Vorbeterin Susie Dawi in der Ibn Rushd Goethe Moschee
IMAGO / tagesspiegel
Bild: IMAGO / tagesspiegel Download (mp3, 3 MB)

Berlin und Brandenburg - Heimat für liberale Muslime: Die Ibn Rushd-Goethe Moschee

Als 2017 in Berlin die liberale Ibn Rushd-Goethe Moschee eröffnete, stimmte eine Frau den Gebetsruf an. Es sollte keine Geschlechtertrennung geben. Das erste Gebet fand im Blitzlichtgewitter der Fotografen statt. Fünf Jahre später ist es ruhig geworden um die Moschee. Von Anne Winter

Auch auf rbb24inforadio.de

Beim Fest des Fastenbrechens beten Gläubige in der Ibn Rushd-Goethe Moschee.
dpa

Interview - Moschee-Gründerin Ateş ist "dankbar" und "bereut nichts"

Seit fünf Jahren gibt es in Berlin-Moabit die Ibn Rushd-Goethe Moschee, die einen progressiven Islam vertritt. Frauen und Männer beten dort gemeinsam. Freitags kämen vielleicht nicht so viele Menschen in ihre Moschee wie in andere, sagt Leiterin Seyran Ateş, aber: "Wir haben unglaublich viel angestoßen."