Eine Panzerhaubitze bei einer Brigadeübung
Bild: IMAGO / Björn Trotzki

Krieg in der Ukraine - AfD-Politiker: Deutschland haaresbreit davon entfernt, Kriegspartei zu werden

Bei Waffenlieferungen hat Deutschland der Ukraine eine weitere Zusage gemacht: Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) sagte am Freitag, dass sieben Panzerhaubitzen geliefert werden. Rüdiger Lucassen, verteidigungspolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, sagt, er habe kein gutes Gefühl bei dieser Lieferung.

Aus Sicht des verteidigungspolitischen Sprechers der AfD-Bundestagsfraktion, Rüdiger Lucassen, ist Deutschland nur noch eine Haaresbreite davon entfernt, von Russlands Präsident Putin als Kriegspartei deklariert zu werden.

Ausweitung des Krieges

 

Die Gefahr einer Ausweitung des Krieges sei nicht gebannt, meint der AfD-Politiker. Er gibt zu bedenken, dass Deutschland nicht verteidungsbereit sei. Falls Deutschland Waffensysteme abgebe, senke das zusätzlich die Verteidigungsbereitschaft. Deswegen sei seine Fraktion auch gegen die Lieferungen.

Hilfe von östlichen NATO-Ländern

 

Lucassen argumentiert, dass Deutschland bereits humanitäre Hilfe im großen Umfang gewähre. Zudem gebe es noch die Möglichkeit, dass die östlichen NATO-Partner der Ukraine helfen. Von der geplanten TV-Ansprache von Kanzler Scholz erwartet Lucassen, dass der SPD-Politiker seine Politik der "Kehrtwende" erklärt, also warum Deutschland nun doch schwere Waffen an die Ukraine liefere.