Symbolbild: Gasherd und Rubel
Bild: dpa

Krieg in der Ukraine - Wirtschaftsexperte: Gas-Lieferstopp würde wichtige Branchen treffen

Der russische Präsident Wladimir Putin droht mit einem Lieferstopp für Gas. Lars Feld, Professor für Wirtschaftspolitik, sagt in dem Fall einen Einbruch der deutschen Wirtschaftsentwicklung voraus. Einige Branchen - etwa Glas und Keramik - könnten aus Deutschland komplett verschwinden.

Die sogenannten Wirtschaftsweisen legen an diesem Mittwoch ihre aktualisierte Konjunkturprognose vor. Es wird damit gerechnet, dass die Sachverständigen ihre Vorhersage im Vergleich zum Herbst deutlich nach unten korrigieren. Grund ist der Krieg in der Ukraine.

Wirtschaftspolitik-Professor rechnet mit enormen Folgen von Gas-Lieferstopp


Bei der Prognose gehen die Wirtschaftsweisen davon aus, dass es nicht zu einem Stopp russischer Energielieferungen kommt. Dem Berater von Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP), Lars Feld, zufolge würde ein solcher Stopp Russland zwar massiv treffen - für Deutschland hätte er aber enorme Folgen.

Glas- und Keramikindustrie könnte aus Deutschland verschwinden

 

Bestimmte Branchen seien darauf angewiesen, dass sie 24 Stunden am Tag Energie bekommen - zum Beispiel die Glas- und Keramikindustrie. Dort bestehe die Gefahr, dass Anlagen kaputt gehen und Unternehmen völlig verschwinden, sagte Feld.