazu, dass Mieter immer mehr Geld fürs Wohnen aufbringen müssen. Von Johannes Frewel