Alex 21 - zivile Ukraine-Hilfe
privat
Bild: privat Download (mp3, 38 MB)

Vis à vis - Richard von Groeling: "Alex21" hilft in der Ukraine

Hinter dem Kürzel "Alex21" haben die Frankfurterin Liz Olegov und der Berliner Richard von Groeling ein Netzwerk für die Lieferung von Lebensmitteln und medizinische Gütern aufgebaut, das in der Ukraine Bedürftige und Institutionen direkt beliefert - in unmittelbarer Frontnähe. Wie das funktioniert, erklärt von Groeling im Gespräch mit Christian Wildt.

Richard von Groeling ist eigentlich Rechtsanwalt und Regieassistent. Als er an dem Morgen aufwachte, an dem die russische Armee Ziele in der ganzen Ukraine angegriffen hatte, änderte sich das. Er spürte den Impuls, etwas unternehmen zu müssen. Zusammen mit der Influencerin Liz Olegov organisierte er zunächst die Reise von ukrainischen Geflüchteten über Krakau und Wahrschau nach Deutschland.

Ende März 2022 fuhren sie selbst in die Ukraine und gründeten die Initiative "Alex21 for Ukraine". Mit der Hilfe von Unterstüzerinnen und Unterstützern aus Deutschland und den USA brachten sie Hilfsgüter in kleine Orte nahe an der Front. Denn dort sind die Menschen meistens von der Versorgung abgeschnitten, gerade Trinkwasser ist gefragt.