Regal mit Haar-Kosmetik
rbb/Anselm
Bild: rbb/Anselm Download (mp3, 2 MB)

100 Sekunden Leben - Mehr Volumen untenrum

Was, wenn die Versprechen der Kosmetik-Industrie tatsächlich wahr würden? Unsere Kolumnistin Doris Anselm hat ein neues Shampoo und sieht sich schon als Superheldin zwischen Katastrophenschutz und Notaufnahme.

In der Dusche meines Fitnessstudios hängt Werbung für eine neue Haarpflegeserie. Wie ich daraus lerne, ist die erforderliche Pflegeroutine, um obenrum als ordentliche Frau durchzugehen, inzwischen angewachsen auf ganze vier Produkte, die ich alle nacheinander benutzen soll.

Zuerst, so steht es auf dem Werbeplakat, kommt das „feuchtigkeitsauffüllende Shampoo“, danach die "feuchtigkeitsversiegelnde Spülung", anschließend die "feuchtigkeitsumhüllende Haarmaske", und dann gibt es noch ein sogenanntes "Wonder Water". Wenn das alles funktioniert, dann eignet sich meine Frisur, derart mit Feuchtigkeit betankt und abgedichtet, als Wasserspeicher für den Katastrophenschutz.

Ich träume grad von einer Zukunft als Superheldin, da entdecke ich den Spender an der Wand. Ein Tester! Zwar kann man von den vier Produkten nur das Shampoo ausprobieren, aber egal. Ich zapfe reichlich, auch, um mir ein bisschen von dem Geld zurückzuholen, das ich der Kosmetikindustrie über die Jahre ins Maul geworfen hab. Jetzt spare ich mir im Fitnessstudio mein eigenes Waschzeug und benutze stattdessen das Werbeshampoo mit der Feuchtigkeit, und zwar (risikofreudig wie ich bin) nicht nur am Kopf. Sondern auch am Bauch, unter den Armen, zwischen den Zehen, am Rücken … und sogar an Stellen, die bisher noch nie Probleme mit zu wenig Feuchtigkeit hatten.

Da fällt mir ein – es gibt ja auch schon krasse Haarpflegeprodukte für Männer. Zum Beispiel für mehr Volumen! Und wenn man die dann auch an anderen Stellen benutzt … Am Bauch muss man vermutlich vorsichtig sein, da kriegen viele Männer das ja gut alleine hin mit dem Extra-Volumen. Aber woanders? Nee. Lieber gar nicht erst auf Ideen bringen. Sonst kaufen sich die Jungs auch noch das Haarspray mit dem 24-Stunden-Halt. Und das klingt … schmerzhaft.